PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kaufberatung Zipp 808



Zaucher
04.10.2009, 21:31
Hall Leute,

wie mein Titel schon beschreibt will ich mir die oben genannten LR kaufen.
Da ich im Allgäu wohne mit sehr schönen und hohen Pässen, weiß ich jetzt nicht ob es so ein Aero LR bringt, oder sind die Zipp doch nur für ebene Zeitfahrrennen.
Desweiteren weiß ich nicht wie es mit der Altagstauglichkeit steht? (SR Version)

In der aktuellen Tour haben die auf der JTT Carbon LR getestet. Zu lesen ist dass man solche Carbonlaufräder in den Alpen vergessen kann ( was ich eig. nicht so ganz glauben kann ) stimmt das?

Ich hoffe ihr könnt mir meine Fragen beantworten

BrechStange
04.10.2009, 21:41
404 würde ich in Erwägung ziehen, leichter, fast gleich aero. Die 808 bringen, wenn man mal den optischen Faktor außer Acht lässt, eigentlich wirklich nur was bei Zeitfahren.

schneutze
04.10.2009, 21:47
404 kann man überall fahren, und mit den richtigen Bremsbelägen zu keiner Situtation ein Problem.

magicman
04.10.2009, 21:56
wie du sagst , du wirst viele berge damit fahren .
808 sind was fürs zeitfahren bzw triathlon.

mit den 404 oder evtl. cosmic carbone bist du sicher gut gerüßtet

philischen
04.10.2009, 23:13
mit den 404 oder evtl. cosmic carbone bist du sicher gut gerüßtet

404 tubular wär/ist meine Wahl.
CC kommen nur Frage, wenn bei den Zipps die Chlincherversion zur Diskussion stehen. Ansonsten kann man einen 1200g nicht mit einem 1800g LRS vergleichen.

catweazl-nbg
05.10.2009, 06:23
...

In der aktuellen Tour haben die auf der JTT Carbon LR getestet. Zu lesen ist dass man solche Carbonlaufräder in den Alpen vergessen kann ( was ich eig. nicht so ganz glauben kann ) stimmt das?

...

Meine persönlichen Erfahrungen mit LW Ventoux, Zipp 303 und Zipp 404 entsprechen nicht dem, was in der Tour steht. SIcherlich muß man bei Nutzung eines Carbon-LRS (mit Schlauchreifen) ein wenig Erfahrungen sammeln, was das Kleben und das Bremsen angeht. Aber so pauschal deren Einsetzbarkeit in den BErgen zu negieren, wie im Tour Bericht, ist's natürlich horrender UNfug. Allein wenn ich sehe, daß bei dem SR, bei welchem das VEntil ausgerißen ist, gar kein KLeber auf dem Reifen war, dann frage ich mich schon, was die da veranstaltet haben. UNd Äußerungen, daß Profis aufgrund gesperrter Straßen weniger Bremsen müssen, zeugt auch nur von wenig Erfahrung im Rennbetrieb. Im Rennen bremst man wesenlich häufiger auf der letzten Rille, aber dann richtig.

Die Zipp 404 tubular sind ein guter Kompromiss aus Gewicht und (super) Aerodynamik. Wenn's noich etwas leichter sein soll, dann wären auch die Zipp 303 tubular interessant.

Die 808 würde ich aus 2 Gründen nicht in den BErgen fahren. Zum einen wegen des Gewichts, zum anderen, weil die sehr seitenwindempfindlich sind, was Paßabfahrten sichelrich nicht zum Vergnügen werden läßt.

UNd wenn Zipps, da wirklich nur tubular. Wenn's Drahtreifen sein soll, dann eher CC, da bekommt man's für deutlich weniger Geld.

magicman
05.10.2009, 07:53
oder abwarten , die zukunft ist schlauchlos .......

---------------------------------------------------------

freund von mir fährt easton carbon ec9o tubular und cosmic carbone clincher.

die easton sind nur bei wk am zeitrad im einsatz.

bei bergzeitfahren sind ihm die mavic am liebsten.

wenn vollcarbon , dann xentis squad , kosten zwar mehr , aber haben ein top bremsflanke

felixthewolf
05.10.2009, 08:53
Hi

ich würde in den Alpen keine so hohen Felgen fahren.
Mir sind meine 303er Zipps schon manchmal zu hoch, wenn der Wind ungünstig steht.
Beim ständigen Auf und Ab im gebirge, zirkeln um enge kurven und harte Antritte danach hast du nichts von hervorragender Aerodynamik.
Hier brauchst du flinke wendige Räder.
Felgen wie die Zipp 303, edge 1.38, oder xentis Squad42 sollten hier deutlich besser geeignet sein.

Ich finde die Edge aktuell robuster als die Zipps, da habe ich leider schon zu viele gebrochene Felge und ausgerissene Nippel gesehen.
Anscheinend führt Sram auch das Crash-Replacement nicht weiter.

Mit den Egde 1.38 baut man selbst mit robusten Naben noch Laufräder die 100gr leichter als die CCU sind.
Wenn man es drauf anlegt fällt mit leichten Naben auch die 1000gr-Marke.

Gruss, Felix

Profiamateur
05.10.2009, 12:25
Wie auch schon meine Vorschreiber schruben:

808 wäre auch mir zu windanfällig, die würde ich nur zum Zeitfahren oder Triathlon einsetzen. Ich selber fahre die 404 mit SR und bin sehr zufrieden damit. Habe weder mit dem Bremsen noch wegen der SR irgendwelche Probleme. Für mich standen Clincher nicht zur Debatte, da ich mehrere Räder zur Verfügung habe. Bei miesem Herbst-/Winter/Frühjahrs-Wetter fahre ich bestimmt nicht mit den ZIPP's los, da kommt dann mein Winterrad zum Einsatz. Wenn ich jedoch vom Regen überrascht wurde, so war es bisher auch mit den Zippetten kein Problem, anständig zu bremsen. Auch Alufelgen bringen bei Nässe nicht die Bremsleistung wie bei Trockenheit. Nach meiner Erfahrung setzt die Bremsleistung mit den Carbonbremsflanken leicht verzögert, jedoch kaum schwächer ein. Daran hat man sich aber sehr schnell gewöhnt. Hätte ich nur ein einziges Rad/LRS, so kämmen bei mir aber weder Carbon noch System noch Hochprofil zum Einsatz, sondern etwas ganz klassisches.

Marco Gios
05.10.2009, 12:37
... Allein wenn ich sehe, daß bei dem SR, bei welchem das VEntil ausgerißen ist, gar kein KLeber auf dem Reifen war, dann frage ich mich schon, was die da veranstaltet haben. ... Klebeband statt Kitt?

Bergkönig92
05.10.2009, 13:59
Klebeband statt Kitt?

Joo das habe ich mich auch gefragt, wahrscheinlich nur Doppelklebeband:D,
und dann raten sie nach "professionellem" Test von Carbon LRS ab. Wenn ich meine Reifen so kleben würde, kann man generell von SR nur abraten! :eek:

gridno27
05.10.2009, 14:57
... mit dem berümten Velox Jantex sind wir jahrelang gefahren. Habe ich heute noch für Pannen unterwegs dabei. Nur die meisten Händler kennen das gar nicht mehr.

http://forum.tour-magazin.de/attachment.php?attachmentid=153351&stc=1&d=1254747259

Übrigens vor rund 15 Jahren hat mir ein "anerkannter Radologe" meine Vittoria Corsa CX immer persönlich damit aufgeklebt. auch der "Alte Messerschmidt" hat die Vittoria auf die Assos damit geklebt.

Heute würde soetwas wohl als Suizid gefährdet gelten?

Das mit dem Ventilabriss kann vorkommen wenn man nicht ab und zu nach dem Ventilstand schaut. Wenn's schief ist einfach Vorderrad andersrum einspannen und weiter geht's.

Gruß gridno27

Marco Gios
05.10.2009, 15:20
Ohne jetzt allzuviel SR-Sachverstand zu haben: Ich denke, dass unter starker Hitzeeinwirkung (Dauerbremser!) das Klebeband eher nachgibt als Kitt/Kleber und für unsichere Abfahrer weniger geeignet ist - oder täusche ich mich?

Profiamateur
05.10.2009, 15:36
Oohhh, jetzt geht's los mit der Kitt-Klebeband-Diskussion!!! Man reiche mir Chips und Cola (bin eh krank).

