PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Haarriss Felge am Nippelloch....Und nun ???



prinz valium
03.10.2009, 19:35
N'abend,
habe heute 2 Haarrisse an der HR Felge (Rigida Nova 32 Loch) an der Bohrung für die Speichennippel festgestellt. Wie lange die dort schon sind , kann ich nicht sagen. Kann neu sein oder aber auch schon einige km her. Laufleistung war eh noch nicht so hoch (max. 2000 km) . Kein Cross, nur Strasse. Leider keine Garantie mehr , da Ersatz-LRS.
Habe den Reifen und Felgenband entfernt und nachgeschaut. Von innen sieht man nix.
Ist sowas weiterhin noch fahrbar oder ein Fall für den "Schrott-Container" ???

Ein mulmiges Gefühl habe ich jetzt schon , wenn man weiß , die Felge hat einen Mangel. Andererseits sind die Teile auch relativ robust .

Umspeichen wäre eine Alternative. Aber bitte wo gibt es die Teile noch in rot ??? Auf der Rigida HP wird die Nova nicht mehr geführt. Oder 2 neue Felgen, aber dann kann ich ja auch gleich noch ein paar Euro drauflegen und das Aksium Angebot von BC nutzen.

Danke und Grüsse
PV

zerberos
03.10.2009, 19:43
Also mit nem Riss in der Felge würde ich keine Meter mehr fahren. Das Risiko wäre mir viel zu hoch.

islaender
03.10.2009, 19:44
Hatte ich im Frühjahr beim Ksyrium sl Hinterrad,war ein Fall für die Tonne!

curry
03.10.2009, 19:45
würde ich bedenkenlos weiterfahren.

hate_your_enemy
03.10.2009, 19:47
ich werde das bald an einer AC350 Felge testen, wie lange eine solche Felge noch hält — ich hab da Unterlegscheiben unter die Speichennippel gelegt, damit die Kraft besser verteilt ist.

Ich würde sagen, deine Felge kannst du zum Training, wo es nicht grad mit 80 Sachen den Berg runter geht noch problemlos weiterfahren.
Wichtig ist es allerdings den Riss regelmäßig nach der Ausfahrt zu kontrollieren — evtl regelmäßig ein Bild machen.

wie gesagt, mache selber gerade den Test

Abbath
03.10.2009, 19:47
Da hinten: weiterfahren und beobachten. Bevor der Salat auseinanderfliegt, wird das LR erstmal stark eiern und an den Belägen schleifen. Handy mitnehmen.

Vorn würd ich's nicht fahren.

Fireball
03.10.2009, 19:48
würd ich auch weiterfahren, natürlich genau beobachten ;)

Stupidboy?
03.10.2009, 19:48
32 oder gar 36 Loch? hundert pro weiter fahren....
kumpel hat shimano laufräder mit ähnlichen rissen und er crosst damit und nix passiert...

im auge behalten aber weiter fahren!

altmeister
03.10.2009, 19:50
32 oder gar 36 Loch? hundert pro weiter fahren....
kumpel hat shimano laufräder mit ähnlichen rissen und er crosst damit und nix passiert...

im auge behalten aber weiter fahren!

Richtig, was soll schon passieren? Schlimmstenfalls reißt das Loch ganz aus und man hat nen Achter im Laufrad. Aber bei 32 Loch kommt man damit immer problemlos nach hause.

Gruß
Altmeister

bubu
03.10.2009, 19:54
Hallo,
solche Risse in der Felge hatte ich an meinem MTB auch,
solange es nicht in sehr schnelle Abfahrten geht, kannst du aber ohne Sorge noch eine Weile weiterfahren. Meine Felge hat mit diesen Rissen schon mehr als 1000 km gehalten und wird sicher noch etwas weiter halten, ein neues Hinterrad ist aber bereit zum Einbau.

Gruß Bubu

prinz valium
03.10.2009, 19:57
Danke erstmal für die Tipps.
Betrifft ja die HR-Felge. Werde den LRS die nächste Zeit ans Alltagsrad bauen und testen. Handy ist eh immer dabei und irgendwie kommt man schon nach Hause. Sind ja nur 15 km einfach zur Arbeit. :D

Hat noch jemand ne Idee wo es die Rigida Nova noch in rot gibt.

Gruss
PV

pinguin
03.10.2009, 20:09
Ich hab' den selben Schmarrn an ner MTB-Felge gehabt, da habe ich umgespeicht in eine andere Felge wg. zu vieler Risse bzw. teilweise richtige Ausformungen. Beim Umspeichen dann aber gleich Scheiben unter die Nippel gelegt, in der Hoffnung, dass dann Ruhe ist bis zur Verschleißgrenze der Felge.

An ner RR-Felge habe ich das Problem in ähnlicher Optik wie du es hier zeigst und fahre erstmal weiter. Bin zu faul, Beilagscheiben unterzulegen...

