PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Neuling vor Rennradkauf



dooorags
27.08.2009, 07:35
Hallo zusammen,

ich bin am überlegen mir ein Rennrad zu kaufen. Bin absoluter Neuling im Radsport.
War vorgestern mal bei einem Fachhändler der mir einiges gezeigt und erklärt hat. Er hat mir auch 3 Räder angeboten die er mir empfehlen würde und die bei ihm auch noch lieferbar wären. Er meinte das jetzt die beste Zeit ist ein rad zu kaufen da sie jetzt noch günstig sind und die Modelle ausverkauft werden bevor nur noch die 2010er auf den Markt kommen.

Hier mal seine Angebote:
Stevens SCF 105 1699,-€
Allez Elite 1299,-€
Stevens Stelvio 1099,-€

Alternative meinte er ebvtl. ein Ghost, aber da muss er erst schauen was noch lieferbar ist.

Problem an der ganzen Sache ist wie immer der Preis, habe eigentlich mit 800€gerechnet + ca. 150€ Zubehör.

Was haltet ihr von den Angeboten? Gibt es vergleichbares auch günstiger?
Will schon ein gescheites Bike fürn Anfang.
Werden die Räder im Frühjar 2010 günstiger?
Habe vor das Rad schon effektiv zu nutzen.

Würde mich über ein paar Meinungen von euch Profis freuen.:)

Gruß
dooorags

The Scrub
27.08.2009, 08:00
Erstmal herzlich willkommen hier im Forum.:)

Also das Allez kenne ich gar nicht.Muß aber nix heißen.:D
Bei den beiden Stevens hast Du ja einmal die Wahl zwischen Carbon und Alu.Ist die Frage,was Dir lieber ist?!
Mit beiden machst Du auf jeden Fall nichts verkehrt.Wobei das Aluteil eher deinem Budget entspricht.Ich persönlich würde mich dann aber für den Carbon entscheiden,und dann im Laufe der Zeit hochrüsten,falls gewünscht.
Grundsätzlich ist jetzt die Zeit,wo die Preise am Besten sind.Die Ware muß so langsam raus,die neue Saison steht schon fast vor der Tür.
Noch günstiger wird es eventuell im Internet bei einem der Direktversender.Wobei ich der Meinung bin,das man sich als Anfänger lieber bei Fachhändler beraten lässt,auch wenn es "ne Mark mehr" kostet.Du verlierst mehr Kohle,wenn der Bock Dir nicht passt.
Aber von den 150 Euro für all das Zubehör verabschiede Dich mal lieber ganz schnell.:D Das wird mehr.:D

Viele Grüße
Scrub

lede69
27.08.2009, 08:06
Prinzipiell hat Dein Händler Recht, die beste Zeit günstig mit noch etwas Auswahl zu kaufen ist jetzt. Bis Ende Oktober werden die Preise noch runter gehen (für Auslaufmodelle), aber natürlich wird auch die Auswahl signifikant geringer.

Wenns Dein erstes Rennrad ist, würde ich zu einem Alurahmen mit 105-er / Veloce Ausstattung raten. Das müsste um 800€ zu machen sein.

z.B. hier (http://www.zweirad-stadler.de/Fahrrad_Motorrad_Zubehoer/information.php?VID=1251352978MMvsVvqK0w11hOov&lss=fahrrad&aktion=&naviid=130&ArtikelID=13042&marke=&start=1&limit=20&sortby=preisauf&marken=&vonSuche=&suchOption=&suchWert=)

ist nix Besonderes, aber auch ohne zu suchen.

Einfach mal noch ein paar Händler abklappern.

dooorags
27.08.2009, 08:10
Naja, das mit dem Zubehör denk ich mir das es mehr wird. Meinte damit eigentlich eher die absolute Grundausstattung wie Helm und Schuhe. Der Rest kommt dann nach und nach.
Also ich muss sagen das mir das SCF 105 schon sehr zusagt, auch die optik.
Aber der Preis ist halt scho net ohne. Die kohle muss man erstmal aufbringen, deswegen überlege ich mit eben noch ein paar monate zu sparen. Nur wenn ich dann im Januar da stehe und das Geld zusammenhabe wäre es blöd wenn es das Bike nicht mehr gibt und alle anderen wieder 300€ mehr kosten.

umbrien
27.08.2009, 08:11
Hallo im TF,

ich würde als absoluter Neuling nicht so viel Geld in ein Rad investieren.
Du weßt nicht ob Radfahren auf längere Sicht dein Ding ist. Wenn du die Möglichkeit hast, leih dir ein Rad.

