PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Meinungen zur TOUR-Ausgabe 08/2009



Beast
31.07.2009, 13:56
Hier wieder der Thread zur aktuellen Ausgabe.

Radel1709
31.07.2009, 16:15
Beim Laufradtest finde ich es schade,dass kein Modell um die 500€-700€ getestet wurde mit Shimano Rotor.:(

Andibart
31.07.2009, 16:46
...nicht mal ein Dreizeiler zur JTT :5bike:

speedy gonzalez
31.07.2009, 19:47
in sachen laufradtest hätte ich mehr laufräder zwischen 200-800 euro erwartet...

Gletscherkaiser
31.07.2009, 22:46
boomt ja bei den printmedien. das mavic in beiden tests testsieger wird ist reiner zufall oder. seit einiger zeit sind einige tests nicht nachvollziehbar. wenigstens sind diesmal keine frm laufräder getestet und als testsieger bewertet worden. des "graffl" hält nicht eine regentour aus. der zipp crash bei den laufradtest zeigt doch die völlig fehlende alltagstauglichkeit einiger (carbon)-felgen. ein profi kann das auswechseln. ein hobbyfahrer zahlt wieder 1300€. eine regenabfahrt vom glockner und die carbon felgen sind hinüber

artikel wie ein neuer fall r-sys oder die canyon lieferschwierigkeitengeschichte könnten auch von den jeweiligen herstellern verfasst werden. das der rahmenbauer von canyon (giant) für diese bessere carbonrahmen herstellt als wie für sich selbst im zumindest interessant

schön auch die großflächigen lightweight- und canyonbilder bei den artikeln (akt. S.34-35,100-101). lightweight baut zwar ein 750 € schaltwerk was nach 1000km auseinanderfliegt und nicht mehr zusammenbaubar ist aber wird gelobt weil das problem erkannt wurde (wahrscheinlich auf nachfrage von tour) gegenüber das neue mavic schuhsystem, jaja die preschen auf den markt da brauchts auch marketing.

merida bei drei artikeln vertreten als triathlonradtest (superteil natürlich) und auf s. 105 und 146 so oft waren die doch die letzen drei jahre nicht vertreten

nächste ausgabe dann reifentest. ich nimm für meine kollegen die schwalbe fahren immer einen extraschlauch mit. die haben das schon genial gemacht mit ihren stabreimreifen beim mtb.

Gletscherkaiser
03.08.2009, 22:38
Beim Laufradtest finde ich es schade,dass kein Modell um die 500€-700€ getestet wurde mit Shimano Rotor.:(

shamal gibts auch mit shimano rotor

achimbu
04.08.2009, 11:20
Warum wurden diesmal die Aero-eigenschaften nicht getestet.
Dann hätte Mavic R-Sys bescheiden abgeschnitten

Radel1709
05.08.2009, 11:58
shamal gibts auch mit shimano rotor

ohh... hab ich nicht gewusst,danke:D

PAYE
05.08.2009, 20:56
Mein persönliches Highlight dieser Ausgabe war der "Glückspfennig unter dem Lenkerband" im Brägel. :Applaus:

Was mir immer wieder auffällt:
das Titelfoto vom "Radmarkt" mit den Kleinanzeigen ist so erbärmlich retouchiert, dass man die Entfernung des Flite-Schriftzuges am Sattel sowie des Ritchey-Schriftzuges auf der Sattelstütze vehement sieht! Auch der Rahmen und die Gabel scheint vom Praktikanten retouchiert/entlabelt worden zu sein.

Anderl
06.08.2009, 23:29
Was mir immer wieder auffällt:
das Titelfoto vom "Radmarkt" mit den Kleinanzeigen ist so erbärmlich retouchiert, dass man die Entfernung des Flite-Schriftzuges am Sattel sowie des Ritchey-Schriftzuges auf der Sattelstütze vehement sieht! Auch der Rahmen und die Gabel scheint vom Praktikanten retouchiert/entlabelt worden zu sein.

Ja, das ist wirklich ein Grund diese Zeitschrift nicht mehr zu kaufen. ;)

Bergtier
09.08.2009, 08:16
...nicht mal ein Dreizeiler zur JTT :5bike:

Für was auch :D

Bergtier
09.08.2009, 08:17
...nicht mal ein Dreizeiler zur JTT :5bike:

Für was auch :D Hätte mir mehr zur Tour gewünscht war langweilig der Bericht.

Das ganze Heft war wieder 15 Min Lesestoff im Zug und dann lass ich es liegen

CarbonSports
10.08.2009, 16:05
Etwas mehr Sachlichkeit und etwas weniger Zynismus wäre meiner Meinung nach angebracht.

