PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Welchen Heimtrainer? Tacx, Elite, ...



sanzan
05.01.2009, 21:07
Hallo!

Ich bin interessiert an einem Heimtrainer fürs Rennrad, bei dem sich die Leistung in Watt einstellen lässt.

Was könnt ihr mir da empfehlen?
Wer hat Erfahrungen mit den Modellen (welche Modelle genau?) von Tacx und Elite? Wie genau sind die Wattangaben?

stanilo
06.01.2009, 11:52
Meiner Meinung nach können die Wattangaben nicht besonders genau sein, da immer unkalkulierbarer Schlupf zwischen Reifen und Rolle vorliegt. Dieser ändert sich zudem auch dauernd je nach Luftdruck in den Reifen.

Wenn Du möglichst genaue Wattangaben brauchst, führt kein Weg an SRM o.ä. oder einem Ergometer vorbei.

sanzan
06.01.2009, 14:08
Danke für die erste Info!

Ich denke auch, dass die Wattangaben nicht sehr genau sind. Aber genau deswegen hier meine Fragestellung, um Auskunft von Leuten zu bekommen, die so ein Gerät verwenden.

bigwillie013
07.01.2009, 10:29
Ich denke....??? Habt ihr denn schon mal ein SRM, ergomo oder Powertap auf der Rolle gehabt um das zu testen?:confused:
Also ich habe und kann daher für die Tacx Rolle (I-Magic) sagen, dass die alte grüne software sehr genau anzeigt :Applaus:(minimal zu wenig) und die neue blaue software deutlich zu viel :heulend:(kann man über Skalierung einstellen - bei mir ist 107 die perfekte Einstellung).
Zum Thema Schlupf, Luftdruck, etc:
da der Schlupf bei gleichen Parametern immer gleich ist und von Tacx wohl auch in die Wattberechnung eingebaut wurde spielt es keine Rolle solange man immer den selben Reifen nutzt und diesen immer auf den selben Wert aufpumpt (bei mir 7bar).:ä
Für meinen Tacx gilt daher:
was ich drinnen an Watt fahre kann ich auch draußen fahren und umgekehrt. Mal ganz abgesehen vom hohen Motivationsfaktor der VR und RLV's

stanilo
07.01.2009, 18:49
Ich habe meine I-Magic verkauft.

Ich hatte keine Lust, dauernd den Luftdruck auf dem gleichen Level zu halten. Und außerdem erwärmt sich der Reifen während des Trainings, so daß sich der Luftdruck ändert. Das merkt man auch am Kalibrierungsfaktor, der mit kaltem Reifen deutlich anders ist als mit warmem Reifen.

bigwillie013
08.01.2009, 09:51
Ich habe meine I-Magic verkauft.

Ich hatte keine Lust, dauernd den Luftdruck auf dem gleichen Level zu halten. Und außerdem erwärmt sich der Reifen während des Trainings, so daß sich der Luftdruck ändert. Das merkt man auch am Kalibrierungsfaktor, der mit kaltem Reifen deutlich anders ist als mit warmem Reifen.Ich gehe mal davon aus, dass du einen normalen Mantel drauf hattest?! Da ist das erwärmen normal. Ich fahre einen Tacx indoor Mantel (blau) und der erwärmt sich fast gar nicht, also auch keine Veränderung in der Skalierung :Applaus:. (außerdem nutzt sich dann auch nicht der normale Mantel "eckig" ab). Hab den Mantel auf ner alten Felge und muss daher nur das kpl. Hinterad wechseln - ne Sache von ner Minute.:Bluesbrot
"keine Lust den Luftdruck auf dem gleichen Level zu halten" :confused: :eek: Aufpumpen??? ;) das mache ich per se vor jeder Trainingsfahrt also auch vor den indoor sessions....
Und meine I-Magic bekommt keiner, die bleibt bei mir!!:drinken2: