PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Frage an die HA-III SSC P7 Lampen-Nutzer!!



el_tribun
09.12.2009, 20:25
Ziehe den Kauf in Erwägung und wollte wissen, wieviel Power das 3Stufen-Modell in der mittleren Stufe bringt (in Lumen) und ob ich damit auf der Strasse (bzw. die anderen!) Probleme kriegen könnte!
Thx :D

Kathrin
09.12.2009, 21:02
man muss den Scheinwerfer halt etwas auf den Boden richten und nicht direkt gegen die Autofahrer.

Wie hell im mittleren Modus? mächtig hell. Ich meine, 700Lumen gelesen zu haben. Im Vollmodus 900Lumen.

micmax
09.12.2009, 21:31
Ziehe den Kauf in Erwägung und wollte wissen, wieviel Power das 3Stufen-Modell in der mittleren Stufe bringt (in Lumen) und ob ich damit auf der Strasse (bzw. die anderen!) Probleme kriegen könnte!
Thx :D

Habe ich doch in dem anderen Lichtthread schon geschildert. Was willst du denn noch wissen?

Mittlere Stufe = ca. 400 Lumen; reicht für die Straße für alles aus, auch wenn's nass ist.

el_tribun
09.12.2009, 21:42
Habe ich doch in dem anderen Lichtthread schon geschildert. Was willst du denn noch wissen?

Mittlere Stufe = ca. 400 Lumen; reicht für die Straße für alles aus, auch wenn's nass ist.

da ich mittlerweile einmal was mit 30% und einmal was mit 700 lumen gelsen habe, wollte ich nochmal nachhaken. ist ja schon ein unterschied! die 3-stufen-modelle gibts ja hier auch in der bucht, die 5er hingegen gar nicht, wo es angeblich die dritte stufe mit "nur" rund 200 lumen geben soll.

geht mir ja auch nicht ums "reichen", sondern eher darum, nicht ständig an dem ding rumstellen zu müssen, um nicht andere von der strasse zu blenden. denn dunkel ists schon um halb fünf und da herrscht ja nunmal noch leider nicht wenig verkehr auf deutschlands strassen!

chill33hh
09.12.2009, 21:53
Für den Strassenverkehr ist die Lampe nicht erste Wahl. IQ Cyo oder Edelux sind da ungeschlagen wgeen der brauchbaren Reflektoren vor allem. Die P7 ist sehr hell, leider nicht (nur) dort wo sie es sein sollte. Alle Herstellerangaben bei DX kannst du einfach vergessen, sie stimmen in der Regel nicht. Die Lampe wird im höchsten Modus mit 2400 mA betrieben- 900 Lumen erreicht sie bei 2800 mA und dann nur wenns die richtige Version ist und die LED kalt. Das sie jetzt leicht abgeregelt ist dürfte der Tatsache zu verdanken sein, dass die Kühlfläche der Lampe eigentlich nicht reicht um die LED im spezifizierten Temperaturbereich zu halten. Die Lampe wird mit Sicherheit zum ende der Akkulaufzeit weniger hell sein als zu Beginn, die Treiber verhalten sich eher wie ein Vorwiederstand. Dort wo die Website von Kupfer (sehr gute Wärmeleitfähigkeit) soricht, ist es in Wirklichkit Messing (eher schlechte Wärmeabfuhr). Die akkus bei DX haben bei eine genannten Kapazität von 2500 rund 1800 echte. Der Akkublock ist sicherlich 2s/2p und hat keine getrennten Ausgänge für einen Balancer. Kurz gesagt, das Design ist so lala und funktioniert zwar aber nicht so gut wie es könnte, wenn mehr Ingenieursleistung und bessere Bauteile verwendet würden. Eine Preisfrage natürlich.

Das Preis/Leistungsverhältnis ist aber rotzdem ausgezeichnet und die Lampe wirklich sehr hell. Nur für's Fahrrad eignet sie sich nicht sooo gut, im Wald besser als auf der Strasse. Proiers aus, Du wirst sicher einen wge finden die Vorteile zu genissen und mit den Nachteilen zurechtzukommen.

el_tribun
09.12.2009, 22:26
danke für die technische info! (kenne mich damit nicht einen millimeter aus!)

also ob sie nun volle 900 bringt oder nicht ganz so lange hält mit der akkuleistung ist für mich eher nebensächlich. da ich hauptsächlich strasse fahre, würde mir der mittel-mod eh reichen!

wollte halt ungern soviel geld für ein topmodell ausgeben. ansonsten hab ich ja nun sehr viele positive feedbacks gefunden. versuche mal, eine in der bucht zu schiessen.

31153
09.12.2009, 22:55
Hi,
ich nutze sie als Helmlampe beim Mountainbikefahren nachts im Wald, aber für die Straße ist das Teil wirklich nichts. Kann mich da nur meinen Vorrednern anschließen.

Sie blendet andere Verkehrsteilnehmer und gefährdet dadurch auch Dich.

Kauf dir da lieber ne B+M Ixon IQ. Damit sieht man ebenfalls genug und sie ist sicher. Da muss man sich auch nicht solche Gedanken machen wie bei bei ner China-Lampe. Die würde ich nie als alleiniges Leuchtmittel mitnehmen.

chill33hh
09.12.2009, 22:56
danke für die technische info! (kenne mich damit nicht einen millimeter aus!)

also ob sie nun volle 900 bringt oder nicht ganz so lange hält mit der akkuleistung ist für mich eher nebensächlich. da ich hauptsächlich strasse fahre, würde mir der mittel-mod eh reichen!

wollte halt ungern soviel geld für ein topmodell ausgeben. ansonsten hab ich ja nun sehr viele positive feedbacks gefunden. versuche mal, eine in der bucht zu schiessen.

Zusätzlich zum Kopflicht dass Du schon bestellt hattest?

