PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sattelfrage - Dammentlastung



gänseblümchen
09.04.2009, 06:58
In den letzten Jahren bin ich den Arione gefahren. Der ist aber etwas durchgesessen. Radhändler meinte, dass der Arione in Sachen Durchblutung nicht so das Wahre ist - womit er wohl Recht hat. Man sitzt auf dem Damm und irgendwie stört es mich. Ich muss die Sattelspitze auch immer etwas absenken, da ich ansonsten doch Schmerzen/Taubheit bekomme.

Vorletztes Jahr habe ich für 500 km den Toupé probiert. Der fährt sich anfangs gut, vor allem im Dammbereich. Nach 25 km aber geht es los: Die Sitzknochen schmerzen zunehmend immer mehr. Nach 500 km verkauft.

Nun den SQ-Lab 611 probiert: Ähnlich gut im Dammbereich, etwas besser im Bereich der Sitzknochen, aber auch hier ist nach 60km Schluss mit lustig, wenn auch nicht so wie beim Toupé. Nur mit ordentlich Druck auf dem Pedal ist das wirklich erträglich. Nach 200km habe ich den Versuch beendet.

Nun frage ich:
Wie ist es mit dem Selle SKN?
Oder dem Selle Aspide?
Ist der Arione CX anders als der alte Arione (also die Sitzfläche im Sitzknochenbereich breiter und flacher)?

Zur Auswahl stehen noch
-Fizik Aliante und
-Specialized Phenom.

Zu dem ganz neuen Fizik kann hier wahrscheinlich noch keiner etwas sagen?

Wie gesagt, mein Problem sind die Sitzknochen, die verursachen einen ordentlichen Schmerz.

Sigi Sommer
09.04.2009, 08:08
My 2 Sattel-cents ;):

Der SKN ist ein windelweiches Teil, eine Tour gefahren -> runter :(

Ich hatte eigentlich früher oder später mit fast jedem gepolsterten Sattel Probleme. Bin nur noch auf Speedneedle, SX Sprint und Phoenix unterwegs, gerade auf längeren Strecken finde ich diese sehr komfortabel.

Ist aber wie bei Schistiefeln: wenn er paßt, ist er der beste, egal ob 20 oder 200 Euro. Meine Favoriten sind nicht eben günstig, aber der Komfort mehr als den Einsatz wert. Die Sattelschalen der AX flexen sehr gut, ich würde auch nix a la Spike Carbon probieren, die Schalen sind so mit Expoxy zusammengekleistert, dass kaum noch etwas nachgibt, die waren für meinen Bobbes nach 0,5 h unfahrbar.

Gruß!

marathonisti
09.04.2009, 08:14
In den letzten Jahren bin ich den Arione gefahren. Der ist aber etwas durchgesessen. Radhändler meinte, dass der Arione in Sachen Durchblutung nicht so das Wahre ist - womit er wohl Recht hat. Man sitzt auf dem Damm und irgendwie stört es mich. Ich muss die Sattelspitze auch immer etwas absenken, da ich ansonsten doch Schmerzen/Taubheit bekomme.

Vorletztes Jahr habe ich für 500 km den Toupé probiert. Der fährt sich anfangs gut, vor allem im Dammbereich. Nach 25 km aber geht es los: Die Sitzknochen schmerzen zunehmend immer mehr. Nach 500 km verkauft.

Nun den SQ-Lab 611 probiert: Ähnlich gut im Dammbereich, etwas besser im Bereich der Sitzknochen, aber auch hier ist nach 60km Schluss mit lustig, wenn auch nicht so wie beim Toupé. Nur mit ordentlich Druck auf dem Pedal ist das wirklich erträglich. Nach 200km habe ich den Versuch beendet.

Nun frage ich:
Wie ist es mit dem Selle SKN?
Oder dem Selle Aspide?
Ist der Arione CX anders als der alte Arione (also die Sitzfläche im Sitzknochenbereich breiter und flacher)?

Zur Auswahl stehen noch
-Fizik Aliante und
-Specialized Phenom.

Zu dem ganz neuen Fizik kann hier wahrscheinlich noch keiner etwas sagen?

Wie gesagt, mein Problem sind die Sitzknochen, die verursachen einen ordentlichen Schmerz.

Hast du auch die richtige Breite gewählt für deinen Bobbes ;)

ricatos
09.04.2009, 08:33
hatte auch bei diversen sättel druckstellen im dammbereich. hab dann im selle italia slr xp denn sattel gefunden der meinem popsch am besten paßt.

gänseblümchen
09.04.2009, 09:24
Hast du auch die richtige Breite gewählt für deinen Bobbes ;)

Sitzknochenabstand laut Händler 12,5 (mit Wellpappe). Er hat mir den Sq-Lab in 13 gegeben, weil er meinte, nur die nächste Größe sei notwendig.

