PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Winterhandschuhe



Tom0869
10.12.2009, 21:10
Hat jemand Erfahrungen mit dem Assos Lobster in Verbindung mit dem inner Glove?
Bin auf der Suche nach einem Handschuh für Temperaturen zwischen 0 und -7 Grad C.
Hatte bislang immer Handschuhe von Roeckl, da sind mir spätestens nch 30 Minuten die Finger eingefroren.

büttgen
10.12.2009, 21:12
Hat jemand Erfahrungen mit dem Assos Lobster in Verbindung mit dem inner Glove?
Bin auf der Suche nach einem Handschuh für Temperaturen zwischen 0 und -7 Grad C.
Hatte bislang immer Handschuhe von Roeckl, da sind mir spätestens nch 30 Minuten die Finger eingefroren.

Gut das nicht nur ich dieses Probl. mit Roeckl Handschuhe habe, sorry für O.t:Angel:

Mit Laufhandschuhe drunter, geht es besser:)

marvin
10.12.2009, 22:41
Sorry Leute, aber die Pauschal-Aussage, dass man in Handschuhen von Roeckl kalte Finger bekommt, ist Blödsinn.
Im Roeckl-Sortiment gibt es vom dünnen Polartec-Handschuh bis zum dicken GoreTex Handschuh mindestens 10 verschiedene Modelle. Da ist für jeden Temperaturbereich was dabei, man muss halt nur den richtigen nehmen.

Den Assos Lobster kenne ich persönlich nicht, habe aber beste Erfahrungen mit den verschiedenen "Doppelfinger-Handschuhen" von Pear Izumi gemacht (Lobster und Inferno). Auch Gore macht gute Handschuhe für Temperaturen unter Null. Wobei der Trick letztlich darin besteht, einen Handschuh zu machen, der warm hält und in dem man sich trotzdem noch bewegen kann.

el_tribun
10.12.2009, 23:01
also ich hab seit neustem die specialized sub zero. bin bisher bei 4 grad damit noch top gefahren, sowas hatte ich als ultrafrostbeule bisher noch nie. test unter 0 steht zwar noch aus, aber bei knapp 5 grad hatten ich sogar schonmal schwitzehände. und das heisst bei mir, dass die dinger schon was taugen.

Joey
10.12.2009, 23:11
Vor allem kann man das doch schon beim Anprobieren sehr gut abschätzen wie warm oder auch nicht ein Handschuh sein wird. Die Isolationsleistung der Futtermaterialien nimmt sich nicht viel, wo sollten die Unterschiede denn herkommen?

Was bleibt sind Dicke, Sitz und Fingeraufteilung vom Fäustling bis 5-Finger. Vor allem mit der Passform steht und fällt die Geschichte. So groß wie möglich, dabei aber noch praktisch. Bei vielen Modellen, die auf dem Markt sind, fragt man sich, ob da irgendjemand auch nur eine Sekunde nachgedacht hat. Die Finger sind selbst in großen Größen so eng, dass sie schon im Trockentest abschnüren. Wie soll das dann erst in Bremsgriffhaltung aussehen? Aber wie gesagt, lässt sich alles vorher testen.

Und natürlich Finger :D weg von allem, das vorgibt wasserdicht zu sein. Diese Membranen/Beschichtungen machen kalt. Gilt auch für GoreTex, obwohl das natürlich wegen der besseren Atmungsaktivität im Vgl. zu Billigbeschichtungen noch besser wegkommt. Windschutz ist natürlich klar. Das ist wie bei Überschuhen, aber da fahren ja auch alle ihr Neoprenzeugs. Muss ich nicht verstehen, könnte alles so einfach sein.

Für bestes Wärme/Volumenverhältnis - bei Handschuhen speziell interessant - Merinowolle. Aber natürlich nur drunter (sagt einem auch der gesunde Menschenverstand, an dem man aber zweifelt, wenn man z.B. sowas (#2) (http://www.globetrotter.de/de/shop/detail.php?part=rates&mod_nr=yj_47554&k_id=&hot=) liest).

el_tribun
10.12.2009, 23:20
den größten teil macht nunmal das individuelle kälteempfinden aus, genetik sozusagen. ich gehöre leider auch zu den schnellfrierern, bin neulich mit kumpel mtb gefahren, ich mit doppelhandschuh, er komplett ohne, bei ca.5 grad! guckt euch sven fischer an (ex-weltklasse-Biathlet),dicke minusgrade OHNE handschuhe, und damit noch präzise ein gewehr bedient!

also muss leider jeder für sich selbst rausfinden was geht und was eben nicht. gibt aber auch für die hände solche wärmepads, wie für die füsse. im notfalls halt sowas mit reinstecken, dann sollte es schon gehen!

Joey
10.12.2009, 23:24
den größten teil macht nunmal das individuelle kälteempfinden aus, genetik sozusagen.Logisch, aber das verschiebt die Handschuh-Skala nur und ändert nichts an der relativen Einstufung. Ich habe auch Problemfinger.

el_tribun
10.12.2009, 23:27
Logisch, aber das verschiebt die Handschuh-Skala nur und ändert nichts an der relativen Einstufung. Ich habe auch Problemfinger.

da hast du sicher recht, aber im endeffekt bedeutet das, dass man schlecht von erfahrungen anderer profitieren kann, da man das subjektive kälteempfinden eben nicht messen kann. also muss man probieren, bis man seinen weg gefunden hat.

Joey
10.12.2009, 23:36
da hast du sicher recht, aber im endeffekt bedeutet das, dass man schlecht von erfahrungen anderer profitieren kannVon den relativen Erfahrungen schon ;)

Klar, was total lächerlich ist, sind Herstellerangaben zum Temperaturbereich. Deshalb machen die das auch kaum. Nachher verliert noch jemand seine Finger dadurch. Hier gab's vor Jahren mal einen thread zu Socken. Da war einer sehr erregt darüber, dass er mit seinen neuen Socken (in Sommerradschuhen wohlgemerkt) an einem kalten Wintertag gefroren hat, obwohl die irgendwas mit "Thermo" im Namen hatten. Echt skrupelloser Hersteller! Großes Kino, aber auch beängstigend.

el_tribun
18.12.2009, 10:50
nächste erfahrung mit meinen sub zeros:

gestern abend kurz ne funzel getestet, -6 grad, ca. 40min draus gewesen. nach kurzen schmerzen, die ich bei solchen temps immer zu beginn bekomme und mich denken liessen, das würde bitter enden, wurden die Hände wieder warm und es fuhr sich sehr angenehm. waren wie gesagt zwar nur 40min., aber -6grad war auch nur ne ausnahme, da werde ich keine 2stunden strasse fahren.

bisher also: empfehlung für specialized sub zero

Zanderschnapper
18.12.2009, 11:32
Ich geb auch mal meinen Senf dazu :D

Ich fahre bei Minusgraden immer mit dünnen Unterziehhandschuhen von Odlo.
Hier gibt es verschiedene Varianten, von Odlo light bis hin zu Odlo warm.

Ich habe beide, bei Minusgraden ziehe ich allerdings immer die Odlo warm drunter.

Als Winterhandschuhe fahre ich die Pearl Izumi Lobster als 3-Finger Modell.

Der Vorteil bei Verwendung von Unterziehhandschuhen ist der, das die Hände nicht allzu sehr das schwitzen anfangen und somit die Winterhandschuhe von innen nicht "feucht" werden.

