PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Scott Addict R2 2008 oder Look 595 Ultra 2008



matsch66
19.10.2009, 22:05
Mein Projekt bis zum Frühjahr: Ein neuer Renner. Fahre bisher eine Cola-Dose, möchte jetzt auch mal Plastik.:)

Für den Rahmen kann ich max. 1500 Euro ausgeben, lieber weniger (Gestern ging ein neuwertiges Cervelo R3 für gut 900 weg!).

Derzeit konkurrieren das Scott (für 1200) und das Look (für 1450). Beide haben ein integriertes Sitzrohr, gefällt mir gut, muss aber nicht ungedingt sein.

Kann mich nun nicht entscheiden. Welche Argumente sprechen für welchen Rahmen? Oder gibt es gar Alternativen?

Rahmengröße ist M, verbauen möchte ich eine neue Dura Ace 7900 und ansonsten vorerst vorhandene Teile (WCS-Vorbau und Deda Newton-Lenker, SLR).

Bitte, bitte, liebe Forumisti, helft mir!:D:D

Marco Gios
20.10.2009, 10:19
Für das Look spricht m.E. die Fertigung in Europa (einige Looks -die günstigeren- sollen aus Marokko kommen, ich schätze aber mal das 595 nicht) und die E-Post - Stütze soll dank der Elastomer-Einsätze tatsächlich so etwas wie Komfort bieten.

Dagegen (und somit für das Scott) spricht m.E., dass die Fügetechnik (Rohre in Muffen geklebt) noch aus den Anfängen des Carbonrahmenbaus stammt und nicht der Stand der Technik ist. Dadurch wird der Rahmen zwar nicht schlecht, ist aber gewichtsmäßig nicht konkurrenzfähig und die Optik muss man auch mögen.

schlauchtreifen
20.10.2009, 10:59
Wenn Dir Technologie wichtig ist, dann das Scott.

Wenn Dir Individualität und Style wichtig ist, dann das Look

(bei Style gehen die Geschmäcker auseinander, ich kann die Freizeit-Scott-Pelotons einfach nicht mehr sehen, und Look fand ich schon immer schick.)


Qualitativ sind beide sicherlich sehr gut.
In der Geometrie gibts vielleicht noch Differenzen, die Du für Deine Belange prüfen könntest. Zudem ist die integrierte Stütze hinderlich beim Transport (Auto, Radkoffer) und evtl. beim Wiederverkauf.
Andererseits dürfte ein Look seinen Wert eher behalten als ein Scott.

Im praktischen Betrieb wirst Du wahrscheinlich eh kaum einen Unterschied hinsichtlich Steifigkeit etc. feststellen können, ausser Du fährst Kriterien. Insofern ist die Technologiefrage eher theoretischer Natur.

Wenn ichs mir überlege: Ich würde ganz klar das Look nehmen!

Algera
20.10.2009, 16:52
Ich würde das Scott nehmen.

Warum: Ich hab' schon ein Look (585). :D

matsch66
20.10.2009, 17:04
Danke für die Rückmeldung!:jumpingsi

@Algera: Biste denn zufrieden mit dem Look?

@Aufklärer: Werde das Rad sicher nicht so schnell verkaufen, fahre das jetzige auch schon ewig.
Trotzdem, wieso meinst Du, dass das Look wertstabiler wäre?

@Marco Gios: Das Look-Design gefällt mir schon (wie das Addict auch - dasist ja das Problem), vielleicht ist man es aber schneller über?!:rolleyes:
Den Gewichtsunterschied kann man, glaube ich, vernachlässigen - oder merkt man eine Tüte Gummibären (250g) mehr an Gewicht. Steif sind beide genug, wiege nur 65 kg, da ist das sowieso nicht das Problem.:D

Algera
20.10.2009, 17:13
@Algera: Biste denn zufrieden mit dem Look?


Absolut.

Meiner Meinung nach ein Top-Rahmen, an dem ich nicht mal ansatzweise etwas aussetzen könnte. :)

Marco Gios
20.10.2009, 21:01
@Marco Gios: Das Look-Design gefällt mir schon (wie das Addict auch - dasist ja das Problem), vielleicht ist man es aber schneller über?!:rolleyes: Dann könntest du ja beruhigt eine Münze werfen ...

Aber der Hinweis auf die Geometrie war schon ganz richtig: Vergleiche mal die Geo deines jetzigen Rades mit den Geos der beiden Kandidaten - vielleicht erledigt sich dann schon die Frage.


