PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Rompelberg-Reisen auf Mallorca



400er
11.11.2002, 08:00
Hallo!

Ich möchte gerne im Februar Trainingslager im Hotel Barcelo Pueblo Park machen. Das Hotel ist in Playa de Palma.

Hat jemand Erfahrung mit dem Hotel (Lage, Lärm, Verpflegung) und/oder mit Rompelberg allgemein?

Wäre sehr nett, wenn ihr mir Tips geben könntet.

Danke!
Jürgen

Bergsprinter
11.11.2002, 11:41
...geh bloss nicht zum dem Rompelberg!!!
Ich hätte dort mal als Mechaniker arbeiten sollen, der nutzt seine Leute nur aus. Die hauen dem Reihenweise ab, weil sie teilweise 12 Stunden am Tag arbeiten und keinen lauen Cent dafür sehen!!
Ausserdem ist das da viel zu unflexibel und unfreundlich sind die auch. Wehe du willst mal in eine andere Gruppe oder so, dann stresst der gleich rum. Unter den Veranstaltern auf Mallorca hat der mit Abstand den schlechtesten Ruf!
Geh lieber mit Luxcom (www.luxcom-mallorca.com) weg.
Die haben bessere Hotel, kleinere Gruppen, schönere Trikots und der Chef von denen (Guy, ist ein Luxemburger) ist supernett!
Das soll keine Werbung sein, es ist einfach so!
Wenn du da ein Platz in Alcudia bekommst hast du gewonnen! Da ist es ruhig, direkt am Meer usw...die haben auch supercoole Gruppenleiter und echt nettes Personal. Beschwerden werden unbürokratisch und meistens umgehend bearbeitet und über evtl. Probleme (die es aber fast nicht gubt...) wird immer sachlich geredet und man findet dort für alles ne Lösung!
Oder geh mit uns nach Italien. Dort arbeite ich als Mechaniker, Infs unter : www.www.radreisen-beck.gmxhome.de/
Oder gerne auch ne Mail an mich!
Grüsse BS

Katzentod
12.11.2002, 17:27
...habe alle Anbieter gründlichst miteinander verglichen...Resultat: wie der BS sagt... www.luxcom-mallorca.com ...wir sehen uns auf Mallorca...

hiker
12.11.2002, 20:57
In Malle war ich bisher ca 10 mal im März/April zum Einrollen.
Die ersten neun Trainingslager buchten wir bei Hürzeler im Delta,im Muro und in SaComa.
Der Aufenthalt und das Essen waren jedesmal in Ordnung.
Anfang der 90er Jahre war allerdings die Betreuung noch persönlicher und freundlicher.
Im Laufe der Jahre erweckte die Hürzeler-Gruppe einen routinemäßigen "Großbetriebseindruck".
In Sa Coma machte die Radbetreuung einen gemütlichen aber kompetenten Eindruck.
Im Muro war situationsbedingt oft Stress bei den Mechanikern und sie zeigten kein Interesse daran flexibel zu sein.
Im Delta ist der unumschränkte Herrscher aber sehr launische Albert Zweifel der Chef vom Radverleih. Wenn er einen guten Tag hat, macht er alles für Dich. Aber wage Dich nicht an einem schlechten Tag in seine Nähe und reklamiere etwas ( Originalton Zweifel: "ich werde dafür sorgen, dass Du im Delta kein Zimmer mehr bekommst!!!!!")
hürzeler fuhr anfangs noch selber mit und schreitet jetzt - wenn er überhaupt erscheint - gruß- und kommentarlos an denen vorbei, die ihm ihr sauer verdientes Geld zukommen lassen.

Anfang 2002 war ich das ertse Mal beim Rompelberg.
Ich fand einen sehr netten und freundlichen Umgangston vor. Die mechaniker und andere Betreuer waren stets hilfsbereit.
Rompelberg kümmerte sich persönlich um Neuankömmlinge, fragte nach ein paar Tagen, ob alles in Ordnung sei usw.

ich persönlich ziehe Rompelberg eindeutig dem Hürzeler vor.
Luxcom kenne ich noch nicht, aber vielleicht propiere ich es im Jahre 2003 aus!

lenni
13.11.2002, 10:50
Veranstalter für "Mehrfachtäter" ???

