PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bitte um Hilfe: Übersetzungsfrage / Umbau nötig?



shiro
27.01.2009, 22:38
Naaabend,
folgender Sachverhalt: Ich habe einem guten Freund ein noch recht gutes Scott CR1 Scandium (2002?/2003) mit 9fach DA abgekauft. Das Ding will ich meiner Freundin aufbauen (endlich!). Sie trainiert aktuell wie eine verrückte mit ihrem MTB auf der Rolle. Hehe... Aber nun zu meiner Frage:

Da ist folgende Übersetzung drauf:
(9fach wie gesagt! Mit DA hebeln)
vorn: 53 / 39
hinten: 11 / 25
Standard also.

Mit der Übersetzung kommt sie aber keinen Berg rauf! Inwiefern kann ich jetzt an der Übersetzung rumfummeln, sodass sie mit mir auch die fiesen Rampen raufkommt?! Komplett auf 3fach umstellen ist mir zu teuer! Kann ich einfach auf Compact-Blätter umschrauben und fertig? Oder geht das nicht? Gibt es ne 11-27er Kassette (oder größer)? Oder kann ich ne MTB Kassette verwenden? Tja, Fragen über Fragen. Wäre nett, wenn ihr mir (gerne auch mit links!) helfen könntet.

Gruß Shiro

PS: Ach ja, als Kassette würde eine Ultegra locker reichen! ;-)

roka
27.01.2009, 22:44
Naaabend,
folgender Sachverhalt: Ich habe einem guten Freund ein noch recht gutes Scott CR1 Scandium (2002?/2003) mit 9fach DA abgekauft. Das Ding will ich meiner Freundin aufbauen (endlich!). Sie trainiert aktuell wie eine verrückte mit ihrem MTB auf der Rolle. Hehe... Aber nun zu meiner Frage:

Da ist folgende Übersetzung drauf:
(9fach wie gesagt! Mit DA hebeln)
vorn: 53 / 39
hinten: 11 / 25
Standard also.

Mit der Übersetzung kommt sie aber keinen Berg rauf! Inwiefern kann ich jetzt an der Übersetzung rumfummeln, sodass sie mit mir auch die fiesen Rampen raufkommt?! Komplett auf 3fach umstellen ist mir zu teuer! Kann ich einfach auf Compact-Blätter umschrauben und fertig? Oder geht das nicht? Gibt es ne 11-27er Kassette (oder größer)? Oder kann ich ne MTB Kassette verwenden? Tja, Fragen über Fragen. Wäre nett, wenn ihr mir (gerne auch mit links!) helfen könntet.

Gruß Shiro

PS: Ach ja, als Kassette würde eine Ultegra locker reichen! ;-)

Hi,
Habe bei meinem alten Rad (Cannondale CAAD 3) vorne auf eine Compactkurbel von Shimano umgerüstet und im Herbst zwecks Bergeinsatz hinten eine MTB Kassette 11 - 32 mit XTR-Schaltwerk.
Funktioniert problemlos und man kommt locker mit guter Frequenz jede Steigung hoch.
Nur MTB-Kassette wird das Schaltwerk vermutlich nicht schaffen, deshalb musst du da auch auf MTB gehen.

Corridore
27.01.2009, 22:47
...ca. 109.306.087 Threads zu.... :D

Möglichkeiten (z. B.):

-Compact-Kurbel mit 50/34 oder 48/33 etc.

-Kassette mit 12-27 (einfach, hilft nicht viel)

-MTB Kassette & Schaltwerk: bei 11-34 hilft das ganz gut, schaut etwas bescheiden aus, Gangsprünge recht heftig.


Mein persönlicher Tip wäre 1+2.

prince67
27.01.2009, 22:47
Kann ich einfach auf Compact-Blätter umschrauben und fertig?
Nein, der Lochkreis ist anders. Das kleinste Kettenblatt das geht hat 38 Zähne.

