PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kettenriss während Ausfahrt - wie richtig nieten?



Franz_Brandwein
23.04.2009, 14:01
hallo,
wenn einem die kette reißt während einer ausfahrt, ist klar kann man sie mit einem kettennietdrücker+stift wieder nieten. ich frage mich nur, man hat ja keine zange dabei, wie ,,knipst" man dann den rest des stiftes ab?
danke, grüße

[ri:n]
23.04.2009, 14:04
entweder verkantet man den am nieter selbst oder holt sich schöne steinchen.

[k:swiss]
23.04.2009, 14:04
hallo,
wenn einem die kette reißt während einer ausfahrt, ist klar kann man sie mit einem kettennietdrücker+stift wieder nieten. ich frage mich nur, man hat ja keine zange dabei, wie ,,knipst" man dann den rest des stiftes ab?
danke, grüße

Der Stift reisst ja im Normalfall nicht komplett aus. Für den Weg nach Hause sollte das "re-nieten" reichen...

Dramato
23.04.2009, 14:06
Entweder man drückt den Stift mit einem Stein oder Werkzeug ab,
oder man schiebt das Rad vorher zum nächsten Gebäude, wo jemand im Garten ist ud fragt höflich nach einer Zage,
oder man bewegt sich zur nächsten Tankstelle oder Handwer und fragt nach einer Zange gegen zwei Euro in die Kaffeekasse,
oder man hat ein altes Kettenschloß in der Satteltasche...

:)

bauing
23.04.2009, 14:07
Ein Kettenschloss ist sicherlich die einfachere Methode. Einfach das verbogene Stück, wo die Kette gerissen ist abnieten und dann wieder mit dem Kettenschloss verbinden. Sollte auf jeden Fall unterwegs schneller gehen.
Ansonsten kann man den überstehenden Stift sicherlich, bei ausgebautem Laufrad an einer Kante (Bordstein o. ä.) abbrechen.

[ri:n]
23.04.2009, 14:22
oder einmal richtig reintreten, dann ist spätestens am schaltwerkskäfig schluss mit dem ding. ohne gewähr.

marathonisti
23.04.2009, 14:54
;2670993']oder einmal richtig reintreten, dann ist spätestens am schaltwerkskäfig schluss mit dem ding. ohne gewähr.

:Applaus:Irgendwas gibt nach :D

Minifutzi
23.04.2009, 15:05
Ich habe immer mit dem massiven Corpus des Kettennieters gegen den überstehenden Stift gedrückt. Mit etwas Kraftaufwand brach es irgendwann ab. Dabei hätte doch eine Bohrung am Shimano Kettennieter die Sache so erleichtert.

Ich bin nie in die Verlegenheit gekommen unterwegs die Kette nieten zu müssen. Die Kette musste ich immer vorher ersetzen, da sie anfing durchzurutschen.

Im Übrigen ein beeindruckendes lebensnahes Beispiel für Kerbwirkung und daraus resultierende mehrachsige Belastung. Keine Chance so ein Stift durchzubrechen aber dank scharfkantiger Kerbe läßt sich der Stift einfach so durchbrechen.

chriz
23.04.2009, 15:13
hallo,
wenn einem die kette reißt während einer ausfahrt, ist klar kann man sie mit einem kettennietdrücker+stift wieder nieten. ich frage mich nur, man hat ja keine zange dabei, wie ,,knipst" man dann den rest des stiftes ab?
danke, grüße

am besten immer ein ersatzkettenschloß mitnehmen, damit gibts keine probleme.
mir ist aber in 20 jahren mtb/rr noch nie eine kette gerissen. ;)

kolo@post.cz
23.04.2009, 15:28
wenn alle 2000km die Kette getauscht wurde, wird diese auch nicht reissen.

ansonsten:
http://www.parktool.com/repair/readhowto.asp?id=25

Pumare
23.04.2009, 16:52
wenn alle 2000km die Kette getauscht wurde, wird diese auch nicht reissen.


Wooot alle 2000km?
Ich glaube dann ist die Wahrscheinlichkeit höher dass die Kette reißt, weil Du sie dann so oft vernietest und dann evtl. mal ein Fehler passiert. Mathematiker ans Werk bitte, Stochastik ist die Lösung:D

Dramato
23.04.2009, 16:57
... oder man hat eine fertig abgelängte, eingeschweißte neue Kette für Notfälle immer unterm Felgenband verstaut...
Das spart Gewicht in Satteltasche / Trikot, weil man keinen Kettennieter mehr herumschleppen muß, sondern nur noch ein Kettenschloß.

