PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Rahmengröße/Sitzrohrlänge



paem
19.01.2004, 22:23
Hallo,

nachdem ich mein zu großes Rennrad heute verkauft habe, wollte ich morgen nach einem neuen Ausschau halten.

Jetz bin ich aber etwas verwirrt was die Größen angeht.

Z.B. beim Stevens Aspin/Stelvio gibt es eine Rahmengröße (54 cm) die hat wiederrum zwei Sitzrohrlängen (Mitte-Mitte 51,9cm/Mitte-Oberkante 56,4 cm)

Wenn ich jetzt die Formel für die Rahmenhöhe nehme (Schrittlänge * 0,66) ergibt das bei mir (weiblich, 1,68 m Körpergröße, 81 cm Schrittlänge) irgendwas zwischen 53 und 54 cm.

Vergleiche ich den Wert den ich rausbekommen jetzt mit der Rahmengröße oder einer der Sitzrohrlängen?

Tanja

diddlmaedchen
19.01.2004, 22:35
Die Formel 0,665xSL ergibt die RH von Mitte Tretlager bis Oberkante Oberrohr.

Da jeder Hersteller mittlerweile anders misst, kann man damit nicht so viel anfangen. Bei M-M müsste man davon jedenfalls ca. noch ca. 1,5 cm abziehen.

Besser ist es, nach der perfekten Oberrohrlänge zu suchen, die wird immer gleich gemessen.

Gerade bei den Slopingrahmen ist das mit der RH nämlich schwer zu sagen, weil die auch jeder Hersteller anders gestaltet (Neigungswinkel - Rahmenhöhe)

Vielleicht kannst einen Mittelweg aus meinen Maßen und deinem zu großen Rahmen finden: bin 165 bei SL 78: RH 50 M-M mit Oberrohr 52 cm.

paem
20.01.2004, 10:25
Hallo diddlmaedchen,

danke für die Info, habe gerade mal nachgesehen, das alte hatte eine Oberrohrlänge von 57,5 :eek: und eine Sitzrohrlänge 52 cm (allerdings Sloping).
Das Stevens hat eine Oberrohrlänge von 53,8 wenn ichs richtig im Kopf habe (leider liegt der Prospekt zu Hause).

Welche Länge hat denn Dein Vorbau (am Rennrad natürlich)?

Tanja

Crossfahrer1
20.01.2004, 10:36
Hallo Tanja,
ich würde aus Erfahrung sagen das bei Deiner Körpergröße eine Oberrohrlänge von 51-52 cm max.richtig wäre.
Rahmenhöhe max.53cm,bei einem normalen Diamantrahmen.
Slooping entsprechend kleiner 47/48cm bzw.bei maschen Herstellern wäre das Gr.S.
Hat dich denn schon mal jemand richtig ausgemessen?

Gruß
Oliver

paem
20.01.2004, 10:59
Hallo Oliver,

nein, ausgemessen hat mich noch keiner, außer dass ich mit Hilfe meines Freunde die Schritlänge bestimmt habe.

Ich muss aber auch sagen, dass ich in Hamburg schon in einigen Läden war und alle das ganze so Pi mal Daumen bestimmen wollten :(

Ein Sloping Rahmen wird es dieses Mal nicht. Ich liebäugel mit dem Stevens Aspin (oder schwarze Göttin wie ich das Rad nenne).

Tanja

AndiFährtImmer
20.01.2004, 11:14
Hallo Tanja,
also meine Frau (weiblich 169cm) fährt nach einigen Probefahrten und zuerst einem zu grossen Rahmen jetzt eine standard (also KEIn Sloping) Rahmen in 54cm, gemessen Mitte Tretlager - Ende Sattelrohr. Die Oberrohrlänge ergibt sich daraus etwa zu 53-54cm (Mitte Sattelrohr - Mitte Steuerrohr). Vorbau jetzt 90mm 6grad aufrecht geneigt mit zwei 15mm Spacern unter dem Vorbau. Lenkerbreite 42cm (Aussen). Das mag alles nicht sp die "Reine Lehre" sein, aber wurde per Evolution optimiert!

Vielleicht hilft's

Andi

Crossfahrer1
20.01.2004, 11:21
Ich habe mir gerade mal die HP von Stevens angeschaut.
Leider ist da keine genaue Geometrie zu sehen :(
Aber von der Rahmengröße her würde ich 52cm sagen. Auf keinen Fall größer.

Gruß
Oliver

paem
20.01.2004, 11:24
Die Angaben findet man auch nirgendwo sonst im Internet, ziemlich blöd.

Ich kann die Angaben heute abend ja mal abtippen, alle weiß ich leider nicht aus dem Kopf. Irgendeine Länge bleibt allerdings beim Sprung von 52 auf 54 fast gleich.

Tanja

matsch66
20.01.2004, 11:30
Auf der Stevens-HP kann man doch (unter Bikes * Rennmaschinen) die Daten zur Rahmengeometrie als pdf-file runterladen!!

M.

paem
20.01.2004, 11:41
Ich hab mal eben rauskopiert was interessant ist.

Rahmengröße 50cm 52cm 54cm
Sitzrohr bis Oberkante Sitzrohr, mm 498 542 564
Sitzrohr bis Oberkante Oberrrohr, mm 473 517 539
Sitzrohr -mitte Oberrohr, mm 453 497 519
Oberrohr real, mm 515 532 538
Oberrohr horizontal* 520 532 538
Steuerrohrwinkel ° 71,5 72,5 73
Sitzrohrwinkel ° 74
Radstand, mm 973 975 977
Kettenstrebenlänge, mm 410
Steuerrohrlänge, mm 100 115 135
Tretlagerabsenkung, mm** 70
Tretlagerhöhe, mm** 265
Gabelvorbiegung, mm 45
Oberrohr-Levelunterschied, mm*** 20 0 0
Überstandshöhe, mm**** 730 763 783
Distanz Vorderrad-Tretlager 573 575 578

Das Oberrohr ist in der 52 nur 6 mm kürzer, das war was mir aufgefallen ist.

