PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schaltschritte Camp 9-fach



kapi
05.01.2004, 10:59
Da ich mich sehr für die Kompatibilität verschiedener Schaltgruppen interessiere, und Fragen dazu auch immer wieder im Forum gestellt werden, habe ich mir mal eine entsprechende Tabelle aufgestellt, die alle Fragen beantworten soll.
Leider fehlen mir für die Fertigstellung noch die Schaltschritte von Camp 9-fach (vor 2001). Vielleicht kann mir ein Forumsteilnehmer (besser noch zwei, damit man Messfehler ausschließt) weiterhelfen.
Die Messung (auf einem Ständer, damit sich das Hinterrad drehen kann) müsste folgendermaßen erfolgen:
1 hinten auf das größte Ritzel schalten
2 auf das zweite Ritzel schalten
3 einen Klebestreifen auf das Schaltseil kleben und zwar direkt nach der Unterbrechung des Bowdenzuges am Unterrohr
4 sechs Schaltschritte weiterschalten, so dass die Kette auf dem 8. Ritzel zu liegen kommt
5 jetzt mit dem Messschieber Abstand zwischen Zugunterbrechung und Klebesteifen genau messen und Wert im Millimeter
6 den ganzen Vorgang zur Sicherheit noch mal wiederholen
(zur Erklärung ist auch noch ein Foto dabei)

Falls jemand die Werte messen kann, werde ich meine Tabelle gerne ins Forum stellen.

thanx
kapi

kapi
08.01.2004, 20:52
gibt's keinen Campa 9-fach-Fahrer der ein Herz für Technikfreaks hat?? :(

Bergziege
08.01.2004, 23:34
doch! ich! aber es dauert noch etwas, da das rad noch nicht aufgebaut ist. hab die campa record 9-fach, mit denen ulle seinen tour-sieg errungen hat ...
vielleicht hilfts ;)

kapi
09.01.2004, 10:21
Original geschrieben von Bergziege
doch! ich! aber es dauert noch etwas, da das rad noch nicht aufgebaut ist. hab die campa record 9-fach, mit denen ulle seinen tour-sieg errungen hat ...
vielleicht hilfts ;)

Super!
Wenn's noch etwas dauert ist es kein Problem.

thanx
kapi

Joey
09.01.2004, 10:40
Hi,

ich werde uebers Wochenende auch mal nachmessen, obwohl das Thema schon so oft dran war, dass Du die Werte bestimmt irgendwo im Forum findest.

Uebrigens ist die Begrifflichkeit etwas verwirrend. So wie Du (durchaus sinnvoll) "Schaltschritt" verwendest, meinst Du den Seilholweg des Hebels pro Klick. Der ist bei Campa ab 2001 geaendert worden. Gleich geblieben ist allerdings der "Ritzelabstand", der oft auch synonym mit "Schaltschritt" verwendet wird. Damit die Hebelei aufgeht, wurden natuerlich auch die Schaltwerke entsprechend veraendert.

Auf Deine Tabelle bin ich auch gespannt. Es braucht halt Schaltschritte, Schaltwerksuebersetzungen und Ritzelabstaende aller Gruppen aller Hersteller aller Jahrgaenge. Koennte ein Standardwerk der Technikliteratur werden!

Gruesse,
Joey

messenger
09.01.2004, 11:04
@ kapi

Nur mal son Gedanke ( bin mir auch unklar:confused: ):

Ist die Schaltwerksgeometrie 100%linear? Die Seilklemmung beschreibt ja einen Bogen, aber ob das relevant ist???

Bin auch schon gespannt auf Deine Tabelle (könnte noch Shimano 7 + 8 beisteuern).

Gruß mess.

Joey
09.01.2004, 11:19
Original geschrieben von messenger
[B
Nur mal son Gedanke ( bin mir auch unklar:confused: ):

Ist die Schaltwerksgeometrie 100%linear? Die Seilklemmung beschreibt ja einen Bogen, aber ob das relevant ist???
[/B]

Hi mess,

kann auch nur vermuten.

100% linear mit Sicherheit nicht, aber wohl linear genug. Da die Ritzelabstaende meines Wissens ueber die gesamte Kassette konstant sind, muessten sich sonst die Schaltschritte im Hebel kontinuierlich veraendern. Ist das so? Ich glaube nicht.

Man muesste halt so exakt wie moeglich jeden einzelnen Ritzelabstand und den Seilholweg des Hebels fuer jeden einzelnen Schaltschritt messen. Wahrscheinlich kommt dann raus, dass sich die Werte nicht systematisch veraendern und die Geometrie des Schaltwerks also immerhin so linear ist, dass die Schaltung funktioniert.

Gruesse,
Joey

kapi
09.01.2004, 11:46
Original geschrieben von Joey
Hi,

ich werde uebers Wochenende auch mal nachmessen, obwohl das Thema schon so oft dran war, dass Du die Werte bestimmt irgendwo im Forum findest.

Uebrigens ist die Begrifflichkeit etwas verwirrend. So wie Du (durchaus sinnvoll) "Schaltschritt" verwendest, meinst Du den Seilholweg des Hebels pro Klick. Der ist bei Campa ab 2001 geaendert worden. Gleich geblieben ist allerdings der "Ritzelabstand", der oft auch synonym mit "Schaltschritt" verwendet wird. Damit die Hebelei aufgeht, wurden natuerlich auch die Schaltwerke entsprechend veraendert.

Auf Deine Tabelle bin ich auch gespannt. Es braucht halt Schaltschritte, Schaltwerksuebersetzungen und Ritzelabstaende aller Gruppen aller Hersteller aller Jahrgaenge. Koennte ein Standardwerk der Technikliteratur werden!