Soloist2008
23.04.2009, 20:00
... oder man hat eine fertig abgelängte, eingeschweißte neue Kette für Notfälle immer unterm Felgenband verstaut...
Das spart Gewicht in Satteltasche / Trikot, weil man keinen Kettennieter mehr herumschleppen muß, sondern nur noch ein Kettenschloß.

:confused::confused::confused: hab ja schon viel gehört aber sowatt???

PAYE
23.04.2009, 20:06
... ich frage mich nur, man hat ja keine zange dabei, wie ,,knipst" man dann den rest des stiftes ab?
danke, grüße

Ich habe einem Spokey-Speichenschlüssel eine entsprechend große Bohrung gesetzt, um einen überstehenden Stift (eines Shimano Originalniets) damit abbrechen zu können. Auch ein Park-Tool Nieter CT-6 ist für solch eine Bohrung geeignet.

http://static2.biketiresdirect.com/imagesProduct/ptct6-1.jpg
http://static2.biketiresdirect.com/imagesProduct/ptct6-1.jpg

cc1
23.04.2009, 20:17
Man kann die Kette an jeder beliebigen Stelle ohne zusätzlichen Stift wieder vernieten. Verbogenes Glied raus und dabei einfach nicht ganz "durchdrücken" und dann wieder zusammennieten. Das hält hinterher sogar weit länger als bis nach Hause. Man muss einzig daruf achten, dass die genietete Stelle beweglich bleibt.

Franz_Brandwein
23.04.2009, 20:32
Ein Kettenschloss ist sicherlich die einfachere Methode. Einfach das verbogene Stück, wo die Kette gerissen ist abnieten und dann wieder mit dem Kettenschloss verbinden. Sollte auf jeden Fall unterwegs schneller gehen.
Ansonsten kann man den überstehenden Stift sicherlich, bei ausgebautem Laufrad an einer Kante (Bordstein o. ä.) abbrechen.

meinst du dass man ein ,,externes" kettenschloss dabei hat?
(nicht wie bei connex ein eingebautes in der kette)

cc1
23.04.2009, 20:33
meinst du dass man ein ,,externes" kettenschloss dabei hat?


Nein, hab ich nicht dabei. Wofür auch? Verstehe Dein Problem nicht.:confused:

Dramato
23.04.2009, 20:35
meinst du dass man ein ,,externes" kettenschloss dabei hat?
(nicht wie bei connex ein eingebautes in der kette)

ein zusätzliches halt...
statt des zusätzlichen Niets...

cc1
23.04.2009, 20:37
ein zusätzliches halt...
statt des zusätzlichen Niets...

Ich brauche weder noch. :confused:
Wie schon gesagt: Man kann die Kette ohne Probs auch ohne neuen Niet wieder zusammendrücken. Habe mal auf einer Tour (MTB mit Gepäck) noch über 1000km mit einer solchen Kette gemacht...

PAYE
23.04.2009, 21:26
meinst du dass man ein ,,externes" kettenschloss dabei hat?
(nicht wie bei connex ein eingebautes in der kette)

Ein separates Kettenschloss ist keine schlechte Sache für unterwegs, ist klein und leicht.
Je nachdem, was man benötigt kann man z.B. von SRAM oder KMC etwas geeignetes finden. in Verbindung mit einem Kettennieter sind Kettenprobleme dann kein Schrecken mehr, ob Kettenriss, Chainsuck mit Kettengliedschädigung oder ggf. ein festgewordenes Kettenglied.
Allerdings treten solche Kettenprobleme zum Glück sehr selten auf.

kolo@post.cz
23.04.2009, 21:31
Ich brauche weder noch. :confused:
Wie schon gesagt: Man kann die Kette ohne Probs auch ohne neuen Niet wieder zusammendrücken. Habe mal auf einer Tour (MTB mit Gepäck) noch über 1000km mit einer solchen Kette gemacht...

haste recht
http://www.bike24.net/images/products/p012130.jpg (http://www.sportmitspass.de/product_info.php?products_id=23721&language=de)http://www.parktool.com/images_inc/repair_help/chain04.jpg (http://www.parktool.com/repair/readhowto.asp?id=25)

PAYE
23.04.2009, 21:37
haste recht


Mir ist es daheim nicht gelungen, mit dem Tacx Mini Nieter eine Shimano Kette zu öffnen. Meine Fingerkraft reicht nicht aus, um mit dem kleinen Hebel des Tools die nötige Kraft aufzubringen.
Potenziellen Nutzern würde ich erst mal den Praxistest unter kontrollierten Bedingungen empfehlen, bevor ich mich auf solch ein Tool verlasse.