Tanja

Crossfahrer1
20.01.2004, 11:51
Habs gerade auch gesehen! Ups:)
Also 6mm sind doch recht viel.Du müßtest das wirklich vor Ort probieren was Dir am besten paßt.
Ich würde zum kleineren tendieren und dann eher den Vorbau 1cm länger wählen.
Nach der Stevens Meßmethode wäre meine Empfehlung von 52cm,bei denen auch nur ein 50er Rahmen.
Du solltest unbedingt auf so einem Rad sitzen vor dem Kauf.
Ich denke aber das Du mit 51,5cm Oberrohrlänge richtig liegst.

Gruß
Oliver

paem
20.01.2004, 12:05
Welche Messmethode wendet Stevens denn an?

Ich saß übrigens schon mal kurz auf dem 54er, von dem der Verkäufer meinte dass es die richtige Größe wäre.
Von Gefühl her passte eigentlich alles, aber ich bin halt den zu großen Rahmen gewohnt.

Gibt es andere Hersteller die tendenziell eher kürzere Oberrohre im Vergleich zum Sitzrohr haben?

Und nochmal Danke für die vielen hilfreichen Ratschläge.

Tanja

secundo
20.01.2004, 13:00
@ paem

Ich würd dir auch zum 52er Rahmen raten. Nicht grösser. Der 50er hat OR-länge sogar nur 520mm (horizontal). Das sind im Vergleich zum 54er schon 1,8cm weniger.
Schau dir mal den Vorbau an. Die sind in der Regel 100mm beim Aspin. Kannst du aber auch kürzer anschrauben lassen. Dann beachte noch die 6% beim Vorbau, und du kannst ziemlich viel und individuell deine Sitzposition einstellen.
Wichtig ist, du musst dich wohlfühlen auf dem Rad.
Ich hab vor kurzem auf einem 56er Aspin gesessen und fand es recht optimal. (bin 174 , BL ca.82)

Hoffe, ich kommte dir ein wenig helfen.
Viel Spass noch.

s.

diddlmaedchen
20.01.2004, 13:30
Original geschrieben von paem
Hallo diddlmaedchen,

danke für die Info, habe gerade mal nachgesehen, das alte hatte eine Oberrohrlänge von 57,5 :eek: und eine Sitzrohrlänge 52 cm (allerdings Sloping).
Das Stevens hat eine Oberrohrlänge von 53,8 wenn ichs richtig im Kopf habe (leider liegt der Prospekt zu Hause).

Welche Länge hat denn Dein Vorbau (am Rennrad natürlich)?

Tanja

Mein Vorbau ist 10 cm.

Da du aber etwas größer bist als ich, würde ich schon ein Oberrohr mit mind. 52 cm empfehlen, auf keinen Fall kleiner.

paem
20.01.2004, 13:53
@Didlmaedchen

ich befürchte allerdings, der Größenunterschied bei uns liegt vor allem in den Beinen und nicht im Oberkörper.

Ich tendiere aber im Moment zum 52er Rahmen, bei dem kann man wenn es nötig ist einen 90er Vorbau nehmen.

@secundo

Kannst Du mir das mit den 6% erklären? oder bin ich einfach nur blind?

Tanja

VanceBeinstrong
20.01.2004, 14:08
6 Grad ist die Neigung des Vorbaus zum Erdboden. Bei Slopingrahmen von der Optik her passender als ein 17 Grad Vorbau, der bei einem Diamantrahmen dann parallel zum Oberrohr verläuft. (Sofern das Steuerrohr 73 Grad hat)

Ein 90mm Vorbau sieht nicht so doll aus. Nimm lieber den kleineren Rahmen und mach einen längeren Vorbau dran. Wegen der Überhöhung musst du dir wohl kaum sorgen machen. Also die Gabel bloss nicht zu knapp ablängen lassen. Ertsmal 4 cm Spacertürmchen bauen. Da kannst du ordentlich rumprobieren. Wenn du deine Sitzposition gefunden hast, kann man den Gabelschaft immer noch kürzen.


;)

paem
20.01.2004, 14:38
@VanceBeinstrong Ah, jetzt verstehe ich das, beim Aspin ist der Vorbau nicht parallel zum Oberrohr. Zumindest ist es bei der Abbildung im Web so.

Danke für die Aufklärung.

Also ist der Vorbau beim 52er Rahmen 11,5 Grad ansteigend und damit theoretisch nur 98 mm lang.

Tanja

C40
20.01.2004, 15:03
Original geschrieben von Crossfahrer1
Habs gerade auch gesehen! Ups:)
Also 6mm sind doch recht viel.Du müßtest das wirklich vor Ort probieren was Dir am besten paßt.
Ich würde zum kleineren tendieren und dann eher den Vorbau 1cm länger wählen.
Nach der Stevens Meßmethode wäre meine Empfehlung von 52cm,bei denen auch nur ein 50er Rahmen.
Du solltest unbedingt auf so einem Rad sitzen vor dem Kauf.
Ich denke aber das Du mit 51,5cm Oberrohrlänge richtig liegst.

Gruß
Oliver

Hi Oliver,
ich denke auch daß sie ein kurzes Oberrohr braucht; sie hat ja sehr lange Beine (81cm) für ihre Körpergröße. Die "richtige"Rahmenhöhe wäre ca. 54 (Deutsches Maß). Bei Serienrahmen müßte sie aber einen kleinerer Rahmen fahren (wg. kürzerem Oberrohr), hätte aber sehr wahrscheinlich das Problem mit der Überhöhung (viele Spacer mit stark ansteigenden Vorbau).
In diesem Fall würde sicherlich eine Maßanfertigung sinnvoll erscheinen.
Das Beste wäre, sie würde sich mal vermessen lassen und dann entscheiden.

Gruß C40

paem
20.01.2004, 15:10
Aber wer vermisst hier in Hamburg überhaupt ordentlich?

Ich habe auf Grund meiner Erfahrungen ein bißchen das Gefühl, dass frau auf diesem Gebiet Freiwild ist und man ihr einfach irgendwas andrehen will.

Tanja

C40
20.01.2004, 15:43
Original geschrieben von paem
Aber wer vermisst hier in Hamburg überhaupt ordentlich?

