PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Rennradkauf - Entscheidungshilfe + Beratung



Martin90
23.03.2009, 19:15
Hallo,
möchte mir ein Rennrad für ca. 1000€ vom Versender kaufen...
Nun hat man hier aber viel Auswahl, könntet ihr ein paar Vorschläge machen und mal die Räder anschauen die ich schon gefunden habe...

RED BULL PRO-2000 09
http://www.roseversand.de/output/controller.aspx?cid=155&detail=1000&detail2=18079

Radon RPS 9.0 2009
http://www.bike-discount.de/shop/k94/a12376/rps-90-2009.html

Radon R-1 5.0
http://www.bike-discount.de/shop/k94/a8830/r-1-50.html

Canyon Roadlite 6.0
http://www.canyon.com/rennraeder/specs.html?b=818

Drössiger Limited 9.8 ROAD
http://www.bike-discount.de/shop/k94/a11686/limited-98-road.html


Gruß, Martin

pirat
23.03.2009, 21:04
Mein Favorit ist das Canyon!

Radel1709
23.03.2009, 21:07
Das Red Bull finde ich am besten,und es hat eine solide Ausstattung:rolleyes:

seeker
23.03.2009, 21:10
Hallo Martin,
Eindeutig, aus deinen zur Auswahl stehenden mußt du das Canyon nehmen. Preis / Leistund unschlagbar!

Tu es!

Oleg
23.03.2009, 21:15
Hallo,

bei der Auswahl sollte der eigene Geschmack das Zünglein an der Waage sein. Aber der Hinweis auf die Dich passende Geometrie sollte noch gestattet sein.

Gruß,
Oleg

HolgiH
23.03.2009, 21:33
Schau auch mal auf die Rahmengeometrien. Die unterscheiden sich zum Teil doch sehr.
Mit dem RedBull würde ich z.B. überhaupt nicht klar kommen. Die beiden Radons währen hingegen fast wie maßgeschneidert für mich.

Für Dich kann es natürlich ganz anders aussehen. Qualitativ machst Du bei keinen der genannten Räder einen Fehler.

Gruß
Holgi

Loriot
23.03.2009, 21:54
Beim Red Bull kannst Du nichts falsch machen, solide Räder.
Und der gute Service bei denen ist auch ein Argument, denke ich.
Ich habe jedenfalls nur gute Erfahrungen mit Rose gemacht, was Kulanz und Kundenfreudlichkeit angeht.
Die holen z.B. Dein Rad kostenlos zur Inspektion oder Reparatur ab.
Da ist der etwas höhere Preis im Vergleich zu den anderen Versendern gerechtfertigt, denke ich.

nasenmann
23.03.2009, 22:17
ich würde zum canyon tendieren....

aber im entscheide dich für das welches dir auf den ersten blick am besten gefällt....technisch falsch kannste mit keinen der räder was machen:)

Martin90
23.03.2009, 23:25
Ich tendiere auch zum Canyon:

1. Wegen der ULTEGRA Gruppe (obwohl die 105 auch nicht unbedingt schlechter ist)
2. Wegen der Geometrie (die vom Red Bull passt nicht)


Dabei gibt es aber noch ein paar Probleme, meint ihr ich bekomme das Canyon mit Standard-Kurbel 53/39?

Kann der Dreifach-Umwerfer Probleme machen? Weil ich ja 2-fach fahre, dann hat eine Raste beim STI keine Funktion, oder?

Gruß, martin

Martin90
23.03.2009, 23:48
Was sagt ihr zudem zum Canyon Roadlite 5.0 wäre das nicht ausreichend oder ist der Unterschied zwischen 105 und ULTEGRA die 150€ wert? (was ich schon denke)
http://www.canyon.com/rennraeder/specs.html?b=817

curry
24.03.2009, 07:01
ist der Unterschied zwischen 105 und ULTEGRA die 150€ wert? (was ich schon denke)

"blind" würdest du keinen unterschied merken. wenn schon mehr ausgeben, dann direkt dura ace...

Jumpstumper
24.03.2009, 07:39
Rein optisch würde ich das Radon R-1 5.0 nehmen. Farblich sehr ansprechend.
Technisch würd ich auch zum Radon gehen, da ebenfalls weitestegehnd Ultegra SL das niedrigste angegebene Gewicht für ein (58er 7,8 kg) Komplettrad.

Würde die Optik und v.a. die Geo entscheiden lassen.

JS

Laredo
24.03.2009, 08:03
Wenn´s Canyon von der Geometrie her passt, dann nimm es!

Martin90
24.03.2009, 13:47
Mit Radon habe ich eigentlich keine so guten Erfahrungen gemacht...

Wenn ich das Canyon mit 53/39 bekomme nehme ich es...


Muss mir nur überlegen ob das Roadlite 5.0 mit 105er oder Roadlite 6.0 mit Ultegra.

Ist halt eine schwierige Frage, manche behaupten das sich die Guppen eigentlich nur optisch unterscheiden und technisch wenn überhaupt nur geringfügig.

Und es kostet 150€ Aufpreis da kommt man schon ins überlegen...

Was meint ihr? -> 105 vs. Ultegra

Gruß, Martin

MäCes
24.03.2009, 14:21
Das Canyon ;)

Beast
24.03.2009, 14:28
Aus der Auswahl, das Canyon.

Pumare
24.03.2009, 14:39
Gleich das Canyon bestellen, vllt kommt es dann noch bis zum Winter:hidesbehi

Heretic Space A
24.03.2009, 14:48
Ich würde das Rose mit Ultegra SL nehmen in speedorange. (http://www.roseversand.de/output/controller.aspx?cid=155&detail=1000&detail2=18075)
Mir gefällt bei Rose, dass alles farblich aufeinander abgestimmt ist. Und dass man von deren Service fast nur Positives liest.

Hans86
24.03.2009, 15:05
mal ein paar gegenvorschläge:

http://il-diavolo.com/profi-rennrad-radsport-shop/images/product_images/popup_images/1603_0.jpg

kostet 999 bei il-diavolo!


http://il-diavolo.com/profi-rennrad-radsport-shop/images/product_images/popup_images/1597_0.jpg

kostet 1299 bei il-diavolo! echter favorit

Martin90
24.03.2009, 15:26
Hmm... Hast du auch einen Link zu Ausstattung?

