PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Speichenlängenthread



Nordisch
16.11.2009, 22:56
Hallo

Will eine DA Nabe HB-7700 (100 mm) und Open Pro mit Sapim Laser Speichen (1,5 mm mittig) aufbauen.

Ich dachte an 2 fach gekreuzt. (Verbesserungsvorschläge?)

2 Speichenrechner schmeißen mir genaue Werte von 289,1 und 289,4 (DT Swiss) heraus. DT Swiss bereinigt mit DT Revolution Speichen auf 288 mm.

Stimmen die Werte?

Die Laser gibt es aber nur in 287 und 289. Welche nehmen?

EDIT

36 Speichen mit 12 mm Alunippel

Grüße
Nordisch

Kjeld
16.11.2009, 23:01
287, der Rechner von DT nimmt für die OpenPro einen etwas großzügigen ERD an.

Wieviele Speichen bekommt das Rad denn? Und hat eine so schöne Nabe nicht etwas schhöneres als eine schnöde OpenPro verdient?

prince67
16.11.2009, 23:05
Ich hab eine Ultegra Nabe (HB-6700) mit Open Pro und 32 Sapim Laser 2fach gekreuzt.
Speichenlänge: 289mm (von komponentix.de berechnet)

Ultegra Nabe und Dura Ace Nabe sollten nahezu die gleichen Maße haben.

Nordisch
16.11.2009, 23:08
Hallo

Nabe: Nabendynamo Deore LX

Abstände des Flasche (a-a): 59,7 mm

Flanschdicke: 3,0 mm

Speichenlochdurchmesser: 2,6 mm

Abstände 2 gegenüberliegender Speichenlöcher (m-m): 70 mm

Felge: Mavic CXP 22

ERD (laut diversen Angaben im Web): 597 mm

Speichen: Sapim Race oder DT Competition

32 Speichen - 2 fach gekreuzt ?

Speichennippel: 12 mm


Speichenlänge:

lande bei diversen Speichenrechner bei um die 275 mm (Bestätigung?)

Es sind aber nur gerade Speichenlängen verfügbar.

Sind (wenn 275 mm simmt) 274 mm Ok?

Grüße
Nordisch

Nordisch
16.11.2009, 23:11
287, der Rechner von DT nimmt für die OpenPro einen etwas großzügigen ERD an.

Wieviele Speichen bekommt das Rad denn? Und hat eine so schöne Nabe nicht etwas schhöneres als eine schnöde OpenPro verdient?

36 Speichen.

Die Open Pro habe ich von einem meiner LRS über.

Nordisch
16.11.2009, 23:16
Ich hab eine Ultegra Nabe (HB-6700) mit Open Pro und Sapim Laser 2fach gekreuzt.
Speichenlänge: 289mm (von komponentix.de berechnet)

Ultegra Nabe und Dura Ace Nabe sollten nahezu die gleichen Maße haben.

Hallo

Habe mir einen LRS von Komponentix auch mit Open Pro/DA 36 Loch 3fach gekreuzt aufbauen lassen. Die Speichen guckten dann minimal über den Speichennippel heraus. Bei einigen Speichen war knapp eine Windung neu in die Speiche hinein "geschnitten". (womit X-Rated recht hatte !!! (im anderen Thread (esoterische LRS)))

Ergo: er nimmt wohl manchmal etwas zu lange Speichen

Grüße
Nordisch

Heretic Space A
17.11.2009, 00:12
Ich hatte DT Rev an meinem MTB, die längten sich innerhalb von 2 Jahren so sehr, dass sie nun weit oben herausstehen. Inzwischen ist mir diese Grammfeilscherei egal und ich kaufen nur noch Sapim Race oder Force.

xrated
17.11.2009, 00:12
xrated hat immer Recht :D

Der DT Swiss Rechner hat das Problem das die Werte falsch gerundet werden.

prince67
17.11.2009, 00:44
Hallo

Habe mir einen LRS von Komponentix auch mit Open Pro/DA 36 Loch 3fach gekreuzt aufbauen lassen. Die Speichen guckten dann minimal über den Speichennippel heraus. Bei einigen Speichen war knapp eine Windung neu in die Speiche hinein "geschnitten". (womit X-Rated recht hatte !!! (im anderen Thread (esoterische LRS)))

Ergo: er nimmt wohl manchmal etwas zu lange Speichen

Grüße
Nordisch

Bei mir hat es gepasst!
P.S. Ich habe das LR selbst eingespeicht.

Nordisch
17.11.2009, 11:41
Bei mir hat es gepasst!
P.S. Ich habe das LR selbst eingespeicht.

Ist abhängig von der Härte der Speichenspannung und es entwickelt sich auch über die Zeit (Nachspannen, Nachzentrieren).

Ich hatte übrigens an dem betreffenden LRS sogar noch nicht einmal 1,5 mm Speichen sondern 1,8 mm Speichen.

Nordisch
17.11.2009, 11:49
xrated hat immer Recht :D

Der DT Swiss Rechner hat das Problem das die Werte falsch gerundet werden.

Hier stinkt es gerade mächtig gewaltig :D:Angel:
(Eigenlob ...)


Aber wenn dem so ist. Was sagt ein Gespür bezüglich der Speichenlänge meines Dynamolrs?

Hast du zufällig zuverlässige Werte für die Abmessungen aktueller Nabendynamos?

Ist 2 X Speichung ok beim Nabendymano oder empfiehlst du etwas anderes aus den verschiedensten Gründen?

Ist das Maß von 597 mm ok für die CXP 22 oder ist das auch ein falscher ERD-Wert? (Gibt ja afaik Angaben für die belastete und unbelastete Felgen. Kam doch im Rahmen der Open Sport Felgen zu Diskussion. )

PS

Mit den Fragen können sich natürlich ALLE angesprochen fühlen!!!

Kjeld
17.11.2009, 12:17
36 Speichen.

Die Open Pro habe ich von einem meiner LRS über.

Bei 36 Speichen solltest Du aber dreifach kreuzen, nicht zweifach.

Der DT - Rechner berechnet 294,4 mm und schlägt DT Revolution in 294 mm vor. Damit wirst Du aber nicht glücklich werden; nimm ggf. 292 mm lange DT Revo oder 293 mm lange Sapim Laser.

Nordisch
17.11.2009, 12:33
Bei 36 Speichen solltest Du aber dreifach kreuzen, nicht zweifach.



Warum ?

(Nur zur Sicherheit, du bist beim Open Pro Felge und Dura Ace Vorderradnabe LR ?!)

Kjeld
17.11.2009, 12:35
(Nur zur Sicherheit, du bist beim Open Pro Felge und Dura Ace Vorderradnabe LR ?!)

Ja.



Warum?


Weil bei 36 Speichen, einer 28er Felge, einer Niederflanschvorderradnabe und einer Zweifachkreuzung ein sehr steiler Winkel herauskommt, den die HB-7700 nicht verträgt.

Nordisch
17.11.2009, 12:47
Ja.



Weil bei 36 Speichen, einer 28er Felge, einer Niederflanschvorderradnabe und einer Zweifachkreuzung ein sehr steiler Winkel herauskommt, den die HB-7700 nicht verträgt.

So krass ist der Unterschied zwischen 3x und 2x? :eek:

(Immerhin kommt ja noch 1x und radial.)

xrated
17.11.2009, 15:55
Man müsste erstmal den Lochkreisdurchmesser der Nabe kennen. Die genannten Längen kommen mir etwas viel vor bei einem Nabendynamo.

Nordisch
17.11.2009, 16:46
Man müsste erstmal den Lochkreisdurchmesser der Nabe kennen. Die genannten Längen kommen mir etwas viel vor bei einem Nabendynamo.


70 mm müsste doch LK sein ?!? (2 gegenüberliegende Speichenlöcher)

Abstände der Flansche (a-a) sind 59,7 mm.

