PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Proteine



ScapinVS
15.11.2002, 14:14
Hallo,

welches Nahrungsmittel enthält viel Eiweiss (Proteine), aber nicht viel Fett?

Eier haben ja leider viel Cholesterin...

Gruss
Christoph

Oxygen
15.11.2002, 14:16
Soja

ScapinVS
15.11.2002, 14:27
Original geschrieben von Oxygen
Soja

*worgs* :eek:

geldgeier
15.11.2002, 14:45
hühnerbrust, fisch, milch, schweinefilet, steak und nach dem training ein eiweißshake.........

Katzentod
15.11.2002, 15:49
...allgemein Geflügel-Fleisch...bei Fisch sollte man auf die Art achten und keine Konserven nehmen...bei Milchprodukten auf den Fettanteil...

...das Dumme ist nur, dass der Körper sehr wohl in der Lage ist überschüssige Proteine in Fett umzuwandeln...;)

ScapinVS
15.11.2002, 16:01
Original geschrieben von Katzentod
...allgemein Geflügel-Fleisch...bei Fisch sollte man auf die Art achten und keine Konserven nehmen...bei Milchprodukten auf den Fettanteil...

...das Dumme ist nur, dass der Körper sehr wohl in der Lage ist überschüssige Proteine in Fett umzuwandeln...;)

Hm. Also nach meinem Informationsstand ist der Körper nur in der Lage in der Leber Proteine in Kohlenhydrate und vice versa zu verwandeln.

Katzentod
15.11.2002, 17:37
Original geschrieben von Trenchcoat


Hm. Also nach meinem Informationsstand ist der Körper nur in der Lage in der Leber Proteine in Kohlenhydrate und vice versa zu verwandeln.

...warum hast Du mir das nicht eher gesagt...dann hätte ich die ganzen Reaktionswege gar nicht für meine Prüfungen auswendig lernen müssen...:D

...leider stand in meinem Biochemie-Lehrbuch nicht in welchem Maße und unter welchen Bedingungen der Körper davon Gebrauch macht...

Fred Fertig
15.11.2002, 18:13
Wie steht es eigentlich mit Magerquark - in 250gr sollen über 30 gr Eiweiss sein?

Christian:o :D

ScapinVS
15.11.2002, 18:36
Original geschrieben von Katzentod


...warum hast Du mir das nicht eher gesagt...dann hätte ich die ganzen Reaktionswege gar nicht für meine Prüfungen auswendig lernen müssen...

...leider stand in meinem Biochemie-Lehrbuch nicht in welchem Maße und unter welchen Bedingungen der Körper davon Gebrauch macht...

Ich bin Opfer der Fitnesspäpste... :) In jeder Ecke steht einer und quasselt einen voll von wegen er hat den ultimativen Weg zum Schlank. Fit- reich und glücklichsein gefunden. Da weiss man echt nicht mehr was man glauben soll.

Ist das echt so, dass Proteine in Fett umgewandelt werden?

theBikeMike
15.11.2002, 19:34
türlich, alles was man zuviel hat, wird in Fett gespeichert. Und das Fett fett macht, stimmt auch nicht (wirklich).

Nur die Kombo Fett UND Kohlenhydrate machen fett. Schoko & Co. setzen deshalb besonders an.

Bei der KH-haltigen Ernährung kriegst bloß nicht so schnell einen kcal-Überschuss zusammen, als wennst bloß 300gr Butter pur isst :D

Bautræger®
15.11.2002, 20:38
[QUOTE]Original geschrieben von theBikeMike

Nur die Kombo Fett UND Kohlenhydrate machen fett. Schoko & Co. setzen deshalb besonders an.

Bitte verbreite doch nicht solchen Unsinn! Es kommt darauf an, wieviel Energie man aufnimmt. Alles was über den Bedarf hinaus geht, "setzt an".

Best regards

Opa-Bernie
15.11.2002, 22:15
Original geschrieben von Trenchcoat


Ich bin Opfer der Fitnesspäpste... :) In jeder Ecke steht einer und quasselt einen voll von wegen er hat den ultimativen Weg zum Schlank. Fit- reich und glücklichsein gefunden. Da weiss man echt nicht mehr was man glauben soll.

Ist das echt so, dass Proteine in Fett umgewandelt werden?