Habe ja schon gesagt das ich wohl das Canyon nehme, Radon will ich nicht und Rose passt von der Geometrie her nicht...

Aber welches? Roadlite 5.0 (http://www.canyon.com/rennraeder/specs.html?b=817) oder Roadlite 6.0 (http://www.canyon.com/rennraeder/specs.html?b=818) bzw. 105er oder Ultegra?

Lone Wolf
24.03.2009, 15:32
Hier im Forum wird zwar häufig über Canyon gelästert aber ich habe mit denen bisher nur gute Erfahrungen gemacht. Bin selber schon zwei Jahre ein F6 gefahren und habe im Moment ein F8. Die Rahmen sind sehr sauber verarbeitet und die Sitzposition ist "gemäßigt sportlich". Jemand der ein Komplettrad im 1000 Euro Bereich sucht ist bestimmt nicht an einer rennmäßigen Sitzposition interessiert.
Ich würde das Canyon nehmen.

Martin90
24.03.2009, 15:45
Was meinst du mit rennmäßiger Position?
Das man nicht so gestreckt sitzt?

Martin90
24.03.2009, 15:47
Ich bin noch nicht 100prozentig auf das Canyon festgelegt... wenn ihr noch etwas andreres für mich habt nur her damit, freue mich über Tipps...

Lone Wolf
24.03.2009, 15:50
Was meinst du mit rennmässiger Position?
Das man nicht so gestreckt sitzt?

Bei Canyon ist das Steuerrohr etwas länger so dass man auch ohne hohen Spacerturm eine Sitzposition hat ohne zu viel Überhöhung. (Unterschied Höhe Sattel - Lenker) Getreckt wird die Position eher durch langes Oberrohr oder langen Vorbau.

Wie gesagt, wer (nur) 1000 Euro ausgeben will (oder kann- Schüler, Student)ist wahrscheinlich kein Crack und sucht eher eine moderate Sitzposition.

Martin90
24.03.2009, 15:56
Das stimmt ich bin Azubi und ein Autokauf steht auch an deshalb habe ich mir die Grenze von 1000€ gesetzt und bin der Meinung das man doch schon ganz ordentliche Räder bekommt...

Max Frisch
24.03.2009, 16:05
Hallo,

ich würde mich für das Roadlite 5.0 entscheiden, ich fahre seit 3 Jahren das Vorgängermodell F3 mit 105 Ausstattung und hatte noch nie Probleme. Das Roadlite 6.0 würde sich meiner Meinung nach nur lohnen, wenn es eine bessere Kurbel hätte.
Steck die 150€ lieber in eine anständige Ausrüstung:D.

Gruß

Jojo

robby_wood
24.03.2009, 16:49
Beim 5.0. und 6.0 würd mich auch die R600 Kurbel stören, no go.

Daher würde ich das 5.0 in triple nehmen.

Bin die 105er auf Garn Canaria in triple eine Woche gefahren, fand sie mehr als ok.

150 Euro Aufpreis würde ich für die normale Ultergar nich zahlen, bei Rose gibt es für 150 Aupreis die Ultegra Sl inkl. kurbel, das find ich ok.

Der Aufpreis bei Canyon ist m.E. zu hoch.

Tristero
24.03.2009, 17:22
Bei Canyon ganz klar das 5.0 mit der 105er Gruppe. Im freien Verkauf lag der Preisunterschied zw. 105 und Ultegra lange zw 30,- und 50,- Euro. Für die ganze Gruppe wohlgemerkt. Hier ist der Antrieb noch nicht einmal dabei.

Die Beschreibung ist übrigens irreführend: FC-R600 ist NICHT die 105er Kurbel. Die gibt es auch (siehe Seite von bike-discount). Ist deutlich teurer und hohlgeschmiedet.

Insgesamt ist das Angebot in meinen Augen aber nicht so der Bringer. Teile sind billigst und die Reifen taugen nichts. Habe aber aktuell auch keinen Überblick über den Markt. Kann sein, dass es allgemein teurer geworden ist, weil der Dollar nicht mehr so schwach ist.

Du könntest natürlich auch warten, bis die Wirtschaftskrise so richtig bei den Verbrauchern ankommt. Dann müssen die Preise in den Keller gehen. Kann eigentlich nicht mehr lange dauern. Allerdings ist diese Saison dann wohl fast rum.

Hans86
24.03.2009, 17:55
ich finde das canyon eigentlich auch eher schwach...

meine freundin hat sich für 1000 euro ein corratec mit komplett ultegra und aksiums gekauft.

mein stammradladen hat immernoch einen altbestand von cannondale caad 5 rahmen mit 105er schaltung und und dieser fcr 600 kurbel. und auch für 1000,-


du musst dir auch mal überlegen, was du für ein typ bist...

entweder du kaufst dir eine günstige versandhaus-schnurre, bei der das preisleistungsverhältniss in jedem teil stimmt,...

oder
du suchst dir einen Hersteller, der einen "übermäßig" guten Rahmen mit günstigeren teilen ausstattet, und planst evtl mal auf zu rüsten... macht süchtig


Hast du sportliche interessen, oder willste nur ein bisschen rumgondeln?
guck nicht zu sehr auf die verbaute gruppe, auf rahmen und laufräder kommt es an. von einem teureren Vorbau ist auch noch niemand eher im ziel gewesen.

auf mich macht das zweitere Radon rad den besten eindruck bei den von dir genannten...

Hans86
24.03.2009, 17:58
übrigens:

http://www.biker-boarder.de/shopware/images/articles/6c9fb98747f529bb44fc6f35319f5a00_4.jpg

105er austattung wie ein canyon 5.0, ABER MIT CAAD 9 RAHMEN! für 999,- euro bei bike-boarder.de!

Martin90
24.03.2009, 19:43
Das Radon R-1 5.0 gibt es nicht mehr in meiner Rahmengröße 53.