Ich habe auf Grund meiner Erfahrungen ein bißchen das Gefühl, dass frau auf diesem Gebiet Freiwild ist und man ihr einfach irgendwas andrehen will.

Tanja

Hi Tanja,
kontaktiere die Handelsagentur Bicisport Colosimo via E-Mail: contact@bicisport.de (Tommasini), die können dir einen Händler in Hamburg nennen. Bei dem Händler läßt Du dich vermessen und Tommasini (sehr schöne und Top Rahmen von EUR 800,- bis über 2000,-) macht dir einen Rahmenentwurf.

Bei Tommasini bekommst Du einen modernen Rahmen oder auch eine Stahlklassiker in absoluter Handarbeit mit einer 1a Verarbeitung.

Siehe auch:
www.tommasini.com
oder http://www.bikesport2000.de/Rennrader/Tommasini/tommasini.html

Gruß C40

secundo
20.01.2004, 16:59
Original geschrieben von paem
@VanceBeinstrong Ah, jetzt verstehe ich das, beim Aspin ist der Vorbau nicht parallel zum Oberrohr. Zumindest ist es bei der Abbildung im Web so.

Danke für die Aufklärung.

Also ist der Vorbau beim 52er Rahmen 11,5 Grad ansteigend und damit theoretisch nur 98 mm lang.

Tanja

Warscheinlich brauch ich es nicht noch dazuschreiben, aber zuviel kann ja nicht schaden.

Die Vorbauten von Aspin und Co. haben alle einen 6% Winkel. Wie auf deiner Abbildung im Web.
Je nachdem wie du ihn auf den Gabelschaft montierst, ist er ansteigend oder parallel zur Horizontalen.
In ansteigender Position verkürzt sich somit der Abstand zwischen Lenker und Sattel und du bekommst eine aufrechtere Sitzhaltung.

Alles klar.
gruss s.

Crossfahrer1
20.01.2004, 17:25
@Secundo

Du meinst sicher 6° Steigung?!:)

Das heißt nichts anderes als das der Vorbau aus der waagerechten 6° nach oben steigt und somit eine etwas entspanntere Sitzposition ermöglicht.

Was das Problem der Frauen und Rennradkauf anbelangt muß man Dir ,Tanja ,wohl recht geben.
Die meisten Hersteller haben sich ja noch nicht einmal des Problems der unterschiedlichen Körperproportionen von Mann und Frau angenommen.
Wie sollen da die Händler auch anders drauf reagieren als das zu verkaufen was sie gerade im Laden haben.
Ob's Sinn macht oder nicht.
Laß dich nicht entmutigen und formuliere den Verkäufern ganz klar Deine Wünsche und Vorstellungen von einem gut passenden Rad für dich!

Gruß
Oliver

paem
20.01.2004, 20:45
Ich habe heute nach (frühem) Feierabend noch den etwas längeren Weg zu Norwid auf mich genommen (www.norwid.de).

Es war auf jeden Fall sehr informativ. Ich wurde vermessen, zumindest was Körpergröße (um 17.30 nur noch 166,5 cm) und Schrittlänge (bestätigte 81 cm) angeht.

Witzig an der Geschichte war, dass die Messaparatur kaum verstellt werden mußte, weil heute Nachmittag bereits eine Frau mit den selben Maßen da war.

Ich bekomme von denen in den nächsten Tagen ein schriftliches Angebot zugeschickt. Er will mal schaun was er mir anbieten kann (entweder Rahmen aus eigenfertigung oder halt Fremrahmen von denen aufgebaut), ich werde dann selbstverständlich berichten.

Ich habe dann auf dem in alle Richtungen verstellbaren Testbock Platz genommen. Und als Werte wurden für mich vorgeschlagen:

RH 54 cm
Oberrohr 53 cm
Sitzrohrneigung 16 ° bzw. 74° je nachdem von wo man misst
Sattelhöhe 74 irgendwas.

Das ganze zuerst mit einem 90er Vorbau simuliert und später mit einen 100er

Von Gefühl her war es mit den 10mm mehr Vorbau besser.

Der Gesamteindruck des Ladens ist zu 100% positiv, es wurde sich sehr viel Zeit genommen, sehr viel erklärt, nach den eigenen Wünschen gefragt etc.

Da wäre ich dann auch bereit mehr zubezahlen und eine Shimano-Gruppe tiefer zu wählen.

Tanja

secundo
21.01.2004, 11:31
@ Crossfahrer 1

Ich hab diese > ° < Taste noch nie vorher gesehen.
Hab sie aber jetzt, Dank deiner Hilfe auch gefunden.;)

@ paem

Ich glaube du bist jetzt in den "richtigen Händen".
Würd mich interessieren, für was du dich entscheidest.

schöne grüsse s.

paem
21.01.2004, 20:43
Um vielleicht mal die Qual der Wahl zu haben, bin ich heute bei einem Händler von Bicisport gewesen(@C40 Bitte nicht böse sein, nichts gegen Deinen Ratschlag).

Ich übertreibe in der folgenden Wiedergabe des Gespräches ein bißchen, da mir dazu eigentlich nicht viel mehr einfällt als es ins lächerliche zu ziehen. Alles was ich jetzt erzähle ist mein Eindruck, und nicht als Tatsache zu verstehen.

Also, ich kam in den Laden und da saßen 3 mehr oder weniger unmotivierte Personen hinterm Tresen.
Ich habe mich an die weibliche Person gewandt, die mich aber mangels Kompetenze (ihre Meinung) an Ihren Kollegen verwies.

Nachdem ich gesagt habe das ich ein Rennrad mit einem für mich passenden Rahmen haben möchte, wurde ich nach meiner Größe gefragt.
Dann hat er mir 5 oder 6 im Laden stehende Räder geziegt, mit den Worten "Das passt, und das passt, und das und das und das hier auch"
Meinem Einwand, dass ich verhältnismäßig lange Beine habe wurde abgebügelt.

Ich sollte mich dann zum Beweis über das Rad stellen (ganz vorne am Rahmen) und das Voderrad anheben. Dann hat er 2 Finger unters Vorderrad geschoben und weil das noch Luft war, sollte der Rahmen passen.

