PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Dura 7900 vs. Sram Red



kent0815
09.11.2009, 20:31
bin am überlegen, als jahrelanger shimano-jünger, auf sram zu wechseln. von der neuen dura hab ich leider im bekanntenkreis schon sehr viele negative berichte gehört....das reizt mich momentan nicht so sehr.
d.h. es muss eine alternative her....:D
(fyi:campa ist für mich absolut kein thema!)

was gibts zur "red" zu sagen...wie sind die erfahrungen damit, bzw. lohnt sich ein umstieg? (rennrad "red" und crosser "force" od. "rival"?)

danke für infos!

lg
tom

cg75
09.11.2009, 20:53
Nach fast 10 Jahren Shimano nun Shimano und Chorus 11s.

Beides super! Aber wenn Du nicht zumindest mal Campa 11s probefährst verpasst Du IMO ergonomisch das zur Zeit Beste.

kent0815
09.11.2009, 21:12
nein, campa is für mich kein thema...never!;)

Iban1986
09.11.2009, 21:41
Hi,

wenn du schon jahrelang Shimano gefahren bist, dann würd ich schon einmal was anderes ausprobieren. Ich fahre selber die Red allerdings mit Dura-Ace Kassette, KMC-Kette und einer FSA SLK-Pro-Kurbel. Bin total zufrieden, die Red-Hebel finde ich ergonomisch toll und vom Gewicht her sind sie eh konkurrenzlos, das Schaltwerk ist auch edel, über den Umwerfer kann man streiten (persönlich macht's mir nix, dass ich 34 x 12 oder 34 x 13 nicht schleiffrei fahren kann :D).

Bin vorher die DA 7800 gefahren und werde diese bei meinem künftigen Zweitrad wieder montieren, persönlich ziehe ich eigentlich keine der Gruppen einander vor, beide haben Stärken und Schwächen.

Zur DA 7900 kann ich nichts sagen, bin sie noch nicht gefahren, optisch finde ich sie persönlich nicht so prickelnd *G*

LG

Il alce di Cechia
09.11.2009, 21:44
sram forever

Iban1986
09.11.2009, 21:48
sram forever

und dazu ein Scott Addict, Time RXS Ulteam Pedale, Fizik Arione Sattel, Cosmic Carbone Ultimate Laufräder, Hutchinson Reifen, Ritchey WCS Anbauteile und Northwave Schuhe...

schima
09.11.2009, 22:11
ich bin auch immer shimano gefahren (campa interessiert mich einfach nicht) und bin nach und nach auf sram force und rival umgestiegen. zwar bin ich in sachen kurbel kette und kassette nicht von sram überzeugt was aber egal ist, weil ich da eh weiterhin shimano verwende. ausschlaggebend waren für mich auf jeden fall die schalthebel, sie sind zierlich und liegen gut in der hand (oder die hand gut drauf), keine kabel die kreuz und quer stehen, mit taugts.

red ist mir persönlich auch wurscht, kostet nur unmöglich viel und für einen freizeitsportler ist das meiner meinung nach nicht notwendig - detto dura ace!

thomas

Il alce di Cechia
09.11.2009, 22:15
und dazu ein Scott Addict, Time RXS Ulteam Pedale, Fizik Arione Sattel, Cosmic Carbone Ultimate Laufräder, Hutchinson Reifen, Ritchey WCS Anbauteile und Northwave Schuhe...

kommt ganz gut hin, nur statt Time, Speedplay
statt Hutchinson, Continental
statt Northwave Schuhe, gelbe Mavic Zxellium

!

speedy gonzalez
09.11.2009, 22:20
die neue force soll der red wohl in sachen funktion in nichts mehr nachstehen....

rocketracer
09.11.2009, 22:26
Würde auch mal über die Force 2010 nachdenken, sieht der Red verdammt ähnlich, Finish finde ich fast noch schöner und sie wird vermutlich nicht viel schlechter sein als die Red, wahrscheinlich wird der Unterschied vor allem das Gewicht sein.

Zur Red: das Schaltwerk bzw. das Schaltverhalten hinten finde ich einfach nur geil. Umwerfer würde ich nen anderen nehmen. Über die SuFu finden sich viele Erfahrungsberichte.

schima
09.11.2009, 22:29
Würde auch mal über die Force 2010 nachdenken, sieht der Red verdammt ähnlich, Finish finde ich fast noch schöner und sie wird vermutlich nicht viel schlechter sein als die Red, wahrscheinlich wird der Unterschied vor allem das Gewicht sein.

Zur Red: das Schaltwerk bzw. das Schaltverhalten hinten finde ich einfach nur geil. Umwerfer würde ich nen anderen nehmen. Über die SuFu finden sich viele Erfahrungsberichte.

force 2010er schaltwerk schaltet auf jeden fall schon geschmeidiger als das schwarze rival!

rocketracer
09.11.2009, 22:58
force 2010er schaltwerk schaltet auf jeden fall schon geschmeidiger als das schwarze rival!

schaltet es sich auch knackig, mit deutlich wahrnehmbarer rückmeldung über einen gangwechsel? so ist es bei meiner red. kannste auch schon was zum neuen force-umwefer sagen?

schima
10.11.2009, 09:07
das stimmt schon, aber es geht - finde ich - einen tick sauberer oder leichter als beim rival sw. zum neuen umwerfer: kann keinen unterschied feststellen, habe 2 force 2010 in verwendung, bei einem gings ohne probleme, beim anderen habe ich stunden verplempert. vielleicht lag es daran, dass einer an einem anlötsockel montiert ist und der andere eine schelle hat. was jedenfalls nicht wirklich funktioniert hat, war die kombi 50/36, da fiel die kette beim runterschalten immer zwischen die kettenblätter, ganz egal wie ich den umwerfer eingerichtet habe, habe dann auf einem rad 50/34 montiert, lief auf anhieb sauber, am anderen 53/39, auch ohne probleme?! keine ahnung wie das bei kettenblattkombis an crossern funktionieren soll. für tips wäre ich jedenfalls dankbar.