Schade dass Du nicht basteln kannst. Die P7 LED kostet etwa 20 Euro in D, Treiber ist bezahlbar, Akkus auch. Meine Eigenbau P7 ist hier zu sehen (für ein Oldtimerrad aus den 50ern):

http://www.radbasteln.de/koethke/final/lampe.jpg

2 Modi, einmal 2800 mA, einmal 1050 mA. Rücklicht ist auch gepimpt, ne Cree die mit ca 1 Watt Leistung brennt. Mehr würde ich den hinter mir Fahrenden nicht zumuten wollen.

Die P7 auf Volleistung allerdings braucht einen fetten Kühlkörper wenn sie überleben soll. Die Garagenwand die hier angeleuchtet ist ist übrignes nicht weiss sondern mittelgrau. Am Gabelende leuchtet zusätzlich ne Cree, die übrigens rund 200 Lumen hat, zur Nahfeldausleuchtung. Die wäre sogar Stadt- und Fussgängerkompatibel, da unten aufgehängt. Vielleicht ermöglicht das auch einen Vergleich, halbwegs. Die Cree kostet so um die 10 Euro in D.

el_tribun
09.12.2009, 23:04
Zusätzlich zum Kopflicht dass Du schon bestellt hattest?



hab sie wieder storniert, habe nen dicken thread zum thema GdSk (oder so ähnlich wars) gefunden, die einem noch ne gebühr aufbrummen, wenn man per EMS bestellt hat. (Angeblich für die Zollabwicklung, welche ich aber im gegebene Fall auch selber übernehmen kann, da der Zoll nicht weit weg ist). Da ich mit EMS bestellt habe, hab ich die Order storniert, da ich keiner dritten Schmarotzer-Organisation Geld in den Rachen werfen werde.

Bastler bin ich leider nicht als Doppellinkshänder! na ma gucken, wie ich mich jetzt entscheide! die ixon IQ hatte ich schon zuhause, war mir aber irgendwie zu unflätig, und im zweifelsfall bin ich dann lieber nen tick besser sichtbar. wie schon geschrieben wurde, stelle ich das ding dann halt weiter nachn unten ein, dann sollte das gehen! bin neulich mit nem kumpel im dunkeln kurz an ner strasse entlang gelaufen, er hatte sogar ein dickes LED-Kopflicht, trotzdem ballern die Deppen recht dicht an einem vorbei!! dann doch lieber schockwirkung entfachen! meine meinung!

chill33hh
10.12.2009, 00:44
Hol Dir die Cyo und nen Nabendynamo dann ist alles gut... besser als so ne Akkufunzel. Wenn Du LiIO (18650 2 in Serie)nimmst kannst Du die Cyo auch an Akku betrieben nebenbei, 8,4 V verträgt sie gerade noch. Mit NimH gehts nicht so gut weil ein frisch geladenes 7,2 V Akkupack mehr als 8,4 V abgibt und damit die Elektronik röstet. Alles auf eigene Gefahr natürlich, dies ist keine Anleitung zum Nachmachen. Für die LiiO brauchst Du halt ein teures Ladegerät das LiIo Lipo kann.

Die Kopfleuchte ist nicht strassentauglich weil Du JEDEN blendest und nervst den Du dann ansiehst. EMS ist relativ teuer, warum nicht den Standardversand nehmen, der kostet nichts. Meist gehen die dann auch unbesehen durch den Zoll, aber auch die rund 10 Euro wären ja verschmerzbar.

Die eigentliche Versandzeit ist bei DX nicht das Problem, etwa 10 Tage. Aber im Moment dauert die Bearbeitung von Bestellungen Wochen. Und ich glaube die P7 ist ausverkauft.

micmax
10.12.2009, 09:14
Grundsätzlich kann man, glaube ich, sagen, dass die Lampenwahl auch was mit grundsätzlichem Geschmack zu tun hat.

Nabendyn. ist natürlich eine praktische Sache - wenn man das Rad nicht mehr verändert, insbesondere das Vorderrad. Ich möchte das def. so nicht haben. Wenn ich dann noch bei der Akkuvariante die riesigen Behältnisse sehe, naja, danke.

Ich fahre täglich, das ganze Jahr über, bei jedem Wetter; da hab ich es schon ganz gerne, wenn ich meine Beleuchtung innerhalb von 1 Minute auf ein anderes Rad bauen kann.

Zum blenden: Sicher ein Argument, aber m.E. eins, dass man widerlegen kann. Die Lampenhalterung ist absolut praxisgerecht konzipiert; innerhalb einer halben sec. drehe ich die Lampe (Middlemodus) am Lenker etwas nach unten > Blendung liegt dann völlig im Normalbereich u. ich sehe immer noch genug. Jeder Xenonscheinwerfer blendet ähnlich oder mehr. Da höre ich von euch aber keine Klagen.

Aber wie gesagt, ist wie vieles Geschmacksache u. wenn jeder das gleiche hätte, wär's auch nix.:)
Eines der pros der DX ist das Preis/Leistungsverhältnis und die Flexibilität einer solchen Lösung. Mit Klettband hält der Akku am Vorbau übrigens bombproof.

el_tribun
10.12.2009, 10:30
als kopfleuchte will ich sie eh nicht nutzen.
Nabendynamo ist mir auch zu unflexibel wegen der radwahl. ausserdem mit allem drum und dran zu teuer.
das mit den xenonlichtern frag ich mich auch, die brennen mir manchmal auch die augen weg beim entgegenkommen, und da fragt mich auch keiner, ob mir das probleme verursacht.
werde es wohl, wenn es in der bucht zu teuer wird ( was zu erwarten ist), nochmal mit standardversand probieren.
danke euch für die zahlreichen meinungen

tourist
10.12.2009, 10:35
Ich fahre seit einem Jahr mit einer Lupine Tesla durch die Gegend, beim MTB als Helmlampe, am Renner als Lenkerlampe. Drei Stufen 12 W, 4 W, 1,5 W. Was man wirklich nicht machen sollte, jemanden direkt ins Gesicht leuchten. Bisher habe ich seitens anderer Verkehrsteilnehmer keine negativen Reaktionen erfahren können,- dafür wird man als gleichberechtigter Verkehrsteilnehmer ernstgenommen,- Abstände werden großzügig eingehalten, im Zweifelsfall wird gewartet bis ich vorbei bin.
An einer Baustelle kürzlich hat auf der Gegenfahrbahn ein Polizeifahrzeug gewartet bis ich vorbei war, wahrscheinlich aus Neugier was da eigentlich kommt, Reaktion gab ansonsten keine,- ach ja, hatte Voll-Licht, Kegel relativ kurz vors Rad gestellt, ist eine kurze Handbewegung zum Lenker.
Mein Fazit, entweder illegal überleben, oder legal umgefahren werden,-
StVZO Vorschriften liegen noch auf dem technischen und Verkehrsaufkommensstand der 50./60.er Jahre des letzten Jahrhunderts.