Meiner Meinung ist es wichtig sich ein persönliches Ziel vorzunehmen und einen eigenen Weg zu finden. Es ist ja schön, wenn die Fitnesspäptse froh und glücklich sind. Es hilft einem aber im Alltag nur wenig, maximal um ein vernünftiges Ziel für sich zu finden. Ich denke dies gilt für den gezielten Muskelaufbau genauso wie für ein gesundes Abnehmen.

Vor sieben Jahren habe ich sehr viel abgenommen. Nicht durch Radfahren sondern durch eine konsequente Änderung der Essgewohnheiten.

Einige Merkmale meines persönlichen Weges, der sich sicher nicht allgemein übertragen läßt:
- weitestgehend vegetarische Ernährung
- Minimierung des Fettverzehrs
- Zeit für das Essen nehmen
- morgens eher mehr essen als am Abend
- Heißhunger stillen durch das Essen von Äpfeln

Das Radfahren hilft mir heute mein Gewicht gut auf niedrigem Niveau zu halten ohne mich im Essen wesentlich einschränken zu müssen, unter Beachtung der oben aufgezählten Merkmale.

Übrigens Soja oder Tofu ist geschmacksneutral. Es hängt im wesentlichen von der Zubereitung und von den verwendeten Gewürzen ab und kann gut zubereitet, meinem Geschmack nach, sehr gut schmecken.

Gruß Bernd

ScapinVS
16.11.2002, 09:52
Original geschrieben von Opa-Bernie


Meiner Meinung ist es wichtig sich ein persönliches Ziel vorzunehmen...

Vor sieben Jahren....

Einige Merkmale meines persönlichen Weges, der sich sicher nicht allgemein übertragen läßt:
- weitestgehend vegetarische Ernährung
- Minimierung des Fettverzehrs
- Zeit für das Essen nehmen
- morgens eher mehr essen als am Abend
- Heißhunger stillen durch das Essen von Äpfeln

Das Radfahren ....

Übrigens Soja oder Tofu ....

Gruß Bernd

Hi Bernie,

meine Rede... Man sollte sich aus dem ganzen ganzheitlichen Kram das rauspicken was auf einen selbst passt und womit man sich gut fühlt.

Im Moment geht mein Gewicht rapide abwärts. Ich bin von mal 99 Kilo auf jetzt 83 runter und mein Allgemeinzustand (Kondition, Gesundheit, Psyche) hat sich wesentlich verbessert.

Mein persönlicher Trick ist:
- Regelmässig frühstücken: 3 Eier, 1 Schale Kompott, 2 Vollkornbrötchen o. 1 Roggenbrötchen und eine Brezel. Tata: pappsatt für stunden.
- Maximal einmal die Woche Fleisch und dann gemässigt. Esse ich einmal richtig viel Fleisch, habe ich nur wieder 3 Tage lang AppetTit drauf.
- Tagsüber zwischendurch sehr viel Obst (meist Äpfel, Bananen, Mandarinen) und bei Heisshunger und zum Mittagessen eine Schale Kompott oder eingelegte Kirschen mit Reiskeksen zum Dippen (das schmeckt gut!). Das Kompott kann ruhig gezuckert sein, ist egal. Reiskekse esse ich auch zwischendurch sehr viel.

Eine Lebensmittel darf ich neuerdings aus gesundheitlichen Gründen nicht zu mir nehmen (stark erhöhter Harnsäure-Spiegel): Vor allem Bier und Schokolade. Süssigkeiten und Eis versuche ich zu widerstehen (klappt nicht immer, aber einmal die Woche ist schon OK).

Ansonsten achte ich vor allem darauf keine stark fetthaltigen Lebensmittel zu mir zu nehmen.

Der Erfolg war für mich umwerfend da ich mich eigentlich immer für einen hoffnungslosen Fall gehalten habe. Noch nicht einmal nahdem ich 1 Jahr viel Rad gefahren bin hatte ioch abgenommen.

Radfahren tu ich im Moment nur im GA Bereich, da ich mich auch gerade von einem Unfall erhole, belaste ich mich noch nicht.

