PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : ich will auch ein gescheides rennrad!



king_bernd
19.01.2004, 15:40
Hallo alle zusammen,
ich brauche jetzt auch mal euren Rat. Ich will mir ein Rennrad so um die 1000,-- bis 1200,- Euro kaufen. Jetzt bin ich beim Zweirad Stadler auf folgendes Angebot gestossen.

Dynamics
RSL Pro Rennrad 2004

Rahmen: Dynamics Alu 7005 superlight
Gabel: Dynamics Carbon Ahead
Schaltwerk: Shimano Ultegra 27-Gang
Schaltumwerfer: Shimano Ultegra
Tretlager/Kurbel: Shimano Ultegra Triple
Pedale: Shimano PD-M 520 SP
Schalt-/Bremshebel: Shimano Ultegra
Bremsen: Shimano Ultegra
Laufräder: Shimano WH-R540 Aero
Sattel: Selle Italia C2 Leder
Vorbau/Lenker: ITM
Gewicht: ca. 8,9kg mit Pedalen

Ist das ein gutes Angebot. Zu mir ich bin Rennradeinsteiger, bin das letzte Jahr bei einem Kurztriathlon gestartet und will dieses Jahr vielleicht einen mittleren machen. Ich bin 1,82 und wiege um die 82 kg.

Für eure Infos bin ich jetzt schon dankbar.
Gruß
Bernd

bicyclery
19.01.2004, 15:46
Was soll es denn kosten?

king_bernd
19.01.2004, 15:49
Stimmt hab ich ganz vergessen.
Kostet 1111,---

bicyclery
19.01.2004, 15:55
Lass Dir noch was dazu geben für lau (2 x Michelin Reifen), dann kannst das Rad nehmen, ist nicht zu teuer

Earl_y_Linques
19.01.2004, 16:04
Also wenn Du ein bisschen nervst, kannst Du bestimt auch ein paar Prozente rausholen und dann würde ich mir lieber, dass Trek 1500 holen für nominal 1499,--.

Ist aber nur meine bescheidene Meinung, da ich es auch gemacht habe :)

Rennrocky
19.01.2004, 16:29
Kann man bei Stadler handeln ?

bicyclery
19.01.2004, 16:31
Du kannst handeln wenn Du es kannst:D

AndreasIllesch
19.01.2004, 16:34
ich würde andere laufräder verlangen, und zwar standardmäßige.

Speichennippel
19.01.2004, 16:38
Der Preis ist O.K.
Achte darauf, das die dir das Rad deinen Bedürfnissen anpassen.
Sprich die richtige Rahmenhöhe, Vorbau so einstellen, das die Sitzposition passt usw.
Auch die Übersetzung sollte passen.
Ich würde mir noch ein Satz Laufräder dabeikaufen, die auch alltagstauglich sind. (Standardlaufradsatz)
Vielleicht lässt sich der Preis noch ca 75 Euro drücken, wenn anstelle der Systemlaufräder normale reinkommen.

greyscale
19.01.2004, 16:41
Original geschrieben von Speichennippel

Vielleicht lässt sich der Preis noch ca 75 Euro drücken, wenn anstelle der Systemlaufräder normale reinkommen.

Würde ich so nicht behaupten, Stadler sitzt anscheinend auf einem Riesenstapel von den Dingern.

P.

king_bernd
19.01.2004, 16:47
erstmal danke für die vielen antworten.
was gibts denn an den laufrädern auszusetzen???
ich bekomme wahrscheinlich eh noch 5 % rabatt.

Speichennippel
19.01.2004, 16:54
Laufräder sind Verschleissteile.
Wenn Du viel bei Regen fährst, nutzen sich die Bremsflanken recht schnell ab. So eine Felge hält vielleicht 20000 km. Bei mir sind das 1 3/4 Jahr. Der Austausch der Felge bei dem Systemlaufrad ist teuer und man kann es auch nur schwer selbst machen.
Wenn eine Speiche mal reißen sollte, ist in dem Systemlaufrad meist ein Riesenschlag. Beim Standardlaufradsatz ist das meist nicht weiter tragisch, einfach mit einem Speichendreher ein bisschen richten und schon geht es weiter.
Das nachzentrieren ist bei einem 32 Loch Rad wesentlich einfacher, kann man meist selbst machen.
Das Systemlaufrad ist was für schönes Wetter oder Wettkämpfe, aber für den Alltagseinsatz würde ich das nicht nehmen.