Was sagt ihr zum Radon RPS 9.0 2009 (http://www.bike-discount.de/shop/k94/a12376/rps-90-2009.html)

Wenn ein Radon das dieses, oder?

Martin90
24.03.2009, 19:47
Ich bin gerade auch ein bischen verwirrt 10 Leute sagen das Canyon ist gut, 3 das Redbull und die anderen dagegen!?

Was den nun? :confused:

Es geht auch darum für 1000€ ein gutes Rad zu finden, nicht für 1000€ ein Rad mit Rahmen eines 2000€ Rades, aber billig Ausstattung...
Das Gesamtpaket soll stimmen...

Hans86
24.03.2009, 19:55
ja, ich finde das von dir hier zuletzt gezeigte Radon kann man empfehlen.
bis auf den sattel und vielleicht die sattelstütze sind durchweg bekannte und bewährte qualitätsteile verbaut.

mit der rahmengröße bist du dir sicher? sonnst lieber nochmal arufen, oder hier mal körpergröße und schriittlänge verraten.

Martin90
24.03.2009, 20:41
Ja aber dafür ist eine echte Ultegra Kurbel dran...

Martin90
24.03.2009, 21:10
Was sagt ihr zu einem Gebrauchten Rad?
Da bekomme ich viel besseres für das gleiche Geld:
Beispiel:
http://www.rennrad-news.de/rennrad-markt/showproduct.php?product=10724&sort=1&cat=1&page=5

nasenmann
24.03.2009, 21:19
Hmm... Hast du auch einen Link zu Ausstattung?

Habe ja schon gesagt das ich wohl das Canyon nehme, Radon will ich nicht und Rose passt von der Geometrie her nicht...

Aber welches? Roadlite 5.0 (http://www.canyon.com/rennraeder/specs.html?b=817) oder Roadlite 6.0 (http://www.canyon.com/rennraeder/specs.html?b=818) bzw. 105er oder Ultegra?

in dem fall das 5.0:)

die 105er hat keinen merklichen unterschied zur ultegra. beim schaltverhalten kann ich nich mal was zur dura ace feststellen.
schöne gruppe, toller rahmen, ordentliche laufräder...und wenn du lust hast, kannste später mal teile austauschen;)

Martin90
24.03.2009, 21:31
Ich überlege gerade ernsthaft ein gebrauchtes Rad zu kaufen...
Da bekomme ich mehr fürs Geld:

http://www.rennrad-news.de/rennrad-markt/showproduct.php?product=10724&sort=1&cat=1&page=5

http://www.rennrad-news.de/rennrad-markt/showproduct.php?product=10679&sort=1&cat=1&page=3

http://www.rennrad-news.de/rennrad-markt/showproduct.php?product=8839&sort=1&cat=1&page=12

http://www.rennrad-news.de/rennrad-markt/showproduct.php?product=8224&sort=1&cat=1&page=15

Nur um ein paar Beispiele zu nennen... Vor allem das erste ist Top meine ich...

nasenmann
24.03.2009, 21:40
hmmm....bei gebrauchten rädern kann man schon ein schnäppchen machen, man kann aber auch ganz schön auf die schnauze fallen (am besten man kennt den verkäufer).

das steppenwolf und vor allem das technium haut mich wirklich nich vom hocker für den preis.

und bedenke, du bekommst beim canyon ein grundsolides rad mit garantie. dabei darfst du 150 euro weniger ausgeben als für ein gebrauchtes cannondale (entschuldigung bei den cannondalefans;))

die gesparte kohle kannst gleich wieder für irgendwas anderes schickes ausgeben, nen sigma rox etc....

Martin90
24.03.2009, 21:50
Das stimmt auch wieder Garantie habe ich dann keine...

Aber welches nehme ich nun??

Ich bin im Moment nicht klüger als am Anfang, jeder gibt eine andre Empfehlung ab :)

- Canyon Roadlite 5.0 (http://www.canyon.com/rennraeder/bike.html?b=817)
- Radon RPS 9.0 2009 (http://www.bike-discount.de/shop/k94/a12376/rps-90-2009.html)
- RED BULL PRO-2000 09 (http://www.roseversand.de/output/controller.aspx?cid=155&detail=1000&detail2=18079)

Wobei mir das RedBull nach einigen Vergelich am Besten gefällt, ich kann auch Kettenblätter und Zahnkranzselber wählen...
Das Problem ist aber die Geometrie ich bin mit einer Rahmnhöhe von 53 und Oberrohrlänge von 535 genau zwischen den angebotenen Rahmen...

nasenmann
24.03.2009, 21:55
Das stimmt auch wieder Garantie habe ich dann keine...

Aber welches nehme ich nun??

Ich bin im Moment nicht klüger als am Anfang, jeder gibt eine andre Empfehlung ab :)

ja das ist normal in einem forum...du fragst zu zwei sachen was und am schluss haste 12 meinungen:D

ich würd aufs canyon setzen, und wenn du mal mit den 105er teilen/ritchey anbauteilen unzufrieden bist kannste mal das eine oder andere teil tauschen.

ist aber nur meine meinung und sehen andere wiederum anders.
freund von mir hat drei canyon räder und ist mit deren service sehr zufrieden.

Martin90
24.03.2009, 22:15
Ich hab bei Canyon nachgefragt ob ich das Rad auch mit 52/39 Kurbel bekomme.

Die müssten mir dann aber eine andere Kurbel anschrauben, da die angebotene Kompaktkurbel einen Lochkreis von 110mm hat...

Mal sehn was sie antworten...

Hans86
25.03.2009, 00:41
ich würde mal pauschal von gebrauchten rädern abraten...
man braucht auch ein bisschen erfahrung um wirklich ein anständiges angebot zu finden. dann ist der versand und evtuelle reklamation immer schwierig.
meist spart man auch bloß kleines geld, dass man besser in ein schönes neues rad angelegt hätte.

zur Rahmengröße: schreib mal deine Körpergröße und schrittlänge und gewicht, dann finden wir das schon raus.