Bambini
10.11.2009, 09:44
Hat denn die neue Sram Force 2010 jetzt auch das Zero-loss-System in beiden Hebeln? Ist meiner Meinung nach unbedingt empfehlenswert, denn wenn es mal schnell gehen muss, verschaltet man sich mit den alten Force Hebeln schon mal ganz gerne.... da ist die Red dank kürzerer Hebelwege viel schneller und präziser zu schalten.

kent0815
11.11.2009, 09:21
danke für die tipps! :)

lg
tom

roterradler
13.11.2009, 21:30
Hi,

(persönlich macht's mir nix, dass ich 34 x 12 oder 34 x 13 nicht schleiffrei fahren kann :D).


LG

Oha, ich fahr mindestens 80% meiner Jahreskilometer 34x14 (als 3. Ritzel), 67 Zoll hätt' man früher gesagt. Wenn das auch nur ab und zu schleifen würde - undenkbar für mich. Ich glaub, ich bin für Sram halt nicht geschaffen. :rolleyes:

rocketracer
13.11.2009, 21:55
34-14 lässt sich bei mir wie bei den meisten problemlos fahren, bei 34-13 gibt es bei mir ein leichtes Schleifen und bei 34-12 schleift die Kette zudem noch am großen Kettenblatt. Man kann den Umwerfer auch mit einer Unterlegscheibe etwas weiten, dann gehen normalerweise alle Ritzel - wegen des Kettenschräglaufs würde ich aber 34-12 und 34-13 sowieso nicht fahren wollen.

Das "Schleifproblem" hat mich auch beinahe vom Kauf der Red abgehalten, nach etwa 4.000 km mit der Red würde ich sagen, es ist überhaupt gar kein Problem.

Iban1986
14.11.2009, 09:42
Oha, ich fahr mindestens 80% meiner Jahreskilometer 34x14 (als 3. Ritzel), 67 Zoll hätt' man früher gesagt. Wenn das auch nur ab und zu schleifen würde - undenkbar für mich. Ich glaub, ich bin für Sram halt nicht geschaffen. :rolleyes:

Wieso fährst du dann nicht einfach 50 x 21!?

Bergtier
14.11.2009, 10:06
ich hatte die sram red ein paar wochen und bin froh jetzt die dura ace zu fahren mehr gibts dazu nicht zu sagen. nur die redbremsen vermisse ich etwas ;)

Uninc
14.11.2009, 13:48
Di2 ist nicht möglich? Verarbeitung ist bei Shimano sicherlich etwas besser als bei SRAM. Die sollen ja nach einiger Zeit gerne mal erste Anzeichen von Oberflächen Oxidation anzeigen.

Il alce di Cechia
14.11.2009, 14:19
das mit der oberfläche oxidation kann ich nicht bestätigen
weder bei force noch bei red
das einzige bei der force war, das der schalthebel für das schaltwerk hinten
etwas abgenutzt war
der fürn umwerfer sah wie neu aus. logisch, man schaltet ja mehr hinten

und der trick mit den unterlegscheiben für den red umwerfer hat auch sehr gut funktioniert
da lassen sich 1-2 ritzel rausholen

speedy gonzalez
14.11.2009, 14:25
ich hatte die sram red ein paar wochen und bin froh jetzt die dura ace zu fahren mehr gibts dazu nicht zu sagen. nur die redbremsen vermisse ich etwas ;)

aha:rolleyes::D

roterradler
14.11.2009, 17:03
Wieso fährst du dann nicht einfach 50 x 21!?

Ei, weil
1. 50x21 halt nur 64 Zoll sind und nicht 66-67 und
2. der 21er an der neunten Stelle sitzt und die Kette dann superschräg läuft und
3. die Geschichte auf dem kleinen Kettenblatt mit niedriger Kettenspannung viel leiser abrollt

howisch
14.11.2009, 17:14
Ei, weil
1. 50x21 halt nur 64 Zoll sind und nicht 66-67 und
2. der 21er an der neunten Stelle sitzt und die Kette dann superschräg läuft und
3. die Geschichte auf dem kleinen Kettenblatt mit niedriger Kettenspannung viel leiser abrollt

zu 1. wenn du wirklich so empfindlich bist.......

zu 2. das heißt du fährst kompakt mit (11)12-23 ..... das macht allerdings wenig Sinn.

zu 3. leiser vielleicht, materialschonender jedenfalls ist 50x21, da mehr Zähne im Eingriff.

Tschipollini
14.11.2009, 23:09
sram forever


Di2 forever!:D

LBR
26.11.2009, 18:59
Hat irgendwer nen Tip für mich wie man einen Red Umwerfer einstellen soll???

Der schleift und schleift und schleift.......

Am großen Blatt kann ich die ersten 3 und den letzten einfach nciht schleiffrei fahren.

Am kleinen Blatt den großen und die 3 unteren nicht.

Das kanns doch nicht sein, oder?

Ich bin eigentlich gelernter 2 Rad Mechaniker und sollte das schon alles richtig machen.

Stimmt es dass das ein generelles RED Problem ist und mit einem Force Werfer alles besser sein soll?



Ach ja - fahre einen neuen hochwertigen Carbonrahmen und ne RED Kurbel.

An Steifigkeitsproblemen oder weichen Blättern sollte es also nicht liegen.

rocketracer
26.11.2009, 19:09
Das ist natürlich bisschen viel Schleiferei. Bei mir schleift auf dem großen Blatt gar nichts, ich brauche noch nicht einmal den Trimmschritt. Auf dem kleinen Blatt schleifen die beiden kleinsten Ritzel. So habe ich es auch von mehreren Leuten bisher gehört, bei manchen schleift auf dem kleinen auch ein drittes Ritzel. Zu meiner Kombi: fahre 50/34 - 12-27.

Ich habe allerdings Stunden!!! für die Einstellung des Umwerfers gebraucht.