Vielleicht liegts aber auch nur daran, dass ich keine "Metzgerhände" habe ... :confused:

cc1
23.04.2009, 21:42
Vielleicht liegts aber auch nur daran, dass ich keine "Metzgerhände" habe ... :confused:

Ich habe auch "Bürohände" und nur so nen kleinen Mitehmnieter... Hat immer ohne Probs geklappt.
Aber zuerst zu Hause austesten ist nat. eine gute Idee. Sollte man bei allem so machen.

(Ein Kollege ist letzthin auf der Tour mit einem platten Reifen stehengeblieben. Hat nie Flickzeug dabei der Gute. Also er so zu mir: "Kann ich mal Dein Pannenspray-Dingens haben?" "Äh... Das ist ein Drahtreifen, mein Guter".)
:Applaus:

Dramato
23.04.2009, 21:44
... und Du hattest Dein Pannenspray noch nie bei einem Drahtreifen getestet?

cc1
23.04.2009, 21:52
... und Du hattest Dein Pannenspray noch nie bei einem Drahtreifen getestet?

Doch, aber er war felsenfest davon überzeugt, dass er einen Schlauchreifen spazieren fährt, was ja eig. die Pointe ander Geschicht ist...
Und der 1,5cm-Riss in seinem Schlauch, hat dann auch das Vittoria-Spary überfordert...;)

Franz_Brandwein
24.04.2009, 11:40
Ich brauche weder noch. :confused:
Wie schon gesagt: Man kann die Kette ohne Probs auch ohne neuen Niet wieder zusammendrücken. Habe mal auf einer Tour (MTB mit Gepäck) noch über 1000km mit einer solchen Kette gemacht...

wie macht man das dann genau? (sorry, bin nich so der techniker)

cc1
24.04.2009, 11:45
wie macht man das dann genau? (sorry, bin nich so der techniker)

Du kannst an jeder beliebigen Stelle mit dem Kettennieter ein Glied öffnen. Dabei drückst Du einfach den Stift nicht ganz raus, sondern hörst bei der Stelle auf, die kolo@post.cz weiter oben abgebildet hat. So kannst Du den nicht ganz rausgedrückten Stift wieder verwenden um die Kette zu schliessen. Einfach nicht zu dolle zusammendrücken, Du kriegst bei dieser Methode re. schnell ein steifes Kettenglied.

[k:swiss]
24.04.2009, 11:49
Mir ist es daheim nicht gelungen, mit dem Tacx Mini Nieter eine Shimano Kette zu öffnen. Meine Fingerkraft reicht nicht aus, um mit dem kleinen Hebel des Tools die nötige Kraft aufzubringen.
Potenziellen Nutzern würde ich erst mal den Praxistest unter kontrollierten Bedingungen empfehlen, bevor ich mich auf solch ein Tool verlasse.

Vielleicht liegts aber auch nur daran, dass ich keine "Metzgerhände" habe ... :confused:

Ja der Tacx Mini.
Meiner hat mittlerweile schöne Furchen am blauen Griff von einer Rohrzange....
Mit purer Handkraft geht da bei 10 fach Ketten gar nichts.

cc1
24.04.2009, 12:20
Mein Mitnehmnieter ist von Parktool, das funzt. Gibt zwar auch unschöne Druckstellen an den Pfoten, aber das ist zu ertragen...

http://www.parktool.com/products/detail.asp?cat=5&item=CT-5#

Franz_Brandwein
24.04.2009, 14:41
am besten immer ein ersatzkettenschloß mitnehmen, damit gibts keine probleme.
mir ist aber in 20 jahren mtb/rr noch nie eine kette gerissen. ;)


Ein separates Kettenschloss ist keine schlechte Sache für unterwegs, ist klein und leicht.
Je nachdem, was man benötigt kann man z.B. von SRAM oder KMC etwas geeignetes finden. in Verbindung mit einem Kettennieter sind Kettenprobleme dann kein Schrecken mehr, ob Kettenriss, Chainsuck mit Kettengliedschädigung oder ggf. ein festgewordenes Kettenglied.
Allerdings treten solche Kettenprobleme zum Glück sehr selten auf.


aber muss man ein kettenschloss nicht auch irgendiwe montieren? irgendwas versteh ich da wohl grad nicht, sorry

- und wie bestimmt man dann die länge, wenn man eine kette mit kettenschloss neu montiert? (das kettenschloss ,,verlängert" die kette ja sozusagen, oder montiert man das vorher bereits?)