Ich werfe mal den ersten Stein, um das ganze ins Rollen zu bringen :D. Ich fahre meine ZIPP 404 nur mit Tufo-Klebeband und bin damit sehr zufrieden :).

Marco Gios
05.10.2009, 15:41
Oohhh, jetzt geht's los mit der Kitt-Klebeband-Diskussion!!! Man reiche mir Chips und Cola (bin eh krank).Ok, ich ziehe meine Frage zurück - war mir nicht bewusst, dass es beim Kleben auch zwei so konträre Lager gibt.:sorry:

Profiamateur
05.10.2009, 15:43
Ok, ich ziehe meine Frage zurück - war mir nicht bewusst, dass es beim Kleben auch zwei so konträre Lager gibt.:sorry:

Och, schade. Meistens enden diese Kitt-Klebeband-Diskussionen ähnlich wie die Shimano-Campa-Diskussionen. A propos, wie wäre es mit Boras? :D

328
05.10.2009, 16:11
Hall Leute,
wie mein Titel schon beschreibt will ich mir die oben genannten LR kaufen.


Ich kann den Zipp 303 wärmstens empfehlen. Super
allround LRS, geht immer und überall gut!

Zaucher
05.10.2009, 17:56
das geile an den Zipp 808 LR ist halt zum ersten die geile Optik und zum zweiten der Sound beim radeln. Aber wenn das für Berge nichts ist werde ich das halt doch nicht mehr zu meinen Favoriten zählen.
Sind LR mit hohem Felgenband nicht so wendig oder wie? weil vom Gewicht sind die mit ihren 1.462 Kilogramm der Satz gar nicht so schwer.

schlauchtreifen
05.10.2009, 18:19
das geile an den Zipp 808 LR ist halt zum ersten die geile Optik und zum zweiten der Sound beim radeln. Aber wenn das für Berge nichts ist werde ich das halt doch nicht mehr zu meinen Favoriten zählen.
Sind LR mit hohem Felgenband nicht so wendig oder wie? weil vom Gewicht sind die mit ihren 1.462 Kilogramm der Satz gar nicht so schwer.

Stimmt schon, 808 Sound ist genial. Gewicht ist auch ok, aber die Windanfälligkeit in den Bergen kann bei schneller Abfahrt ziemlich gefährlich werden. Hab ich mal getestet.. Wenn es bei > 70 den Lenker ordentlich verreist, dann ist hoffentlich viel Platz da!
Die Boras gehen bzgl. Windanfälligkeit gut, Bremsen im Gebirge überhaupt kein Thema. Die ONE wiegen 1350 gr., sind schön stabil auch im Wiegetritt und vor allem in der (Naben-)Qualität ohne Zweifel :D

Sash2203
05.10.2009, 18:33
Ich kann den Zipp 303 wärmstens empfehlen. Super
allround LRS, geht immer und überall gut!

wie ist den der Sound bei den 303er?
Also das viel beschriebene "bollern" beim beschleunigen?
Ich träume immernoch von diesem Laufradsatz für mein Speci:rolleyes:

328
05.10.2009, 19:30
Keine Ahnung - meine 303er mit Aerolight sind nur
unwesentlich "lauter" als ein klassischer LRS. zB.:
Mavic Cosmic Carbone sind da wesentlich lauter....

Zaucher
05.10.2009, 21:16
Ist das so brutal dass, wenn man bergab fährt und eine seitliche böhe auf die Felge trifft man da gar nicht mehr radeln kann?
Trifft das im flachen auch zu?

328
05.10.2009, 22:20
Also wenn man das erste Mal mit einer hohen Felge fährt ist es
schon etwas ungewohnt. Den Wind merkt man schon ziemlich
aber wenn man 3, 4 mal damit gefahren ist gewohnt man sich dran.
Also für mich kein Grund auf Hochprofil zu verzichten. Wobei die
303 ja nicht sehr hoch sind.

catweazl-nbg
06.10.2009, 07:00
Ist das so brutal dass, wenn man bergab fährt und eine seitliche böhe auf die Felge trifft man da gar nicht mehr radeln kann?
Trifft das im flachen auch zu?

