PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Blöde Frage zu Spacer/Vorbau



PeterPausenbrot
26.07.2009, 16:10
Hallo,

ich habe eine echte Deppenfrage: Ich habe drei Spacer (jeweils 1cm), hätte aber jetzt gerne den Lenker ein wenig tiefer.
Habe ich es richtig verstanden, dass man die Spacer rausnehmen und dann über dem Vorbau wieder einsetzen kann? Und wenn ja: Wie funktioniert das? Muss man irgendetwas beachten, speziell wenn man den Steuersatz löst? Gibt es eine Reihenfolge, in der man die Schrauben lösen muss? Und wie feste muss man sie nachher wieder anziehen?

Sorry, dass ich so viele blöde Fragen stelle, aber ich habe ein bisschen Angst, etwas falsch zu machen…

Gruß

PeterPausenbrot

Herr Sondermann
26.07.2009, 16:30
Hallo,

ich habe eine echte Deppenfrage:Nö, jeder macht das mal zum ersten Mal! ;)

Habe ich es richtig verstanden, dass man die Spacer rausnehmen und dann über dem Vorbau wieder einsetzen kann? Ja, ist richtig. Zum Testen, ob dir die niedrigere Position taugt, würde ich auch erst mal einen oder auch 2 Spacer über den Vorbau setzen. Die Gabel absägen lassen kanst du dann später immer noch, "dransägen" ist immer schwierig...:rolleyes:

Und wenn ja: Wie funktioniert das?Du entfernst die Kappe über dem Vorbau, öffnest dann die Verschraubung des Vorbaus am Gabelschaft.
Nun kannst du den Vorbau von der Gabel ziehen.
Achtung, wenn du einen Montageständer benutzt: Die Gabel kann nun nach unten rausrutschen!
Dann entnimmst du die gewünschte Anzahl Spacer, steckst zunächst Vorbau und dann Spacer auf.
Nun die Kappe wieder oben drauf,aber nicht festknallen! Das ist die Einstellschraube, mit der das Spiel des Steuersatzes eingestellt wird.
Also so fest ziehen, dass kein Spiel mehr zwischen Gabelkrone und Steuerrohr spürbar ist (vordere Bremse ziehen und vor und zurück mit dem Rad. Mit dem Finger kannst du fühlen, ob sich da was bewegt), aber nicht so fest ziehen, dass du beim einschlagen des Lenkers nach links und rechts irgendeinen Widerstand oder ein Reiben spürst.
Nun wird der Lenker grade ausgerichtet und die Schrauben am Vorbau wieder festgezogen. Aber mit Gefühl bitte! ;)

Grüße und gutes Gelingen
Frank

ColnagoTreter
26.07.2009, 19:23
Hi,

vergiß aber nicht, die Kralle auch zu versetzen, damit sie an der richtigen Stelle von innen Gegendruck zum Druck der Vorbauschrauben aufbauen kann.

Du bist übrigens nicht allein: http://fotos.rennrad-news.de/photos/view/45205
;-)

Cubeteam
26.07.2009, 19:26
Unnötig, da es sich, vorrausgesetzt ein Kralle ist verbaut, um einen Alu oder Stahl Schaft handeln sollte.
Und diese brauchen keinen Gegendruck von innen.

Toxxi
26.07.2009, 19:37
Ich bin auch noch in der Testphase und haben einen Spacer über dem Vorbau. Mal sehen, wenn ich damit gut klarkomme, dann wird die Gabel irgendwann abgesägt.


Und wie feste muss man sie nachher wieder anziehen?

Arbeiten an Gabel und Vorbau DARF man bei einen Carbonschaft nicht ohne Drehmomentschlüssel durchführen, bei einem Aluschaft SOLLTE man auch einen verwenden.

Die Schrauben, mit denen Du den Vorbau an der Gabel befestigst, haben ein vorgeschriebenes Anzugsmoment. Auf meinem FSA OS-150 sind z.B. 6 Nm angeben, aber ich habe das Gefühl, dass er bei 5 Nm ausreichend fest ist.

Cubeteam
26.07.2009, 19:42
Natürlich darf man auch ohne!
Einige Vorbauten halten schon bei 3Nm.

einfach ganz leicht anziehen und auf verdrehung prüfen.
halt schrittweiße immer weiter anziehen bis er hält.

(Zum prüfen einfach Vorderrad zwischen den Beinen einklemmen und am Lenker drehen)

Oberschorsch
26.07.2009, 21:06
Zum prüfen einfach Vorderrad zwischen den Beinen einklemmen und am Lenker drehen

Das kann man aber auch nicht ewig machen. Lieber nen Drehmomentschlüssel kaufen. Den braucht man ja auch noch für andere sachen am Rad.

pirat
26.07.2009, 21:07
Habe ich auch gemacht, dass ich die Spacer über den Vorbau montiert habe. Hatte das dann ungefähr ein knappes halbes Jahr so, nach dem ich damit zufrieden war, habe ich dann die Gabel abgesägt. Spacer über Vorbau sieht wie ich finde ziemlich sch... aus. Ein 1 cm Spacer geht schon noch aber 3 sind doch recht viel.
Also wie schon hier erwähnt teste mal wie es dir passt, da musst halt mal wegsehen bzgl. Optik und wenn du mit dem Ergebnis zufrieden bist, dann würde ich zur Säge greifen.
Kannst dich ja dann nochmal melden, ist auch nicht so schwierig. Wenn du eine Alu-Gabel hast, sollte das doch ohne Probleme machbar sein.

PeterPausenbrot
27.07.2009, 00:21
Danke an euch alle – und besonders an Herrn Sondermann für die ausführliche Erklärung.

Ich habe es jetzt mal ohne Drehmomentschlüssel gemacht, werde mir aber schnellstmöglich einen leihen/kaufen und dann nochmal ganz korrekt wiederholen.

Jetzt sieht es zwar echt ******** aus, aber ich werde es wohl auch wie Pirat machen: Erstmal lange testen, bevor ich zur Säge greife.