Dann mußte ich meinen 90 Grad angewinkelten Arm, mit dem Oberarm an die Sattelspitze halten. Sinn der Aktion sollte sein, dass meine Fingerspitzen am Lenker landen. Bis zum Lenker waren es aber noch Welten, worauf der sagte, dass man 1. einen 80 mm Vorbau nehmen könnte und 2. der Sattel in der hintersten Position sei.

Dieses Spielchen habe ich dann auch noch an einem zweiten Rad mitgemacht.

Nach jedem Rad wurde mir dann immer wieder im Vergleich zur Auszeichnung reduzierte Preise genannt. "aaaaaah, sagen wir weil du es bist weniger, aaaaah, uuuuh 1.600, nein 1.500 Euro, und du hast nicht die Standardräder sondern, von mir selbst aufgebaut..." (für meinen geschmack waren die absoluter Firlefanz)

Am liebsten hätte er mir ein Rad von dem "5-maligen Weltmeister" Faggin verkauft. er hat mir auch noch erklärt dass das Logo vorne am Rahmen nur die Farben der UCI tragen darf weil die ja schonmal Weltmeister geworden sind.

Irgendwann wurde es mir dann zu bunt und ich habe nochmal darauf hingewiesen dass ich keine Behelfslösung mit kurzen Vorbau etc möchte, sondern ein Rahmen der passt.

Daraufhin hat er mir dann irgendwelche bunten Bildchen im Katalog gezeigt. Als ich nachgehakt habe wie die Maße da seien und ob es für mich passen würde, hat er irgenwas nicht passendes geantwortet.

Ich habe mir dann den Katalog geben lassen, um galant das Geschäft verlassen zu können.
Einen Messbock hatten die übrigens auch, warum ist mri aber schleierhaft.

So, das war jetzt ein Roman.

Tanja

secundo
22.01.2004, 12:47
Nette Spielchen.
Da gibt es auch noch "Mein rechter, rechter Platz......."
Warscheinlich hatten die Langeweile. :rolleyes:

Mal im Ernst. Sowas hat, glaube ich jeder von uns schon einmal erlebt. Um so schöner ist es wenn man dann einen Händler gefunden hat, der nicht nur Hädler im Sinne des Wortes ist.

Viel Spass noch beim weitersuchen.
Gruss s.

ps: "Messbock" ist übrigens auch ein schönes Wort:D

C40
22.01.2004, 13:13
Original geschrieben von paem
Um vielleicht mal die Qual der Wahl zu haben, bin ich heute bei einem Händler von Bicisport gewesen(@C40 Bitte nicht böse sein, nichts gegen Deinen Ratschlag).


Meinem Einwand, dass ich verhältnismäßig lange Beine habe wurde abgebügelt.

Ich sollte mich dann zum Beweis über das Rad stellen (ganz vorne am Rahmen) und das Voderrad anheben. Dann hat er 2 Finger unters Vorderrad geschoben und weil das noch Luft war, sollte der Rahmen passen.

Dann mußte ich meinen 90 Grad angewinkelten Arm, mit dem Oberarm an die Sattelspitze halten. Sinn der Aktion sollte sein, dass meine Fingerspitzen am Lenker landen. Bis zum Lenker waren es aber noch Welten, worauf der sagte, dass man 1. einen 80 mm Vorbau nehmen könnte und 2. der Sattel in der hintersten Position sei.

Dieses Spielchen habe ich dann auch noch an einem zweiten Rad mitgemacht.

Nach jedem Rad wurde mir dann immer wieder im Vergleich zur Auszeichnung reduzierte Preise genannt. "aaaaaah, sagen wir weil du es bist weniger, aaaaah, uuuuh 1.600, nein 1.500 Euro, und du hast nicht die Standardräder sondern, von mir selbst aufgebaut..." (für meinen geschmack waren die absoluter Firlefanz)

Am liebsten hätte er mir ein Rad von dem "5-maligen Weltmeister" Faggin verkauft. er hat mir auch noch erklärt dass das Logo vorne am Rahmen nur die Farben der UCI tragen darf weil die ja schonmal Weltmeister geworden sind.

Irgendwann wurde es mir dann zu bunt und ich habe nochmal darauf hingewiesen dass ich keine Behelfslösung mit kurzen Vorbau etc möchte, sondern ein Rahmen der passt.

Daraufhin hat er mir dann irgendwelche bunten Bildchen im Katalog gezeigt. Als ich nachgehakt habe wie die Maße da seien und ob es für mich passen würde, hat er irgenwas nicht passendes geantwortet.

Ich habe mir dann den Katalog geben lassen, um galant das Geschäft verlassen zu können.
Einen Messbock hatten die übrigens auch, warum ist mri aber schleierhaft.

So, das war jetzt ein Roman.

Tanja


......oh oh.... das hört sich nicht gut an. :eek:

Hast Du eigentlich erwähnt, daß Du dich für einen Maßrahmen von Tommasini interessierst oder bist Du einfach "auf Blöd" :D in den Laden gegangen?

Übrigens stimmts es, daß die "Farben der UCI" nur Hersteller in ihrem Logo tragen dürfen die schonmal Weltmeister geworden sind. Aber ob das den Rahmen besser macht wage ich zu bezweifeln :D


Tja, scheinbar gibt es immer noch Händler denen es zu gut geht.

Ich kann dir nur sagen, daß das bei mir das ganz anders war. Allerdings hatte ich schon am Telefon klar gemacht daß ich mich nur für einen Maßrahmen von Tommasini interessiere (Termin gemacht!) und für nichts anderes!

Gruß C40

paem
22.01.2004, 14:50
Original geschrieben von C40


Hast Du eigentlich erwähnt, daß Du dich für einen Maßrahmen von Tommasini interessierst oder bist Du einfach "auf Blöd" :D in den Laden gegangen?


Nein, das habe ich nicht, weil es auch nicht mein einziges Ziel war.

Ich habe darüber aber auch schon nachgedacht, bin aber ehrlichgesagt der Meinung, dass ein fachlich guter Verkäufer mir genau dass hätte anbieten müssen.
"auf Blöd" würde ich das auch nicht nennen, denn ich habe nja nicht nur gesagt "Ich will ein Rennrad", sondern "Ich will ein Rennrad mit einem Rahmen, der zu meinen Körperproportionen passt."
Ich sehe das ganze jetzt als Test an mit dem Ergebnis, dass der Typ keine Ahnung hat und ich bei dem mein Rennrad nicht kaufen möchte.