AndreasIllesch
19.01.2004, 17:03
Original geschrieben von king_bernd
was gibts denn an den laufrädern auszusetzen???


diese systemlaufräder sind da aus rein marktwirtschaftlichen und psychologischen gründen dran (aussehen, aufmerksamkeit erregen).
sie haben nix mit den bedürfnissen von anfängern zu tun.
auch nicht mit denen von profis oder fortgeschrittenen, denn es sind nur mittelmäßige laufräder.
richtig gute systemlaufräder wären zu teuer für dieses rad.

king_bernd
19.01.2004, 17:05
welche laufräder sollte ich mir dann einbauen lassen??
also sprich welche marke und was darf dann das angebot mehr kosten???
entschuldigung für die vielen fragen, aber ich kenn mich echt noch nicht gut aus.
wo ist der unterschied zwischen einem systemlaufrad und einem anderen???

Abbath
19.01.2004, 17:15
Original geschrieben von Speichennippel
... So eine Felge hält vielleicht 20000 km. ...

also das nenn ich mal verschleiß. was für beläge hast du denn schon ausprobiert?
oder fährst du soviel kopfsteinpflaster, cross oder passabfahrten?

Esco
19.01.2004, 17:19
Original geschrieben von king_bernd
welche laufräder sollte ich mir dann einbauen lassen??
also sprich welche marke und was darf dann das angebot mehr kosten???
entschuldigung für die vielen fragen, aber ich kenn mich echt noch nicht gut aus.
wo ist der unterschied zwischen einem systemlaufrad und einem anderen???

das standardlaufrad hat mehr speichen, ist stabiler und zuverlässiger;

dein laufradsatz sollte aus ultegra naben bestehen, mit mavic cxp 33 oder mavic open pro felgen, da würd ich mich auch nicht auf was anderes einlassen, und teurer sollte es deshalb nicht werden.

Esco

bicyclery
19.01.2004, 17:22
Diese Systemlaufräder sind derzeit ganz billig, da ist der Standartlaufradsatz auf jeden Fall teurer.

Abbath
19.01.2004, 17:23
nimm dd speichen (zb. dt competition, 2.0-1.8-2.0)). die sind in der mitte etwas dünner als an den enden und aufgrund der besseren dehnfähigkeit haltbarer als speichen in einer durchgängigen stärke.
messingnippel sind zwar etwas schwerer, dafür erleichtern sie aber das nachzentrieren (will heißen sind haltbarer).

Dynamit
19.01.2004, 17:30
Hab Selber ein Dynamics Rad vom Stadler. Ist allerdings ein
älteres Modell ( Anfang 2002 gekauft ) nicht gesloopt und
gefällt mir von der Farbe besser ( Blau-schwarz). Obwohl es hier
über Stadler-Dynamics Rahmen fast nur negatives zu lesen gibt
kann ich mich eigentlich nicht beschweren, er ist bestimmt nicht der leichteste,
dafür flattert er nicht und ist sehr steif ( wiege über 80 kg).
Sehr zu wünschen übrig lässt die Lackierung, aber das könnte sich
mittlerweile geändert haben.
Ich hatte das Rad damals im WSV für 995 Euro bekommen.
Guter Preis für Rad mit Ultegra gruppe. Laufräder waren Rigida-Nova
32 Loch. Über die Laufräder kann ich mich nicht beschweren, laufen
jetzt an meinem Alltagsrad und machen ihre Arbeit gut.
Dein Pries von 1100 Euro ist denke ich in Ordnung.