Sch... des war jetzt schon wieder ein Roman :D

Gruss
Christoph

P.S. Tofu mag ich wegen seiner Konsistenz nicht. Das isso wie in Maggi eingelegter Hirtenkäse. Soja Produkte enthalten leider oft Glutamat, das ich absolut nicht vertrage (Herzrasen etc..)

quälix
16.11.2002, 09:53
@ Bautraeger:

Es ist sehr wohl so, dass bei einem hohen Insulinspiegel im Blut ebenfalss zirkulierende Fettsäuren besonders schnell als Fettgewebe abgespeichert werden! Eine Trennung Fett - Kohlehydrate (mit hohem Glykämischen Index) hilft deshalb beim Schlankwerden/bleiben durchaus!

Zitat aus http://gin.uibk.ac.at/gin/freihtml/fettverbrennung.htm

Die gängige Empfehlung von fünf bis sechs Mahlzeiten täglich kann sogar im Einzelfall kontraproduktiv sein (v.a. bei deutlich Übergewichtigen, die eine Insulinresistenz aufweisen), da aufgrund der in diesem Fall ständig stimulierten Insulinsekretion der Fettabbau eher erschwert wird - Insulin fördert nicht nur die Aufnahme von Glucose (=Traubenzucker), Aminosäuren und Fettsäuren in die Körperzellen, sondern hemmt auch die Lipolyse = Fettspaltung. Diese kann demnach am besten bei niedrigem Insulinspiegel stattfinden, also im Nüchternzustand,und - zumindest theoretisch - auch die anschließende Fettsäureverbrennung.

@ Trenchcoat:

Eine hohe Cholesterinzufuhr führt nicht automatisch zu einem erhöhten Cholesterinspiegel!!! Das ist schon lange wissenschaftlich widerlegt (Literaturempfehlung: Das Lexikon der populären Ernährungs-Irrtümer, Eichborn Verlag); erhöhte Cholesterinspiegel sind auf industriell verarbeitete Fette aus gesättigten Fettsäuren in Verbindung mit Bewegungsmangel zurückzuführen!

Gruß

quälix

ScapinVS
16.11.2002, 09:57
Original geschrieben von quälix

Zitat aus http://gin.uibk.ac.at/gin/freihtml/fettverbrennung.htm

Hi quälix. Danke für die Links vom GIN! Ich bin da neulich schon mal ein Bisschen rumgesurft und finde die Artikel echt genial (Sportherz, VO2max etc.). Wirklich fundierte gute Infos.
Ich hab neulich schon mal einen Link hier im Forum weitergegeben, wusste aber nicht mehr von wem er war, sonst hätt' ichs dazugeschrieben.
;)

theBikeMike
16.11.2002, 10:59
Original geschrieben von Bautræger®
[QUOTE]Original geschrieben von theBikeMike

Nur die Kombo Fett UND Kohlenhydrate machen fett. Schoko & Co. setzen deshalb besonders an.

Bitte verbreite doch nicht solchen Unsinn! Es kommt darauf an, wieviel Energie man aufnimmt. Alles was über den Bedarf hinaus geht, "setzt an".

Best regards

Jetzt lesen wir mal eine Zeile weiter runter, bevor wir uns freuen, dass wir was zitieren und kritisieren können:

Bei der KH-haltigen Ernährung kriegst bloß nicht so schnell einen kcal-Überschuss zusammen, als wennst bloß 300gr Butter pur isst

Passt's, danke sehr;)

quälix
16.11.2002, 16:36
Harzer, Mainzer, Handkäse, Stangenkäse oder wie er sonst noch heißt...

hat höchstens 10% Fett i.Tr., d.h. laut DGE-Tabelle pro 100g:

Wasser 64g
Eiweiß 30g, davon BCAAs 5,78g
Fett 0,7g

Zum Vergleich Hühnerei pro 100g, Gr.M ~55g:

Wasser 74g
Eiweiß 13g, davon BCAAs 2,8g
Fett 11g (Cholesterin 0,4g)

Magerquark

Wasser 81g
Eiweiß 13,5g , davon BCAAs 2,9g
Fett 0,3g

Mungobohne (trocken; gekocht etwa 1/3 davon, dafür mehr Wasser...)

Wasser 10g
Eiweiß 24g , davon BCAAS 4,94g
Fett 1g

Gruß

quälix

quälix
16.11.2002, 16:55
BCAA ist die englische Abkürzung für verzweigtkettige Aminosäuren, also L-Leucin, L-Isoleucin und L-Valin

Diese werden (vollständig?) zu den Muskeln transportiert und nicht in der Leber zu Glukose umgebaut, sind also besonders während und vor allem auch nach extrem langen Belastungen (Rad- oder Laufmarathons, TdF-Bergetappen) zur Verhinderung von Abbau und zum Wiederaufbau der Muskelproteine geeignet.