Il alce di Cechia
26.11.2009, 19:14
Ja, der Force Umwerfer ist breiter, also der Abstand inneres/äußeres Leitblech ist größer
den Red Umwerfer so ausrichten, das er genau parrallel übern de Kettenblättern ist und ganz hauch dünn am großen Blatt vorbeigeht beim hochschalten
den Baudenzug beim einspannen mit einer Zange straff ziehen, sodass bisschen Spannung drauf ist.
Den Anschlag für kleines Blatt / oberstes Ritzel so einstellen das die Kette wirklich gerade so nicht schleift
gleiches beim großen Blatt / letztes Ritzel

zusätzlich noch Unterlegscheiben einbauen, ca. 2mm, sodass der Umwerferkäfig etwas geweitet wird
so gewinnt man noch 1-2 Ritzel

habe den Tipp von "Colnago" genauer erklärt bekommen und habe es dann auch so gemacht wie er mit den Unterlegscheiben
hat sehr gut geklappt

LBR
26.11.2009, 19:15
Stunden hab ich noch nicht damit verbracht - als Shimano oder campa fahrer ist man ja gewöhnt es am Ständer einzustellen und bei der ersten Probefahrt keine Probleme festzustellen.

Am Ständer ist auch überall ein Millimeter Platz zu beiden Blechen. In der Praxis schleifts dann aber schon beikräftigen Antritten im Sattel sitzend.

Ich werde morgen mal einen alten 105er Shimano Werfer montieren um Kurbel und rahmen definitiv ausschließen zu können.

Alpenmonster
26.11.2009, 19:23
Das ist eindeutig zuviel! Auf dem grossen Blatt braucht bei der Red gar nichts zu schleifen, auf dem kleinen schleifen bei mir die kleinsten 3 Ritzel - eins weniger wäre mir lieber. Ob das mit dem Force Umwerfer wirklich besser wird, weiss ich nicht, heisst es halt immer. Was ich aber bestätigen kann ist die extrem zeitintensive Einstellerei. Ein oder zwei Unterlagscheiben unter die Schraube, welche den Käfig schliesst zu geben hilft schon mal. Einfach ein bis zwei Stunden Zeit nehmen und probieren, bis es passt. Für mich ist das wirklich der einzige Schwachpunkt in der Konstruktion der Red - schade, aber kein Weltuntergang.

Alpenmonster

LBR
26.11.2009, 19:30
Okay, das mit den Unterlegscheiben werde ich morgen mal probieren.

Il alce di Cechia
26.11.2009, 19:31
mit dem force ist es wirklich besser, hatte eine force gruppe ja selber bis juli 09 im einsatz

marathonisti
26.11.2009, 19:59
Ja, der Force Umwerfer ist breiter, also der Abstand inneres/äußeres Leitblech ist größer
den Red Umwerfer so ausrichten, das er genau parrallel übern de Kettenblättern ist und ganz hauch dünn am großen Blatt vorbeigeht beim hochschalten
den Baudenzug beim einspannen mit einer Zange straff ziehen, sodass bisschen Spannung drauf ist.
Den Anschlag für kleines Blatt / oberstes Ritzel so einstellen das die Kette wirklich gerade so nicht schleift
gleiches beim großen Blatt / letztes Ritzel

zusätzlich noch Unterlegscheiben einbauen, ca. 2mm, sodass der Umwerferkäfig etwas geweitet wird
so gewinnt man noch 1-2 Ritzel

habe den Tipp von "Colnago" genauer erklärt bekommen und habe es dann auch so gemacht wie er mit den Unterlegscheiben
hat sehr gut geklappt

Hi Cobra

Hast du auch ein gescheites Foddo ,bei dem erkenn ich nichts :heulend:

Il alce di Cechia
26.11.2009, 20:03
Hi Cobra

Hast du auch ein gescheites Foddo ,bei dem erkenn ich nichts :heulend:

leider nicht, habe die cam auch nich mehr.
das silberne sind die unterlegscheiben, die werden einfach zwischen die beiden leitbleche gemacht und dann kommt die schraube durch und wird festgedreht

Bergtier
26.11.2009, 20:07
Hat irgendwer nen Tip für mich wie man einen Red Umwerfer einstellen soll???

Der schleift und schleift und schleift.......

Am großen Blatt kann ich die ersten 3 und den letzten einfach nciht schleiffrei fahren.

Am kleinen Blatt den großen und die 3 unteren nicht.

Das kanns doch nicht sein, oder?

Ich bin eigentlich gelernter 2 Rad Mechaniker und sollte das schon alles richtig machen.

Stimmt es dass das ein generelles RED Problem ist und mit einem Force Werfer alles besser sein soll?



Ach ja - fahre einen neuen hochwertigen Carbonrahmen und ne RED Kurbel.

An Steifigkeitsproblemen oder weichen Blättern sollte es also nicht liegen.

DURA ACE

LBR
26.11.2009, 20:14
DURA ACE
Es wird schon Gründe haben warum ich RED fahre. ;)

schima
26.11.2009, 21:03
leider nicht, habe die cam auch nich mehr.
das silberne sind die unterlegscheiben, die werden einfach zwischen die beiden leitbleche gemacht und dann kommt die schraube durch und wird festgedreht

wieviele scheiben hast du den da reingegeben? ich hab eine drin, knapp 1mm und kann bei 50/34 8 ritzel fahren.

Il alce di Cechia
26.11.2009, 21:24
wieviele scheiben hast du den da reingegeben? ich hab eine drin, knapp 1mm und kann bei 50/34 8 ritzel fahren.

ich habe 4 stück drin, die scheiben sind aber extremst dünn, sodass ich auf ca. 2mm komme
was in ordnung ist
mehr würde ich den umwerfer auch nicht weiten wollen, da er ja nur im hinteren bereich auseinandergeht und nich vorne
von daher wäre mehr als 2mm schon bissl viel

Bursar
26.11.2009, 22:05
von der neuen dura hab ich leider im bekanntenkreis schon sehr viele negative berichte gehört.
Was sagen die denn?

