PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fahrräder aus Keller gestohlen! Radon Delta und Cube Rahmen



Cippoli
02.02.2009, 19:58
Hallo,

vergangene Nacht wurden uns zwei Fahrräder aus unseren Keller gestohlen. Das Kellerschloss wurde aufgebrochen und mitgenommen. Polizei wurde bereits verständigt und hat den "Tatort" bereits dokumentiert.

Wie sieht es jetzt mit der Hausratsversicherung aus? Wieviel Zahlen die? Und wie sollte ich jetzt am besten weiter vorgehen?


Hier noch eine kurze Beschreibung der Bikes:

Das eine war ein sehr schönes, kaum 1 Jahr altes Radon Delta 7.0 in weiß mit Formula Oro K18 Scheibenbremsen und komplett Shimano XT Ausstattung.

Das andere war ein etwa 7 Jahre altes MTB mit unlackierten Cube Rahmen, ebenfalls mit (alter) Shimano XT Ausstattung. Es diente mir als Stadtschlampe und sah auch dementsprechend aus. Bilder hab ich davon leider keine.

Besonders ärgerlich stimmt uns der Verlust des ersten Rades. Wer irgendwas sieht kann sich hier mal melden (PN). Komme übrigens aus Bonn. Ich weiß das es ziemlich unwahrscheinlich ist, dass ich die zwei Bikes jemals wiedersehe, möchte aber auch nichts unversucht lassen.

Auf jeden Fall danke ich euch schon einmal für eure Mithilfe! :)

GrrIngo
02.02.2009, 20:41
Hausratsversicherung: zahlt zwischen NULL und ein bischen - hängt von Deinem Vertrag ab, ob überhaupt, ob in den Umständen, und wenn, dann wieviel.
Ansonsten: Radhändler in der Umgebung informieren (mit Foto wäre immer besser!) - bei Bonn hast Du hier natürlich einen großen Umkreis. Ansonsten Ebay beobachten, Zeitungsanzeigen beobachten, Flohmärkte abklappern...

Aber groß sind die Chancen nicht...

Gruß
GrrIngo

rumplex
02.02.2009, 20:46
Hausratsversicherung: zahlt zwischen NULL und ein bischen - hängt von Deinem Vertrag ab, ob überhaupt, ob in den Umständen, und wenn, dann wieviel.
Ansonsten: Radhändler in der Umgebung informieren (mit Foto wäre immer besser!) - bei Bonn hast Du hier natürlich einen großen Umkreis. Ansonsten Ebay beobachten, Zeitungsanzeigen beobachten, Flohmärkte abklappern...

Aber groß sind die Chancen nicht...

Gruß
GrrIngo

Die Hausratsversicherung zahlt den vereinbarten Betrag. Schwerpunkt auf Vereinbarung. Wenn Du einen alten Vertrag (so bis Mitte 90er) hast, ist die Summe inbegriffen. Ist es ein neuer Vertrag, hängt es davon ab, ob Du die Räder als Summe angege ben hast. Wenn ja, dann gilts...

DanRacer
02.02.2009, 20:49
Ich "pinne" das mal oben fest, vielleicht fällt ja doch jemandem eins der Räder auf.

Nachdem es ein Eindruch war, müsste die Hausrat eigentlich zahlen, wie viel ist allerdings eine andere Frage. :ü

Cippoli
02.02.2009, 21:11
Naja, auch wenns nur ein wenig ist was die Zahlen sollten, wär ich schon froh. Immerhin besser als gar nichts... :ü

Was da aber genau im Vertrag steht, weiß ich gar nicht. Muss mal nachschauen...hoffentlich was gutes. :rolleyes:

Große Hoffnungen die Räder wieder zu sehen mach ich mir keine. Wahrscheinlich sind die Rahmen schon längst umlackiert und zusammen mit dem Rest verscherbelt. :heulend:

Diese Penner! :box:



Ach ja, danke fürs "pinnen", danracer. :oke:

toxy
02.02.2009, 21:38
Also das weisse würd mir auffallen, da bin ich ganz sicher!
Die Hoffnung nicht aufgeben, ein Freund von mir hat seine geklauten Sättel wiederbekommen nachdem er sie bei e-bay gefunden hat :)
Vielleicht sollte ich meinen Keller mal abschließen, die Räder sind zwar wenig wert, aber ich häng an ihnen...