So habe ich auf die Jahre gesehen für mich die beste Kombination herausgefunden.
Und, ja - ich bin was kalte Finger angeht seeeeehr empfindlich ;)



Beste Grüße

marvin
18.12.2009, 13:34
nächste erfahrung mit meinen sub zeros:

gestern abend kurz ne funzel getestet, -6 grad, ca. 40min draus gewesen. nach kurzen schmerzen, die ich bei solchen temps immer zu beginn bekomme und mich denken liessen, das würde bitter enden, wurden die Hände wieder warm und es fuhr sich sehr angenehm. waren wie gesagt zwar nur 40min., aber -6grad war auch nur ne ausnahme, da werde ich keine 2stunden strasse fahren.

bisher also: empfehlung für specialized sub zero
Also meiner Erfahrung nach reichen 40 Minuten nicht, um Handschuhe wirklich beurteilen zu können. Innerhalb dieser 40 Minuten finden noch jede Menge Anpassungsprozesse im Körper statt, so dass noch kein "stabiler" Zustand erreicht ist. In dieser Phase hängt es eher von der Tagesform des eigenen Kreislaufes ab, ob man kalte Pfoten bekommt oder nicht.
Interessant wird es wirklich erst ab den angesprochenen 2 Stunden.

velocissimo
18.12.2009, 14:01
So nochmal zur eigentlichen Frage:

Die Assos Lobster Shell sind auf der Aussenseite aus diesem Airblock Material, aber aussen und innen gar nicht gefüttert.
Ich habe sie nur anprobiert und wegen der schlechten Isolation nicht gekauft.
Meine Empfehlung wäre auch der Pearl Izumi Barrier Lobster Glove, der in etwa mit einem Skihandschuh von der Isolation vergleichbar ist.
Ich fahre so ab +10° mit langen Handschuhen, der Pearl Izumi reicht
selbst meinen empfndlichen Händen bis etwa -5°; wenn es noch kälter ist
ziehe ich zusätzlich den Assos Inner glove drunter.

PAYE
18.12.2009, 15:50
Also meiner Erfahrung nach reichen 40 Minuten nicht, um Handschuhe wirklich beurteilen zu können. Innerhalb dieser 40 Minuten finden noch jede Menge Anpassungsprozesse im Körper statt, so dass noch kein "stabiler" Zustand erreicht ist. In dieser Phase hängt es eher von der Tagesform des eigenen Kreislaufes ab, ob man kalte Pfoten bekommt oder nicht.
Interessant wird es wirklich erst ab den angesprochenen 2 Stunden.

Da kann ich dir nur beipflichten!
Ich beobachte schon seit vielen Jahren, dass warme/kalte Finger und Zehen bei mir v.a. von körpereigenen Prozessen herrühren und weniger von den isolierenden Kleidungshüllen.

Beispiel:
Ich fahre 1,5 Stunden mit leidlich warmen Füßen und Fingern, dann fängt es quasi "plötzlich" an, dass die Finger und Füße kalt werden, ohne dass sich Fahrgeschwindigkeit, Kleidung oder äußere Faktoren verändert haben. :(
Ob es letztlich Durchblutung, Druck auf irgendwelche Nerven, wasweissdennich ist, was den Unterschied verursacht, das Ergebnis ist jedenfalls: ich friere nun an den Extremitäten, was davor nicht der Fall war.
Scheinen also durchaus auch "innere" Faktoren beteiligt zu sein.

Joey
18.12.2009, 17:02
Scheinen also durchaus auch "innere" Faktoren beteiligt zu sein.Yo. Schlaf macht z.B. viel aus.

marvin
18.12.2009, 22:12
Yo. Schlaf macht z.B. viel aus.
Während der Fahrt? :eek:
SCNR.

PAYE
19.12.2009, 09:07
Yo. Schlaf macht z.B. viel aus.


Während der Fahrt? :eek:
SCNR.

Joey meinte wohl durch die Blume: wer beim Fahren quasi "einschläft", dem wird auch leicht kalt. ;)


Ich werde übrigens -selbstlos wie ich bin- keine Kosten und keinen Aufwand scheuen und für das Forum einen Selbstversuch mit Sugoi Firewall Z Gloves unternehmen. Und dann natürlich berichten.
Die Lösung mit dem einzelnen Zeigefinger sieht mir ganz praktisch aus für STI und RapidFire Shifter, was dies wärmetechnisch bedeutet muss man sehen.

http://www.bobshop.de/out/pictures/z1/80120_1_z1.jpg
http://www.bobshop.de/out/pictures/z1/80120_1_z1.jpg

Bislang benütze ich Pearl Izumi Lobster und Vaude Inverne (Lobster). Letztere sind sehr angenehm zu tragen, da man noch viel Gefühl damit hat. Bis zur Frostgrenze sind sie warm genug, darunter habe ich sie noch nicht getestet.

Zanderschnapper
19.12.2009, 13:03
Der Handschuh macht doch schon auf dem Bild einen guten Eindruck!

PAYE
19.12.2009, 13:07
Der Handschuh macht doch schon auf dem Bild einen guten Eindruck!

Bestellt ist er schon. :)
Ich berichte dann nächste Woche vom Praxistest.

Zanderschnapper
19.12.2009, 13:15
Hier noch mal zwei Bildchen von meinen Winterhandschuhen.
Es sind welche von Pearl Izumi - müssten die Lobster Gloves sein.

PAYE
19.12.2009, 13:19
Hier noch mal zwei Bildchen von meinen Winterhandschuhen.
Es sind welche von Pearl Izumi - müssten die Lobster Gloves sein.

Jup. Lobster AmFib.
100 Punkte für dich. ;)

Zanderschnapper
19.12.2009, 13:21
Jup. Lobster AmFib.
100 Punkte für dich. ;)


...aber ohne Waschmaschine, gell?? :D:D:D

marvin
19.12.2009, 16:09
...Ich werde übrigens -selbstlos wie ich bin- keine Kosten und keinen Aufwand scheuen und für das Forum einen Selbstversuch mit Sugoi Firewall Z Gloves unternehmen. Und dann natürlich berichten.
Die Lösung mit dem einzelnen Zeigefinger sieht mir ganz praktisch aus für STI und RapidFire Shifter, was dies wärmetechnisch bedeutet muss man sehen.

http://www.bobshop.de/out/pictures/z1/80120_1_z1.jpg
http://www.bobshop.de/out/pictures/z1/80120_1_z1.jpg

Bislang benütze ich Pearl Izumi Lobster und Vaude Inverne (Lobster). Letztere sind sehr angenehm zu tragen, da man noch viel Gefühl damit hat. Bis zur Frostgrenze sind sie warm genug, darunter habe ich sie noch nicht getestet.
Genau die hatte ich vorgestern bei Globetrotter in der Hand. Haben einen guten Eindruck gemacht, allerdings find ich den Zeigefinger zu eng und etwas zu kurz.

PAYE
19.12.2009, 16:13
Genau die hatte ich vorgestern bei Globetrotter in der Hand. Haben einen guten Eindruck gemacht, allerdings find ich den Zeigefinger zu eng und etwas zu kurz.

Mal sehen, wie mein Zeigefinger in den Handschuh rein passt. Habe 2 Größen zur Auswahl bestellt. Mit Glück passt eine gut. Sonst gehen eben beide retour.

Joey
19.12.2009, 19:08
Ich werde übrigens -selbstlos wie ich bin- keine Kosten und keinen Aufwand scheuen und für das Forum einen Selbstversuch mit Sugoi Firewall Z Gloves unternehmen. Und dann natürlich berichten....

Bislang benütze ich Pearl Izumi Lobster und Vaude Inverne (Lobster). Letztere sind sehr angenehm zu tragen, da man noch viel Gefühl damit hat. Bis zur Frostgrenze sind sie warm genug, darunter habe ich sie noch nicht getestet.Super, bin gespannt. Meine PI Lobster sind allmählich fällig. Wenn der einzelne Zeigefinger allerdings noch knapp sitzt, kann man's gleich vergessen. Freue mich auf den Vergleich.

PAYE
19.12.2009, 19:27
Super, bin gespannt. Meine PI Lobster sind allmählich fällig. Wenn der einzelne Zeigefinger allerdings noch knapp sitzt, kann man's gleich vergessen. Freue mich auf den Vergleich.

Ok, ich sehe, es herrscht allgemeines Interesse an diesem Handschuhtyp, also muss ein Testbericht folgen. Mein Zeigefinger ist eher schmal, zur Länge weiss ich nix zu sagen mangels Vergleichsmaßstab.