Colnago
26.11.2009, 23:32
Hi Cobra

Hast du auch ein gescheites Foddo ,bei dem erkenn ich nichts :heulend:

Bidde schön!

eddymercx
27.11.2009, 01:49
Hallo,

ich frage mich allen Ernstes, wieviele eigentlich eine komplette Red fahren und zufrieden sind.
Umwerfer mit Baumarktscheiben
Kassette zu laut und ruppig - Dura Ace montiert (...)
Kette von Drittanbietern
Kurbel durch eine FSA ersetzt - nö oder?

Ihr träumt also gerade von einer überteuerten zugegebenermaßen leichten und ergonomischen Schalthebel-Brems-Hintenschalt-Kombi die auch noch beim ein oder anderen Mostflecken bekommt.

Bravo

marathonisti
27.11.2009, 07:37
Bidde schön!

Danke schön ;)

LBR
27.11.2009, 11:45
Ausgang der Geschichte: Red Umwerfer runter und Shimano 105 Umwerfer drauf.

Dauer der Einstellung: 1:14 Minuten (gestopp)

Sofort das schleifen in jeder Position verschwunden - ein perfekt arbeitender Umwerfer.

Da hat SRAM echt was verbockt mit dem Mistteil!

Il alce di Cechia
27.11.2009, 11:53
die profis machen es ganz interessant

Umwerfer bestehend aus RED Schaltkörper
Force Käfig

;)

bomibln
27.11.2009, 19:49
Wäre doch langweilig, wenn alles funktioniert:D
Ich fahre die Red mit FSA Umwerfer + 2 Unterlegscheiben, Dura Ace Kassette, und DA Kette. Ich kann auf dem kleinen Blatt hinten 8 Ritzel schleiffrei fahren. Das genügt mir. Gegen diese Kombi schaltet die DA 7900 einfach nur schlecht. leider läuft die Kette deutlich lauter. Muss wohl am Schaltwerk liegen. Hat schon mal jemand ein Red Schaltwerk mit DA Schaltwerksrollen probiert ?

bomibln


Hallo,

ich frage mich allen Ernstes, wieviele eigentlich eine komplette Red fahren und zufrieden sind.
Umwerfer mit Baumarktscheiben
Kassette zu laut und ruppig - Dura Ace montiert (...)
Kette von Drittanbietern
Kurbel durch eine FSA ersetzt - nö oder?

Ihr träumt also gerade von einer überteuerten zugegebenermaßen leichten und ergonomischen Schalthebel-Brems-Hintenschalt-Kombi die auch noch beim ein oder anderen Mostflecken bekommt.

Bravo

medias
27.11.2009, 19:56
Wäre doch langweilig, wenn alles funktioniert:D
Ich fahre die Red mit FSA Umwerfer + 2 Unterlegscheiben, Dura Ace Kassette, und DA Kette. Ich kann auf dem kleinen Blatt hinten 8 Ritzel schleiffrei fahren. Das genügt mir. Gegen diese Kombi schaltet die DA 7900 einfach nur schlecht. leider läuft die Kette deutlich lauter. Muss wohl am Schaltwerk liegen. Hat schon mal jemand ein Red Schaltwerk mit DA Schaltwerksrollen probiert ?

bomibln

Wenn man gerne bastelt.:ä

lipple
27.11.2009, 22:53
Wäre doch langweilig, wenn alles funktioniert:D
Ich fahre die Red mit FSA Umwerfer + 2 Unterlegscheiben, Dura Ace Kassette, und DA Kette. Ich kann auf dem kleinen Blatt hinten 8 Ritzel schleiffrei fahren. Das genügt mir. Gegen diese Kombi schaltet die DA 7900 einfach nur schlecht. leider läuft die Kette deutlich lauter. Muss wohl am Schaltwerk liegen. Hat schon mal jemand ein Red Schaltwerk mit DA Schaltwerksrollen probiert ?

bomibln

Wenn die Kette laut läuft, kann dies ganz schlicht auch an der Kette selbst liegen - die neue DA-Kette braucht viel Öl. Bei wenig Öl + ein bisschen Dreck wirds schnell laut.

hansi mueller
18.12.2009, 00:28
Ausgang der Geschichte: Red Umwerfer runter und Shimano 105 Umwerfer drauf.

Dauer der Einstellung: 1:14 Minuten (gestopp)

Sofort das schleifen in jeder Position verschwunden - ein perfekt arbeitender Umwerfer.

Da hat SRAM echt was verbockt mit dem Mistteil!

:D SRAM RED RED RED

Chev Chelios
18.12.2009, 12:33
Also wenn ich das hier so lese, ist die RED scheinbar Mist:Bluesbrot.

Oder seh ich das jetzt falsch? :D

Was bringt mir eine extrem teure, leichte Gruppe, welche ich mit anderen Gruppenteilen oder Basteleien erst richtig zum laufen bekomme?

LBR
18.12.2009, 12:40
Weil sie die leichteste gruppe ist mit einem sehr knackigem Schaltverhalten und einer tollen Ergonomie.

SpacemanSpiff
18.12.2009, 12:46
Was bringt mir eine extrem teure, leichte Gruppe, welche ich mit anderen Gruppenteilen oder Basteleien erst richtig zum laufen bekomme?

Weil man nach dem ganzen Gebastel die beste Schaltgruppe überhaupt hat.

Das ist natürlich subjektiv aber zumindest ich will nichts anderes mehr als Sram fahren!

SIMPLOS
18.12.2009, 12:50
von der neuen dura hab ich leider im bekanntenkreis schon sehr viele negative berichte gehört....das reizt mich momentan nicht so sehr.

tom

und was hast du da bitte gehört? :rolleyes:

Chev Chelios
18.12.2009, 13:00
Weil man nach dem ganzen Gebastel die beste Schaltgruppe überhaupt hat.

Das ist natürlich subjektiv aber zumindest ich will nichts anderes mehr als Sram fahren!

Erwarte ich aber ab Werk, wenn man sich schon eine "Topgruppe" gönnt :D.

Aber das meiste ist ja eh Geschmackssache.


@Simplos: Das würde mich auch mal interessieren. Das einzige Argument was man hier liest ist :"Noch nichts gutes gehört" :D.

