PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Luftdruck Reifen - Unterschied vorne/hinten



Franz_Brandwein
26.02.2009, 14:55
hi,
ich wollte mal wissen, wie ihr das bei euren reifen handhabt mit dem luftdruck. ich fahre gp4000 und mache vorne 6bar und hinten 6,5bar drauf.
pumpt ihr vorne/hinten auch unterschiedlich auf?
danke

brulp
26.02.2009, 14:57
immer 8 bar rein

[k:swiss]
26.02.2009, 14:58
Ultremo
vorne u. hinten 8 bar

6 bar wäre mir zu wenig.

solabal
26.02.2009, 15:03
GP 4000 S

Vorne und hinten 9 - 9,5 - bislang auf tausenden von Kilometern ohne Probleme...:)

Mr.Scheibe
26.02.2009, 15:06
********gal, immer 8 bar drauf :Applaus:

Franz_Brandwein
26.02.2009, 15:10
ich fahr meine schon seit 20tkm, mit einem platten

Minifutzi
26.02.2009, 15:11
Ich hatte es mir angewöhnt alle zwei Tage auf 7bar aufzupumpen.

Ein einziges mal habe ich aus Unachtsamkeit auf 8bar gepumpt und der Schlauch bekam risse an den Vulkanisationähten mitten im Schlauch. Wahrscheinlich Zufall/Materialfehler aber seitdem bin ich bei 7bar geblieben.

Andererseits, im Winter nehme ich nur alle paar Wochen mal die Pumpe in die Hand und stelle fest, dass nur noch 4bar übrig war.

Franz_Brandwein
26.02.2009, 15:15
ich werde dann wohl auch mal umstellen müssen vor der nächsten ausfahrt.
conti sagt empf. luftdruck 7,5bar. kann ich auch einfach 7bar raufmachen?

marvin
26.02.2009, 15:27
ich werde dann wohl auch mal umstellen müssen vor der nächsten ausfahrt.
conti sagt empf. luftdruck 7,5bar. kann ich auch einfach 7bar raufmachen?
Keinesfalls. Der empfohlene Luftdruck muss +/- 0,5% genau eingehalten werden, ansonsten gehen sämtliche Garantieansprüche verloren. Eine geeichte Pumpe besitzt Du ja hoffentlich?!

Ich glaub, ich brauch wirklich bald mal ne Auszeit... :(

B-17
26.02.2009, 15:54
ich werde dann wohl auch mal umstellen müssen vor der nächsten ausfahrt.
conti sagt empf. luftdruck 7,5bar. kann ich auch einfach 7bar raufmachen?

Solange du nicht konstant schneller als 80 km/h fährst, sehe ich da keine Probleme...

ricatos
26.02.2009, 16:33
vorn: 7,9832485 bar
hinten: 8,532187 bar

:D

Franz_Brandwein
26.02.2009, 17:27
aber vorne und hinten jetzt gleich viel oder hinten mehr???

waldhaus
26.02.2009, 17:38
um die 8 bar, vorne etwas weniger, hinten etwas mehr

Osepp
26.02.2009, 18:04
Keinesfalls. Der empfohlene Luftdruck muss +/- 0,5% genau eingehalten werden, ansonsten gehen sämtliche Garantieansprüche verloren. Eine geeichte Pumpe besitzt Du ja hoffentlich?!

Ich glaub, ich brauch wirklich bald mal ne Auszeit... :(

Warum denn die Auszeit? Hast Du denn das Benutzerbild nicht gesehen?
Zudem frage ich mich, was er wohl wiegt - ich fahre dieselben Reifen knapp die Hälfte von seiner Laufleistung...

[k:swiss]
26.02.2009, 18:25
vorn: 7,9832485 bar
hinten: 8,532187 bar

:D

selbst gemessen? :D

Franz_Brandwein
26.02.2009, 18:44
Warum denn die Auszeit? Hast Du denn das Benutzerbild nicht gesehen?
Zudem frage ich mich, was er wohl wiegt - ich fahre dieselben Reifen knapp die Hälfte von seiner Laufleistung...

ich wiege 72kg. bin hochzufrieden mit den reifen

FrankDrebin
26.02.2009, 19:59
Keinesfalls. Der empfohlene Luftdruck muss +/- 0,5% genau eingehalten werden, ansonsten gehen sämtliche Garantieansprüche verloren. Eine geeichte Pumpe besitzt Du ja hoffentlich?!