Meine eigenen PI Lobster sind schon relativ betagt, so brach mittlerweile das Innenhandgewebe an beiden Handschuhen. Wurde nun "kunstvoll" mittels Zwirn und zusätzlich Pattex :D wieder instandgesetzt. Trotzdem ist die Ablösung durch einen Nachfolge-Handschuh wohl bald nötig. Wäre schön, wenn dies der Sugoi sein könnte.

el_tribun
20.12.2009, 16:04
so, heute war härtetest meiner sub zeros , 2h mtb zwischen 9 und 13 grad minus!

zuerst wie immer erste 20min sehr kalte finger, wechselten sich im schmerzen ab. danach hat sichs eingestellt und es war amgenehm zu fahren. dann kams aber kurz vor ende: finger waren brutal am schmerzen, zum glück warens nur noch 3-4km nach hause.

aber insgesamt also nicht so schlecht, länger als 2h werde ich bei den temperaturen wohl eh nicht fahren!

PAYE
20.12.2009, 16:20
...
zuerst wie immer erste 20min sehr kalte finger, wechselten sich im schmerzen ab. ...

Kleiner Tipp (falls du es nicht eh schon so machst):
Schuhe und Handschuhe gut auf der Heizung vorwärmen vor dem Anziehen und dann sofort anziehen, so dass die Wärme drin bleibt. Dann sollte auch die erste Viertelstunde problemlos bleiben.

Ich war heute 2,5 Stunden mit Ski-Fingerhandschuhen unterwegs bei -7°C und hatte durchgängig warme Finger. :)

Angstbremser
20.12.2009, 16:36
Mahlzeit!

Schön zu sehen, daß andere Leute genau dieselben Probleme haben wie ich. Ich habe uralte Blinkies, sehr ähnliche Roeckls unbekannter Nummer und seit letztem Winter auch Specialized Sub Zero. Von der Leistung bei richtiger Kälte sind sie alle nahezu gleich: Zuerst wird es mal zackig kalt an den Finger, so nach 25-30min werden sie wieder warm, aber irgendwann ist Schluß und es wird richtig schmerzhaft. Dazu bilden sie alle eine Kältebrücke am Handgelenk, wenn man mit leicht angewinkelten Händen fährt (also eigentlich immer). Zudem ist mir der Nutzen des Sub-Zero-Systems nicht klar, ich hatte noch nie eine Situation, in der ich einen der beiden Handschuhe hätte alleine fahren können.

Das Geld für die Sub Zero kann man sich wirklich sparen. Mein nächster Versuch wird wohl ein PI Lobster sein. Mir ist aufgefallen, daß meine Finger stark ungleichmäßig auskühlen (wie auch die Füße - links immer kälter als rechts) und der rechte Ringfinger am stärksten betroffen ist. Deswegen hoffe ich auf den 2-in-1-Effekt. Probleme mit den STIs hatte ich bis jetzt noch mit keinen Handschuhen, das wird wohl auch mit den Lobster gut gehen.

Ich weiß nur noch nicht, welche Unterhandschuhe ich dazu nehmen soll. Ich habe jetzt mal für meinen Bruder die Assos für Weihnachten gekauft, mal sehen.

Ciao, Gernot

PAYE
20.12.2009, 16:50
...Zuerst wird es mal zackig kalt an den Finger, so nach 25-30min werden sie wieder warm, aber irgendwann ist Schluß und es wird richtig schmerzhaft. ...

Das Geld für die Sub Zero kann man sich wirklich sparen. Mein nächster Versuch wird wohl ein PI Lobster sein. Mir ist aufgefallen, daß meine Finger stark ungleichmäßig auskühlen (wie auch die Füße - links immer kälter als rechts) und der rechte Ringfinger am stärksten betroffen ist. Deswegen hoffe ich auf den 2-in-1-Effekt. ...
Ich weiß nur noch nicht, welche Unterhandschuhe ich dazu nehmen soll. ...

Dieses Phänomen mit wechselnden Kalt- und Warmzuständen sowie einzelnen kalten Fingern, während der Rest mollig warm ist, ist auch mir wohlbekannt. :(

Mein PI Lobster sind noch ohne "AmFib"-Material, ein Vorgänger davon. Ich finde meine PI nicht wirklich warm, die Reusch Finger-Skihandschuhe sind da wesentlich wärmer! Möglicherweise sind die PI Lobster AmFib aber besser als meine Ausführung...?

An dünnen Unterziehhandschuhen bietet sich dünnes Fleece-Material aus meiner Sicht förmlich an, sofern genug Platz im Handschuh bleibt. Merinowolle ist bestimmt auch eine gute Wahl.
Ich habe dünne Odlo-Unterziehhandschuhe, die aber nur wenig zusätzliche Wärme verursachen.

PAYE
22.12.2009, 16:53
...
Ich werde übrigens -selbstlos wie ich bin- keine Kosten und keinen Aufwand scheuen und für das Forum einen Selbstversuch mit Sugoi Firewall Z Gloves unternehmen. Und dann natürlich berichten.
Die Lösung mit dem einzelnen Zeigefinger sieht mir ganz praktisch aus für STI und RapidFire Shifter, was dies wärmetechnisch bedeutet muss man sehen.

http://www.bobshop.de/out/pictures/z1/80120_1_z1.jpg
http://www.bobshop.de/out/pictures/z1/80120_1_z1.jpg
...


Super, bin gespannt. Meine PI Lobster sind allmählich fällig. Wenn der einzelne Zeigefinger allerdings noch knapp sitzt, kann man's gleich vergessen. Freue mich auf den Vergleich.

Habe heute Mittag die Sugio Firewall Z in Gr. L und XL geliefert bekommen.

Passform & Verarbeitung:
Da ich "Schreibtischtäter-Finger" habe, also eher schlanke Finger, passt mir normalerweise Gr. 9,5 am besten (z.B. bei Gore Handschuhen), bei Roeckl reicht 9,0, bei Pearl Izumi Lobster ist L die richtige Größe.
Die Sugoi in L sind tatsächlich am Zeigefinger eher etwas eng, so habe ich mich für XL entschieden, was für mich wunderbar passt. Es bleibt bei XL noch genügend Luft in der Breite wie in der Länge, um auch dünne Unterzieh-Handschuhe drunter zu ziehen, ohne dass der Zeigefinger schon eng anliegt.
Die restlichen 3 Finger gehen gemeinsam in eine eigene "Behausung", haben dort sehr reichlich Platz. Der Clou ist aber, dass man bei Bedarf den Zeigefinger noch problemlos zu den anderen 3 Fingern hinzu stecken kann, ohne dass es zu eng wird! So kann man bei Bedarf den Sugoi auch als Fäustling verwenden, ansonsten steckt der Zeigefinger einzeln, was sehr praktisch ist z.B. für alte RapidFire Plus Shifter.
Ich glaube nicht, dass die Hülle für die 3 anderen Finger zu groß ist und diese dadurch auskühlen. Schön geräuming, aber noch OK.

Das Material der Handschuhe ist wunderbar weich und anschmiegsam, man hat sehr gutes Griffgefühl damit (viel besser als mit den PI Lobster!). Verarbeitung perfekt, keine Mängel erkennbar. Das i-Tüpfelchen sind je eine kleine Magnetplatte am Bündchen, um die Handschuhe bei Bedarf zusammen zu halten (oder am Stahlrahmen zu fixieren :D), ohne dass etwas klappert.

Wärme:
Da es heute leider widerlich warm war mit +4° kann ich nur sagen, dass die Sugoi definitiv nicht für Temperaturen über Null konzipiert sind! Man schwitzt dann damit kräftig, ich musste die Hände alle 30 min mal auslüften. Wie weit die Wärmeleistung in den Eiskeller hinab reicht, muss erst noch die Zukunft zeigen. Aber es sollte schon in die Kategorie 0°-10°C gehen würde ich schätzen. Ggf. noch weiter mit Unterzieh-Handschuhen.