SIMPLOS
18.12.2009, 13:32
Genau. Mir fällt nichts negatives über die neue Dura Ace ein.
Würd mich aber schon mal interessieren.

Los gehts, ich höre ?????? :xdate:

SIMPLOS
18.12.2009, 22:46
so viel? :eek:

LBR
18.12.2009, 23:05
Benutze doch die Suchfunktion - dazu gibt es Unmengen an Threads.

Kette, Schalthebel und das Gewicht - da würde es viel zu erzählen geben.

Scatto
19.12.2009, 12:09
Das Gewicht einer Schaltgruppe ist schon immens wichtig, vor allem an Teilen, die sich nicht bewegen:rolleyes:
Und ich weiß einfach nicht, was die Leute immer mit den Hebeln machen, dass die nicht funktionieren?

Goma
19.12.2009, 12:34
Weil sie die leichteste gruppe ist mit einem sehr knackigem Schaltverhalten und einer tollen Ergonomie.
Das bekommst du bei Campagnolo auch. Da ist noch viel mehr Geschichte und Emotion hinter bei als bei SRAM. Ich würde mir keine Ami-Schaltung ans Rad schauben, eher noch Japaner :eek:



die profis machen es ganz interessant

Umwerfer bestehend aus RED Schaltkörper
Force Käfig

:rofl: Das zeugt von der Unfähigkeit des Herstellers! Wenn ich eine SRAM RED herstelle und als teures inovatives Produkt verkaufe muss das auch funktionieren. Ich kann nicht ein Produkt als Luxus anpreisen und vom Kunden verlangen das er abstriche macht. Wenn ich eine Red kaufe will ich diese auch ganz nutzen und nix von Force dran basteln. Der Kunde ist halt König! Andere Hersteller kriegen es besser hin. Bei Campa ist die Record absolut hochwertig. Der Umwefer ist dort schnell & perfekt eingestellt :)

dirty
19.12.2009, 13:47
Das Gewicht einer Schaltgruppe ist schon immens wichtig, vor allem an Teilen, die sich nicht bewegen:rolleyes:
Und ich weiß einfach nicht, was die Leute immer mit den Hebeln machen, dass die nicht funktionieren?

Wenn ich für eine Topgruppe über 1000 Eu ausgebe, erwarte ich auch dass sie gewichtsmäßig zumindestest vorne mitspielt.
Wer darauf keinen Wert legt kann sich auch ein Komplettrad für 1000 Eu zulegen und ist auch zufrieden damit.
Woir sind hier nun mal im High-Endbereich und da gehören die Gewichtsspinnereien nun mal dazu!

Enzo74
19.12.2009, 13:59
Ich finde es faszinierend worüber sich manche Leute immer wieder streiten. Soll doch jeder fahren was er will bzw. was er für sich persönlich als schöner, besser, geiler und was weiß ich noch, empfindet. Wir finden ja auch nicht alle die gleiche Frau toll :D

Scatto
19.12.2009, 14:06
Wenn ich für eine Topgruppe über 1000 Eu ausgebe, erwarte ich auch dass sie gewichtsmäßig zumindestest vorne mitspielt.
Wer darauf keinen Wert legt kann sich auch ein Komplettrad für 1000 Eu zulegen und ist auch zufrieden damit.
Woir sind hier nun mal im High-Endbereich und da gehören die Gewichtsspinnereien nun mal dazu!

Was ist das bitte für ein Vergleich?
Wie groß ist der Unterschied? 100 Gramm?
Was ist denn wichtiger, eine Gruppe, die funktioniert oder eine, die leicht ist, dafür voll mit Mängeln?
Das ist dann High End, so ala "An nem Rennwagen musste auch rumbasteln"?

speedy gonzalez
19.12.2009, 14:15
Was ist denn wichtiger, eine Gruppe, die funktioniert oder eine, die leicht ist, dafür voll mit Mängeln?


welche gruppe ist denn voller mängel?:confused:

marathonisti
19.12.2009, 14:16
welche gruppe ist denn voller mängel?:confused:

Das möchte ich auch gerne wissen ,schon eine 105er schaltet perfekt :D

medias
19.12.2009, 14:18
Die Schalthebel bringen es bei der RED, der Rest ist zu vergessen. Optisch und auch Qualitativ, sowie Technik.

dirty
19.12.2009, 17:33
Was ist das bitte für ein Vergleich?
Wie groß ist der Unterschied? 100 Gramm?
Was ist denn wichtiger, eine Gruppe, die funktioniert oder eine, die leicht ist, dafür voll mit Mängeln?
Das ist dann High End, so ala "An nem Rennwagen musste auch rumbasteln"?

Der Unterschied liegt bei 200gr. und das ist in diesen Bereich schon nicht ganz ohne.
Ich fahre meine Red seit 15000km und bin eigentlich sehr zufrieden damit, ok Kasette ist etwas laut und Umwerfermontage verlangt ein wenig Fingerspitzengefühl, aber sonst keine Probleme damit gehabt.
Zuvor fuhr ich DA7800, die machte mir mehr Probleme wie die Red, die waren schlechte Bremswirkung in den Bergen, Felgen zerstörende Bremsbeläge, Hinterradbremse hängte des öfteren, und STI für Umwerfer hängte öfters sodas sich Umwerfer nicht schalten ließ.
Für mich war die Red ein echter Fortschritt auch jetzt in der zweiten Saison noch.

LBR
19.12.2009, 17:35
Die Schalthebel bringen es bei der RED, der Rest ist zu vergessen. Optisch und auch Qualitativ, sowie Technik.
Mit dieser Aussage disqualifizierst du dich selber.

Optik ist zum Glück ja individuell, aber Techniker scheinst du ja keiner zu sein. ;)

medias
19.12.2009, 17:57
Mit dieser Aussage disqualifizierst du dich selber.

Optik ist zum Glück ja individuell, aber Techniker scheinst du ja keiner zu sein. ;)

Ich bin nicht hier um mich Quailifizieren zu müssen.
Die Probleme der Gruppe sind bekannt, klar wenn man soviel ausgegeben hat will man es nicht wahrhaben.