Gute BCAA-Lieferanten sind (in Gramm pro 100g):

Emmentaler 45%Fett i.Tr. 5,84
Ziegenkäse 45%Fett i.Tr. 5,5
Sauermilchkäse 10% FiTr. 5,78

Rinderlende 3,43
Schweinekotelett 4,24
Rinderleber 4,61
Schweineleber 4,91
Kochschinken 4,44
Corned Beef 4,45

Hähnchenbrust 3,85
Hähnchenschlegel 3,6
Putenbrust 4,31
Putenkeule 3,57

Forelle 4,3
Karpfen 3,73

Lachs 4,32
Makrele 4,1
Rotbarsch 3,96
Thunfisch 4,8

Bismarckhering 3,06
Ölsardine 4,33

Garnele 3,96

Sojamehl (teilentfettet, 20%Fett) 6,75
Weizenkeime 5,17

Weiße Bohnen (trocken) 5,38
Linsen (trocken) 4,69

Mohnsamen 4,86
Sonnenblumenkerne 4,34
Cashewkerne 4,11
Erdnüsse 4,71


Gruß

quälix

Opa-Bernie
16.11.2002, 19:18
Original geschrieben von Trenchcoat


Hi Bernie,

meine Rede... Man sollte sich aus dem ganzen ganzheitlichen Kram das rauspicken was auf einen selbst passt und womit man sich gut fühlt.

Im Moment geht mein Gewicht rapide abwärts. Ich bin von mal 99 Kilo auf jetzt 83 runter und mein Allgemeinzustand (Kondition, Gesundheit, Psyche) hat sich wesentlich verbessert.

Mein persönlicher Trick ist: .....

Ansonsten achte ich vor allem darauf keine stark fetthaltigen Lebensmittel zu mir zu nehmen.

Der Erfolg war für mich umwerfend da ich mich eigentlich immer für einen hoffnungslosen Fall gehalten habe. Noch nicht einmal nahdem ich 1 Jahr viel Rad gefahren bin hatte ioch abgenommen.

Radfahren tu ich im Moment nur im GA Bereich, da ich mich auch gerade von einem Unfall erhole, belaste ich mich noch nicht.

Sch... des war jetzt schon wieder ein Roman :D

Gruss
Christoph

P.S. Tofu mag ich wegen seiner Konsistenz nicht. Das isso wie in Maggi eingelegter Hirtenkäse. Soja Produkte enthalten leider oft Glutamat, das ich absolut nicht vertrage (Herzrasen etc..)


... Du scheinst ja einen vernüftigen eigenen Weg gefunden zu haben.

Man muss nur aufpassen dass sich nicht zu viele Muskeln abbauen. Bei mir haben sich durch den starken Gewichtsverlust die Muskulatur im Rücken stark zurückgebildet. Ein Bandscheibenvorfall war die Folge. Eine gute Gymnastik hilft.

Schwierig fand ich es auch, wieder auf ein normales Ess- Niveau sich einzustellen. Dabei hat mir das Radfahren geholfen.

Gruß Bernd

quälix
18.11.2002, 11:18
Zitat Opa Bernie:

Einige Merkmale meines persönlichen Weges, der sich sicher nicht allgemein übertragen läßt:
- weitestgehend vegetarische Ernährung
- Minimierung des Fettverzehrs
- Zeit für das Essen nehmen
- morgens eher mehr essen als am Abend
- Heißhunger stillen durch das Essen von Äpfeln



Wenn du Heißhungeranfälle hast, machst du eindeutig etwas falsch! Das bedeutet nämlich, dass dein Blutzucker- und Insulinspiegel Achterbahn fährt, und mit richtiger Ernährung lässt sich das vermeiden!

Und gerade im Ausdauersport wie Radfahren ist eine Ernährung auch mit Fetten wichtig, da in den Muskelzellen Fettsäuren als Energieträger gespeichert werden! Von der positiven Wirkung der Omega- und sonstigen Fettsäuren gar nicht zu reden ...

