PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : dtswiss: lagerwechsel und rotor abziehen



Raven
22.03.2009, 11:36
Servus,

SuFu hat nicht geholfen, daher mal hier gefragt:

1) die Lager in der 240 VR sind wohl hinüber. Habt ihr die Lager selbst getauscht (falls ja - mit dem org. DT Swiss-Werkzeug oder gibt's dazu Alternativen?) oder bei eurem BikeDealer (wie teuer ungefähr? die Lager kosten bei BC 10,- EUR)

2) bekanntlich wird der Rotor bei der 240 HR mit dem Park Tool "Achsen-Klemme" i.V.m. Schraubstock abgezogen. Bei mir sitzt dieser Endanschlag immer so fest drauf, daß hier schon recht kräftig nach oben hin abgedrückt werden muss. Wie zieht ihr den Rotor ab? Nutzt jemand ein Abziehwerkzeug so wie im DT Swiss Manual beschrieben?

Dankeschön & Grüsse

hendrix1971
22.03.2009, 17:30
Bei meiner HR 240 Nabe kann ich den Freilauf abziehen,wenn ich mit 2 Händen an der noch montierten Kassette beherzt ziehe.
Möchtest Du die Kassette auch demontieren,reicht es,die Kassette vorher leicht zu lösen mit der Peitsche.
Es fällt auch nichts raus-keine Sorge.
Die Lager bekommst Du meist günstiger über den Lagershop "Tusnelda",welcher in der gr.Online Börse vertreten ist.
Viel Erfolg
H.

Raven
22.03.2009, 17:51
dankschön...cooler tip bzgl. demontage mit hilfe der kassette. hatte bisher den rotor mit den park-tool abgezogen...von daher kenn ich die Inhalte...(suche noch eine Feder...:D)

ich werd mal in der bucht suchen...aber mit welchem werkzeug die lager rausgeschlagen bzw. reingedrückt`? gibt es alternativen zu dem dt swiss werkzeug`?

merci

hendrix1971
22.03.2009, 18:01
Musste an den DTs noch keine Lager wechseln,nur an meinen American Classics.
Läuft meist aber gleich ab.
Äussere Nabenflansche mit abgeklebter Zange o.ä. rauziehen und dann die Nabenhülse mit einem 5 er Inbus o.ä.,welcher in die Nabenhülse gesteckt wird,zu einer Seite austreiben.
Die neuen Lager mit den alten Lagern auf den neuen oben drauf einschlagen,damit sich die Kraft gut verteilt und nicht verkantet.
DT müsste aber Manuals online haben..
H.

Raven
22.03.2009, 18:08
Äussere Nabenflansche mit abgeklebter Zange o.ä. rauziehen und dann die Nabenhülse mit einem 5 er Inbus o.ä.,welcher in die Nabenhülse gesteckt wird,zu einer Seite austreiben.
Die neuen Lager mit den alten Lagern auf den neuen oben drauf einschlagen,damit sich die Kraft gut verteilt und nicht verkantet.
DT müsste aber Manuals online haben..
H.

yepp..dankeschön. hab den laden bei ebay schon gefunden. DT Manuals auch schon durchgelesen, aber ich war mir nicht sicher bzgl. alternativen Demontage-Methoden...ich werd mal die o.g. Methode probieren. Dankeschön!

Stuntman
11.06.2010, 11:10
Ich benutze diesen alten Vorgang mal für eine Nachfrage:
Ich muss neue Lager in die Hügi Nabe 240S einbauen, die alten laufen extrem schlecht (Winterrad). Der Rotor ging mit einem Abzieher runter, war richtig festgebacken (schlechte Pflege meinerseits). Laut Manual muss jetzt der Gewindering raus, für die Demontage brauche ich die Montagebuchse aus dem Werkzeugsatz, der Kauf lohnt für die Wartung aber nicht. Hat einer einen Trick, um den Gewindering mit Standardwerkzeug auszubauen oder ist der Ausbau für den Lagerwechsel gar nicht notwendig?