PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Frage zum Alu 2014 - ist das Carbon?



Sabbelsine
02.03.2009, 22:07
Hallo,
mir wurde heute ein anderer Lenker im Shop angeboten. Habe ausdrücklich betont, dass ich keine Carbonteile am Rad möchte.

Der Händler bot mir alternativ einen Lenker mit 2024er Aluminium an. Ich hab kurz Bedenkzeit erbeten, da die Auswahl groß war.
Ein Kunde, der sich hinter mir befand meinte in dem Moment, dass das schon so dünnwandig wie Carbon sei und er aus seiner Erfahrung davon abrate. Da ich ja kein Carbon und kein dünnwandiges Alu möchte, sondern was massives hab ich mich erstmal zurückgezogen und nichts gekauft.

Ich finde keine wirklich verständlichen Infos, ist dieses 2024er Aluminium so dünnwandig?

Möchte weder Carbon noch Leichtbau.

bob600
02.03.2009, 22:13
Das 2xxx bezeichnet nur eine Alulegierung (http://de.wikipedia.org/wiki/Aluminiumlegierung) , über die Wandstärke sagt das nichts aus. Wenn du die genaue Produktbezeichnung kennst, kann dir vllt. weitergeholfen werden.

prince67
02.03.2009, 22:18
Da aus 2014 Alu meist günstigere Teile hergestellt werden, kann ich mir nicht vorstellen, dass diese dann besonders dünnwandig sind.

Corridore
02.03.2009, 22:28
Im Zweifelsfall mal wiegen.

Viele Lenker sind deutlich schwerer (ergo dickwandiger) als vom Hersteller angegeben.

Bursar
02.03.2009, 23:41
Ein Kunde, der sich hinter mir befand meinte in dem Moment, dass das schon so dünnwandig wie Carbon sei und er aus seiner Erfahrung davon abrate.Der hat genauso wenig Ahnung wie du.
Wie schon erwähnt, sagt die Legierungsbezeichnung nix über die Wandstärke aus.
Und die Wandstärke allein sagt noch nichts über die Festigkeit aus. Ein dickwandiger Lenker aus schwachem Alu kann eher brechen als ein dünnwandiger Lenker aus gutem Alu.

simplonix
03.03.2009, 09:45
Hallo Sabbelsine,

war das zufällig der 2014er Lenker von Syntace? Wenn ja, kannst du damit eigentlich keinen Fehler machen.

MfG Simplonix

Beast
03.03.2009, 09:47
Der hat genauso wenig Ahnung wie du.


:nietgoed:

monoklonius
03.03.2009, 10:10
Ok, sachlicher Start:

Es gibt im Bereich von 6061er Alu günstige und relativ teure Lenker. Genauso gibt es das bei 2014er Alu.

Aus diesem Grunde kann die Legierung nicht als Qualitätsmaßstab gelten. Von Syntace (sehr hochwertig) gibts beispielsweise Lenker in 2014er Legierung. Ebenso gibt es auch von Specialized absolute Einsteigerlenker in dieser Legierung. Mein günstiger Specialized Lenker ist aus dem gleichen Material. Hält super.

Auch ist es kein Gewichtskriterium, es gibt Lenker in 6061er Alu, die sind leichter als 2014. Habe aber auch einen Scott Lenker in 7er Legierung und der ist recht schwer.

Gut verarbeitetes Alu 2014 ist allemal besser als schlecht verarbeitetes Alu der 7er Reihe.

Da man in die Lenker nicht reingucken kann, verlasse ich mich ein bisschen auf die Marke. Auch wenn man selbst da teils von Tour und anderen Magazinen erschreckende Ergebnisse liest. Im MTB Bereich schnitten Ritchey, Truvativ, Easton, FSA etwa in dieser Reihenfolge katastrophal ab - allerdings bei Carbonlenkern - also eine andere Materialkategorie, trotzdem stellte man hohe Schwankungen fest, von 4 Lenkern brach einer mal gleich in der ersten Testrunde, während die anderen hielten.


Fahre selbst auch einen FSA Lenker (trotzdem). ;)