Gruß

quälix

Mondwanderer
18.11.2002, 21:18
die ideale, fettarme Proteinquelle ist in der Tat Magerquark. 250 Gramm haben etwa 25-30 Gramm Eiweiß/Proteine, jeweils 100 Gramm Magerquark haben nur 0,3 Gramm Fett. Ideal ;)
Proteine haben genau wie Kohlenhydrate 4 kcal (kalorien) pro Gramm, Fett dagegen 9 kalorien pro Gramm-> ein weiterer Grund warum Fett schneller dick macht. Außerdem wird Fett schneller eingelagert, weil es für die Einlagerung im Körper nicht mehr umgewandelt werden muss.

Opa-Bernie
18.11.2002, 21:40
Mit Heißhunger meine ich nicht Hungerrast während der Ausdauerbelastung sondern die Eßgewohnheiten während des Alltags.

Bei Stress in der Arbeit o.ä. habe ich früher mir einen Schokoriegel, Eis oder Döner gegönnt mit entsprechenden Folgen. Diese automatisierten Reaktionen habe ich eben durch das Essen von Äpfeln ersetzt. Ansonsten esse ich meiner Meinung nach recht ausgewogen aber eben überwiegend vegetarisch.

Aber, vielen Dank für deinen Hinweis, vielleicht verteufelt man den Fettkonsum doch etwas voreilig.

Gruß Bernd

ScapinVS
19.11.2002, 07:58
@Opa Bernie

Das ist auch mein Problem. Nicht mal der Hungerast, dagegen kann man schnell was tun. Ich esse zwischendurch ziemlich oft Reiskekse mit Kompott (hab' einen Kühlschrank auf Arbeit). Oder Äpfel, Bananen, Mandarinen etc.

Wirkt sich nach meiner Erfahrung auch sehr positiv auf die Verdauung aus.

Mein Problem ist noch, dass meine Frau absolut schlak ist, aber trotzdem den ganzen tag lang futtert was das Zeug hält. 3 volle Mahlzeiten+jede Menge zwischendurch. Abends dann nochmal 4-5 belegte Brote, da stockt dir der Atem :) Sie nimmt aber kein Gramm zu und ist gertenschlank, obwohl sie keinen Sport treibt. Und ich sitze nebendran und denke das gibts doch nicht. *kopfschüttel* Aber da muss man durch, auch wenn es manchmal schwerfällt einen Obstsalat einem Kalbsleberwurstbrot oder einem halben Hähnchen vorzuziehen.

Ach mein Gott.... Hähnchen *schwärm* Ich muss weg :D

Gruss
Christoph

Oxygen
19.11.2002, 11:59
Original geschrieben von Trenchcoat


Ich bin Opfer der Fitnesspäpste... :) In jeder Ecke steht einer und quasselt einen voll von wegen er hat den ultimativen Weg zum Schlank. Fit- reich und glücklichsein gefunden. Da weiss man echt nicht mehr was man glauben soll.

Ist das echt so, dass Proteine in Fett umgewandelt werden?

Hi,

was glaubt Ihr warum die Fitnesspäpste hauptsächlich glücklich und reich sind? Weil immer wieder welche auf Ihr Geplapper reinfallen, ihre Bücher kaufen und die Autoren reicher und reicher, vielleicht auch glücklicher werden!

Aber im Ernst, ernährt Euch ausgewogen, z. B vollwertige Kost, mit niedrigem Anteil an tierischem Eiweiß und Fett, viel Frischkost. Dann dazu viel ausdauerorientierte Bewegung, dann seid auch Ihr glücklich und schlank. Zum Reich werden kann ich leider auch nix sagen:(

ScapinVS
19.11.2002, 14:01
Original geschrieben von Oxygen


Hi,

was glaubt Ihr warum die Fitnesspäpste hauptsächlich glücklich und reich sind? Weil immer wieder welche auf Ihr Geplapper reinfallen, ihre Bücher kaufen und die Autoren reicher und reicher, vielleicht auch glücklicher werden!