Ich glaub, ich brauch wirklich bald mal ne Auszeit... :(

:Applaus:

Mein Mitgefühl ...

Osepp
26.02.2009, 20:44
ich wiege 72kg. bin hochzufrieden mit den reifen

Dann würde ich nicht mehr Luft reinmachen.
Ich wiege auch nur 3-5 kg mehr als Du und bei meinem Luftdruck von ca. 8,5 bar halten die Reifen nur halb so lange wie bei Dir :krabben:

K,-
26.02.2009, 20:48
22 bar auf beide Reifen gerecht verteilt. Warum weniger, wenns rein geht?

Oposum
26.02.2009, 20:52
Was ist denn die ideale Radlastverteilung beim RR?


Gefühlsmäßig würde ich sagen das bei mir ca. 65% auf dem Hinterrad liegen.

Crankin_Stein
26.02.2009, 21:03
Grundsätzlich sollen die Reifen so hart sein wie der ********** ***** von 'nem *************.
:)

Gruß,

Lutscher

Mr.Scheibe
26.02.2009, 21:50
also, ich glaube, dass das beim Rennradfahren relativ wenig ausmacht...

Beim Crossen, also mit Drahtreifen weil mir das mit den schlauchreifen zu stressig geworden ist mach ich hinten so 2,7 und vorne 2,4 drauf, halt so wenig wie möglich um guten grip zu haben und so viel wie nötig um mit meinen 82 kilo keinen durchschlag zu bekommen ;)

bei schlauchreifen bin ich hinten 2,4 und vorne 2,2 gefahren oder so, ist aber schon arg schwabbelich :D
kommt halt auf den kurs an...

ich habe auch keine ahnung, inwiefern beim RR nen geringerer Luftdruck den Grip bei regen verbessert, würde fast sagen, dass es hier anders herum ist, mehr bedeutet kleine auflagefläche, somit bessere wasser-verdrängung und mehr Grip

kann aber auch Schwachsinn sein ;)

edit: P.S.: Wenn ihr in Italien fahrt, würd ich lieber nur 6,5 - 7 drauf machen...
neben meinem Arsch hats mir auch das gesamte hinterrad bei (gefühltem) Schlagloch Nummer 3001 zerissen :D waren aber auch nur Aksium
echt pervers, der Straßenzustand anner Adria!
obs mit weniger als 8 bar da anders geendet hätte?

Franz_Brandwein
27.02.2009, 20:07
Dann würde ich nicht mehr Luft reinmachen.
Ich wiege auch nur 3-5 kg mehr als Du und bei meinem Luftdruck von ca. 8,5 bar halten die Reifen nur halb so lange wie bei Dir :krabben:

was heißt überhaupt ,,halten"? wann ist ein reifen kaputt? bei conti gibts zb verschleiß-indikatoren, die sind beim hinterrad bei mir logischerweise immer schneller weg als vorne

Franz_Brandwein
01.03.2009, 16:05
?

garbel
01.03.2009, 17:19
Ist so'n GP 4000 S mit über 8 bar nicht schon lange totgepumpt?

Ich mache hinten auch ein bischen mehr Luft rein, weil ich mir einbilde, daß das bei der Gewichtsverteilung sinnvoll ist. (i. M. Conti 4Season 28mm vorne ca. 5,5bar, hinten 6 bar, bei 92 kg Fahrergewicht)

Hifly
01.03.2009, 17:25
Ich fahr bei Drathreifen, Vredestein Fortezza Tricomp so 6,5 bar vorn und 7,5 hinten. Das ist für mich genau die mitte zwischen schwammigem Fahrgefühl und Komfort! Habe mal 10 Bar drauf getan, fand ich gar nicht gut. Viel zu hart und fühlt sich in Kurven auch nicht mehr gut an!

Osepp
01.03.2009, 19:43
Ist so'n GP 4000 S mit über 8 bar nicht schon lange totgepumpt?

