PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gang springt, wenn ich aus dem Sattel gehe !!



Lemone
01.02.2009, 20:16
Hallo,
ich habe mal eine Frage an die Technik-Freaks. Ich hatte heute meine erste Probefahrt mit meinem neu aufgebauten Rad.

Schalthebel: Centaur 2009
Schaltwerk: Chorus 2007
Kassette: Centaur 2009
Kette: KMC

So, jetzt zum Problem:
1. Die Gänge schalten nicht immer sauber (diese ist wohl ein Campa-Problem, welches durch Zwischenschalten behoben werden kann).
2. Wenn ich mit Kraft im Stehen antrete springt der Gang. :confused:

Wie kann man dieses abstellen? Was ist falsch?
Vielen Dank für eure Anworten.
Gruß

coc_crosser
01.02.2009, 20:41
`klingt für mich als wäre die kette und/oder ritzel abgenutzt/verschlissen...

müsing-jarifa
01.02.2009, 21:36
Hört sich wirklich eher nach Verschleiss an. Alternativ kann das Schaltwerk natürlich auch verstellt oder das Schaltauge verbogen sein. Wenn der Gang drin ist, bleibt er auch....

clamwinner
01.02.2009, 21:38
Vermutlich neue Kette und alte Kassette? Hatte ich auch mal, weil der Händler mir nur die Kette gewechselt hatte, die Kassette war uralt u. hätte gleich mit gemacht werden müssen.

Wenn das der Fall ist - neue Kassette.

Lemone
01.02.2009, 22:22
Danke erstmal frü die Antworten, aber beides (Kette und Kassette) ist neu. Schaltauge ist auch nicht verbogen.
Ich habe das Gefühl, dass die Kassette (Campa) mit der Kette (KMC) nicht richtig kann. :confused:

clamwinner
01.02.2009, 22:29
Wie kommst du auf die Vermutung? Wieviel KM hat denn jeweils beides drauf? Also grundsätzlich schon möglich, ich verzichte auf so Spielchen, nachdem ich mit FSA / Shimano Mix genauso Probleme wie mit Connex / Shimano hatte, bleib ich bei nur noch einheitlichen (Shimano) Systemen.

Lemone
02.02.2009, 08:36
Wie kommst du auf die Vermutung? Wieviel KM hat denn jeweils beides drauf? Also grundsätzlich schon möglich, ich verzichte auf so Spielchen, nachdem ich mit FSA / Shimano Mix genauso Probleme wie mit Connex / Shimano hatte, bleib ich bei nur noch einheitlichen (Shimano) Systemen.
Na ja, ich bin schon etliche Campa-Ketten mit dem Schaltwerk gefahren und hatte nie Probleme. Ich werde wohl - wie du sagst - ein einheitlichen Mix machen.
Gruß

Hifly
02.02.2009, 08:41
Normal sollte dies aber auch nicht der Grund sein, bin mit Record 10f Teilen schon so alle erdenklichen Ketten (DA, 105, KMC x10sl, Wippermann 2 modelle) gefahren und dies wirkt sich sehr wohl auf die Schaltperformance aus, aber nie so sehr, das sich die Schaltung nicht mehr ordentlich einstellen lassen kann. Haste auch mal die Züge gecheckt, ich hatte letzens nen Bruch der Zughülle und habe auch eingestellt bis ich blaß worde.

Kjuh
02.02.2009, 09:02
Danke erstmal frü die Antworten, aber beides (Kette und Kassette) ist neu. Schaltauge ist auch nicht verbogen.
Ich habe das Gefühl, dass die Kassette (Campa) mit der Kette (KMC) nicht richtig kann. :confused:

Muss nicht so falsch sein, das hatte ich schon mal (allerdings Sh...). Ich hatte aus Versehen eine 8fach Kette auf meine 9fach montiert :eek:.
Das Ergebnis war schlechtes Schaltverhalten und ein Überspringen in manchen Gängen.

clamwinner
02.02.2009, 09:03
Normal sollte das schon gehen. Ich würde schauen, dass die Alternativkette, die ich nutze exakt so breit wie die originale Campa Kette ist. Bei mir war die Shimano Kette um eine Haaresbreite schmaler als die FSA Kette und flog mir zwischen die Blätter vorn und bei Connex ging mir ständig das Schloss auf (am MTB). Nachdem ich dann auf dem RR und Crosser komplett Shimano draufhatte und am MTB auch, war Ruh'.

Allerdings würd ich trotzdem schauen, ob DAS tatsächlich der Verursacher ist, ich tippe eher auf Verschleiß bzw. dass sich die alte Kette einfach eingefahren hat auf der Kassette und daher die neue nun springt. In dem Falle wäre es das einfachste, zu schauen, wie die Zähle der Ritzel (besonders der Lieblingsritzel hinten) aussehen. und dann kann man mal schauen, ob das das Problem sein könnte.

Denn wenn du auf einer stark verschlissenen Kassette eine neue Kette fährst, dann tut der das auch nicht so gut.

Bianchisti
02.02.2009, 14:19
Ich denke nicht, dass es an der Kette liegt,
bin selbst mal eine KMC in Campakombination gefahren und hatte keine Probleme.
Muss ja auch nicht unbedingt am Schaltauge liegen, sondern evtl. am Käfig des Schaltwerks,
wenn dieser sich unter Vollast in Richtung Rahmen biegt. Kann sein, wenn dieser leicht verbogen oder das die Gegenfedern innerhalb des Schaltwerks verschlissen sind.
(Alles neu 2009 nur Schaltwerk von 07).

Springt der Gang bei einem kleinen Ritzel und nur bei den ersten kräftigen Antritten in das nächst größere Ritzel (bsp:11 in 12 oder 12 in 13) - und bei folgenden schwächeren Tritten in das ursprünglich eingestelle Ritzel wieder zurück?

Gruß aus dem und ins Neckartal

chaval
02.02.2009, 15:30
Überprüf doch mal, ob das genietete Kettenglied 100%ig leichtgängig ist. Zur Sicherheit würde ich es noch mal mit einem Schraubenzieher leicht dehnen.
Danach springt die Kette nicht mehr.
Gruß
Chaval

alpinbiker
02.02.2009, 17:58
vielleicht ist dein Rahmen ja nicht besoners verwindungssteif... die größten Kräfte wirken ja, wenn man aus'm Sattel geht und wirklich beschleunigt... Tretlager und Hinterradachse stehen dann evtl. so schief zueinander, dass ein Gang springt... :)
(bitte nicht völlig ernst nehmen!)

[ri:n]
02.02.2009, 18:05
Guck mal nach dem Kettenschloss, evtl. setze es andersrum ein. KMC bin ich auch mal auf Campagnolo gefahren. War jetzt nicht sooo schlecht, aber Campa-Ketten finde ich besser. Ansonsten: fahre die Sachen erstmal ein.

Ein spezielles Campa-Problem mit unsauberem Schalten - und dies dann auch noch durch Zwischenschalten behebbar - wäre mir neu.