Aber im Ernst, ernährt Euch ausgewogen, z. B vollwertige Kost, mit niedrigem Anteil an tierischem Eiweiß und Fett, viel Frischkost. Dann dazu viel ausdauerorientierte Bewegung, dann seid auch Ihr glücklich und schlank. Zum Reich werden kann ich leider auch nix sagen:(

Neee, ich glaub ich werd lieber Fitnesspapst, dann klappts auch mit dem Reichsein. Ich werd' dir mein erstes Buch widmen :)

ScapinVS
19.11.2002, 14:23
Original geschrieben von Oxygen


Hi,

was glaubt Ihr warum die Fitnesspäpste hauptsächlich glücklich und reich sind? Weil immer wieder welche auf Ihr Geplapper reinfallen, ihre Bücher kaufen und die Autoren reicher und reicher, vielleicht auch glücklicher werden!

Aber im Ernst, ernährt Euch ausgewogen, z. B vollwertige Kost, mit niedrigem Anteil an tierischem Eiweiß und Fett, viel Frischkost. Dann dazu viel ausdauerorientierte Bewegung, dann seid auch Ihr glücklich und schlank. Zum Reich werden kann ich leider auch nix sagen:(

Achja.... Warum wenig eiweiss? gerade wenn man hart trainiert, sollte man doch eiweiss zu sich nehmen, oder?

Oxygen
19.11.2002, 14:39
Bitte richtig lesen!

Reduktion des tierischen Eiweißanteils, es hat keiner was von vegetarisch oder eiweißfreier Kost geschrieben!;)

Nix für ungut!

ScapinVS
19.11.2002, 14:51
Ich hab da noch ein sehr interessantes Nahrungsmittel gefunden: QUINOA !

Zitat vom Lebensmittel-Lexikon (http://www.lebensmittellexikon.de)

Das Ursprungsland dieser Gänsefußgewächse ist Peru. Dort wachsen die bis zu zwei Meter hohen Pflanzen in 2800 bis 4000 Meter hohen Tälern der Anden. Ihre stärkehaltigen, rotbraunen, gelben oder weißen Samen erinnern an Hirsesamen. Sie waren schon für die Inkas ein Hauptnahrungsmittel und galten als gesundheitsfördernde und -bildende "Quelle des Lebens". Tatsächlich hat die Quinoapflanze weitaus höhere Nährstoffwerte als Getreide. Mit 13 bis 22 Prozent Eiweißanteil gehört sie zu den proteinreichsten Gemüsesorten. Zudem ist ihre Aminosäurenzusammensetzung perfekt ausgewogen. Sie entspricht den Empfehlungen der WHO (Weltgesundheitsorganisation). Eine einseitige Ernährung mit Quinoa würde den menschlichen Organismus mit allen essentiellen (lebensnotwendigen) Aminosäuren versorgen, (siehe Tabelle). Einzigartig ist der hohe Lysingehalt, der in anderen Pflanzen nicht oder nur unzureichend in minimalsten Mengen vorkommt.
Die Quinoapflanze wird nicht ohne Grund das "Gold der Inkas" bezeichnet. Sie besitzt große Mengen an Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen (siehe Tabelle).

Gruss
Trenchcoat

Oxygen
19.11.2002, 15:39
Steht da auch wo man die kriegt?

ScapinVS
19.11.2002, 15:46
Original geschrieben von Oxygen
Steht da auch wo man die kriegt?

Reformhaus. Da hab ichs mal gekauft. Sind Körner oder Blätter (Blätter hab ich aber noch nie probiert).

Oxygen
19.11.2002, 15:49
... bereitet man bzw. wie kann ich die Essen?

ScapinVS
19.11.2002, 16:01
Original geschrieben von Oxygen
... bereitet man bzw. wie kann ich die Essen?

Schau mal unter www.lebensmittellexikon.de unter "Quinoa". Ansonsten ist das genau die Frage die ich heute abend den Reformhausfritzen fragen werde :) Habs nämlich auch bisher nicht ausprobiert. Nur im Reformhaus gesehen. Nachdem ich das heute aber gelesen habe, ist das so interessant, dass ich es mir heute mal kaufen werde.