Verstehen kann ich, wenn jemand zu erstenmal nach
Malle fährt sich führen zu lassen.

Aber breits beim zweitenmal kann ich mich doch
alleine(Mit Freunden?) organisieren.

Dann fallen alle die Beschwerden übers Personal etc
weg.

Ich buche bei TUI oder Neckermann ein Hotel
(Appartment) mit Radkeller. Thats it !!

Ich kann losfahren wann ich will, ich die Richtung fahren
die ich will, Pausen machen nach meinem Bedürfnis.
( Und muss mir nicht-teilweise- ein "Gelaber" von
Radfahrzeitgenossen anhören das einem die Sprache weg bleibt.)

ICH BIN EINFACH UNABHÄNGIG!!!!!!!!!!!

Also was ist für "Mehrfach Täter" interessant zu
einem Veranstalter zu gehen ???

400er
13.11.2002, 12:24
Erstmal vielen Dank für eure Antworten, soweit!

Ich werde es auch so machen, daß ich mir nur das Hotel mit Fahradkeller und Transfair buche. Auf "Radsportpakete" werde ich ganz verzichten.

Wenn ich woanders hinfahre, brauche ich schließlich auch nur ne Karte oder Tourenvorschläge.

Thanx
Jürgen

hiker
13.11.2002, 16:52
@lennefer

Es gibt natürlich immer pro und contra.

Für veranstaltete Radreisen sprechen:
- Du kannst in der Regel gute Räder ausleihen
- Du hast immer einen Mechaniker vor Ort
- Du kannst in den dazugehörigen Shops günstige Artikel kaufen
- Du hast eine große Anzahl von "Gleichgesinnten" im Hotel
( nicht für alle ist das Hauptgesprächsthema "Gelaber" )
- Du kannst mußt aber nicht in Gruppen fahren
- Du bist unabhängig und entscheidest Dich nach Gefühl, ob
fahren, nichtfahren, fahren zu zweit oder im Gruppetto
angesagt ist
- Du kannst sicher sein, dass im Frühjahr in diesen Hotels der
Altersdurchschnitt der Gäste unter 75 Jahren angesiedelt ist
- Du kannst Dich bei einem Defekt von Betreuern abholen lassen


Ich habe schon spanischen Inseln mit dem Rennrad besucht, z.T. mit Radsportpaket (auf Malle ) aber auf allen anderen ohne Paket und mit eigenem Rad.
Wenn Du privat mit dem Rad in teneriffa oder Gran Canaria ankommst, wirst Du mit dem Radkoffer wie ein Außerirdischer begafft, die Busfahrer nehmen nur gegen Trinkgeld Dein Rad mit
und dann kannst Du schön allein ( im Juni oder August) die Straßen unsicher machen. Aber in den Hauptferien bin ich mit der
Familie im Urlaub und dann fahre ich in der Regel nicht jeden Tag.

In Mallorca zum Einrollen, wenn ich jeden Tag ein paar Stunden fahren möchte, habe ich keine Lust dies alleine zu absolvieren.
Also ziehe ich in dieser Zeit immer Radreiseveranstalter vor.

Du hast keine Aktion mit Rad verpacken, Transport zum Flughafen,
warten nach der Ankunft,Rad aufbauen, Überprüfen ...
Das gleiche Procedere sparst Du Dir auch bei der Rückreise.

lenni
13.11.2002, 17:22
... Es gibt ne Menge Homepages auf denen fast alle Routen
eingezeichnet sind. Diese ausdrucken dann bist Du für 2
Wochern versorgt.

... Hiker, ohne mein Rad geh ich nirgendwo hin.....*gg*
( Leihrad, schrecklich !!!)
Werkstatt: Mein Rad ist immer so in schuß das ich
- sehr wahrscheinlich - keine werkstatt brauche.
Verschleissteile wie Mäntel, Schläuche , Speichen hab ich dabei.
und im "Worset case" gibt es auch noch eine Werkstatt in
der Nähe.

Aber wie Du schon richtig sagst, letztendlich ist das ja
Geschmacksache.

theodor
14.11.2002, 18:33
ich frage mich, zu was brauch ich den?

ein gutes Rad habe ich selber, Pannen beheben kann ich auch!
Karte Lesen und passende Routen aussuchen, ist mit einiger Erfahrung kein schwieriges Thema.
Verschiedene Radreisegebiete aussuchen, kann ich besser, weil unabhängiger als jeder Veranstalter.
Zudem sind die Radreisen sauteuer, für deren Preise unternehme ich Luxusreisen überall in Europa.
Einziger Vorteil der Pauschalbuchung:
Ich muß nix mehr denken, alles wird mir abgenommen.
Darauf kann ich verzichten!!

Gruß

Theodor

hiker
14.11.2002, 19:23
@theodor

Schön für Dich, aber Du bist nicht der Nabel der Welt!

Kaum einer Deiner Punkte ist aussagekräftig:
- ein gutes Rad... --- das hab ich auch, aber manchmal ist es
mir angenehmer vor Ort eines auszuleihen
- Pannen beheben kann ich... ---ich nicht, deshalb ist mir ein Mechaniker, nach dem ich nicht erst einen ganzen Nachmittag suchen muß lieber
- Routen aussuchen kann man trotz eines Radreiseveranstalters auch!
- einziger Vorteil: ich muß nix mehr denken, alles wird mir abgenommen...bla. .bla... --- Dieser Satz geht ja völlig am Thema vorbei, das ist die typisch arrogante Unterstellung der sich selber hochlobenden"Individualtouristen" gegenüber den doofen "Neckermanskis"!
Es kommt halt immer auf den Intellekt eines Urlaubers an ,was er aus seinem Urlaub macht und welche Prioritäten er sich selber setzt.

Eine pauschale Aburteilung und Abwertung anderer Radsportler über deren Urlaubsplanung zeigt Tendenzen hinsichtlich des Intellektes des Verfassers.

theodor
14.11.2002, 20:03
@ Hiker

auf meine Frage " zu was brauch ich einen (Rad)reiseveranstalter"
ist das alles keine Antwort.
Weder sind Pauschalreisende bessere oder intelligentere Menschen als Individualtouristen noch umgekehrt.
Aber alles und ich meine wirklich alles, was der Reiseveranstalter bietet, kann ich auch selbst organisieren, meistens sogar besser, und den teuren Gewinn von Rompelberg etc... lieber in eigene Urlaubsqualität investieren.


Gruß

Theodor

p.s. zu deinem Trost, ich habe noch nie eine Pauschalreise gebucht, werde es auch nicht tun und Dir insofern nie begegnen.

Katzentod
14.11.2002, 20:26
Original geschrieben von theodor
Einziger Vorteil der Pauschalbuchung:
Ich muß nix mehr denken, alles wird mir abgenommen.
Darauf kann ich verzichten!!

Gruß

Theodor

...richtig!!!...ich arbeite gut 300 Tage im Jahr...muß mir über jeden Mist Gedanken machen und alles bis ins kleinste Detail berücksichtigen...da bin ich froh, wenn mir im Urlaub das Denken abgenommen wird...gib mir ein Rad, zeig mir die Richtung, sag mir die Distanz...und ich radle los und bin einfach nur glücklich...Pauschalreisen haben natürlich auch die oben genannten Nachteile, aber da ich im Urlaub eh nicht denken mag, fällt mir das nicht auf...

Jock
14.11.2002, 23:02
jeder so wie er will.

individuell billig buchen kann man (wenn man denn nicht alleine fährt - wer keine eigenen mitstreiter hat, für den ist ein radsportpaket natürlich prima) relativ einfach.

auf malle gibt es schließlich unzählige hotels und auch wohnungen. last-minute flüge gibt es zuhauf und auch meist kurzfristig für verschiedene zeiträume zu kriegen. einfach im internet die suchmaschine arbeiten lassen.

wir waren letztes jahr zu dritt in einer super wohnung in santa ponca (im sommer nicht zu empfehlen - dann zu laut) zu einem fairen preis, hatten räder bei www.velospass.com (hannes bringt die räder (massi renner - waren absolut in ordnung) auch für relativ kleines geld vorbei und ist ein netter) gemietet und den flug eine woche vorher für damals 170 euro (standardpreis bei den veranstaltern = 240 eur) gebucht. alles auch ein bißchen glücksache was den flug betrifft, aber für malle gibt es ein riesiges angebot.

gruß
#jock