Als die MTB-Felge quasi kollabierte (was sie zum Glück lediglich 5 km vom Basispunkt weg tat) ist trotz der heftigen Acht, die es plötzlich ins Laufrad geklopft hat, nix passiert. Bremse ausgehängt und heimgerollt.

Am Campingplatz nachzentriert, dabei Speichenspannung insgesamt reduziert und am nächsten Tag noch ne 100-km-Tour gefahren... :D

Kjeld
03.10.2009, 20:45
Ich hatte das mal auf einer Tour in Finnland. Eines Abends drei solche Risse entdeckt. Nächsten Tag weitergefahren, kein Fahrradladen auf der Strecke. Abends ein Riß etwas länger, ein neuer entstanden. Nächsten Tag weitergefahren, Fahrradladen gefunden, der hatte aber keine brauchbaren Laufräder (nur 7-fach und miese Felgen ohne Hohlkammer). Abends Risse unverändert. Zwei Tage später ohne Probleme Rovaniemi erreicht, bei Cannondalehändler neues HR gekauft.

Ich bin also mit Rissen noch etwa 500 km mit Gepäck gefahren, ohne daß ein Nippel wirklich herausgerissen wäre. So schnell passiert da nichts.

Ach ja, und das war eine (für Reiseräder völlig untaugliche) Mavic X517 damals.

Chelm
03.10.2009, 20:49
Auf jeden Fall weiterfahren, denn wie schon geschrieben wurde, wird die Felge nicht von jetzt auf gleich kollabieren, sondern erst einmal Seiten bzw. Höhenschläge aufweisen.

Ich bin mit einer Reflex-Felge, bei der mehrere Ösen ausgerissen waren noch gute 800 km gefahren, danach war der Seitenschlag echt nervig, jetzt habe ich Zeit zum Umspeichen.

xrated
03.10.2009, 21:55
Wie hoch ist die Speichenspannung?

Cyclomaster
03.10.2009, 22:03
Mavic X517 damals.

Die und die 217 waren das beste was Mavic je gemacht hat.

prinz valium
03.10.2009, 22:04
Wie hoch ist die Speichenspannung?

Rein nach Gefühl ( mit 2 Finger Test :D ) , eher nicht so hoch. War auch mein erster Gedanke.

Gruss
PV

Kjeld
03.10.2009, 22:24
Die und die 217 waren das beste was Mavic je gemacht hat.

Nein, beide waren anfällig für Risse an den Ösen. Viel besser war die X618, die mit Keramikflanke ist m. E. das MAVIC - Meisterstück. Und natürlich die Monsterausgabe davon - die D521 Ceramic.

Cyclomaster
03.10.2009, 22:59
Nein, beide waren anfällig für Risse an den Ösen. Viel besser war die X618, die mit Keramikflanke ist m. E. das MAVIC - Meisterstück. Und natürlich die Monsterausgabe davon - die D521 Ceramic.

Die 618 ist zu schwer.

Die 517 und 217 waren technisch state of the art

Onkel Hotte
03.10.2009, 23:17
Kumpel fährt Ksyrium ES seit 2 Jahren mit solchen Rissen. Er ist auch nicht der Langsammste. Die Risse sind natürlich immer noch da, aber unverändert.

robby_wood
03.10.2009, 23:19
Die Rigida Nova sind m.E. eine Katastrophe. Solche Risse, allerdings an mehrern Stellen hatte ich an 2 HR, die jeweils weniger als ein Jahr gehalten haben. Vorher hab ich an dem Rad ca. 25 Jahre eine Mavic GP4 gefahren.

Hab dann auf CPX33 gewechselt, die es übrignes auch in rot gab.

Vertragen sie keine normaleSpeichspannung? Speichspannung war total niedrig, hab dann etwas angezogen, aber vgl. immer noch niedrig und dann kamen die Risse.

Hochpass
03.10.2009, 23:25
Hatte ich auch mal an einer FIR Felge. Hat irgendwann angefannen zu knarzen, sonst hätte ich es nicht gemerkt.

Aber die Rigida Nova ist nicht die teuerste Felge. Was spricht gegen tausch? Oder speich dir ne rote Rigida DP18 ein, die gibt es noch.

prinz valium
03.10.2009, 23:30
Hatte ich auch mal an einer FIR Felge. Hat irgendwann angefannen zu knarzen, sonst hätte ich es nicht gemerkt.

Aber die Rigida Nova ist nicht die teuerste Felge. Was spricht gegen tausch? Oder speich dir ne rote Rigida DP18 ein, die gibt es noch.

Oder ne CXP33, die habe ich hier auch schon in der Börse gesehen.

curry
03.10.2009, 23:33
ach ja, hab auch so risse an meinen khamsin - was soll schon passieren?!

Hochpass
03.10.2009, 23:39
ach ja, hab auch so risse an meinen khamsin - was soll schon passieren?!