LBR
19.12.2009, 18:05
Tatsache ist dass du offensichtlich kein Techniker bist sonst würdest du hier klar schreiben welche Probleme die Red Gruppe hat und warum sie qualitativ schlecht ist.

Tatsache ist auch dass ich mir die Red nicht schön reden muss weil mir die Red komplett egal ist - ich fahre in regelmäßigen Abständen alle bekannten Top Gruppen - ich habe keine fixe Schlatung zu der ich mich hingezogen fühle.

Klar bist du nicht hier um dich qualifizieren zu müssen - aber ist es dein Ziel als Schwätzer abgestempelt zu werden mit Vorurteilen die er nichtmal begründen kann?

medias
19.12.2009, 18:13
Tatsache ist dass du offensichtlich kein Techniker bist sonst würdest du hier klar schreiben welche Probleme die Red Gruppe hat und warum sie qualitativ schlecht ist.

Tatsache ist auch dass ich mir die Red nicht schön reden muss weil mir die Red komplett egal ist - ich fahre in regelmäßigen Abständen alle bekannten Top Gruppen - ich habe keine fixe Schlatung zu der ich mich hingezogen fühle.

Klar bist du nicht hier um dich qualifizieren zu müssen - aber ist es dein Ziel als Schwätzer abgestempelt zu werden mit Vorurteilen die er nichtmal begründen kann?

Weisst du was, ich habe keine Lust die bekannten Probleme der Gruppe zum 328x zu erläutern, das haben andere ausgiebig getan. Stichwort Suchfunktion.
Glaubenskriege interessieren mich auch nicht.

howisch
19.12.2009, 18:16
Glaubenskriege interessieren mich auch nicht.

Aber mal ordentlich Öl ins Feuer gießen macht auch Spass, oder?

SIMPLOS
19.12.2009, 18:16
ich fahre in regelmäßigen Abständen alle bekannten Top Gruppen - ich habe keine fixe Schlatung zu der ich mich hingezogen fühle.


Hi,
du schreibst du bist alle Top-Gruppen gefahren.
Wenn du dich jetzt für eine der Top-Gruppen entscheiden müsstest. Also Campa Record, Sram Red und Shimano Dura Ace.
Und du darauf aus bist, dass alles Top funktioniert, kein großen Krach macht und dir die Optik und das Gewicht egal ist.

Wie würdest du dich da entscheiden.

Wäre interessant weil du ja alle drei kennst.
Der Preis ist dir bei der Wahl auch egal. :D

was würdest du an dein Radl bauen?

Iban1986
19.12.2009, 18:19
Hi,

Ob Dura-Ace, Red, oder (Super) Record ist doch einfach eine Frage des Geschmacks! Qualitativ sind die Unterschiede bei weitem nicht so groß wie hier dargestellt wird. Da wird von einigen die Red als "Schrott" bezeichnet... Da bin ich aber froh, dass dieser Schrott auch von den drei Erstplatzierten der diesjährigen Tour de France auch gefahren wird, das heitert meine Stimmung schon auf ;-)

LG

medias
19.12.2009, 18:20
Aber mal ordentlich Öl ins Feuer gießen macht auch Spass, oder?

Was heisst Oel ins Feuer giessen.:confused:
Tatsachen bleiben Tatsachen.

LBR
19.12.2009, 18:26
Ich würde aus optischen Gründen eine Record wählen, aus Kostengründen eine Dura Ace und aus Gewichtsgründen eine RED.:D

Alle 3 Top Gruppen funktionieren ja einwandfrei - das steht außer Frage.

Record ist aber einfach sauteuer bei der Ersatzteilbesorgung.
Bei der Dura Ace ist alles wunderbar - meine Ergos hatten ganz leichtes "scheppern"

Meine Red funktioniert auch sehr genial - allerdings ist der Red Umwerfer absolut Schrott - eine Frechheit das Teil.

Bei meinem Record Gruppen machen mir immer nur die Ergos sorgen die wirklich sehr wetterempfindlich sein und nach einigen tausend Kilometern nicht mehr so recht funktionieren wollen. Zudem werden die Griffgummis sehr schnell abgegriffen.

Bei der Red stört mich im Moment überhaupt nichts - funktioniert wirklich genial, wobei ich sie vom ersten tag an mit Dura Ace Kassette und Kette gefahren bin.

Als beste Allround Gruppe würde ich aber ganz klar die Dura Ace 7900 sehen!



Tatsachen bleiben Tatsachen.
Lächerlich. ;)

medias
19.12.2009, 18:29
Ich würde aus optischen Gründen eine Record wählen, aus Kostengründen eine Dura Ace und aus Gewichtsgründen eine RED.:D

Alle 3 Top Gruppen funktionieren ja einwandfrei - das steht außer Frage.

Record ist aber einfach sauteuer bei der Ersatzteilbesorgung.
Bei der Dura Ace ist alles wunderbar - meine Ergos hatten ganz leichtes "scheppern"

Meine Red funktioniert auch sehr genial - allerdings ist der Red Umwerfer absolut Schrott - eine Frechheit das Teil.

Bei meinem Record Gruppen machen mir immer nur die Ergos sorgen die wirklich sehr wetterempfindlich sein und nach einigen tausend Kilometern nicht mehr so recht funktionieren wollen. Zudem werden die Griffgummis sehr schnell abgegriffen.

Bei der Red stört mich im Moment überhaupt nichts - funktioniert wirklich genial, wobei ich sie vom ersten tag an mit Dura Ace Kassette und Kette gefahren bin.

Als beste Allround Gruppe würde ich aber ganz klar die Dura Ace 7900 sehen!

Ja Suppi.
Umwerfer taugt nichts, 1/3 der Gruppe muss man von Shimano beziehen damit es passt.
Ja ist eine Top Gruppe und die ersten 3 der Tour sind die auch gefahren.
Leute aufwachen.

