PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Neuer Sattel gesucht



JakobUllrich
27.08.2009, 16:46
Hallo, fahre nun seit 4,5 Jahren denselben Sattel (Rad ist ein Canyon Road Lite Elite von Anfang 2005)

habe seit einigen Monaten ziemliche Druckgefühle im Dammbereich/Sitzbereich, wo ich halt drauf sitze :D

hab den sattel vorne schonmal bisschen mehr geneigt, verstellt etc.; hat alles nix gebracht


der Sattel ist wohl ein Selle Italia Filiante, also ka ob der eher breit/schmal, hart/weich etc ist

hatte wer sonst Probleme mit dem Modell und hat ne Lösung in petto? kann sich ein Sattel in 4 Jahren so verändern dass er unfahrbar wird? :D


ich brauche dringend nen neuen Sattel

Dank euch

Kjeld
27.08.2009, 16:51
wenn Gewicht egal, den hier:

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/c/cb/Sattel_01_KMJ.jpg/180px-Sattel_01_KMJ.jpg

Wenn Dir 560 g zu schwer sind, dann nimm einen Sattel mit wenig Polster, der gut federt. Z. B. Flite SLR Carbon

EDIT: Ich fahre beide, auf dem Brooks sitze ich aber etwas komfortabler und nehme den i. d. R. für längere Ritte und mehrtägige Touren.

Abstrampler
27.08.2009, 16:56
Der Filante ist relativ leicht, eher schmal, eher etwas dicker und weicher gepolstert, die Schale flext schön.

Nach mehreren Jahren flext die allerdings extrem schön, und die Polsterung dürfte jetzt auch am Ende sein.
Ich rate mal:
Der Sattel hat von der Seite betrachtet mittlerweile eine eher konkave Form? :D

Wenn Du in den ganzen Jahren zufrieden warst, dann kauf Dir einfach einen neuen Filante!
Kostet ja nicht die Welt. Der ist dann auch wieder schön gerade...

Mike Stryder
27.08.2009, 17:17
....genau.

beim sattel sollte man nicht so viel rum "testen".

gerade, wenn du sooooo lange mit dem gut klar gekommen bist.

fängst du die suche erst einmal an, ist fast kein ende in sicht.

gerade beim thema sattel !

Kjeld
27.08.2009, 17:21
Dicker und weicher gepolstert bringt aber oft mehr Probleme als Nutzen. Polsterung weicht an den Druckstellen aus und drückt an den weichen Stellen des Körpers. Könnte also auch ein generelles Problem sein, das sich mit einem härteren Sattel besser lösen ließe.

Nerve einfach mal einen Händler und sitze einige Sättel Probe. Oder riskiere doch mal den Brooks. Wirst Du nicht bereuen!

Abstrampler
27.08.2009, 17:25
Dicker und weicher gepolstert bringt aber oft mehr Probleme als Nutzen. Polsterung weicht an den Druckstellen aus und drückt an den weichen Stellen des Körpers. Könnte also auch ein generelles Problem sein, das sich mit einem härteren Sattel besser lösen ließe.


Da sprichst Du weise Worte! :D
Auf dem RR fahr ich den SLR und weiß warum.

Nur hat es ja beim TE scheinbar 4 Jahre lang wunderbar geklappt, daher dürfte das eher kein generelles Problem sein. ;)

JakobUllrich
27.08.2009, 20:04
naja wunderbar jetzt nicht gerade aber liess sich aushalten :D

Mike Stryder
27.08.2009, 20:34
na wenn das so ist.......

meine tipps:

selle san marco concor light
selle san marco regal
selle italia slr carbonio flow

tigerchen
27.08.2009, 20:46
na wenn das so ist.......

meine tipps:

selle san marco concor light
selle san marco regal

Ich fahre die beiden und bin eigentlich zufrieden. Bis jetzt jedoch mit keinem eine Tour, die länger als 130 km ist, gemacht.

Beim Regal gibt es eine Variante mit Titan-Streben, daher ist das Gewicht (wenn es einem überhaupt darum geht) einigermaßen "erträglich".