SO schlimm, daß man nicht mehr fahren kann, ist's nicht. Man braucht halt einfach etwas mehr Straßenbreite, weil man einfach schneller versetzt wird, als man durch Gegenlenken korrigieren kann. Je schnelle rman selber fährt, umso größer natürlich der Effekt.

Wenn dann von hinten ein Auto kommt ....:rolleyes: Und in Gruppen macht man sich damit auch nicht unbedingt Freunde.

magicman
06.10.2009, 07:39
ch fahre am zeitrad xentis mark1 , bei meiner ersten ausfahrt , wo auch ziemlicher wind ging , war ich schon erst erschrocken, aber man geöhnt sich drann

in dieser saison hatt mich bei sehr strarken seiten wind ein langer LKW mit sehr wenig seitenabstand überhohlt , der hat mich richtig angesaugt:eek:

Soloist2008
06.10.2009, 20:23
wäre zipp 606 nicht eine alternative? vorne weniger segelfäche und von daher leichter zu steuern!

Zaucher
06.10.2009, 20:57
lässt die windanfählligkeit bei den Zipp 404 so stark nach, dass man die bei hoher geschwindigkeit, gerade Berg ab, und seitlichem Wind, kontrolliert fahren kann?
Oder hat man da auch ein gewisses Zittern im Lenker.

Micha!123
07.10.2009, 22:20
Überlege Dir doch erstmal, ob Du die Teile im Training fahren möchtest (oder was auch immer Du damit vor hast)!?
Ich würde die 808er in der Schlauchreifenversion als reine Wettkampflaufräder bezeichnen. Teile, die im Zeitfahren die letzten Sekunden raushauen können. Dinger, bei denen man Kompromisse eingehen muss, in Wettkämpfen aber verschmerzen kann (Seitenwindanfälligkeit, mieses Bremsverhalten bei Nässe, Probleme bei "Platten" usw.). Bei guten Wetterbedingungen ist gegen diese LR auch gar nichts einzuwenden, einfach großartig! Aber halt auch mit speziellem Einsatzbereich, finde ich.
Ich bin sehr, sehr günstig an die Schlauchreifenversion der 808er gekommen (was dann auch mein Kaufargument war, da ich das Nonplusultra zum Zeitfahren haben wollte); falls Du die Möglichkeit nicht gänzlich auschließen möchtest: Schau Dir doch mal die Drahtreifenversionen der ZIPPs an.

Ist mal wieder lustig zu lesen, wie unglaublich schwer doch so ein Satz 808er ist. Puh, kommt man damit (rund 1500 g.) überhaupt Berge hinauf?! Die Teile sind absolut bergtauglich, einzig und allein die besagte Seitenwindanfälligkeit/ das Bremsverhalten würde mir im Hochgebirge bei Highspeed ein wenig zu denken geben. Auf Karbon (viel) bremsen ist immer heikel.......;-)

Also, bleibt auf´m Teppich.....auch andere (Alu-)Räder können was.....;-):respekt::respekt::respekt:

Zaucher
08.10.2009, 19:33
Naja, eig. fahr ich keine Rennen. Radel halt eher Hobbymäßig und nicht profimäßig. Das Budget wäre schon da nur weiß ich nicht welche ich nehmen soll :D

Soloist2008
08.10.2009, 19:58
dann nimm doch 808 - das haben die wenigsten und sieht am richtigen rahmen auch klasse aus! bei viel wind (habt ihr sowas überhaupt im süden?) fährste eben was anderes oder halt ein rad fürs schlechte wetter! wenn ich das immer höre von wegen gewicht am berg und so...naja wer meint, dass er selber so ein dünner hering ist, der bei sich selber nichts mehr machen kann...
ob das rad nun 1kg mehr oder weniger wiegt ist bei einer kletterei von 1-2std auch banane.

medias
08.10.2009, 20:02
Wo Berge sind hat es auch Abfahrten, da gibt es Intelligentere als 808, ausser man fährt halt wie ne Grossmutter runter.