Mein Fazit:
der Sugoi ist schon jetzt mein Lieblingshandschuh, da er sich toll weich anfühlt, man wunderbar damit greifen kann und bei Bedarf trotzdem immer einen vollwertigen Fäustling dabei hat (z.B. falls der Zeigefinger mal eiskalt sein sollte). Mit 60 Euro UVP scheint er mir nicht überteuert zu sein.
In der Roadbike 11-12/07 war er wohl Testsieger.
Ich habe meine von globetrotter.de bezogen, dort sind alle Größen derzeit liefebar.

Ich hoffe, dieser Bericht nützt euch was.
PAYE

Zanderschnapper
22.12.2009, 17:19
Schön geschriebener Bericht :gut::gut:
liest sich gut und wenn die Handschuhe auch noch bei Minusgraden taugen, werden das wohl meine nächsten werden.

Dank dir!!

doctortee
25.12.2009, 23:48
Habe heute Mittag die Sugio Firewall Z in Gr. L und XL geliefert bekommen.
(...)

Mein Fazit:
der Sugoi ist schon jetzt mein Lieblingshandschuh, da er sich toll weich anfühlt, man wunderbar damit greifen kann und bei Bedarf trotzdem immer einen vollwertigen Fäustling dabei hat (z.B. falls der Zeigefinger mal eiskalt sein sollte). Mit 60 Euro UVP scheint er mir nicht überteuert zu sein.
In der Roadbike 11-12/07 war er wohl Testsieger.
Ich habe meine von globetrotter.de bezogen, dort sind alle Größen derzeit liefebar.

Ich hoffe, dieser Bericht nützt euch was.
PAYE


Danke, ich hab ihn mir daraufhin gleich bestellt (bei terrific für 50 Euro, nur XL). Nun ist er da, und ich habe leichte Probleme mit der Passform. Auch ich habe normalerweise Roeckl-Gr. 9 bis 9,5, und der Handschuh ist in XL noch so klein, dass meine Finger, speziell Zeigefinger und Daumen, fast am Handschuhende 'anschlagen'. Das ist kältebrückentechnisch natürlich nicht so toll, aber es sollte noch gehen.
Außerdem zeigt sich, dass der Handschuh nur für die typische Lenkerhaltung, nämlich gekrümmt, geschnitten ist: in der ausgestreckten Handhaltung fühlt er sich an Daumen und Zeigefinger eingezwengt an. In Lenkerhaltung gibt es keine solchen Zwickereien. Das ist also gar nicht negativ, nur ungewohnt.
Ich habe schon einige Paare Handschuhe hier rumliegen und getestet, und alle haben unterhalb 0°C versagt. Ich bin fingermäßig extrem empfindlich bei Kälte (Morbus Raynaud), sozusagen also die Zicke unter den Handschuhtestern.
Was mich dann natürlich brennend interessiert, ist, wie lange ein Handschuh Wärme für sich behalten kann.
Also hab ich folgenden Test gemacht: der Handschuh wird mit Temperaturfühler an der Fingerspitze (meist Zeigefinger) innen versehen und ins Tiefkühlfach gelegt (minus 20°C). Dann wird gemessen, nach welcher Zeit die Nullgrad-Grenze unterschritten wird. Der Handschuh wird für den Test mit einem Plastikclip verschlossen, damit keine Kälte von der offenen Seite eindringen kann.
Folgende Handschuhe wurden gestestet: Sugoi Firewall Z, Gore Bikewear mit Goretex (älteres Modell), Roeckl mit Goretex (älteres Modell), Roeckl mit Goretex Nr. 3103-761, Craft Siberian Glove, Roeckl XCR und ein Aldi-Fäustling mit Thinsulate-Isolierung, aber total winddurchlässig, was bei der Messung zu berücksichtigen ist.

Hier das Ranking in Minuten (Starttemperatur ca. 23°C, Kühlfach bei -20°C, gemessen wurde die Zeit, bei der im Zeigefinger- bzw. im Mehrfingerbereich (jeweils Fingerspitze) die Nullgrad-Grenze erreicht wurde):

6. Craft Siberian Glove: 3' 30''
5. Roeckl 3103-761: 3' 40'' (und die waren Tour-Testsieger!)
4. Gore Bikewear-5-Fingerhandschuh älteres Kaliber: 4' 15''
3. Roeckl Goretex XCR: 5' 00''
2. Thinsulate-Aldi-Handschuh: 5' 00'' (aber nur bei Windstille!, kein Windstopper)
1. Sugoi Firewall Z: 6' 10''

Nr. 6 und 5 entsprechen meinen täglichen Bikeerfahrungen: bis +5°C sind sie erträglich, danach gibts ab ca. 15 Minuten gelbe Finger. Nr. 4 und 3 sind leicht besser, aber unter 0°C untauglich. Der Aldihandschuh ist außerhalb der Wertung, weil da der Wind wie nix durchpfeift. Rein nach Messung ist der Sugoi der Testsieger. Ich hab ihn allerdings mangels tiefer Temperaturen noch nicht auf der Piste testen können. Bedenken habe ich, weil er für meine nicht übermäßig großen Finger in XL etwas knapp daherkommt. Ich werde berichten.
Hoffe, ihr könnte damit was anfangen. Oder jemand erbarmt sich und macht mit seinen Handschuhen einen vergleichbaren Test. Wäre schön, wenn wir das Ranking erweitern könnten.

(P.S.: die Messungen sind natürlich fehlerbehaftet. Ich habe sie mehrfach wiederholt, und die Schwankungen liegen durchaus im 20%-Bereich. Ich habe den einfachen Mittelwert genommen.)

Joey
26.12.2009, 01:05
Danke für die Berichte, das bringt schon einiges. V.a. der Kühlfachtest ist Spitzenservice. :Applaus:


Der Clou ist aber, dass man bei Bedarf den Zeigefinger noch problemlos zu den anderen 3 Fingern hinzu stecken kann, ohne dass es zu eng wird! So kann man bei Bedarf den Sugoi auch als Fäustling verwenden, ansonsten steckt der Zeigefinger einzeln, was sehr praktisch ist z.B. für alte RapidFire Plus Shifter.Genial!


Danke, ich hab ihn mir daraufhin gleich bestellt (bei terrific für 50 Euro, nur XL). Nun ist er da, und ich habe leichte Probleme mit der Passform. Auch ich habe normalerweise Roeckl-Gr. 9 bis 9,5, und der Handschuh ist in XL noch so klein, dass meine Finger, speziell Zeigefinger und Daumen, fast am Handschuhende 'anschlagen'.Damit ist er leider schon fast K.O. Bei Roeckl brauche ich 10. Der Rest hört sich allerdings so gut an, dass ich wohl irgendwie irgendwo irgendwann mal einen anprobieren muss.

PAYE
26.12.2009, 07:47
...
Außerdem zeigt sich, dass der Handschuh nur für die typische Lenkerhaltung, nämlich gekrümmt, geschnitten ist: in der ausgestreckten Handhaltung fühlt er sich an Daumen und Zeigefinger eingezwengt an. In Lenkerhaltung gibt es keine solchen Zwickereien. Das ist also gar nicht negativ, nur ungewohnt.
...)

Das ist richtig, ging mir ebenso. Muss man beim anprobieren berücksichtigen. Optimiert für die vorgesehene Anwendung (ist wie mit Assos-Hosen: die passen auch nur in Fahr-Haltung, nicht in Steh-Haltung).

Döbel
26.12.2009, 11:03
Da meine Roeckl GoreTex XCR nichts taugen (beim ersten Paar ist beim siebten Mal anziehen das Bündchen abgerissen, beim Zweiten reißt gerade der Stoff ein, der den Schriftzug "Hyper durability" trägt, welche Ironie. Außerdem friere ich darin.), die Dinger in Indonesiein genäht wurden, aber verdammt teuer waren, werde ich wohl mal zu einer anderen Marke greifen und das wird eine Marke sein, die eher aus dem Wintersport als aus dem Radsport bekannt ist, nämlich Odlo. Sind zwar auch nicht gerade billig, dafür aber wenigstens nicht in Asien gefertigt und die Unterziehhandschuhe, die ich von denen habe, sind von der Verarbeitung her das Beste, was ich bislang an Textilien gesehen habe. Da kommt auch Armani nicht dran.

doctortee
26.12.2009, 12:55
Da meine Roeckl GoreTex XCR nichts taugen (beim ersten Paar ist beim siebten Mal anziehen das Bündchen abgerissen, beim Zweiten reißt gerade der Stoff ein, der den Schriftzug "Hyper durability" trägt, welche Ironie. Außerdem friere ich darin.), die Dinger in Indonesiein genäht wurden, aber verdammt teuer waren, werde ich wohl mal zu einer anderen Marke greifen und das wird eine Marke sein, die eher aus dem Wintersport als aus dem Radsport bekannt ist, nämlich Odlo. Sind zwar auch nicht gerade billig, dafür aber wenigstens nicht in Asien gefertigt und die Unterziehhandschuhe, die ich von denen habe, sind von der Verarbeitung her das Beste, was ich bislang an Textilien gesehen habe. Da kommt auch Armani nicht dran.

Meine XCR taugen auch kaum was, mal abgesehen von der ungenügenden Kälteperformance unterhalb von 0 bis 5°C. Sie sind zwar in Vietnam hergestellt, aber das Material an der Innenhandfläche wetzt sich schon leicht ab. Zudem lösen sich die Nähte zwischen dem Innenhandbereich und dem Außenhandbereich.
Neben Snowboard- und Skihandschuhen (hier hab ich den Tipp Level Half Pipe) eignen sich vielleicht auch Motorradhandschuhe. Sie sind v.a. wegen den Anforderungen bei Stürzen äußerst robust verarbeitet und müssen bei Kälte eigentlich noch wärmer sein als Radhandschuhe, weil der Windchill viel höher ist. Hier hab ich den Tipp Reusch Arctis PCM ergoogelt und bei Polo schon ausprobiert. Sie sind zwar auch nicht das Optimale bzgl. Passform und sind motorradspezifisch etwas steif, könnten aber am Radl eine gute und v.a. warme Figur machen. Mal sehen.

PAYE
26.12.2009, 19:53
...Roeckl mit Goretex Nr. 3103-761...

6. Craft Siberian Glove: 3' 30''
5. Roeckl 3103-761: 3' 40'' (und die waren Tour-Testsieger!)
4. Gore Bikewear-5-Fingerhandschuh älteres Kaliber: 4' 15''
3. Roeckl Goretex XCR: 5' 00''
2. Thinsulate-Aldi-Handschuh: 5' 00'' (aber nur bei Windstille!, kein Windstopper)
1. Sugoi Firewall Z: 6' 10''

Nr. 6 und 5 entsprechen meinen täglichen Bikeerfahrungen: bis +5°C sind sie erträglich, danach gibts ab ca. 15 Minuten gelbe Finger. ...


Da meine Roeckl GoreTex XCR nichts taugen (beim ersten Paar ist beim siebten Mal anziehen das Bündchen abgerissen, beim Zweiten reißt gerade der Stoff ein, der den Schriftzug "Hyper durability" trägt, welche Ironie. Außerdem friere ich darin.), die Dinger in Indonesiein genäht wurden, aber verdammt teuer waren, ...


Meine XCR taugen auch kaum was, mal abgesehen von der ungenügenden Kälteperformance unterhalb von 0 bis 5°C. Sie sind zwar in Vietnam hergestellt, aber das Material an der Innenhandfläche wetzt sich schon leicht ab. Zudem lösen sich die Nähte zwischen dem Innenhandbereich und dem Außenhandbereich.
...

Dass die Roeckl XCR 3103-761 nicht allzu viel taugen bzw. starke Verarbeitungsmängel aufweisen wurde bereits hier thematisiert:
http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?t=153686&page=2&highlight=roeckl+xcr (ab #32). :(

marathonisti
26.12.2009, 20:15
Dass die Roeckl XCR 3103-761 nicht allzu viel taugen bzw. starke Verarbeitungsmängel aufweisen wurde bereits hier thematisiert:
http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?t=153686&page=2&highlight=roeckl+xcr (ab #32). :(

Meine fallen schon fast auseinander :rolleyes:

PAYE
26.12.2009, 20:17
Meine fallen schon fast auseinander :rolleyes:

Glump elendiges.

marathonisti
26.12.2009, 20:20
Glump elendiges.

Dabei sind die sooo schön warm :D

PAYE
26.12.2009, 20:24
Dabei sind die sooo schön warm :D
"Hot shit" sozusagen im Wortsinne.

Itsme
27.12.2009, 08:18
Ich kann nur immer wieder die Handschuhe von HAD empfehlen:
http://www.had-land.de/HAD-Handschuhe/HAD-Windbreaker-Handschuh--1031.html
Kosten wenig, sind Winddicht und trotzdem atmungsaktiv. Bin gestern problemlos knappe zwei Stunden bei Temperaturen um den Gefrierpunkt unterwegs gewesen und hatte nie kalte Finger.

gänseblümchen
27.12.2009, 09:07
Ja,
mensch, endlich mal gute Tests.

Das mit der Zicke nehme ich für mich in Anspruch: Aufgrund von Durchblutungsstörungen habe ich noch nie Handschuhe gefunden, die mir den Winter erträglich machen.
Die Pearl Izumi Globster waren für mich eine Witznummer. Gingen nur, wenn ich vorher die Hände 5 Minuten unter "sehr" heißem Wasser aufgewärmt hatte. Und dann auch nur maximal eine Stunde.

Beim Skifahren hatte ich Ziemer. Nun ja, mit Unterziehhandschuh (Helly Hansen) und stetigen Herausholen der Finger, um sie dann während des Liftens im Ballenraum aneinander zu wärmen, ging es. Aber ich hatte immer Glück, dass es nie ganz bitterkalt wurde.

Letztes Jahr habe ich mir die HAD-Fleece-Teile (auch ein Tipp von hier) geholt.
Zugegeben: Er funktioniert ganz gut bei Temperaturen um die 0 Grad.
Ich werde mir demnächst mal die Seidenhandschuhe kaufen oder aber die am Threadbeginn empfohlenen Merino-Handschuhe - beides zum Unterziehen. Aber da muss ich mir die HAD wohl noch einmal eine Nummer größer kaufen, das könnte knapp werden. 12 Euro - der Preis ist mal eine Ansage.

Die Sugoi finde ich allerdings sehr interessant. Ich hoffe auf weitere Erfahrungen damit.

Hat schon mal jemand Sealskinz getestet?

marathonisti
27.12.2009, 09:12
Ich kann nur immer wieder die Handschuhe von HAD empfehlen:
http://www.had-land.de/HAD-Handschuhe/HAD-Windbreaker-Handschuh--1031.html
Kosten wenig, sind Winddicht und trotzdem atmungsaktiv. Bin gestern problemlos knappe zwei Stunden bei Temperaturen um den Gefrierpunkt unterwegs gewesen und hatte nie kalte Finger.

Die brauch ich mir nur anzusehen um festzustellen das sie für mich nicht in Frage kommen .;)

PAYE
27.12.2009, 09:13
Ja,
...
Hat schon mal jemand Sealskinz getestet?

Frag mal Zanderschnapper danach:
http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?t=184526&highlight=sealskinz

homertom
27.12.2009, 10:45
Warum nicht gleich einen Skihandschuh?! :Applaus:

doctortee
27.12.2009, 15:50
Meinungen zu SealSkinz (und dem Snowboardhandschuh Level Half Pipe, der auch zum Radln verwendet wird):
http://www.triathlon.de/handschuhe-fur-die-kalte-jahreszeit-598.html/3

und auch hier zu den Sugoi Firewall:
http://blog.bikeridr.com/2009/11/the-winter-kit/

Unterziehhandschuhe von Odlo hab ich, passen sehr gut. Man darf sich aber nicht zu viel davon erwarten. Die Handschuhe werden halt enger, und dadurch wird der Wärmegewinn aufgrund der besseren Kälteleitfähigkeit wieder z.T. relativiert.

Unterziehhandschuhe mit Merinowolle hab ich auch: Icebreaker Glove 320. Wie bei Odlo, jedoch dicker, was dringend wirklich zu große Handschuhe nötig macht. Weil ich nur passende Handschuhe habe, kann ich den zusätzlichen Wärmeeffekt nur geringfügig feststellen.

Joey
27.12.2009, 16:44
Unterziehhandschuhe mit Merinowolle hab ich auch: Icebreaker Glove 320. Wie bei Odlo, jedoch dicker, was dringend wirklich zu große Handschuhe nötig macht. Weil ich nur passende Handschuhe habe, kann ich den zusätzlichen Wärmeeffekt nur geringfügig feststellen.Genau so ist es, bei Socken dasselbe. Dicke Unterziehhandschuhe machen kalt, wenn die äußeren nicht die entsprechende Größe haben. Deshalb haben dünne Windstopperhandschuhe mit minimalem Fleecefutter, die locker sitzen, ein unschlagbares Wärme-/Volumenverhältnis. Mit sowas kann ich bis knapp über Null gut fahren. Die Probleme gehen erst los, wenn der Handschuh locker sitzen UND gute (also in nullter Näherung dicke) Isolierung haben muss. Handschuh vs. Temperatur ist ziemlich nichtlinear. Bis zum Gefrierpunkt dünne Sommerdinger, die sich zusätlzich in jede Trikotasche quetschen lassen, nur fünf Grad drunter unförmige fette Klötze, die erstens keinen Spaß machen und zweitens oft noch nicht mal ausreichend wärmen.

PAYE
27.12.2009, 16:56
Ich bin heute 3 Stunden mit den Vaude Inverno Gloves unterwegs gewesen bei +2°C. War weder zu heiss noch irgendwie kalt damit. Ich vermute, dass sie wohl bis max. -5°C tauglich sein werden, sofern man die ausreichende Größe gewählt hat. Ich habe normalerweise 9,0 bei Roeckl, sonst 9,5 bei Gore u.a., beim Vaude Inverno ist der 9er für mich von der Daumenlänge her zu kurz! Wenn ich den Lenker umfasse stößt mein Daumen vorne an. :(
Es gibt ihn aber auch in Gr. 10 und 11.

Ansonsten ist der Vaude Inverno erstaunlich "dünn", was einen sehr gefühlvollen Griff zulässt (deutlich dünner als der PI Lobster). Angenehm weich, gut verarbeitet und mit UVP 39,95 E noch bezahlbar. Ist wohl für den Bereich um den Gefrierpunkt eine gute Wahl, sofern man ihn groß genug nimmt und die Lobsterform mag.

http://ecx.images-amazon.com/images/I/41fGSaO6StL._SS400_.jpg
http://ecx.images-amazon.com/images/I/41fGSaO6StL._SS400_.jpg

Zanderschnapper
27.12.2009, 19:02
Hi,
ich war heute morgen 1,15 Std. mit dem MTB bei -2° ein wenig im Wald unterwegs.
Odlo warm Unterziehandschuhe und Pearl Izumi Amfib Lobster.
Ich hatte sehr angenehm warme Fingerchen :gut::gut:

Heute Nachmittag dann noch mal ne kleine Runde mit dem Renner bei +2° und mäßigem Westwind - gleiche Bestückung wie am morgen.
Auch hier wieder keine Probleme mit den Fingern gehabt.

Ich werde wohl morgen früh mal ausgiebig meine SEALSKINZ testen, die mir das Christkind unter den Baum gelegt hat :D:D


Fortsetzung folgt..........

rumplex
27.12.2009, 21:49
Ich meine, dass es ab ca. -5 Grad einfach zu kalt zum Radfahren ist. Da hilft nix mehr auf die Dauer. Ich kann mich dann bewegungsunfähig verpacken und trotzdem frieren die Extremitäten.

vielleicht mal stattdessen was anderes?

Schwimmen, Volleyball, Badminton, etc. pp.?:Angel:

marvin
27.12.2009, 22:45
Ich meine, dass es ab ca. -5 Grad einfach zu kalt zum Radfahren ist. Da hilft nix mehr auf die Dauer. Ich kann mich dann bewegungsunfähig verpacken und trotzdem frieren die Extremitäten.

vielleicht mal stattdessen was anderes?

Schwimmen, Volleyball, Badminton, etc. pp.?:Angel:
Und ich meine:
Nur die Harten kommen in'n Garten.

doctortee
28.12.2009, 00:35
meine Rede!

doctortee
28.12.2009, 00:45
Ich werde wohl morgen früh mal ausgiebig meine SEALSKINZ testen, die mir das Christkind unter den Baum gelegt hat :D:D


Fortsetzung folgt..........

Da bin ich sehr gespannt!

gänseblümchen
28.12.2009, 09:53
Und ich meine:
Nur die Harten kommen in'n Garten.

Ja, nee, is klar, der Spruch ist ja so platt.

marathonisti
28.12.2009, 10:01
Ja, nee, is klar, der Spruch ist ja so platt.

Aber wahr :D

PAYE
28.12.2009, 10:10
Und ich meine:
Nur die Harten kommen in'n Garten.


Aber wahr :D


Ob das jeder hin will in den besagten Garten?

http://www.dav-koeln.de/pix/at08_shelter04.jpg
http://www.dav-koeln.de/pix/at08_shelter04.jpg




Dass dies nen Robot nicht kratzt ist auch klar. :rolleyes:

doctortee
28.12.2009, 10:19
oha, ganz schön toasty.

umbrien
28.12.2009, 10:32
Ich fahre mit diesen:
http://www.roeckl.de/sports/gfx/produkte/rad/3101564000.jpg
Sonst kann ich nicht schalten/bremsen.


Wenn es mal kalt wird, ziehe ich diese drunter
http://www.bobshop.de/out/pictures/0/8182_1_th.jpg

marathonisti
28.12.2009, 14:10
Ob das jeder hin will in den besagten Garten?

http://www.dav-koeln.de/pix/at08_shelter04.jpg
http://www.dav-koeln.de/pix/at08_shelter04.jpg




Dass dies nen Robot nicht kratzt ist auch klar. :rolleyes:


Das bekommt man aber nicht bei -5° :D

gänseblümchen
28.12.2009, 14:28
Aber wahr :D

ich glaub nicht, dass du Plan hast. Wahr ist das Foto, was du siehst. Und das gibt es nicht nur ein Mal im Jahr.

Wenn ich solch platten Unfug höre habe ich das Gefühl, dass Marvin 19 ist.

Das ist platt.
Punkt.

marvin
28.12.2009, 14:33
ich glaub nicht, dass du Plan hast. Wahr ist das Foto, was du siehst. Und das gibt es nicht nur ein Mal im Jahr.

Wenn ich solch platten Unfug höre habe ich das Gefühl, dass Marvin 19 ist.

Das ist platt.
Punkt.
Is gut, jetzt beruhig Dich mal wieder.
Du kennst meine Handschuhsammlung nicht!

PAYE
28.12.2009, 14:48
Das bekommt man aber nicht bei -5° :D

Stimmt.
Aber "weiss & gefühllos" ist problemlos drin, bei Zehen wie bei Fingerkuppen. Das weiss ich leider aus Erfahrung. :(

Das kann auch schon für Folgeschäden sorgen.
"Schwarz" kommt ja erst später, hoffentlich nie bei uns!

doctortee
29.12.2009, 00:09
Ich werde wohl morgen früh mal ausgiebig meine SEALSKINZ testen, die mir das Christkind unter den Baum gelegt hat :D:D


Fortsetzung folgt..........