JakobUllrich
27.08.2009, 20:47
na wenn das so ist.......

meine tipps:

selle san marco concor light
selle san marco regal
selle italia slr carbonio flow


danke wie fallen die sattel denn so aus, hab wohlehern etwas breiteres becken, sind dann die sitzknochen automatisch auch weiter voneinadner weg? :)

Mike Stryder
28.08.2009, 13:16
danke wie fallen die sattel denn so aus, hab wohlehern etwas breiteres becken, sind dann die sitzknochen automatisch auch weiter voneinadner weg? :)

hmm,

dann vielleicht den regal.

der ist recht breit.

in der schweren version bekommst du den schon recht günstig.

ist also mal einen test wert.

Kjeld
28.08.2009, 13:34
@tigerchen

Der Regal ist doch auch ein Kernledersattel wie der Brooks, oder? Muß man den auch erst "einreiten", und wie macht der sich sonst so?

Kjeld
28.08.2009, 13:42
Ansonsten gibt es auch einen enigermaßen leichten Brooks.

http://www.google.de/imgres?imgurl=http://www.sportsandmoreshop.de/catalog/images/Ebay/swift_antik.jpg&imgrefurl=http://cgi.ebay.ch/BROOKS-SWIFT-TITAN-MTB-RACE-ANTIK-BRAUN-LEDER-SATTEL_W0QQitemZ270373056563QQcmdZViewItemQQptZSpo rt_Radsport_Fahrradteile%3Fhash%3Ditem3ef37d7033%2 6_trksid%3Dp4634.c0.m14&h=480&w=640&sz=42&tbnid=SGkqfwXik8X1MM:&tbnh=103&tbnw=137&prev=/images%3Fq%3DBrooks%2BSwift&hl=de&usg=__ULzH1nNBg-GD03uafWV62l0hk8o=&ei=C8KXSuaXKNiHsAaGi6SiBw&sa=X&oi=image_result&resnum=7&ct=image

Mike Stryder
28.08.2009, 13:43
@tigerchen

Der Regal ist doch auch ein Kernledersattel wie der Brooks, oder? Muß man den auch erst "einreiten", und wie macht der sich sonst so?

nö !

gibt solche und solche.

Orchid
28.08.2009, 13:45
Prologo Scratch..wertet auch das rad auf:D

Nur Spaß:Angel:

Kjeld
28.08.2009, 14:04
Will wahrscheinlich keiner hören, aber trotzdem:

Auf meinen Touren fahre i. d. R. um die 120 km pro Tag, und das 2 - 5 Wochen am Stück und bei einem Schnitt von 20 - 25 km/h (1.95er Reifen, 4 Packtaschen, Zelt, Isomatte, Schlafsack, 4,5 Liter Wasser!).

Das sind schnell mal 6, 7 Stunden im Sattel täglich.

Mit den Brooks hatte ich dabei noch nie irgendwelche Sitzprobleme. Für mich paßt der Team Pro perfekt, aber der minimal schmalere Swift würde es wohl auch tun. Letzterer wiegt mit Titangestell auch nur so 350 - 380 g. Ist auf jeden Fall einen Versuch wert. Und hält bei guter Pflege ewig.

BikeTurtle
28.08.2009, 15:20
Will wahrscheinlich keiner hören, aber trotzdem:

Auf meinen Touren fahre i. d. R. um die 120 km pro Tag, und das 2 - 5 Wochen am Stück und bei einem Schnitt von 20 - 25 km/h (1.95er Reifen, 4 Packtaschen, Zelt, Isomatte, Schlafsack, 4,5 Liter Wasser!).

Das sind schnell mal 6, 7 Stunden im Sattel täglich.

Mit den Brooks hatte ich dabei noch nie irgendwelche Sitzprobleme. Für mich paßt der Team Pro perfekt, aber der minimal schmalere Swift würde es wohl auch tun. Letzterer wiegt mit Titangestell auch nur so 350 - 380 g. Ist auf jeden Fall einen Versuch wert. Und hält bei guter Pflege ewig.

Ich hab' den auch auf dem Rennrad und bin ganz zufrieden. Allerdings würde ich nicht unbedingt den Preis in Deinem Link dafür bezahlen wollen :D.

Kjeld
28.08.2009, 15:25
Ich hab' den auch auf dem Rennrad und bin ganz zufrieden. Allerdings würde ich nicht unbedingt den Preis in Deinem Link dafür bezahlen wollen :D.