Würde man je (2x) ein halbe Flaschdicke (1,5 mm) abziehen, um m-m zu messen, dann wären man ja bei 56,7 mm. Bei den Berechnungen nimmt man ja den Abstand EINES Flansches von der Nabenmitte. So Pi mal Daumen und mit Zollstock und Messchieber würde ich sagen, die Nabe ist symmetrisch. Daher sollte man die 56,7 mm durch 2 teilen können.

Macht 28,35 mm.

xrated
17.11.2009, 17:12
Bei 70mm PCD, 36L, 3x Kreuzung 288mm und 2x Kreuzung 276mm mit CXP22.

290mm/278mm mit Open Pro.

Nordisch
17.11.2009, 17:37
Bei 70mm PCD, 36L, 3x Kreuzung 288mm und 2x Kreuzung 276mm mit CXP22.

290mm/278mm mit Open Pro.

32 Loch ist die Geschichte und es soll die CXP 22 werden.

Ich hatte was bei 275 mm errechnet. (+/- 0,2 mm)

274 mm würde ich dann bei einer Sapim Race/DT Com nehmen.

Ok oder Veto?

Kjeld
17.11.2009, 19:19
32 Loch ist die Geschichte und es soll die CXP 22 werden.

Ich hatte was bei 275 mm errechnet. (+/- 0,2 mm)

274 mm würde ich dann bei einer Sapim Race/DT Com nehmen.

Ok oder Veto?

Der Rechner von DT sagt für 32 Loch 293 bei 3x und 281 bei 2x. Da sich die DT Comp nicht so stark dehnen, würde ich da 292 bzw. 280 nehmen. Wenn die doch zu lang sein sollten, notfalls wurzeln. Aber das sollte schon so passen.

Werte waren: 70 mm Durchmesser bei den Nabenflanschen, CXP22 - Felge, Flanschabstand 59.7

Der hier: http://www.wheelpro.co.uk/spokecalc/ sagt hingegen 276 und 288. Hm.

Nordisch
17.11.2009, 20:04
Der Rechner von DT sagt für 32 Loch 293 bei 3x und 281 bei 2x. Da sich die DT Comp nicht so stark dehnen, würde ich da 292 bzw. 280 nehmen. Wenn die doch zu lang sein sollten, notfalls wurzeln. Aber das sollte schon so passen.

Werte waren: 70 mm Durchmesser bei den Nabenflanschen, CXP22 - Felge, Flanschabstand 59.7

Der hier: http://www.wheelpro.co.uk/spokecalc/ sagt hingegen 276 und 288. Hm.

Hallo

Ich war stutzig über die Werte von DT-Swiss.
Habe nun 3 mal rechnen lassen mit den selben Parametern.

Habe erst 263 dann 275 und zum Schluss 390 :eek: errechnet bekommen.

Ich glaube den Speichenrechner von DT können wir vorerst vergessen.

Grüße
Nordisch

trecka.de
17.11.2009, 20:20
Ich glaube den Speichenrechner von DT können wir vorerst vergessen.

Grüße
Nordisch

Versuch doch mal den von Whizz-Wheels, der hat auch den DH-3DN80 drin, der sollte dieselben Abmessungen wie der LX-Dynamo haben (hab den auch gerade bei Rose für 29,90 erstanden):D

Nordisch
17.11.2009, 20:34
Versuch doch mal den von Whizz-Wheels, der hat auch den DH-3DN80 drin, der sollte dieselben Abmessungen wie der LX-Dynamo haben (hab den auch gerade bei Rose für 29,90 erstanden):D

Danke für den Tipp !!! :)

Man kann ich genau messen. :D

70 mm und 28,5 geben die als Werte für den ND an.
(70 und 28,35 habe ich gemessen und errechnet)

Und die Werte für den 71er haben sie auch. :) (andere Werte als der 80er, LX und 72er)

Den 72er habe ich bei Rose für 25 € mitgenommen. :D

EDIT

Der ND bei Rose und nun meiner ist der 72er und der hat die selben Werte wie der LX und 80er Nabendynamo.

Nordisch
17.11.2009, 20:50
Bei Whizz Wheels habe ich nun 276 mm (die nehmen ERD 599 für die CXP 22) und 274,9 (wenn 597 mm wie meist angegeben).


@ x-rated

Laut deinem Spokomat mit den für die Nabe nun hinlänglich bekannten Werten und 597 mm ERD komme ich am Ende auf 273,8 mm.

In der Summe tendiere ich daher zu 274 mm und hoffe keinen Fehler zu machen. (denn 276 mm (die nächste verfügbare Größe) wird wohl zu lang)

Mal eine Frage, wofür sind die 3 mm möglicher Aufschlag für den ERD der Felge in deinem Spokomaten?

xrated
18.11.2009, 23:40
Sorry, 32L meinte ich. Da müsste 276mm hinkommen bei 2x. Mavic macht den ERD etwas zu klein (heisst dort Spoke Support Diameter und meint wohl die Auflagefläche). 3x wäre 288mm.

Kontrolliere die Nabe, normal haben die PCD 80mm.

Nordisch
19.11.2009, 00:43
Kontrolliere die Nabe, normal haben die PCD 80mm.

Habe ich gemacht: 70 mm. Auch whizz wheels hat diesen Wert bei seinem Rechner in der Datenbank.

xrated
20.11.2009, 12:36
Kreuzungszahl bei Paired habe ich mal bei Damon Rinard gelesen aber dann auch noch mit einer normalen Nabe, daß übersteigt mein Wissen. Ich fürchte du wirst das nur durch CAD hinbekommen.

Nordisch
20.11.2009, 14:58
Kurze Frage, ein Nady hat recht große Speichenlöcher.

Wollte eigentlich wie bei meinem anderen Nady mit Unterlegscheiben an den Speichenköpfen einspeichen.

Es gibt aber ein kleines Problem. Die DT Comp die ich nun dafür habe, haben (im Gegensatz zu Sapim Race vom anderen Nady Satz) einen verdammt engen Bogen, so dass es recht knapp wird.

Unterlegscheiben trotzdem verwenden?

EDIT


Habe nun ohne aufgebaut, die DT Comps liegen mit den Köpfen und dem Bogen sauber am Nabenflansch an.


Bei den Sapim Race empfehle ich jedoch die Verwendung von Nippelunterlgescheiben bei Nabendynamos (mit den größeren Speichenlöchern als bei normalen Naben) wegen dem größeren Bogen.

Joey
20.11.2009, 16:14
Hallo,

Dachte, bevor ich anfange zu rechnen und zu zeichnen, vielleicht hat das jemand schon mal gemacht und ich kann mir den ganzen Aufwand sparen:

eine 28 Loch Felge, Bohrungen paired lacing, 2x gekreuzt in klassische 28 Loch Nabe einspeichen. Welche Kreuzungszahl muss man zur Berechnung einsetzen ? Die Lochpaare haben 30 mm Abstand bzw. 100 mm zum nächstliegenden Lochpaar. Ist eine 25 mm hohe Alu-Aerofelge. Nehme mal an, die Speichen sind 2 mm länger zu wählen gegenüber der klassischen Einspeichung, oder täusche ich mich da ?

Vielen Dank für eure Antworten.

Grüße
Uwe
Wenn Du CAD nicht magst, kannst Du das auch auf dem Papier ausrechnen. Wenn Du Lust dazu hast. Im Prinzip ist das Geometrie der Mittelstufe. Ein paar Dreiecke, Kosinussatz etc. Arbeit ist es aber trotzdem, bis die Formel da ist. Als Einstieg empfiehlt es sich, den Standardausdruck in der einfachen Form nachzuvollziehen, dann schafft man den Spezialfall auch.

Hochpass
20.11.2009, 16:18
Hallo

Ich war stutzig über die Werte von DT-Swiss.
Habe nun 3 mal rechnen lassen mit den selben Parametern.

Habe erst 263 dann 275 und zum Schluss 390 :eek: errechnet bekommen.

Ich glaube den Speichenrechner von DT können wir vorerst vergessen.