PiratPilot
10.12.2009, 10:38
chill33hh:
deine Eigenbau-LED-Lampe im Retrolook...schick!

micmax
10.12.2009, 10:53
Ich fahre seit einem Jahr mit einer Lupine Tesla durch die Gegend, beim MTB als Helmlampe, am Renner als Lenkerlampe. Drei Stufen 12 W, 4 W, 1,5 W. Was man wirklich nicht machen sollte, jemanden direkt ins Gesicht leuchten. Bisher habe ich seitens anderer Verkehrsteilnehmer keine negativen Reaktionen erfahren können,- dafür wird man als gleichberechtigter Verkehrsteilnehmer ernstgenommen,- Abstände werden großzügig eingehalten, im Zweifelsfall wird gewartet bis ich vorbei bin.An einer Baustelle kürzlich hat auf der Gegenfahrbahn ein Polizeifahrzeug gewartet bis ich vorbei war, wahrscheinlich aus Neugier was da eigentlich kommt, Reaktion gab ansonsten keine,- ach ja, hatte Voll-Licht, Kegel relativ kurz vors Rad gestellt, ist eine kurze Handbewegung zum Lenker.
Mein Fazit, entweder illegal überleben, oder legal umgefahren werden,-
StVZO Vorschriften liegen noch auf dem technischen und Verkehrsaufkommensstand der 50./60.er Jahre des letzten Jahrhunderts.

Hab das so ähnlich auch schon ausgeführt. Deinem Bericht ist nichts hinzuzufügen.

tourist
10.12.2009, 11:36
klar, ich hab ja nichts neu erfunden, oder auf den Markt gebracht,-
ich wundere mich nur sehr über die meist äusserst theoretischen Diskussionen seitens der Blendgefahr durch Radfahrer (??),
nachdem jetzt endlich gut handhabbare Leuchtanlagen zur Verfügung stehen,- daher meine Praxiserfahrungen, sind natürlich rein subjektiv.
Wenn noch mehr Licht Nutzer ihre Ehrfahrungen schildern, verschwindet vielleicht auch die zuviel Licht am Fahrrad Hysterie.-
Die Polizei ist übrigens froh um alles, was (gut) leuchtet, das Problem sind doch immer noch die Schwarz-Fahrer.

showdown
10.12.2009, 11:57
Ich hab 2 Cyos und seit 14 Tagen auch den China-Flammenwerfer. Damit fahr ich regelmäßig meine 3,5h Standardrunden mit sagen wir 25% Stadt, 25% Landstrasse und 50% landstrassen-begleitende Rad-/Land-/Forstwege.

Und keine der Lampen würd ich wieder hergeben, weil beide auf ihre Art genial sind.

Die Cyo ist gegen den China-Flammenwerfer (selbst bei dessen halber Stufe) in Punkto Helligkeit der totale Witz. Dafür aber absolut blendfrei, ganz im Gegensatz zum China-Knaller.

Sprich: 2 Cyos find ich ok, wenn man viel in der Stadt und auf Radwegen mit viel Gegeverkehr unterwegs ist. (Die kann man übrigens sowohl zu zweit, aber auch einzeln an nem 6pack Mignons betreiben, Elektronik wird da keine gegrillt.) Sehen tut man so mal ein bisschen was, ohne den Hauch eines schlechten Gewissens.

Sobald es raus über Land geht, find ich aber den eher auf nah und halbe Stufe eingestellten China-Flammenwerfer für den Gegenverkehr auch zumutbar. Und mit dem Teil sieht man dann selber auch mal was, zum einen.

Und zum anderen, wie schon angesprochen, man wird eben auch mal vernünftig wahrgenommen. Es wird gewartet, beim Entgegen kommen auch mal Abstand gehalten, kurz, man wird eher überschätzt als (wie sonst eher) pausenlos übersehen. Das ist schon schick. :ä

Und wenn man dann auf den landwirtschaftlichen Wegen abseits der Strasse unterwegs ist, dann kann man mit dem Flammenwerfer mal richtig Fernlicht machen. Und das knallt dann richtig ! Sollte alle 5 Min. doch mal jemad entgegen kommen, hält man einfach mal 50m weit die Flosse vor den Flammenwerfer und leuchtet nur mit den Cyos.

Tja, wie gesagt, ich würd mir beide Lampen nochmal holen. Die blendfreie Cyo eher, wenn wenig Licht reicht und man sich sehr nah kommt. Den China-Flammenwefer, wenn man richtig was sehen und auch respektiert werden will.

Deshalb: Kauf Dir beide Lampen. ;)

Wenn´s um anderes tuning am Rad geht, etwa LRS, sind mehrere Hunderter oft auch kein Thema. Mit Cyo, 6pack Mignon plus China-Knaller bleibste auch unter € 150,-. Find ich für Sicherheit bei Nacht ok. :)

Bingarnichthier
10.12.2009, 14:32
Dieses ganze Blendgequatsche geht mir voll auf´n Sack.

Ich hab ne Wilma und eine P7. Ich geh abends mit der Wilma laufen (hab nen Kopfgurt und nen Microakku dafür). Ich hab die IMMER auf volle Leistung, mit dem Akku geht das so ca. 50 Minuten, das reicht für meine Laufrunde.