Der Link hatte nur den Sinn, weitere Infos zum dem Produkt zugänglich zu machen. Die Beschreibung ist schön ausführlich. :Angel:

tigerchen
28.08.2009, 15:29
@tigerchen

Der Regal ist doch auch ein Kernledersattel wie der Brooks, oder? Muß man den auch erst "einreiten", und wie macht der sich sonst so?

@Kjeld:

Es gibt verschiedene Ausführungen. Ich habe einen, der mit "normalem" weißem Leder bezogen ist. Der braucht nicht "eingeritten" zu werden. Auch hat er Titangestell und silberne Nieten. Gekauft bei

www.radsport-zentrale.de

für 92,90 €

Grüße

P.S.: Habe gerade gesehen, die führen auch Brooks.

gridno27
28.08.2009, 16:18
...ich klink mich hier mal ein, da ich keinen neuen Thread aufmachen will

seit mehr als einem Jahr fahre ich einen Toupe. Jetzt da ich meinen LRS ausgetauscht habe vorher Cosmic Elite und Neutron Ultra mit DR jetzt habe ich einen 50mm carbon-LRS 24/24h (DT aero 1,8 vorne radial - hinten einfach gekreuzt) mit SR. Ist ein Planet X Pro Carbon 50.

Plötzlich fängt mein Hinterteil wieder an sich bemerkbar zumachen, spätestens nach ca. 1- 1 1/2 h. Klar sind die Carbon LR vermutlich härter, davon gehe ich aus aber macht das soviel aus? Asserdem schläft mein edles Teil häufiger wieder ein.

Gruß gridno27

JakobUllrich
28.08.2009, 23:24
na wenn das so ist.......

meine tipps:

selle san marco concor light
selle san marco regal
selle italia slr carbonio flow

aehm kann ich den carbonio mit seinem carbongestell einfach in meine sattelklemme ballern, da war ja vorher nen sattel mit metallgestell eingeklemmt?

tigerchen
28.08.2009, 23:54
Schlechtes Deutsch.

tigerchen
28.08.2009, 23:55
aehm kann ich den carbonio mit seinem carbongestell einfach in meine sattelklemme ballern, da war ja vorher nen sattel mit metallgestell eingeklemmt?

Schlechtes Deutsch.

Ich denke, ich verpisse mich am besten aus DEM Thread.

Feffi
29.08.2009, 00:11
Schlechtes Deutsch.

Ich denke, ich verpisse mich am besten aus DEM Thread.

Legasthenie?

Mike Stryder
29.08.2009, 09:54
aehm kann ich den carbonio mit seinem carbongestell einfach in meine sattelklemme ballern, da war ja vorher nen sattel mit metallgestell eingeklemmt?

klar, sollte gehen.

du kannst dir ja vorher die klemmung ansehen und schauen ob da keine spähne etc. raushängen.

welche stütze fährst du ?

ich hatte die wcs alu / bzw. carbon und die haben auch beide eine alu....metall-klemmung.

festgeklemmt hatte ich das ganze glaube ich mit 9 oder 10nm.

hat bei mir (damals so bei 74-76 kg) gehalten.

Kjeld
29.08.2009, 10:36
Gibt es überhaupt Sattelstützen mit Klemmung aus Carbon?

Nach dem Artikel, der mal in der Tour stand, würde ich aber die ganze Sache aber nutzen, um auch die Sattelstütze auszutauschen. Jedenfalls, wenn die Klemmung nur mit einer Schraube erfolgt. Und ggf. dann eine mit 2 Klemmschrauben einbauen. Ritchey WCS z. B.

In dem Artikel wurde festgestellt, daß bei Klemmungen mit nur einer Schraube diese SEHR fest angezogen werden muß, weil sonst die Schraube übermäßig auf Biegung belastet wird und irgendwann wegbricht. Eine solche SEHR feste Klemmung vertragen Carbonschienen aber nicht.