Das Radon ist von der preis-leistung das beste. das red bull ist auch nicht schlecht. ich würde mich zwischen den beiden entscheiden. und dabei hätte ich es auch schwer. rose hat nen super service... hmm... schwer... aber canyon ist doof

Heretic Space A
25.03.2009, 00:52
Das Problem ist aber die Geometrie ich bin mit einer Rahmnhöhe von 53 und Oberrohrlänge von 535 genau zwischen den angebotenen Rahmen...

Die messen dort aber bis zum Ende des Stummels und nicht wie sonst üblich bis Oberkante Oberrohr. Von daher und weil der Rahmen leicht geslopt ist, sind die Geo Daten anders zu bewerten. Wegen dem Sitzrohr brauchst du dir also keine Sorgen machen, die Schnittstelle zum Oberrohr dürfte einige cm niedriger liegen als bei einem nicht geslopten 53er Rahmen.(oder war deiner auch geslopt?) Das Oberrohr ist 0,5cm länger, was eigentlich nichts ausmachen dürfte, wenn man den Vorbau 0,5cm kürzer wählt.

Hans86
25.03.2009, 00:59
er verglich den 53er radon mit dem 54er red bull. und er hat recht, der red bull ist etwas länger. allerdings weniger als einen cm. darüber würde ch mir nicht zu große sorgen machen. das bekäme man mit einem anderen vorbau ganz gut weggeputzt.

Heretic Space A
25.03.2009, 01:12
er verglich den 53er radon mit dem 54er red bull. und er hat recht, der red bull ist etwas länger. allerdings weniger als einen cm. darüber würde ch mir nicht zu große sorgen machen. das bekäme man mit einem anderen vorbau ganz gut weggeputzt.

Achso, danke für den Hinweis. Allerdings sind m.E. das Red Bull in 54 und das Radon in 56 zu vergleichen, denn die haben fast identische Maße hinsichtlich Oberrohrlänge und Steuerrohrlänge.

Hans86
25.03.2009, 01:16
ja, ich glaube jetzt hast du die zwickmühle, in der sich der TE befindet zumindest vollständig erfasst. er möchte nämlich ein oberrohr was sich in der sphäe von ~53,5 bewegt, wenn ich das jetzt richtig verstanden habe.

moritzdog
25.03.2009, 10:18
schau mal da:http://www2.xpresssites.com/stimme/heilbronn/auktion/proddet.jsp?_RND=-866584447

gibt noch einige RR mehr in der Auktion.

Martin90
25.03.2009, 18:11
Hi das mir der Rahmengröße ist ja immer so eine Sache nach Berechnung ist 53 für mich passend...

Meine Schritthöhe ist übrigens 80cm. Ich denke aber das der Rose 54er Rahmen auch gehen müsste, aber falls er doch zu lange ausfällt wäre es halt schlecht... weiß auch nicht?

Wie kann ich den meine passende Oberrohrlänge berechnen? Weil ich bin mir jetzt doch nicht 100% sicher mit den 535...

dirty
25.03.2009, 21:17
Hallo Martin 90

Fahrst du eigentlich schon Rennrad oder ist es dein erstes?
Frage nur wegen den Geometriedaten. Wenn es dein erstes ist werden dir die ganzen gutgemeinten Tipps zur geometrie usw. evtl. nichts bringen da du vielleicht nach der ersten längeren Ausfahrt merkst hier und da passt was nicht. Außerdem unterscheiden sich die Bikes eh nicht sonderlich in ihrer Geo sind alle eher gemäßigt in dieser Preisklasse. Zu empfehlen ist ein neues Bike mit ca 3cm Spacern zu kaufen, die man wenn man eine größere Sattelüberhöhung verträgt dann rausnehmen und den Gabelschaft kürzen Kann.
Zu den Bikes!
Ich finde das günstigste ist das Radon(UltegraSL für 1000Eu und sonst guten Anbauteilen ist schon ok.) Obwohl der Service mit Sicherheit woanders besser ist, aber wer sagt das du ihn überhaupt irgendwann benötigst.
Was mir persönlich am besten gefallen würde wäre das Cannondale für 999 Eu bei Bike-boarder.de .Es hat halt kein Billigheimer Versandhandel Image an sich haften, ist von der Ausstattung oK.
Aja wenn dir ein Canyon gefällt kannst du dir natürlich auch ein Canyon kaufen, aber lass dir keines aufschwätzen!
Mir geht auf jedenfall das aggressive Gelabber der ganzen Canyon Typen mittlerweile dermaßen auf den Sack, das ich schon Brechreiz bekomme,wenn ich irgendwo so nen Bock rumfahren sehe. Für mich sind diese Typen dermaßen von Testzeitschriften verblendet, das sie oft jeglichen Sinn für Realität verloren haben.
An alle Canyon Fahrer: Sorry aber das mußte jetzt mal raus!!!

nasenmann
25.03.2009, 21:56
Aja wenn dir ein Canyon gefällt kannst du dir natürlich auch ein Canyon kaufen, aber lass dir keines aufschwätzen!
Mir geht auf jedenfall das aggressive Gelabber der ganzen Canyon Typen mittlerweile dermaßen auf den Sack, das ich schon Brechreiz bekomme,wenn ich irgendwo so nen Bock rumfahren sehe. Für mich sind diese Typen dermaßen von Testzeitschriften verblendet, das sie oft jeglichen Sinn für Realität verloren haben.
An alle Canyon Fahrer: Sorry aber das mußte jetzt mal raus!!!


kein problem...sprich dich nur aus:D

Martin90
25.03.2009, 22:27
Ich hab schon 2 Rennräder gehabt und bei einem war die Oberrohrlänge 53,5cm beim jetzigen habe ich nachgemessen: Es sind ziemlich genau 54cm (Mitte - Mitte)

Ich bin mit beiden zurechtgekommen... Aber ich weiß noch das ich bei dem mit 53,5cm (habe ich nicht mehr) den Sitz damals ganz nach hinten schieben musste da sonst keine komfortable Sitzposition (vor allem wenn man in den Unterlenker greift) möglich war...
Deshalb denke ich von der Oberrohrlänge her geht auch 54,3cm in ordnung. muss aber auch mal die anderen Maße bei meinem bike abmessen weil z.b. das Sitzrohr bei Größe 54/56 auch gleich ein gutes Stück länger ist...