Tanja

C40
22.01.2004, 15:08
Original geschrieben von paem


Nein, das habe ich nicht, weil es auch nicht mein einziges Ziel war.

Ich habe darüber aber auch schon nachgedacht, bin aber ehrlichgesagt der Meinung, dass ein fachlich guter Verkäufer mir genau dass hätte anbieten müssen.
"auf Blöd" würde ich das auch nicht nennen, denn ich habe nja nicht nur gesagt "Ich will ein Rennrad", sondern "Ich will ein Rennrad mit einem Rahmen, der zu meinen Körperproportionen passt."
Ich sehe das ganze jetzt als Test an mit dem Ergebnis, dass der Typ keine Ahnung hat und ich bei dem mein Rennrad nicht kaufen möchte.

Tanja


Hi Tanja,
kann schon sein daß der Verkäufer keine Ahnung hatte, aber warum hast Du nicht konkret :D gesagt was Du willst, nämlich:

"Schönen guten Tag, ich habe von Tommasini (Bicisport/Berlin) ihre Adresse bekommen und interessiere mich für einen Maßrahmen von Tommasini, gerne auch als Komplettrad und würde mich gerne vorher von Ihnen vermessen lassen sowie dazugehörigen Rahmenvorschlag erstellen lassen. " (Kurzform)

So? ...und dann wäre das Verkaufsgespräch gleich in die richtige Richtung gegangen und Du hättest evtl. auch das entsprechende Feedback (richtige Ansprechpartner) bekommen.


Gruß C40

Zeeroo
22.01.2004, 16:17
Wieder ein Fall von "Servicewüste Deutschland"!!! Ich könnte mich über sowas tierisch aufregen. http://www.mtb-news.de/forum/images/smilies/aufreg.gif
Ich bin auch gerade dabei mir ein Rennrad zuzulegen und lese viel in Foren und durchforste das Internet.
Bei einigen Bikehändlern war ich auch schon. Wenn ich das höre " Ja, bei Deiner Größe musst Du schon mindestens einen 60 er wenn nicht sogar 62er Rahmen haben", könnte ich schon wieder ausflippen. http://forum.myphorum.de/smileys/hot.gif

Bis jetzt bin ich noch nicht ausgemessen worden, also muss man sich, wenn man nicht teures Lehrgeld zahlen will, selber drum kümmern.

Man kann ja bei den Preisverhandlungen die inkomptenz mit ins Spiel bringen. :D

So hab ich dann auch einiges hilfreiches gefunden.

Z.B. das hier: Sitzposition bestimmen (http://www.2peak.com/2peak/sitzposition.xls)

Sitzposition die 2. (http://www.dk-content.de/tour/pdf-archiv/sonstiges/ermittlung_sitzposition.pdf)

Ein Artikel auf der Tour Seite (http://tour-magazin.de/to/tour_artikel/show.php3?id=404&nodeid=57&subnav=41)


Mein Fazit ist:

Je mehr man sich mit dem Thema beschäftigt, desto schwerer wird der Kauf.
Schliesslich will man für sein sauer verdientes Geld ja nicht ein Bike kaufen, das nicht passt.

Also selbst ist der Mann oder die Frau!

paem
22.01.2004, 19:05
Eben gerade habe ich das Angebot von Norwid aus dem Briefkasten geholt.

Hier mal die wichtigsten Daten:

Rahmen (Stahl) FORT-Renn Zona, integrated Headset, ca. 1900 gr, Farbe nach Wunsch, inkl Braxxo Carbongabel mit 1 1/8" Aluschaft

Steuersatz Campagnolo Centaur Hiddenset 1 1/8 silber 2004
Gruppe Shimano 105 (Farbe wählbar)
Vorbau 3T THE 78° 90 mm
Lenker 3T Forma 2 420 mm
Griffe Cinelli Kork, schwarz
Sattelstütze Humpert, XTas-Y, SP 248
Sattel Selle Italia Lady spezial
Felgen Mavic CXP 22, schwarz
Speichen DT-Competition 2,0-1,8-2,0
Reifen Michelin Axial Sport 23/622
Pedal Shimano PD-A 515

Schläuche und Felgenband habe ich jetzt mal unterschlagen

Jetzt würde ich gerne mal unabhängig vom Preis Eure Meinung hören.

Tanja

paem
22.01.2004, 19:08
Hier ist der Rahmen im Web zu finden:

http://www.fortframes.com/html/rozona.htm

Tanja

diddlmaedchen
22.01.2004, 19:14
Das Ding wird bleischwer.:( Warum willst du einen Stahlrahmen ? Gerade wenn man selbst nicht viel auf die Waage bringt, ist das Gewicht des Rades nicht unwichtig (schon allein beim raustragen macht ein leichtes Rad mehr Spaß ! ;) ).

Aus Gewichtsgründen nicht nehmen würde ich außerdem die Gabel / Sattelstütze / Vorbau / evtl. Sattel.

Macht Norwid keine Rahmen mehr (oder verwechsel ich da was ???)? Fort ist ja eine tschechische Firma....hoffentlich bezahlst du auch deren Preis...:)

paem
22.01.2004, 19:16
Etwas anderes als Stahl würde sehr viel teurer werden. Und zwar so viel teurer, dass allein der Rahmen mein finanziellen Möglichkeiten sprengen würde, leider.

Tanja

secundo
23.01.2004, 13:30
@ paem

Ich hatte angenommen, du wolltest mit einem Stevens-Bike, Nägel mit Köpfen machen.
Das "Stelvio" ist ja ein gutes Einsteigermodell und wenn du ein Vorjahresmodell (in Weiss) noch auftreiben kannst, wird es auch ziemlich preiswert. Noch eine Preisklasse darunter liegt das "San Remo", aber ohne Carbongabel und mit einem Mix aus 105er und Tiagra.