Gibt es ne 11-27er Kassette
Von Ultegra gibt es 12-27

kann ich ne MTB Kassette verwenden?
Das DA Schaltwerk kann offiziell (laut Shimano) nur bei 27er Ritzel schalten.
Ich habe aber auch schon ein 30er dran gehabt. Dabei habe ich einfach aus der 12-27 Kassette ein Ritzel weg gelassen und ein 30er von einer MTB Kassette hinter dran gesetzt.

shiro
27.01.2009, 23:53
ah ok. Also organisier ich mir nun ne Kompakt-Kurbel und alles wird gut. Gingen dann folgende Übersetzungen?
Vorn: 50/34 ; hinten: 12/27 (9fach wohlgemerkt!)
Und ginge es dann notfalls das 34er vorn noch etwas zu verkleinern? Wenn ja wieviel?

Puh und die letzte Frage: An den STIs oder dem Umwerfer muss ich DEFINITIV nix machen (jaja, einstellen noch, is klar! grins)?

merci, merci!

Corridore
28.01.2009, 00:26
-50/34 und 12-27 geht

-STI/Umwerfer passt

-33 kleinstmöglichstes Compact-Kettenblatt

Dramato
28.01.2009, 01:00
Puh und die letzte Frage: An den STIs oder dem Umwerfer muss ich DEFINITIV nix machen (jaja, einstellen noch, is klar! grins)?


Bei einem kleineren großen Kettenblatt muß der Umwerfer ein paar Millimeter weiter nach unten :D

HolgiH
28.01.2009, 01:28
Unter dem Standard-Kompaktlochreis von 110mm gibt es noch den LKR 94. Da kann man bis 29 Zähne runter.

T.A. und Stronglight haben entsprechende Kurbeln.

z.B.: Stronglight Oxale Two

http://www.stronglight.com/stronglight/BASES/PRODUIT/imgHR/prodOxaletwoImgHR.jpg

mit 44/29 und einer HG80-Kassette mit 11-28 (11-12-13-14-16-18-21-24-28) deckt man den vollen Bereich einer Dreifachkurbel ab.

Gruß
Holgi

JoBo
28.01.2009, 07:54
T.A. und Stronglight haben entsprechende Kurbeln.

z.B.: Stronglight Oxale Two

http://www.stronglight.com/stronglight/BASES/PRODUIT/imgHR/prodOxaletwoImgHR.jpg

mit 44/29 und einer HG80-Kassette mit 11-28 (11-12-13-14-16-18-21-24-28) deckt man den vollen Bereich einer Dreifachkurbel ab.

Gruß
Holgi

...ein bisschen fehlt zwar nach oben hin, aber die Alternative ist garnicht so schlecht!!

JoBo

Cubeteam
28.01.2009, 08:22
Mit der Übersetzung kommt sie aber keinen Berg rauf!

Immer diese Vorurteile... Ist sie überhaupt schon mal mit dieser Übersetzung auf der Strasse gefahren?

Oberschorsch
28.01.2009, 10:11
Du hast wohl ne DA 9-fach Kurbel mit passendem Octalink Innenlager, oder? Da gibt es bei Radplan Delta doch ne schöne Sugino Alpina. Die mit 48-33 und 11-28, dann kommt man damit jeden Berg rauf.

Falls du nicht soviel schrauben willst: einfach 50-38 Kettenblätter für 130 LK kaufen. Mit passender Kassette geht da auch viel.

Volksbänkler
28.01.2009, 11:55
Trau doch deiner Freundin mal was zu. Mit Kompakt und 12-27 kommt man auch wenn man nicht so gut ist bis 18-20% Steigung noch zurecht. Muss man halt mal mit 50er Frequenz treten.
Ich sehe eher das Problem, dass du auf deine Freundin unten am Berg 10 Minuten warten darfst, wenn du sie mit 44-12 als größte Übersetzung fahren lässt. Das ist ne MTB Übersetzung und mit dem Rennrad geht es definitiv leichter als auf dem MTB.
Ich glaube an meinem 7 Jahre alten Billig-MTB ist so ne Übersetzung drauf. So 44-13 oder so was. Da kann man schon ab 45 nicht mehr gemütlich mittreten. Das ist dann echt kein Spaß.