Hat das Rose nicht einen besseren Rahmen als das Radon? Weil ein guter Rahmen wäre mir wichtiger als eine Ultegra Gruppe, 105 reicht für den Anfang und später kann man immer noch aufrüsten... Oder was meint ihr?

Wie sieht es mit der Kurbel beim Rose aus? Vorteil wäre bei der Kurbel das ich 53/39 bekomme...

Martin90
25.03.2009, 22:40
Mir ist noch etwas aufgefallen: Die Schaltgruppe beim Radon ist zwar top aber die restlichen Komponenten wie Lenker oder Sattel sind nicht so hochwertig hier liegt das Rose eindeutig vorn oder? Außerdem ist der Rahmen vom Rose auch optisch anprechender.
Die Größe 54 wird allerdings für Schritthöhe 81-83 empfohlen...

Tristero
25.03.2009, 22:54
Ich hab schon 2 Rennräder gehabt und bei einem war die Oberrohrlänge 53,5cm beim jetzigen habe ich nachgemessen: Es sind ziemlich genau 54cm (Mitte - Mitte)

Ich bin mit beiden zurechtgekommen... Aber ich weiß noch das ich bei dem mit 53,5cm (habe ich nicht mehr) den Sitz damals ganz nach hinten schieben musste da sonst keine komfortable Sitzposition (vor allem wenn man in den Unterlenker greift) möglich war...
Deshalb denke ich von der Oberrohrlänge her geht auch 54,3cm in ordnung. muss aber auch mal die anderen Maße bei meinem bike abmessen weil z.b. das Sitzrohr bei Größe 54/56 auch gleich ein gutes Stück länger ist...


Hat das Rose nicht einen besseren Rahmen als das Radon? Weil ein guter Rahmen wäre mir wichtiger als eine Ultegra Gruppe, 105 reicht für den Anfang und später kann man immer noch aufrüsten... Oder was meint ihr?

Wie sieht es mit der Kurbel beim Rose aus? Vorteil wäre bei der Kurbel das ich 53/39 bekomme...

Dann nimm doch eins von den Radon Sonderangeboten, die direkt über die Hauptseite verlinkt sind: eins mit Rival für 699,- und eins mit Force und richtig guten Syntace-Teilen für 999,-

robby_wood
25.03.2009, 23:26
Grundsätzlich bietet Rose auch Rahmen, z.B. das SL an, bei denen aufwenidiger Details wie Vorbereitung für BB30 Innenlager oder schöne Zugführungen vorhanden sind.

In der 1000 euro Preisklasse tun sich aber die Rahmen nicht viel, sind sehr ähnlich und auf etwa gleichem Niveau.

Auch bzgl. der Anbauteile kann man nicht sagen, dass es so große Unterschiede gibt, Rose verbaut z.B. billige Sattelestützen mit Einschrauben-Klemmmechanismus, dafür ist die Lenker-Vorab-Einheit recht ordentlich. Plus bei Rose auch die ansprechenden Farben grün oder orange.

Im Endeffekt kann dein Geschmack entscheiden, und vor allem mit welchen Geo-Daten du am besten zurecht kommst.

dirty
25.03.2009, 23:40
Mir ist noch etwas aufgefallen: Die Schaltgruppe beim Radon ist zwar top aber die restlichen Komponenten wie Lenker oder Sattel sind nicht so hochwertig hier liegt das Rose eindeutig vorn oder? Außerdem ist der Rahmen vom Rose auch optisch anprechender.
Die Größe 54 wird allerdings für Schritthöhe 81-83 empfohlen...

Würde ich jetzt nicht unbedingt sagen, ist jeweils immer das untere bis mittlere Preissegment von Syntace oder FSA. Spielt bei der Funktion eh keine Rolle solange es keine NoName-Parts sind.
Mir gefällt z.B. der Compact(Kinder)-Lenker am Rose-Bike überhaupt nicht.

dirty
25.03.2009, 23:51
Dann nimm doch eins von den Radon Sonderangeboten, die direkt über die Hauptseite verlinkt sind: eins mit Rival für 699,- und eins mit Force und richtig guten Syntace-Teilen für 999,-

Das sind natürlich die absoluten Schnäppchen. Ich fahr übrigens auch SRAM an einem Rad, ist für mich die Formel 1 unter den Schaltgruppen, schaltet natürlich nicht so weich wie Shimpanso dafür ungeheuer schnell und knackig. Außerdem ist hier der Bremsgriff noch Bremsgriff und nicht zum zwittrigem Rührwerk verkommen.

nasenmann
26.03.2009, 06:51
Das sind natürlich die absoluten Schnäppchen. Ich fahr übrigens auch SRAM an einem Rad, ist für mich die Formel 1 unter den Schaltgruppen, schaltet natürlich nicht so weich wie Shimpanso dafür ungeheuer schnell und knackig. Außerdem ist hier der Bremsgriff noch Bremsgriff und nicht zum zwittrigem Rührwerk verkommen.

ja dann empfehl ich doch nen singlespeeder:D

Martin90
26.03.2009, 20:17
Das Radon RPS Force 2008 (http://www.bike-discount.de/shop/k94/a12783/rps-force-2008.html) ist mir Sram aber nicht mehr in meiner Rahmengröße verfügbar...

Ich finde übrigens die Brems/Schalthebel gar nicht schlecht...
Und zum Lenker vom Rose: der sieht wirklich nicht sehr anprechend aus, aber ich weiß nicht ob ich das Radon mit 52/39 Kubel bekomme, die antworten nicht. Ich denke eher nicht das die auf spezielle Kundenwünsche eingehen, der Service bei bike-discount ist nicht so das Wahre...

Hat vielleicht jemand noch eine gute Aternative?