Gruss
Christoph

Oxygen
19.11.2002, 16:03
... sei so lieb und berichte mal wies schmeckt und so!
Habe heute abend leider keine Zeit mir das Zeugs mal anzu schauen.:)

ScapinVS
19.11.2002, 16:06
Original geschrieben von Oxygen
... sei so lieb und berichte mal wies schmeckt und so!
Habe heute abend leider keine Zeit mir das Zeugs mal anzu schauen.:)

Du bist der Erste der meine reichhaltigen Erfahrungen teilen wird :D

Oxygen
19.11.2002, 16:10
und kanns kaum noch erwarten! Mein Gott, das ist ja wie Weihnachten!:D

Bautræger®
19.11.2002, 18:56
[QUOTE]Original geschrieben von quälix
[B]@ Bautraeger:

erhöhte Cholesterinspiegel sind auf industriell verarbeitete Fette aus gesättigten Fettsäuren in Verbindung mit Bewegungsmangel zurückzuführen!

So einfach und pauschal sind die Ursachen für erhöhte Cholesterinspiegel keinesfalls darzustellen, lieber quälix. Für eine Erhöhung des LDL können beispielsweise die familiär kombinierte Hyperlipidämie und die familiäre Hypercholesterinämie (beides Erbkrankheiten - autosomal rezessiv wenn mich nicht alles täuscht) verantwortlich sein.

PS. Du mußt nicht unbedingt immer dieses L vor den AA schreiben - denn nur diese Form kann den menschlichen Enzymen als Substrat dienen.

Und wo und in welcher Form werden FA in Muskelzellen gespeichert?

Best regards

Bautræger®
19.11.2002, 18:59
Dein Posting war halt widersprüchlich - dargelegte Sachverhalte wurden an anderer Stelle wieder anders dargestellt...

Best regards

quälix
20.11.2002, 08:51
erhöhte Cholesterinspiegel sind auf industriell verarbeitete Fette aus gesättigten Fettsäuren in Verbindung mit Bewegungsmangel zurückzuführen!

So einfach und pauschal sind die Ursachen für erhöhte Cholesterinspiegel keinesfalls darzustellen

Das weiß ich auch, ist aber trotzdem um ein vielfaches zutreffender als das von der gesamten Lebensmittelindustrie aus Profitgründen immer noch am Leben gehaltene Märchen von der Cholesterin-Zufuhr ! Und

1. dass die erblich bedingte Hypercholesterinämie nur zu einem äußerst geringen Bruchteil an den Herz-Kreislauf-Krankheiten bezeiligt ist, wirst du wohl akzeptieren (müssen), die von mir erwähnten Verhaltensweisen dürften 90% Anteil mindestens erreichen.

2. ist ein erhöhter Cholesterinspiegel alleine noch nicht automatisch behandlungsbedürftig (außer: mehr Bewegung!), erst in Verbindung mit Bewegungsmangel und anderen Risikofaktoren wird es richtig gefährlich!!

3. gerade als Sportler sollte man doch mal sich fragen, warum ausgerechnet Ernährungswissenschaftler für sich das Monopol der gesunden Lebensweise geanspruchen, nachdem sie in den vergangenen Jahrzehnten derart daneben gelegen haben, dass es fast gesünder war, das Gegenteil ihrer Empfehlungen zu tun! (ich sage nur Margarine, Frühstück, Vitamine, ungesättigte Fettsäuren, Rohkost etc.). Wenn die Amerikaner immer fetter werden, obwohl sie immer weniger Fett essen, muss es doch andere Ursachen haben, oder? Als da wären: immer mehr Zucker und Kohlehydrate mit glykämischem Index und immer weniger Bewegung...

Fettsäuren werden in den Zellen selbst quasi in Tröpfchenform gespeichert und sind z.B. bei einer Muskelbiopsie unter dem Mikroskop sichtbar (leider grade keinen Link auswendig).

Gruß

quälix

ScapinVS
20.11.2002, 09:46
Hallo,

also ich hab zwischenzeitlich eine Blutuntersuchung bei meinem Hausarzt gemacht (wegen was Anderem). Obwohl ich soviel Eier (4-5 am Tag) esse, ist mein Cholesterinspiegel absolut unbedenklich. Sogar ziemlich niedrig. Hätte ich nicht gedacht. Da scheint die Bewegung dann doch die tragende Rolle zu spielen. Im Gegenteil sind Eier sogar sehr bekömmlich, da sie sehr wenig Zellmaterial enthalten. Bei Abbau von Zellmaterial werden Purine erzeugt, die den Harnsäurespiegel im Blut erhöhen (z.Bsp. wenn man viel Innereien wie Herz, Leber Nieren etc. isst und am schlimmsten: Bier trinkt!). Die klassische Spätfolge davon ist die Gicht, die dann unausweichlich irgendwann kommen wird.