- da fällt mir noch ein: wenn die außenlasche kaputt ist beim riss, demontiert man sie ja logischerweise. dann stehen sih doch aber zwei innenlaschen gegenüber. wie macht man die wieder zusammen ohne kettenschloss??

PAYE
24.04.2009, 15:50
aber muss man ein kettenschloss nicht auch irgendiwe montieren? irgendwas versteh ich da wohl grad nicht, sorry

- und wie bestimmt man dann die länge, wenn man eine kette mit kettenschloss neu montiert? (das kettenschloss ,,verlängert" die kette ja sozusagen, oder montiert man das vorher bereits?)

- da fällt mir noch ein: wenn die außenlasche kaputt ist beim riss, demontiert man sie ja logischerweise. dann stehen sih doch aber zwei innenlaschen gegenüber. wie macht man die wieder zusammen ohne kettenschloss??

Du stellst vielleicht Fragen ...! :eek: :heulend:

Kettenschloss:

http://www.bike-x-perts.com/images/SRAM_Power-Link-gold.jpg
http://www.bike-x-perts.com/images/SRAM_Power-Link-gold.jpg

1. Ein Kettenschloss kommt normalerweise als Aussen-Glied und ersetzt dadurch ein normales Aussenglied. Eine Kettenverlängerung entsteht nicht, da man ein normales Aussenglied entfernt durch Kürzung der Kette vor Einbau des Kettenschlosses.

2. D.h. zwischen je zwei Innen-Gliedern wird ein Kettenschloss (ist ja ein Aussen-Glied) eingesetzt.

3. Die Gesamtkettenlänge muss immer passend abgemessen werden, mit oder ohne wiederverschliessbares Kettenglied (=Kettenschloss). Ich habe 2 Nägel an der Werkstattwand nebeneinander eingeschlagen. Die alte Kette hänge ich an einen Nagel, die neue (zu lange Kette) daneben. Dann nehme ich Maß an der alten Kette und kürze die neue Kette vor der Montage entsprechend. Falls ein Kettenschloss verwendet werden soll, so kommt ein Aussenglied zusätzlich raus bei der neuen Kette.

Franz_Brandwein
24.04.2009, 17:36
1. Ein Kettenschloss kommt normalerweise als Aussen-Glied und ersetzt dadurch ein normales Aussenglied. Eine Kettenverlängerung entsteht nicht, da man ein normales Aussenglied entfernt durch Kürzung der Kette vor Einbau des Kettenschlosses.

2. D.h. zwischen je zwei Innen-Gliedern wird ein Kettenschloss (ist ja ein Aussen-Glied) eingesetzt.

3. Die Gesamtkettenlänge muss immer passend abgemessen werden, mit oder ohne wiederverschliessbares Kettenglied (=Kettenschloss). Ich habe 2 Nägel an der Werkstattwand nebeneinander eingeschlagen. Die alte Kette hänge ich an einen Nagel, die neue (zu lange Kette) daneben. Dann nehme ich Maß an der alten Kette und kürze die neue Kette vor der Montage entsprechend. Falls ein Kettenschloss verwendet werden soll, so kommt ein Aussenglied zusätzlich raus bei der neuen Kette.


danke! :)
aber was bei einem kettenriss, reisst da immer die außenlasche, oder auch mal die innere?



Du kannst an jeder beliebigen Stelle mit dem Kettennieter ein Glied öffnen. Dabei drückst Du einfach den Stift nicht ganz raus, sondern hörst bei der Stelle auf, die kolo@post.cz weiter oben abgebildet hat. So kannst Du den nicht ganz rausgedrückten Stift wieder verwenden um die Kette zu schliessen. Einfach nicht zu dolle zusammendrücken, Du kriegst bei dieser Methode re. schnell ein steifes Kettenglied.

problem beim nieten ohne extra-stift: dann mus man ja von speichen-seite aus quasi ,,zurücknieten"??, ist das nicht sehr umständlich?

PAYE
24.04.2009, 18:21
danke! :)
aber was bei einem kettenriss, reisst da immer die außenlasche, oder auch mal die innere?

Vielleicht schaffst du diese Denk-Aufgabe(n) ja auch alleine:

1. Kann ein Innen-Glied kaputt gehen?
2. a) Falls ein Innen-Glied tatsächlich mal kaputt gehen sollte: da immer ein Innen- auf ein Aussen-Glied folgen muss bei einer intakten Kette, reicht es, nur das Innen-Glied zu entfernen oder muss auch ein benachbartes Aussen-Glied mit raus???
2. b) Falls man das defekte Innen-Glied und das benachbarte Aussenglied entfernt hat: ist die Kette dann etwas kürzer geworden ...??? Um wieviel?





problem beim nieten ohne extra-stift: dann mus man ja von speichen-seite aus quasi ,,zurücknieten"??, ist das nicht sehr umständlich?

Gibt es vielleicht Positionen eines Kettengliedes, bei denen man problemlos von beiden Seiten gut dran kommt und vernieten kann? Evt. kann man die zu vernietende Stelle sogar in die günstigste Position bringen, bevor man zu arbeiten beginnt ...
Könnte man ein geöffnete Kette evt. sogar wenden?


Gib dir einfach ein wenig Mühe und du bekommst die Antworten selbst raus.
Der Mensch hat seinen Kopf nicht nur dazu auf, damit es ihm nicht in den Hals regnet!

medias
24.04.2009, 18:45
Bei zu vielen Fragen zum Ketten vernieten empfehle ich immer einen Mechaniker zu konsultieren.
Zu heikel um zu basteln.

cc1
24.04.2009, 19:13
Bei zu vielen Fragen zum Ketten vernieten empfehle ich immer einen Mechaniker zu konsultieren.
Zu heikel um zu basteln.

:Applaus:

Wenn eine Kette nicht völlig zerstört ist, kann ich sie für den Rest einer Tou auch mit zwei Steinen reparieren...

medias
24.04.2009, 19:39
Ich lese da immer von Kettenrissen, auf die Tour nehme ich einen Kettennieter mit oder eine verpackte Ersatzkette.
Daher mein Ratschlag in diese Richtung.
PS. Mir ist in 40 Jahren noch nie eine Kette gerissen, auch meinen Freunden noch nie, Irgendwie kommt der Wurm wohl von irgendwo.:rolleyes:

Kathrin
24.04.2009, 19:42
naja, einen Kettenriss habe ich auch schon geschafft...








weil ICH falsch vernietet hatte, ein paar km von zu Hause. Seitdem nutze ich Kettenschlösser.

cc1
24.04.2009, 19:42
Das passiert wohl v.a. wenn man falsch schaltet oder mit der Schlatung was nicht i.O. ist. Beim MTB ist die Chance aber wohl grösser, dass man was fetzt.

medias
24.04.2009, 19:46
MTB, Crosser ist eine andere Baustelle, da passieren solche Dinge.

Alpenmonster
24.04.2009, 20:23
Nun ja, wenn man im falschen Moment im falschen Gang mit voller Kraft reintritt, dann schafft man das unter Umständen. Ich habe in 15 Jahren 2 Ketten zerrissen (war kein alter Schrott, ich wechsle regelmässig). Man muss sich allerdings schon blöd anstellen und es muss dazu noch dumm laufen.
Zum Thema wiedervernieten ohne Spezialstift/Kettenschloss: Das kann durchaus funktionieren, muss aber nicht. Sobald richtig Druck auf die Kette kommt (z.B. Passaufstieg), riskiert man je nachdem einen erneuten Riss. Das heutige Material ist da auch weniger tolerant als noch die alten 8-fach Ketten. Nach unangenehmen Erfahrungen habe ich inzwischen immer einen Nietstift in der Satteltasche, braucht ja keinen Platz und wiegt auch nichts. Ein Kettenschloss erfüllt selbstverständlich den gleichen Zweck. Es ist doch so einfach, warum also ein Risiko eingehen? Die Sturzgefahr bei einem Kettenriss ist schliesslich sehr hoch.