Hans86
26.03.2009, 20:41
tcha, ich glaube in deinem preisbereich gibt es keine großen konkurenten mehr...

wie sieht es denn mit deinem budget aus? wenn du da schon mit ein paar scheinen variabel bist, dann würde ich mal zu einem guten Händler vor Ort fahren, und mal schaun, was der so da hat...

selbst wenn du da nicht fündig wirst, so kannst du doch zumindest mal ein oder zwei räder probefahren, was dir auch einen eindruck von verschiedenen geometrien gibt.

Hans86
26.03.2009, 20:44
du kannst auch mal nach "cicli B" googlen, billiger geht es nicht, bei sehr guter ausstattung. leider optisch aber nicht so stark wie rose, oder radon. mit canyon kann es aber mithalten.

dirty
26.03.2009, 21:02
Das Radon RPS Force 2008 (http://www.bike-discount.de/shop/k94/a12783/rps-force-2008.html) ist mir Sram aber nicht mehr in meiner Rahmengröße verfügbar...

Ich finde übrigens die Brems/Schalthebel gar nicht schlecht...
Und zum Lenker vom Rose: der sieht wirklich nicht sehr anprechend aus, aber ich weiß nicht ob ich das Radon mit 52/39 Kubel bekomme, die antworten nicht. Ich denke eher nicht das die auf spezielle Kundenwünsche eingehen, der Service bei bike-discount ist nicht so das Wahre...

Hat vielleicht jemand noch eine gute Aternative?

Was willst du denn überhaupt mit einer 52/39 Kurbel(Meinst wohl 53/39 ist weitaus gängiger)!
Ich denke für 95% der Rennradfahrer reicht Kompakt locker aus! Will dir ja nicht zu nahe treten, glaube aber nicht das du z.B. eine Strecke von 30km mit einem 40er Schnitt packst. Nimm dir lieber eine Kompaktkurbel stell deine Trittfrequenz um, deine Muskulatur und Gelenke werden es dir danken!
Ab Tempo 50 bergab lohnt sich das reintreten auch nicht mehr.
Ach ja 53/39 nennt man nicht umsonst Heldenkurbel, sind eigentlich gemacht für die Pro's und nicht für Freizeitbiker.

Martin90
26.03.2009, 21:08
Du meintest in etwa so eines?

http://www.ciclib.de/Cicli-B-Crook-Ultegra-06.htm?shop=bornmann&SessionId=0849x8a5917979b98caf4f2e1c30b871a46a5&a=article&ProdNr=A2695&t=98&c=583&p=583

Martin90
26.03.2009, 21:11
Denke aber ich werde mich zwischen RedBull und Radon entscheiden...
Beim Redbull das ansonsten top ist sieht der lenker allerdings wirklich nicht so toll aus...

Martin90
26.03.2009, 21:19
Hmm... ja das mag schon stimmen, aber bin an die 52/39 gewöhnt... ich müsste bei der Kompakt wie gesagt viel höhere Trittfrequenzen fahren als bisher...

Ich werde mal eine Kompakt probefahren, vielleicht nehme ich doch eine...

Was man beim Radon sagen muss die haben für das Geld das höchstmögliche reingepackt so wie ich das sehe... wie zuverlässig ist Radon? Hat da jemand Erfahrung?

Martin90
26.03.2009, 21:39
Tendiere gerade zum Radon (http://www.bike-discount.de/shop/k94/a12376/rps-90-2009.html)... (hoffe das ich den Service nie in Anspruch nehmen muss :))

Was meint ihr soll ich das nehmen?

Hans86
26.03.2009, 21:49
ich glaube man kann mit gutem gewissen sowohl das red bull, als auch das radon empfehlen.

wegen der Geometrie sollte mit ziehmlicher sicherheit sowohl das 53er radon, als auch das 54er red bull gehen. WIE GROß BIST DU DENN??? (zum 5000sten mal gefragt!)

radon hat die bessere ausstattung, dafür könnte der rahmen vom red bull etwas aufregender sein.

ich glaube nicht, dass dir radon das selbe service packet anbietet, wie rose. wenn mit deinem Radon was ist, dann wirst du damit zu deinem örtlichen händler gehen müssen.

ich rate dir zu kompaktkurbel... ich bewältige selbst bergpassagen mit dem 50iger kettenblatt und nur auf steilen rampen, oder arg langen anstiegen schalte ich aufs 34er. perfekt wäre glaube ich eine 50/36 oder 48/36 abstufung, habe ich aber noch nicht ausprobiert.

der lenker vom red bull ist auch ganz vernünftig finde ich, weil man in so einem compact lenker einfach länger angenehm unterlenker fahren kann.
ich werde mir auch sowas bei zeiten nachrüsten.

Tonale83
26.03.2009, 22:00
Ich würde wohl zum Red Bull tendieren. Wenn der Lenker dir nicht zusprechen sollte, kannst du doch auch einfach einen anderen aus dem Rose Katalog aussuchen.
Habe mir letzes Jahr bei Rose ein Bike bestellt und habe dann den Lenker und Vorbau von 3T genommen. Sonst ruf doch einfach mal an oder schick eine Email und laß dir ein Angebot machen.
Vom Service kann ich nur sagen: Note 1
Lieferung ist umsonst und wenn du dein Rad zur Inspektion einschicken willst holen die das sogar auf Ihre Kosten ab!:Applaus::Applaus::Applaus:

dirty
26.03.2009, 22:06
Glaub nicht das der Unterschied in der Zuverlässigkeit allzu groß ist!
Ein MontagsBike kann man zwar immer mal erwischen, aber im Normalfallsollte ein Versandbike schon funktionieren.
Ich glaube aber auch das der Service(wenn man ihn benötigt!) bei Canyon und vor allem bei Rose besser ist.
Wenn du natürlich zwei Linke Hände hast und auch keinen Freund der gut Schrauben kann, dann geh lieber zum Händler um die Ecke der hat oft auch eine günstige Marke wie Cube oder Auslaufmodelle die auch fast an das Preisniveau von Canyon heranreichen, dort kannst du oft noch Kleinkram wie Bikecomputer; FH; Satteltasche heraushandeln, dann ist das Preisniveau schon ähnlich.
Außerdem gibt es meist noch einen kostenlosen Kundendienst, ein Beratungsgespräch vor Ort usw.