Ich mache hinten auch ein bischen mehr Luft rein, weil ich mir einbilde, daß das bei der Gewichtsverteilung sinnvoll ist. (i. M. Conti 4Season 28mm vorne ca. 5,5bar, hinten 6 bar, bei 92 kg Fahrergewicht)


Das ist genau der Punkt: die Reifenbreite bzw. - größe.
Die meisten und auch ich haben die Druckangaben wohl auf einen 23er Reifen bezogen, breitere Reifen sollten natürlich mit entsprechend weniger Druck gefahren werden - ich würde den Druck halt nahe am zulässigen Höchstdruck, der auf den Reifen angegeben ist, ansiedeln. Bei schlechten Strassen etwas weniger.

Cubeteam
01.03.2009, 20:45
90% fahren mit zuviel Druck

Carazow
02.03.2009, 09:40
müssen die druckunterschiede vr/hr nicht dem goldenen schnitt entsprechen?

verwirrt

hartmut

DerPiet
02.03.2009, 10:53
90% fahren mit zuviel Druck

Weder im Reifen noch auf dem Pedal :nanananaa

Abstrampler
02.03.2009, 11:20
22 bar auf beide Reifen gerecht verteilt. Warum weniger, wenns rein geht?


http://i43.tinypic.com/bgtts7.jpg

:D

Ernsthaft.
Ich mach auch hinten ca. 0,5 mehr rein.

Pumare
02.03.2009, 12:27
Bei Competition SR je 11 Barren und beim Winterradl um die 7-8 vorn und hinten.

medias
02.03.2009, 12:30
Bei Competition SR je 11 Barren und beim Winterradl um die 7-8 vorn und hinten.

Viel zu viel.

bikeyoeddy
02.03.2009, 13:09
Irgendwo hab ich mal gelesen, dass mehr Luftdruck den Rollwiderstand verringert.

Deshalb - auch bei meinem Gewicht (weniger als 60 kg) 8 bar vorne und hinten :D

..oder ist das jetzt einfach zu viel ??

Pumare
02.03.2009, 14:10
Viel zu viel.

4 u?

medias
02.03.2009, 14:14
4 u?

Nicht nur für mich, gilt für alle.
Rollt schlechter ab, zerschlägt dir den Tritt, man ermüdetet eher, fährt Kurven schlechter.

Pumare
02.03.2009, 14:15
Nicht nur für mich, gilt für alle.
Rollt schlechter ab, zerschlägt dir den Tritt, man ermüdetet eher, fährt Kurven schlechter.

aha

garbel
02.03.2009, 14:35
Irgendwo hab ich mal gelesen, dass mehr Luftdruck den Rollwiderstand verringert.

Deshalb - auch bei meinem Gewicht (weniger als 60 kg) 8 bar vorne und hinten :D

..oder ist das jetzt einfach zu viel ??

Irgendwann nimmt der Rollwiderstand nicht mehr ab, dafür aber u. a. der Komfort merklich. Das nennt man dann "totgepumpt". Hängt natürlich von der Reifenbreite und dem Fahrergewicht ab. Vermute mal, daß das bei dir schon der Fall ist.

bikeyoeddy
02.03.2009, 15:02
Irgendwann nimmt der Rollwiderstand nicht mehr ab, dafür aber u. a. der Komfort merklich. Das nennt man dann "totgepumpt". Hängt natürlich von der Reifenbreite und dem Fahrergewicht ab. Vermute mal, daß das bei dir schon der Fall ist.

Danke für den Tipp :)

Die nächste Runde probier ich mal mit ca. 6,5 bar

schaule
02.03.2009, 15:03
Probier doch einfach mal aus, wie es sich für dich am besten anfühlt. Der Bereich sollte ausreichend groß genug sein. Bin die auch schon mit 5bar gefahren. Da der Rollwiderstand da ja wohl höher ist, bin ich bestimmt ein harter Kerl :D

Cubeteam
02.03.2009, 20:53
7 Bar scheint für mich (68Kg) bei 22mm Schlauchreifen am besten zu sein.
Also könnte 6,5 Bar bei 60Kg gut gehen:)

hage
02.03.2009, 21:48
7 Bar scheint für mich (68Kg) bei 22mm Schlauchreifen am besten zu sein.
Also könnte 6,5 Bar bei 60Kg gut gehen:)

Ich meine einem gelesen zu haben ( in Tour oder Roadbike), dass der Reifendruck 1/10 des Körpergewichtes in bar betragen soll, jedoch der untere Wert bei 7 bar liegt.