Grüße
Nordisch

Dezimalzahlen sind mit Punkt einzutragen nicht mit Komma. Hab mich da auch schon verhauen. :drinken2:

Nordisch
20.11.2009, 16:22
Dezimalzahlen sind mit Punkt einzutragen nicht mit Komma. Hab mich da auch schon verhauen. :drinken2:



alles klar :)

Nordisch
21.11.2009, 13:09
Sorry, 32L meinte ich. Da müsste 276mm hinkommen bei 2x. Mavic macht den ERD etwas zu klein (heisst dort Spoke Support Diameter und meint wohl die Auflagefläche). 3x wäre 288mm.




Hatte leider 274er schon bestellt. Sind recht knapp, gut 6 mm Gewinde fassen.
Denke aber, dass das es kein Problem sein sollte, da sie am VR mit Hochflanschnabe verwendet wurden.

Nordisch
07.01.2010, 09:14
Nochmal eine Hilfe zu Absicherung.

Hinterrad

CXP 22 (angenommener ERD 599 mm), 105er HR FH-5600 Nabe, 36 Speichen, links 2 fach, rechts 3 fach gekreuzt, 12 mm Nippel


komme bei whizz wheels auf:

283,5 links / 288,1 rechts ?

dementsprechend


283 mm und 288 mm DT Competition Speichen ?


Grüße
Nordisch

Nordisch
07.01.2010, 12:21
@ xrated

Habe auch mal deinen Speichenrechner Spokomat bemüht.

Laut dem liegen die empfohlen Speichenlänge bei ERD 599:

bei 283,5 und 287,5

So weit so gut:

Aber warum meckert das Programm, dass bei 36 Loch (18 je Seite) es bei 3 fach gekreuzt Überlappungen bei den Speichen geben würde?

Beste Grüße
Nordisch

OCLV
07.01.2010, 12:46
Warum links 2fach gekreuzt? Sag jetzt nicht wegen irgendwelcher Winkel oder Kreuzungspunkte. :rolleyes:

Da kommt nichts zum überlappen, selbst getestet. Speich das 3fach gekreuzt ein und gut ist.
Wo gibt es 283er Speichen von DT? Kenne nur 282 und 284.

bob600
07.01.2010, 12:51
Warum links 2fach gekreuzt? Sag jetzt nicht wegen irgendwelcher Winkel oder Kreuzungspunkte. :rolleyes:

Da kommt nichts zum überlappen, selbst getestet. Speich das 3fach gekreuzt ein und gut ist.
Wo gibt es 283er Speichen von DT? Kenne nur 282 und 284.

Hab ich auch gedacht s gibt nur 282 und 284, aber 283 gibts beim Rose. Ab ner bestimmten Länge gehts von den geraden in die ungeraden Zahlen über, warum auch immer... :D

Nordisch
07.01.2010, 13:06
Warum links 2fach gekreuzt? Sag jetzt nicht wegen irgendwelcher Winkel oder Kreuzungspunkte. :rolleyes:



Das Laufrad soll etwas seitensteifer werden.

http://spokeanwheel.110mb.com/lacingsr.htm

OCLV
07.01.2010, 13:25
Aha.
Und deshalb hat sich das auch durchgesetzt. :D

Nordisch
07.01.2010, 14:07
Aha.
Und deshalb hat sich das auch durchgesetzt. :D

Ja in der Form, dass dort bei Systemlaufrädern sogar radial eingespeicht wird.

Nur hatte das Fulcrum eigentlich nur perfektioniert mit ihrer 1:2 Einspeichung.
So gibt es noch ausreichend Zugspeichen für eine optimale Kraftübertragung bei einem gleichzeitig ausreichend seitensteifen Laufrad.

Bei 36 Speichen habe ich übrigens ausreichend Antriebsspeichen um auf möglichst lateral abgehende Zugspeichen auf der linken Seite verzichten zu können.

1 fach gekreuzt, könnte schon zu radial abgehen und so die Nabe aufweiten und so Einwirkungen auf die Lagerkomponenten haben.

Aber man kann ja aus Prinzip erstmal alles schlecht reden und gar nicht über die Ideen und Erfahrungen der anderen nachdenken ...

OCLV
07.01.2010, 14:26
Habe da schon drüber nachgedacht und meine Gedanken dazu aucch niedergeschrieben hier... :rolleyes:

- Ich sage: ein Nabenkörper kann sich gar nicht so sehr verwinden, dass links gar keine Antriebskräfte übertragen werden. Sonst würde diese Kildemodes Einspeichung nicht funktionieren.
- Weiter sage ich: da der Nabenkörper sich nicht so stark verwindet, werden auch auf der linken Seite Antriebskräfte übertragen an die Felge, wenn man gekreuzt einspeicht. Zwar weniger als auf der rechten Seite, aber es werden welche übertragen.
- Wenn man auch nur halbwegs stabile Felgen benutzt, wird das LR auch so seitensteif genug.

Aus diesen 3 Punkten (Kurzfassung, die Langfassung sucht ihr euch bitte selber hier raus...) bin ich der Überzeugung, dass ein HR das auf beiden Seiten so eingespeicht wird, dass, bedingt durch den Speichenwinkel zum Flansch, Antriebskräfte übertragen werden können immer noch die beste Lösung ist. So werden auch die Spannungsschwankungen beim Pedalieren auf mehr Speichen aufgeteilt und die Wechselbelastung auf die einzelne Speiche wird geringer sein.

Deshalb speiche ich alle LR hinten auf beiden Seiten gekreuzt ein.

Wenn du deine DA Nabe einfach gekreuzt einspeichen willst (ist doch die angebohrte oder?), dann sollte das schon gehen. Solange die Novatec Superlight sowas abkönnen (können sie), kann die DA das erst recht ab.
Meine Meinung.

Nordisch
07.01.2010, 14:59
Habe da schon drüber nachgedacht und meine Gedanken dazu aucch niedergeschrieben hier... :rolleyes:

- Ich sage: ein Nabenkörper kann sich gar nicht so sehr verwinden, dass links gar keine Antriebskräfte übertragen werden. Sonst würde diese Kildemodes Einspeichung nicht funktionieren.
- Weiter sage ich: da der Nabenkörper sich nicht so stark verwindet, werden auch auf der linken Seite Antriebskräfte übertragen an die Felge, wenn man gekreuzt einspeicht. Zwar weniger als auf der rechten Seite, aber es werden welche übertragen.
- Wenn man auch nur halbwegs stabile Felgen benutzt, wird das LR auch so seitensteif genug.

Aus diesen 3 Punkten (Kurzfassung, die Langfassung sucht ihr euch bitte selber hier raus...) bin ich der Überzeugung, dass ein HR das auf beiden Seiten so eingespeicht wird, dass, bedingt durch den Speichenwinkel zum Flansch, Antriebskräfte übertragen werden können immer noch die beste Lösung ist. So werden auch die Spannungsschwankungen beim Pedalieren auf mehr Speichen aufgeteilt und die Wechselbelastung auf die einzelne Speiche wird geringer sein.

Deshalb speiche ich alle LR hinten auf beiden Seiten gekreuzt ein.

Wenn du deine DA Nabe einfach gekreuzt einspeichen willst (ist doch die angebohrte oder?), dann sollte das schon gehen. Solange die Novatec Superlight sowas abkönnen (können sie), kann die DA das erst recht ab.
Meine Meinung.

Ich gehe auch, davon aus, dass links Kräfte übertragen werden. (nur vermute ich halt nicht ganz so effektiv wie rechts)

Deswegen ja AUCH 2X und nicht 1X oder gar radial (wie es wohl bei der 105er 10X Nabe, die nun gepeicht werden soll, möglich wäre).

Zudem wie schon erwähnt habe ich 36 und damit 9 sehr effektive Zugspeichen und 9 etwas weniger effektive Zugspeichen *1 (und keine 28 oder 24 oder gar 20 Speichen) und damit mehr als ausreichend Zugspeichen für einen ausreichenden Vortrieb.
Zum Vergleich, die gut funktionierenden Fulcrum R5 haben nur 8 Zugspeichen plus ein paar kleine technische Finessen, die die Kraftübertragung verbessern (gerade Speichen z.B.).