Gibt's was Neues von der SealSkinz-Front?

gänseblümchen
29.12.2009, 09:55
kommt demnächst. Hat er mir geschrieben. Ich bin ja auch gespannt.

marathonisti
29.12.2009, 11:55
Stimmt.
Aber "weiss & gefühllos" ist problemlos drin, bei Zehen wie bei Fingerkuppen. Das weiss ich leider aus Erfahrung. :(

Das kann auch schon für Folgeschäden sorgen.
"Schwarz" kommt ja erst später, hoffentlich nie bei uns!

Hatte ich noch nie weder beim Skifahren noch beim Radeln

doctortee
29.12.2009, 12:34
ich leider auch, ständig....

Döbel
29.12.2009, 15:39
So, ich habe mir heute was von Odlo gekauft und werde die demnächst mal draußen testen. Auf jeden Fall top Verarbeitung und sehr angenehmer Sitz.

doctortee
29.12.2009, 18:16
Meine Sugoi Firewall Z jetzt mal auf dem Radl probiert. Temperatur ca. 0°C, geringer Schneefall, kaum Wind.
Ich hatte ja berichtet, dass selbst Größe XL bei meinen ansonsten Größe-9,5-Händen etwas knapp ist. Leider stoßen beim Fahren die Finger tatsächlich an. Das merkt man von Anfang an, und die Nähte an den Handschuhspitzen, besonders im 3-Finger-Bereich, lassen spürbar Fahrtwind durch (natürlich wenig, aber spürbar). Das ist mir schon auf den ersten einigen 100-Metern aufgefallen.
Meine empfindlichen Finger bleiben wahrscheinlich aus diesem Grund ähnlich kalt wie bei den Roeckl 761 oder den Craft Siberian - also keine Verbesserung. Zusammen mit dem seltsamen Sitz der Handschuhe im Daumen- und Zeigefingerbereich fallen sie also in meinem Test durch. Keine Verbesserung gegenüber den anderen Handschuhen und daher keine Empfehlung für Größe-9-und-größer-Träger.

C40
30.12.2009, 14:02
..heute gekauft

Röckl "Gore Tex XCR" (08/09, Eur 40,-); im Januar soll es ja nochmal richtig kalt werden, so daß es dann einen Testbericht gibt.

Zanderschnapper
30.12.2009, 20:09
SEALSKINZ - Testbericht

Allerdings ausser Wertung - da heute fast schon Frühling war!!!
Ich bin heute das erste Mal mit den Sealsinz-Handschuhe unterwegs gewesen.
Bisschen mehr als 2 Std. bei Dauerregen, mäßigem Wind und - Achtung jetzt kommts, +5° Celsius.

Fazit: Wasserdicht sind die Teile schon mal.
Und kalte Finger hatte ich auch keine, immer schön wohltemperiert die Fingerchen, obwohl die Handschuhe von aussen pitschnass waren.

Werde weiter berichten wie sich sich bei Temperaturen unter 0° schlagen!!


Beste Grüße und einen guten Rutsch!!!!!

gänseblümchen
30.12.2009, 21:48
Danke.

Berichte mal bei weniger als 0 Grad. :D

Zanderschnapper
30.12.2009, 22:15
Ja klar, mach ich :D

doctortee
31.12.2009, 00:43
Danke schon mal für den ersten Eindruck!

cyclingjudge
01.01.2010, 22:23
Ich fahre mit diesen:
http://www.roeckl.de/sports/gfx/produkte/rad/3101564000.jpg
Sonst kann ich nicht schalten/bremsen.
Wenn es mal kalt wird, ziehe ich diese drunter
http://www.bobshop.de/out/pictures/0/8182_1_th.jpg
Und wenn man jetzt noch erkennen könnte, um welche Teile es sich handelt.

Zanderschnapper
02.01.2010, 14:16
SEALSKINZ Testbericht der 2.

So,
heute morgen 2Std. mit dem MTB unterwegs gewesen bei anfänglichen -1,5 ° Celsius und 0° Celsius am Ende der Tour.

Am Anfang noch schöne warme Finger gleich nach dem anziehen, aber nach rund 25 Minuten waren alle Finger kalt, richtig kalt.
Ich habe meine Finger durch verschiedenen "Maßnahmen" zwar irgendwann wieder zum Leben erweckt, aber das hielt leider auch nicht lange an.

Mein Fazit deshalb:

Leider kein reinrassiger Winterhandschuh!
Bei Regen und Temperaturen um +5° sicher super.
Ich werde aber noch mal mit einem Überhandschuh testen und wieder berichten.

Fortsetzung folgt........

doctortee
03.01.2010, 08:36
Danke für den SealSkinz-Testbericht!
Schade, ich hatte schon ein Auge auf die Teile geworfen....

PAYE
03.01.2010, 15:33
Meine Sugoi Firewall Z jetzt mal auf dem Radl probiert. Temperatur ca. 0°C, geringer Schneefall, kaum Wind.
Ich hatte ja berichtet, dass selbst Größe XL bei meinen ansonsten Größe-9,5-Händen etwas knapp ist. Leider stoßen beim Fahren die Finger tatsächlich an. Das merkt man von Anfang an, und die Nähte an den Handschuhspitzen, besonders im 3-Finger-Bereich, lassen spürbar Fahrtwind durch (natürlich wenig, aber spürbar). Das ist mir schon auf den ersten einigen 100-Metern aufgefallen.
Meine empfindlichen Finger bleiben wahrscheinlich aus diesem Grund ähnlich kalt wie bei den Roeckl 761 oder den Craft Siberian - also keine Verbesserung. Zusammen mit dem seltsamen Sitz der Handschuhe im Daumen- und Zeigefingerbereich fallen sie also in meinem Test durch. Keine Verbesserung gegenüber den anderen Handschuhen und daher keine Empfehlung für Größe-9-und-größer-Träger.


Ich fuhr heute 3 Stunden mit den Sugoi Firewall bei leichtem Wind und 0°C. 10 warme Finger über den ganzen Zeitraum gehabt. :)
Mir passen sie zum Glück in XL, ohne dass ich vorne anstoße.
Dass da Wind durchgehen würde kann ich nicht nachvollziehen.

Clouseau
03.01.2010, 15:49
Vorher wieder feststellen dürfen das sich die Durchblutung durch Brüche wohl ändert.

1 Finger ziemlich kalt und fast schon taub, alle anderen "gingen" noch.

Handschuhe waren was "dickes" von Gore, die nächsten Tage wird es ja kälter, da werden wohl meine Mister Crabs Gedächtnis-Handschuhe (Pearl Izumi Lobster in Rot :D ). zum Einsatz kommen.

TiEZ
03.01.2010, 16:08
Danke für den SealSkinz-Testbericht!
Schade, ich hatte schon ein Auge auf die Teile geworfen....

ich habe die heute 4 stunden bei -6 grad getragen. hatte aber zusaetzliche innenhandschuhe an. und mir war nicht kalt.

Zanderschnapper
03.01.2010, 21:30
ich habe die heute 4 stunden bei -6 grad getragen. hatte aber zusaetzliche innenhandschuhe an. und mir war nicht kalt.


....welche Innenhandschuhe hast Du denn benutzt???

Döbel
04.01.2010, 09:45
Nachdem ich heute morgen bei -5°C mit dem Hund gegangen bin und dabei meine alten Roeckl Gore-Tex XCR an hatte, in denen mir die Finger quasi abfroren, bin ich danach nochmal ohne Hund mit den neuen Odlo-Handschuhen bis zu dem Punkt gegangen, an dem ich zuvor Schmerzen in den Fingern bekam. Ergebnis: Am Handballen sind sie nicht megawarm, aber auch nicht unangenehm und die Finger sind WARM!
Nur ist das wahrscheinlich nicht so leicht auf die Eignung zum Radfahren zu übertragen, der erste Test, wenn auch ohne Rad, war dann aber doch sehr erfreulich. :)

PAYE
04.01.2010, 12:25
....welche Innenhandschuhe hast Du denn benutzt???