JoBo
28.01.2009, 12:39
Trau doch deiner Freundin mal was zu. Mit Kompakt und 12-27 kommt man auch wenn man nicht so gut ist bis 18-20% Steigung noch zurecht. Muss man halt mal mit 50er Frequenz treten.

Dann muss seine Freundin aber immer noch knapp 300 Watt treten um mit ca. 8km/h solche Steigungen zu bewältigen...:confused:
Bei angenommenen 60kg ist das jawohl alles andere als Anfänger-Niveau...
Just my 2 cents...

JoBo

shiro
28.01.2009, 13:33
Immer diese Vorurteile... Ist sie überhaupt schon mal mit dieser Übersetzung auf der Strasse gefahren?

YEAH na klar..... grins! Die Wadeln sind ausreichend dick, ich hab fast schon Angst vor dem Verriss, aber sie ist halt nur 1, 63m. Sie hat nicht die Power um die Übersetzungen bei 12%-17% zu treten. Ich hätte sie auch nicht. Aber keine Bange, wir wissen schon was wir tun. Sie fährt schon sehr lange MTB, aber auch hier mit eher höheren Trittfrequenz.
Ich bin jetzt ob euerer ganzen Alternativen verwirrt. Was würdet ihr denn raten? Natürlich will ich nicht die Welt ausgeben und so günstig (und elegant) wie möglich wegkommen... ;-)
Benötigt ihr noch zusätzliche Infos? Oder Bilder?

[k:swiss]
28.01.2009, 13:41
12-27 in Verbindung mit nem 38er Blatt vorne reicht locker um in den Bergen Pässe zu fahren.

CAADweazle
28.01.2009, 13:53
wem? Dir? Fein!

Minifutzi
28.01.2009, 13:54
Wenn es nur ums Überleben geht würde ich Kompakt und Hinten 27 sagen.

Bei Abfahrten paar Minuten zu verlieren dürfte nur bei Rennen wichtig sein aber in einem Tal zu hängen und keine Übersetzung zu haben um nach Hause zu kommen kann ganz schön demoralisierend sein.

Thomas H
28.01.2009, 13:55
Du hast wohl ne DA 9-fach Kurbel mit passendem Octalink Innenlager, oder? Da gibt es bei Radplan Delta doch ne schöne Sugino Alpina. Die mit 48-33 und 11-28, dann kommt man damit jeden Berg rauf.

Falls du nicht soviel schrauben willst: einfach 50-38 Kettenblätter für 130 LK kaufen. Mit passender Kassette geht da auch viel.

Das 38er bringt aber nicht viel, wenn sie jetzt ein 39er fährt.

Wenn schon ein octalink-Lager verbaut ist, würde ich auch die Sugino Alpina nehmen, die fahre ich mit 33/48 und 11-26 am Bergrad und bin sehr zufrieden mit der Abstimmung, auch wenn sie für das Flachland logischerweise ein Kompromiss ist. :D


Ansonsten würde ich zusätzlich hinten auf eine 12/27 o.ä. wechseln. (Darf dann ja auch eine 9fach 105er Kasette sein, wenns nicht zu viel kosten soll...)

Falls das noch nicht reichen sollte, dann bliebe ja noch die Option MTB-Kasette (geht ja bei 9fach) und MTB-Schaltwerk....