Cippoli
02.02.2009, 22:33
Also das weisse würd mir auffallen, da bin ich ganz sicher!

Das denke ich auch. Sowas sieht man eigl. nicht oft auf der Strasse. Der weiße Rahmen fällt doch sehr stark auf.


Die Hoffnung nicht aufgeben, ein Freund von mir hat seine geklauten Sättel wiederbekommen nachdem er sie bei e-bay gefunden hat :)

Wie hat er das denn nachweisen können das es seine Sättel waren? :confused:

toxy
02.02.2009, 23:21
Er hat es glaubhaft versichert, wogegen der andere nicht glaubhaft versichern konnte rechtmässiger Besitzer von 167 Sätteln zu sein, wozu auch gefälschte Klamotten und ein Schwarzgeldkonto beigetragen haben könnten:
Don't **** with us! (http://www.general-anzeiger-bonn.de/index.php?k=loka&itemid=10490&detailid=521120)

HaseUndIgel
02.02.2009, 23:44
...
Vielleicht sollte ich meinen Keller mal abschließen, die Räder sind zwar wenig wert, aber ich häng an ihnen...

Mhmm - nach allem, was ich über Versicherungsbedingungen weiß, kannst Du sie dann (Mehrfamilienhaus vorausgesetzt) genausogut ohne Schloß nachts vor'm Bonner HBf stehen lassen.
In einem abschließbaren Keller mit einer Sicherung, die einer Wohnungstür vergleichbar ist, gilt ein Versicherungsschutz, so als ob Dir die Räder aus der Whg geklaut worden wären. Der mancherorts übliche Bretterverschlag zählt nicht dazu!

Ich hab meine Räder hinter einer Stahltür mit Sicherungsschlüssel im Keller stehen - sollten sie daraus geklaut werden, ist das ganz normaler Hausrat - so wie Teppiche, Bilder, Anlage etc.

toxy
03.02.2009, 09:25
Das ist egal, ohne Hausratversicherung muss ich mir da drüber keinen Kopf machen.

Marko1103
03.02.2009, 11:03
Vorraussetzung, um von der Hausratversicherung was zu bekommen, ist eine Anzeige bei der Polizei.(Aber das hast Du ja bereits erledigt.)

Bei den aktuellen Standardverträgen sind die Räder meist nur mit 1% - 5% der Versicherungssumme versichert.
Ich habe bei mir extra ein Radpolice integrieren lassen, wo die Räder unbegrenzt versichert sind - ich musste die Versicherung auch leider schon in Anspruch nehmen aber die Police hat sich gelohnt - ohne Probleme hatte ich 4 Wochen später mein Geld. (Kaufbetrag + Zubehör)

Ich drück Dir die Daumen, dass Deine Versicherung einspringt.

Grüße
Marko

froschkoenig
03.02.2009, 11:09
da muss ich mir ja bald auch gedanken um meine räder machen...

ich halte aber mal die augen offen...so grpß ist bonn ja eigentlich nicht...

redwhite486
03.02.2009, 17:50
Bei einigen Verträgen ist auch die Zeit des Diebstahls entscheidend, aber ich weiß nicht ob das für einen abgeschlossenen Keller gilt.
Bei mir ist die Zeit von 22.00 bis 6.00 Uhr ausgenommen.
Viel Glück, das du die Räder/genug Geld wiederbekommst.