Bei den Laufrädern hätte ich ne Idee was passieren könnte:
Die Speiche reißt aus und du hast nen fetten Schlag drin. Sowas passiert in der Regel am Wendepunkt wenn man weit von zu Hause weg ist.

Mit 32 Speichen klassisch gespeicht, wenn nur eine Speiche den Dienst versagt, der Effekt ist überschaubar.

Parsec
04.10.2009, 00:20
Hallo,

Vorschlag:
Wenn es länger durchhalten soll, dann "lange" Blechstücke als Unterlegscheibenersatz,
wenn nötig 2 mm längere Speichen.
Wenn mans übertreibt könnte man es auch schweißen, aber vermutlich werden noch
weitere Speichenlöcher anreißen. :heulend:
Die neue (rote) Felge auf Vorrat legen.

Kleiner Trost:
Ich habe diese Woche an einem Billigrad beim Hr. eine "neue" Felge "herübergeholt".
Nur noch minimal feinzentrieren und......dann.. bemerkte ich ganz feine Risse. :9confused

Gruß

Parsec

bernhard67
04.10.2009, 08:09
würde ich bedenkenlos weiterfahren.
Genau, Risse verbessern die Aerodynamik! Außerdem: auch wir Menschen bekommen sowas ähnliches, wenn wir älter werden: Falten. Das muß so sein. Auch ich bekomme sowas, wenn ich all das lese: Sorgenfalten.

Sagt mal, habt Ihr sie noch alle?! Tolle Tipps lese ich da! Ich hätte auch noch einen: Bubblegum in der Geschmacksrichtung Erdbeer darüber kleben, dann sieht man die Risse nicht mehr und farblich paßt es auch.

Die Felge ist eine Fall für den Altmetallcontainer. Reparaturversuche lasse ich mir eingehen, wenn man irgendwo in Outback ist und weiterkommen will. Ansonsten ist das alles vergebliche Liebesmüh. Das zieht nur einen Rattenschwanz Ärger nach sich.

Die Felge ist den Belastungen nicht gewachsen (2000 km und nicht überhöhte Speichenspannung deuten darauf hin, daß es sich hierbei um dei beliebte Produktvariante "Schrott ab Werk" handelt) und hat daher Risse bekommen. Irgenwann hält sie die Speichenspannung nicht mehr und dann ist definitiv Schluß. Also gleich mal nach Ersatz Ausschau halten.

curry
04.10.2009, 08:16
Sagt mal, habt Ihr sie noch alle?! Tolle Tipps lese ich da!

Die Wahrnehmung für Gefahr und Risiko ist sehr individuell und subjektiv. Letztendlich muss das jeder für sich selber entscheiden.

Für mich ist ein Radl kein Space-Shuttle, bei dem jedes Bauteil vor dem Einsatz geröngt weden muss...

bernhard67
04.10.2009, 08:45
Die Wahrnehmung für Gefahr und Risiko ist sehr individuell und subjektiv.
Klar, man sieht einen Schaden und fährt trotzdem weiter ...

Manche stehen halt gerne in der Pampas am Straßenrand und suchen nach einer Möglichkeit, wieder nach Hause zu kommen. Für die Taxirechnung hätte man dann doch glatt neue Felgen bekommen...

Also ich stehe nicht auf solche Erlebnisse. Daher bin ich froh, wenn ich Defekte entdecke, bevor sie zum Problem werden.

Aber jeder so wie er mag ...

Tick-Tack
04.10.2009, 10:36
ach ja, hab auch so risse an meinen khamsin - was soll schon passieren?!

Trotz der vielen Antworten von all den "Sachverständigen": wo ein Haariss ist, werden sich weitere hizugesellen. Wie lange das HR noch hält kann Dir kein Fachmann sagen. Du kannst nur hoffen, dass der Exitus nicht bei einer Abfahrt mit Tempo 60 oder mehr passiert!

prinz valium
04.10.2009, 12:05
Trotz der vielen Antworten von all den "Sachverständigen": wo ein Haariss ist, werden sich weitere hizugesellen. Wie lange das HR noch hält kann Dir kein Fachmann sagen. Du kannst nur hoffen, dass der Exitus nicht bei einer Abfahrt mit Tempo 60 oder mehr passiert!

60 km/h erreiche ich def. nicht auf meinem Arbeitsweg. Es ist auf der Rücktour eine kleine Abfahrt dabei , aber die kann man auch langsam runterfahren. Ich werde diese Woche den LRS noch mal nutzen und täglich kontrollieren. Sollten sich weitere und/oder neue Risse bilden , ziehe ich die "Notbremse" und rangiere die Teile aus. Aber wie schon gesagt, es kann durchaus sein, daß ich schon längere Zeit damit rum fahre ohne es gemerkt zu haben.

Gruss
PV