Zaucher
08.10.2009, 20:36
Wind gibts bei uns nicht viel. Pässe gibts bei mir in der nähe nur 2 Stück, Hahntenjoch und Riedbergpass. Alle die anderen Berge kann man nur mit dem Mountainbike erreichen.
Aber manche schreiben dass das einfach nur reines Wettkampfmaterial wäre und deshalb schreckt mich das auch alles bein bisschen ab.

Soloist2008
08.10.2009, 21:40
Aber manche schreiben dass das einfach nur reines Wettkampfmaterial wäre und deshalb schreckt mich das auch alles ein bisschen ab.

pure neider :D

fahr was dir gefällt! ich habe zwar auch mehrere räder und fahre das gute nur wenn ich meine das ich lust dazu habe und nicht weil ein wettkampf ins haus steht. die 808 sind mit sicherheit ursprünglich nur dafür konzeptiert wurden aber wen interessiert das schon.
im wettkampf fahre ich persönlich aksium laufräder an einem 75€ rahmen aus der bucht mit einer centaur gruppe - wenn ich das zerschrote tut es nicht ganz so weh ;)
und zu guter letzt: wenn es bei dir nur 2pässe gibt, wirst du schon wissen wie du da zu fahren hast

fugueur
08.10.2009, 22:47
Also ich kann die Easton EC90 Aero empfehlen.
Windanfälligkeit habe ich noch nicht so bemerkt (fahre die auch nur im Rennen).
Bremsleistung ist top, da habe ich im Rennen keine Probleme, auch im Feld nicht. Nur bei Nässe habe ich so meine Bedenken, bin die erst einmal im richtigen Regen gefahren und das war dann nicht mehr schön (zum Glück war ich in der Spitzengruppe:D). Bei Nieselregen hingegen konnte ich keinen/kaum Unterschied zu Alufelgen feststellen.
Außerdem sehen die top aus durch die riesigen Aufkleber (ich liebe riesige Aufkleber:D).

Zaucher
20.10.2009, 20:52
Allso ich hab da nochmal ne Frage:

Wer ist denn zur Zeit der billigste Internethänlder für Zipp Laufräder?
Vor kurzem war es noch minibarista.de doch der hat die Preisschraube wieder nach oben gedreht.

el_tribun
20.10.2009, 21:01
also hier wird soviel wegen windanfälligkeit gepostet, und das man die 808er nur beim tria oder zeitfahren einsetzen kann. also die dinger sind ja eigentlich auch genau dafür gemacht. Und wenn man sieht, dass auf hawaii zipp den am häufigsten vertretenden hersteller darstellt, sollte klar sein, dass bei berücksichtigung der windverhältnisse auf hawaii es keine so schlechte wahl sein kann, ein 808er zu fahren, da blästs ab und an schon ganz kräftig! sehr häufig wird eben die kombi 808 HR 404 VR gewählt, sgar stadler ,c. alexander uvm. fahren diese kombi (die ich mir im übrigen auch gerade erwerbe :D) und zum thema gewicht hat man dann auch nen guten kompromiss, zumindest IMO, denn der satz wiegt als tubular 1390 gramm! und vergiss minibarista, nen kumpel hat da 1080er geordert und wartet immer noch....und das sogar mit zahlung nachnahme!!

el_tribun
20.10.2009, 21:07
Allso ich hab da nochmal ne Frage:

Wer ist denn zur Zeit der billigste Internethänlder für Zipp Laufräder?
Vor kurzem war es noch minibarista.de doch der hat die Preisschraube wieder nach oben gedreht.

kleiner tip: gucke bei ebay > suche > verkäufer > profi-bikeshop, den habe ich mal angemailt, und der hat mir für 1375 nen 2009er 404 tubular angeboten! und noch nen 808er tubular satz mit contis drauf für 1400, der 100km gelaufen sein soll! habe sie jetzt aber schon zu dem kurs als kombi 404/808 in GB gefunden!! aber 1375 für 404 ist auch schon ein schnapper! sind die orig. zipp 88/188 naben und aerospeichen! bei zB denen , die sich luxuriöser bau der fahrräder (auf englisch) nennen, kriegste für den kurs nur novatecnaben mit rundspeichen!