JakobUllrich
29.08.2009, 11:24
ja denke dann hol ich mir noch gleich ne neue sattelstütze

NülsHo
29.08.2009, 11:33
Tach auch,
schau doch mal hier

http://www.fizik.it/spineconcept/

mit ein wenig Englisch kommst du weiter. In den nächsten Tagen zur Eurobike
gibt es bestimmt noch mehr Infos

gruß




Hallo, fahre nun seit 4,5 Jahren denselben Sattel (Rad ist ein Canyon Road Lite Elite von Anfang 2005)

habe seit einigen Monaten ziemliche Druckgefühle im Dammbereich/Sitzbereich, wo ich halt drauf sitze :D

hab den sattel vorne schonmal bisschen mehr geneigt, verstellt etc.; hat alles nix gebracht


der Sattel ist wohl ein Selle Italia Filiante, also ka ob der eher breit/schmal, hart/weich etc ist

hatte wer sonst Probleme mit dem Modell und hat ne Lösung in petto? kann sich ein Sattel in 4 Jahren so verändern dass er unfahrbar wird? :D


ich brauche dringend nen neuen Sattel

Dank euch

Kjeld
29.08.2009, 12:01
ja denke dann hol ich mir noch gleich ne neue sattelstütze

Guckstdu: http://www.google.de/url?sa=t&source=web&ct=res&cd=10&url=http%3A%2F%2Fcontent.delius-klasing.de%2Finterfaces%2Fpayment%2F%3Fid%3D198&ei=APyYSovTMoXMnAPNrt3TBA&rct=j&q=sattelst%C3%BCtzen+test+tour&usg=AFQjCNEAMX-60qnVIgW_4JjQI7m0R5Jtkg

Dr. Hollywood
27.12.2009, 08:00
Ganz normal, dass ein Sattel nicht ewig passt. Die Flexibilität der Wirbelsäule kann sich ändern, eine Blockade im ISG kann entstehen, das Körpergewicht ändert sich leicht mal. Auch der Dammbereich ändert sich, die Prostata z.B. wächst ein Leben lang. Es ist wichtig immer auf den Körper zu hören und wenn nötig die Geometrie oder den Sattel zu ändern.
Die alte Brooks Theorie ist hundert Jahre alt, überholft und so wertlos wie ein PC aus den 90er und so gefährlich wie ein Auto aus den 70ern (bevor es Gurte gab)
Lass Dir die Sitzknochen vermessen kost nix, schad nix, ist interessant und hilft.

coc_crosser
27.12.2009, 09:05
hab den sattel vorne schonmal bisschen mehr geneigt, verstellt etc.; hat alles nix gebracht


die nase höher stellen als gewohnt hat schon vielen leuten geholfen bei dem problem.
nase hoch.
sitzteil runter,
sattelstütze minimal höher.

gestreckthaltung wird etwas mehr- probiers mal und berichte.

rene06
27.12.2009, 12:17
na wenn das so ist.......

meine tipps:

selle san marco concor light
selle san marco regal
selle italia slr carbonio flow

Fährt denn hier niemand außer mir einen Trans Am? Ich hab den jetzt schon 7 Jahre und will ihn nicht weggeben. Hab vorher auch herumgedockert bis ich den dann gekauft hab.
Wie man mit dem Carbonio flow längere Strecken fahren kann, ist mir allerdings unbegreiflich. Ich hab den nach 10 km von meinem neuen Rennrad abmontiert und verkauft. Ich wüßte nicht, wie ich damit eine Tour von 300 oder noch mehr km durchhalten sollte. Mit dem Trans Am hatte ich da keine Probleme.

Rodolfo
27.12.2009, 12:27
Also ich kann dir den ALTEN FLITE nur ans Herz legen.
Mit nem SLR komme ich nicht klar, der Arione war ganz OK, aber jetzt fahr ich nen abgezogenen Flite. Ich will nix anderes mehr...

ABER: Jeder A***h ist anders... :ü

Oberschorsch
28.12.2009, 11:18
Akso ich hba seit Septeber auf beiden Rädern einen SQLab 612. Nach 150km hat man sich dran gewöhnt und kann stundenlang fahren.

Nordisch
28.12.2009, 11:39
Der richtige Weg zum passenden Sattel führt über den Sitzknochenabstand.

Unter den klassischen Rennsätteln, gibt es nur wenige, die für etwas breitere Hintern passen.
Zwar stimmt die nominelle Breite, aber nicht die effektive Breite, da viele Sättel (im Sitzbereich) seitlich zu stark abfallen.


Mein Hintern und die anderen empfindlichen Teile kommen ganz gut mit einem Specialized (Avatar) und SQ-Labs (611) zurecht.