PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Lange Trägerhose



Thunderbolt
08.01.2004, 21:32
Nachdem meine wirklich gut sitzende Tchibohose die Grätsche gemacht habe, suche ich eine

beinlange Radhose mit Trägern

Gefüttert soll sie nicht sein, höchstens vielleicht an den Knien, weil ich noch eine Winterhose von Rose habe.
Mehr so für die Zeit von - 2 bis +10 Grad.

Was ist das Nonplusultra an Haltbarkeit und Komfort?

Irgendwelche Tips?

Danke im Voraus

Ralf

floh
09.01.2004, 08:46
ich achte bei ner dünneren trägerhose, die ich dann so zwischen 3 und 10 grad montiere (bei dir scheint die spanne da etwas grösser zu sein, ab 0 grad ist bei mir windstopper-zeit), darauf, dass sie ein sitzleder hat (weil ich sonst das gefühl hab, mir werde mit 2 trägerhosen obenrum zum warm, auch wenn die kurze hose wohl kaum aufträgt) und am bauch nicht zu hoch geschnitten ist (gleiche begründung).
ich bin bis jetzt immer die trägerhosen von cuore gefahren, diese saison eine von biemme. passform war bei beiden gut, auch für meine dünnen und langen stelzen. die von biemme hatte fusschlaufen, die von cuore nicht, ist aber trotzdem nicht hochgerutscht.
ich zweifle, ob dir diese zeilen helfen, ein besuch in einem gut asortierten radgeschäft ist wohl doch das beste?

pezi
09.01.2004, 09:23
Original geschrieben von Ralf Schwarz
Nachdem meine wirklich gut sitzende Tchibohose die Grätsche gemacht habe, suche ich eine

beinlange Radhose mit Trägern

Gefüttert soll sie nicht sein, höchstens vielleicht an den Knien, weil ich noch eine Winterhose von Rose habe.
Mehr so für die Zeit von - 2 bis +10 Grad.

Was ist das Nonplusultra an Haltbarkeit und Komfort?

Irgendwelche Tips?

Danke im Voraus

Ralf

GORE ACTION mit Einsatz

Eine Top Hose! Habe diese jetzt 3 jahre und habe noch keinen Moment bereut;)

Peter