Cubeteam
02.03.2009, 22:09
Ich meine einem gelesen zu haben ( in Tour oder Roadbike), dass der Reifendruck 1/10 des Körpergewichtes in bar betragen soll, jedoch der untere Wert bei 7 bar liegt.

Bei Drahtreifen vllt.

hage
02.03.2009, 22:17
Bei Drahtreifen vllt.

Ich denke wir sprechen hier von Drahtreifen.

Cubeteam
02.03.2009, 22:30
Ich habe in meinem Post aber extra Schlauchreifen geschrieben.
Aber auch Drahtreifen kann man mit 5 Bar meist noch fahren (bin nämlich meist zu faul zum pumpen :D )

hage
02.03.2009, 22:57
@ Cubeteam
Ist schon richtig. Aber da SR mit höherem Druck gefahren werden können ist bei einer Person mit 60 kg bei SR meiner Meinung nach auch 7 bar die untere Grenze. Natürlich gibt es Ausnahmesituationen. 2006 hatte ich bei der Alb Extrem ab km 150 einen Schleicher (zu faul zum wechseln). Bis km 190 musste ich 5 x nachpumpen. Am Schluss habe ich mit meiner Minipumpe kaum noch 5 bar reinbekommen und bin auch gefahren bis der Reifen wieder platt war. Bei einer RTF später habe ich gleich den Schlauchreifen gewechselt, hat vielleicht 15 Minuten gedauert (das schwierigste ist den defekten von der Felge zu bekommen) und war insgesamt angenehmer.
Grüße
Hans-Georg

Cubeteam
02.03.2009, 23:01
Der Vorteil von Schlauchreifen auf der Strasse ist, dass man sie mit weniger Luftdruck fahren kann. Nicht mit mehr ;)

hage
03.03.2009, 09:35
Der Vorteil von Schlauchreifen auf der Strasse ist, dass man sie mit weniger Luftdruck fahren kann. Nicht mit mehr ;)

Das sind ja die berühmten Notlaufeigenschaften des SR, und wie das Wort ausdrückt nur für die Not. Zum leichteren Rollen gehört nun mal höherer Luftdruck, zumindest auf der Straße.

Cubeteam
03.03.2009, 09:59
Zum leichteren Rollen gehört nun mal höherer Luftdruck, zumindest auf der Straße.

Das ist Schwachsinn, sorry:ü

Ab einem bestimmten Luftdruck ist der Reifen Tot gepumpt und dein Rad hoppelt über die Strasse -> es rollt schwerer

hage
03.03.2009, 10:31
Hey Cubeteam,
wir sprechen hier nicht von 11 oder gar 13 bar. In post 41 sprichst Du von 6,5 bar und das halte ich unter dem Gesichtspunkt Rolleigenschaften für zu gering. Wenn Du Komfort möchtest, dann nehme eine andere Gabel. Als ich nach einem Unfall im Herbst meine Colnago Carbongabel mit Stahlschaft gegen eine Carbongabel mit Aluschaft von Pro ausgetauscht habe, merkte ich einen vorher nicht für möglich gehaltenen Komfortgewinn.
grüße
Hans-Georg

Cubeteam
03.03.2009, 10:36
Mein Rad ist mehr als komfortabel.
Hab auch Rat einiger erfahrener Rennfahrer mal probiert im Rennen nur mit 6,5- 7 Bar zu fahren, und muss sagen dass es genauso leicht rollt, aber in Kurven deutlich mehr Grip hat und noch komfortabler ist.
Vllt. solltest du es einfach mal probieren;)

Ich spreche auch nicht von mehr als 8 Bar. Das ist meiner Meinung nach das höchste noch fahrbare (für Normal Gewichtige)