Seitensteifigkeit ist schon ein Thema bei mir am Crosser selbst bei hohen Felgen.
Aber ganz so hohe Felgen möchte eh ich nicht am Crosser wegen dem Gewicht und dem Komfort.

Daher stellt für mich diese Einspeichung einen guten Kompromiss dar.


*1

da weniger stark gespannt, Kraftumlenkung erfolgt, 2x gespeicht

OCLV
07.01.2010, 15:29
Crosser [...] Komfort.

(ja ich bin auf dem Boden :D)
(Sprichst du noch mit mir? :) )

Ähm, du erhoffst dir am Crosser von flacheren DR Kastenfelgen noch einen Komfortgewinn, wo der 35mm Reifen mit ca. 3,5 bar DEUTLICH, aber wirklich DEUTLICH mehr einfedert? Das kann ich nicht so ganz nachvollziehen und mir nicht vorstellen, dass man das merken wird.
Oder hab ich dich jetzt falsch verstanden?


Und warum wird denn dann bei SystemLR "sogar" radial gespeicht, wenn doch (deiner und meiner Ansicht nach) links kreuzen auch besser ist?

Nordisch
07.01.2010, 15:36
Ähm, du erhoffst dir am Crosser von flacheren DR Kastenfelgen noch einen Komfortgewinn, wo der 35mm Reifen mit ca. 3,5 bar DEUTLICH, aber wirklich DEUTLICH mehr einfedert? Das kann ich nicht so ganz nachvollziehen und mir nicht vorstellen, dass man das merken wird.
Oder hab ich dich jetzt falsch verstanden?


Und warum wird denn dann bei SystemLR "sogar" radial gespeicht, wenn doch (deiner und meiner Ansicht nach) links kreuzen auch besser ist?

Entweder hast du keine praktische/theoretische Ahnung oder einfach nur Langeweile !!!

OCLV
07.01.2010, 15:40
Bin letztes Jahr am Crosser Mavic Open Pro 32 Loch (3fach gekreuzt vorne und hinten) gefahren mit Schwalbe Racing Ralph.

Dieses Jahr Ambrosio Synthesis SR Felge (deutlich nachgiebiger radial) mit Vittoria Schlauchreifen drauf. Der Reifen federt so stark ein, dass ich da nicht merken würde, dass die Felge jetzt noch 1mm nachgibt. Zumal der Boden so uneben ist, dass man - oder zumindest ich - sowieso nicht merken könnte.

Also "nur" praktische Erfahrung, habe da nichts mit aufwändigen Messungen ermittelt.

Nordisch
07.01.2010, 16:07
Bin letztes Jahr am Crosser Mavic Open Pro 32 Loch (3fach gekreuzt vorne und hinten) gefahren mit Schwalbe Racing Ralph.

Dieses Jahr Ambrosio Synthesis SR Felge (deutlich nachgiebiger radial) mit Vittoria Schlauchreifen drauf. Der Reifen federt so stark ein, dass ich da nicht merken würde, dass die Felge jetzt noch 1mm nachgibt. Zumal der Boden so uneben ist, dass man - oder zumindest ich - sowieso nicht merken könnte.

Also "nur" praktische Erfahrung, habe da nichts mit aufwändigen Messungen ermittelt.

Darum geht es nicht.

Vergleich DP 18 mit OpenSport bzw. CXP 22.

Zudem fahre ich mit mehr Druck auf den Reifen, da ich mit Crossreifen meine Trainingkilometer Straße abspule (halt GA, Herbst/Winter) und ab und zu durch den Wald Abkürzungen fahre um dem Straßenverkehrs aus dem Weg zu gehen.

Zudem möchte ich Felgen in einer Breite von 20-21 mm Breite, da diese gut dimensioniert für Crossreifen sind. Die einheitlich Breite hilft beim Laufradwechsel.

Hohe Felge sind meist schmaler und begünstigen so zusätzlich Durchschläge wie bei meiner DP 18 am Nabendynamorad.

Das ist keine Theorie sondern praktische Erfahrung.
Genauso wie man mit ein paar Spritzern Brunox verhindern kann, dass eine Tektro RX 5 anfängt zu gammeln. ;)

Dass mit der radialen Einspeichung bei Fulcrum solltest die Fulcrum selbst fragen oder frage Mavic gleich warum sie bei ihren Aksium LRS von gekreuzt links auf radial umgestiegen sind.
Ich kann es mir denken, es interessiert mich aber nicht.

Ich probiere nun 2x/3x aus und hoffe so etwas weniger schleifende LRS zu haben.

OCLV
07.01.2010, 16:22
OK, die Felgenbreite ist bei Durchschlägen schon ein Problem, welches vorher nicht angebracht wurde.

Off-Topic: meine Avid Shorty 4 halten das Streusalz problemlos aus. Da gammelt nix. ;)

Mit der Umstellung bei den Aksiums wird der Fall ähnlich gelagert sein wie mit den Racing7 Lagern die nur einfach gedichtet waren im Nabenkörper, im Freilauf aber nicht. Kostendruck.

Nordisch
07.01.2010, 16:33
Mit der Umstellung bei den Aksiums wird der Fall ähnlich gelagert sein wie mit den Racing7 Lagern die nur einfach gedichtet waren im Nabenkörper, im Freilauf aber nicht. Kostendruck.

Sind wir noch beim Einspeichen?


Du solltest eigentlich erkannt habe, dass ich bedeutend mehr Zugspeichen habe als die bereits wirklich stabilen Fulcrum R5 (laut Tests und Userberichten) und so mir keine Gedanken über Zugspeichen machen muss.
Um mehr ging es eigentlich nicht.

Nordisch
07.01.2010, 16:39
Off-Topic: meine Avid Shorty 4 halten das Streusalz problemlos aus. Da gammelt nix. ;)



OT

Habe die Shorty 5. Sie ist gar nicht erst groß in Einsatz gekommen. Bremsperformance zu schwach zudem schlackerten die Gelenke auf den Buchsen, dass es eine wahre Pracht war.

Schade mit der Shorty 5 hätte ich mir auch einiges an Felgenzirkus ersparen können.

Nun gut sie war nicht teuer (Rose Aktion) und ich habe wenigsten ein paar neue Cartridge-Bremsschuhe für meine Deore Bremsen am Reisecrosser mit Tektrobremshebeln. :D

hate_your_enemy
12.02.2010, 11:14
kurze Frage an die laufradexperten:


spinnt grad der DT Spokescalculator ???

hab jetzt zum zweiten Mal Speichenlängen mit dem berechnet und die stimmen so überhaupt nicht (1cm zu kurz)

die gleichen Werte bei
dem hier (http://www.wheelpro.co.uk/spokecalc/) ergeben mal was komplett anderes und mir scheints den richtigen Wert.


oder hab ich da was voll falsches bei DT eingegeben und die wollen andere Daten ?

Ich komme mir echt voll bescheuert vor

bob600
12.02.2010, 11:27
hast auch immer brav . statt , benutzt?

hate_your_enemy
12.02.2010, 11:54
hast auch immer brav . statt , benutzt?

da liegt der Fehler

dann hab ich 25mm Speichenlöcher angegeben ... dass so ein Mist überhaupt berechnet wird — sonst hatte ich nur gerade Werte drin.

jetzt sind die Werte gleich

mein Gott hab ich grad geflucht

bob600
12.02.2010, 11:57
:smileknik

Nordisch
12.02.2010, 15:24
würde den rechner von whizz wheels nehmen

http://www.whizz-wheels.de/produkte/speichenrechner.html

Kjeld
12.02.2010, 16:08
Das Laufrad soll etwas seitensteifer werden.

http://spokeanwheel.110mb.com/lacingsr.htm

Dann mach rechts 1x, alle außen, oder rechts crow's foot. Und links 3x. Seitensteifgkeit ist optimös, so.

Kjeld
12.02.2010, 16:10
Ich mag diesen Längenrechner ganz gern: http://www.wheelpro.co.uk/spokecalc/

Der sagt auch gleich, ob 4x noch geht, oder ob die Speichen schon über Kopf der Nachbarin laufen, und was sonst noch so sinnvoll ist, und was nicht.

Nordisch
11.03.2010, 11:15
Welche Speichenlängen nehmen?

Hinterrad:

DT Swiss R 1.1 doppelt geöst 32 Loch

Ultegra FH 6600 Nabe

3x

Sapim Laser links (1,5 mm Mitte)

Sapim Race rechts (1,8 mm Mitte)


Errechnet mit diversen Speichenrechnern

links 291,8-292,9


rechts 289,9-291,3


verfügbar links (Laser) 291; 293

verfügbar rechts (Race) 290; 292


Würde die fett markierten nehmen.

Aber habe Bedenken, dass links die Speiche zu lang wird, da es die dünne und sich damit mehr längenden Laser ist (nun gut dafür ist die Spannung nicht ganz so hoch).

Rechts habe ich Bedenken, dass die Speiche zu kurz werden könnte.

bob600
11.03.2010, 18:38
Welche Speichenlängen nehmen?

Hinterrad:

DT Swiss R 1.1 doppelt geöst 32 Loch

Ultegra FH 6600 Nabe

3x

Sapim Laser links (1,5 mm Mitte)

Sapim Race rechts (1,8 mm Mitte)


Errechnet mit diversen Speichenrechnern

links 291,8-292,9


rechts 289,9-291,3


verfügbar links (Laser) 291; 293

verfügbar rechts (Race) 290; 292


Würde die fett markierten nehmen.

Aber habe Bedenken, dass links die Speiche zu lang wird, da es die dünne und sich damit mehr längenden Laser ist (nun gut dafür ist die Spannung nicht ganz so hoch).

Rechts habe ich Bedenken, dass die Speiche zu kurz werden könnte.

Heul doch nicht so rum, das liegt doch alles innerhalb der Toleranz :D

Nordisch
29.03.2010, 19:11
Kurze Frage:

Die Speichen auf der niedrig gespannten Seite (Hinterrad links) enden kurz vor dem Schlitz im 12 mm Sapim SILS ALU-Nippel.

Bereitet das auf Dauer Ärger?

Nordisch
30.03.2010, 12:05
Hat niemand eine Idee/Praxiserfahrung?

bob600
30.03.2010, 13:05
Wieso sollte das Ärger bereiten?
Wo sollten die Speichen sonst enden?

Nordisch
30.03.2010, 13:14
Wieso sollte das Ärger bereiten?
Wo sollten die Speichen sonst enden?

Dachte wenigstens im Schlitz, weil erst dann die 7 mm empfohlene Gewindelänge aufgeschraubt ist.
Bei Messingsnippeln hätte ich nicht gefragt. Mit Alunippeln habe ich keine Erfahrung, deswegen frage ich.

Nordisch
30.03.2010, 14:20
Die 293er hinten links sind zu kurz?

Die DT RR 1.1 doppelt geöst hat einen mm mehr Durchmesser als eine CXP 33 (auch wenn der hauseigene Spokes Calculator was anderes sagt, ich hab es nachgemessen), es macht trotzdem nicht viel aus.

Ich bleibe dabei: 293 passt. Und die Alunippel werden auch halten, wg. ein paar Zehntel Millimeter, ist ja nicht sooo viel. Da werden noch genügend Gewindegänge übrig sein, ohne dass dein Laufrad auseinanderfliegt.

Deinen Post habe ich zu spät gelesen. :ü

Allerdings wäre die 293 mm Speiche von der Länge nur wenige zehntel mm vor dem Gewindeende und damit schnell bei Unregelmäßigkeiten der Felge vor der Unzentrierbarkeit. (vom Schlitzanfang bis Speiche maximal weit rein gedreht sind es gerade 2 mm )

292 wäre das Optimum.

Nordisch
31.03.2010, 08:41
Welche Länge hast du denn hinten links genommen ? 291?

ja, 291 mm

(rechts: passte 290 mm genau)

EDIT

Muss aber dazu sagen, dass ich die Dehnung der Speichen(+bögen) durch kräften Ziehen mit Handschuhen (etwas) vorwegnehme *1 und dass ich stets recht hohe Speichenspannung verwende.
Wer das nicht macht kommt zu anderen Endpunkten der Speichen direkt nach dem Zentrieren.

OT

*1

Das führt bei einem halbwegs fertig zentrierten LRS mit gut 1000 N zu einer Spannungsreduzierung von 100-200 N (laut Parktool Tensio 1-2 Einheiten). Die Nippel müssen dementsprechend weiter rauf gedreht werden um die selbe hohe Spannung wieder zu erreichen.
Ist dieser Schritt einmal getan, kann auch weiteres Zerren an den Speichen keine Reduzieren der Speichenspannung mehr bewirken.

Ein Abdrücken der Felge (Nabe auf eine Unterlage, auf den gegenüberliegenden Seiten der Felge sich abstützen) hat nicht die selbe Wirkung wie das Zerren an den Speichen.
Genauso wenig kann man mit Zerren an Speichen das Abdrücken ersetzen.
So meine gesammelten Erfahrungen und "Versuche".

Nordisch
31.03.2010, 13:42
Gut, die 293 links/291 rechts waren bei mir auch jeweils Race, da kommt keine Längung ins Spiel. Die Speichenenden waren jeweils kurz vor Nippelkopf.
Zerren und mehrfaches Abdrücken inklusive.

Lt. div. Speichenrechnern 292 links und 290 bzw. 291 rechts. 1mm weniger ist sicher noch nicht problematisch.

Den Spannungsverlust den ich beschrieben habe, war der der Race Speiche rechts.

Bei meinem WH-R 500 LRS (den LRS habe ich nur abgedrückt nach dem Nachspannen im Neuzustand) mit 2 mm Speichen konnte ich nach ca. 5000 km einen Spannungverlust von gut 100 N registrieren. Seit dem ist die Spannung aber stabil.

(Speichenspannungen wurden immer ohne Reifen(druck) gemessen, so dass eine Vergleichbarkeit gegeben ist.)

Oliver73
06.05.2010, 22:30
Ich auch einmal eine Frage

Problemstellung

RX100 Nabe 36 Loch, ich hab einen 9fach Freilauf angebaut.
Ändert das was an der Berechnungsgrundlage?

Zweite Frage zur Berechnung des ERD.
Kann ich den so berechnen wie irgendwo mal aufgeschnappt, also 2 Speichen mit komplett aufgeschraubten Nippeln, 250 mm Länge abmessen, gegenüberliegende Löcher anpeilen, Differenz nehmen und dann + 500?

Oder dürfen die Nippel nicht völlig aufgeschraubt werden sondern nur bis zur Unterkante Schlitz?

Da würden sonst um die 4 mm Unterschied rauskommen beim ERD und ich wüsste dann nicht ob man das über die Nippellänge ausgeglichen bekommt.

Oliver73
06.05.2010, 22:39
Optimal ist bündig Schlitz bis bündig Nippelende, falls der Nippel das zulässt (geht eigentlich nur bei den kurzen 12 mm). Bei 14 und vor allem bei 16 ist früher Schluss, nämlich dazwischen bzw. bündig.

Was für ne Felge ist es denn?

Eher unbekannt denke ich mal

st 16 von dem Hersteller http://www.drc.it/drc/e_pagine/drc.shtml

Oliver73
06.05.2010, 22:59
Hab ich für nen 10er vom CNC Shop:)

Wenn ich nach deiner Methode messe (im dunklen und nach Augenmass:D ) komm ich auf 598mm, 14 mm Nippel schauen knappe 9 mm raus.
Das wären nach Adam Riese dann wohl 608

Bei der Messung per Speiche komme ich je nach Schraubtiefe der Speiche in den Nippeln auf 600 - 604mm

Hilfe:eek::heulend:

Muss ich mir wohl bei Tageslicht nochmal anschauen.

4 mm Differenz könnte ich wohl noch über die Nippel ausgleichen?
Da kann ich ja drei Sätze kaufen.