konn411
27.08.2009, 08:45
Das SCF105 2010 wir im gleiches Preissegment liegen wie das SCF105 2009. Allerdings wird zu dem Zeitpunkt das 2009 200,- günstiger im Laden stehen, falls es noch stehen wird. Solange der Händler dir die 2009 Stevens Räder nur zum UVP anbietet würde ich nicht zuschlagen und lieber warten.

fatzke
27.08.2009, 09:21
Hallo dooorags,

ich würde am Anfang auch nicht so viel für ein Rad ausgeben, Alu-Rahmen mit 105 reicht meiner Meinung nach völlig.
Du kannst so testen, bleibst Du bei dem Sport, passt die Geo, Erfahrung sammeln.
Bist Du dann Infiziert, weißt Du besser was Du willst und brauchst eh ein Winterrad.
Dann nimmst Du Dein Einsteigerrad für schlechtes Wetter, Winter, und alle anderen Gelegenheiten, wo Dein dann neuer, teurer Schatz zu schade für ist ;-)

Gruß fatzke

gridno27
27.08.2009, 09:36
... willst Du was zum Fahren ... dann tut's auch erst mal was Gebrauchtes (solange Dich nicht die Sucht gepackt hat...) oder willste was "en vogue" ist ?

...denn falls dich die sucht packt... fang' mal an zu sparen.

Gruß gridno27

Toxxi
27.08.2009, 10:24
Ich denke, dass für Dich das Stevens Stelvio völlig ausreicht. Gerade als Anfänger merkt man die Unterschiede eh nicht. Eventuell einen besseren Reifensatz aufziehen lassen und auf jeden Fall drauf achten, dass der Händler den Sattel auch umtauscht, wenn er nicht passt. Falls Du noch Geld investieren willst, dann in bessere Laufräder.

Aber eigentlich gibt es gegen das Fahrrad kaum was einzuwenden. Mit der Dreifachkurbel bist Du auch sehr flexibel bei der Übersetzung.

Lass Dich nicht von selbsternannten Stylepolizisten abschrecken, Dir muss es gefallen und niemandem sonst. Und ich rate immer davon ab, Anfängern gleich Carbonrahmen aufschwatzen zu wollen. Carbonrahmen mit Shimano 105 passt m.E. nicht so recht zusammen, an einen leichten Porsche montiert man ja auch keine schweren Stahlräder vom Trabbi.

Vom Specialized Allez Elite würde ich abraten, da hat Du nur einen 9fach Kranz hinten.

Wo man eher nicht sparen sollte:

Reifen. Die Kontaktstelle zwischen Dir und Straße ist zu wichtig, als da billigen Mist zu verbauen. Und ständig Reifenpanne zu haben, geht insgesamt mehr ins Geld.

Sattel. Der beste Sattel ist der, der Dir passt. Ganz egal was er kostet, seien es 20 oder 200 Euro.

Und unter 9 Kilo sollte man in der Preisklasse schon kommen.

Und als Alternative schau Dich hier im Forum bei den gebrauchten um.

Zubehör: 150 Euro sind zu wenig.

Denk dran, dass die Räder alle ohne Pedale verkauft werden und Du da auch noch mal Geld investieren musst! Dann am besten gleich als Komplettset Schuhe + Pedale, das ist meistens billiger.

Und zum Helm: Ein schlecht sitzender und nicht angenehm zu tragender Helm ist rausgeschmissenes Geld. Gute Helme kosten eher dreistellig.

Billige Hosen mit Nähten umterm Arschleder sind auch unbrauchbar für längere Strecken.

Glücki
27.08.2009, 10:35
Hier mal seine Angebote:
Stevens SCF 105 1699,-€
Allez Elite 1299,-€
Stevens Stelvio 1099,-€


Die Größe muss passen. Das gilt v.a. für die Oberrohrlänge.

Brunolp12
27.08.2009, 11:17
Hier mal seine Angebote:
Stevens SCF 105 1699,-€
Allez Elite 1299,-€
Stevens Stelvio 1099,-€
Alternative meinte er ebvtl. ein Ghost, aber da muss er erst schauen was noch lieferbar ist.
jeder Händler hat so seine Marke(n) und empfiehlt dann auch nur diese.

