PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Trittfrequenztacho-bringt es was?



cubaner
03.02.2009, 17:54
Hallo-
ich denke an einen solchen Tacho z.B. den Sigma 1606.
Wie sind Eure Erfahrungen, ist die Messung der Trittfrequenz- auf Dauer
hilfreich/sinnvoll oder nutzt sich ein positiver Effekt auf Fahrweise+
Trainingsgestaltung schnell ab?? (Pulsmesser ist eh dabei)

Grüße Cubaner

DIVAlessandro
03.02.2009, 17:58
Vergiss es. Is Geldverschwendung.

Marco Gios
03.02.2009, 17:59
Für mich ist die TF-Anzeige die wichtigste Funktion am Radcomputer - ermahnt mich (je nach Jahreszeit ständig oder nur gelegentlich) mich nicht so hängen zu lassen u. die Beine flott herumzuwirbeln.

ktm_prestige
03.02.2009, 18:00
Warum soll es Geldverschwendung sein?
Wenn du Trainierst und dich halbwegs weiterentwickeln wills, muss mann auch verschiedene Trittfrequenzen bei speziellen trainings fahren!

DIVAlessandro
03.02.2009, 18:04
Man merkt ja wohl von selbst, ob man jetzt gerade ne schnelle Trittfrequenz hat oder nicht. Außerdem hat der Tacho immer gesponnen...(war ein VDO)

Dramato
03.02.2009, 18:07
Beim Sigma 1606 kostet das Trittfrequenz-Kabel sechs Euro.
Das ist es auf jeden Fall wert.
Auf der Rolle könnte ich ohne Trittfrequenz-Anzeige gar nicht.
Bei langen Allein-Fahrten finde ich die Anzeige auch ganz nett zum kontrollieren.

DIVAlessandro
03.02.2009, 18:10
:eek: 6 Euro? Ok, ich nehm alles zurück. Für 6 € kannste nix sagen. Allerdings kostet es bei VDO 30 Euro (!) und funktioniert nicht ein mal richtig...:heulend:
DIVA

Dramato
03.02.2009, 18:15
Bin jetzt einfach vom kabelgebundenen für den 1606L ausgegangen (weil icdh den eben auch wegen des Geschwindigkeitsabnehmers am Hinterrad für die Rolle fahre).
http://www.actionsports.de/product_info.php?refID=preisroboter&products_id=10662

Und funktioniert tadellos!

cubaner
03.02.2009, 18:18
..dachte an den 1606dts mit Funk für die Trittfrequenz-
ist das besser oder gibts damit Probleme?

BigTrekStor
03.02.2009, 20:25
Wer Gesund und Sportlich fahren will, der sollte unbedingt mit Herz- und Trittfrequenzmesser fahren. Meiner Meinung nach sind das die einzigen Messungen, die Wichtig sind. Ich vergleiche das immer mit der Gangschaltung und dem Drehzahlmesser im Auto. Trittfrequenz ist die Schaltung, Herzfrequenz der Drehzahlmesser. Wer für sich mal die optimale Trittfrequenz beim richtigen Puls gefunden hat, und sich daran gewöhnt, der fährt automatisch immer im richtigen Gang, und ist dabei unwahrscheinlich flexibel und es macht viel mehr Spaß.
Ich selbst habe den Ciclo Hac 5 und den Sigma Rox 9, bin mir aber noch nicht sicher, welcher mein Favorit ist. Die zwei spielen zwar in einer anderen Preisklasse wie oben erwähnt, aber sind sehr empfehlenswert. Ich denke mal, dass sie jeweils für 150 Euro im Internet zu haben sind.
Für den Rox 9 spricht: Großes Display welches sehr gut ablesbar ist. Die Bedienung der Tasten ist sehr gut. Bei der Auswertung am Pc fehlt mir die Trittfrequenz, anscheinend kann man die nicht auswerten.
Der Hac 5 kann auch als Armbanduhr eingesetzt werden, was für einen Läufer wiederum sehr sinnvoll ist.
Wer seinen Radcomputer ausschließlich am Rad benützt, der ist wahrscheinlich mit dem Rox 9 besser bedient.