Naja, aber die Untersuchung hat gezeigt dass ich mir auf jeden Fall wegen der Eier keine Sorgem machen brauche.

So long,
Trenchcoat

ScapinVS
22.11.2002, 09:05
Original geschrieben von Oxygen
und kanns kaum noch erwarten! Mein Gott, das ist ja wie Weihnachten!:D

Es ist jetzt Heiligabend.

Ich war zwischenzeitlich im Bioladen und hab mir ein paar Quinoa-Produkte gekauft.

Also da gibts zum Beispiel gepopptes Quinoa-Frühstück mit Honig. Das ist so wie Smacks und schmeckt auch genauso gut. Sogar ziemlich gleich.

Dann hab ich mir einen Beutel Quinoa Mehl grob mahlen lassen. Da ich mir mein Brot selbst backe, nehme ich das einfach 50/50 zum Mehl dazu. Schmeckt auch wirklich gut.

Dann gibts "Amaranth" Frühstücksflocken. Amaranth ist eine ähnliche Pflanze mit genauso viel wertvollem Eiweiss - auch aus der Gegend. Schmeckt wie Cornflakes und sieht auch so aus.

Hab mir noch eine Packung Quinoa roh geholt. Das kann man kochen wie Reis, hab ich mir sagen lassen.

Ausserdem kann man dann noch wie aus Mais Popcorn machen.

Ziemlicher Allrounder. Vergleichbar mit unserem Getreide. Kann man eigentlich alles mit machen.

Gruss
Christoph

P.S. Teuer wars übrigens nicht. Hat genauso viel gekostet wie normales Müsli von Köllns oder Seitenbacher (son Schoko-Kram).

Oxygen
22.11.2002, 09:44
Vielen dank für Deine Erfahrungsbericht! Ich glaube, das werde ich auch einmal ausprobieren, mal wieder ein bißchen Abwechslung in die Küche bringen.

/\
/i i i
/\/\/\
/i/\i/\i\
/i/\i/\i/\i\
/\i/\i/\i/\i/\
II Uiiih, wie Weihnachten!:rolleyes:
Klappte mit dem Baum leider nicht so wie ich das wollte!

ScapinVS
22.11.2002, 10:33
Hab schon schlimmere Bäume gesehen.

Wirds deinem Smiley da rechts eigentlich nicht irgendwann mal schlecht?

Oxygen
22.11.2002, 10:35
... meinst Du jetzt? Den unter dem Baum oder der unter meinem Nick?

Oxygen
22.11.2002, 10:37
... uns muß ein geheimnisvoller Fluch lasten! Wenn wir posten, schweifen wir immer wieder von jedem Thema ab!:D

ScapinVS
22.11.2002, 11:25
Ich habe irgendwie das Problem dass ich in anderen Foren oft keine Antwort auf meine Beiträge kriege. Muss wohl dran liegen, dass ich immer ungefragt Romane verfasse :)

Ich meine der Smiley unter deinem Nick muss ja langsam schon grün und blau sein...

Oxygen
22.11.2002, 11:50
... Andersrum dreht er leider nicht!

Aber von grünen und blauen Flecken kann ich noch nichts sehen, eigentlich immer noch so gelb, wie am ersten Tag.:D

ScapinVS
22.11.2002, 11:55
na der wird sich gesund ernähren, da hat er starke abwehrkräfte.

Oxygen
22.11.2002, 12:07
Vollwertig, das bringts!

ScapinVS
22.11.2002, 12:13
Gib ihm mal nen Tag frei, nach einer Woche Drehen hat er das verdient.

:cool:

Oxygen
22.11.2002, 12:15
Also gut, ich schau mal was ich machen kann!

Oxygen
22.11.2002, 12:26
Zufrieden?


Aber nur bis Montag!:D

ScapinVS
22.11.2002, 12:29
Original geschrieben von Oxygen
Zufrieden?


Aber nur bis Montag!:D

Mein Gott ist der penetrant hehe.

kannst du mir mal den Link schicken wo du die her hast?

Oxygen
22.11.2002, 12:34
... animierte GIFs eingeben und sich dann durch die vielen Angebote wühlen. Ruhig mehrere downloaden, weil einige sind einfach zu groß.:)