Den Gewichtsunterschied kann man, glaube ich, vernachlässigen - oder merkt man eine Tüte Gummibären (250g) mehr an Gewicht. Steif sind beide genug, wiege nur 65 kg, da ist das sowieso nicht das Problem.:DKlar, kommt halt drauf an, worauf man hinaus will, ggf. ist es dann egal. (Es gibt aber bestimmt einige Leute, die würde für -250g ihre Großmutter verkaufen. Und über die Anbauteile 1/4 kg einzusparen kann schnell ganz schön teuer werden.)

ritzenflitzer
20.10.2009, 22:37
seid wann sind denn bitte rahmen wertstabil?

nimm dir nen scott. liegt einfach wie ein brett auf der straße

Ausdauerfreak
20.10.2009, 23:13
Wenn Dir Technologie wichtig ist, dann das Scott.


Qualitativ sind beide sicherlich sehr gut.
In der Geometrie gibts vielleicht noch Differenzen, die Du für Deine Belange prüfen könntest. Zudem ist die integrierte Stütze hinderlich beim Transport (Auto, Radkoffer) und evtl. beim Wiederverkauf.
Andererseits dürfte ein Look seinen Wert eher behalten als ein Scott.



Also wertstabil nenne ich was anderes. Wenn du schon jetzt für einen 2008 Look 595 Ultra Rahmen statt 3 Riesen nur 1460,- EUR bei Online-Shop Anbietern zahlst, ist dies alles andere als "wertstabil".
LG
ausdauerfreak

Algera
21.10.2009, 17:22
nimm dir nen scott. liegt einfach wie ein brett auf der straße

Ich hoffe nicht! :D

schlauchtreifen
21.10.2009, 18:15
@Aufklärer: Werde das Rad sicher nicht so schnell verkaufen, fahre das jetzige auch schon ewig.
Trotzdem, wieso meinst Du, dass das Look wertstabiler wäre?


Da gibts ja bereits andere Meinungen dazu. Ich sehe es so, dass die Scotts "dauernd" (auch auf Grund der hohen Stückzahlen) irgendwo verramscht werden. Ein Look zu dem von Dir genannten Preis (ich nehme an, es geht um Jedi-Sports, den kann ich empfehlen) ist eher selten, zumindest in begehrten Rahmengrößen.
Für einen späteren Look-Gebraucht-Interessenten ist die Situation die, dass es nur wenige Looks gebraucht gibt und Schnäppchen ebenso selten. Man wird also den Gebrauchtpreis nicht unbedingt ausgehend von Deinem o.g. Einkaufspreis ausgehend ermitteln, sondern eher auf Basis üblicher Neupreise (nicht unbedingt Liste, aber vielleicht bei ~ 2.500 Euro).
Für die Scott-Sucher gibts einen größeren Markt und eine breitere Erkenntnis, dass es schon neue Rahmen häufig für 1200 Euro gibt, ergo zahlt man für einen Gebrauchten einen üblichen Abschlag (+ ~50%) auf den bekannt billigen Neupreis.

Aus Deiner Sicht stellt sich das so dar: WENN Du einen Interessenten für ein gebrauchtes Look hast (und die Sattelstütze bei ihm passt..), konkurierst Du nicht unbedingt mit zig anderen Anbietern ähnlicher Gebrauchter => bessere Verhandlungsposition für Dich.

Ohnehin ist es auch in anderen Bereichen so, dass qualitätiv hochwertige Produkte mit gutem Image gebraucht umso teurer sind, umso geringer die verfügbare Stückzahl ist.

Im Übrigen würde ich empfehlen, wenn noch nicht geschehen, Look und Scott live anzuschauen. Ein Look ist in Natura um welten edler, zumindest nach meiner Meinung.

MrBurns
21.10.2009, 19:25
Ich würde das Scott nehmen.

Warum: Ich hab' schon ein Look (585). :D

dito. Habe einen 595 und kann den auf jeden Fall empfehlen. Allerdings fehlt mir natürlich der direkte Vergleich zum Scott...

Aber was das Design und das "haben wollen" - Gefühl bei mir persönlich angeht, würde ich das Look nehmen.

Is ' irgendwie cooler... eben französisch...

Fou du Velo
22.10.2009, 05:39
Ich stand 2008 vor der gleichen Frage, Addict oder Look 595 Ultra.
Ich habe mich dann, nach dem ich beide mal testfahren konnte für das 595 Ultra entschieden.
Im Vergleich wirkte für mich das 595 Ultra am Berg etwas leichtfüßiger und die Elastomer-Seatpost bracht auch deutliche Vorteile in Sachen Komfort gegenüber dem Scott.
Nach vielen tausend km bin ich mit dem Look immer noch zu frieden und habe die Entscheidung nicht bereut.


:6bike2: