PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Lenkerendschalthebel zusätzlich zu Ergos



Beezle
14.11.2009, 11:23
Hi,
habe jetzt aus medizinischen Gründen einen Tria Aufsatz, Syntace C3, montiert.

Jetzt denke ich natürlich darüber nach daran auch Lenkerendschalthebel zu montieren, um nicht ständig umgreifen zu müssen. Ich möchte aber die Ergos des Komforts wegen behalten.

Bevor ich mir die Dinger jetzt kaufe, hat jemand ne Anleitung in Bildern wie sowas geht?

Ansonsten bringe ich den Hobel zum Schrauber meiner Wahl und lass den das machen.

Danke und Gruß

Beezle

Bursar
14.11.2009, 11:29
Willst du mit den Ergopower und den Lenkerendschaltern schalten können?

Beezle
14.11.2009, 11:39
Wäre mir am liebsten. Geht das überhaupt?

101.20
14.11.2009, 11:46
Ich habe keine Ahnung von Campa, dürfte aber eigentlich nicht gehen.

Bursar
14.11.2009, 11:47
Normalerweise geht das nicht und mir ist auch kein "Kopplungssystem" bekannt, das so etwas kann.

Beezle
14.11.2009, 11:54
Schade. :)

Dukesim
14.11.2009, 12:06
ohne große kompromisse geht eine bedienung von beiden hebeln nicht.

es gibt von jtek einen schaltzugteiler:
http://jtekengineering.com/doublecontrol_l.htm

das problem ist bei dieser (einzig möglichen "einfachen" lösung), dass man mit dem zweiten schalthebel nur den "rest" des ersten schalthebels schalten kann. d.h. wenn der einer auf dem kleinsten ritzel geschaltet ist, kann man mit dem zweiten hebel alle gänge bis zum größten ritzel schalten. wenn aber der eine auf einem mittleren ritzel geschaltet ist, dann kann man mit dem zweiten nur die restlichen 5 oder 6 gänge schalten(das system summiert also die gänge der beiden hebel).

Algera
14.11.2009, 12:07
Meiner Meinung nach kann ein "System", wie Du es gern hättest, nicht funktionieren, sofern man auf die serienmäßigen Schalthebel (Ergopower und Lenkerendschalthebel) zurückgreift.

Mit jedem Schalthebel, als entweder mit den Ergos oder mit den Lenkerendhebeln, läßt sich der Schaltvorgang durchführen. Natürlich nur, solange nur ein Schaltsystem "angeschlossen" ist. Schaltet man mit den Ergos, hat man eine bestimmte Spannung des Schaltungszugs, die Schaltwerk bzw. Umwerfer in der gewünschten Position halten. Würde man ein zweiten Zug verwenden, der zu den Endhebeln führt, müßte die zunächst durch die Ergos eingestellte Zugspannung aufgehoben werden. Und das kann nicht funktionieren, da dann die Einstellung durch die Ergos entkoppelt werden müßte. Umgekehrt verhält es sich natürlich ebenso.

Beezle
14.11.2009, 12:24
Alles klar. Dann weiß ich bescheid.

Danke und Gruß
Beezle

Hochpass
14.11.2009, 12:44
Ich glaub das können zur zeit nur die Shimanos
Leider nicht ganz billig:
http://www.light-bikes.de/website/new/wp-content/uploads/2008/10/da-di2-ttshifters.jpg

Tom
14.11.2009, 13:26
Oder halt Mektronik - war mein erster Gedanke, als ich verstanden hatte, was das Ziel der Aktion ist ;)

Tom

Beezle
14.11.2009, 14:02
Ich glaub das können zur zeit nur die Shimanos
Leider nicht ganz billig:
http://www.light-bikes.de/website/new/wp-content/uploads/2008/10/da-di2-ttshifters.jpgSchon cool. Sprengt allerdings komplett den Rahmen. :)