schnellZug
03.02.2009, 17:51
Finde ich gut, daß du ggf. den Dieben gleich nachstellst oder aber dann auf eigene Faust versuchst deine Fahrräder wieder zu kriegen. Die Polizei ist für das Rapportieren zuständig - mehr kann man von denen nicht erwarten, weil die Räderrahmen meistens gleich umgefärbt und fundiert weitervermittelt werden. Prinzipiell erwartet die Versicherung vom Geschädigten eine polizeiliche Bescheinigung. Der Selbstbehalt wird immer vom versicherten gestohlenen Artikel bezüglich Kaufvertrag abgezogen bis dann die Auszahlung folgt.
:heulend: ... zu deinem Glück waren es ja nur alte Fahrräder, die leicht zu ersetzten sind. :D

take it easy!

oesi
03.02.2009, 19:04
Bei einigen Verträgen ist auch die Zeit des Diebstahls entscheidend, aber ich weiß nicht ob das für einen abgeschlossenen Keller gilt.


wer soll das kontrollieren?

@TE: viel glück bei der suche, manchmal klappts ja doch noch...
diese dreistigkeit mancher leute, einfach unfassbar, so ein rad hat ja auch immer einen hohen ideellen wert

froschkoenig
03.02.2009, 19:45
wie immer: http://www.stud.uni-wuerzburg.de/s200548/Fahrraddiebhgo.htm

Cippoli
03.02.2009, 21:43
Bei einigen Verträgen ist auch die Zeit des Diebstahls entscheidend, aber ich weiß nicht ob das für einen abgeschlossenen Keller gilt.
Bei mir ist die Zeit von 22.00 bis 6.00 Uhr ausgenommen.
Viel Glück, das du die Räder/genug Geld wiederbekommst.


wer soll das kontrollieren?

Vielleicht sollte ich für potenzielle Diebe ein Hinweißschild anbringen wo steht:

BITTE NUR IN DER ZEIT ZWISCHEN 22.00 UND 6.00 UHR KLAUEN!

Meine Fresse, wer denkt sich nur solche shice Verträge aus? :frusty2:


...diese dreistigkeit mancher leute, einfach unfassbar, so ein rad hat ja auch immer einen hohen ideellen wert

JAAAAA!!! :heulend:

Ich weiß gar nicht wo ich meine Bikes jetzt überhaupt noch sicher unterbringen kann. Der Keller scheint jedenfalls nicht mehr sicher zu sein. Im Gemeinschaftsfahrradabstellraum (was für ein Wort! :Applaus:) wurden auch schon etliche Bikes geklaut. Mein Rennrad steht schon relativ sicher bei mir in der Wohnung drin. Und viel mehr Platz für Fahrräder hab ich eigl. auch nicht (doch schon, sieht dann aber zu sehr nach Freak aus :D). Und überhaupt das doch keine Lösung! Muss ich jetzt nur noch Schrotträder fahren das unter dem Niveau der Diebe ist um einigermaßen geschützt zu sein? :confused::ü


...zu deinem Glück waren es ja nur alte Fahrräder, die leicht zu ersetzten sind. :D

take it easy!

Naja, so alt war das Radon ja nicht... :(

Meine Stadtschlampe wollte ich demnächst sowieso in Rente schicken, nur hätte ich es doch ganz gerne selbst getan. Ich dachte dafür wäre noch Zeit... :5bike:

spiderman
04.02.2009, 09:33
Wieder mal ein typischer Dieter Nuhr-Fred: Wenn man keine Ahnung hat.....

Ich entnehme dem Eröffnungsfred, dass die Räder aus dem Keller von cipolli gestohlen wurden. Wenn das ein Keller ist, der zur Wohnung gehört - also kein Gemeinschaftskeller -, ist völlig wurscht, ob da Fahrräder, Einmachgläser, Bücher oder was weiss ich gestohlen wurden. Fahrräder gehören zum Hausrat, fertig! Versichert sind solche Teile i. a. R. dann zum Neuwert, auch fertig!

Bevor das hier aber ausartet:

@ cipolli:

Schick`mal eine PM mit Kontaktdaten, wenn Du magst. Wir können dann mal telefonieren und vielleicht kann ich Dir behilflich sein.