Als "Fußgänger" darf ich das ja sogar :D

Erst seit ich das mache, blenden Autos die mir entgegenkommen auch ab. Früher sind mir auf der Landstraße IMMER alle mit vollem Fernlicht entgegengekommen.

Müßig zu sagen, dass ich am Rad sowohl Wilma (am Lenker) und P7 (am Helm) auch immer auf Volldampf laufen habe. So sehe ich was und andere sehen mich (und blenden ab).

Selbst ein Polizist hat mir mal gesagt, dass er es gut findet dass ein Radler mal mit "vernünftiger Beleuchtung" (O-Ton) rumfährt. Nix von wegen StVo und so....

Nehmt ihr mal alle schön Rücksicht auf die Autofahrer.... ich tu´s nicht.:)

el_tribun
10.12.2009, 14:38
Dieses ganze Blendgequatsche geht mir voll auf´n Sack.

Ich hab ne Wilma und eine P7. Ich geh abends mit der Wilma laufen (hab nen Kopfgurt und nen Microakku dafür). Ich hab die IMMER auf volle Leistung, mit dem Akku geht das so ca. 50 Minuten, das reicht für meine Laufrunde.

Als "Fußgänger" darf ich das ja sogar :D

Erst seit ich das mache, blenden Autos die mir entgegenkommen auch ab. Früher sind mir auf der Landstraße IMMER alle mit vollem Fernlicht entgegengekommen.

Müßig zu sagen, dass ich am Rad sowohl Wilma (am Lenker) und P7 (am Helm) auch immer auf Volldampf laufen habe. So sehe ich was und andere sehen mich (und blenden ab).

Selbst ein Polizist hat mir mal gesagt, dass er es gut findet dass ein Radler mal mit "vernünftiger Beleuchtung" (O-Ton) rumfährt. Nix von wegen StVo und so....

Nehmt ihr mal alle schön Rücksicht auf die Autofahrer.... ich tu´s nicht.:)


das mit dem laufen kannn ich bestätigen, die sehen dich und blenden trotzdem nicht ab!

werde mir das ding wieder bei DX ordern, aber diesmal halt ohne EMS! hab mal bei ebay geschaut, da ging die billigste immer noch mit 99 euronen + versand übern tisch! da bestell ich doch lieber in asien, selbst wenn ich dann EinfuhrUst zahlen muss, bin ich da noch bedeutend billiger dran!

und hoffe mal, dass mir die lampe nicht wegbrennt, mit der anleitung zum paste-pimpen käme ich nicht klar, lötarbeiten sind nunmal nix für mich!

tailwind
10.12.2009, 15:53
Ich hab ne Wilma und eine P7. Ich geh abends mit der Wilma laufen ... Ich hab die IMMER auf volle Leistung ... Erst seit ich das mache, blenden Autos die mir entgegenkommen auch ab.

Na, das nenn ich doch mal eine positive Entwicklung. Noch toller finde ich allerdings, dass Du, obwohl sich die Autofahrer jetzt fair verhalten, diese immer noch fröhlich weiter blendest . Wenn jeder, so wie Du, seinen persönlichen Rachefeldzug gegen die Autofahrer führt, muss man sich nicht wundern, wenn diese überhaupt nicht mehr abblenden.

Damit wir uns richtig verstehen: Ich habe für den Wald selbst eine nicht zugelassene Lampe auf dem Rad. Diese Lampe verwende ich auf der Straße als "Fernlicht", aber spätenstens wenn der Gegenverkehr abblendet, muss mir klar sein, dass ich wahrgenommen wurde. Da sollte es eine Selbtverständlichkeit sein, auch selber "abzublenden" - jeder soll schließlich was sehen können.

Gruß

Bingarnichthier
10.12.2009, 16:30
Irgendwie ist das doch merkwürdig:

In einem Radlerforum gibt es zig Leute und Threads die sich damit befassen, dass man Rücksicht auf Autofahrer nehmen soll.
Ich hab aber noch nie in einem Autoforum gelesen, dass sich Autofahrer damit befassen auf Radfahrer Rücksicht zu nehmen.

Übrigens laufe ich nicht nur und fahre Rad....ich hab sogar ein Auto :D

Ausserdem schrieb ich ja schon: Nehmt ihr doch ruhig alle Rücksicht auf die Autofahrer.....nur ich tu´s nicht wenn ich laufe oder abends radfahre. Meine eigene Sicherheit geht für mich vor

tailwind
10.12.2009, 16:40
@Bingarnichthier

Es war mir schon klar, dass Einsicht nicht jedem gegeben ist. Dabei habe ich es nur gut mit dir gemeint, denn ich bin mir ziemlich sicher, dass es dein Ego nicht verkraftet, wenn die Autofahrer trotz Wilma (!) nicht mehr abblenden - sag also nicht, ich hätte dich nicht gewarnt :D

Gruß

chill33hh
10.12.2009, 16:52
werde mir das ding wieder bei DX ordern, aber diesmal halt ohne EMS! hab mal bei ebay geschaut, da ging die billigste immer noch mit 99 euronen + versand übern tisch! da bestell ich doch lieber in asien, selbst wenn ich dann EinfuhrUst zahlen muss, bin ich da noch bedeutend billiger dran!

und hoffe mal, dass mir die lampe nicht wegbrennt, mit der anleitung zum paste-pimpen käme ich nicht klar, lötarbeiten sind nunmal nix für mich!

Das Problem mit der Qualitöt hatten sie dort im Griff im letzten halben Jahr, ausserdem ist die Lampe nicht mehr so hell wie sie mal war, sie wird abgeregelt verkauft- auch die Tesla regelt übrigens nach kürzester Zeit runter um nicht zu überhitzen.

