PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gewichtstoleranz bei Mavic Laufrädern



cubebiker
07.11.2009, 09:40
Hab mir vor einem Monat neue Mavic Cosmic Carbone SLR gekauft.
Als ich gestern endlich die Reifen montieren wollte, hab ich mir gedacht
ich wiege sie noch zuvor. Und dann der schock, laut Mavic Hompage
sollte der Satz Laufräder unter 1600g liegen (1595g), meiner wiegt
ohne Schnellspanner und Felgenband 1703g das sind über 100g zuviel.
ich lasse mir ja 30-40g gefallen aber soooo-viel. Da hätte ich mir ja gleich die Cosmic Carbone SL kaufen können. Als referenz hab ich noch die Ksyrium
ES und die sind nur 40g zu schwer.
Das ist ja eigentlich betrug, man kauft sich solch teure Laufräder und dann das.
wer weis rat

mfg
Cubebiker

Orchid
07.11.2009, 09:45
Das ist aber schon viel.....
Aber laut Herr Zedler ist es der Überlaufradsatz..also nicht in Frage stellen...
:D

Nee ganz im Ernst..das sind über 5 %......nur im Nachhinein denke ich schwer zu beanstanden,.....

cubebiker
07.11.2009, 09:48
sollte ich vielleicht bei Mavic
selber anklopfen?

Biker68
07.11.2009, 11:15
Habe mir vor kurzem die CC SL gekauft.

Auch ich habe sie vorher gewogen...
Die ANgaben stimmen gegenüber den Herstellerangaben zu 100 % ..Im ernst...:oke:

Und wie vorher schon berechnet wiegt nun mein Pavo auch die 200 gr. mehr...

Frodo
07.11.2009, 12:17
na so richtig kann Dich das das doch nicht überrascht haben. Die realen Gewichte stehen doch so oft in den entsprechenden Foren. Und das die CC keine Leichtbaulaufräder sind ist auch kein Geheimnis.

cubebiker
07.11.2009, 14:10
ich werde nächste Woche bei Mavic mal anrufen, hab nämlich
leider kein Rückgaberecht mehr da ich sie schon vor einem Monat
gekauft habe. Bin mal gespannt was die dazu sagen.

Da gibt man soviel Geld aus und wird eigentlich beschis....... .

Orchid
07.11.2009, 14:13
ich werde nächste Woche bei Mavic mal anrufen, hab nämlich
leider kein Rückgaberecht mehr da ich sie schon vor einem Monat
gekauft habe. Bin mal gespannt was die dazu sagen.

Da gibt man soviel Geld aus und wird eigentlich beschis....... .

Beim nächsten mal eher direkt prüfen..aber ´mal Hand aufs Herz..fahren die sich schlechter wir welche die 1600 wiegen;)

Frodo
07.11.2009, 15:04
ich werde nächste Woche bei Mavic mal anrufen, hab nämlich
leider kein Rückgaberecht mehr da ich sie schon vor einem Monat
gekauft habe. Bin mal gespannt was die dazu sagen.

Da gibt man soviel Geld aus und wird eigentlich beschis....... .

dann kannst Du ja mal berichten was die sagen. Ich glaub ja, dass Du da nur nen Lacher ernten wirst. Zumindest landet die Geschichte auf der Weihnachtsfeier.

Ich könnte Dich verstehen, wenn Du Leichtbaulaufräder gekauft hättest. Aber die CC SLR? Ich weiß nicht.

Was ich nicht verstehe ist, dass Du die Teile erst nach einem Monat nachwiegst, wenn es Dir sooo wichtig ist. Dafür gibt es ja die Möglichkeit, dass man Sachen zurückgeben kann. Aber nach über einem Monat ist der Drops dann halt gelutscht. Und jetzt schreibst Du hier was von Beschiss und Co.

F

magnum
07.11.2009, 15:30
:rolleyes: Was ändert denn der Zeitpunkt, wo du es bemerkst etwas an der Tatsache, dass die LRS nicht der offiziellen Werksangabe entsprechen? Nichts!

Falsche Gewichtsangaben sind einfach zum Kotzen - (fast) egal in welchem Gewichtsbereich. Und es beschweren sich scheinbar zu wenig Leute, da die Industrie ja immer weiter beshiced - und ja dass würd ich auch so nennen.
Schließlich ist das Gewicht für den Kunden ein Kaufargument und für den Händler oder Hersteller ein Preisargument. Also nicht nebensächlich.

Für mich persönlich würde das nicht unter das 14-Tage-Rückgaberecht fallen. Das ist mMn ein Mangel der unter die 2 Jahre Garantie fällt - dementsprechend würde ich auch argumentieren und mich dahinter klemmen.

@cubebiker: Forder dein Recht ein. Auf jeden Fall!

cubebiker
07.11.2009, 18:05
Ja genauso sehe ich das auch,
für was machen den die Gewichtsangaben, nur so zum spaß?
Ich kauf mir doch nicht die SLR für einen haufen Geld, wenn ich
für weniger Geld die SL bekomme die fast genauso schwer sind.

ich glaube nicht das ich zum lacher auf der Weihnachtsfeier werde.
Denn das sind Fakten und Tatsachen.

