PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Topeak Hummer Multitool



Roter Libanese
19.03.2009, 22:45
Hab den Topeak Hummer beim Training immer als Notwerkzeug dabei, das erste mal als ich die Reifenheiber benutzt hab sind sie abgebrochen, als ich den Kettennieter zum ersten mal benutzt habe ist mir der Sechskant mit dem man den Nieter dreht ausgebrochen:(
Hat sonst noch jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Welche Deppen konstruieren sowas, lieber macht man solche Teile aus Stahl oder sonstwas und hat dann halt ein paar Gramm mehr Gewicht...
Dass der Kettennieter nicht funktioniert hat, hat schließlich zu einer Taxirechnung über 50€ geführt...

a x e l
19.03.2009, 23:12
Hab den Topeak Hummer beim Training immer als Notwerkzeug dabei, das erste mal als ich die Reifenheiber benutzt hab sind sie abgebrochen, als ich den Kettennieter zum ersten mal benutzt habe ist mir der Sechskant mit dem man den Nieter dreht ausgebrochen:(
Hat sonst noch jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Welche Deppen konstruieren sowas, lieber macht man solche Teile aus Stahl oder sonstwas und hat dann halt ein paar Gramm mehr Gewicht...
Dass der Kettennieter nicht funktioniert hat, hat schließlich zu einer Taxirechnung über 50€ geführt...

Ich habe schon einige Pannen mit den Reifenhebern unterwegs behoben und auch mit dem Kettennieter schon bestimmt fünf oder sechs Ketten zuhause geöffnet und verschlossen.

Evtl. neigt der Kunststoff zur Alterung. Wie transportierst du das Teil? Bei mir residiert der Hummer in der Satteltasche..ja ich weiß, ist uncool...:eek:

Heidenei
19.03.2009, 23:20
Hab den Topeak Hummer beim Training immer als Notwerkzeug dabei, das erste mal als ich die Reifenheiber benutzt hab sind sie abgebrochen, als ich den Kettennieter zum ersten mal benutzt habe ist mir der Sechskant mit dem man den Nieter dreht ausgebrochen:(
Hat sonst noch jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Welche Deppen konstruieren sowas, lieber macht man solche Teile aus Stahl oder sonstwas und hat dann halt ein paar Gramm mehr Gewicht...
Dass der Kettennieter nicht funktioniert hat, hat schließlich zu einer Taxirechnung über 50€ geführt...

Ich hab "nur" den Nieter mal verwendet, der Stift ist mir sofort verbogen, hab ich die Tage auch gepostet. Das Zeug ist wirklich Schrott reinster Güte. Die restlichen Werkzeuge hab ich garnicht getestet. Die Werkzeuggüte halte ich aber auch schon so für sehr weich, bin davon auch sehr enttäuscht und hab jetzt unterwegs wieder einen richtig großen Nieter dabei, scheinbar taugen diese Reisetools sehr wenig. ... leider. Teuer sind sie aber.

harald_legner
19.03.2009, 23:20
Einen gebrochenen Reifenheber hatte ich auch schon zu beklagen, auf Nachfrage beim Hersteller nach (zu bezahlendem) Ersatz (das Teil war außerhalb jeglicher Gewährleistung), hatte ich innerhalb kurzer Zeit kostenlosen Ersatz im Briefkasten ...

Lord Vader
19.03.2009, 23:32
Hm, meiner ist noch komplett in Ordung. Reifen hab ich damit schon mehrere gewechselt (zum Glück nie bei einer Panne, also immer schön gemütlich zuhause), zum Kettennieten verwend ich auch immer den Hummer.
Auf Ausfahrten hab ich ihn auch immer mit, wo er in der Trikottasche meinem Schweiß ausgesetzt ist, was sich natürlich inzwischen durch leichte Rostspuren bemerkbar macht. Funktioniert aber immer noch tadellos.