Speichennippel
19.01.2004, 18:47
@ Abbath
Die Felgenwände werden mit der Zeit dünn, so dass die Felge reißen kann.
Hier im Bergischen Land geht es ständig auf und ab, auf den Abfahrten muss man halt bremsen. Wenn es Schmuddelwetter ist, bildet sich auf der Felge sehr schnell Gummiabrieb. Dazu kommt der Straßenschmutz, das wirkt wie Schleifpapier. Am schlimmsten ist es wenn ein Auto vor einem ist und man die Bremsen die ganze Abfahrt über ziehen muss.
Ich fahre sehr viel bei Schmuddelwetter, da ich mit dem Rad jeden Tag zur Arbeit fahre.
Ich benutze Campa-Klötze. Zur Zeit fahre ich die Mavic Open Pro, davor hatte ich die Rigida DP 18.

Als Schönwetterfahrer im Flachland hält so eine Felge "ewig".

@ king_bernd
Die Qualität der Felgen, Speichen und Naben ist in der mittleren Preisklasse so unterschiedlich nicht. Die Qualität wird mehr von demjenigen bestimmt, der das Rad einspeicht. Ich denke aber, die bei Stadler können das.

Bsp:
Felge Mavic CXP 22 Speichen: 2,0 - 1,8 - 2,0 Nabe: Ultegra =
160 Euro

Systemrad: Ultegra WH-6500 411 Euro

Preise sind von www.bike-components.de

Abbath
19.01.2004, 18:53
Original geschrieben von Speichennippel
...Als Schönwetterfahrer im Flachland hält so eine Felge "ewig"...

:eek: was will er damit sagen :( :mad:

da halten meine mtb felgen sogar länger (wenn sie nicht durch nen schlag zerstört werden), trotz sch...wetter und sand.
nichts für ungut aber 20000km find ich ganz schön heftig.

Speichennippel
19.01.2004, 18:58
quote:
--------------------------------------------------------------------------------
Original geschrieben von Speichennippel
...Als Schönwetterfahrer im Flachland hält so eine Felge "ewig"...
--------------------------------------------------------------------------------



was will er damit sagen


Habe auch ein Schönwetterrad mit Shamal Felgen und nur 12 Speichen.
Das ist schon ein paar Jährchen alt und ca 40000km und nix ist kaputt.

Hatte in der Tat mal eine Felge die nach 20000 km regelrecht geplatzt ist. Zum Glück im Keller, beim aufpumpen des Reifens.
War eine Campagnolo Omega.

Esco
19.01.2004, 19:11
Original geschrieben von Speichennippel
quote:
--------------------------------------------------------------------------------
Original geschrieben von Speichennippel
...Als Schönwetterfahrer im Flachland hält so eine Felge "ewig"...
--------------------------------------------------------------------------------



was will er damit sagen


Habe auch ein Schönwetterrad mit Shamal Felgen und nur 12 Speichen.
Das ist schon ein paar Jährchen alt und ca 40000km und nix ist kaputt.

Hatte in der Tat mal eine Felge die nach 20000 km regelrecht geplatzt ist. Zum Glück im Keller, beim aufpumpen des Reifens.
War eine Campagnolo Omega.

also ich komm jetzt nicht aus der campa-ecke, aber so wie ich das mitbekommen habe, besteht da schon noch so mancher unterschied zw shamal und den shimano-billig-aero laufrädern, auch stabilitätsmässig!

Esco

king_bernd
19.01.2004, 19:28
Hi nochmal,
war gerade beim Fahrrad anschauen, der Verkäufer hat nichts schlechtes über die Laufräder gesagt.

Die würden mir 140,-- Euro verrechnen für die Laufräder.

Im Angebot hätten Sie die Mavic Open Pro mit Hügi Naben für 329
macht zusammen 1300 oder die
Cosmos für 260 was zusammen 1231 machen würde.
Preistechnisch ließ er sich nur noch einen Flaschenhalter rausleiern.
Ich habs noch nicht gekauft.
Werde nochmal ein nacht drüber schlafen.
gruß

Esco
19.01.2004, 19:36
natürlich weiss er nix schlechtes über die laufräder :D

ich würde mir auch ultegra-naben mit open pro/cxp 33 holen (190 euro bei www.bicycles.de), das kommt dich deutlich billiger

lass dir von dem nix aufschwätzen. ;)

Esco

Esco
19.01.2004, 19:47
kannst auch mal bei eBay paar whr 540 beobachten, evtl bekommst da mehr als 140 euro dafür, würde auf jeden fall die ultegra-naben nehmen, dann bezahlste höchstens 50 euro mehr und hast n anständigen satz.