Nochwas auf die Schnelle: Oberrohrlängen
Cannondale CAAD 5 - R 600 = 54,5
Canyon FACT 3 u. FACT 5 = 54;5
Stevens / Aspin = 53,8
(alles Rahmengrösse 54)

Schöne Grüsse s.

paem
23.01.2004, 13:42
Also meine Favorit bei Stevens war/ist das 2004er Aspin, das liegt preislich allerdings 400 Euro unter den Norwid Angebot.

Der Rahmen von Norwid hat allerdings ca. die Maße 54/54 und nen 90er Vorbau. Diese Kombination hätte ich auch bei einem 54er Stevens.

Ich war gestern abend nocheinmal in einem anderen Geschäft und von denen bekomme ich noch nen Anruf, ob es evtl einen noch passenderen Serienrahmen gibt.

Tanja

AndreasIllesch
23.01.2004, 13:48
Original geschrieben von paem
Etwas anderes als Stahl würde sehr viel teurer werden. Und zwar so viel teurer, dass allein der Rahmen mein finanziellen Möglichkeiten sprengen würde, leider.

Tanja

der ro.zona ist ein sehr guter rahmen.
den habe ich auch.
diese 1,9 kg (3fach pulver inklusive) gelten eher für rh 58 aufwärts (war auch mal was in der tour, eigenmarken von fahrradläden).
dass deine ganze karre etwas schwer werden wird, liegt dann nicht am rahmen sondern an den anbauteilen (105, cxp22).
mein bike (rh62) hat jetzt 9,2 kg mit allem (u.a. mit 2kg lrs), da ist bei mir noch einiges möglich und bei dir dann um so mehr.

wie kommt norwid an diesen rahmen, vor allem mit 1 1/8" integriert?
von der fort homepage ist er schon verschwunden.
kannst du rauskriegen, ob er noch hergestellt wird, auch mit dem alten (und schöneren) 1" steuerrohr?

paem
23.01.2004, 13:56
@Gandalf

also auf www.fortframes.com ist er ja noch zu sehen.
Im Zweifelsfall frag mal bei Norwid selber nach.
Ich selber habe von der ganzen Materie zu wenig Ahnung.

Im Moment sehe ich halt nicht, dass das Rad von Norwid mir mehr Vorteile bringt. Außer dass es genau auf mich zugeschneidert wird.

Tanja

AndreasIllesch
23.01.2004, 14:09
Original geschrieben von paem
@Gandalf
Im Moment sehe ich halt nicht, dass das Rad von Norwid mir mehr Vorteile bringt. Außer dass es genau auf mich zugeschneidert wird.

Tanja

das ist nicht auf dich zugeschneidert sondern auf deinen geldbeutel.
der rahmen ist kein maßrahmen, die komponenten sind höchst standardmäßig.

elyasa
23.01.2004, 17:00
Hallo Paem,

ich suche auch ein Rennrad mit passender Geometrie in Hamburg. Bin allerdings noch einen Tick kleiner (Schrittlänge: 79,5) Hier das Ergebnis meines Zugs durch die Fahrradläden:

Grundsätzlich habe ich die gleiche Erfahrung gemacht, nur wenige Fahrradhändler kennen die Problematik des kürzeren Oberrohrs, bzw. nehmen das Problem ernst. Für ganz kleine Frauen gibt es einige Räder, aber für uns meistens nur den Tipp einen kurzen Vorbau zu verwenden und evt. Sattel nach vorn. Das löst aber zumindest meine Probleme nicht. Positive Ausnahme Fahrrad Lieb in Blankenese, dort wird man auch vermessen.

Folgende Räder kämen evt. in Frage

- das Aspin von Stevens, hat mir auch gut gefallen, das Oberrohr ist wirklich nur einen Tick zu lang, Pluspunkt die serienmäßige Ausstattung mit den Reach-Adjust Bremsgriffen der Ultegragruppe von Shimano

- Cannondale hat einige Rennräder in kleinen Größen mit kurzem Oberrohr im Programm, die haben allerdings 26 Zoll Laufräder. In Rahmenhöhe 47 (sloping) bin ich eins Probefahren, hat mir gut gefallen, aber 47 ist definitiv zu klein, in 50 wäre es das wohl gewesen.

- bei Trek gibt es die Modelle 2200, 1500 und 5200 in spezieller Frauengeometrie, allerdings auch hier bis Größe 51 mit 26 Zoll Laufrädern.

- Checker pig hat auch einige Räder in kleinen Größen mit kurzem Oberrohr und vergleichsweise langem Steuerrohr im Angebot. Zu nennen wäre das Cpx r06 als günstigste Variante (allerdings auch nicht ganz leicht) oder das prx r009, das gibt es allerdings nur bis Größe 53 für Dich vielleicht noch passend, für mich wohl zu groß.

Und wenn Du einen wirklich passenden Rahmen haben willst, leicht und zu akzeptablen Preis, laß Dir einen bei Hagen Wechsel bauen. Mein Reiseradrahmen stammt aus seiner Werkstatt und ist ein Traum. Wahrscheinlich bekommt er auch den Zuschlag für das Rennrad. Wechselrahmen bekommst Du meines Wissen in mehreren Fahrradläden in Hamburg, darunter Fahrrad Lieb in Blankenese und Fahrradladen St. Georg (Schmilinskystraße).

So, ich glaube, das reicht erstmal. Wenn Du noch Fragen hast melde Dich.
Grüsse
Elyasa

ullistein
23.01.2004, 17:20
Ich habe mein Aspin bei von Hacht in der Breitenfelder Str. in HH gekauft. Damals noch für fast 1500€, doch jetzt ist es sogar billiger. Mit dem Service dort, war ich sehr zufrieden, allerdings wußte ich schon genau, was ich haben wollte, mußte mich also nicht vermessen lassen. Ich bin 1,63 und habe den 50er Rahmen. Da mein Oberkörper im Verhältnis zum Rest recht lang ist, ist die Oberrohrlänge für mich ok. Ich habe mich auf dem Rad sofort pudelwohl gefühlt.
Der Laden in Epppendorf ist recht groß, vielleicht haben die für Dich etwas auf Lager, was in Frage kommt.

Gruß,

ulli

paem
23.01.2004, 18:59
Hallo Elyasa,

erstmal vielen DAnke für die vielen nützlichen Hinweise.