Maxe_Muc3
19.03.2009, 23:34
ich kann mich nur aus dem anderen Thread wiederholen: Werkzeugbau ist nicht gerade das, für das Amerika berühmt ist....

Roter Libanese
19.03.2009, 23:35
Ich habe schon einige Pannen mit den Reifenhebern unterwegs behoben und auch mit dem Kettennieter schon bestimmt fünf oder sechs Ketten zuhause geöffnet und verschlossen.

Evtl. neigt der Kunststoff zur Alterung. Wie transportierst du das Teil? Bei mir residiert der Hummer in der Satteltasche..ja ich weiß, ist uncool...:eek:

hatte ihn auch in der kleinen Continental-Satteltasche, war ne Ultegra Kette, beim zweiten Stift ist der Sechskant rausgebrochen....
Nachdem vorher das Schaltwerk durchgebrochen war, war ich auf dem besten Weg für den Heimweg ein Not-Singlespeedrad zusammenzuschustern, leider hat der Nieter nicht ganz mitgemacht und letztlich musste ein Taxi helfen...:D

Heidenei
19.03.2009, 23:50
ich kann mich nur aus dem anderen Thread wiederholen: Werkzeugbau ist nicht gerade das, für das Amerika berühmt ist....

Wenn damit auch ParkTool gemeint ist, kann ich das voll unterschreiben.

Ox.
20.03.2009, 01:17
Ich hab "nur" den Nieter mal verwendet, der Stift ist mir sofort verbogen, hab ich die Tage auch gepostet. Das Zeug ist wirklich Schrott reinster Güte. Die restlichen Werkzeuge hab ich garnicht getestet. Die Werkzeuggüte halte ich aber auch schon so für sehr weich, bin davon auch sehr enttäuscht und hab jetzt unterwegs wieder einen richtig großen Nieter dabei, scheinbar taugen diese Reisetools sehr wenig. ... leider. Teuer sind sie aber.

Aber selbst die großen, dicken, schweren Werkstattnieter kriegst du doch kaputt. Du solltest den Fehler vielleicht nicht immer beim Werkzeug suchen sondern auch bei dir selbst. Von Kettennietern solltest du besser die Finger lassen. Der Schrottsammler kennt dich doch schon beim Vornamen.
Vielleicht hast du ja andere noch unentdeckte Talente die weniger Feingefühl benötigen z.B. im Bergbau, als Türsteher oder als Fußballer beim BVB...:rolleyes:

Gruß
Ox

Heidenei
20.03.2009, 09:50
Aber selbst die großen, dicken, schweren Werkstattnieter kriegst du doch kaputt. Du solltest den Fehler vielleicht nicht immer beim Werkzeug suchen sondern auch bei dir selbst. Von Kettennietern solltest du besser die Finger lassen. Der Schrottsammler kennt dich doch schon beim Vornamen.
Vielleicht hast du ja andere noch unentdeckte Talente die weniger Feingefühl benötigen z.B. im Bergbau, als Türsteher oder als Fußballer beim BVB...:rolleyes:

Gruß
Ox

Sorry, das ist Quatsch. Jeder, der schonmal eine Shimano Kette gekürzt hat, weiß, dass die Nietstifte verdammt fest sitzen, was ja auch gut ist. Man kann schlicht nichts falsch machen beim Kürzen, du legst die Glieder in den Nieter, achtest darauf, dass der Stift genau den Niet trifft und dann drehst du die Spindel :confused: das ist so einfach, dass man dem User nichts anlasten kann. Es handelt scih schlicht um schlechtes, weil zu weiches Material.

Was gibts da schönzureden? :confused::confused:

Gestern mit dem Shimano Nieter an einer alten Kette mal gedrückt, die Spindel blieb gerade, keine Probleme.

de_muur
20.03.2009, 13:16
Man kann schlicht nichts falsch machen beim Kürzen, du legst die Glieder in den Nieter, achtest darauf, dass der STIFT GENAU DEN NIET trifft und dann drehst du die Spindel

Und du bist sicher, dass jeder Depp, der unterwegs eine Panne hat, auch immer schoen darauf achtet, dass der Stift genau den Niet trifft???

Mir selber ist zwar noch kein Stift beim Nieten gebrochen. Aber ich schaetze mal, dass man das in erster Linie dadurch schafft, dass man nicht sauber ansetzt und dadurch eine seitliche Kraft auf den Stift bringt.

Und gerade weil beim Rausdruecken eine ordentliche Kraft notwendig ist, duerften die Unterwegs-Nieter besonders bedienerfehlergefaehrdet sein. Wenn sich der Niet nicht sofort bewegt, dann wird halt noch mal ordentlich am Hebel gerissen. Und weil man die kleinen Teile kaum in der Hand halten kann, verrutscht die Sache dabei, so dass der Stift nun nicht mehr genau trifft und deshalb eine seitliche Ausweichbewegung ausfuehrt (sprich: er bricht).

Gruss
Torsten

Heidenei
20.03.2009, 20:09
Und du bist sicher, dass jeder Depp, der unterwegs eine Panne hat, auch immer schoen darauf achtet, dass der Stift genau den Niet trifft???

Mir selber ist zwar noch kein Stift beim Nieten gebrochen. Aber ich schaetze mal, dass man das in erster Linie dadurch schafft, dass man nicht sauber ansetzt und dadurch eine seitliche Kraft auf den Stift bringt.

Und gerade weil beim Rausdruecken eine ordentliche Kraft notwendig ist, duerften die Unterwegs-Nieter besonders bedienerfehlergefaehrdet sein. Wenn sich der Niet nicht sofort bewegt, dann wird halt noch mal ordentlich am Hebel gerissen. Und weil man die kleinen Teile kaum in der Hand halten kann, verrutscht die Sache dabei, so dass der Stift nun nicht mehr genau trifft und deshalb eine seitliche Ausweichbewegung ausfuehrt (sprich: er bricht).

Gruss
Torsten

Hi Torsten. Bisher hab ich glücklicherweise noch nie unterwegs nieten müssen, sondern immer zu hause genietet. Da ich aber als Hobbyschrauber nur mein Rad und maximal das meines Vater oder noch das des Bruders warte, brauch ich als Student keinen Rohloff Nieter, zumal ich ja nur kürzen möchte.

Daher hab ich mir immer relativ günstige Nieter geholt, die ich im Zweifel auch im Handgepäck dabei habe für unterwegs. Den von Topeak (gerade noch akzeptabel) kann man sogar als Inbusverlängerung und kleinen Hammer verwenden, der ist zum Auseinanderschrauben gedacht und superklein. Leider wird der geschätzt noch 2-3 Ketten halten, bevor der Stift toal verbogen ist.

Daheim hab ich die Muße, darauf zu achten, dass der Stift schön am Niet sitzt, an neuen sauberen Ketten kann man da garnichts falsch meachen, wenn ich beim Drehen schon sehe, wie sich der Nietstift verbiegt, ist das Material mies.

Häufig hängt das zusammen damit, dass die Spindelauch ein bisschen Luft in dem Gewinde des Nieters hat und sich somit unsauber dreht, zumindest hab ich das schonmal festgestellt.

Ziemlich verärgert bin ich, dass scheinbar der von mir testhalber bestellte Lifu Billigschrott - vermeintlicher Billigschrott für 4 Euro von Bike Discount extremst hart am Nietstift ist, der Shimano ist natürlich viel besser zu greifen, trotzdem! Echt ärgerlich. Da gibt man zig Euros aus und das billigste Teil taugt am meisten.

Cubeteam
20.03.2009, 20:15
Wenn damit auch ParkTool gemeint ist, kann ich das voll unterschreiben.

Gut dass es qualitativ im Fahrradbereich fast nichts besseres gibt und man beim Nieten so einiges falsch machen kann :D

Die Reifenheber des Hummers brechen wirklich des öfteren ab.
Der Rest allerdings hält sehr gut.

Heidenei
20.03.2009, 20:19
Gut dass es qualitativ im Fahrradbereich fast nichts besseres gibt und man beim Nieten so einiges falsch machen kann :D



Findest du echt?

Also ich weiß nicht, ich halte von Shimano Werkzeug mehr. Ketten "nietzudrücken" ist wirklich nicht so schwierig, meine erste Kette hielt bombig ;) Zuvor dachte ich auch "Heidenei, das wird bestimmt mein größtes Unterfangen". Von wegen ;) Da gabs echt schwierigere Dinge.

Cubeteam
20.03.2009, 20:38
Der Shimano Tretlagerschlüssel ist jawohl ein Witz:
http://www.bike-x-perts.com/images/tl-fc-32.jpg

Das einzig gute Shimano Werkzeug von Shimano ist dieser Nieter:

http://www.jensonusa.com/product/tl/TL401A12_____10.jpg

Von Parktool gibt es zum beispiel dieses Feine Werkzeug:

http://www.thepedalwrench.com/blog/wp-content/uploads/2007/10/ts2wheeltruingstand.jpg

Oder dieses:

http://www.qbei.jp/images/parktool/hhp-2_L.jpg

Ox.
23.03.2009, 21:58
Der Park Tool TS2 Zentrierständer ist nicht so doll. Das gibts viel besseres z.B. Centrimaster.

Gruß
Ox

xrated
23.03.2009, 22:05
Shimano 10fach klemmt der Pin extrem fest, bei Connex 10fach spielend leicht. Wie siehts bei anderen aus?

Cubeteam
23.03.2009, 22:07
Der Park Tool TS2 Zentrierständer ist nicht so doll. Das gibts viel besseres z.B. Centrimaster.

Gruß
Ox

Kosten abr auch das doppelte, haben Messuhren dran, nur ein einseitger Fühler -> Für mich ist der nichts.
Da find ich den Park Tool deutlich besser

++ungut
23.03.2009, 22:11
Hab den Topeak Hummer beim Training immer als Notwerkzeug dabei, das erste mal als ich die Reifenheiber benutzt hab sind sie abgebrochen, als ich den Kettennieter zum ersten mal benutzt habe ist mir der Sechskant mit dem man den Nieter dreht ausgebrochen:(
Hat sonst noch jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Welche Deppen konstruieren sowas, lieber macht man solche Teile aus Stahl oder sonstwas und hat dann halt ein paar Gramm mehr Gewicht...
Dass der Kettennieter nicht funktioniert hat, hat schließlich zu einer Taxirechnung über 50€ geführt...

isse der gemeint?

http://www.bike-mailorder.de/shop/images/product_images/info_images/14504_0.jpg

Cubeteam
23.03.2009, 22:23
isse der gemeint?

http://www.bike-mailorder.de/shop/images/product_images/info_images/14504_0.jpg

jopp

Lord Vader
24.03.2009, 00:05
Der Shimano Tretlagerschlüssel ist jawohl ein Witz:
http://www.bike-x-perts.com/images/tl-fc-32.jpg

Ähhm, was muss so ein Schlüssen auch großartig können? In die Ausnehmungen am Innenlager passen und gut ist.
Der Schlüssel funktioniert bei mir jedenfalls tadellos.

Cubeteam
24.03.2009, 00:12
Für einmal im Jahr reicht der vllt.
Aber ein umfassender Schlüssel ist wesentlich schonender für die Verzahnung.
Grade wenn man täglich an die Lager dran muss.

http://www.fahrradteile.com-onlineshop.com/onlineshop/images/27601_large.jpg

Lord Vader
24.03.2009, 00:18
Stimmt der Umfassende ist schonender.
Als Hobbyradler schraubt man nicht so oft am Innenlager herum :D
(Seit ich HT2 fahre (2006) hab ich gerade mal zwei Innenlager montiert).