[...]der zipp crash bei den laufradtest zeigt doch die völlig fehlende alltagstauglichkeit einiger (carbon)-felgen.[...]
Ich zitiere kurz aus dem Test: "Am Zipp platzte bei km 1983 der Schlauchreifen, wodurch die Felge vom Hindernis beschädigt wurde.
Übersetzt heisst das: nachdem kurz vor Testende der Schlauchreifen platzte, rollte das Laufrad mit 40km/h und mit 65kg belastet auf der Trommel weiter und wurde dabei von dem 5mm hohen Hindernis beschädigt, welches bei jeder Trommelumdrehung unter dem Laufrad durchrollte.
Frage: welche Felge übersteht so etwas schadlos und was hat das mit Alltagstauglichkeit zu tun? Sie können das ja gerne mal mit Ihren eigenen Laufrädern ausprobieren - mit Platten mehrmals über eine abgesenkte Bordsteinkante hoch- und wieder runterfahren. Im Sitzen.


[...]lightweight baut zwar ein 750 € schaltwerk was nach 1000km auseinanderfliegt und nicht mehr zusammenbaubar ist aber wird gelobt weil das problem erkannt wurde (wahrscheinlich auf nachfrage von tour)[...]

Richtig gelesen und von Ihnen hier vorgetragen wären folgende Infos an's Tageslicht gekommen: die beiden Bolzen lösten sich nach 500km, das Schaltwerk löste sich fast in seine Bestandteile auf und konnte von Herrn Zedler zu Hause wieder zusammengebaut werden. Mit den dann gesicherten Bolzen wurden weitere 1000km ohne weitere Probleme zurückgelegt.

Wenn schon Testergebnisse hier veröffentlichen, dann bitte richtig und vollständig! Sonst bewegt man sich sehr schnell in Bereichen, die u.U. als geschäftsschädigend bezeichnen werden könnten!

Und ja, TOUR (in Person Dirk Zedler) hatte bei uns nachgefragt, als es das Problem mit den gelösten Schaltwerkbolzen gab. Und u.a. wegen der Reklamation von TOUR, die wir in diesem Fall behandelt haben wie jeden anderen normalen Kunden auch, haben wir diese Schwachstelle inzwischen behoben und verwenden eine deutlich bessere Schraubensicherung als vorher. Wo ist das Problem?

Tobi82
10.08.2009, 23:12
grundsätzlich fehlt mir auch die liga der laufräder zwischen 200-500 euro, zb fulcrum 3, mavic elite etc..
die guute, bezahlbagre mittelklasse, welche an vielen rädern ab werk verbaut wird.

und warum aerodynamik beim laufradtest keine rolle spielt, verstehe ich auch nicht. schließlich wurden zipp und weitere hochprofiler getestet.

Schampoo
11.08.2009, 11:55
20 oder mehr Seiten für die offensichtlichen Dopingsünder der Tour de France (vor allem Herr Contadore). Kein Kommentar zu seinen abnormalen Blutwerten abgeben aber dafür hochgelobt werden als Toursieger ?!? Nein Danke, an Stelle von der Tour hätte ich kein einziges Wort geschweige denn Kommentar zum Spanier abgegeben ! Sollen die doch mal lernen dass man als Profi sich allen Fragen stellen sollte egal wie unangenehm diese sind ! Zu fragwürdig solch ein Mann der schier mit einer Leichtigkeit (als würde er gegen Hobbyfahrer antreten) bei den Schleckbrüdern mithalten kann. Würde mich mal freuen mehr über andere Personen zu lesen, auch aus dem Hobbybereich (Chibacup [wohlbemerkt von der Tour gesponsert aber bislang mit keinem wort erwähnt] oder JTT oder ähnliches) und mit ausführlichen Interviews der Sieger und und auch der anderen Mitleidenden ;)

Zum Test der Laufräder: Komisch ist dass allein der Testsieger nicht unbedingt der beste Laufradsatz ist. Wenn man die Werte mit einem Schwestermodell nimmt, dann schneidet das Schwestermodell besser in Steifigkeit und Gewicht ab (mein persönliches Hauptaugenmerk in sachen Laufräder). Dass Aluminum Flanken beim Bremsen besser abschneiden als Carbonflanken dürfte ja allen klar sein. Dafür ist auch das Einsatzgebiet anders. Aber da muss jeder selbst für sich wissen was gut für ihn ist. Die Frage die sich für mich stellt, was bringt der Vergleich der einzelnen Laufräder ?!?! Es wird ein 180€ Laufradsatz mit einem 2900 € Laufradsatz verglichen, sinnvoll ?!?! Mich persönlich freut es umso mehr wenn ich am Berg mit meinen Aksium Race Leute überhole die 2-3 Tausend für ihre Laufräder ausgeben :Applaus: aber man sollte die Kirche im Dorf lassen (liebe den spruch :D ). Also Leichtgewichte untereinander vergleichen oder stabile LRS untereinander testen. Man vergleicht doch auch nicht einen Polo mit einem Formel-Eins-wagen.

