PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : altmodisch-zeitgemäße Wolltrikots



Ernieundbert
08.12.2003, 01:04
http://www.vintagevelos.com/images/jersey-trnr-cinzano.jpg

zum Material: http://www.vintagevelos.com/wool_benefits.html

Merino als das Wundermaterial (ohne Windstopper?)?

Aber woher kann man's weniger überseeisch-umständlich beziehen als vom "Provider" des Bildchens?

kottenforst
08.12.2003, 08:25
der Händler Schneider in Köln, der auch versendet, bietet unter http://www.radsportbekleidung.de/ derartige Trikots an.

Leo
08.12.2003, 09:31
Original geschrieben von kottenforst
der Händler Schneider in Köln, der auch versendet, bietet unter http://www.radsportbekleidung.de/ derartige Trikots an.

Da würde ich mir lieber selbst eins stricken, das geht schneller!

swoon
08.12.2003, 10:01
www.trad-tex.com

der Spaß ist allerdings nicht billig....

Ernieundbert
08.12.2003, 10:27
Danke für die Hinweise. Das schöne Cinzano-Langarm scheint es allerdings nicht in D zu geben. 169 Euro für ein Langarmtrikot ist dazu recht viel verlangt ;-)

Es geht mir auch gar nicht primär um Retro-Tralala, sondern ums Frieren, das ich gern abstellen würde, ohne mir für jedes 5Grad-Temperatur-Intervall eine andere Gore-Klamotte kaufen/überstreifen zu müssen.

Das angepriesene Merino-Material soll über einen großen Bereich einsetzbar sein. Interessant wären authentische Erfahrungen der Leser...
Eigene Versuche zu Beginn der RR-Zeit mit Wollpullover waren eigentlich nicht so verheißungsvoll.
EuB

jott_ka
08.12.2003, 13:33
... (Tel: 0911/ 310755- 10) ist der Deutschlandvertreiber von diesen Jerseys (Woolistic). Ruf doch einfach mal an, wo Du es bekommen kannst, oder sag dem Händler Deiner Wahl, daß er es Dir dort ordern soll.
Viel Spaß damit!

martl
08.12.2003, 15:45
Original geschrieben von Ernieundbert
Danke für die Hinweise. Das schöne Cinzano-Langarm scheint es allerdings nicht in D zu geben. 169 Euro für ein Langarmtrikot ist dazu recht viel verlangt ;-)

Es geht mir auch gar nicht primär um Retro-Tralala, sondern ums Frieren, das ich gern abstellen würde, ohne mir für jedes 5Grad-Temperatur-Intervall eine andere Gore-Klamotte kaufen/überstreifen zu müssen.

Das angepriesene Merino-Material soll über einen großen Bereich einsetzbar sein. Interessant wären authentische Erfahrungen der Leser...
Eigene Versuche zu Beginn der RR-Zeit mit Wollpullover waren eigentlich nicht so verheißungsvoll.
EuB
Wenn ich Dich richtig verstehe, willst Du nur wissen, ob die Wolle-Jerseys breitere Temperaturbereiche abdecken können als die modernen Funktionsfaser-Teile? (Preislich liegen sie ja ungefähr gleich)
Ich habe ein "Woolistic"-Kurzarmtrikot. Das habe ich im Frühjahr in der kälteren Übergangszeit (+5°C) mit dicken Ärmlingen und Windstopper-Unterhemd gefahren. Allein der Gedanke, ich hätte es diesen Sommer benutzen müssen, läßt mir den Schweiß ausbrechen ;-) ich denke mal ab so 18° oder 20° ist Schluss mit lustig, dann ist Kunstfaser weitaus angenehmer.
Der Einsatzbereich mag etwas weiter gespreizt sein als bei Winstoppern u.ä., aber wohl nicht so weit, dass es ganze Berge anderer Klamotten ersetzen kann.
Auf der anderen Seite ist es sicher empfindlicher, was Dreckspritzer etc. angeht, und schlechter waschbar. (Der Hersteller sagt ja, es würde nicht einlaufen, aber da bin ich skeptisch...) Und eindeutig zu schade für profanen Trainingsdienst - eher was für nicht zu warme, sonnige Sonntagnachmittage.

Martl

m(A)ui
08.12.2003, 17:38
von Spot (der singlesped marke) gibtz es auch wolltrikots, allerdings schweine-teuer!

gruß

Ernieundbert
08.12.2003, 19:12
martl hat genau getroffen, worum es mir geht. Häufig (nicht nur in diesem Thread) wird vielleicht etwas zu schnell gelesen, so dass Missverständnisse entstehen bzw. Teile von Fragen oder Antworten übersehen werden.
@martl: ich habe vermutet, dass sozusagen der Meriono-Vorteil, weniger Geruch zu entwickeln, von den Werbern so hervorgehoben wird, weil man die Kleidung eben nicht problemlos waschen kann :-) Und das Trocknen dauert wahrscheinlich kaum weniger lange, als bei "Zivil"-Pullovern, also mindestens zwei Tage.
Wieder Geld gespart.