CAADweazle
28.01.2009, 13:55
Bei Abfahrten paar Minuten zu verlieren dürfte nur bei Rennen wichtig

50/11 ist größer als 53/12

L´Ardoisier
28.01.2009, 13:57
Vorschlag: Am alten MTB Slicks aufziehen und damit die Berge hoch:D

Parsec
28.01.2009, 14:12
Hallo,

die erste Wahl wäre eine Kompaktkurbel.
Manchmal läßt sich auch eine alte R(S)X Kurbel mit 46/36 ergattern, oder man entfernt das
kleinste Blatt von einer MTB Kurbel - wenn es preiswert sein soll.
Möglich wäre auch ein Rettunganker in Form eines übergroßen letzten Ritzels.
Z. B. 28 oder sogar 30 Zähne!
Der Gangsprung wäre dann von 23 - 30 Zähne.
http://www.j-berkemeier.de/Ritzelrechner.html

Wenn ihr "Bergjunkies" seid, dann eine "gute" Lösung
in Form von Kompakt 50(48) / 34 und 12-27 Kassette.
Ist es nur selten und soll es billig sein, reicht das übergroße einzelne Ritzel.

Gruß

shiro
28.01.2009, 14:20
Sooo ich fasse zusammen:

1. MTB mit Slicks fällt raus. ;-)
2. 48/33 is Quälerei im Flachen, bzw. bergrunter. Das leuchtet mir ein und ja das muss auch nicht sein.
3. Kompakt 50/34 + 12/27 ist die Ideallösung. Relativ gut bergauf, ausreichend Zähne um im Flachen noch mitzuhalten.

Ist das korrekt so?!


Innenlagertechnisch bin ich nun überfragt! Ich nehme an: 4-Kant. Was auch immer das für ein "Link" ist. Octa wohl nicht. Dann wäre es ja ein 8-Kant.
Ich stelle das wohl nur durchs abziehen fest, gell? Anbei ein Foto:

Thomas H
28.01.2009, 14:31
...
2. 48/33 is Quälerei im Flachen, bzw. bergrunter. Das leuchtet mir ein und ja das muss auch nicht sein.
3. Kompakt 50/34 + 12/27 ist die Ideallösung. Relativ gut bergauf, ausreichend Zähne um im Flachen noch mitzuhalten.


Das verstehe ich jetzt nicht :confused:

Warum sollte ein 50ger im Flachen besser sein als ein 48ger?

Mit dem 48ger kannst Du länger auf dem großen KB bleiben, mußt also im Flachen nicht so oft auf das kleine Blatt.

48/21 reicht für 26.0 km/h bei 90ger TF, bei
50/21 muß sie schon 27,1 km/h fahren.

Und da diene Freundin ja schnell treten kann, kommmt sie bei 90ger TF mit 48/12 bis 45,6 km/h und mit 120ger TF bis 60,8 km/h das sollte doch für sie (im Flachen) reichen?

cc1
28.01.2009, 14:36
Und da diene Freundin ja schnell treten kann, kommmt sie bei 90ger TF mit 48/12 bis 45,6 km/h und mit 120ger TF bis 60,8 km/h das sollte doch für sie (im Flachen) reichen?

So schauts aus! Wenn der Dame im Flachen ein 48er Blatt nicht reicht, dann braucht sie auch keine Kompaktkurbel. Weiterer Vorteil des 48er Blattes: nicht soo grosser Sprung aufs 34 und deutlich mehr Übrschneidungen. Sprich: 48:34 ist m.E. deutlih sinnvoller als 50:34!

JoBo
28.01.2009, 14:51
So schauts aus! Wenn der Dame im Flachen ein 48er Blatt nicht reicht, dann braucht sie auch keine Kompaktkurbel. Weiterer Vorteil des 48er Blattes: nicht soo grosser Sprung aufs 34 und deutlich mehr Übrschneidungen. Sprich: 48:34 ist m.E. deutlih sinnvoller als 50:34!

Noch besser 46:34!!
Fahr ich so am Crosser, wunderbar!!
Okay im Gelände brauch man ja die ganz grossen gänge nicht aber ich nutze den Crosser auch als Winter-/Sauwetterrad mit normaler "Rennbereifung" und auch da reicht mir die Kombi 46/12...