C40
21.10.2009, 11:53
Naja, eig. fahr ich keine Rennen. Radel halt eher Hobbymäßig und nicht profimäßig. Das Budget wäre schon da nur weiß ich nicht welche ich nehmen soll :D

..was willst Du als Hobbyfahrer (keine Rennen) denn mit Zipp und dann noch so häßliche Laufräder wie die 808 außer Angeben. :rolleyes:

Den einzigen Vorteil den solche LR haben ist die Aerodynamik und die spielt erst im höheren Geschwindigkeitsbereich z.B. Zeitfahren eine große Rolle.

Wenn Du schon Carbonlaufräder fahren möchtest dann empfehle ich dir eher eine flache bis mittlere Felge (Shimano oder Campa). Manchmal ist weniger einfach mehr. ;) :D


Gruß C40

328
21.10.2009, 12:38
Wennst unbeding inversieren willst dann kauf dir 303er.
Mit denen kann man bei jeden Bedingungen bedenkenlos
fahren - und obs optisch gefällt liegt im Auge des Betrachters!

Zaucher
21.10.2009, 15:55
wären die 404 auch ein kompromiss zu den 808?

Dukesim
21.10.2009, 16:39
Wo Berge sind hat es auch Abfahrten, da gibt es Intelligentere als 808, ausser man fährt halt wie ne Grossmutter runter.

das ist ja das beste, was ich von medias je gehört habe... so inhaltsreich, witzig und doch charmant...

meine erfahrung zu seitenwindanfälligkeit: diese ist je nach radgeometrie verschieden. wenn man einen kruzen vorbau hat und relativ wenig gewicht auf dem lenker hat(wenig überhöhung), dann spürt man das vorderrad viel mehr, als wenn man viel gewicht vorne hat und einen langen vorbau. das habe ich gemerkt, als ich das h3c(ähnlich seitenwindanfällig, wie 808) mal mit rennlenker(120mm vorbau) und mit zeitfahrlenker(140mm vorbau und relativ weit auslegender basislenker) gefahren bin. sogar im oberlenker(armschalen) spürte ich mit dem langen vorbau nicht so viel, in der(rel extremen und frontlastigen) aeroposition war es praktisch wurst, wo der wind her kam. mit dem rennlenker habe ich da schon mehr gemerkt. in der gruppe oder ganz unkonzentriert kann man da nicht fahren, auch wenn die reflexe immer besser gegen den seitenwind steuern.
für kurze schönwetter-bolzrunden sind die 808 sicher super. für lange runden bei verschiedenem wetter würde ich vorne 404 nehmen(macht der cancellara auch so).

schlauchtreifen
21.10.2009, 17:04
Naja, eig. fahr ich keine Rennen. Radel halt eher Hobbymäßig und nicht profimäßig. Das Budget wäre schon da nur weiß ich nicht welche ich nehmen soll :D


Also, nachdem das "Problem" mit den Bergen auch geklärt wäre, spricht nix dagegen, schöne Laufräder ans Rad zu hängen. Ich fahr meine Boras auch nur zum Spaß, cooler Sound, gute Optik, rollt schön mit den Schlauchreifen und so weiter. Wie heists: Mann gönnt sich ja sonst alles :D

Die 808 sind vielleicht wirklich bisschen "dick" vorne, deshalb würde ich auf 606 gehen (wenn der Rahmen nicht zu filigran ist, sonst 404), ist auch bei Seitenwind auf "normalen" Landstraßen angenehmer.

Zaucher
21.10.2009, 19:12
:D ich weiß ja nicht was hier abgeht aber irgendwie kommt mir das alles ein bisschen komisch vor sry.
Die einen meinen Zipp 808 sind nur zum protzen, wettkampf und so windanfällig dass die für den Alltag nicht zu gebrauchen sind.
Die anderen dagegen sagen genau das Gegenteil.

Liegt das irgendwie daran dass manche sich die Laufräder nicht leisten können und dann von vorne rein schon negativ gepostet wird, obwohl sie noch nie die LR gefahren sind und nur aus Inetforen sich informieren und dann schlechtes schreiben.

Das alles ist jetzt nicht böse gemeint, klar wird es nie ein einheitliches Ergebniss geben im Fall 808 und 404.

