PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Aheadkrallen in Cannondales Carbongabel, raus, tiefer rein oder nutzen



Wambolo
11.11.2009, 15:10
...ich brauche mal wieder unterstützende Gedanken, ich habe heir noch 2 Cannondale Vollcarbongabeln, die ich jetzt gerne mit neuen Rahmen zusammenbringen wil. In den Rahmen ist jeweils eine Kralle eingeschlagen, soll ich diese weiter reinschlagen und einen Expander nutzen, die Kralle einfach verwenden oder irgendwie ausbohren?

Nomade
11.11.2009, 15:12
...ich brauche mal wieder unterstützende Gedanken, ich habe heir noch 2 Cannondale Vollcarbongabeln, die ich jetzt gerne mit neuen Rahmen zusammenbringen wil. In den Rahmen ist jeweils eine Kralle eingeschlagen, soll ich diese weiter reinschlagen und einen Expander nutzen, die Kralle einfach verwenden oder irgendwie ausbohren?

Einfach weiter benutzen. Brauchst Du doch nur zum einstellen des Steuersatzes. Alles andere macht nur Arbeit.

Marco Gios
11.11.2009, 15:27
Da sie schon drin sind "ist der Drops gelutscht", denn evtl. Beschädigungen entstehen ja beim Einschlagen. Beim weiter Einschlagen hast du das gleiche Risiko wie beim erstmaligen Einschlagen, beim "irgendwie rausholen" ist das Risiko wohl noch viel größer.
Daher dürfte die Variante "nicht dran rumfrikkeln" u. benutzen am besten sein - soweit du einen Vorschaden ausschließen kannst.

Wambolo
11.11.2009, 19:45
alles klar, danke

Thorsten
12.11.2009, 08:01
Hallo, Cannondale verwendet bei einigen Gabeln standartmäßig Krallen im Carbonschaft. Das kommt auf den Jahrgang der Gabeln an, hier mal die Links zu den Cannondale-Anleitungen dazu:

2006: http://www.cannondale.com/asset/iu_files/techcenter/2006_save_and_slice_carbon_road_fork_instructions_ en.pdf

ab 2008: http://www.cannondale.com/asset/iu_files/techcenter/2008_cannondale_road_fork_owner_manual_supplement_ en.pdf

Wenn das auf Deine Gabeln zutrifft, dürften keine Probleme zu erwarten sein.
Meine Premium+ hat auch eine Kralle serienmäßig im Carbonschaft drin.