Rechne nicht mit schneller Lieferung, die bei DX sind eingedeckt mit Bestellungen und ich meine gehört zu haben dass die Lampe im Moment nicht lieferbar sei. Die Angaben zur Lieferbarkeit im Shop stimmen ebenso wenig wie die technischen Angaben dort.

chill33hh
10.12.2009, 17:00
Sprich: 2 Cyos find ich ok, wenn man viel in der Stadt und auf Radwegen mit viel Gegeverkehr unterwegs ist. (Die kann man übrigens sowohl zu zweit, aber auch einzeln an nem 6pack Mignons betreiben, Elektronik wird da keine gegrillt.)

Miss mal die Spannung an nem frisch geladenen Akkupack, das geht schon stark in Richtung 9 V. Ich bin da recht skeptisch, nicht aus theoretischen Überlegungen sondern aus der Praxis heraus. Ich hatte letztes Jahr eine Edelux an 6 NimH hängen. Das ging zwar erstmal, aber nicht lange, die Lampe viel dann einfach aus. Sie wurde bei Schmidt auf Kulanz repariert, der Treiber war an Überspannung gestorben. Da Elektronik in Cyo und Edelux gleich sind (die Kühlung ist allerdings bei der Edelux besser), wüde ich einfach mal abraten 6 zellen zu nehmen, mit 5 geht's ist dann aber nicht ganz so hell. Meine gegrillte Lampe war übrigens der Grund warum bei Schmidt die Garantiebedingungen geändert wurden (Garantieverlust bei Gleichstrombetrieb) und die Angaben zu den möglichen Höchstspannungen bei Gleichstrom erheblich nach unten korrigiert. Der alte Maximalwert war 8,4, aber wie angemerkt, en guter und frisch geladener 7,2 Akkupack entwickelt mehr Spannung als das.

Gut verwenden könnte man LiPo bzw. die LiIon mit 3,7/4.2 Nennspannung, davon zwei in Serie, weil die eine definierte Höchstspannung haben und nicht über 8,4 abgeben. Ich denke dass die Treiber dieser Lampen auch auf so eine Versorgung hin konstruiert wurden. Das Verhältnis Gewicht zu Kapazität ist bei diesen Akkus auch besser, der Nachteil liegt in ihrme Preis und vor allem in den recht teuren Ladegeräten die benötigt werden.

showdown
10.12.2009, 18:38
Miss mal die Spannung an nem frisch geladenen Akkupack, das geht schon stark in Richtung 9 V.

...

Gut verwenden könnte man LiPo bzw. die LiIon mit 3,7/4.2 Nennspannung, davon zwei in Serie, weil die eine definierte Höchstspannung haben und nicht über 8,4 abgeben. Ich denke dass die Treiber dieser Lampen auch auf so eine Versorgung hin konstruiert wurden. Das Verhältnis Gewicht zu Kapazität ist bei diesen Akkus auch besser, der Nachteil liegt in ihrme Preis und vor allem in den recht teuren Ladegeräten die benötigt werden.ad 1) ja mach ich, sobald mein bester Kumpel mal sein Messgerät rausrückt. Fürchte, das wird Weihnachten ... aber was auch immer die 6 Eneloops auf die Uhr bringen, es geht, auch mit einer Lampe, und das schon seit Anfang des Jahres.

ad 2) Jaja, höhere Energiedichte bei Li-Ionen Akkus gegenüber den üblichen NiMh Mignons. Und wenn man schon in Honkong bestellt ... das schon.

Aber gerade anlässlich der aktuellen Beliebtheit der P7-Lampen und der von Dir nochmal angesprochenen, technisch eher einfachen Ausführung der Lampe wohl auch was die chinesische Qualität der Stromversorgung angeht, müsste man fast auch mal einen eigenen Fred zum (Rest-)Risikos der Li-Ionen Akku-Technologie aufmachen, eine Technologie, die im Gegensatz zum üblichen Ni-Metallhydrid-Kram schon die Energiedichte von immerhin annähernd Dynamit erreicht.

Wenn man mehr Energiedichte kontrolliert und langsam entlädt und daraus mehr und länger Licht wird, ist das ja was feines. Aber wenn ne Zelle mal auf beleidigt macht, und einem die gesamte Energie von 2,5 h Autoscheinwerfer-Strom in 5 Sekunden schlagartig als Feuerwerkskörper um die Ohren fliegt, darauf bin ich nicht ganz so scharf ... :ü

Nicht dass ich Schiss hätte, ein in D verkauftes Handy oder ein Schleppi mit seriös konfektioniertem Li-Ionen Akkupack zu betreiben. Aber es hat ja auch wohl einen klaren Produkthaftungs-Grund, warum man einzelne 18650er Li-Ionen Zellen aus Hongkong kommen lassen muss und nicht in D im Elektronik-Laden kaufen kann. Wie war das noch mit den abgerauchten Handy-Akkus und wann war das nochmal, als Sony die schlappen 10 Millionen (!) Notebook-Akkus zurückgerufen hat, weil wohl einigen Anwendern das Notebook verbrannt ist ? Welcher Verkäufer möchte schon dem Hobbiisten nen abgeschossenen Finger zahlen, nur weil mal ne billige Zelle mies gefertigt war oder der Anwender das Ding mit nem schlechtem Gerät überalden oder weil er den Akkupack vielleicht auch nur ein paar Mal hat fallen lassen ?

Bin da bissle hin und her gerissen, ob ich so viel "Dynamit" am Fahrrad will. Erst recht, wenn sowas aus China kommt. Und auch der Akkupack der P7-Lampe wird bei mir immer nur gestreichelt ... :ä

Aber wie gesagt, das gäb nochmal nen eigenen Fred. ;)

P.S. coole Eigenbau Lampe ! Die gefällt ! :)

The Scrub
10.12.2009, 21:03
Mach doch mal einer ein Bild von dem Brenner in freier Wildbahn.Meine Lampe ist noch unterwegs,und ich bin ungeduldig.:D
(ja,ich weiß...im MTB-Forum sind Pics...ich will mal andere sehen.:D )

chill33hh
11.12.2009, 04:27
Mach doch mal einer ein Bild von dem Brenner in freier Wildbahn.Meine Lampe ist noch unterwegs,und ich bin ungeduldig.:D
(ja,ich weiß...im MTB-Forum sind Pics...ich will mal andere sehen.:D )

All diese Bilder kannst Du sofort wieder vegressen, weil Du nur dann vergleichen könntest, wenn Du wüsstest, welche Kamereinstellungen und welche Kamera verwendet wurden. Zudem werden die Bilder auf jedem System anders aussehen.