LBR
19.12.2009, 18:32
Siehst - jetzt hast wieder was was du nachplappern kannst ohne dir eine eigene Meinung bilden zu müssen! Gratuliere!

speedy gonzalez
19.12.2009, 18:32
Ja ist eine Top Gruppe und die ersten 3 der Tour sind die auch gefahren.
Leute aufwachen.

es ist doch ********gal, was man für eine gruppe fährt, wenn man keine topkondition hat und entsprechende beine, bringt das alles auch nix!:D

für mich kommt auch in zukunft nur eine top-gruppe in frage, daher ultegra, force oder chorus!:rolleyes::D

medias
19.12.2009, 18:36
es ist doch ********gal, was man für eine gruppe fährt, wenn man keine topkondition hat und entsprechende beine, bringt das alles auch nix!:D

für mich kommt auch in zukunft nur eine top-gruppe in frage, daher ultegra, force oder chorus!:rolleyes::D

Mit der Force liegst du ja auch richtig.:)

SIMPLOS
19.12.2009, 18:38
Als beste Allround Gruppe würde ich aber ganz klar die Dura Ace 7900 sehen!




Danke für die ausführliche Info :)

auf den Satz von dir hab ich aber gewartet, wenn ich ehrlich bin :D
Triffts voll auf den Punkt :Bluesbrot

speedy gonzalez
19.12.2009, 18:42
Mit der Force liegst du ja auch richtig.:)

allgemein sind die gruppen über den von mir genannten doch eher ein reiner marketinggag und dienen vermutlich eher durch den mehrpreis, den der endverbraucher dafür zahlen muss, zur finanzierung des sponsorings...

in sachen preis/leistung kann da weder die red, noch dura ace oder record mithalten...

bei den ersatzteilen sind die "top-gruppen" in sachen preise generell so eine sache. ich finde es grundsätzlich immer witzig, wenn dura ace fahrer bei der kassette später auf eine ultegra umsteigen, um mal ein beispiel zu nennen.

ich selber fahre ja auch noch einen alten mischmasch in sachen sram force.

bei diversen diskussionen hab ich hier manchmal das gefühl, dass die leute das treten vergessen oder um es regelkonform auszudrücken, dass pedalieren...:D

speedy gonzalez
19.12.2009, 18:43
auf den Satz von dir hab ich aber gewartet, wenn ich ehrlich bin :D
Triffts voll auf den Punkt :Bluesbrot

ich finde die mechanik an den stis liegt optisch ein wenig zu frei...:rolleyes::ä

dirty
19.12.2009, 18:51
Das Hauptproblem der Red ist doch das es einige Leute nicht schaffen den Umwerfer richtig einzustellen(ob die handwerkliche Fähigkeiten besitzen oder nicht ist zumindest fraglich)!
Dieselben Leute schimpfen dann aber auch im Forum, ob berechtigt oder nicht bezweifle ich jetzt mal.

OCLV
19.12.2009, 18:59
"Einige Leute" wie diverse Profi-Mechaniker die alleine in diesem Jahr schon mehr Umwerfer eingestellt haben als du in deinem ganzen Leben? Oder einige erfahrene Schrauber die schon seit 40 oder mehr Jahren Rennräder zusammenbauen und nur bei dieser einen Gruppe zu blöd dafür sind?

Überleg mal, wie die Realität ist. ;)

@ speedy gonzalez: das mit der Kassette machen RED Fahrer und Record Fahrer genau so wie die DA Fahrer. ;)

Die weltweit allgemein bekannten Schwachstellen der RED sind Umwerfer und Kette (läuft laut). Je nach Ansichtsweise könnte man noch Kurbel und Kettenblätter dazu zählen oder (meine Empfindung) auch noch die Zugspannungseinstellschrauben an Schaltwerk und Bremsen. Oder die Resistenz gegen Streusalz an den Bremsen. Aber das sind nachher Feinheiten.

speedy gonzalez
19.12.2009, 19:04
@ speedy gonzalez: das mit der Kassette machen RED Fahrer und Record Fahrer genau so wie die DA Fahrer. ;)

das war doch nur ein beispiel, ich schrieb ja im vorfeld deswegen auch die "top-gruppen";)



Die weltweit allgemein bekannten Schwachstellen der RED sind Umwerfer und Kette (läuft laut).

das ist ja ansichtssache, leider ist die kombi so nicht von der stvzo als reiner klingelersatz genehmigt, von daher kann man eine klingel weglassen und spart so wieder zusätzliches gewicht...:D

hansi mueller
19.12.2009, 19:08
nachdem ich mir gestern drei verschiedene SRAM RED threads durchgelesen habe, kommentar fuer kommentar. fragte ich heute meinen mechaniker was denn dran sei an den nicht funktionierenden umwerfern. antwort: die funktionieren prima, man muss sie nur richtig montieren und einstellen. er hat aber bestaetigt dass das ein etwas schwierigeres unterfangen sei.

Goma
20.12.2009, 20:53
Record ist aber einfach sauteuer bei der Ersatzteilbesorgung.
Das lasse ich nicht ganz gelten. Der Preis der Kasette ist vielleicht höher als bei Shimano. Aber die Kasette mit Titanritzeln wird bei regelmäßigem Kettenwechsel doch mindestens 20-25.000km reichen.
Sind bei Shimano die Hebel einmal kaputt, kannst du sie in die Tonne hauen. Bei Campa kannst du die Ergos problemlos auseinander nehmen und fast alles reparieren. Ersatzteile und allmöglichen Schraubenkleinkram kriegste noch 5 oder 10 Jahre. Mein Kollege fährt seine seit 2004 und die haben bisher 60.000km gesehen!



Bei meinem Record Gruppen machen mir immer nur die Ergos sorgen die wirklich sehr wetterempfindlich sein und nach einigen tausend Kilometern nicht mehr so recht funktionieren wollen.

Da gehört mal etwas Öl oder Fett dran. Bei schlechtem Wetter brauchen die das.