Gruesse,
Joey

1) Es war zwar schon oft Thema, aber es wurden die Werte angegeben (hab ich auch im Web nirgends gefunden).

2) Ja, ich meine den Seileinholweg. Ich weiß dass er 2001 geändert wurde (besser gesagt wurde die Geometrie des Schaltwerks geändert und die Seilwege angepasst), die Werte ab 2001 hab ich schon alle.

3) Ich hoffe dass die Tabelle ein Standardwerk wird, jedenfalls wird sie alle von dir geforderten Werte enthalten.

kapi
09.01.2004, 11:51
Original geschrieben von messenger
@ kapi

Nur mal son Gedanke ( bin mir auch unklar:confused: ):

Ist die Schaltwerksgeometrie 100%linear? Die Seilklemmung beschreibt ja einen Bogen, aber ob das relevant ist???

Bin auch schon gespannt auf Deine Tabelle (könnte noch Shimano 7 + 8 beisteuern).

Gruß mess.

Na endlich entsteht da eine Diskussion auf hohem Niveau :)

Ich hab mir dazu auch schon Gedanken gemacht. Grundsätzlich stimme ich mit Joey überein, wobei ich denke dass es für meine (unsere) Zwecke genügt, die durchschnittliche Geometrie zu kennen. Die einzelnen Schritte sind vermutlich auch schwer zu messen, die Abweichung von der Linearität (falls überhaupt vorhanden) ist sicher geringer als der Messfehler.

kapi
09.01.2004, 12:31
Original geschrieben von messenger
@ kapi

Nur mal son Gedanke ( bin mir auch unklar:confused: ):

Ist die Schaltwerksgeometrie 100%linear? Die Seilklemmung beschreibt ja einen Bogen, aber ob das relevant ist???

Bin auch schon gespannt auf Deine Tabelle (könnte noch Shimano 7 + 8 beisteuern).

Gruß mess.

Danke noch für dein Angebot wg. Shimano, da hab ich die Werte schon, wobei ich denke, dass ich 7-fach gar nicht mehr aufnehmen werde....

messenger
09.01.2004, 20:35
Ich muß Deinen Optimismus leider ein wenig dämpfen :( . Die Seilwege sind nämlich alles andere als linear; siehe Bild.

Hab dann versucht die SW-Geometrie zu analysieren und eine Umsetzungsformel zu finden - mußte schnell die Begrenztheit meiner mathematischen Fähigkeiten einsehen. :(
Das wäre doch mal eine Herausforderung für den leider immer noch verschnupften Sausewind :D !

Ich glaube, die genauesten Erkenntnisse liefert letztlich ein Versuchsaufbau, auf dem man die Schaltschritte aller möglichen Kombinationen ausmißt. Da könnte man auch gleich probieren, was andere Seilklemmungen bewirken.
Ich bin dafür, daß das ein TOUR-Praktikant übernimmt:D , das Auswerten kriegen wir dann auch alleine hin...

Gruß mess.

jmp
09.01.2004, 20:48
Tach!
Mir ist absolut unklar weshalb es da keine keine Konstante gibt.
Kann doch dann nur am Seilzug selbst (Material) liegen, oder?
Gruss j.m.p.

messenger
09.01.2004, 21:05
Sach mal, hast nen niegelnagelneuen Rahmen (naja fast:D ) rumstehen und hängst am Computer statt an der Werkzeugkiste?:D

Gruß mess.

jmp
09.01.2004, 21:13
Original geschrieben von messenger
Sach mal, hast nen niegelnagelneuen Rahmen (naja fast:D ) rumstehen und hängst am Computer statt an der Werkzeugkiste?:D

Gruß mess.

Meinst Du damit das ich hier nicht mitreden soll?
-Habe erst mal alles gewogen und nun auf "Eis" gelegt.
Hoffe das sich Crossfahrer bei mir meldet.
Gruss j.m.p.

messenger
09.01.2004, 21:26
Doch, doch; aber ich hab schon 4 Blätter vollgekritzelt und bisher nur herausbekommen, daß alles sehr kompliziert ist..:confused:

Gruß mess.

jmp
09.01.2004, 21:32
Original geschrieben von messenger
Doch, doch; aber ich hab schon 4 Blätter vollgekritzelt und bisher nur herausbekommen, daß alles sehr kompliziert ist..:confused:

Gruß mess.

Es lebe das Chaos!!!
Ist wohl die einzige Konstante in unserem Leben.
Gerade im Beruf...
Gruss j.m.p.
P.S.: Heute aber janz jut gelaufen, und bei Dir?

messenger
09.01.2004, 21:37
Schluß jetzt, ich will hier nix zuspammen.

Gruß mess.

kapi
10.01.2004, 17:14
Original geschrieben von messenger
Ich muß Deinen Optimismus leider ein wenig dämpfen :( . Die Seilwege sind nämlich alles andere als linear; siehe Bild.

Hab dann versucht die SW-Geometrie zu analysieren und eine Umsetzungsformel zu finden - mußte schnell die Begrenztheit meiner mathematischen Fähigkeiten einsehen. :(
Das wäre doch mal eine Herausforderung für den leider immer noch verschnupften Sausewind :D !

Ich glaube, die genauesten Erkenntnisse liefert letztlich ein Versuchsaufbau, auf dem man die Schaltschritte aller möglichen Kombinationen ausmißt. Da könnte man auch gleich probieren, was andere Seilklemmungen bewirken.
Ich bin dafür, daß das ein TOUR-Praktikant übernimmt:D , das Auswerten kriegen wir dann auch alleine hin...

Gruß mess.

ich hab's bei Shimano 9-fach auch so ausgemessen wie du (den ersten und den letzten Schritt darf man nicht heranziehen), es hat schon linear ausgesehen, aber wie gesagt, für meine Zwecke genügen die durchschnittlichen Seilschritte