Aber drei mal 36 Speichen sehe ich nicht wirklich ein:D

Oliver73
07.05.2010, 19:50
Danke fürs Erinnern:)

Ich tendiere dann jetzt eher zu 604 (wenn ich mit Nippeln und Speichen messe) Nippel nicht bis Anschlag sondern bis Kante Schlitz geschraubt.

Dann komme ich links auf 292,5 und rechts auf 290,8 bei 36 Speichen und dreifach Kreuzung.

Nimmt man da dann die längere oder kürzere verfügbare Speichenlänge oder eher kürzer + längeren Nippel? (gemessen hab ich mit 14er)

Dann müsste ich theoretisch mit 294 und 292 bei der Speichenlänge + 12er Nippel richtig liegen (und dann eben noch einen Satz 14er Nippel) ?

Ich finde das ja gar nicht schwierig:rolleyes::D

Nordisch
07.05.2010, 20:59
Bei der flachen Felge würde ich auf jeden Fall 12er nehmen, 14er sieht irgendwie Murks aus...auch wenns technisch natürlich geht.



Afaik soll der Speichenverlauf mit 12 mm Nippeln auch günstiger sein.

So hat man bei den Mavic Aksium (2006) auch auf kürzere Nippel gewechselt *1, da es öfter zu Brüchen im Übergang Nippel/Speiche kam.

*1

Habe bei einem Teamkollegen, die Speichen auf der LRS rechts gewechselt (weil er sich die Kette dort rein gehauen hat ). Im Reparaturset waren bereits kürzere Nippel dabei.

Oliver73
07.05.2010, 21:23
Bei der flachen Felge würde ich auf jeden Fall 12er nehmen, 14er sieht irgendwie Murks aus...auch wenns technisch natürlich geht.

Runde auf nächstliegende Maße, eher zu kürzer tendieren. Passen sollten links aber 292 mm und rechts 291 mm.

294/292 kommt mir irgendwie zu lang vor, vor allem links. Vielleicht dann folgendes machen:

http://komponentix.de/onlineshop/images/big/messingscheiben_xl.jpg

292/291 hört sich schon vernünftig an.

Wo gibts denn 291? Ich hab mich jetzt nicht durchgekämpft, finde aber dort wo ich sonst kaufe nur 290/292, die Mitte fehlt?

Oliver73
07.05.2010, 21:44
Ich glaube ich werde es einfach mal versuchen.

Felgen und Nabe sind ja schon vorhanden und Speichen und Nippel werden mich wohl dann doch nicht ruinieren:)

Danke erstmal für die Ratschläge.

Nordisch
07.05.2010, 22:01
Ungerade Längen sind wirklich ein Problem. Beim seeligen Brügelmann (dem Echten), gabs die mal, nu nich mehr ... :heulend:




Bei Rose gibt es doch auch viele Speichen in 1 mm Schritten.

Oliver73
07.05.2010, 22:03
Bei Rose gibt es doch auch viele Speichen in 1 mm Schritten.

Ich wollte eigentlich DT Competition ausprobieren. Die gibts eben dort gerade nicht in dem Zwischenmaß.

Nordisch
07.05.2010, 22:33
291er Comps gibt es beim Blumenladen nicht. Andere Modelle auch nicht.

Probier halt 290/292 und berichte hier. Wird schon schiefgehen. :oke:

Sehe ich auch so, eher ist zu lang kritisch, wenn man die Nippel nicht mehr weiter auf die Speiche drehen kann.

Habe mich bei 2 LR schon "verzockt" trotz mehrfacher
Absicherung.

Viele lassen nämlich die Speichenlängung außer acht. Wer die Speichenlängung nicht vorweg nimmt, wird erst beim Nachspannen nach vielen tausend Kilometern drüber stolpern

Oliver73
12.05.2010, 20:26
Darf Gewinde rausschauen?

Weil wenn, nein, dann sind 12er zu kurz:ü

Ich bin gerade am fummeln und habe das blöde Gefühl das da schon gut Spannung drauf ist im Verhältnis zu dem was da an Gewinde noch draussen steht.....

Kjeld
12.05.2010, 20:47
Kommt auf die Speichen an. DT Revo und Sapim Laser sollte man immer 1 - 2 mm kürzer wählen, weil die Dinger sich stark langziehen lassen.

Für dickere Speichen macht man das eher nicht.

In diesem speziellen Fall würde ich bei 14er Nippeln 292 / 290 (DT Revo gar nicht und bei Laser 291/289) nehmen; 0,5 bzw. 0,8 mm kürzer ist unproblematisch, 1,5 mm zu lang kann schon Ärger machen, weil das Gewinde der Speiche zum Ende hin meist schlechter (flacher) wird, und der Nippel auf keinen Fall über das Gewindeende hinaus geschraubt werden sollte. Das greift zwar die Speiche nicht an und schneidet auch keine neuen Gewindegänge in die Speiche (auch wenn manche Leute sowas behaupten), aber es quetscht das Gewinde im Nippel zusammen und führt zu Schwergängigkeit des Nippels.

Bei knapp zu kurzen Speichen ist zudem immer noch eine Rettung mit längeren (14er oder - in Deinem Fall - gar 16er) Nippeln möglich (jedenfalls bei DT - Nippeln); bei zu langen Speichen hilft fast nix (einzige Möglichkeit: Speichen verdrillen, also Wurzelung / Snowflake).

EDIT: Da Du den ERD seltsamerweise mit 14er Nippeln gemessen hast, sollte es mit Speichenlänge + 1 mm und 12er Nippeln gut passen. Das führt in Deinem Fall dann zu 294/292.

Danke fürs Erinnern:)

Ich tendiere dann jetzt eher zu 604 (wenn ich mit Nippeln und Speichen messe) Nippel nicht bis Anschlag sondern bis Kante Schlitz geschraubt.

Dann komme ich links auf 292,5 und rechts auf 290,8 bei 36 Speichen und dreifach Kreuzung.

Nimmt man da dann die längere oder kürzere verfügbare Speichenlänge oder eher kürzer + längeren Nippel? (gemessen hab ich mit 14er)

Dann müsste ich theoretisch mit 294 und 292 bei der Speichenlänge + 12er Nippel richtig liegen (und dann eben noch einen Satz 14er Nippel) ?

Ich finde das ja gar nicht schwierig:rolleyes::D

Oliver73
12.05.2010, 20:51
Ich meinte das unten am Nippel Gewinde rausschaut, zur Speiche hin, falls ich mich da unklar ausgedrückt habe:) Sorry:ü

14er würden das Gewinde wohl "abdecken"

Im Nippel drin siehts gut aus.

Kjeld
12.05.2010, 20:51
Sehe ich auch so, eher ist zu lang kritisch, wenn man die Nippel nicht mehr weiter auf die Speiche drehen kann.

Habe mich bei 2 LR schon "verzockt" trotz mehrfacher
Absicherung.

Viele lassen nämlich die Speichenlängung außer acht. Wer die Speichenlängung nicht vorweg nimmt, wird erst beim Nachspannen nach vielen tausend Kilometern drüber stolpern

Genau. Dann hilft nur noch Wurzelung, s. o. Oder man nimmt die AC - Nippel (gibt's bei CNC) mit 3 mm nach oben verlagertem Gewinde. Oder man legt mehrere U-Scheiben unter den Nippel (geht nur bei ungöster Felge).

Oliver73
12.05.2010, 21:46
36 mal raus, 36 mal rein

Mit 14er Nippeln scheints zu passen.:)

Aber ich glaube richtig zentriert wird bei Tageslicht, keine Lust auf ein völlig schiefes Rad:D

Oliver73
12.05.2010, 22:18
292, 290 korrekt.

Ob die Speichen nun doch zu kurz sind, die Frage will ich gar nicht beantwortet haben:D

Mit 14er Nippeln hab ich das Gewinde zur Nabe hin abgedeckt, ohne Nippel rutscht die Speiche nicht direkt raus aus der Öse wenn ich sie hineinstecke.....

Passt schon (hoffe ich) :Angel:

Oliver73
12.05.2010, 22:51
Wenn dich dein "Spannungsgefühl" nicht täuscht.:D Vielleicht.

Naja, eventuell hab ich mich dann beim erd dann doch vermessen.:ü

Allerdings, wenn ich bei einer Speichen-Gewindelänge von 10 mm diese voll ausnutze, dann müsste ich doch im grünen Bereich sein?

Zu kurz kommt mir die Speiche nun wirklich nicht vor und ich wollte ja die Länge nicht so wählen das die Speiche irgendwann oben aus dem Nippel rauskommt.

Oliver73
12.05.2010, 23:14
Ich hab allerdings auch eine andere Nabe als angegeben verwendet:ü

Weil die beim Rose so günstig war hab ich eine Tiagra Nabe verbaut. Sollte ja nichts exorbitantes werden.

Da kam allerdings auch die gleiche Speichenlänge heraus.

http://lenni.info/edd/

Den hab ich dann auch spasshalber bemüht. Dort wäre bei 604 ERD (die haben die DRC ST-19 in der Datenbank) links 292,5 und rechts 290,8 korrekt.

Wenn ich die Spannung dann richtig habe und das Rad steht wären die 12 wohl auch gegangen und ich zu übervorsichtig.

Schon wieder alles raus und wieder rein:heulend:

Oliver73
12.05.2010, 23:28
Ach verdammich:heulend:

Naja, muss ja nicht heute fertig werden, das Rad:D

Oder darf ich die 14er drinlassen?

Kjeld
12.05.2010, 23:30
Korrekt, wenn die 604 mm tatsächlich der ERD ist (ich verlass mich auf keine Herstellerangabe, sondern messe stets selbst!), dann sollten 290/292 passen, mit 12ern. Jawoll! :D


Ja. Ist ja wohl das gleiche Maß wie bei einer OpenPro, dann. Und da sind 292/290 richtig; mit Sapim Laser sind 291/289 besser.

Allerdings hatte der TE den ERD doch mit 14er Nippeln bestimmt, so daß daß der wahre ERD wohl eher bei 606 oder so gelegen haben dürfte. Hmpf. Ist eben immer ein wenig Glück dabei.

Oliver73
12.05.2010, 23:32
Wenn ich zu doof zum messen bin hilft auch kein Glück, sorry:heulend:

Oliver73
14.05.2010, 22:31
Ich, nöö:D:rolleyes:

Nachdem ich das Mistding mit den 14er Nippeln so schön zentriert habe (für meine Verhältnisse) lass ichs jetzt wohl erstmal stehen.

Wenn ich mich vermesse muss ich mich gleich nochmal bestrafen indem ich das gleiche nochmal durchmache.:ü

Da ich die Felge ja 2 mal hatte, eine Packung 12 Nippel nun beschäftigungslos rumliegt könnte ich bei Gelegenheit noch mal Speichen kaufen und die RX100 Nabe einspeichen.:Angel:

Allerdings steht das Laufrad in dem diese Nabe aktuell noch eingespeicht ist mittlerweile auch schön da. Hab ich zum rumtesten zentriert. Eine Wolber GTX 2 Felge (die mir von Namen nicht viel sagt), die praktisch unangebremst ist. Das Laufrad sieht so schön aus mit der schwarzen Felge, das ich es fast nicht übers Herz bringe es auseinanderzureißen.:(


Also nochmal eine Nabe kaufen wenn ich möchte. Oder alternativ eine cxp 22 felge weil ich meinem entsprechenden Hinterrad beginnende Rißbildung an ein oder 2 Ösen entdeckt habe. Die Felgen schaffen mich noch:rolleyes:

Als ich noch mehr gewogen habe, hab ich die Felgen nicht so schnell kaputtbekommen, irgendwas mache ich falsch:D

Ich sammel wohl Hinterräder:)

Oliver73
14.05.2010, 22:58
Keine Chance.

Wenns so aussehen würde hätte ich wohl gar nicht gefragt.:ü

Hängt genau Kante Öse in der Felge, die dumme Speiche :D

Oliver73
14.05.2010, 23:03
Das ist wohl echt zu kurz. Was für Längen und Nippel sind das jetzt denn auf den Fotos?

292/290 mit erwähnten 14er Nippeln

Oliver73
14.05.2010, 23:09
Dann hat deine Felge wohl doch einen größeren ERD als eine Open Pro, wohl eher wie eine Open 4 CD. :rolleyes:
Fazit: doch 292 und 294, weil ERD > 605 !

Verdammich, am 06.05 hatte ich 608 gemessen, du hast aus dem Bauch heraus auch um den Wert herum getippt.

Hätte ich bloss den ersten Gedanken genommen:D

Naja, eine Seite hab ich ja dann von der Länge her schon:rolleyes:

Schicksal:)

Oliver73
14.05.2010, 23:49
Gut, ich bin ja kein Laufradbauer aus Passion. 3 mal umgespeicht, 2 mal selbst aufgebaut (da wusste ich allerdings die Längen genau da bekannte Felge)

Das wäre jetzt das dritte und hier muss ich eben etwas Lehrgeld bezahlen. :)

Rex500
18.07.2010, 16:10
Hallo, welche Speichenlänge (DT Comp) benötige ich für 32-Loch Mavic Open Pro, 3x gekreuzt, Campa-Naben und 12mm-Nippel? Mavic gibt eine ERD von 602 an, ich lese aber hier 604?!

Danke und Gruß!

Parsec
18.07.2010, 19:07
Ohne Gewehr! :D
Vorn 294 mm, hinten 290 / 292 mm. Bei vorn 38 mm und hinten 45 mm Lkdm. Wenn ich Sapim
Race verbauen würde wären vorne 293 mm besser. Die 294er sind fast etwas lang meine ich
mich zu erinnern.

Rex500
18.07.2010, 21:08
Danke Euch! :)

Parsec
18.07.2010, 22:11
Hallo,

Hinten 290/292 re/li kommt mir etwas kurz vor. Nimm besser 293/295 oder, wenn du keine ungeraden Längen bekommst, 292/294 oder 294/296.

Vorne 294 oder besser 296.

Grau ist alle Theorie...


So iss.
Ich hatte vor 2/3 Wochen vorn auf Ultegra Nabe und Alu Nippel umgerechnet. Deine Richtung stimmt. Ich hatte es falsch in Erinnerung weil ich vorne vor Jahren Prym Giro Z :Applaus: verbaut hatte in 294 mm Länge.
Hinten ist wirklich 292/294.
Vorn (habs extra auseinandergenommen:rolleyes:) ragt 296 mm ganz klein wenig (ca. 0,5 mm?) aus den Sn heraus. Das ist bei Aluminiumspeichennippeln nicht verkehrt. Bei 294 mm kannst Du Gewicht sparen.
Ideal und perfekt wären 295er Sapim.
Race entsprechend DT Swiss Competition gibt es nur in geraden Längen sehe ich....
Aber die Sapim Laser ensprechen den DT Revolution. Die Laser sind in ungeraden Längen.

trainspotting
18.07.2010, 22:39
Open Pro 32 Loch +Ultegra Naben +DT 1.8 Länge 296 mm
Vorne sind die Speichen genau bündig mit Nippel.
Hinten na ja auf der Kranzseite 2mm zu lang.
Bei B-C bekommt man ja nur 100er Packungen.

bobbyflitter
08.09.2010, 22:03
Hallo

habe einen 4za Carbonfelge mit Dura Ace Nabe 24 Loch wollte 2 mal kreuzen welche Speichenlänge brauche ich da


Danke für die Hilfe

OCLV
08.09.2010, 22:31
50mm?
Für SR oder DR?
Welche DA Nabe? 7700, 7800, 7801, 7850 oder 7900?
Ist doch das HR oder?

bobbyflitter
09.09.2010, 08:24
Die 50 mm mit 24 Loch Nabe ist die Dura Ace 7800 Hinterrad

Danke

OCLV
09.09.2010, 11:00
264 / 262mm.
(L / R)

bobbyflitter
09.09.2010, 19:26
Danke

bobbyflitter
11.09.2010, 12:17
Noch mal kurz eine Frage: bei meinen 4 za liegen die Nippel innen. Welche Länge von Speichen muss ich da haben wenn ich jetzt 2 fach kreuze


Danke

bobbyflitter
19.09.2010, 18:11
Suche noch immer nach der Länge

Kann auch für 3 fach Kreuzung sein

OCLV
19.09.2010, 19:11
Du kannst da nicht 3fach kreuzen.
Speichenlänge kannste auch mit dem DT Swiss Rechner selbst ausrechnen. Den ERD haste ja von mir...