Und ich glaube auch das die unter die 2 Jahre Garantie oder Gewährleistung
fallen.

Hier gehts einfach ums prinzip

Sean Kelly
07.11.2009, 18:45
Eine Abweichung von etwas über 6% wird wohl noch im Toleranzbereich liegen. Zumindestens kann ich mir nicht vorstellen, dass Mavic den Satz umtauscht.
Ist Deine Waage geeicht? Du wirst im Zweifelsfall den Nachweis erbringen müssen.

cubebiker
09.11.2009, 20:43
Gestern hab ich mir vom Nachbarn noch eine Küchenwaage ausgeliehen
uns siehe da immer noch zu schwer (insgesamt 15g weniger).

Also heute bei Mavic angerufen.
Die Ausage lautet: die Toleranz bei Mavic beträgt 5%, wenn sie
zu schwer sind soll ich die Laufräder über den Händler zu Mavic
schicken und dann wird das Gewicht überprüft und gegebenenfalls neue
Laufräder verschickt.
Ein ganz normaler Garantiefall.

Hab die Laufräder heute noch an den Händler verschickt.

Also Frodo keine Lachnummer bei der Weihnachtsfeier und ich glaub
es ist egal ob die Felgen 1000g wiegen sollen oder 1600g.

mfg

OCLV
09.11.2009, 20:56
Ich kauf mir doch nicht die SLR für einen haufen Geld, wenn ich für weniger Geld die SL bekomme die fast genauso schwer sind.


Wer sagt dir denn, dass das Gewicht im Katalog von den SL stimmt! ;) :D
Da kannste genau so 70-100 Gramm drauf schlagen.

Meine Erfahrung: je leichter das Bauteil ist (ob im Katalog oder auf der Waage), umso mehr wird beim Gewicht besch.issen. Bei Fulcrum Racing3 und Racing1 ists doch genau so. Die 1er sind im Schnitt 25-50 Gramm leichter als die Racing3. Aber im Katalog siehts ja besser aus, wenn da 1550 steht als die realen 1600.
Denn die hätte man auch mit normalen Felgen und Naben hinbekommen - für die etwa Hälfte des Geldes...

Edit: du hast aber nicht zufällig FSA Teile am Rad oder? :D
(kannst ja mal nachwiegen. ;) )

Iban1986
09.11.2009, 21:47
Das mit den Fertigungstoleranzen halte ich persönlich für ein Gerücht, warum bekommen es andere Hersteller dann hin, dass die Teile recht genau den angegebenen Werten entsprechen (zB Shimano)?

Dass Mavic mit den Gewichten sehr optimistisch umgeht, dürfte ja bekannt sein... hat vielleicht jemand von euch den Huez Rennradschuh gewogen? *G*

LG

Sigi Sommer
09.11.2009, 21:52
Kann man nicht pauschalisieren, z.B. meine Mavic CCU liegen sogar leicht sub Werksangabe, die Campa LR (Eurus, Neutron U.) dagegen deutlich über Soll.

Sigi

professor
09.11.2009, 22:13
Produktionstechnisch ein Gewichtsschwankung von (+-) 5% ist doch lächerlich. Wenn ein Herrsteller von Laufrädern mit so einer Toleranz arbeitet hat der den Prozess nicht im Griff. Prozess nicht im Griff => schwankende Produktqualität und ggf. ein risikobehaftetes Bauteil

Cyclomaster
10.11.2009, 09:08
Hab mir vor einem Monat neue Mavic Cosmic Carbone SLR gekauft.
Als ich gestern endlich die Reifen montieren wollte, hab ich mir gedacht
ich wiege sie noch zuvor. Und dann der schock, laut Mavic Hompage
sollte der Satz Laufräder unter 1600g liegen (1595g), meiner wiegt
ohne Schnellspanner und Felgenband 1703g das sind über 100g zuviel.
ich lasse mir ja 30-40g gefallen aber soooo-viel. Da hätte ich mir ja gleich die Cosmic Carbone SL kaufen können. Als referenz hab ich noch die Ksyrium
ES und die sind nur 40g zu schwer.
Das ist ja eigentlich betrug, man kauft sich solch teure Laufräder und dann das.
wer weis rat

mfg
Cubebiker


Ich hätte an deiner Stelle das Fett aus den Lagern entfernt.

Tristero
10.11.2009, 11:40
Da die Preise für Radteile mit der Waage gemacht werden, ist das ein ganz klar zu beanstandender Mangel.

Das Geschäftsgebaren von Mavic ist in diesem Punkt allgemein als äußerst grenzwertig zu beurteilen. Gut allerdings, dass sie offenbar geneigt sind, in ganz krassen Fällen Abhilfe zu schaffen.

Dass es auch anders geht, zeigen andere Hersteller, wie bspw. Shimano.

Radfahrender
10.11.2009, 12:06
Meine SLRs wiegen auch so an die 1680g IIRC. Damit war leider zu rechnen.

denti
10.11.2009, 12:22
hat vielleicht jemand von euch den Huez Rennradschuh gewogen? *G*

LG

ja, :D passt