DeFakto sind die Unterschiede bei ähnlichem Preis oft nicht sehr groß. Grad im unteren Preissegment sind oft sogar die Rahmen identisch, nur Dekor nicht.
Die Anbauteile (Lenker, Stütze, Vorbau, Sattel) stammen oft aus dem Baukasten des Hersteller-eigenen Labels.
Laufräder, sowie die "Gruppe" (also Schaltung, Bremsen, Kurbel) stammen eh von einer endlichen Zahl von Zulieferern.
Aber ob nun z.B. Stevens, Cube oder Ghost... ? ich glaub nicht, daß Du da auf dramatische Unterschiede treffen wirst.

Die Preisstufen wirken sich meist auf das Gewicht des Komplettrades und die Lebensdauer der Komponenten aus... ich würd sagen, daß ab Shimanos 105er oder Campas Centaur eigtl. alles für den Hobbyfahrer ausreichend ist (was nicht heisst, daß man mehr will, wenn man "Blut geleckt hat").

Ich würde trotzdem noch zu mindestens einem weiteren Händler gehen, allein schon, um die Beratung zu testen und mit dem anderen zu vergleichen.

folgende Dinge sind imho besonders wichtig:
der Rahmen muß Dir passen

das Rad muß Dich "anmachen", es muß Dir gefallen, Du solltest es fahren wollen

der Händler sollte fair sein und Ahnung haben (viele Radläden sind nicht grad die Rennrad-Experten) und Dir nicht nur das empfehlen, was er gern loswerden würde (außer natürlich, genau das passt zufällig wirklich perfekt).

heckantrieb
27.08.2009, 11:27
Ich halte es fuer fast unmoeglich einem Einsteiger ein wirklich passendes Rad zu verkaufen. Das liegt aber nicht am Haendler, sondern daran, dass ein Einsteiger gar nicht weiss und wissen kann was er will.

Rahmengroesse, Vorbaulaenge, Sattelstuetze und die passende Ueberhoehung lassen sich recht leicht so zusammenstellen, dass es schon so passt. Allerdings ist es nur wahrscheinlich, dass man nach einigen Kilometern persoenliche Vorlieben feststellt und Vorbau, Stuetze, Lenker lieber aendern mag. Aehnliches gilt fuer die Uebersetzung - da wird sich erst im Laufe der Zeit herauskristallisieren, was der neue Radsportler idealerweise gerne haette.

Such Dir ein nettes Alu-Rad mit 105er Gruppe (da stimmen Preis und Leistung) fuer nicht zuviel Geld. Nimm vorne 3x, damit erstmal alles geht, scher' Dich nicht drum ob's hinten 10x oder 9X hat - das ist akademisch. Wenn sich herausstellt, dass es nicht Dein Sport ist hast Du nicht zuviel verloren, wenn's Dein Sport werden sollte, wird es eh' Einiges geben, das Du aendern willst. Ob das Rad 10 oder 8kg - Du wirst als Einsteiger beides als leicht empfinden. Oft spart man die 2kg am eigenen Koerper preiswerter und sinnvoller ein ;-)

Gebraucht ware ideal - allerdings musst Du da vorher selbst herausfinden, welches Deine Groesse ist und kannst selten probesitzen.

MrHalionFear
27.08.2009, 11:27
Hallo zusammen,

[...] Er meinte das jetzt die beste Zeit ist ein rad zu kaufen da sie jetzt noch günstig sind und die Modelle ausverkauft werden bevor nur noch die 2010er auf den Markt kommen.

Hier mal seine Angebote:
Stevens SCF 105 1699,-€
Allez Elite 1299,-€
Stevens Stelvio 1099,-€

[...]
Gruß
dooorags


Moin, moin und herzlich Willkommen,

aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass das Stelvio schon ein gutes Einstiegsrad ist; bin es selbst gefahren.
Das SCF ist meiner Meinung nach für die Ausstattung zu teuer!
Und wie Toxxi schon sagte, besitzt das Allez nur 9 Ritzel (=veraltete Technik!)

Würde als Anfänger mit eingeschränktem Budget, wenn es denn eines von den werden soll, fürs Stelvio entscheiden - wenn es denn auch passt!

Mich wundert nur, dass er sie als günstig bezeichnet. Das sind alles ganz normale Listenpreise, die er angibt! Der lässt sich noch deutlich nach unten verhandeln.....