Martin90
26.03.2009, 22:09
Ich bin ca. 167cm groß... kein Riese also...

Der Service bei Rose währe halt schon ein Argument und die Shimano 105er ist ja auch nicht viel schlechter... und zuverlässig ist sie auch oder? Bin aber nicht so richtig überzeugt zumal die Geometrie noch Frage öffen lässt...

Zudem lohnen sich die 100€ Aufpreis für das Rose? Ich suche im Moment nach einem guten Preis/leistungsverhältnis. Wenn ich später mal mehr geld zu verfügung haben werde sieht es wieder anders aus, aber im moment zählt der preis sind ja auch einsteigerräder...

Hans86
26.03.2009, 23:08
so chef!
ich habe gerade bei meiner freundin nochmal maß genommen, sie ist 1,70 mit 81er schrittlänge und sie fährt ein 53er corratec mit 53,5cm oberrohr. und das steht ihr verdammt gut!

das soll heißen: nimm das RADON das passt besser. es ist soooo gut ausgestattet, das du da auch nix tunen musst. (außer vieleicht sattel und stütze.) alle geometrie unstimmigkeiten werden sich durch vorabau länge oder sattelstellung ausgleichen lassen.

1000 euro fairer deal.

desweiteren empfehle ich tägliche lektüre im tourforum, damit du weißt wofür dein taschengeld in zukunft draufgehen könnte... :D und man lernt hier auch ne menge übers schrauben. das muss man aufsaugen, bis man alle tretlager-normen den verschiedenen herstellern im schlaf zuordnen kann. (witzle gemacht)

dirty
26.03.2009, 23:33
so chef!
ich habe gerade bei meiner freundin nochmal maß genommen, sie ist 1,70 mit 81er schrittlänge und sie fährt ein 53er corratec mit 53,5cm oberrohr. und das steht ihr verdammt gut!

das soll heißen: nimm das RADON das passt besser. es ist soooo gut ausgestattet, das du da auch nix tunen musst. (außer vieleicht sattel und stütze.) alle geometrie unstimmigkeiten werden sich durch vorabau länge oder sattelstellung ausgleichen lassen.

1000 euro fairer deal.

desweiteren empfehle ich tägliche lektüre im tourforum, damit du weißt wofür dein taschengeld in zukunft draufgehen könnte... :D und man lernt hier auch ne menge übers schrauben. das muss man aufsaugen, bis man alle tretlager-normen den verschiedenen herstellern im schlaf zuordnen kann. (witzle gemacht)

Außer bei deiner Frau stimm ich dir voll und ganz zu!!
Bei den Frauen stimmen die Körperproportionen nämlich nicht mit denen der Männer überein. Frauen haben z.B. meist kürzere Arme wie Männer...
Aber denke auch das ein 53er Rahmen passen müsste.

Hans86
26.03.2009, 23:47
der meister hier ist aber ja auch nochmal 3 cm kleiner als meine freundin... dafür könnte der TE vielleicht mit einem spacer weniger als beim rad meiner weiblichkeit auskommen.

wir sind uns einig, dass der 53er von radon besser passen müsste. bei radon ist auch im verhältniss zum oberrohr das steuerrohr etwas länger. das kommt dem helden hier auch noch zu gute.

der kleinere (52er) von rose könnte schon arg knapp ausfallen. der würde wahrscheinlich nur mit spacern einem umgedrehten vorbau und zurückgeschobenen sattel passen.

Martin90
27.03.2009, 17:28
Aha, so ist das also :D

Wegen dem Schrauben mache ich mir übrigens keine Sorgen, würde mal behaupten mit dem passenden Werkzeug fast alles selber machen zu können. Zwei linke Hände habe ich zumindest nicht als angehender Industriemechaniker :)


Denke auch dass das Radon im Moment eine gute Wahl ist.
Deshalb werde ich es wohl bestellen und werde hoffentlich nie den Service brauchen.

Ansonsten erstmal danke für eure Hilfe...

Martin90
28.03.2009, 18:21
Bin gerade durcheinander wegen der Rahmengröße:
Habe gerade mein jetztiges Rad abgemessen und folgende Werte herausbekommen:

Sitzrohrlänge (Mitte Tretlager bis Ende Sitzrohr) 54cm
Oberrohrlänge (Mitte Steuerrohr bis Mitte Sitzrohr) 54cm

Das heißt dass das Rose besser passen würde als das Radon, weil das Radon ein kürzeres Sitzrohr hat und auch die Oberrohrlänge kürzer ist, oder?

Gruß, Martin

robby_wood
28.03.2009, 19:38
Radon hat 53,5 Oberrohrlänge, Unterscheid zu 54 kannst du ja leicht über Vorabu kompensieren, passt also, sitzrohrlänge ist egal, Rahem scheint auch leucht gesloopt zu sein.

Welche Oberrohrlänge hat das Red Bull?

Wichtiger als die Sitzrohrlänge ist die Steuerrorlänge, da sie die überhöhung beeinflußt.

Schreib mal die maße der beiden Rahmen hier auf.

Martin90
28.03.2009, 20:25
Hier sind die beiden Räder:

Radon RPS 9.0 2009
http://www.bike-discount.de/shop/k94/a12376/rps-90-2009.html

RED BULL PRO-2000 09
http://www.roseversand.de/output/controller.aspx?cid=155&detail=1000&detail2=18079

Also die Oberrohrlänge vom RedBull ist 543mm. Die Sache ist so das ich lieber das Rose nehmen würde schon allein wegen dem Service...

robby_wood
28.03.2009, 21:33
Du mußt von den Maßen auf jeden Fall den Radon 56 mit dem red bull 54 vergleichen.

M.E. sind die Rahmen fast gleich groß: das Sattelrohr ist beim Radon etwas kürzer, 530 zu 540 usw. denke kannst die Zahlen selbst vergleichen.

Hans86
28.03.2009, 21:50
Du mußt von den Maßen auf jeden Fall den Radon 56 mit dem red bull 54 vergleichen.