Ich hoffe ihr versteht mich ein wenig. :rolleyes:

robelz
21.10.2009, 19:51
:D ich weiß ja nicht was hier abgeht aber irgendwie kommt mir das alles ein bisschen komisch vor sry.
Die einen meinen Zipp 808 sind nur zum protzen, wettkampf und so windanfällig dass die für den Alltag nicht zu gebrauchen sind.
Die anderen dagegen sagen genau das Gegenteil.

Ciolek fährt auf der Rundstrecke gern hinten SEHR hoch (höher als 808) und vorn hoch (808 oder etwas flacher). Kann also soooo untauglich nicht sein :rolleyes:

LBR
21.10.2009, 19:54
Sich mit einem Ciolek zu vergleichen hinkt aber auch wieder gewaltig würde ich sagen!

Ich kann mir 808 sicher leisten - als Alltagslaufradsatz würde ich sie aber sicher nicht wollen und dafür wurden sie auch nicht entwickelt.

Maximal vorne 404 und hinten 606 würde ich fahren wollen an windigen Tagen. Mich hats mit den 404ern schon mal nen Meter versetzt an einer Windkante - sehr unlustig das ganze!!!!

Sash2203
21.10.2009, 20:27
Sich mit einem Ciolek zu vergleichen hinkt aber auch wieder gewaltig würde ich sagen!

Ich kann mir 808 sicher leisten - als Alltagslaufradsatz würde ich sie aber sicher nicht wollen und dafür wurden sie auch nicht entwickelt.

Maximal vorne 404 und hinten 606 würde ich fahren wollen an windigen Tagen. Mich hats mit den 404ern schon mal nen Meter versetzt an einer Windkante - sehr unlustig das ganze!!!!

hinten 606???
606 heißt der Satz an sich,also Mischung aus 404 und 808 oder bin ich jetzt falsch informiert.

Ich für meinen teil würde für Rundstrecken (oder eben zum Hobbymässig fahren) höchstens 404 fahren...bin gerade dabei mir gedanken über einen Carbonlaufradsatz zu machen und schwanke ziwschen 303,343 oder 404

LBR
21.10.2009, 20:33
Stimmt natürlich - der dazugehörige Satz heißt 606!!!! Sorry

Dann ändere ich mein Posting bitte auch dahingehend dass ich maximal 404 hinten und vorne fahren wollte.

Gab es auch nie eine 606? Ich dachte wirklich dass es hinten mal ne 60mm hohe Zipp gegeben hat!?

Sash2203
21.10.2009, 20:38
Stimmt natürlich - der dazugehörige Satz heißt 606!!!! Sorry

Dann ändere ich mein Posting bitte auch dahingehend dass ich maximal 404 hinten und vorne fahren wollte.

Gab es auch nie eine 606? Ich dachte wirklich dass es hinten mal ne 60mm hohe Zipp gegeben hat!?

kanns mir nich vorstellen das es da noch ein zwischending gab.Die 404-Felge ist ja schon 58mm hoch

Ventoux
21.10.2009, 20:46
Hol dir die Easton, sehen besser aus als die Zipp und die Naben können auch mehr... Sound stimmt auch. Bei Wind einfach den Zweitlaufradsatz rein...

bianchi89
21.10.2009, 21:31
Ich besitze einen Satz Zipp 808 und einen Satz Bora´s. Die Zipp machen richtig viel Spaß auf der Ebene, aber auch am Berg schlagen sie sich sehr gut (auch beim Bremsen). Jedoch fühle ich mich mit ihnen bei starkem Wind nicht wirklich wohl. Man merkt einfach das sie doch noch ein paar cm höher sind als die Bora´s, welche sich bei Seitenwind viel besser fahren. Wenn dir die Seitenwindanfälligkeit egal ist oder du noch einen weiteren Laufradsatz besitzt welchen du "zur Not" tauschen kannst, so würde ich die Zipp 808 nehmen wenn sie dir gefallen. Ansonsten würde ich persönlich zu den niedrigeren Zipp 404 greifen, da sie einfach den besten Kompromiss aus Aerodynamik und Alltagstauglichkeit für mich darstellen. Wegen den Schlauchreifen im Alltagseinsatz würde ich mir keine Gedanken machen, ich habe in der letzten Saison wesentlich mehr Pannen mit Drahtreifen wie mit Schauchreifen gehabt :D.