Volksbänkler
04.02.2009, 12:16
Auf der Rolle bin ich ohne Kadenz verloren. Vor allem bei KA und TF 120 aufwärts. Da kann man einfach nicht genau abschätzen wie schnell man tritt. Draußen habe ich meine Wohlfühlfrequenz von 95-105. Da brauch ich das Ding nicht mehr. Zumal ich da die Intervalle nach Puls mache. Die TF wähle ich dann nach Wohlfühlgrad. Ich fahre im Winter einen Sigma. Der hat Kabelübertragung nach hinten. Ist nicht ganz so schön, aber im Winter ja auch egal.

The Scrub
04.02.2009, 13:17
Ich habe mir vor 1,5 jahren auch den Sigma mit TF geholt.(Kabel)
Bei mir mit dem Hintergrund,das ich durch zu schweres treten immer Knieprobleme bekam.Und wenn ich die TF nicht vor Augen hatte,bin ich nach kurzer Zeit unbewusst wieder in den alten Trott verfallen.Mittlerweile würde ich es nicht mehr brauchen,hat sich alles "hingespielt".Aber war für mich auf jeden Fall eine lohnende "Investition".

PS:Ich bin mittlerweile von Funktachos abgekommen.Zu viele Störungen und dauernd leere Batterien.Ich mach Kabelsalat.:D

rene06
04.02.2009, 14:08
Für einen Anfänger ist ein Tacho mit integrierter TF-Messung und Pulsmessung sicher eine sehr gute Sache. Aber wenn man das Gefühl für Tempo und Übersetzung und Pulsfrequenz einmal intus hat, braucht man diesen dann nicht mehr unbedingt. Was ich damit sagen will ist, daß man mit der Zeit genau weiß, welche TF man mit welchem Gang fährt. ZB fährt man mit 42/14 bei 100er TF etwa 36 km/h.
Viel mehr hält man als Normalsterblicher auf Dauer sowieso nicht durch. Also wozu das 52er da ist, weiß ich nicht. Brauch ich sehr selten!
Ich hab einen alten Suunto Pulsmesser, der nach fast 10 Jahren immer noch klaglos funktioniert. Bei sowas wie Ötztalmarathon hilft der natürlich schon auch, nicht zu übersäuern und auszupowern. Aber für normale Radtouren brauch ich ihn nicht mehr wirklich. Da steuere ich alles über die TF. Auch mein Radcomputer Ciclomaster CM 411 hat inzwischen
schon etliche Jahre und 10000e km auf dem Buckel. Mußte bis jetzt nur einmal eine Batterie wechseln. Über den Winter nehm ich sie allerdings raus. Diese Marke kann ich aus meiner Erfahrung nur empfehlen. Ich hatte schon viele von VDO, Sigma, Cateye usw. Aber die CM-Geräte sind immer noch die langlebigsten!

Puddingbein
04.02.2009, 14:17
Geschwindigkeit, km-Angabe brauch man alles nicht.
Uhr, Hf und Trittfrequenz haben dagegen ihre Berechtigung.
Naja, ne Watt-Anzeige hätte auch was, ist aber so teuer...

Man In Red
04.02.2009, 16:04
Für mich ist die TF-Anzeige die wichtigste Funktion am Radcomputer - ermahnt mich (je nach Jahreszeit ständig oder nur gelegentlich) mich nicht so hängen zu lassen u. die Beine flott herumzuwirbeln.
DITO Geschwindigkeit ist nur relativ. Herz- und Trittfrequenz sind viel aussagekräftiger!

die Km/h Anzeige braucht man ja eh nur, um zu bestimmen zu können (-> Km) wie weit man gefahren ist :Applaus:


..dachte an den 1606dts mit Funk für die Trittfrequenz-
ist das besser oder gibts damit Probleme?
super das Teil! Fahre ich schon seit drei Jahren. Weder Probleme mit Batterie (glaube die eine hab ich mal getauscht) noch mit Funktstörungen!
Meine S725X nutze ich nur, weil sie eben auch zum Laufen und Skifahren usw. mitkommt und ich alles easy am Compi mit ein paar Klicks auswerten kann. Aber die Störungen (Tram, Überleitungen...) sind echt mühsam.