Alpenmonster

cc1
24.04.2009, 20:45
Das kann durchaus funktionieren, muss aber nicht. Sobald richtig Druck auf die Kette kommt (z.B. Passaufstieg), riskiert man je nachdem einen erneuten Riss

Das stimmt einfach nicht. Ich habe so einen Kollegen beim MTB. Der fährt eine einmal gerissene und wie von mir beschrieben vernietete Kette ungerührt weiter. Meist wochen- oder gar monatelang. Bei einer Tour mit Gepäck habe ich selber mit dem MTB so noch 1000km zurückgelegt. Das hält.

bulz
25.04.2009, 10:14
Das stimmt einfach nicht. Ich habe so einen Kollegen beim MTB. Der fährt eine einmal gerissene und wie von mir beschrieben vernietete Kette ungerührt weiter. Meist wochen- oder gar monatelang. Bei einer Tour mit Gepäck habe ich selber mit dem MTB so noch 1000km zurückgelegt. Das hält.

Hallo,
kann ich nur bestätigen, verniete oftmals mit bereits genutzten Kettennieten und hatte noch nie Probleme.
Tip: Kettenglieder und Kettenniet leicht einfetten - hilft bei der Montage.

:Applaus:

Franz_Brandwein
25.04.2009, 15:48
Gib dir einfach ein wenig Mühe und du bekommst die Antworten selbst raus.
Der Mensch hat seinen Kopf nicht nur dazu auf, damit es ihm nicht in den Hals regnet!

danke für deine geduld!:D

aber eine sache wüsste ich gerne noch (die letzte!): wenn das außenglied kaputt ist, muss man doch (wenn man nietet) auch ein innenglied entfernen oder?
beim kettenschloss ja nur das außenglied inkl. beider nietstifte?
sagt mir nur dass das stimmt!;)

Franz_Brandwein
25.04.2009, 18:57
bitte nur noch diese eine frage:ü

Dramato
25.04.2009, 19:02
aber eine sache wüsste ich gerne noch (die letzte!): wenn das außenglied kaputt ist, muss man doch (wenn man nietet) auch ein innenglied entfernen oder?
beim kettenschloss ja nur das außenglied inkl. beider nietstifte?
sagt mir nur dass das stimmt!;)


bitte nur noch diese eine frage:ü

Korrekt! :Applaus:

Der Fred kann geschlossen werden!

Franz_Brandwein
25.04.2009, 19:26
Korrekt! :Applaus:

Der Fred kann geschlossen werden!

echt? oder nur ironie?

Alpenmonster
26.04.2009, 11:16
@ cc1/bulz:

Ich habe nicht behauptet, dass eine wie von cc1 beschrieben vernietete Kette zwingend reisst. Im Gegenteil: Ich habe ausdrücklich gesagt, dass dies funktionieren kann, aber nicht muss.
In der Tat habe ich jahrelang genau so meine Ketten geöffnet und wieder verschlossen, meistens zu Reinigungszwecken (bei 8-fach geht es sehr gut, bei 10-fach ist naturgemäss weniger Toleranz vorhanden). Diese Vorgehensweise hat aber einfach eine höhere Fehlerwahrscheinlichkeit als ein Nietstift oder ein Kettenschloss. Im besonderen Masse gilt dies für Anfänger, was der TE ja offensichtlich ist.
Letztlich verstehe ich Eure Haltung nicht. Bastellösungen - und eine solche ist das beschriebene Vorgehen zweifelsohne - haben ihren Charme, besonders dann, wenn man sonst mitten in der Pampa festsitzt. Man kann z.B. einen Schlauch auch mit allem möglichen (bis hin zu gewöhnlichem Klebeband) flicken, wenn es sein muss. Aber warum sollte ich das ohne Not tun? Wenn man schon Werkzeug und Schlauch und Flickzeug und Pumpe mitschleppt, dann kommt es auf einen Nietstift wohl nicht an.

Alpenmonster

cc1
26.04.2009, 11:31
Wenn man schon Werkzeug und Schlauch und Flickzeug und Pumpe mitschleppt, dann kommt es auf einen Nietstift wohl nicht an.

Soll jeder mitnehmen, was für nötig hält, klar. Gerade bei so nem kleinen Dingens kommt es ja auch nicht drauf an, da hast Du recht.