Aber Du kannst ein Bild von meiner Lampe haben, selbe LED. Das Licht der DX Lampe ist stärker gebündelt.

http://radbasteln.de/licht/lampehelligkeit.jpg

Vorne P7 bei 2800 mA (Vollstoff also), hinten Cree XR-E auf 350 mA (also stark abgeregelt).

Das Fahrrad ist die einzige Lichtquelle im Raum. Der Eindruck auf dem Bild entpsricht der Realität recht gut. Aufgenommen aus etw 5 Meter Entfernung mit einer EOS 50D, manueller Focus, ISO 400, Blende 4 und Brennweite 17mm. Die wichtigste Angabe, nämlich die Verschlusszeit weiss ich nicht. Durfte die Kamera automatisch wählen. :)

In der Praxis bedeutet dass: das Bild sagt nichts aus. Du kannst mir glauben dass es dem realen Eindruck nahekommt, sofern Dein Monitor und meiner gleich abbilden.

chill33hh
11.12.2009, 04:44
wohl einen klaren Produkthaftungs-Grund, warum man einzelne 18650er Li-Ionen Zellen aus Hongkong kommen lassen muss und nicht in D im Elektronik-Laden kaufen kann.

P.S. coole Eigenbau Lampe ! Die gefällt ! :)

Danke!

Die Akkus darin sind allerdings von Conrad, weniger wegen der Gefährlichkeit sondern weil die Chinaböller nur etwa 2/3 der dort angegebenen Kapazität erreichen (allerdings auch zu Spottpreisen). Da mir Gewicht wichtig war, habe ich da auf Qualität geachtet. LiIon wie der 18650 sind gefährlich wenn sie falsch geladen werden, da reichen 0,1 V zuviel (bis 4,2 V).

Es gibt aber Akkus, die eine eigene Sicherheitsschaltung besitzen und automatisch abschalten bei Kurzschluss oder Tiefentladung oder zu hohem Ladestrom/Ladespannung. Die sind- wenn seriös verarbeitet- recht sicher.

NimH hat ja im Winter den Nachteil, dass der Wirkungsgrad bei Minustemperaturen nicht gut ist bzw. an sehr kalten Tagen komplett wegbricht. Für den Betrieb von LED sind sie wegen der stark abweichenden Spannungen wie bereits gschildert nicht das Mittel der Wahl. Ich habe auch eine P7 zerschossen und mehrere Treiber, bevor ich von NimH endgültig auf LiIo umgestiegen bin.

Der Conrad Shop eignet sich schlecht für Direktlinks, der Akku dort nennt sich LiIon AKKU SAMSUNG L18650 und kostet rund 15 Euro. In meiner Lampe stecken drei davon parallel, bei Abblendlicht das immer noch erhelich heller ist als das was ich bisher fuhr, brennt sie 7 Stunden und hat dann noch Notlicht für ne Weile. Vollpower würde rechnerisch rund 3 Stunden gehen, aber bis dahin ist die Lampe längst überhitzt, 30 Minuten brennt sie gut bis sie warm wird und nach 45 Minuten sollte man spätestens die Notbremse ziehen und auf Abblendlicht gehen. Für mich reicht das so, ich verwende den Vollstoffmodus als Signal, auf Waldwegen und für Fotos zum Posen.

Ein passendes Ladegerät ist ab ca. 50 Euro (mit externer 12 V Versorgung die zusätzlich beschafft werden muss, Computernetzteil ginge auch) zu haben, meines kostete rund 150 und kann etwas mehr. Nervig am Conrad Ladegerät sind die sehr lauten und ungeregelten Lüfter.

The Scrub
11.12.2009, 07:03
@ Chill

:) Vielen Dank für das Foto.:) Das solche Bilder immer nur bedingt aussagekräftig sind,ist mir bekannt.Aber als junger Jedi ist man halt etwas ungeduldig und dir Vorfreude ist groß.:D
Darf ich nochmal auf Dein Fachwissen zurückgreifen,wenn ich diverse Fragen bezüglich Akku,eventuelle Verbesserungen,etc...habe?

el_tribun
11.12.2009, 09:59
Danke!

Die Akkus darin sind allerdings von Conrad, weniger wegen der Gefährlichkeit sondern weil die Chinaböller nur etwa 2/3 der dort angegebenen Kapazität erreichen (allerdings auch zu Spottpreisen). Da mir Gewicht wichtig war, habe ich da auf Qualität geachtet. LiIon wie der 18650 sind gefährlich wenn sie falsch geladen werden, da reichen 0,1 V zuviel (bis 4,2 V).



gefährlich heisst in diesem zusammenhang für den nichtfachmann wie mich: bude fackelt ab, oder was kann passieren?? wenn ich beiliegenden akkus mit dem beiligendem Ladegerät lade, muss ich dann etwa genau auf eine dauer achten, oder ein signal oder was?

goflo
11.12.2009, 10:22
gefährlich heisst in diesem zusammenhang für den nichtfachmann wie mich: bude fackelt ab, oder was kann passieren??