Bei der Red stört mich im Moment überhaupt nichts - funktioniert wirklich genial, wobei ich sie vom ersten tag an mit Dura Ace Kassette und Kette gefahren bin.
Irgendwie ist das ein Widerspruch. Du sagst die RED wäre ein solche gute Topgruppe wie die Dura Ace oder Record. Musst aber eine DA Kassette und Kette montieren um zufrieden zu sein. Außerdem beschreibst du den Umwerfer selber als absouluten Schrott (deine Worte)


fragte ich heute meinen mechaniker was denn dran sei an den nicht funktionierenden umwerfern. antwort: die funktionieren prima, man muss sie nur richtig montieren und einstellen
Nur warum fahren die Profis den RED Umwerfer nicht? Die haben alle gute Mechaniker im Hintergrund. Oder haben die keine Ahnung :D

hansi mueller
20.12.2009, 22:56
Nur warum fahren die Profis den RED Umwerfer nicht? Die haben alle gute Mechaniker im Hintergrund. Oder haben die keine Ahnung :D

das zeug muss bei mir am rad funktionieren, was "profis" fahren interessiert mich schon lang nicht mehr.

dirty
21.12.2009, 15:18
das zeug muss bei mir am rad funktionieren, was "profis" fahren interessiert mich schon lang nicht mehr.

Die "Profis" fuhren auch anfangs noch die alte DA, weil die neue anscheinend noch nicht so richtig funktionierte.
Und bie mir funktioniert die neue RED besser als die alte DA(7800), mit der hatte ich des öfteren Probleme im vgl. zur RED.

Profiamateur
21.12.2009, 23:08
allgemein sind die gruppen über den von mir genannten* doch eher ein reiner marketinggag und dienen vermutlich eher durch den mehrpreis, den der endverbraucher dafür zahlen muss, zur finanzierung des sponsorings...

in sachen preis/leistung kann da weder die red, noch dura ace oder record mithalten...

bei den ersatzteilen sind die "top-gruppen" in sachen preise generell so eine sache. ich finde es grundsätzlich immer witzig, wenn dura ace fahrer bei der kassette später auf eine ultegra umsteigen, um mal ein beispiel zu nennen.
(...)

*genannt wurden Ultegra, Force und Chorus

Da muss ich mal, zumindest soweit es die Shimano-Gruppen betrifft, Einspruch erheben. Eine Ultegra ist im richtig harten Einsatz (wie z.B. im regelmäßigen Rennbetrieb oder Wintereinsatz) deutlich schneller durchgelutscht als eine Dura Ace. Dieses beziehe ich insbesondere auf die Naben und die STI's. Ich habe nun innerhalb von sechs Jahren zwei Ultegra-Naben am Winterrad geschrottet; das ist mir mit einer Dura Ace noch nie passiert. Klar, mein Winterrad wird schon hart rangenommen und nur relativ wenig gepflegt. Schnee, Salz, Dreck von der Landwirtschaft und Spritzwasser, all das reduziert die Lebensdauer doch enorm. Gereinigt wird der Arbeitsgaul nicht häufig aber regelmäßig (etwa 1x im Monat) mit Schwamm, Spüli und Wasser, jedoch nie mit Hochdruckreiniger bzw. Dampfstrahler. Anschließend wird auch immer wieder alles geölt und gefettet. Mein nächster Laufradsatz für's Winterrad wird nun aufgrund dieser schlechten Erfahrung (im Gegensatz zur DuraAce) definitiv keine Ultegra-Naben haben.

Ich wollte damit nur einmal darauf hinweisen, daß zumindest der Kauf einer DuraAce (womöglich ebenso der einer Red oder einer (Super)Record) auch abseits von Gewichts-Feilscherei und gewisser Minderwertigkeits-Komplexe ganz rationale Gründe haben kann. Die Topgruppen haben meiner Meinung nach, obwohl sich das Preis/Leistungs-Verhältnis im Vergelich zur "2. Garnitur" (hier die Ultegra) deutlich verschlechtert, auch neben Marketing-strategischer Begründung ihre Daseins-Berechtigung. Es ist natürlich klar, daß jemand, der vielleicht "nur" 8000-12000km im Jahr fährt (was ja auch nicht sooo wenig ist), deutlich länger braucht, um diesen Unterschied - im wahrsten Sinne des Wortes - zu erfahren.

Bergtier
22.12.2009, 07:29
Die Schalthebel bringen es bei der RED, der Rest ist zu vergessen. Optisch und auch Qualitativ, sowie Technik.

Da muss ich dem Medias recht geben. :applaus:

hansi mueller
26.12.2009, 20:18
also was is nun mit dem SRAM RED umwerfer?

habe gerade eine komplette SRAM RED montiert, schnurrt wie ein schlafendes kaetzchen, umwerfer funktioniert tadellos....

medias
26.12.2009, 20:20
Beim fahren auch?
Kann ja sein das sie die Funktion jetzt im Griff haben.

hansi mueller
26.12.2009, 20:24
auch beim fahren, 30min, ritzel rauf und runter, kettenblatt rauf und runter...
und ich habe 10 jahre keine gruppe mehr montiert. bin kein fachexperte.

ktm_prestige
26.12.2009, 20:33
auch beim fahren, 30min, ritzel rauf und runter, kettenblatt rauf und runter...
und ich habe 10 jahre keine gruppe mehr montiert. bin kein fachexperte.

kann ich bestätigen!
ich zähle mich selbst als laie wenns darum geht schaltung und umwerfer einzustellen, jedoch ging dies mit dem Red gleich als bei der DA. Bin die Red (Kasette und Kette DA) heuer über ca 12.000km gefahren und muss sagen, dass diese Gruppe wirklich alles dagewesene übertrifft. Hab sie keineswegs geschont, bin 40 Rennen gefahren, sie hat mich nicht 1mal im Stich gelassen. Kann sie nur weiterempfehlen. An meine Räder kommt nichts anderes mehr.

Nur so ehrlich muss man sein: Die Oberflächenqualität der Bremsen ist nicht so besonders, die Titan teile wurden durch Salz, Wasser, Dreck schon einwenig abgeschliffen. Da sollten sie noch nachbessern.

LG