JoBo

shiro
28.01.2009, 14:51
Sprich: 48:34 ist m.E. deutlih sinnvoller als 50:34!
Achsooo... ich hab erst gar nicht gerafft was ihr meint. Grins. Ja stimmt. Klingt logisch. Blöde Frage: Warum ist dann ne Kompakt in 50/34 eine Art Standardübersetzung?

Gut, das bedeutet aber immernoch, dass ich eine Kompaktkurbel kaufen muss! Der Lochkreise wegen. Das werde ich nun mal in Angriff nehmen. Das 48er kauf ich dann dabei.

Ähm, ihr meldet euch, falls ich auf dem Sclauch steh, oder?

cc1
28.01.2009, 15:10
Warum ist dann ne Kompakt in 50/34 eine Art Standardübersetzung?

Gute Frage!

Also entweder 50:36 (fahre ich so) oder 48(46):34

Minifutzi
28.01.2009, 15:20
Und da diene Freundin ja schnell treten kann, kommmt sie bei 90ger TF mit 48/12 bis 45,6 km/h und mit 120ger TF bis 60,8 km/h das sollte doch für sie (im Flachen) reichen?

Nicht, dass ich ansatzweise Beine hätte um 45+ km/h Schnitt hinzulegen aber ist es in einer rollenden Gruppe nicht ein wenig zu knapp?

cc1
28.01.2009, 15:24
Nicht, dass ich ansatzweise Beine hätte um 45+ km/h Schnitt hinzulegen aber ist es in einer rollenden Gruppe nicht ein wenig zu knapp?

Da muss sie aber eine eher schnelle Gruppe haben;) Und schneller als 90u/min kann man ja durchaus auch mal treten...

i-flow
28.01.2009, 15:53
Leute, Leute, was Ihr immer fuer superdicke Gaenge braucht :eek:
Da kann man nur den Kopf schuetteln :9confused

Ich hab als groessten Gang 50/13, im Flachen brauch ich den in hundert Jahren nicht, selbst hinter einen 40-45 km/h schnellen Expresstraktor nicht, und ich erinnere mich an eine einzige Situation bergab (Arber-RM Abfahrt nach Bischofsmais), wo mir der Gang bei dauerhaft >80km/h wirklich nicht mehr gereicht hat!! Aber: Ich hab halt rollen lassen und ich habe es auch bis zurueck nach Regensburg geschafft :quaeldich

Nach Eurer Logik muessten ja die TdF-Teilnehmer aus den 1970er Jahren und frueher -damals gab es kein kleineres Ritzel als 13 und somit keinen dickeren Gang als 52/13- heute noch oben auf dem Galibier oder Tourmalet auf den Tod warten weil sie mit dieser Uebersetzung nicht ins Tal kommen ... :ä :rolleyes:

LG ... Wolfi :)

Oberschorsch
28.01.2009, 16:29
Nach Eurer Logik muessten ja die TdF-Teilnehmer aus den 1970er Jahren und frueher -damals gab es kein kleineres Ritzel als 13 und somit keinen dickeren Gang als 52/13- heute noch oben auf dem Galibier oder Tourmalet auf den Tod warten weil sie mit dieser Uebersetzung nicht ins Tal kommen


Hast du denn nicht Coppis Skelett bei der letzten TdF gesehen, wie es immer noch auf der Abfahrt war?

Ich hab 50-38 und 13-26, das reicht völlig im flachen und hügeligen Gelände. Wie es in den Bergen aussieht, weiss ich nicht. Ich werf mein Geld lieber ebay-Verkäufern als dem Tourismus in den Rachen. :D

Oberschorsch
28.01.2009, 16:36
Innenlagertechnisch bin ich nun überfragt! Ich nehme an: 4-Kant. Was auch immer das für ein "Link" ist. Octa wohl nicht. Dann wäre es ja ein 8-Kant.
Ich stelle das wohl nur durchs abziehen fest, gell? Anbei ein Foto:

Ich denke, das ist Octalink. Die DA Kurbel kannst du ja auch verkaufen, dann wird's billiger. Außerdem wird deine Regierung dich verfluchen, wenn du ihr keine vernünftige Übersetzung drangeschraubt hast. Nimm die Alpina. Sie will dich und du sie auch!!!!!!!!!

