PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Einfluss Sitzrohrwinkel - Colnago Extreme Power / Giant TCR Advanced / Cervelo R3



Montesodi
10.11.2009, 19:39
Hallo zusammen,

für mein neues Projekt bin ich noch auf der Suche nach einem Rahmenset. Verschiedene Angebote hatte und habe ich bereits. Achte dabei auch immer auf die Geometrie. Als Massstab nehme ich mein Cannondale SuperSix.

Dabei habe ich mich gefragt welchen Einfluss unterschiedliche Sitzrohrwinkel auf den Reach haben. Möchte ja schliesslich den Lenker noch greifen können.

Hier die Daten vom SuperSix (RH50)
Sitzrohrwinkel: 74.5
Oberrohr: 52.5
Steuerrohr: 11.5

Zum Vergleich die anderen Rahmen:

Colnago Extreme Power (48s)
Sitzrohrwinkel: 74.5
Oberrohr: 53
Steuerrohr: 11.3

Giant TCR Advanced (S)
Sitzrohrwinkel: 73.5
Oberrohr: 53.5
Steuerrohr: 13.5

Cervelo R3 (51)
Sitzrohrwinkel: 73
Oberrohr: 53
Steuerrohr: 12.0

Das Cervelo R3 hat den flachsten Sitzrohrwinkel. Welchen Einfluss hat der gegenüber dem Cannondale?

Was sind die allgemeinen Aussagen über die drei genannten Rahmensets? Welches würdet ihr wählen und wieso?

Vielen Dank für eure Inputs
Gruss
Montesodi :Angel:

Algera
10.11.2009, 19:59
Als Massstab nehme ich mein Cannondale SuperSix.

Hier die Daten vom SuperSix (RH50)
Sitzrohrwinkel: 74.5
Oberrohr: 52.5
Steuerrohr: 11.5

Zum Vergleich die anderen Rahmen:

Colnago Extreme Power (48s)
Sitzrohrwinkel: 74.5
Oberrohr: 53
Steuerrohr: 11.3

Cervelo R3 (51)
Sitzrohrwinkel: 73
Oberrohr: 53
Steuerrohr: 12.0



Die Geometrie zwischen dem Colnago und dem R3 unterscheidet sich schon deutlich. Der Colnago Rahmen hat für seine Größe ein ausgeprägt langes Oberrohr. Wem das Colnago in 48 Sloping paßt, dem dürfte das 51er Cervélo wohl zu groß sein. Hier dürfte eher an das 48er R3 zu denken sein.

Montesodi
10.11.2009, 20:19
Die Geometrie zwischen dem Colnago und dem R3 unterscheidet sich schon deutlich. Der Colnago Rahmen hat für seine Größe ein ausgeprägt langes Oberrohr. Wem das Colnago in 48 Sloping paßt, dem dürfte das 51er Cervélo wohl zu groß sein. Hier dürfte eher an das 48er R3 zu denken sein.

Wie siehst du das im Vergleich mit dem Cannondale SuperSix?
Welcher Rahmen wäre eher vergleichbar? Das Colnago oder das Cervélo?

Das Steuerrohr beim Colnago ist schon sehr kurz. Schon die 11.5cm beim SuperSix sind bei mir untere Grenze. Das Colnago hat dann zudem noch ein längeres Oberrohr.

Ich vermute das Cervélo würde mir eher besser passen.

Algera
10.11.2009, 20:58
Ist nicht leicht zu beurteilen.

Wenn Dir das Super Six optimal paßt, könnte ich mir fast vorstellen, daß Dir dann das R3 angenehmer wäre als Colnago.

Montesodi
10.11.2009, 21:06
Ist nicht leicht zu beurteilen.

Wenn Dir das Super Six optimal paßt, könnte ich mir fast vorstellen, daß Dir dann das R3 angenehmer wäre als Colnago.

Das ist auch eher meine Vermutung. Vielen Dank für die Tipps.

magnum
10.11.2009, 21:08
OR-Länge und Lenkwinkel zusammen mit deiner Überhöhung haben ja auch nen Einfluss auf den Reach.

Wenn mgl. fahr Probe - ist schwer auszurechnen sowas und anfühlen tuts sich dann nochmal anders. :)

Algera
10.11.2009, 21:09
Schau' Dir zum Vergleich mal die Geometrie des LOOK 585 (http://www.lookcycle.com/products/data/geometrie/geometrie585.pdf) in Größe S an.

Orchid
10.11.2009, 21:12
Ich werf mal noch das Simplon Seum in den Raum oder Parlee Z5.....
Ich würde anstelle des R3 oder R3SL ein S3 oder SLC SL vorziehen...;)

Algera
10.11.2009, 21:17
Und hier die Geo des Super Six (http://de.cannondale.com/bikes/10/ce/model-0RSS0D.html).

Zum Vergleich Colnago (http://www.colnago.com/collection.php?name=EPS).

Montesodi
10.11.2009, 21:20
Schau' Dir zum Vergleich mal die Geometrie des LOOK 585 (http://www.lookcycle.com/products/data/geometrie/geometrie585.pdf) in Größe S an.

Ein Look 585 wäre durchaus eine Alternative :)


Ich werf mal noch das Simplon Seum in den Raum oder Parlee Z5.....
Ich würde anstelle des R3 oder R3SL ein S3 oder SLC SL vorziehen...;)

Beim Simplon Serum schreckt mich die integrierte Sattelstütze eher ab.
R3 würde ich dem S3 vorziehen. Möchte LR mit niedriger Felgenhöhe fahren.

Orchid
10.11.2009, 21:20
Und hier die Geo des Super Six (http://de.cannondale.com/bikes/10/ce/model-0RSS0D.html).

Zum Vergleich Colnago (http://www.colnago.com/collection.php?name=EPS).

@ Algera

Meinst du bei Cannondale haben sie auch den Tourtest gelesen und statten deshalb dieses geile Rad mit solchen Laufrädern aus....
Die sind bestimmt nicht schlecht aber iwie Fehl am Platz bei nem Teamrad...kann mir nicht vorstellen das die das fahren...

Orchid
10.11.2009, 21:22
Ein Look 585 wäre durchaus eine Alternative :)



Beim Simplon Serum schreckt mich die integrierte Sattelstütze eher ab.
R3 würde ich dem S3 vorziehen. Möchte LR mit niedriger Felgenhöhe fahren.

Warum kein ISP...verstehe ich nicht...
Gut Neutrons sind an nem Aero Rahmen wie S3 und SLC nicht der Brüller aber ich habe mich mittlerweile dran gewöhnt...
Bleibt aber noch das Z5...:D

Algera
10.11.2009, 21:29
@ Algera

Meinst du bei Cannondale haben sie auch den Tourtest gelesen und statten deshalb dieses geile Rad mit solchen Laufrädern aus....
Die sind bestimmt nicht schlecht aber iwie Fehl am Platz bei nem Teamrad...kann mir nicht vorstellen das die das fahren...

Schon möglich.... :D

Zu dem feinen Rahmen passen sie wirklich nicht.

Burschi
11.11.2009, 10:37
Allein die Geometrie der Räder miteinander zu vergleichen, genügt nicht - zumindest nicht, wenn man nur Sitzrohrwinkel und Oberrohrlänge sowie Steuerrohrlänge vergleicht. Da fehlt zumindest noch der Steuerrohrwinkel und die Gabelvorbiegung sowie der Radstand.

Fast zuviele Maße, um sie exakt miteinander zu vergleichen und seine Schlüsse daraus zu ziehen.

Ich kann dir nur so viel sagen. Ich hatte ein Colnago EP (non-sloping), fahre drei SuperSix und fahre eine R3SL.

Mein klarer Favorit ist das SuperSix, wobei das 2010er nochmal besser ist als das 2008er und 2009er. Der Hinterbau des 2010er ist spürbar steifer und sorgt somit für noch mehr Vortrieb.

Das Colnago EP war zwar steif, dafür aber auch träge. Machte mir jedenfalls keinen Spaß. Das R3 SL fällt in puncto Steifigkeit gegenüber dem Super Six deutlich ab. Ein Tribut an den Leichtbaurahmen. Für mich mit 83 kg ist der R3 SL vielleicht doch nicht so geeignet.

Die Geometrie des SuperSix ist sehr ausgewogen und die Gewichtsverteilung sehr ausbalanciert - für mich das Maß der Dinge.

Orchid
11.11.2009, 11:06
Allein die Geometrie der Räder miteinander zu vergleichen, genügt nicht - zumindest nicht, wenn man nur Sitzrohrwinkel und Oberrohrlänge sowie Steuerrohrlänge vergleicht. Da fehlt zumindest noch der Steuerrohrwinkel und die Gabelvorbiegung sowie der Radstand.

