PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Probleme Kompaktkurbel Ultegra SL



Suffer
22.05.2009, 15:44
Ich habe mir an mein Rad eine Kompaktkurbel Ultegra mit 50/34 angebaut.
Den Umwerfer habe ich ganz runtergeschraubt aber er ist nicht lang genug, dass ich diese 3mm Abstand einhalten kann.

Mein Problem ist nun, dass ich je größer meine Ritzel wird desto schwerer geht der Wechsel vom kleinen aufs große Kettenblatt. Teilweise brauche ich soviel Kraft, dass ich mehrmals nachdrücken muss.
Mein Umwerfer ist ein FD 6600. Mein Schaltwerk ein Ultegra mit kurzem Käfig.

Corynebacterium
22.05.2009, 16:01
I
Den Umwerfer habe ich ganz runtergeschraubt aber er ist nicht lang genug, dass ich diese 3mm Abstand einhalten kann.

Teilweise brauche ich soviel Kraft, dass ich mehrmals nachdrücken muss.
Mein Umwerfer ist ein FD 6600. Mein Schaltwerk ein Ultegra mit kurzem Käfig.

Was meinst du damit...ganz runter geschraubt und 3mm??? An meinem Stadtrad funktioniert die SL-Kurbel sowohl mit dem FD-440 als auch mit dem Ultegra Umwerfer FD-6600 perfekt und weicht. Kapazität von 16 Z. wird ja auch nicht überschritten.

...das Schaltwerk ist zunächst mal uninteressant.

C.

Tudor
22.05.2009, 16:08
Wahrscheinlich Anlötsockel mit zu wenig reichweite nach unten.
Vielleicht passt ein Schellenadapter noch drunter?

Prob hatte ich auch-allerdings trotz mehr als 10 mm Abstand gehts immer noch recht weich ...

Suffer
22.05.2009, 16:09
Mann soll ja bei der Montage das Leitblech des Umwerfers 3mm im Abstand zum großen Kettenbaltt montieren. Bei mir ist dort viel mehr Platz aber mein Umwerfer läßt sich nicht weiter nach unten schieben. LAut Herstellerangaben kann der FD 6600 15 Zähne. Aber wir haben ja 16.
Bei mir sind es 5mm Abstand

Corynebacterium
22.05.2009, 16:11
Dann entweder - wie Vorposter schon geschrieben - Schelle drunter...oder vom Schlosser ein kleines Alu-Teil besorgen mit Langloch - das an den Anlötsockel und dann den Umwerfer an diesem befestigen.

C.

16 Z. = http://www.paul-lange.de/produkte/shimano/race/ultegra_/FD-6600_6603/

Suffer
22.05.2009, 16:13
Der Sockel ist mit zwei Imbussschrauben am Rahmen fest. Kann man da auch einen längeren ( mit längeren Längsschlitz) drankaufen?

Corynebacterium
22.05.2009, 16:14
...und wenn es das nicht kommerziell gibt, gehe mal zum Eisen-Harry; der macht dir das für wenig Geld.

Denke aber schon, dass man so etwas auch kaufen kann.

C.

Tudor
22.05.2009, 16:25
Dann entweder - wie Vorposter schon geschrieben - Schelle drunter...oder vom Schlosser ein kleines Alu-Teil besorgen mit Langloch - das an den Anlötsockel und dann den Umwerfer an diesem befestigen.

C.

16 Z. = http://www.paul-lange.de/produkte/shimano/race/ultegra_/FD-6600_6603/

Wenn Du das Teil beim Schlosser holst-Bring mir bitte eins mit:D

Corynebacterium
22.05.2009, 16:30
es dürfte doch wohl kein Problem sein, an ein kleines Alu-Teil mit Langloch heranzukommen.

...sonst halbiere doch die Unterlegscheibe von Shimano MTB-Cleats und feile es sauber - das könnte schon fast passen.

http://www.righton.co.nz/shop/images/CLVP7706.jpg

Sonst frag mal OCLV, der kann dir sagen, ob es ein Kit zu kaufen gibt.

C.

Suffer
22.05.2009, 16:48
Mit einem geraden Verlängerungsblech wird das aber nichts. Habe mir es nochmal angesehen, der Umwerfer ist in seiner Aufnahme gebogen. Das Problem kann aber nicht am Umwerfer selber liegen, dass ich einen dreifach brauche oder so ??

Suffer
22.05.2009, 22:03
Ich habe jetzt immer wieder gelsen, dass die Kettenlänge geänadert werden muss.Bei mir ist stehen aber die beiden Schaltwerkrollen nach den Kurbeltausch immer noch senkrecht übereinander. Gilt deise Einstellungshilfe der Kettenlänge nach wie vor auch für Kompakt?

Tudor
22.05.2009, 22:19
Brauchste nicht so ernst zu nehmen- nimm halt ein paar Glieder raus.

Zur Ermittlung der korrekten Kettenlänge gibts auch verschiedene Methoden.

Suffer
11.10.2009, 10:13
Nach langen hin und her habe ich einfach ein zweites Loch in den Umwerfer gebohrt und ihn so runter gesetzt. Geht gut.