Ja, kann gut passieren:

http://www.youtube.com/watch?v=-DcpANRFrI4&NR=1&feature=fvwp

el_tribun
11.12.2009, 10:36
Ja, kann gut passieren:

http://www.youtube.com/watch?v=-DcpANRFrI4&NR=1&feature=fvwp

na super! :eek: da ich schon manchmal verpenne, eier rechtzeitig vom herd zu nehmen, sollte ich mich wohl besser nach ner anderen lampe umgucken! oder ich baue das wohnzimmer feuerfest als "laderaum" um! mann, ein video und alle träume ruiniert! :heulend:

goflo
11.12.2009, 10:42
na super! :eek: da ich schon manchmal verpenne, eier rechtzeitig vom herd zu nehmen, sollte ich mich wohl besser nach ner anderen lampe umgucken! oder ich baue das wohnzimmer feuerfest als "laderaum" um! mann, ein video und alle träume ruiniert! :heulend:

Ja, das waren LiPo-Akkus, aber auch LiIon-Akkus machen ein schönes Silvester:

http://www.youtube.com/watch?v=jjAtBiTSsKY

Aber gute LiIon Akkus haben Schutzschaltungen, die so etwas hoffentlich verhindern.

tailwind
11.12.2009, 12:14
NimH hat ja im Winter den Nachteil, dass der Wirkungsgrad bei Minustemperaturen nicht gut ist bzw. an sehr kalten Tagen komplett wegbricht.

Das scheint aber bei LiIon auch nicht besser zu sein. Aufgefallen ist mir das, als ich mein Handy (in ausgeschaltetem Zustand) über Nacht bei Temperaturen um den Gefrierpunkt im Auto ließ - am nächsten Morgen war die Akkupower weg. Dieses Phänomen konnte ich jetzt schon bei 2 versch. Handys beobachten.

Gruß

showdown
11.12.2009, 12:48
...
NimH hat ja im Winter den Nachteil, dass der Wirkungsgrad bei Minustemperaturen nicht gut ist bzw. an sehr kalten Tagen komplett wegbricht. ...Achso, ganz überlesen, wenn wir nochmal einen Moment über klassische NiMH-Mignons statt über Li-IonTechnologie reden: die Sanyo-Eneloop haben nach meiner Erfahrung nicht nur die angepriesene minimale Selbstentladung, sondern auch die versprochene Kältefestigkeit.

Weiß nicht, ob Du Dich noch erinnerst: die Produkteinführung der Eneloops hat Sanyo seinerzeit gerade wegen der Kältefestigkeit in Alaska in Szene gesetzt.

Deshalb kauf ich schon lange keine 0815-Mignons mehr, sondern nur noch die gaaanz leicht teureren LSD-Dinger. Kann ich echt empfehlen. :)

el_tribun
11.12.2009, 18:18
Achso, ganz überlesen, wenn wir nochmal einen Moment über klassische NiMH-Mignons statt über Li-IonTechnologie reden: die Sanyo-Eneloop haben nach meiner Erfahrung nicht nur die angepriesene minimale Selbstentladung, sondern auch die versprochene Kältefestigkeit.

Weiß nicht, ob Du Dich noch erinnerst: die Produkteinführung der Eneloops hat Sanyo seinerzeit gerade wegen der Kältefestigkeit in Alaska in Szene gesetzt.

Deshalb kauf ich schon lange keine 0815-Mignons mehr, sondern nur noch die gaaanz leicht teureren LSD-Dinger. Kann ich echt empfehlen. :)

und mit diesen eneloops kann ich ohne irgendwelche umbauten auch die chinalampe befeuern?? wäre dann ja ne alternative! bevor mir hier die bude in die luft fliegt..... :D

tailwind
11.12.2009, 19:14
Hallo !

LSD-Akkus (i. e. eneloop) sind leider kein Allheilmittel und können ihren Vorteil nur dort ausspielen, wo es auf geringe Selbstentladung ankommt. Da die Akkus für Bikelampen sowieso regelmäßig geladen werden müssen, ist hier Kapazität einfach durch nichts zu ersetzen - mit 2.700er Akkus habe ich über 30 Minuten länger Licht.

Bezüglich der Wintertauglichkeit sind die LSD-Dinger auch nicht besser als normale NiMH. Sanyo hat auf der Homepage für die eneloops Spannungskurven bei verschiedenen Temperaturen veröffentlicht - schon die Kurve für 0° ist nicht gerade berauschend, die für -10° läßt erahnen, dass das Ende der Praxistauglichkeit schon vorher erreicht ist.

Zu deiner eigentlichen Frage: Ein leistungsfähiger Akkupack für die Lampe dürfte etwa 12 - 14 AA-Einzelzellen benötigen ! M. M. n. deshalb keine ernstzunehmende Alternative !

Gruß

kiko
11.12.2009, 19:23
und mit diesen eneloops kann ich ohne irgendwelche umbauten auch die chinalampe befeuern?? wäre dann ja ne alternative! bevor mir hier die bude in die luft fliegt..... :D

...lass dich doch nicht kirre machen.

chill33hh
11.12.2009, 19:39
Das Problem sind die Kosten für die Akkus und das Ladegerät. Guter Akkupack evtl. LiPo mit 8,4 V- kost schon. Und es braucht dann ein ordentliches Ladegerät, evtl. mit Balancer und dafür sind 100 + Euro zu bezahlen. Gutes Ladegerät bedeutet: eines dessen Elektronik verlässlich die angegebenen Spannungen liefert und einhält und das man dann auch alleine laden lassen kann. Es gibt bei DX auch clone von Ladegeräten, die würde ich auf keinen Fall unbeaufsichtigt laden lassen UND erstmal aufmachen und die Hitzeentwickelnden Bausteine mit Kühlkörper versehen oder an die Gehäusewand kleben.... hab eins gekauft zu Testzwecken, ist kein theoretisches Gerede... NimH kann man machen, 5 Zellen in Serie gehen. Die Lamper wird damit noicht die volle Helligkeit erreichen, weil der Treiber darin nicht ordentlich gemacht ist. 6 zellen, nominell 7,2 V können den Treiber bereits zerstören frisch geladen. Auch kein theoretisches Gerede, ich habe 2 davon zerstört auf die Weise UND ne LED verbrutzelt.

Hans_Beimer
11.12.2009, 20:15
Um mal ein wenig Angst zu nehmen. Dieses Ladergerät von DX gehört wohl zu den zuverlässigen nach Meinungen in diversen Lampenforen: http://www.dealextreme.com/details.dx/sku.13820

Die geschützten Akkus von DX haben den Zusatz "protected" und kosten auch kaum mehr.