Fast zuviele Maße, um sie exakt miteinander zu vergleichen und seine Schlüsse daraus zu ziehen.

Ich kann dir nur so viel sagen. Ich hatte ein Colnago EP (non-sloping), fahre drei SuperSix und fahre eine R3SL.

Mein klarer Favorit ist das SuperSix, wobei das 2010er nochmal besser ist als das 2008er und 2009er. Der Hinterbau des 2010er ist spürbar steifer und sorgt somit für noch mehr Vortrieb.

Das Colnago EP war zwar steif, dafür aber auch träge. Machte mir jedenfalls keinen Spaß. Das R3 SL fällt in puncto Steifigkeit gegenüber dem Super Six deutlich ab. Ein Tribut an den Leichtbaurahmen. Für mich mit 83 kg ist der R3 SL vielleicht doch nicht so geeignet.

Die Geometrie des SuperSix ist sehr ausgewogen und die Gewichtsverteilung sehr ausbalanciert - für mich das Maß der Dinge.

@ Martin..
Echt findest das R3SL so weich.....???
Bin ja auch in deiner Gewichtsklasse und fand es nicht weich....jedoch muss ich sagen mein Addict ist da auch steifer als das R3sl...ist eben Geschmachssache...würde ja schon mal gerne so ne Susi reiten:D....

Montesodi
11.11.2009, 11:06
Vielen Dank Burschi für den ausführlichen Kommentar. Bin mit dem SuperSix auch sehr zufrieden. Habe ein 2009er SuSi. Steifigkeit ist viel mehr als ausreichend. Ich wiege auch nur 65kg. Habe noch zwei De Rosa Titanio und da sieht das ganz anders aus. Schätze aber wiederum deren Komfort.

Orchid
11.11.2009, 11:19
Vielen Dank Burschi für den ausführlichen Kommentar. Bin mit dem SuperSix auch sehr zufrieden. Habe ein 2009er SuSi. Steifigkeit ist viel mehr als ausreichend. Ich wiege auch nur 65kg. Habe noch zwei De Rosa Titanio und da sieht das ganz anders aus. Schätze aber wiederum deren Komfort.

Dann nimm den R3sl...

Burschi
11.11.2009, 12:05
@ Martin..
Echt findest das R3SL so weich.....???
Bin ja auch in deiner Gewichtsklasse und fand es nicht weich....jedoch muss ich sagen mein Addict ist da auch steifer als das R3sl...ist eben Geschmachssache...würde ja schon mal gerne so ne Susi reiten:D....

So weich auch nun wieder nicht, aber gerade bei +80 kg Fahrergewicht ist der Unterschied zu einem SuperSix deutlich spürbar.

Montesodi
11.11.2009, 13:33
Von den drei genannten Rahmensets wäre wohl das Cervélo R3 meine erste Wahl. Dicht auf das Giant und das Colnago eher nicht.

Zum Glück habe ich mit dem SuperSix schon das "Allerbeste" :D

settembrini
11.11.2009, 13:53
Das Cervelo R3 hat den flachsten Sitzrohrwinkel. Welchen Einfluss hat der gegenüber dem Cannondale?



und? ist die eigentliche frage schon beantwortet?
LG,

Montesodi
11.11.2009, 13:55
und? ist die eigentliche frage schon beantwortet?
LG,

Teilweise schon. Jedoch sei noch Steuerrohrwinkel und Vorbaulänge zu beachten ... :ü

Burschi
11.11.2009, 14:10
@Montesodi

Ich will dich jetzt nicht mit aller Gewalt vom Kauf eines Cervélo R3 abhalten, aber hast du dir schon mal das neue Trek Madone 6.9 angeschaut?

Ich war seither nicht der allergrößte Fan von Trek Bikes mit Ausnahme von dem Madone 6.9 SSL von Daddy Yo Yo, aber insbesondere die Project One (https://www.trekbikes.com/ch/de/projectone/) Geschichte finde ich super.

In der aktuellen Roadbike-Ausgabe und der Radsport Rennrad wurde es schon getestet und hat sehr gut abgeschnitten. Vielleicht ist es ja auch im Test in der nächsten Tour-Ausgabe mit dabei - ich würde es begrüßen.

Orchid
11.11.2009, 14:12
@Montesodi

Ich will dich jetzt nicht mit aller Gewalt vom Kauf eines Cervélo R3 abhalten, aber hast du dir schon mal das neue Trek Madone 6.9 angeschaut?