BG MHF

Curtis
27.08.2009, 11:32
Hi,
Ich würde mich vermessen lassen,damit Du weisst welche Rahmengröße Du brauchst und mich dann auf die Suche nach einem gut gebrauchten Rad machen welches Dir gefällt und in Dein Budget passt.Wenn Du Dir dann nicht sicher bist ob das Objekt der Begierde das richtige ist (Preis,Ausstattung usw)
stell einfach ein,zwei Bilder vom Rad in`s Forum....und Dir wird geholfen...mit Sicherheit!
Viel Erfolg bei der Suche:zwaai007:

dooorags
27.08.2009, 12:11
also preislich weis ich nicht was da noch geht, das sind einfach die preise die er mir genannt hat. aber da werd ich auf jedenfall nochmal verhandeln.
vermessen hat er mich, er meinte das ich einen 53 Rahmen benötige. aber die sind nicht so oft zu haben, als alternative würde er mir dann einen 54 empfehlen da etwas größer besser als zu klein ist auf die dauer.
Also wenn er presilich noch etwas runtergehen würde beim stelvio dann würde ich mich nun doch eher für das entscheiden. aber unter 950€ muss er dann schon gehen.

lede69
27.08.2009, 13:19
also preislich weis ich nicht was da noch geht, das sind einfach die preise die er mir genannt hat. aber da werd ich auf jedenfall nochmal verhandeln.
vermessen hat er mich, er meinte das ich einen 53 Rahmen benötige. aber die sind nicht so oft zu haben, als alternative würde er mir dann einen 54 empfehlen da etwas größer besser als zu klein ist auf die dauer.
Also wenn er presilich noch etwas runtergehen würde beim stelvio dann würde ich mich nun doch eher für das entscheiden. aber unter 950€ muss er dann schon gehen.

Zur Rahmengröße gibt es sehr unterschiedliche Meinungen. Die einen sagen lieber eine Nummer größer bei Zwischengrößenbedarf, die Mehrheit sagt eher lieber kleiner. Die Profis fahren eher kleine Rahmen (weil wendiger).
Eigentlich kommts drauf an was Du lieber fahren willst. Große Rahmen haben vor Allem bei sehr langen Strecken ihre Berechtigung, man sitzt mit entsprechendem Vorbau durchdas längere Steuerrohr etwas aufrechter (=bequemer).

Wenn Dein Händler das Rad in Deiner Größe im Laden stehen hat (Stelvio),
warte bis nach der Eurobike, dann müsste es für 800 zu haben sein.

konn411
27.08.2009, 13:50
Das Stelvio wird seid 2007 immer für den selben Preis mit vergleichbarer Ausstattung angeboten. Entweder du wartest bist der Preis fällt oder die neuen Lackierungen kommen.

double16
28.08.2009, 08:59
Auch ich bin dieses Jahr neu eingestiegen:

Focus Variado Expert mit Shimano 105 (34/50 und 11/27) mit Mavic Aksium LRS und 105er Pedale - 990 Euro
Trägerhose 110 Euro - Gott sei Dank nicht gespart
Trikot 50 Euro - (Gore - Gott sei ...)
Standkompressor SKS ca. 60 Euro
Bell Helm 79 Euro
Handschuhe 16 Euro
Diadora Schuhe 85 Euro

Umrüstung, nach 4 Monaten - Reifen auf Conti GP4000S - ca 55 Euro


Ich denke das Stelvio ist ok!

Du solltest dein Gewicht berücksichtigen, bei einem schweren Fahrer (damals 100 - jetzt 90 kg sind leichte Bauteile nicht nur Quatsch, sondern auch gefährlich - der Mavic LRS ist hart an der Grenze der Belastbarkeit)

Nach 2000 km ahne ich was ausrüstungstechnisch geht, wenn ich gut über den Winter komme und im nächsten Jahr die angepeilten 5000 km schaffe, die 15 kg die noch zuviel sind verliere, werde ich 2011 über was neues nachdenken.

Einsteigen kostet Geld --- aber sinnvoll und nicht gleich ein Carbon Rad, bei dem du in der Handhabung und Pflege/Transport viel falsch machen kannst.

Gruß aus der Pfalz

DwayneWade
28.08.2009, 12:39
Sorry, ich habe jetzt nicht den ganzen Thread gelesen, aber Rose hat zurzeit auch gute Angebote! Ich habe hier so ein Flyer, da gibt es drei gute Angebote auch für Einsteiger! Bei Bedarf mach ich ein Foto davon und schicke es dir per E-mail! Bitte E-mail-Adresse posten oder PN!

MfG

PS: Bin seit einigen jahren zufriedener Kunde bei Rose! Habe auch mit Red Bull angefangen und habe es bis heute nicht bereut!

Orchid
28.08.2009, 12:58
Gutes Sorglos Rad wenn ein Versanderrad für dich in Frage kommt oder du in der Nähe von Bonn wohnst...dort könntest du auch weitere Zubehör Schnäppchen erwerben

http://www.bike-discount.de/shop/a11686/limited-98-road.html