Den Toupe bin ich damals in 143 gefahren.
Hätte ich den 130er nehmen sollen? Ändert das etwas/so viel?

@Sigi
beide AX-Sättel liegen knapp unter meinem Gewicht, das möchte ich dann lieber nicht ausreizen. Und den Speedneedle....hm, den finde ich nicht vertrauensvoll.
Und der Selle ist windelweich? Weil er flext oder weil er so viel Polster hat?

@ricatos
das Problem ist: Ist der Dammbereich auch dann entlastet....wie sieht es mit dem Sitzknochen aus?
Der SLR XP....wäre vielleicht auch einen Versuch wert.

Mr.Hyde
09.04.2009, 09:28
SLR XP war mir ganz gut passend, aber durch das dicke Polster hat er mir gerade im Dammbereich gedrückt. Ohne Polster ging das dann besser. Letztlich ist es immer so: Entlastung im Dammbereich = Belastung auf den Sitzknochen bzw. umgekehrt. I.d.R. stecken das Sitzknochen aber ganz gut weg, bzw. gewöhnen sich an größere Belastung. Wenn man zu starken Druck im Dammbereich hat, ist es tendenziell ratsam, einen eher flachen Sattel zu probieren, was ja SLR, Toupe etc. schon sind. eine Speedneedle oder ein Flite wäre da wohl eher kontraproduktiv, meiner Erfahrung nach.

Querlenker
09.04.2009, 09:48
Da wurdest Du scheinbar falsch beraten. Lt. Hersteller hättest Du den SQ-lab in 14cm gebraucht. Ich habe auch den Sq-lab 611 und meine Sitzknochen mussten sich ebenfalls erst dran gewöhnen. Tat am Anfang auch etwas weh abe ich hab keine Probleme mehr im Dammbereich und die Sitzknochen schmerzen auch nicht mehr.

Bergtier
09.04.2009, 10:06
Der Arione muss doch ohnehin sehr weit nach Unten gestellt werden mit der Wasserwage oder wie fährt ihr den ?

Miezekätzchen
09.04.2009, 10:17
Sitzknochenabstand laut Händler 12,5 (mit Wellpappe).

Den Toupe bin ich damals in 143 gefahren.
Hätte ich den 130er nehmen sollen? Ändert das etwas/so viel?



143 war schon völlig richtig.

gänseblümchen
09.04.2009, 10:17
Da wurdest Du scheinbar falsch beraten. Lt. Hersteller hättest Du den SQ-lab in 14cm gebraucht.

sicher?

gänseblümchen
10.04.2009, 10:03
und dit war et?

Sigi Sommer
10.04.2009, 10:14
@Sigi
beide AX-Sättel liegen knapp unter meinem Gewicht, das möchte ich dann lieber nicht ausreizen. Und den Speedneedle....hm, den finde ich nicht vertrauensvoll.
Und der Selle ist windelweich? Weil er flext oder weil er so viel Polster hat?


Der Axel lminiert Dir auch gern noch eine Lage drauf, kein Thema :)

Gibts mit Speedneedle Probleme? Meine beiden halten gut und einige Forumisti fahren ihn am Crosser ....

Der SKN flext, aber da, wo er nicht soll :ü er besteht im hinteren Lastbereich aus zwei nicht verbundenen Hälften, ich kam mir vor wie auf 'nem Fully, zumindest für meine 80 kg ist das nix!

Sigi

StressKind
10.04.2009, 12:44
es gibt da noch diesen faszinieren häßlichen selle smp... da ist der damm so entlastet, daß es am sack von der vielen frischluft zieht :)

sitzknochen härten sich ab, wenn auch langsam.

gänseblümchen
01.06.2009, 16:26
so,

ich habe einen neuen Sattel gefunden:

SLR XP.

Vom ersten bis zum letzten Tritt heute: klasse.

Wollte ich dann noch mal zum Abschluss los werden.

Rennmaulwurf
01.06.2009, 16:30
Hier was zum Fizik Antares
http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?t=164843&highlight=fizik+antares

girofan
01.06.2009, 16:50
antares so isses ;) hatte auch den toupe und der antares isses

Bergtier
01.06.2009, 18:14
Hab Arione CX und Antares zum testen hier berichte mal im Vergleich zum Arione.