Ich war seither nicht der allergrößte Fan von Trek Bikes mit Ausnahme von dem Madone 6.9 SSL von Daddy Yo Yo, aber insbesondere die Project One (https://www.trekbikes.com/ch/de/projectone/) Geschichte finde ich super.

In der aktuellen Roadbike-Ausgabe und der Radsport Rennrad wurde es schon getestet und hat sehr gut abgeschnitten. Vielleicht ist es ja auch im Test in der nächsten Tour-Ausgabe mit dabei - ich würde es begrüßen.

Hand aufs Herz..du hast schon bestellt:D:ä

Burschi
11.11.2009, 14:19
Hand aufs Herz..du hast schon bestellt:D:ä

wer hat dir das gezwitschert? konnte da ein vögelchen etwa nicht seinen schnabel halten? :D

Montesodi
11.11.2009, 14:38
@Burschi: vielen Dank für den Input

Möglichkeiten gibt es viele...

Trek Madone 6 Project One
Cervélo R3
Giant TCR Advanced
Cannondale Synapse HiMod (schlagt mich tot, aber mir gefällt der Rahmen)
...

Orchid
11.11.2009, 18:10
wer hat dir das gezwitschert? konnte da ein vögelchen etwa nicht seinen schnabel halten? :D

Wir beobachten deine Geldbewegungen schon länger:ä...
War nur ne Vermutung

Tom
11.11.2009, 18:33
Um die Eingangsfrage noch mal kurz auf den Punkt zu bringen:
(Ich gehe von gleichem horizontalem Abstand Sattel-Tretlager aus, Sattel also dieselbe Position bei allen Rahmensets)

Sitzrohrwinkel a) 74,5 statt b) 73,5 --> Das Oberrohr ist bei a) (im Vergleich zu b) effektiv einen cm länger als angegeben. Soll heißen: Würdest Du den Sattel am Rahmenset a) auf einem (Sitz)Rohr mit 73,5° befestigen, wäre das Oberrohr 53,5 lang.

Ergo:
Reach des EP ist 0,5cm länger
Reach des Giant ist etwa gleich (aber das Steuerrohr ist elend lang)
Reach des Cervelo ist ca 1cm kürzer
(alles auf das Cd' bezogen)

Tom

Weinbergfahrer
11.11.2009, 19:06
Giant TCR Advanced
Cannondale Synapse HiMod (schlagt mich tot, aber mir gefällt der Rahmen)
...

Hi Montesodi,

wo Du jetzt auch noch das Synapse ins Spiel bringst, muss ich mich auch zu Wort melden! :)

Ich liebäugle schon seit geraumer Zeit mit dem Synapse, nachdem ich mich einmal nur kurz darauf gesetzt hatte und dachte: "Genau das ist es!"

Danach bin ich auch auf das Giant Defy Advanced aufmerksam gemacht worden (Stichwort: Komfortgeometrie) und konnte dann bei einer passenden Gelegenheit das Defy Advanced, das Synapse und zusätzlich das TCR Advanced (alle Jg. '09) Probe fahren.

Mein Fazit: mein erster Eindruck hat sich bestätigt - das Synapse in RH 54 war für mich das sympathischste Rad (bin 1,73 mit SL 82).

Der langen Rede kurzer Sinn: auch wenn Du (so wie ich :ü) stundenlang Geometie-Tabellen studierst und mögliche Sattelstützen-/Vorbau-/Lenker-Kombinationen dazu in Beziehung bringst: am Ende des Tages zählt das Gefühl, das Du beim Fahren hast!

Nix für ungut :) , und liebe Grüße vom
Weinbergfahrer

Montesodi
11.11.2009, 19:37
@ Weinbergfahrer: Da hast du Recht. Werde wohl mal ein Synapse Carbon oder HiMod probefahren. Welches hast du dir gegönnt? Foto?

anaerob
11.11.2009, 19:59
Das ist so alles nicht ganz richtig.

Die Geo muss man in Blickwinkel zerlegen, nämlich Hinterbereich und vorderer Teil.