Minifutzi
28.01.2009, 16:45
Leute, Leute, was Ihr immer fuer superdicke Gaenge braucht :eek:
Da kann man nur den Kopf schuetteln :9confused

Ich hab als groessten Gang 50/13, im Flachen brauch ich den in hundert Jahren nicht, selbst hinter einen 40-45 km/h schnellen Expresstraktor nicht, und ich erinnere mich an eine einzige Situation bergab (Arber-RM Abfahrt nach Bischofsmais), wo mir der Gang bei dauerhaft >80km/h wirklich nicht mehr gereicht hat!! Aber: Ich hab halt rollen lassen und ich habe es auch bis zurueck nach Regensburg geschafft :quaeldich


Ahem, irgend jemand hat mal ausgerechnet, dass das Treten ab 70km/h kontraproduktiv ist. Lieber in Aero-Position verharren auch wenn man das Laktat locker aus den Waden kurbeln möchte. :)

i-flow
28.01.2009, 16:53
Ahem, irgend jemand hat mal ausgerechnet, dass das Treten ab 70km/h kontraproduktiv ist. Lieber in Aero-Position verharren auch wenn man das Laktat locker aus den Waden kurbeln möchte. :)
Das heisst, jeder Gang der fuer >70 km/h ausgelegt ist, ist so oder so sinnlos?

70km/h = 1.16 km/min = 1160m/min

Wenn ich also jetzt mal sage, ich kann bergab durchaus auch mal 150 treten, dann bekomme ich 1160/150 = 7.73m = 3.7-fach als hoechsten sinnvollen Gang von ueberhaupt??

Sieh mal einer an, das wusste ich nicht mal. Mich quaelte nur schon seit langem das seltsame Gefuehl, dass an der permanenten Gier der jungen Leute nach dicken Gaengen mind.-53/11-besser-mehr irgendwas nicht stimmt :D :prplbiggr

LG ... Wolfi :icon_mrgr

rene06
28.01.2009, 16:57
Ich habe auf meinem MTB als größte Übersetzung auch nur 46/13. Aber damit fahr ich bei den Marathons auch 33-35 km/h Schnitt.
Am anderen Ende sitzt ein 30er mit dem man auch fast überall raufkommt.
Aus meiner Sicht reicht aber auch eine Kompakt mit 50/34 und Kassette mit 11/25 auch völlig aus. Ich hab bei einer Testfahrt mit einem Rennrad eine 20%Rampe auch ziemlich problemlos geschafft.
Auf meinem Rennrad habe ich allerdings 3fach, weil ich mich dann doch nicht getraut habe, mit Kompakt den Ötzi zu fahren.

pinguin
28.01.2009, 17:05
Wenn ich nicht so saumäßig faul wäre... :D Aber so fallen mir nur die Ziffern 46, 33, 13 und irgendwas anderes ein... Perfekt... Es geht nicht besser --- für Leute, die auch mal dreistellige Frequenzen vertragen ;)

Thomas H
28.01.2009, 17:44
Wenn ich nicht so saumäßig faul wäre...


Du hattest ja irgendwann mal so einen lustigen Erfahrungsbericht zum Thema Gangschaltung und Kompaktkurbel geschrieben...

