PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sattelkauf Hilfe



floatwork
03.05.2009, 20:08
Servus,

ja ich weiß wirkliche Kauftipps kann mir keiner geben

Ich fahr momentan nen Toupe 130mm. Bei dem hab ich das Problem sobald ich STI-Griff bzw. Unterlenker greifen das mein Becken nach vorne kippt. und so hab ich auf dem Sattel unangenehme Druckspitzen im Dammbereich.

Jetz würd ich euch bitten, wer auch eher der Dammbereichbelaster ist, mit welchen Sätteln ihr unterwegs seit.

Bin am überlegen ob ich mir nicht mal den Aliante bzw. Airione holen soll

Rodolfo
03.05.2009, 20:11
Hallo, TooTall, warum hast du einen Zweitnick?

Es grüßt Rodolfo

Powerschnecke
03.05.2009, 20:32
Servus,

ja ich weiß wirkliche Kauftipps kann mir keiner geben

Ich fahr momentan nen Toupe 130mm. Bei dem hab ich das Problem sobald ich STI-Griff bzw. Unterlenker greifen das mein Becken nach vorne kippt. und so hab ich auf dem Sattel unangenehme Druckspitzen im Dammbereich.

Jetz würd ich euch bitten, wer auch eher der Dammbereichbelaster ist, mit welchen Sätteln ihr unterwegs seit.

Bin am überlegen ob ich mir nicht mal den Aliante bzw. Airione holen soll

Also wenn das Becken nach vorne kippt, Sattel etwas tiefer und probieren, ob es immer noch kippt :)

Rosen
03.05.2009, 21:05
Toupe gibt es auch in 143 und 155.

:Angel:
Rosen

velo warrior
06.05.2009, 10:25
-fahr zZt fizik arione
-sitze relativ weit vorne
-ab 2h schmerzt mir der schritt (nicht die beckenknochen), scheuert sich schlimmstenfalls sogar auf, nach pausen wieder draufsetzen machts noch schlimmer

ich brauch unbedingt nen neuen sattel, kann mir da jemand nen tipp zu geben?
thx.

Abstrampler
06.05.2009, 10:49
:confused:


Den Sattel weiter nach vorne montieren?!?
Dann kannst Du die Positionen einfacher durchwechseln und sitzt nicht stundenlang gleich! Sollte man sowieso nicht...

Wenn Du unbedingt weiter so fahren willst, müsstest Du einen Triathlon Sattel probieren. Arione Tri2 oder so.

velo warrior
06.05.2009, 12:39
:confused:


Den Sattel weiter nach vorne montieren?!?
Dann kannst Du die Positionen einfacher durchwechseln und sitzt nicht stundenlang gleich! Sollte man sowieso nicht...

Wenn Du unbedingt weiter so fahren willst, müsstest Du einen Triathlon Sattel probieren. Arione Tri2 oder so.

der sattel ist schon soweit wie möglich vorne montiert. durch ne andere sattelstütze könnte ich die position noch weiter nach vorn bringen. wenn ich aber hinten aufm sattel sitze sind meine oberschenkel im tritt nit frei. womöglich ist der sattel zu breit (oder meine oberschenkel:D)!?

aber v.a. die sattelform scheint nit zu passen, ansonsten kann ich mir solche scheuerstellen im schritt nicht erklären.
ok, triathlon sattel, fass ich mal ins auge.

Abstrampler
06.05.2009, 13:27
Solange Du ungefähr so sitzt, dass das mit dem Lot:

http://i39.tinypic.com/35cfndz.jpg

bei waagerechten Pedalen bis +/- 1cm oder 2cm hinkommt, brauchst Du ja den Sattel nicht weiter nach vorne zu stellen, bzw. dafür eine andere Stütze ohne Versatz zu kaufen.
Dann gilt wohl "womöglich ist der sattel zu breit (oder meine oberschenkel)!?:D"

Selle Italia SLR XP schon mal probiert? Ist schmaler in dem Bereich, allerdings auch straffer gepolstert.
Weiß nicht genau, wie das mit dem Fizik Pavé ist, von der Polsterung her sollte der Deinem recht nahe kommen, ob der aber viel schmaler ist...?

velo warrior
06.05.2009, 16:52
sitzposition passt, is aber sehr sportlich. halt ich dennoch für optimal und fühl mich in der position auch ziemlich wohl bis auf das angesprochene problem eben. die position führt halt dazu, dass mein becken nach vorn kippt und ich so aufm schritt und nicht aufm böbbes sitze. wäre da nicht auch ein sattel mit aussparung in der mitte zweckmäßig?

Ritter1984
06.05.2009, 17:28
Ich hatte auch anfangs einige Probleme mit verschiedenen Sätteln. Bei mir haben nicht gepasst:

Flite
SLR XP 135 Gramm
Den hässlichen Arione

Bei allen hatte ich nach relativ kurzer Zeit Taubheit. Dann durch Zufall auf den Selle San Marco SKN gekommen. Kostet nur ca. 25€ und hat mir perfekt gepasst. Gibt es auch noch in leichteren und teureren Varianten und ist auf jeden Fall mal eine Versuch wert.

Powerschnecke
06.05.2009, 18:08
sitzposition passt, is aber sehr sportlich. halt ich dennoch für optimal und fühl mich in der position auch ziemlich wohl bis auf das angesprochene problem eben. die position führt halt dazu, dass mein becken nach vorn kippt und ich so aufm schritt und nicht aufm böbbes sitze. wäre da nicht auch ein sattel mit aussparung in der mitte zweckmäßig?

Kippt das Becken nach vorne ist es mMn ein Zeichen dafür, dass der Sattel zu hoch ist bzw. die Überhöhung.