Die Ladezeit für die Akkus ist auch überschaubar, sind so ca. 3 Stunden. Also eine Zeit, die die meisten hier eh gerne mal am Rechner verbringen. Also einfach nebenher aufladen.

Und zum Schluss was ich so aufgeschnappt habe, auch die Milliarden Handy-Akkus sind theoretisch gefährlich. Tote sind bisher nicht bekannt, auch Wohnungsbrände sind mir nicht geläufig. (Und das bei den jungen Handy-Deppen, die das Gerät wahrscheinlich Tagelang am Lader lassen)

chill33hh
11.12.2009, 21:29
Das Ladegerät würde nichts nützen ,damit kannst Du nur zwei Zellen laden. Für halbwegs ordentliche Laufzeit brauchst Du 4 wenns die von DX sind, 3 wenn Conrad. Die DX im Lampenakku sind 2s2p, ich fahre mit anderem Treiber (wegen anderer Spannungen) 3x 18659 parallel, habe damit dieselbe Kapazität (die Angaben auf der DX Website stimmen NICHT). Achja, ein Tipp an Bastler: auch die Angaben zur Eingangsspannung der Treiber bei DX stimmen nicht.

Das richtige Ladegerät bei DX ist: http://dealextreme.com/details.dx/sku.15225 Braucht noch ne Gleichtromquelle extern mit 12 V. Ich würde das nicht unbeaufsichtigt laufen lassen, es hat keine Kühlung und ist innen auch nicht so aufgebaut dass man ihm trauen könnte.

Hans_Beimer
11.12.2009, 22:15
Das Ladegerät würde nichts nützen ,damit kannst Du nur zwei Zellen laden. Für halbwegs ordentliche Laufzeit brauchst Du 4 wenns die von DX sind, 3 wenn Conrad. Die DX im Lampenakku sind 2s2p, ich fahre mit anderem Treiber (wegen anderer Spannungen) 3x 18659 parallel, habe damit dieselbe Kapazität (die Angaben auf der DX Website stimmen NICHT). Achja, ein Tipp an Bastler: auch die Angaben zur Eingangsspannung der Treiber bei DX stimmen nicht.

Das richtige Ladegerät bei DX ist: http://dealextreme.com/details.dx/sku.15225 Braucht noch ne Gleichtromquelle extern mit 12 V. Ich würde das nicht unbeaufsichtigt laufen lassen, es hat keine Kühlung und ist innen auch nicht so aufgebaut dass man ihm trauen könnte.


Ich weiß jetzt nicht so genau ob du meinen Post ansprichst, aber man kann natürlich auch 2 Ladegeräte laufen lassen. (kosten tun sie ja nichts)

Bei mir tun es die Dinger jetzt schon seit geraumer Zeit. Für mich wird da mit der Gefährdung etwas übertrieben. siehe mein Beispiel mit den Handy-Akkus.

tailwind
11.12.2009, 22:21
6 zellen, nominell 7,2 V können den Treiber bereits zerstören frisch geladen. Auch kein theoretisches Gerede, ich habe 2 davon zerstört auf die Weise UND ne LED verbrutzelt.

Hast Du herausfinden können, was die Ursache für die Ausfälle war ? Frisch geladene NiMH-Zellen liegen bei ca. 1,4 V - sechs Zellen sollten dann demnach auch nicht mehr Spannung liefern als der Original-Akkupack :confused:

Auch LiPo scheint, zumindest für den Winterbetrieb, keine gute Alternative zu sein. Laut Wiki wird eine LiPo-Zelle bei Betrieb unter 0° dauerhaft geschädigt.

Gruß

el_tribun
11.12.2009, 22:24
nachdem ich das nun alles hier gelesen habe, werde ich mir wohl nach weiterem informieren wohl eine Fenix LD20 holen! da habe ich keine möglichen Ladeprobleme und wenn es so ist, wie in vielen Threads beschrieben, reicht die leuchtkraft dicke aus für dunkle strassentouren.

da ich nunmal kein bastler bin und mich mich dem ganzen stromzeugs absolut null auskenne, verzichte ich lieber auf brutale leuchtkraft und ziehe mich :heulend: zurück aus dem thema!!

chill33hh
11.12.2009, 22:40
Hast Du herausfinden können, was die Ursache für die Ausfälle war ? Frisch geladene NiMH-Zellen liegen bei ca. 1,4 V - sechs Zellen sollten dann demnach auch nicht mehr Spannung liefern als der Original-Akkupack :confused:

Auch LiPo scheint, zumindest für den Winterbetrieb, keine gute Alternative zu sein. Laut Wiki wird eine LiPo-Zelle bei Betrieb unter 0° dauerhaft geschädigt.

Gruß

Eines der SMD Bauteile rauchte ab, bei allen Treibern dasselbe, jeweils bei frisch geladenem Akkupack. Was genau das Bauteil tut, keine Ahnung- nicht beschriftet. 8,4 V scheint schon Obergrenze zu sein, was der Treiber verträgt- und wenn ich einen Akkupack frisch nach dem Laden messe, liege ich über den 1,4 bzw 8,4V.
Das betrifft nicht die DX Lampe wie sie geliefert wird, dort wird mit LiIon versorgt.

ekuZa
16.12.2009, 15:07
Am 08.12. bestellt, am 15.12 ist der Status auf Shipped :):Applaus:

The Scrub
16.12.2009, 15:36
Habe meine am Montag mal beim Laufen getestet.
Hell.:D

el_tribun
16.12.2009, 15:55
Hab mir jetzt ne fenix LD20 bestellt, in videos sah es recht vielversprechend aus! da habe ich dann wenigstens kein überladungsproblem und hab das ding morgen schon hier!

The Scrub
16.12.2009, 16:01
Hab mir jetzt ne fenix LD20 bestellt, in videos sah es recht vielversprechend aus! da habe ich dann wenigstens kein überladungsproblem und hab das ding morgen schon hier!

Die macht schon richtig gutes Licht für so ein kleines Teil.Bisher bin ich auch nur mit ner Fenix gefahren.