PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Reifen halten wie lange?



oesi
05.01.2009, 17:21
servus erstmal,
nachdem ich lange nur passiv im forum unterwegs war, tu ich mir den spaß jetzt mal aktiv an:Angel:

meine 1. frage: ich hab zu weihnachten 2 neue gp 4000 gekriegt. ich denke ich werd die so im frühjahr irgendwann draufziehen, mit neuen schläuchen.
da hat sich mir die frage gestellt, ob die reifen, da sie ja aus gummi sind, nicht irgendwann aushärten bzw. nicht mehr zu benutzen sind (egal ob sie ungefahren oder gefahren sind)?
ein freund, dessen vater mit autoreifen zu tun hat, meinte dass das auch bei radreifen so ist (autoreifen härten glaub ich nach ein paar jahren aus).
was meint ihr?
grüße

Stupidboy?
05.01.2009, 17:25
Klar härten sie aus aber deine sind bestimmt vorher auf gefahren :D
bei den alten Schlauchreifen meines Vaters (ca10 Jahre aber eher 15Jahre alt) ist der Gummi richtig brökelig.

ich denke 4Jahre(oder mehr) halten Reifen aber schon da würde ich mir keine Sorgen machen.

ktmfahrer
05.01.2009, 17:47
Hab allerdings mal eine Doku über das Team Discovery Channel gesehen, wo die so einen Typen in Belgien gezeigt haben, der für das Team die Reifen in seinem Keller aufbewahrt.

Der hat gesagt, dass die Reifen die Armstrong fährt (fuhr) (jetzt eigenlich wieder FÄHRT:)) mind. 6-7 Jahre alt sind. Scheinbar sind sie dann geschmeidiger. Allerdings wurden die Reifen dort sicher besser gelagert als bei irgendeinem Händler.

i-flow
05.01.2009, 17:49
Ich fahre zum Teil Reifen, die ich zehn Jahre im Keller hatte.
Du darfst sie halt nicht in die Sonne legen. Kuehl und trocken, am besten im Bierkeller :drinken2:

LG ... Wolfi :D

Radlmax
05.01.2009, 17:52
Hab noch einen Satz Michelin Grand Cru 2002 im Keller gelagert. Müssten jetzt gut sein, werde sie im Frühjahr mal testen.

bernhard67
05.01.2009, 18:20
Hab allerdings mal eine Doku über das Team Discovery Channel gesehen, wo die so einen Typen in Belgien gezeigt haben, der für das Team die Reifen in seinem Keller aufbewahrt.

Der hat gesagt, dass die Reifen die Armstrong fährt (fuhr) (jetzt eigenlich wieder FÄHRT:)) mind. 6-7 Jahre alt sind. Scheinbar sind sie dann geschmeidiger. Allerdings wurden die Reifen dort sicher besser gelagert als bei irgendeinem Händler.
Reiner Anachronismus! Die hochwertigen Schlauchreifen waren früher nicht vulkanisiert. Sie waren sozusagen ein unfertiges Produkt. Man hat sie im Keller gelagert, damit der Kleber kontrolliert trocknet. Dann haben sie länger gehalten und sind leichter gelaufen.

Moderne Reifen werden vulkanisiert und sind nach der Produktion fertig. Da muß nichts trocknen oder aushärten. Man kann die Reifen natürlich ewig lang lagern. Dann gehen die Weichmacher aus dem Gummi der Lauffläche raus und dieser wird härter. Dadurch halten die Reifen länger und rollen (vielleicht) minimal leichter, aber gerade bei Nässe werden sie rutschiger.

Meine Meinung ist: junge Reifen sind am besten. Die Hersteller suchen für ihre Reifen den besten Kompromis zwischen Leichtlauf, Verschleiß und Haftung. Durch Altern wird ein Reifen nicht besser.

Manche Hersteller überziehen neue Reifen nach der Produktion mit Wachs oder Silikonöl, um das Aushärten des Gummis zu verhindern und sie so länger lagerfähig zu machen. Daher altert ein neuer Reifen weniger, als einer der schon mal ein paar hundert km gefahren wurde.

ktmfahrer
05.01.2009, 20:43
Ich sag ja nicht, dass man das so machen sollte wie die. Fand's nur interessant.

Wobei ich mich schon wundere, dass die sieben Jahre alte Reifen fuhren. Ist ja nicht so, dass es bei Reifen keine Weiterentwicklung gäbe.

medias
05.01.2009, 20:46
Ich sag ja nicht, dass man das so machen sollte wie die. Fand's nur interessant.

Wobei ich mich schon wundere, dass die sieben Jahre alte Reifen fuhren. Ist ja nicht so, dass es bei Reifen keine Weiterentwicklung gäbe.

LA fur gelabelte Veloflex und bei diesen ist es immer noch so, dass eine Lagerung angebracht ist.
Die anderen Fabrikat benötigen das lagern nicht mehr.