PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kurze Frage- Schraubkranz demontieren



pirat
14.10.2009, 21:40
Hallo,

nach dem mir irgend so ein Vollidiot mein Bahnhofsrad geklaut hat :heulend:, bin ich nun dabei mir wieder eine Alte Kiste zusammen zubauen. Kann mir jemand von Euch bitte sagen wie ich den Schraubkranz abbekomme. Kann es sein, das da noch eine Abdeckung auf dem Schraubkranz ist, welche ich erst demontieren muss?? Ich meine das Teil mit den 2 Löchern, sieht irgendwie so aus!
Haben einen Schraubkranzabzieher für Shimano und noch einen für so Uralt-5-fach Schraubkränze aber keinen von denen passt.

http://up.picr.de/3076876.jpg

Corynebacterium
14.10.2009, 21:47
Schraubkränze werden ohne Werkzeug auf die Nabe gedreht und werden dann, wenn man das Rad fährt, durch die Kräfte beim Pedalieren festgezogen. Ein Schraubkranz, der eine lange Zeit benutzt wurde, besonders bei einem kräftigen Fahrer und niedrigen Gängen, kann schwer zu entfernen sein, weil er so fest aufgeschraubt ist.

Man kann einen Schraubkranz mit der Hand festschrauben, einfach indem man die Ritzel im Uhrzeigersinn dreht. Wenn er entfernt werden soll, helfen die Ritzel dabei nicht, weil sie durch den Freilaufmechanismus gegen den Uhrzeigersinn frei frehen. Man benötigt ein spezielles Werkzeug, einen "Abzieher", um den feststehenden Teil des Freilaufs zu greifen.

Ältere Designs verwendeten ein Werkzeug mit zwei Greifern, die in entsprechende Aussparungen des Freilaufkerns passten. Die Form und die Abstände dieser Greifer unterschieden sich von einer Marke zur anderen. Häufig wurden die Greifer abgerundet oder abgebrochen und ruinierten den Schraubkranz. Wenn die Greifer oder Aussparungen einmal beschädigt sind, gibt es keinen Weg, den Schraubkranz zerstörungsfrei zu entfernen. (Die letzte Möglichkeit ist, den Schraubkranz zu zerlegen, den Kern in einem Schraubstock einzuspannen und dann das Laufrad abzuschrauben.)

Bevor man einen Schraubkranz mit einem 2-Greifer-Abzieher entfernen will, ist es sehr wichtig, den Abzieher gegenüber dem Schraubkranz zu sichern, indem man ihn mit einer Achsmutter oder Schnellspanner fixiert (ohne die Federn im Schnellspanner.)

Hinweis: Sobald der Schraubkranz gelockert ist, muss die Achsmutter oder der Schnellspanner gelöst werden, damit der Schraubkranz weiter abgeschraubt werden kann.

Neuere Schraubkränze verwenden Abzieher mit Mehrfachverzahung, die eine deutlich bessere Verbindung herstellen, als die alten Designs mit zwei Greifern. Diese Art von Abziehern benötigt keine besondere Sicherung.

http://arnowelzel.de/sheldonbrown/freewheels.html

Coryne

prince67
14.10.2009, 21:53
Wenn du das Ding mit de 2 Löchern abschraubst, fällt die nur der Schraubkranz auseinander, ist aber immer noch mit der Nabe verschraubt. Du brauchst einfach nur den richtigen Abzieher. Leider kann man auf dem Bild nicht erkennen welchen.
Wenn du den Schraubkranz nicht mehr brauchst, kannst du jedoch das Ding mit den 2 Löchern abschrauben, dann kannst du den verbleibenden Rest mit Schraubstock, Rohrzange, o.ä: abschrauben.

bernhard67
15.10.2009, 07:59
Du mußt rausfinden, um was für ein Modell es sich handelt. Und dann einen passenden Abzieher auftreiben - bei einem exotischen Modell dürfte sich das sehr schwierig gestalten. Bei einem gängigen Miodell hilft vielleicht der Gang zu einem alteingesessenen Radhändler, der in irgend einer Kiste im hintersten Eck seiner Werkstatt die alten Abzieher noch aufgehoben hat.

Ich vermute, daß der Abzieher über die Achse in das Loch gesteckt werden muß. Schau da mal rein, da müßte eine Verzahnung vorhanden sein.

Das was Cornybakterium schreibt ist schon richtig, aber Schraubkränze mit Verzahnungen, die ähnlich wie die HG-Abschlußringwerkzeuge aussahen, gab es schon ziemlich lange. Mein erstes rennradähnliches Teil, ein Peugeot Halbrenner Bj. 1978, hatte schon sowas.

Aber ich weiß ja nicht, wie alt das abgebildert Teil ist.

mgabri
15.10.2009, 12:56
Ein alter Esjot. Frag mich nicht welcher Abnehmer passt. Bei manchen durfte man die Achse entfernen bevor man an die Nuten kam.

pirat
15.10.2009, 18:50
Häufig wurden die Greifer abgerundet oder abgebrochen und ruinierten den Schraubkranz. Wenn die Greifer oder Aussparungen einmal beschädigt sind, gibt es keinen Weg, den Schraubkranz zerstörungsfrei zu entfernen. (Die letzte Möglichkeit ist, den Schraubkranz zu zerlegen, den Kern in einem Schraubstock einzuspannen und dann das Laufrad abzuschrauben.)

Werde wohl ausnahmsweise so "brutal" zur Sache gehen und den Schraubkranz mit Gewalt entfernen. Der Schraubkranz ist sowieso defekt, deswegen soll er ja runter. Habe noch einen anderen Schraubkranz der noch in Ordnung ist und für den ich auch den passenden Abzieher habe. Also muss nur der aktuelle vom LR runter, damit ich den anderen montieren kann.
Irgendwelche Tipps wie ich das am einfachsten mache.

Kjeld
15.10.2009, 18:57
Werde wohl ausnahmsweise so "brutal" zur Sache gehen und den Schraubkranz mit Gewalt entfernen. Der Schraubkranz ist sowieso defekt, deswegen soll er ja runter. Habe noch einen anderen Schraubkranz der noch in Ordnung ist und für den ich auch den passenden Abzieher habe. Also muss nur der aktuelle vom LR runter, damit ich den anderen montieren kann.
Irgendwelche Tipps wie ich das am einfachsten mache.

Kleiner Tip: Der "Ring" mit den zwei Löchern ist in Wahrheit ein Lagerkonus. Er hat ein Linksgewinde. Steck die Ecke der vorderen Kante / Klinge eines Schraubenziehers in eines der Löcher und behämmere das Ding im Uhrzeigersinn.