Ostlaufrad
04.02.2009, 11:08
Mhmm - nach allem, was ich über Versicherungsbedingungen weiß, kannst Du sie dann (Mehrfamilienhaus vorausgesetzt) genausogut ohne Schloß nachts vor'm Bonner HBf stehen lassen.


Bei den meisten Versicherungen ist das Rad außerhalb des Kellers aber nur zwischen 6:00 - 22:00,angeschlossen und unter einem Zeugen versichert. Und der Betrag ist meist nicht so sehr hoch (unter 1000 Euro). Oder man stuft den Betrag halt hoch und bezahlt mehr :D

.. da ist wirklich mal die Allia. gut da sind die Räder sogar im Auto versichert :)

twobeers
04.02.2009, 12:04
Ich entnehme dem Eröffnungsfred, dass die Räder aus dem Keller von cipolli gestohlen wurden. Wenn das ein Keller ist, der zur Wohnung gehört - also kein Gemeinschaftskeller -, ist völlig wurscht, ob da Fahrräder, Einmachgläser, Bücher oder was weiss ich gestohlen wurden. Fahrräder gehören zum Hausrat, fertig! Versichert sind solche Teile i. a. R. dann zum Neuwert, auch fertig!


Ich habe bei zwei gestohlenen Rädern aus dem Keller (Bretterverschlag) den Neupreis bekommen...

Twobeers - und herzliches Beileid

Cippoli
04.02.2009, 12:54
Wieder mal ein typischer Dieter Nuhr-Fred: Wenn man keine Ahnung hat.....

Ich entnehme dem Eröffnungsfred, dass die Räder aus dem Keller von cipolli gestohlen wurden. Wenn das ein Keller ist, der zur Wohnung gehört - also kein Gemeinschaftskeller -, ist völlig wurscht, ob da Fahrräder, Einmachgläser, Bücher oder was weiss ich gestohlen wurden. Fahrräder gehören zum Hausrat, fertig! Versichert sind solche Teile i. a. R. dann zum Neuwert, auch fertig!


Ich habe bei zwei gestohlenen Rädern aus dem Keller (Bretterverschlag) den Neupreis bekommen...

Twobeers - und herzliches Beileid

War unser eigener (privater) Keller aus dem die Räder gestohlen wurden.

Das gleiche meinten übrigens auch die Beamten, die hier waren. Bei Einbruchdiebstahl zahlt die Hausrat. Nur bei dem "wieviel?" meinten sie "kommt drauf an!".

Ich werd mal bei der Versicherung anrufen, dann weiß ich was Sache ist. So hat das hier nämlich wenig Sinn, wenn jeder was anderes sagt. Habs mir einfacher bzw. eindeutiger vorgestellt. :ü

Danke an alle! :)


Bevor das hier aber ausartet:

@ cipolli:

Schick`mal eine PM mit Kontaktdaten, wenn Du magst. Wir können dann mal telefonieren und vielleicht kann ich Dir behilflich sein.

Also, fürs erste brauch ich da keine Hilfe. Komme aber gerne auf das Angebot zurück, wenn da mal was unklar sein sollte. :)

Dank dir vielmals! :oke:

Cippoli
05.02.2009, 12:18
Wenn ich bei ebay ein sehr verdächtiges Angebot sehe, mir aber auch nicht zu 100% sicher bin, dass es sich dabei um eins meiner gestohlenen Räder handelt, sollte ich es trotzdem der Polizei melden? :confused:

toxy
05.02.2009, 15:59
Ja, vor allem wenn der Verkäufer in Bonn wohnt...

Marko1103
05.02.2009, 18:59
Wenn ich bei ebay ein sehr verdächtiges Angebot sehe, mir aber auch nicht zu 100% sicher bin, dass es sich dabei um eins meiner gestohlenen Räder handelt, sollte ich es trotzdem der Polizei melden? :confused:

Die selbe Frage habe ich der Polizei damals auch gestellt.

Der Polizist meinte damals, dass ich es sofort der Polizei melden soll, wenn einem das Rad bei ebay auffällt. Wäre natürlich ideal, wenn man das Rad anhand von einer Besonderheit erkennen kann.