Hochpass
09.10.2010, 16:20
Könnte mir das einer bestätigen? Würde mir helfen


VR
Novatec road light
Durchmesser 38 mm , Flansch-Außen 14 mm
CXP 22
2-fach gekreuzt
36 Loch
DT comp 284,58 mm 284,58
12 mm Nippel
Gekauft wird 285

VR Nabendynamo
DN-3N72
Durchmesser 70, Flansch-Außen 20,5 mm
2-fach gekreuzt
36-Loch
DT comp 272,33
12 mm Nippel
Gekauft wird 272

HR
Novatec road light
Durchmesser 49 rechts-außen 46 mm, links-außen 27mm
CXP 22
3-fach gekreuzt
36-loch
DT comp links 287,9 rechts, 285,75 berechnet
12 mm Nippel
Gekauft wird 288 und 286

OCLV
09.10.2010, 16:29
Am VR hab ich 286,06 mm raus, also 286er.
Am HR hab ich 289,38/287,25 mm raus. Also 290er und 288er.

Fürs Nabendynamo-VR bin ich gerade zu faul die Werte von Hand einzugeben. Sollte aber dann eher 274 sein, wenn man sich die anderen Werte ansieht.

Zu bedenken ist, dass "meine" Speichenlänge (berechnet vom Rechner von xrated) die Nippelgewindelänge voll ausnutzt, sodass die volle Stabilität da ist.

Hochpass
09.10.2010, 16:31
Zu bedenken ist, dass "meine" Speichenlänge (berechnet vom Rechner von xrated) die Nippelgewindelänge voll ausnutzt, sodass die volle Stabilität da ist.

Ja shitte, den hab ich auch benutzt. Warum kommt unterschiedliches dabei raus? :confused:
Idee: diese ERD+ 3mm hab ich nicht verstanden und auch nicht angeklickt


Edit: Jo das ERD +3 mm macht den Unterschied

OCLV
09.10.2010, 18:11
ERD ist der Felgendurchmesser vom Nippelsitz bis zum Nippelsitz.
Da der Nippel aber noch einen Kragen hat, wo auch noch Gewinde drauf ist, hat der gute xrated eben noch jeweils 1,5 mm (also insgesamt 3mm) dazu gerechnet, damit die Speiche auch voll am Nippel anliegt.

xrated
09.10.2010, 18:11
Wer hat diese Road-Light, X-Light etc. Namen eigentlich erfunden?

Hochpass
09.10.2010, 18:29
ERD ist der Felgendurchmesser vom Nippelsitz bis zum Nippelsitz.
Da der Nippel aber noch einen Kragen hat, wo auch noch Gewinde drauf ist, hat der gute xrated eben noch jeweils 1,5 mm (also insgesamt 3mm) dazu gerechnet, damit die Speiche auch voll am Nippel anliegt.
Dann mach ich das auch. Die Jungs von DTswiss rechnen auch mit einem ERD der 2 mm größer ist. Also nehme ich auch +3 mm dann passts hoffentlich.



Wer hat diese Road-Light, X-Light etc. Namen eigentlich erfunden?

Keine Ahnung nicht.

OCLV
09.10.2010, 18:29
CNC in Hamburg.
Messingschlager hat die glaube ich mit den normalen Namen bezeichnet.
Aber da CNC quasi den exklusiven Handel damit in D vertreibt, nennt er sie wie er will...

xrated
10.10.2010, 15:49
Aber er verwirrt damit nur die Kunden

OCLV
10.10.2010, 15:53
Er sollte auf seinen "Superlight" VR Naben (A291 SB) lieber mal den Warnhinweis drauf machen, dass man die Achse kürzen soll bzw. unter die Lager Beilagscheiben machen muss, damit die zu lange Achse die Lager im Nabenkörper nicht hin und her schiebt... :rolleyes:

ludo
08.11.2010, 19:55
kennt jemand den ERD der o.a. schlauchreifen-felge?

bin für jede hilfe dankbar.

Magico
15.01.2014, 09:45
Kann mir jemand einen Tip geben für die richtige Speichenlänge:

die Felgen haben ERD595 zum Schlitz, zum Nippelende wären 597. H+Son Archetype

Meine Disc Vordernabe hat:
58er Lochkreis, 20mm bis Center, 31mm bis center
Disc Hinterradnabe:
58er LK, 34mm bis Center, 20mm bis Center

Lochdurchmesser 2,5mm

DT Competition Speichen 2,0 1,8 2,0
Alunippel
3Fach gekreuzt

Folgende Rechnungen immer auf Basis 595mmERD gemessen zum Schlitz:

Wenn ich nun den DT Rechner befrage kommt folgendes raus:

14mm Nippel:
VR: 286mm(287,10) und 287mm(288,10)
HR: 287mm(288,40) und 286mm(287,10)

mit 12mm Nippel
VR: 287mm 288mm
HR: 288mm 287mm


Spokomat sagt:

Mit 14mm Nippel:
Vorderrad:
Calc_L_Length=286,1
Calc_R_Length=287,07
Calc_L_Corrected_Length=285,05
Calc_R_Corrected_Length=286,35
Hinterrad:
Calc_L_Length=287,41
Calc_R_Length=286,1
Calc_L_Corrected_Length=286,98
Calc_R_Corrected_Length=285,44

bei 12mm Nippeln Spokomat:
Calc_L_Length=287,1
Calc_R_Length=288,07
Calc_L_Corrected_Length=286,13
Calc_R_Corrected_Length=287,41
Hinterrad:
Calc_L_Length=288,41
Calc_R_Length=287,1
Calc_L_Corrected_Length=287,98
Calc_R_Corrected_Length=286,44

12mm Nippel würde reichen, 14er sind mit Sicherheit besser weil der 12mm vierkant genau an der Spitze der Felge anfängt.
Nun aber zu den Nippeln, die Speiche sollte ja trotzdem bis zum Nippelschlitz gehen. Warum also rechnet der Speichenrechner dann trotzdem 1mm weniger bei 14mm Nippeln?

Welchem Wert soll ich nun vertrauen?

felixthewolf
15.01.2014, 11:02
Hi

nimm einfach Race oder D-Light in 286 und die Laser auf der anderen seite in 287mm

Das ist die Länge die ich bei ähnlicher Nabengeometrie auch so verbaue.
Bei Sapim ist die Nippellänge dabei auch wurscht. Ich empfehle dir aber bei der Archtype auf 14mm-Nippel (am besten gleich die Polyax Alu mit Gleitbeschichtung) zu gehen, sonst zerkratzt du die Felge mit dem Speichenschlüssel.

Felix

Magico
15.01.2014, 11:20
14mm ist klar. Die 12er ist schon sehr tight.

Nur Speichenlänge: Ich möchte die DT Swiss verbauen. Ist rel. günstig zu haben und mein Dealer vor Ort hat die da (CNC). Die Laser finde ich für 100kg + Gewicht etwas zu dünn.

Gibt aber nur 286 und 288....langsam wirds echt knifflig...

felixthewolf
15.01.2014, 12:20
14mm ist klar. Die 12er ist schon sehr tight.

Nur Speichenlänge: Ich möchte die DT Swiss verbauen. Ist rel. günstig zu haben und mein Dealer vor Ort hat die da (CNC). Die Laser finde ich für 100kg + Gewicht etwas zu dünn.

Gibt aber nur 286 und 288....langsam wirds echt knifflig...

Dann nimmst halt die, das sollte auch passen.

Felix

Magico
15.01.2014, 12:46
Ok, danke. Habs mal bestellt mit 14mm Nippeln. Hoff das passt so.