Esco

AndreasIllesch
19.01.2004, 19:53
Original geschrieben von king_bernd
Hi nochmal,
war gerade beim Fahrrad anschauen,

wenn das bei dir in der nähe ist, dann ist das nicht soooo tragisch mit den wh540.
da hast du ja eine ansprechperson an der hand, probefahrt ist auch möglich.

hast du sonst noch radläden in deiner nähe überprüft?

Dynamit
19.01.2004, 19:57
Ich hatte mal eine Zeit lang vorgehabt mir die 540 zu holen
( hab es glücklicherweise nicht getan ). Die gehen bei E-Bay
selten unter 180 weg. Manche Deppen bezahlen sogar
über 200 €. Also kannst du das Rad kaufen , und die Laufräder
gleich bei E-Bay wieder verkaufen. ( Kannst ne Zeitlang warten,
bis die ganzen "Schönheitsfahrer" wieder aus dem Winterschlaf
erwachen und ihre Räder "beschmücken", dann kriegst du mehr).
Wenn du ein System-LRS willst, kannst du dir was von
Campas Low-Budget LRS holen ( Scirocco , Vento ), die sind
auf jeden Fall alltagstauglicher. Bei klassischen LRS -> siehe frühere
Beiträge.

Gruß,
Anton.

SF_
19.01.2004, 20:30
Wenn es darum geht, einen preiswerten und doch noch guten Laufradsatz zu kaufen, würde ich folgende Prioriäten setzten
1. Speichen
2. Felge und gute Verarbeitung
...
3. Nabe

Deshalb würde ich zunächst nie an den Speichen sparen => z. B. die Competition DD 2 – 1,8 – 2.
Preiswerte, leichte, stabile Felge: Mavic MA3.
Die Laufräder würde ich bei einem Radgeschäft in der Nähe kaufen, damit ich mich beschweren kann, wenn die Laufräder nicht richtig abgedrückt sind und deshalb nach kurzer Zeit anfangen zu eiern – kostet natürlich ein paar Euro mehr.
Naben: fast egal (evtl. gebrauchte), halten bei gekreuzter Einspeichung sowieso alle (außer vielleicht irgendwelcher exotischer Ultraleichtschrott, der bei der ersten Regenfahrt den Geist aufgibt) und im Verhältnis zum Luftwiderstand ist die Leichtgängigkeit der Nabe sowieso vernachlässigbar.

Da Du nicht geschrieben hast, wo Deine Prioriäten liegen, kann ich keine Empfehlungen zur Speichenzahl geben.

Nur damit kein falscher Verdacht aufkommt: fahre am RR Open Pro (im Beta-Laufradsatz sogar Ceramic, ist aber – zumindest bei mir - Mist), 36 Loch, Record-Hochflanschnabe (antik aber gut), Wartung: ca. 1 Mal pro Jahr. Ich merke aber keinen Unterschied zu einem Laufradsatz mit einer alten, schon 16 Jahre nicht mehr gewarteten Billig-Campanabe (Gran Sport) mit MA40 Felge (Vorvorgänger Open Pro) am Stadtrad.

Systemlaufräder kann fahren wer will. Ich habe keine Lust mir nach 5 Jahren den Wolf nach exotischen Ersatzteilen zu suchen oder wenn bei 65 km / h eine Speiche bricht, in den Abgrund zu hoppeln. Da ich noch nie Systemlaufräder hatte, ist dieser letzte Teil möglicherweise nur unqualifiziertes Geschätz von einem altmodischen Steinzeitradler.


Nachtrag:
Die Sache mit dem Abgrund bezieht sich auf die Laufräder, die bei Dir abgebildet waren. Es mag durchaus auch stabile Systemlaufräder geben.