Das mit den Bremsgriffen gibt es leider nur bis Größe 52.
Ich schwanke inzwischen wieder zwischen 52 und 54, wenn es das Aspin werden sollte.

Die Räder von Checker-Pig haben eine sehr merkwürdie Rahmengrößen, 53 heißt 49,5 Sattelrohrlänge Mitte-Mitte gemessen und damit für mich zu kurz (Idealwert 52, irgendwas) und dann ist das Oberrohr wieder recht lang (53,5)
Da finde ich das Verhältnis vom Aspin deutlich günstiger (51,9 : 53,8).

Die Räder von Trek sind da besser, da wäre Radsport Lieb wirklich mal einen Ausflug wert.

Einen Rahmen von Wechsel habe ich bei meiner Suche ebenfalls schon gesehen (Radsport Wulff in Niendorf), gibt es von denen evtl. eine Website?

Tanja

paem
23.01.2004, 19:03
@ullistein

von Hacht war vor Weihnachten meine erste Adresse, da habe ich mich ja auch ein bißchen ins Aspin verguckt und habe mal auf einem 54er Platz genommen. Da war das ganze leider noch nicht so konkret, das alte Rad noch nicht verkauft und die Steuerrückerstattung noch nicht auf dem Konto.

Zu dem Zeitpunkt hatten die auf jeden Fall alle Rahmengrößen des Aspin vorrätig.

Tanja

diddlmaedchen
23.01.2004, 19:11
Original geschrieben von paem
Hallo Elyasa,

erstmal vielen DAnke für die vielen nützlichen Hinweise.

...Die Räder von Checker-Pig haben eine sehr merkwürdie Rahmengrößen, 53 heißt 49,5 Sattelrohrlänge Mitte-Mitte gemessen und damit für mich zu kurz (Idealwert 52, irgendwas) und dann ist das Oberrohr wieder recht lang (53,5)
Da finde ich das Verhältnis vom Aspin deutlich günstiger (51,9 : 53,8)....

Tanja

Die Sattelrohrlänge würde ich nicht so sehr beachten, Hauptsache, das Oberrohr stimmt ! Die (gemessene) Rahmenhöhe ist bei den Slopingrahmen heutzutage eh uninteressant. ;)

paem
23.01.2004, 19:50
Das sind übrigens alles keine Sloping-Rahmen.

Tanja

diddlmaedchen
23.01.2004, 20:33
Aber du siehst ja schon, das jeder Hersteller das Sattelrohr unterschiedlich lang macht, so daß die daraus abgeleitete Rahmenhöhe nicht viel aussagt. Dann solltest du bei geraden Rahmen auf jeden Fall Mitte-Mitte Sitzrohr vergleichen.

AndreasIllesch
23.01.2004, 20:36
nee, mitte - oberkannte oberrohr.
denn es gibt hersteller, die verbauen ofenrohre, andere wiederum segelförmige aero-oberrohre und dann gibts noch stahlrahmen.

diddlmaedchen
23.01.2004, 20:46
@paem

Die Stevens Räder haben aber schon seltsame Geos...aber auf jeden Fall würde ich an deiner Stelle nicht mehr als 53 cm Oberrohr nehmen, eher 52,x...wenn ich das so mit meinen Maßen vergleiche...ob's richtig paßt, merkt man eh erst viel später. Und ein 80er Vorbau ist dann schwer zu bekommen und sieht nicht so toll aus.

messenger
23.01.2004, 20:49
@ Gandalf

Find ich auch. Genaugenommen eigentlich Oberkante Steuerrohr, weil daraus die Sattelüberhöhung resultiert.
Weil aber diese Kante ziemlich einheitlichen Abstand zum OK-Oberrohr hat, wäre ich auch damit einverstanden, den Abstand TL-OK OR (real oder bei sloping virtuell)

ENDLICH ALS DIN und ISO - VORGABE DEN HERSTELLERN VERBINDLICH VORZUSCHREIBEN !!!!

Gruß mess.

paem
23.01.2004, 20:58
Also das was Norwid angeboten hat und ich auf dem Messbock als angenehm empfunden habe ist 54 + 9 bzw. 53 + 10
Als erstes hatte ich 53 + 9 ausprobiert, passte aber gefühlsmäßig nicht so gut wie 53 +10.

Tanja

diddlmaedchen
23.01.2004, 21:03
Dann nimm einen mit 53er OR. Ein 100er Vorbau sieht gut aus und du hast ordentliche Auswahl. Außerdem kann man später evtl. immer noch nen 90er kaufen. Das Gefühl auf dem Meßbock hat noch lange nichts mit dem Fahren über mehrere Stunden gemeinsam. :)

paem
24.01.2004, 12:32
Also so langsam glaube ich, ich bin ein Außerirdischer.

Heute bei Lieb wurde folgendes gemessen (das ist das was ich mir so schnell merken konnte)

Schrittlänge 82 cm :eek:
Rumpflänge 56 cm
Körpergröße 167 cm
Armlänge 65 cm

Diese und die anderen Daten hat er in nen Computerprogramm gehackt und dann kam folgendes raus (Vorschlag, gerundet):

RH 54 cm
Oberrohrlänge 40 cm :confused:
Vorbau 94 mm

Ich habe versucht mir das ganze bildlich vorzustellen.

Jetzt bekomme ich Anfang der Woche Nachricht von denen was die vorschlagen.

Insgesamt war die Beratung echt gut.

Tanja

elyasa
24.01.2004, 14:07
40 cm Oberrohrlänge ist vielleicht doch etwas kurz ;-)
Aber da stossen diese Programme einfach an ihre Grenzen, bzw. die hinterlegten Formeln. Fakt ist aber, Deine Maße sind nicht unbedingt Standard, zumal der sich an Männern orientiert, mein Rat laß Dir auf jeden Fall einen Rahmen Maß anfertigen. Zum Vergleich meine Maße:

Länge: 166,8
Innenbeinlänge: 79,5
Armlänge: 67,8
Rumpflänge: 60,9

Mir ist ein 53er Rahmen (klassisch, Mitte Steuerrohr - Oberkante Oberrohr) zu groß, aber auch beim passenden Rahmen z.B. das Aspin in 50 ist das Oberrohr noch zu lang. Und Du brauchst ja im Prinzip noch ein kürzeres Oberrohr.