M.E. sind die Rahmen fast gleich groß: das Sattelrohr ist beim Radon etwas kürzer, 530 zu 540 usw. denke kannst die Zahlen selbst vergleichen.

richtig!

der 54er red bull ist zu groß. der 53er radon passt.

der kleinere red bull könnte schon zu klein sein. das wäre mir zu ungewiss für eine empfehlung. desshalb radon!

Martin90
28.03.2009, 22:52
Hmm...
Werde dann wohl doch das Radon nehmen und hoffen das es passt, obwohl ich ja eigentlich alles mit Sattel und Vorbau anpassen kann...

dirty
28.03.2009, 23:15
An der Große kannst du dich aber ganz schön aufgeilen!

Nimm einen 53 oder 54er Rahmen der passt!
Die Oberrohrlänge ist auch nicht der ausschlaggebende Punkt, sondern deine Sitzlänge muss passen. Sitzlänge ist der Abstand von der Sattelspitze zur Lenkermitte (an der Vorbauklemmung).
Wenn du so unsicher bist dann geh in einen Laden bei dir in der Nähe und Kauf dir dort ein Rennrad.
Woher willst du wissen das die Angaben 100% passen. Die Angaben der getesteten Rahmen in der Tour stimmen oft auch nicht mit denen der Hersteller überein, da können 560 auch schon mal 567mm sein.
Außerdem woher willst du wissen ob die Vorbaullänge vom Red Bull/Radon mit deiner übereinstimmen, da sind ruckzuck auch mal 20mm Unterschied drin, beide Händler haben sie ja nicht angegeben.
Mit den Unterschieden die jetzt vom Sattel her noch auftreten Können, will ich jetzt erst garnicht anfangen sonst tippe ich noch morgen auf meiner Tastatur herum.
Übrigens am Sattelschlitten stellt man sich die Parameter für seinen passenden Sitzwinkel ein, und gleicht nicht eine zu kurze oder zu lange Sitzlänge(siehe oben)aus.
So jetzt reichts.

robby_wood
28.03.2009, 23:36
Ganz verstehen tu ich es nicht.

Habe 5 RR die alle unterscheidliche Rahnemmaße haben. Trotzdem sind an allen RR folgende Maße identisch:
- die Sitzhöhe
- der Abstand Sattelspitze zu Mitte Lenker

Etwas unterschiedlich ist die Überhöhung, die differiert aber auch nur sehr wenig. Kann da dann je nach tagesform und Vorhaben wählen.

Daher fühle ich mich auf allen sofort wohl. Da ich vor allem aus gesundheitlichen Gründen Rad faher ist es von mir sogar so gewollt, dass es geringe Differnzen gibt, dadurch wird es nicht zu einseitig.

Also entweder du weißt was du von den Maßen willst, dann macht dir Rose mit Spacern, Sattelstütze und Vorbaulänge es quasi auf Maß. Das würde dann für Rose sprechen.

Oder du weist nicht was du willst, dann solltest du nicht unbedingt beim Versender kaufen oder du verläßt dich auf die Empfehlung hier, 53 Radon und kannst immer noch im Laufe der Zeit mit Vorbau und Sattelstütze feintunen, dann nimm Radon.

Im übrigen pack ich kein Rad in einen Katon schick es irgendwo hin und krieg es dann zurück, so einen Service würde ich nicht in Anspruch nehmen. Daher nützt mir Rose hier nichst. Vieles kriegt man selber hin, ansonsten würde ich mit dem Rad hinfahren (hab ich sowohl bei H&S alsauch Rose schon gemacht. Ggf. geh ich auch zum örtlichen Händler, von dem ich auch ein Rad habe.

Icey
28.03.2009, 23:39
Ohh Man...mein Tip...bestell das Radon.
Wenn du was wissen willst Ruf an und schreib nicht ne Mail, die bei bike-discount sind vielleicht nicht die freundlichsten, aber sie haben Ahnung und helfen dir, auch was die RH angeht vermessen musst du dich halt selbst.
Für 1000 Euronen wirst du nichts besseres finden, so viel geben sich die Räder jetzt auch nicht.
Wenn du selbst eh nicht der schrauber bist geh zu einem Händler deines Vertrauens und kauf dort, dann ist der 1. Service auch schon inkl. und du brauchst dir keine Sorgen machen wenn mal was knackt. Ein guter Händler vermisst dich auch, aber dann kauf auch bei Ihm und lass Ihn bitte nicht den ganzen Service mit der Beratung machen und kaufst dann billig im I-Net ein.

Grüßle

Martin90
28.03.2009, 23:57
OKOK schon verstanden...
Wie gesagt schrauben werde ich selber und der rahmen wird schon passen bzw. passend gemacht...

Biwak
15.04.2009, 11:12
So, dann aktiviere ich den Thread mal wieder.

Ich bin auf der Suche nach einem ähnlichen Rad und tendiere auch von Radon zu Canyon (Roadlite 5.0).
Zu Radon kann ich keine Bindung aufbauen aber optisch gefallen sie mir besser als Canyon. Soviel zu meinen persönlichen Wahrnehmungen :-)

Bei Radon habe ich aber den Eindruck, dass die Pakete weniger aufeinander abgestimmt sind. Habe da gestern bei denen in Bonn im Laden ein Rad mit Ultegra Gruppe und Truvativ Kurbel gefunden. Scheint mir da auch bunt gemixt zu sein. Allerdings haben die unschlagbahre Reduzierungen. Und am 5./6. Juni (wenn du so lange warten willst) setzen die nochmal alle Räder um 15% runter. Das kann dann schon ne nette Summe ausmachen.

Wie hier schon einige geschrieben haben nehmen sich die Räder nicht viel. Achte auf die Lufräder. Canyons Aksium sind wohl besser als Laufräder von Shimano. Die findest du bei einigen Radon Bikes noch.

Was die Rahmenqualität angeht weiß ich leider nichts. Würde aber auch gerne wissen, ob sich da Radon von Canyon abhebt oder andersrum :-) Denn wie gesagt: ich habe mich auch noch nicht entschieden :-)

Danke und schonmal viel Spaß vorträglich mit deinem neuen Rad!!

Groetjes,
Benedikt