PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kurbeln mit grösserem Abstand



ScapinVS
28.12.2003, 20:51
Hallo,

gibt es RR Kurbeln die einen ähnlich grossen seitlichen Abstand zueinander haben wie MTB Kurbeln?

Nachdem ich mich in den letzten Tagen mal wieder mit meiner Sitzposition auf dem RR rumgeplagt habe und nach dem eintägigen Umstieg aufs MTB mich mal wieder frustriert gefragt habe warum ich mich dort so wohl und auf dem RR so unwohl fühle bin ich drauf gekommen dass es vielleicht am Kurbelabstand liegen könne. Und tatsächlich sind die Deore-MTB Kurbeln 2 cm weiter auseinander als die Ultegra-RR Kurbeln.

Kennt jemand das Problem und gibt es eine Lösung fürs RR?

Danke+Gruss
Scapin

Chepe Gonzales
28.12.2003, 21:03
Rein intuitiv hätte ich bei mir eigentlich lieber einen kleineren Abstand - aber das hilft dir bei deinem Problem jetzt natürlich auch nicht weiter...

Vielleicht liegt's daran, dass du am RR 2-fach und am Mounty 3-fach hast (breiteres Innenlager etc.)?

ScapinVS
28.12.2003, 21:52
Also rein intuitiv bräuchte ich definitiv einen grösseren Abstand, aber ich habe auch wirklich keine Lust mit nem Dreifachblatt durch die Gegend zu fahren...

Schnellster
28.12.2003, 22:08
Hi

Wie wäre es mit einem Tretlager, bei dem die Kettenlinie
eingestellt werden kann?

Den Umwerfer kannst Du evtl. auch darauf einstellen.

S.

ScapinVS
28.12.2003, 22:11
Danke für das schöne Bild! :)

War das eine Anregung an die Hersteller oder gibts sowas schon?

ScapinVS
28.12.2003, 22:21
Kann man nicht eine 2fach Kurbel auf ein 3fach Innenlager schrauben?

messenger
28.12.2003, 22:33
Keine so gute Idee. Wenn Du solch langes Lager findest, daß Deine Pedalen 2cm weiter auseinander stehen, wandern die Blätter 1cm nach außen. D.h., Du kannst wegen des Schräglaufs auf dem großen Blatt noch zwei Ritzel weniger nutzen.

Aufpassen muß man auch, ob die Lager symmetrisch sind.

Möglichkeit wäre noch ein Pedalsystem mit großem "Q-Faktor" + Unterlegscheibe am Pedalgewinde + Pedalplatte nach innen verschieben.

Gruß mess.

Schnellster
28.12.2003, 22:34
Hi

Ich meine ja, könnte aber mit dem Umwerfer Schwierigkeiten geben.........
Eigentlich sollte es dann aber mit einem MTB Umwerfer klappen,
aber probiert habe ich das noch nicht.:(

S.

ScapinVS
28.12.2003, 23:31
Wieviel Unterlage kann ich denn mit gutem Gewissen an meinen Pedalen verbauen? Ich habe Ultegra-Kurbeln und Shimano M959 (XTR) SPD Pedale bzw. Time Challenge Pro.

Gruss
Scapin

hugo_notti
29.12.2003, 01:48
Meines wissens gibt es verschieden lange Achsen für Tretlager mit ansonsten gleichen Abmessungen.

SF_
29.12.2003, 03:30
Zunächst Mal zum Stellenwert dieser Frage:
Meiner Meinung nach ist es der wichtigste Punkt beim Radfahren überhaupt, daß sich der Radfahrer wohlfühlt. Alle anderen Fragen, die sich um die Maschine drehen und die hier oft so hitzig diskutiert werden (welche Gruppe, dreifach- zweifach etc.) sind weit weniger wichtig.

Wenn Du also eine breitere Beinstellung zum Wohlfühlen brauchst, würde ich alles daran setzen, daß Du das erreichst, egal wie.
Möglichkeiten die mir einfallen:
1. 3-fach fahren - dabei auf passendes Innenlagermaß achten; die sind auch stark unterschiedlich.
2. 2-fach fahren mit mit passendem 3-fach Innenlager. Der Einwand von Messenger bzgl. der Kettenlinie ist begründet. Mögliche Abhilfen:
A. bei Stahlrahmen: Rahmen auf 135 mm aufbiegen und MTB-Nabe einbauen. Dann wandern auch die Ritzel weiter nach außen.
B. Abstufungskombination der Kettenräder und Ritzel überlegen, bei der das von Messenger beschriebene Problem nichts ausmacht, weil Du auf die entfallenden Kombinationen verzichten kannst.
C. Maßrahmen bauen lassen mit 135er Einbauweite.
3. Evtl. Spezialadapter bauen, als Zwischenstück zwischen Pedal und Kurbel, hierzu evtl. Achse des Pedals modifizieren.
Mir fällt noch mehr ein, aber das ist ökonomisch nicht sinnvoll.

Da ich davon ausgehe, daß Du ein Mainstream-Alu-Rahmen hast, würde ich zunächst 2B empfehlen.

ScapinVS
29.12.2003, 03:34
Hallo SF_,

Danke für deine Antworten. Ich fahre keinen Mainstream-Alurahmen, sondern einen hochwertigen Scapin Stahlrahmen ;)

Was mir nicht ganz klar ist; Kann ich nicht einfach nur das Tret- und Innenlager auf Dreifach umrüsten. Dann muss ich doch den Rahmen nicht aufbiegen, oder?

Danke+Gruss
Scapin

floh
29.12.2003, 08:10
es gab doch vor einiger zeit mal einen kurbeltest in der tour, da war zu allen kurbeln auch der abstand der pedalaugen angegeben. da gab's schon bei den standard 2fach-kombis grössere unterschiede (storck baut zb recht breit, keine alternative für dich, klar, nur so als beispiel).
ich habe das gefühl, dass die fsa kurbeln einen eher grossen abstand zu einander haben. wenn du mir sagst, wie genau du gemessen hast, mess ich bei mir mal nach und poste das mass hier.

veldt01
29.12.2003, 11:02
Wenn die Kurbeln beim MTB 2 cm weiter auseinander sind als die Ultegra-RR Kurbeln kann Mann dies lösen mit die Look CX6 oder 7 Pedalen.
Verwende selber die Teuere CX 7 Pedale und diese lassen sich Stufenloss um 3 zm auseinander schieben.
Mann kann die Schuhe auf Wunsch mehr oder weniger weit auseinander platzen (und die winkel einstellen), funktioniert super und die richtige Kettenlinie bleibt.
Die CX 6 ist billiger aber hat fast (ausser die einstellbare fusswinkel) die gleiche möglichkeiten wie die CX7.

Gruss Robert
Holland.

ScapinVS
29.12.2003, 20:57
Hey, die guten alten XTR Pedale lassen sich 1cm seitlich verstellen. Jetzt fühl ich mich richtig wohl damit!! Mact gewaltig was aus. Jetzt kommen noch auf jede Seite 2mm Unterlegscheiben und das Ganze sollte sich super fahren lassen.

Danke für eure Tipps!! :) :)

Gruss
Scapin