Der Sitzwinkel hat zuerst was mit der Beinlänge (va Oberschenkellänge) was zu tun, mit der Position zum Tretlager und mit der Balance. Das ist der Sinn dahinter und nicht die Variation der ORL. Ich kann auch mit flachen Sitzwinkel die ORL variieren. Bei kleinen (wie vorliegend) Rahmen muss bei einem flachen Sitzwinkel und kurzem Oberrohr zwangsläufig auch der Lenkwinkel flacher werden. Womit sich tendenziell auch der Radstand erhöht. Ich kann gegenteilig also dieses "parallelogramm" auch nach vorne schieben, dann sitzt man weiter vorne und alle Winkel werden steiler.

In der Praxis sind dann bei Rahmen mit an sich identen ORL oft die Messpunkte an Sattel und Lenker völlig anders und die Räder fahren sich auch komplett anders.

Im übrigen hat das Colnago in 48s effektiv 125 - 130mm Steuerrrorlänge. Es kommt noch der klassische Steuersatz dazu.

Tom
11.11.2009, 20:07
Ich hielte es nicht für sinnvoll, mehr als einen cm weiter vorn oder hinten zu sitzen, nur weil das eine oder andere Rahmenset mit einem anderen Sitzrohrwinkel daherkommt. Deswegen mein Vorschlag, das Ganze auf einheitlichen Sitzrohrwinkel umzurechnen.

Tom

settembrini
12.11.2009, 09:31
Das ist so alles nicht ganz richtig.

Die Geo muss man in Blickwinkel zerlegen, nämlich Hinterbereich und vorderer Teil.

Der Sitzwinkel hat zuerst was mit der Beinlänge (va Oberschenkellänge) was zu tun, mit der Position zum Tretlager und mit der Balance. Das ist der Sinn dahinter und nicht die Variation der ORL. Ich kann auch mit flachen Sitzwinkel die ORL variieren. Bei kleinen (wie vorliegend) Rahmen muss bei einem flachen Sitzwinkel und kurzem Oberrohr zwangsläufig auch der Lenkwinkel flacher werden. Womit sich tendenziell auch der Radstand erhöht. Ich kann gegenteilig also dieses "parallelogramm" auch nach vorne schieben, dann sitzt man weiter vorne und alle Winkel werden steiler.




die kleinen rahmen haben doch (außer cervelo, die, glaube ich, für alle größen einen einheitlichen sitzwinkel verwenden) normalerweise einen steilen sitzwinkel, (deshalb ergibt sich ja hier auch gerade kein "parallelogramm, da der steile sitzwinkel in konflikt zum flachen lenkwinkel gerät.

die von tom vorgeschlagene methode, unterschiedliche sitzwinkel auf einen einheitlichen umzurechnen, halte ich auch für die einzig sinnvolle möglichkeit, verschiedene rahmengeometrien vergleichbar zu machen.

Tom
12.11.2009, 09:52
Die von tom vorgeschlagene methode, unterschiedliche sitzwinkel auf einen einheitlichen umzurechnen, halte ich auch für die einzig sinnvolle möglichkeit, verschiedene rahmengeometrien vergleichbar zu machen.

Danke :D
Ich stand bei der Entscheidung für mein Cd' in 52 (statt 53,5, früher 54) vor genau dieser Frage: Was bedeutet der Unterschied in Oberrohrlänge, Sitzrohrwinkel und Steuerrohrlänge für mich, wenn ich nachher wieder die gleche Sitzposition (oder maximal 0,5cm kürzer) haben will.

Unterschied bei Cd': Reach ist schon mit nur 0,2cm Unterschied angegeben. Das Nachrechnen über Sinusse und virtuelle Rahmenhöhern hat das dann auch bestätigt. Jetzt fahre ich einen 5mm längeren Vorbau (ansteigend, da leicht geslopter Rahmen mit kürzerem Steuerrohr) und bin auf 2mm wieder an den gleichen Positionen wie vorher. der 52er bei Cannondale ist eigentlich eine Mogelpackung - aber eine hübsche ;)

Fall jemand doch noch die Optimum Fit Variante von Simoni auftreibt (53,3x53,3) :D :Applaus:

Tom

Montesodi
12.11.2009, 10:13
Geht mir ganz ähnlich. Nur eine Nummer kleiner.

CAAD7 in 52 mit 90mm Vorbau und gerader Stütze.
SuperSix in 50 mit 100mm Vorbau und Stütze mit Versatz.

Zukünftig werde ich beim 50er bleiben. Passen tut beides, nur sieht das 50er besser aus :)

http://www.abload.de/thumb/dsc04379v0pn.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=dsc04379v0pn.jpg)
http://www.abload.de/thumb/dsc04365luv8.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=dsc04365luv8.jpg)