PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Verhältnis Oberrohrlänge zu Steuerrohrlänge



rrfahrer
12.01.2009, 10:54
Hallo, ich wollte mal in die Runde fragen, ob mir jemand sagen kann, ob sich folgende Längen ausgleichen.

1. oberrohrlänge 570 und Steuerrohr 180 (Rad 1)

2. Oberrohrlänge 575,5 und Steuerrohr 185 (Rad 2)

Jetzt ist die Frage, ob es egal ist, wenn man das Rad 1 oder 2 nimmt? Erhält man im iEndeffekt die gleiche Sitzposition? (Jetzt mal Vorbaulänge und andere Dinge ausgeschlossen.)

Suche nämlich nach einem neuen Rahmen. Habe das Problem, das ich eine große Schrittlänge habe, aber einen im Verhältnis zu kurzen Oberkörper.

Meine Maßen: Ich bin 185cm, Schrittlänge 89, Oberköroper 64, Armlänge 63

pasta basta
12.01.2009, 11:01
Da gleicht sich nichts aus.

Das längere Oberrohr bewirkt eine größere Streckung deiner Sitzposition, ein längeres Steuerrohr wird den Lenker höher positionieren bzw. die maximal mögliche Überhöhung stärker begrenzen.

Wie groß bist du denn?

philischen
12.01.2009, 11:13
Ich sag jetzt mal, dass du keinen Unterschied merkst. Ich fahre zwei gleiche Räder, einmal RH 58 und einmal RH 60.

Bei dem 58er ist das Steuerrohr 155 und das OR 575, beim 60er ist das SR 175 und das OR 585. Am 58er fahre ich einen 140er Vorbau mit einem Spacer, am 60er einen 130er Vorbaun ohne Spacer.

Beide Räder nutze ich im Winter gleich viel, den 60er als Winterrad, der 58er ist mein Straßenrad und wird für die Rolle benutzt. Und ich merke absolut keinen Unterschied.


Der Unterschied bei dir sind ja jeweils nur 5,5mm und 5mm. Den Unterscheid merkst du zu 100% nicht. Vorallem beim Steuerrohr kannst ja mit nem 5mm Spacer ausgleichen...:)

OCLV
12.01.2009, 12:13
Wenn du höhenmäßig noch Spiel hast, kannst du das ausgleichen. Die unterschiedliche Oberrohrlänge von 5mm ist unereblich sofern der Rahmen nicht zu groß wird dann.

Folgende Erfahrungen habe ich selbst gemacht:
ich: 1,86m, Schrittlänge 86,5 cm. Sitzhöhe 76,8-77,2 cm (je nach Rad und Saisonzeitpunkt)

Ich habe 2 De Rosas mit Oberrohrlänge 57,0 cm, Steuerrohrlänge (int. Steuersatz) 175 mm. Sitzrohrwinkel 73,0°. Zwischen Vorbau und Steuerrohr ist nur der sehr flache Campa Hiddenset. Keine Spacer. Das reicht mir von der Höhe her aus. Höher möchte ich eigentlich nicht gehen.

Mein De Rosa Team (mittlerweile verkauft) hatte Oberrohrlänge 57,5 cm und 18,4 cm Steuerrohr. Sitzrohrwinkel 72,4°. Ich habe mir vorher überlegt, dass wenn ich den Sattel 5mm vorschiebe (der unterschied zwischen den unterschiedl. Sitztohrwinkeln) die Oberrohrlänge schon passen wird und die 9mm mehr Lenkerhöhe auch OK sein werden.

Tja Pustekuchen. Wenn man einmal die perfekte Position gefunden hat ist alles andere nicht mehr so gut. Da nützt dann auch das einstellen nichts. Habe mich schlicht nicht so wohl drauf gefühlt. Hätte doch den kleineren Team kaufen sollen. :heulend:


Also schau dir auch den Sitzrohrwinkel an und überleg ob du Spacer brauchst oder nicht und welchen Steuersatz du montieren willst.

Rex500
12.01.2009, 13:01
Hallo!

Wenn Du einen Rahmen mit langem Steuerrohr suchst:
http://www.stevensbikes.de/2009/index.php?bik_id=506&lang=de_DE&sect=geometry#inhalt

Da hast Du bei 572 mm Oberrohrlänge ein 210 mm Steuerrohr.

Gruß,
Christian

CAADweazle
12.01.2009, 13:21
Du machst dir über 5 mm mehr OR-Länge Gedanken?
Dann pass aber beim Lenker auf! Hier gibts locker 20 mm Unterscheid beim "Reach" (=Vorbiegung). Und wenn dein Sattel 5 mm auf der Stütze verschoben ist oder die Stütze 5 mm mehr Kröpfung hat? Und der Unterschied in der SR-Länge von 5 mm? Ist genau ein dünner Spacer.
Erbsenzählerei. Das merkt kein Mensch. Nimm das Rad, dass dir besser gefällt.

OCLV
12.01.2009, 13:29
Erbsenzählerei?

Was ist wenn du immer den gleichen Lenker nimmst (Deda mit anatomic Form), der Sattel auch gleich ist? Den Sattel kann man nur in einem gewissen Bereich nach vorne oder hinten schieben, sonst stimmt die Position zum Pedal nicht mehr.