Ich brauche den Niet nicht. Und ich hatte auch bei 9- und 10-fach Ketten keine Probs.

bulz
26.04.2009, 15:46
@ cc1/bulz:

Ich habe nicht behauptet, dass eine wie von cc1 beschrieben vernietete Kette zwingend reisst. Im Gegenteil: Ich habe ausdrücklich gesagt, dass dies funktionieren kann, aber nicht muss.
In der Tat habe ich jahrelang genau so meine Ketten geöffnet und wieder verschlossen, meistens zu Reinigungszwecken (bei 8-fach geht es sehr gut, bei 10-fach ist naturgemäss weniger Toleranz vorhanden). Diese Vorgehensweise hat aber einfach eine höhere Fehlerwahrscheinlichkeit als ein Nietstift oder ein Kettenschloss. Im besonderen Masse gilt dies für Anfänger, was der TE ja offensichtlich ist.
Letztlich verstehe ich Eure Haltung nicht. Bastellösungen - und eine solche ist das beschriebene Vorgehen zweifelsohne - haben ihren Charme, besonders dann, wenn man sonst mitten in der Pampa festsitzt. Man kann z.B. einen Schlauch auch mit allem möglichen (bis hin zu gewöhnlichem Klebeband) flicken, wenn es sein muss. Aber warum sollte ich das ohne Not tun? Wenn man schon Werkzeug und Schlauch und Flickzeug und Pumpe mitschleppt, dann kommt es auf einen Nietstift wohl nicht an.

Alpenmonster

Wenn man schon Werkzeug und Schlauch und Flickzeug und Pumpe mitschleppt, dann kommt es auf einen Nietstift wohl nicht an.

Ich fahre immer ohne Begleitfahrzeug!:Applaus:

supertester
04.05.2009, 20:42
Ich hätte dazu auch mal eine Frage: Da mir dieses sporadische Kaufen von dringend benötigtem Werkzeug auf die Nerven ging, habe ich mir kürzlich für 25 Euro bei LIDL den Radwerkzeugkoffer gekauft, der qualitativ mit anderen Sets ind er Preisklasse bis 100 Euro identisch sein sollte. Bin soweit ganz zufrieden damit. Das Nötigste gut verpackt auch für unterwegs dabei.

Frage bezieht sich auf Kettennieter: Woran sehe ich, ob der zu einer Ultegra bzw. Dura Ace 10F Kette kompatibel ist? Try and Error?

Dazu: Aus welchem Material werden eigentlich die Ultegra Kettenglieder bzw. die Stifte gefertigt?

Dramato
04.05.2009, 20:47
Try and Error?


.......... (http://de.wikipedia.org/wiki/Try_and_Error):heulend:

supertester
04.05.2009, 20:52
Kann man den Nieter einfach so austesten? Bei dem Spezialwerkzeug Wahn habe ich da inzwischen Vorbehalte.

Dramato
04.05.2009, 21:03
Die meisten Nieter gehen auch für 10-fach.
Wenn Du noch die restlichen Glieder von einer gekürzten Kette herumliegen hast, dann kannst Du es natürlich ausprobieren.
Der einzige Haken daran ist, daß diese ganz billigen Kettennieter erfahrungsgemäß nur ganz wenige Nietungen halten (oft zischen nicht mal einer und drei)

supertester
04.05.2009, 21:16
Danke. Werds also mal probieren, wenn ich die alte Kette abnehme. Für die 10F habe ich bislang erst einmal neue Kette montiert und das damals erfolgreich mit dem Topeak Tool, was aber eigentlich auch nicht das Wahre ist. Mal sehen, ob der Nieter sich verzieht.

Dramato
04.05.2009, 21:29
Danke. Werds also mal probieren, wenn ich die alte Kette abnehme. Für die 10F habe ich bislang erst einmal neue Kette montiert und das damals erfolgreich mit dem Topeak Tool, was aber eigentlich auch nicht das Wahre ist. Mal sehen, ob der Nieter sich verzieht.

Viel Glück!
Ich habe mir da auch schon richtige Schwielen geholt. :D
Wenn Du die Kette sowieso abmontierst, weil sie am Ende ist, vielleicht gleich WD40 bereitstellen, und evtl. vorher nach einer passenden Verlängerung suchen, nicht erst, wenn Du Dich ärgerst. Ud Handschuhe...
Gebrauchte Ketten sind meist schwieriger zu entnieten, als neue.:Bluesbrot