Wenn man es jedoch "eigenmächtig" ersteigert und es handelt sich nicht um das gestohlene Rad, hat man "Pech gehabt".

Wenn es Profis waren, sind die Chancen sehr gering, es auf ebay zu finden, die haben wohl andere "Vertriebswege". Die Polizei machte mir wenig Hoffnung und meinte, dass in München Osteuropäische Banden mit Transportern in der Nähe der Uni ihr Unwesen treiben und wenn der Transporter voll ist, gehts auf die A93 und ab nach Polen. Die Räder werden dann mit gefälschten Papieren im Ausland verscherbelt - wie das in Bonn ist kann ich nicht beurteilen - ab nach Holland?

Hat es auch andere in Deiner Nachbarschaft erwischt oder hat da jemand gezielt gesucht. Konnte man anhand der Spuren erkennen, ob es sich um Profis handelte oder eher ein Amateur?

Was hat die Versicherung gesagt?

Cippoli
05.02.2009, 20:52
Ja, vor allem wenn der Verkäufer in Bonn wohnt...

Das sehe ich ja leider nicht. Steht nur das Bundesland da. Aber das passt schon mal.

Eine persönliche Abholung bietet der Verkäufer auch nicht an.


Die selbe Frage habe ich der Polizei damals auch gestellt.

Der Polizist meinte damals, dass ich es sofort der Polizei melden soll, wenn einem das Rad bei ebay auffällt. Wäre natürlich ideal, wenn man das Rad anhand von einer Besonderheit erkennen kann.

Naja, leider gibt es diese Besonderheit nicht.

Das Problem ist ja auch, das ich nicht sofort jeden Verdächtigen kann, der ein ähnliches Rad bei ebay verkauft und mir komisch vorkommt. Dafür fehlt mir was handfestes. Einfach auf gut Glück jemanden Beschuldigen, kann es ja auch nicht sein. Was ist wenn ich mich irre?


Wenn man es jedoch "eigenmächtig" ersteigert und es handelt sich nicht um das gestohlene Rad, hat man "Pech gehabt".

Ne, das werde ich mit Sicherheit nicht machen! :D


Wenn es Profis waren, sind die Chancen sehr gering, es auf ebay zu finden, die haben wohl andere "Vertriebswege". Die Polizei machte mir wenig Hoffnung und meinte, dass in München Osteuropäische Banden mit Transportern in der Nähe der Uni ihr Unwesen treiben und wenn der Transporter voll ist, gehts auf die A93 und ab nach Polen. Die Räder werden dann mit gefälschten Papieren im Ausland verscherbelt - wie das in Bonn ist kann ich nicht beurteilen - ab nach Holland?

Keine Ahnung wie das hier in Bonn abläuft. Aber ob Anfänger oder Profi, eine Garantie das ich die Räder wiedersehe gibt bei beiden nicht.


Hat es auch andere in Deiner Nachbarschaft erwischt oder hat da jemand gezielt gesucht. Konnte man anhand der Spuren erkennen, ob es sich um Profis handelte oder eher ein Amateur?

Wohne zwar nicht im Ghetto, aber hier in der Gegend wird dauernd irgendwo was gestohlen. Das ist also nix neues.

Nun ja, sowas wie Spuren waren so gut wie gar nicht vorhanden. Die haben wahrscheinlich das Schloss aufgebrochen und mitgenommen, da ich auch danach gesucht habe und es nirgends finden konnte.
Die Tür war vollkommen unberührt...keine Spuren...NICHTS!


Was hat die Versicherung gesagt?

Sieht schlecht aus...

Leider hat sich herausgestellt das ich gar nicht Hausrat versichert bin. :ü

Marko1103
06.02.2009, 09:18
Ich würde den "potentiellen Verdächtigen" bei Ebay großes Interesse vortäuschen und mal fragen, wo das Rad steht und ob Du es vorher besichtigen kannst.

Das Rad muss doch irgendeinen Kratzer oder Eigenschaft haben, an der Du es erkennen würdest oder?

Und wenn es tatsächlich das Rad sein sollte, ab zur Polizei.

froschkoenig
08.02.2009, 10:00
wo in bonn wohnst du in etwa? (hab sorge um meine räder...)

rumsas
08.02.2009, 14:00
Muss man dann heutzutage ne Versicherung fürs Rad abschließen?

martl
08.02.2009, 14:41
Muss man dann heutzutage ne Versicherung fürs Rad abschließen?

Nö. Die Prämien sind jenseits von gut und Böse. Trag das Geld zur Bank, das ist gescheiter. Wenn Dir alle 20 Jahre ein Rad gestohlen wird, bist Du aufs selbe raus.

Marko1103
09.02.2009, 08:59
Nö. Die Prämien sind jenseits von gut und Böse. Trag das Geld zur Bank, das ist gescheiter. Wenn Dir alle 20 Jahre ein Rad gestohlen wird, bist Du aufs selbe raus.

Das sehe ich nicht so !

Meine Hausratversicherung umfasst folgende Klausel (die auch tatsächlich "funktioniert")

Diebstahl von Fahrrädern und Fahrradanhängern
– weltweit, rund um die Uhr und in unbegrenzter Höhe, wenn das Fahrrad und/oder der Hänger durch ein Schloss gesichert sind.

Mir wurde mein Rad in München gestohlen und wenige Wochen später hatte ich den Kaufpreis + die Kosten für Zubehör wie Pedale, Schloss, Schutzbleche auf meinem Konto.

Der Aufpreis zur normalen Hausratversicherung beträgt glaube 20€ im Jahr - das ist es mir Wert, wenn man 4-5 Räder im Keller stehen hat.

K,-
09.02.2009, 13:12
Welche Versicherung ist das?

Cippoli
09.02.2009, 13:40
wo in bonn wohnst du in etwa? (hab sorge um meine räder...)

Sie haben Post (PN)! ;)

Marko1103
09.02.2009, 13:54
Welche Versicherung ist das?

Hab Dir ne PN geschickt ;) will hier keine Werbung betreiben

zwanzich
09.02.2009, 13:59
Hab Dir ne PN geschickt ;) will hier keine Werbung betreiben

Du verschickst PNs? ;)

toxy
10.02.2009, 10:03
Der Aufpreis zur normalen Hausratversicherung beträgt glaube 20€ im Jahr - das ist es mir Wert, wenn man 4-5 Räder im Keller stehen hat.
Das wollt ich auch mal machen, die Versicherung hat sich aber geweigert. Wenn die merken dass sie eventuell mehr ausgeben müssen als sie einnehmen ist man sie schneller los als man "Selbstbeteiligung" sagen kann.
Deshalb bezahl ich ein gestohlens Rad selber und spar dabei noch Geld, denn ich kann genausoviel ausgeben...

Marko1103
10.02.2009, 13:18
Das wollt ich auch mal machen, die Versicherung hat sich aber geweigert. Wenn die merken dass sie eventuell mehr ausgeben müssen als sie einnehmen ist man sie schneller los als man "Selbstbeteiligung" sagen kann.
Deshalb bezahl ich ein gestohlens Rad selber und spar dabei noch Geld, denn ich kann genausoviel ausgeben...

Da sich in meiner Wohnung mittlerweile doch einiges an "Wert" angesammelt hat (Möbel, Elektronik - Hifi-Anlage, Lautsprecher, Klamotten etc) war ich der Meinung, das eine Hausratversicherung mal angebracht ist. Wenn man einmal einen ordentlichen Wasserschaden, Feuer oder eben einen Einbruch hatte, wird bestätigen können, dass allein das "Erlebnis" scheiXe ist, und wenn dann die Wertgegenstände wertlos oder weg sind - kein tolles Gefühl.

Von daher habe ich ja die Versicherung nicht nur für die Räder abgeschlossen sondern eben bei der Hausratversicherung die Räder mit reingenommen, was ca. 20€ im Jahr mehr kostet - aber das ist es mir absolut wert.