DerPiet
03.03.2009, 11:02
Mein Rad ist mehr als komfortabel.
Hab auch Rat einiger erfahrener Rennfahrer mal probiert im Rennen nur mit 6,5- 7 Bar zu fahren, und muss sagen dass es genauso leicht rollt, aber in Kurven deutlich mehr Grip hat und noch komfortabler ist.
Vllt. solltest du es einfach mal probieren;)

Ich spreche auch nicht von mehr als 8 Bar. Das ist meiner Meinung nach das höchste noch fahrbare (für Normal Gewichtige)

Grenzt massiv an Unfug
auch das Gerede von todgepumpt :ü

In einem recht weiten Bereich gilt, je weniger Druck, desto mehr Walkarbeit des Reifens. Dies führt zu einem deutlich erhöhten Rollwiderstand. Schlauchreifen sind mit sicherheit bei 10bar noch nicht übermässig aufgepumpt, bei 6-8 bar verschenkst Du definitiv Leistung

Cubeteam
03.03.2009, 11:07
Vermutlich noch nie selber gefahren...

medias
03.03.2009, 11:07
Grenzt massiv an Unfug
auch das Gerede von todgepumpt :ü

In einem recht weiten Bereich gilt, je weniger Druck, desto mehr Walkarbeit des Reifens. Dies führt zu einem deutlich erhöhten Rollwiderstand. Schlauchreifen sind mit sicherheit bei 10bar noch nicht übermässig aufgepumpt, bei 6-8 bar verschenkst Du definitiv Leistung

Einfach mal gucken was die Pros fahren, dann urteilen, 10 fährt da Niemand mit SR.

Corridore
03.03.2009, 11:10
Einfach mal gucken was die Pros fahren, dann urteilen, 10 fährt da Niemand mit SR.

Im Labor gemessener Rollwiderstand ist eben doch nicht die ganze Wahrheit.

DerPiet
03.03.2009, 12:18
Vermutlich noch nie selber gefahren...

Tja schade wenn man sich täuscht,
fahre aktiv seit 1972, aber danke fürs mitspielen

Cubeteam
03.03.2009, 12:32
Tja schade wenn man sich täuscht,
fahre aktiv seit 1972, aber danke fürs mitspielen

Tja, danke fürs mitdenken.
Hab bestimmt nicht angezweifelt, dass du schon mal Rad gefahren bist;)

Es ging auschließlich um niedrigen Luftdruck:rolleyes:

DerPiet
03.03.2009, 12:54
Na denn ;)

schon so ziemlich alles gehabt,
SR mit niedrigem Druck früher oft, bei Defekt im Training . Den Ersatzreifen wollte ich nie so weit mit Handpumpe aufpumpen. Heutzutage sieht es anders aus, da hab ich eh normalerweise Faltreifen und zudem noch eine Kartuschenpumpe (also hoher Druck bei wenig arbeit)

Niederdruck fahr ich nur im Gelände, da ist es eher von Vorteil mit niedrigem Druck unterwegs zu sein (selbst bei Draht)

MrBurns
03.03.2009, 18:25
hi,
ich wollte mal wissen, wie ihr das bei euren reifen handhabt mit dem luftdruck. ich fahre gp4000 und mache vorne 6bar und hinten 6,5bar drauf.
pumpt ihr vorne/hinten auch unterschiedlich auf?
danke

vorne etwas weniger wg. Dämpfung. Aber 6 - 6.5 sind doch echt zu wenig. Da hast du doch andauernd Platten.

Cubeteam
03.03.2009, 18:37
vorne etwas weniger wg. Dämpfung. Aber 6 - 6.5 sind doch echt zu wenig. Da hast du doch andauernd Platten.

Knallt ihr alle mit vollgas durch Schlaglöcher?

brulp
03.03.2009, 18:51
jop, immer durch

K,-
03.03.2009, 19:50
Ich meine einem gelesen zu haben ( in Tour oder Roadbike), dass der Reifendruck 1/10 des Körpergewichtes in bar betragen soll, jedoch der untere Wert bei 7 bar liegt.

D.h. beim Tandem dann 14, vielleicht auch 15 oder mehr bar?

hage
03.03.2009, 20:59
Ich glaube für diesen Thread bin ich schon zu alt. Ist das ein Kindergarten hier.