Was mich noch interessieren würd ist zum Beispiel ein ausgewogener Säure/Basishaushalt. Habe gehört dass man als Sportler eher basische Mahlzeiten zu sich nehmen sollte (Tipps dafür wären auch ganz fein, wenns geht auch kohlenhydratarm). Ob das zur Redaktion durchdringt ? :confused:

Zu Berni Hohl oh entschuldigung Berni Kohl will ich mich nicht dazu äussern. 2 seiten Verschwendung die man auch gerne dem Frauen- oder Behindertenradsport gönnt ! Und wer schon mal ein Frauenrennen gesehen hat weiss wie geil ehm die Räder sind :D

Meine Meinung dazu. Heisst aber nicht dass ich unzufriden war nur dass ich etwas verbessern würde

Gletscherkaiser
12.08.2009, 20:09
Frage: welche Felge übersteht so etwas schadlos und was hat das mit Alltagstauglichkeit zu tun? Sie können das ja gerne mal mit Ihren eigenen Laufrädern ausprobieren - mit Platten mehrmals über eine abgesenkte Bordsteinkante hoch- und wieder runterfahren. Im Sitzen.

Richtig gelesen und von Ihnen hier vorgetragen wären folgende Infos an's Tageslicht gekommen: die beiden Bolzen lösten sich nach 500km, das Schaltwerk löste sich fast in seine Bestandteile auf und konnte von Herrn Zedler zu Hause wieder zusammengebaut werden. Mit den dann gesicherten Bolzen wurden weitere 1000km ohne weitere Probleme zurückgelegt.

Und u.a. wegen der Reklamation von TOUR, die wir in diesem Fall behandelt haben wie jeden anderen normalen Kunden auch, haben wir diese Schwachstelle inzwischen behoben und verwenden eine deutlich bessere Schraubensicherung als vorher. Wo ist das Problem?

dura ace und shamal laufräder halten sowas aus. andere nicht. ich bin scho 30 km mit platten gefahren.

stimmt ja schon nach 500 km noch schlimmer. 750 € dafür das ich nur einen gang fahren kann und im schlimmsten fall mein rad heimtragen kann und dann wieder reklamieren muss was zeit und geld kostet. das die kunden die Produkttester sind ist ein Ärgernis in der radbranche.

ItoPB
17.08.2009, 12:08
Was mich noch interessieren würd ist zum Beispiel ein ausgewogener Säure/Basishaushalt. Habe gehört dass man als Sportler eher basische Mahlzeiten zu sich nehmen sollte (Tipps dafür wären auch ganz fein, wenns geht auch kohlenhydratarm). Ob das zur Redaktion durchdringt ? :confused:


Lieber Zeitgenosse, das obige gilt aber für alle Menschen. Wird nur leider nicht so gern öffentlich vertreten, denn dann sehen die Lebensmittelläden, oder sind es nur Chemiepansch-Discounter anders aus und so manch ein Sportler würde sich derbst Gedanken machen müssen über seine Versorgung und viele viele Menschen würden länger leben.

CarbonSports
17.08.2009, 17:17
dura ace und shamal laufräder halten sowas aus. andere nicht. ich bin scho 30 km mit platten gefahren.

stimmt ja schon nach 500 km noch schlimmer. 750 € dafür das ich nur einen gang fahren kann und im schlimmsten fall mein rad heimtragen kann und dann wieder reklamieren muss was zeit und geld kostet. das die kunden die Produkttester sind ist ein Ärgernis in der radbranche.

Es geht hier aber erstens nicht um die Frage, ob ich mit einem Platten heimfahren kann, sondern daß ein Laufrad auf einem Prüfstand durch mangelnde Sicherheitsvorkehrungen beschädigt wurde. Das Äquivalent zu der Belastung auf dem Prüfstand mit plattem Reifen entspricht in etwa dem, was das Laufrad aushalten muß, wenn ich mit einem Platten im Sitzen über eine abgesenkte Bordsteinkante rauf und runterfahre, mit Tempo 40. Das ist ein kleiner Unterschied! Ich bin auch schon mit diversen Laufräder noch auf einem Platten heimgerollt, ohne das Laufrad zu beschädigen - auch mit unseren Lightweights. Nur: wenn ich mit Platten heimrolle, dann fahre ich entsprechend vorsichtig (allein schon wegen dem ungewohnten Kurvenverhalten :rolleyes:).
Zweitens: die Endkunden sind bei uns nicht die Testfahrer. Trotzdem können Fehler passieren, die im Testbetrieb halt nicht auffallen. Natürlich kann man uns das auch vorwerfen - nur dann bitte sachlich bleiben und Fakten korrekt wiedergeben und nicht auf so billige Art Stimmung machen!

Heretic Space A
21.09.2009, 08:57
Das Äquivalent zu der Belastung auf dem Prüfstand mit plattem Reifen entspricht in etwa dem, was das Laufrad aushalten muß, wenn ich mit einem Platten im Sitzen über eine abgesenkte Bordsteinkante rauf und runterfahre, mit Tempo 40. Das ist ein kleiner Unterschied! Ich bin auch schon mit diversen Laufräder noch auf einem Platten heimgerollt, ohne das Laufrad zu beschädigen - auch mit unseren Lightweights. Nur: wenn ich mit Platten heimrolle, dann fahre ich entsprechend vorsichtig (allein schon wegen dem ungewohnten Kurvenverhalten :rolleyes:).


5mm war das Hindernis hoch. Da ist bei den heutigen Straßen und dem schlechten Teer fast überall zu finden. dazu braucht es keinen Bordstein. 5mm abgesenkte Bordsteine? Wo gibt es denn die? 5mm nicht 5cm!