Ich wohne in München im Altbau. Der Keller besteht leider nur aus einem Holzverschlag der mit einem Vorhängeschloss gesichert ist. Wenn mich ein Nachbar bei meinen Ausfahrten beobachten sollte und sich mal im Keller "umschaut" und während der Nacht den Keller ausräumt ....4 Räder, Ski etc.. da kommt einiges zusammen an Wert.

Die 20€ im Jahr tun mir nicht weh und ich kann ruhiger schlafen ;)

Habe es ja am eigenen Leib erfahren - mein Rad wurde vor der Uni München gestohlen - Wert ca.2000 €. Polizei gemeldet, Versicherung gemeldet, Originalrechnungen Bilder und Zubehörliste geschickt und wenige Wochen später über Erstattung des Wiederbeschaffungswerts (lang sehr nah am Neupreis) + Preis für Zubehör erfreut. Von dem Geld habe ich mir ein gleichwertiges, neues Rad kaufen können und somit war der Diebstahl zu verkraften.

Grüße
Marko

Prepeg
15.02.2009, 00:58
wie sieht´s denn aus, wenn das rad in der wohnung steht und aus dieser gestohlen wird? kommt dann die hausratversicherung ganz auf?

grüße vom main

Cippoli
15.02.2009, 12:46
wie sieht´s denn aus, wenn das rad in der wohnung steht und aus dieser gestohlen wird? kommt dann die hausratversicherung ganz auf?

grüße vom main

Als ich mich letzte Woche bei meiner Versicherung informiert habe, meinte sie das alle Wertsachen zum vollen Neupreis versichert sind. Dazu zählt die komplette Wohnung + Keller.

Um die Versicherung in Anspruch zu nehmen muss der Vorfall aber bei der Polizei gemeldet werden und Rechnung, sowie Rahmennummer und evtl. auch noch Fotos der Räder vorweisen können.

toxy
15.02.2009, 17:40
Ich hab keine Wertsachen ausser meinen Rädern und Motorrädern :ü
Da hat die Versicherung kurz nachgerechnet: Nix + 20 € im Jahr, Versicherungssumme: Nix + 2000 € Fahrräder = Verlust. Die gehen wohl davon aus dass Fahrräder nicht nur alle 100 Jahre geklaut werden. :D

Müsing
15.02.2009, 18:06
wie sieht´s denn aus, wenn das rad in der wohnung steht und aus dieser gestohlen wird? kommt dann die hausratversicherung ganz auf?

grüße vom main

aus eigener leidvoller erfahrung kann ich dir sagen:

du bekommst alles ersetzt, was aus deiner wohnung, deinem eigenen, abgeschlossenen keller und u. u. auch aus deiner garage gestohlen wird, falls du eine hausratversicherung hast.

ich hatte meine räder in meinem eigenen, abgeschlossenen keller stehen und eins wurde geklaut. warum die das andere haben stehen lassen, keine ahnung. auf jeden fall hat die versicherung alles bezahlt. wollte zuerst die mwst. einbehalten. konnte ich denen aber ausreden.

Roy Munson
23.02.2009, 00:55
wie immer: http://www.stud.uni-wuerzburg.de/s200548/Fahrraddiebhgo.htm

Grossartigst! :D:Applaus::D:Applaus:

Mein Beileid an den Bestohlenen!

schnellZug
01.03.2009, 19:44
Ich würde den "potentiellen Verdächtigen" bei Ebay großes Interesse vortäuschen und mal fragen, wo das Rad steht und ob Du es vorher besichtigen kannst.

Das Rad muss doch irgendeinen Kratzer oder Eigenschaft haben, an der Du es erkennen würdest oder?

Und wenn es tatsächlich das Rad sein sollte, ab zur Polizei.

Am besten klaust du es dem dort ansässigen neuen Besitzer gleich und gehst mit deinem Fahrrad wieder nach Hause... :ä