Tja, schade, dass das Reno von Lemond nicht als WSD-Variante in Deutschland erhältlich ist (obwohl im Katalog aufgeführt). Das wäre es wahrscheinlich gewesen.
Also kleine Nachricht an den Vertrieb von Villiger-Diamant-Trek; das Interesse an entsprechenden Rädern besteht und das Zürich kann sich nun mal nicht jede leisten!

Grüsse
Elyasa

paem
07.02.2004, 15:58
Alsooooooooo....

Nach unendlich vielen Besuchen in Fahradläden habe ich mir heute mein Rennrad bestellt.

Es wird ein Alu-Rahmen von Hagen Wechsel (den ich heute selber kennengelernt habe) mit einer Rahmenhöhe von 53 cm und einer Oberrohrlänge von 50 cm.
Ich habe auf dem Rad der Frau vom Chef des Fahrradladens probesitzen dürfen (leider war das Wetter zu schlecht zum Fahren).
Der Unterschied den man sofort bemerkt ist gigantisch. So als wenn man beim Schuhekaufen nach 30 mal anprobieren endlich etwas findet das passt (aber das können wahrscheinlich nur Frauen nachempfinden).
Farbtechnisch wird der Rahmen schwarz-metallic mit silbernem Wechsel-Schriftzug.
Die Anbauteile werden sofern möglich silber und sind günstig. Laufräder werden von Rigida sein. Optimierung ist erstmal in die zukunft verschoben.

Welche Gruppe es wird ist noch nicht ganz klar, entweder die 105er oder das entsprechende Campa-Pendant.

Tanja

diddlmaedchen
07.02.2004, 16:48
Oberrohr 50 cm ? Ob das nicht doch etwas zu kurz ist ? :confused:

Na, ich wünsche dir, das es paßt ! :)

surfer
08.02.2004, 16:25
Original geschrieben von paem
Alsooooooooo....

Nach unendlich vielen Besuchen in Fahradläden habe ich mir heute mein Rennrad bestellt.

Es wird ein Alu-Rahmen von Hagen Wechsel (den ich heute selber kennengelernt habe) ....

Tanja

Hi Tanja,
mich würde mal interessieren ob es hier eine Internet Seite gibt, bzw. eine Adresse von dem Fahrradgeschäft in dem Du warst.

paem
08.02.2004, 16:43
Hallo surfer,

die Internetseite von Hagen Wechsel lautet www.wechsel.net

Das Geschäft in dem ich war ist Radsport Wulff in Niendorf/Schnelsen (Achtung! Radsport Wulff gibt es auch in Sülldorf, zwischen den beiden Läden gibt es aber einige Unterschiede).
Die sitzen in der Frohmestraße 64.

Es dauert übrigens etwas bis man sein Fahrrad bekommt, bei mir bis ca. Mitte April.

Tanja

surfer
08.02.2004, 17:02
Hallo Tanja,

Danke für den Link. :)

Die Teile sehen richtig nett aus ... welchen Rahmen/Rohrsatz hast Du Dir ausgesucht ... den "oben Rechts" ... wie sieht es mit den Preisen für so eine Handmade Rahmen aus ... ???

paem
08.02.2004, 17:56
Keine Ahnung wie der heißt und ob es der abgebildete ist, auf jeden Fall habe ich mir runde Rohre ausgesucht, weil ich es einfach schöner und zeitloser finde.

Der Rahmen alleine kostet ca. 850 Euro, Metallic-Lackierung oder normal macht keinen Unterschied.

Tanja

Fabian
08.02.2004, 18:30
Stevens Geometriedaten 2004
http://www.stevensbikes.de/b/pdf/geom_road.pdf

Stevens Geometriedaten 2003
http://www.stevensbikes.de/2003/b/rubrik.php3?parent_rubriken_id=3
-> dort auf das gewünschte Modell klicken und dann steht über dem Bild "Geometrie"

paem
09.02.2004, 10:12
Ich saß im Laufe meiner Suche auf einem 54 er Bulls 105.

Als ich das erste Mal im Geschäft war (dort wo ich dann auch vermessen wurde), hatte ich das Fahrrad schon gesehen.

Beim zweiten Mal hatte ich extra einen Termin vorher ausgemacht um das angeblich passende Rad probezufahren, zu dem mir der Fahrradhändler erzählt hatte, dass er es noch in seinem Keller hatte und das Oberrohr von angeblich 50 cm ja genau passen würde.

Mir kam das Oberrohr aber im Vergleich ziemlich lang vor, nur leider läuft frau ja nicht ständig mit nem Zollstock durch die Gegend.

Da mir das ganze sehr komisch vorkam, wollte ich die Geometrie-Daten des Rahmens in Erfahrung bringen. Die Homepage von Bulls brachte keinen Aufschluss und auch Radsport Wulff, die ebenfalls Bulls-Räder vertreiben, hatten keine Daten von Bulls bekommen.

Ich habe dann über das Kontakformular und E-Mail-Verkehr mit Bulls heute die gewünschten Geometriedaten bekommen.

Und siehe da:
Sitzrohlänge: 540 mm
Oberrohrlänge: 550 mm

Als Alternative wurde mir noch ein Bianchi-Rahmen vorgeschlagen, der ja auch ein kurzes Oberrohr hätte. Dies ist übrigens auch nicht richtig, ein Blick in den Prospekt genügt.

Tanja

paem
23.04.2004, 19:39
So, gerade eben habe ich mein Schätzchen abgeholt.

paem
23.04.2004, 19:41
...und morgen gehts samt Rad in den Urlaub nach Ostfriesland (pollenfrei Zone).

Tanja

diddlmaedchen
23.04.2004, 20:06
Ist zwar schwarz, aber sonst nicht schlecht, dein Schätzchen ! ;) Viel Spaß ! :)

secundo
23.04.2004, 20:26
Na da hat sich ja der ganze Aufwand gelohnt.

Wünsche viel Spass und einen schönen und gesunden Urlaub.

gruss s.;)