W49
28.01.2009, 20:56
.. eine einfach-Lösung

las die DA drauf ( oder kannste Hollt 1 selbst wechseln mit Spezialabzieher ? )
nimm vom MTB ne kassette 11-32 , ist sowas evtl. noch vorhanden vom MTB 9-fach?
mit nem langen RR-schaltwerk ( DA/Ultegra/105) meist bis 32.. , liegt aber auch am Schaltauge/Rahmen!

bis 34 ( gibt 11-34) dann ein langes MTB, z.B. XT... + neue kette

geht kostengünstig für 40- 80 Euro..die Sprünge sind vertretbar

evtl. noch vorn auf 38 // 46 /48 /50 anpassen.. wenn Erfahrungen und persönliche Eindrücke da sind

Rückbau später möglich

gruss
W

Cubeteam
28.01.2009, 20:59
Dann muss seine Freundin aber immer noch knapp 300 Watt treten um mit ca. 8km/h solche Steigungen zu bewältigen...:confused:
Bei angenommenen 60kg ist das jawohl alles andere als Anfänger-Niveau...
Just my 2 cents...

JoBo

ah.. und mit ner leichteren Übersetzung bei gleicher Geschwindigkeit sinds nur noch 200 Watt? interessant:D


YEAH na klar..... grins! Die Wadeln sind ausreichend dick, ich hab fast schon Angst vor dem Verriss, aber sie ist halt nur 1, 63m. Sie hat nicht die Power um die Übersetzungen bei 12%-17% zu treten. Ich hätte sie auch nicht. Aber keine Bange, wir wissen schon was wir tun.

Meine Freundin ist 1,67 und fährt 53/39 - 12-25 ... und ist bisher noch alles hoch gekommen :D



Benötigt ihr noch zusätzliche Infos? Oder Bilder?

Jap, Bilder deiner Freundin :D

JoBo
29.01.2009, 07:37
ah.. und mit ner leichteren Übersetzung bei gleicher Geschwindigkeit sinds nur noch 200 Watt? interessant:D


Steht das irgendwo in meinem Posting, Schlauberger??
Ich habe lediglich angezweifelt das die Dame mit 34/27 und 50er Cadenz die 18-20% Rampe hochkommt....
Und dafür brauch sie nunmal ca. 300 Watt bei 8 km/h....natürlich kann sie langsamer fahren aber bei einer 30er oder 40er Frequenz wird sie wohl eher umfallen als fahren....



Meine Freundin ist 1,67 und fährt 53/39 - 12-25 ... und ist bisher noch alles hoch gekommen :D

So what...? ...und was sagt uns das?? Nix, ausser das ihr nicht die gleiche Freundin habt...
JoBo

Cubeteam
29.01.2009, 08:11
Steht das irgendwo in meinem Posting, Schlauberger??
Ich habe lediglich angezweifelt das die Dame mit 34/27 und 50er Cadenz die 18-20% Rampe hochkommt....
Und dafür brauch sie nunmal ca. 300 Watt bei 8 km/h....natürlich kann sie langsamer fahren aber bei einer 30er oder 40er Frequenz wird sie wohl eher umfallen als fahren....


Unter 8 KmH wird sie auch eher schieben als fahren :hmm:

Das andere bezog sich eher darauf, dass fast alle hier davon ausgehen "Oh, eine Frau, die darf keine großen Gänge fahren"

JoBo
29.01.2009, 08:35
Unter 8 KmH wird sie auch eher schieben als fahren :hmm:

Mit der entsprechenden Übersetzung geht das schon...



Das andere bezog sich eher darauf, dass fast alle hier davon ausgehen "Oh, eine Frau, die darf keine großen Gänge fahren"

Schon klar....aber da muss man ja nicht nachts um 12 Uhr nen posting setzen was sehr provokant rüberkommt und mir damit quasi "ans Bein pissen"...
Trotzdem bleibe ich dabei....für sehr viele hier im Forum (und damit meine ich nicht nur die Mädels) ist 39-25 too much für "richtge Pässe" ....sieht man ja jedes Jahr wieder...
JoBo

Corridore
29.01.2009, 09:22
M .für sehr viele hier im Forum (und damit meine ich nicht nur die Mädels) ist 39-25 too much für "richtge Pässe" ....


