PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fahrwiderstände: Was benötigt wieviel Energie bzw.Leistung ???



grilli
05.09.2009, 09:57
Mich würde mal interessieren, wofür und in welchem Ausmaß die ganze Energie draufgeht die man in die Pedale reintritt bzw. wo eigentlich die größten Reserven liegen um schneller zu werden.

Sicherlich ist ab einer gewissen Geschwindigkeit der Luftwiderstand das was am meisten Energie verbraucht. Je langsamer man fährt, desto mehr wird sich wahrscheinlich auch der Rollwiderstand bemerkbar machen und auch das Gesamtgewicht (Rad + Fahrer).

Gibts da scho irgendwelche Untersuchungen die zB belegen, wie stark Fahrer, Rad, Laufräder, Bekleidung, Position.....Einfluss auf den gesamten Luftwiderstand haben, oder wieviel Rolleigenschaften der Reifen, Gewicht ....usw. auf den Rollwiderstand hat.

Vielleicht jetzt von mir etwas umständlich erklärt, anders gesagt, was bringt eine besser Aeroposition, ein leichteres Laufrad, gute Reifen, enge Kleidung, weniger Geicht am Körper (da gibts ja schon einen Threat).... betrachtet in Prozent des gesamten Systems.

Sicher ist hier noch zu unterscheiden, ob in der Ebene oder am Berg ???

Gibts da schon was nachzulesen, bzw wie seht ihr das ?

Corynebacterium
05.09.2009, 10:03
Dort wurden verschiedene Komponenten, u.a. auch die Sitzposition, von vorne bis hinten getestet und optimiert.

Nachzulesen waren Geschwindigkeitsvorteil, "Watt-Ersparnis", und vieles mehr.

Ich muss mal nachsehen, ob ich den Artikel noch finde, dann stelle ich den mal rein.

Wie dem auch sei - Sitzposition, Sitzposition, Sitzposition...dann lange nichts...und dann geht es im Prinzip nur noch um Banalitäten.

Coryne

Miezekätzchen
05.09.2009, 10:05
Wie dem auch sei - Sitzposition, Sitzposition, Sitzposition...dann lange nichts...und dann ...
Coryne

... kamen die Laufräder, soweit ich mich erinnern kann.

Corynebacterium
05.09.2009, 10:06
Hier wird dir geholfen:

Viele Antworten auf viele deiner Fragen:

http://www.1a1b1r.com/files/www_1a1b1r_com-20080529161521-zeitfahren_material_0107.pdf

Coryne

BerndKu
05.09.2009, 14:07
... und hier was zum Spielen. :)

http://web.archive.org/web/20070919224050/kreuzotter.de/deutsch/speed.htm

Nordisch
05.09.2009, 14:15
Reifen und Schläuche (Rollwiderstand) und ab höheren Geschwindigkeiten die Laufräder (Aerodynamik) sind die entscheidenden Kriterien.

Das Gewicht der Laufräder und hier vor allem der Felgen als außen liegende (rotierenden) Masse spielt bei häufigen Beschleunigen und bergauf eine Rolle.

Ich für meinen Teil, investiere fast nur in gute Reifen und relativ leichte Schläuche (Butyl light).

Alles andere macht für mich als Hobbyfahrer im Flachland, der ab und an mal ein C-Rennen bestreitet einfach keinen Sinn.

Beast
05.09.2009, 14:51
@Coryne
Link auf den Artikel (TOUR WebSite) wäre ok, aber nicht hier selber zum Download anbieten!

Corynebacterium
05.09.2009, 14:55
SORRY!

Aber das ist nicht meine Website; jeder findet das PDF, wenn er danach googelt:

http://www.google.de/search?q=tour+aerodynamik+zeitfahren+sitzposition&ie=utf-8&oe=utf-8&aq=t&rls=org.mozilla:de:official&client=firefox-a

Coryne

Beast
05.09.2009, 15:42
@Coryne
Link auf den Artikel (TOUR WebSite) wäre ok, aber nicht hier selber zum Download anbieten!

Verwarnung für den Admin wg. vorschneller Aktivität. :D

Der Artikel ist anscheinend frei, somit spricht nichts gegen die direkte Verlinkung bzw. Verwendung hier.

Meine Entschuldigung geht an Coryne. ;)

Wäre die selbstgemachte Pizza nicht im Ofen gewesen hätte ich evtl. besser recherchiert. :D

Beast
05.09.2009, 15:56
Und hier habe ich auch noch einen:

Fahrwiderstände (http://www.tour-magazin.de/?p=2913)

;)

Miezekätzchen
05.09.2009, 16:21
Watt hab' ich ein Glück ... ich komm auf der Geraden gar nicht erst in die Verlegenheit, unterhalb von 50/17 zu fahren! :D

grilli
06.09.2009, 09:12
Laut Tour Test 5/2008 hat also der Reifen einen größeren Einfluß als ein Aero-Laufrad. 1 km/h zu 0,34 km/h.

le_routinier
06.09.2009, 12:44
dann müsste jeder logisch denkende mensch auf einem bulls mit sora, guten reifen und einer 20cm+ überhöhung unterwegs sein :)

luftschwimmer
07.09.2009, 14:05
Dort wurden verschiedene Komponenten, u.a. auch die Sitzposition, von vorne bis hinten getestet und optimiert.

Nachzulesen waren Geschwindigkeitsvorteil, "Watt-Ersparnis", und vieles mehr.

Ich muss mal nachsehen, ob ich den Artikel noch finde, dann stelle ich den mal rein.

Wie dem auch sei - Sitzposition, Sitzposition, Sitzposition...dann lange nichts...und dann geht es im Prinzip nur noch um Banalitäten.

Coryne

Hallo,
da hast du recht...............tretlager vor das vorderrad bringt immer noch am allermeisten!:Applaus:

Nordisch
07.09.2009, 14:47
dann müsste jeder logisch denkende mensch auf einem bulls mit sora, guten reifen und einer 20cm+ überhöhung unterwegs sein :)


Wenn das Bulls sehr gut aufgebaut ist und viel Pflege bekommt, dann stimmt die Aussage.

bbb
07.09.2009, 15:22
Das Ganze hat aber den Haken, dass man in den meiseten aerodynamisch günstigeren Positionen, biomechanisch bedingt, weniger Leistung erbringen kann.

Das wurde leider im gesamten Artikel nicht erwähnt.