WAY too much, völlig richtig.

Aber warum deswegen ärgern? Hier im Forum behauptet jeder Dritte 450 Watt Dauerleistung treten zu können - da weiss man doch was von solchen Sprüche zu halten ist. :Angel:

JoBo
29.01.2009, 09:38
WAY too much, völlig richtig.

Aber warum deswegen ärgern? Hier im Forum behauptet jeder Dritte 450 Watt Dauerleistung treten zu können - da weiss man doch was von solchen Sprüche zu halten ist. :Angel:

Ob hier jemand behauptet er kann xy Watt treten ist mir völlig schnuppe...aber wenn ein früheres Posting von mir falsch interpretiert wird und so dargestellt wird als hätte ich keine Ahnung pisst mich das an!!
Vor allen Dingen wenn sonst kein nennenswerter Beitrag zu eigentlichen Fragestellung geleistet wird...
Aber Danke für deine Unterstützung...:D
Jobo

cc1
29.01.2009, 10:09
Das andere bezog sich eher darauf, dass fast alle hier davon ausgehen "Oh, eine Frau, die darf keine großen Gänge fahren"

Dürfen schon, können u.U. nicht.:Angel:

Also Cubeteam: Wenn Dein Mädel auch an langen und steilen Steigungen (von denen hier ausgegangen wurde) die 39:25 suupi treten kann, dann ist sie spitze - und zwar nicht nur gemessen am Forum. Denn: Wenn wir mal von 70 u/min ausgehen, wären das gut 14 km/h, was an einer 10% Steigung dann so 300 Watt macht. Dabei ging ich von 55 kg Lebendgewicht aus, was sodann ein Leistungsgewicht von 5,5 Watt/kg ergibt.

Cubeteam
29.01.2009, 10:21
Dürfen schon, können u.U. nicht.:Angel:

Also Cubeteam: Wenn Dein Mädel auch an langen und steilen Steigungen (von denen hier ausgegangen wurde) die 39:25 suupi treten kann, dann ist sie spitze - und zwar nicht nur gemessen am Forum. Denn: Wenn wir mal von 70 u/min ausgehen, wären das gut 14 km/h, was an einer 10% Steigung dann so 300 Watt macht. Dabei ging ich von 55 kg Lebendgewicht aus, was sodann ein Leistungsgewicht von 5,5 Watt/kg ergibt.

Es ging mir halt wirklich nur um die Ausgangslage, dass seine Freundin sofort eine MTB Übersetzung aufm Rennrad haben soll, ohne es je gefahren zu sein.

Mei diversen Marathons sieht immer wieder Mädels, die sich mit ihren zu kleinen Gängen die Lunge ausm Hals treten, nur weil irgendjemand mal gesagt hat, dass muss so sein ;)

CAADweazle
29.01.2009, 11:22
Ich habe am Crosser 46/12 und fahre im Winter (mit Straßenbereifung) in der Gruppe mit.
Hatte noch nicht den Eindruck dass das zu kurz Übersetzt ist.

Corridore
29.01.2009, 11:25
Wenn wir mal von 70 u/min ausgehen, wären das gut 14 km/h, was an einer 10% Steigung dann so 300 Watt macht. Dabei ging ich von 55 kg Lebendgewicht aus, was sodann ein Leistungsgewicht von 5,5 Watt/kg ergibt.

Profiniveau! :Applaus:

Oberschorsch
29.01.2009, 14:14
Bei diversen Marathons sieht immer wieder Mädels, die sich mit ihren zu kleinen Gängen die Lunge ausm Hals treten, nur weil irgendjemand mal gesagt hat, dass muss so sein ;)

Hab gerade mal mit Berkemeiers Ritzelrechner ausgerechnet.

TF:100, Kettung 48-11 = 55,5 km/h
TF:70, Kettung 33-28 = 10,5 km/h

Reicht doch, oder?