Lt. Tipp von Joey kämen hier wohl dünne Unterzieh-Handschuhe aus Merinowolle in Frage.
Wollte mir heute welche besorgen, leider führen meine örtlichen Sportartikelhändler so etwas nicht im Sortiment. :(
Bei globetrotter sind sie aber lieferbar:

http://www.globetrotter.de/de/shop/detail.php?mod_nr=yj_47553&GTID=58b1645b3a9f2ef1aa6cf4e634ad192ca34

didi4711
05.01.2010, 08:37
Aufgrund dieses Threads habe ich mir die Sugoi Firewall Z gekauft und die Teile sind die wärmsten Handschuhe, die ich bisher hatte. Die sind wärmer als die Specialized Sub Zero, die kaum besser sind als meine Gore-Tex von Gore Bike Wear. Auch das Schalten und Bremsen mit diesen Handschuhen ist akzeptabel. Ich würde die Sugoi ab Temperaturen unter 0°C empfehlen und für Grundlageneinheiten sind diese besonders gut. Bei Temperaturen darüber oder intensiven Einheiten können diese Handschuhe schnell zu schwitzenden Händen führen. Ist aber nur eine Empfehlung, denn schliesslich hat jeder ein anderes Wärmeempfinden. Hierzu auch noch ein Tipp aus meiner Erfahrung mit Grundlagentraining unter 0°C und kalten Fingern. Obwohl ich normalerweise kein Problem mit einschlafenden Fingern habe fällt mir seit langem auf, dass ich im Winter kalte Finger bekomme, wenn ich mich permanent auf dem Lenker abstütze. Sobald ich dann dazwischen 1-2 min freihändig fahre tauen die Finger wieder auf. Ein Tipp für alle die mit dem Problem von einfrierenden Fingern.

Gruss
Dietmar

Joey
05.01.2010, 14:45
Lt. Tipp von Joey kämen hier wohl dünne Unterzieh-Handschuhe aus Merinowolle in Frage.Auf jeden Fall, allerdings muss ich dazu sagen, dass die Icebreaker hier nicht besser sind als gute Fleeceunterzieher (Odlo, Mammut, Lowe Alpine etc.). Für die erste und zweite Bekleidungsschicht schwöre ich seit Jahren auf Ortovox und Icebreaker, von Gletschertour im Hochwinter bis zur Rad-Intervalleinheit im Sommer. Allmählich springen da immer mehr Hersteller auf (z.B. Smartwool, aus der Radecke noch Sugoi), die Auswahl wird größer. Bei den Handschuhen sind die Vorteile des Materials aber weniger deutlich.

Ich habe dieses Jahr erstmals seit langem wieder echte Probleme mit den Fingern. 2006 gab es mal einen megakalten Sonntag im Februar. -15° tagsüber. Damals kam ich auf einer 130 km Straßenrunde mit den PI Lobster und Innenhandschuhen gut zurecht. Man darf keinesfalls anhalten, dann wird es wirklich beängstigend, aber beim Fahren war's ok. Heuer dagegen geht's unterhalb -5° irgendwie nur auf dem MTB gut, auf der Straße echt übel. Vielleicht schlafe ich zuwenig oder ich bin zu alt oder was weiß ich. Nach den Berichten hier werde ich für meine nächsten Tieftemperatur-Handschuhe eher wieder in die Bergecke gucken. Mammut, Odlo, Berghaus, Mountain Equipment etc., die haben diesen Bereich einfach besser im Griff als die Radbekleidungshersteller.

Aber weiter mit den Berichten Leute! Der thread ist sehr hilfreich, weil man die neuen Modelle relativ zueinander dann ganz gut einschätzen kann. "Warm" und "kalt" bringen gar nichts, da reden alle aneinander vorbei. "Wärmer" und "kälter" sind gut übertragbar.

Grüße,
Joey

PAYE
05.01.2010, 16:47
...
Aber weiter mit den Berichten Leute! Der thread ist sehr hilfreich, weil man die neuen Modelle relativ zueinander dann ganz gut einschätzen kann...

Na dann:
bin heute 3 Stunden bei -5°C mit den Sugoi Firewall + dünnen Odlo Unterziehhandschuhen (Polyester) MTB gefahren, alle Finger blieben durchgehend warm. :)

Wenn die Icebreaker Glove Liner 200 eintrudeln werde ich sie mal jeweils mit PI Lobster, Vaude Inverno und Sugoi Firewall kombinieren, sofern das Wetter mitspielt.

TiEZ
05.01.2010, 18:54
ja benutze die icebreaker.

doctortee
05.01.2010, 21:05
Ich habe die Icebreaker 320, und die sind eigentlich für meine Handschuhe zu dick. Die dünnen Odlo Polyester-Innenhandschuhe hab ich auch, und da gehts schon um einiges besser.

Ich hab mir jetzt mal die Level Half Pipe-Snowboardhandschuhe bestellt. Sollen sehr robust und warm sein und wurden auch von einem Radler empfohlen, der sie bereits 5 Jahre fährt. Wenn ich sie habe, berichte ich.
Leider war ich von den Sugoi Firewall nicht so beeindruckt, aber das lag ja bei mir an der Passform (zu klein, selbst in XL). Die Fingerspitzen hatten innen die Nähte berührt, und der direkte Kontakt mit der Handschuhwand sorgt für eine Wärmebrücke und zum verstärkten Abkühlen der Fingerspitzen.
Was das Wildern in anderen Sportarten betrifft, hatte ich auch mal die North Face Patrol Gloves II mit Primaloft-Futter (werden in Sportläden in der Hochgebirgs-Tourenecke angeboten). Die haben bei mir bisher noch am längsten gehalten, aber nach ca. 45 Min. bei -5°C waren auch dort meine Finger kalt. Aber wie gesagt, meine Finger sind auch echte Zicken, wenn es auch nur um den Hauch von Kälte geht. Ich hatte sie in L, was gerade noch so ging, und konnte sie daher nicht mit Unterhandschuhen probieren. In XL waren sie ausverkauft. Wenn die Level nicht das halten, was sie versprechen, werde ich versuchen, die Patrol Gloves in XL zu bekommen. Das könnte eine gute Lösung sein.
Mit Fahrrad-Handschuhen bin ich kältemäßig bisher nicht glücklich geworden.

Grüße,
Torsten

doctortee
05.01.2010, 21:19
Hier noch 'ne nette Testseite:
http://www.buzzillions.com/camping-hiking-glove-reviews?prodper=100

Grüße,
Torsten

pirat
05.01.2010, 21:31
War heute mit meinen Skihandschuhen von Reusch bei -6° Grad unterwegs.
Hatte wirklich super warme Hände, eher zu war.
Die Handschuhe sind aber schon recht dick und das Schalten mit den STI ist auch etwas gewöhnungsbedürftig. Im Winter aber doch noch vertretbar, fahr ja keine Rennen. Bremsen geht aber ohne Probleme.
Schaut zwar recht lustig mit den Teile aus, aber durchaus wirksam. War aber auch nur so 1 h 15min unterwegs.

gänseblümchen
05.01.2010, 23:17
ja, prima, Skihandschuhe von Reusch.
Du hättest auch schreiben können: Autoreifen von Conti.

Hier nicht böse sein, aber Fakt ist: Solche Beiträge helfen Null (das wirst du sicher einsehen).
Ich sehe es wie Joey:
Weiter so: Aber - "exakte Beschreibung/Benennung" der Handschuhe.
Dazu Temperatur und Fahrzeit.
1:15 Std, das ist so an der Grenze, ich persönlich bin der Meinung, es sollte 1:30 bis zwei Stunden sein.

Ich hoffe auf weieter gute Beiträge der User hier.
Wirklich gut.

doctortee
05.01.2010, 23:37
Von der o.g. Website (www.buzzillions.com) hab ich mir Handschuhe rausgesucht, die vielleicht auch was fürs Biken sein könnten:
Marmot Work Gloves (schon bestellt)
Dakine Titan Gloves

Besonders die Work Gloves scheinen extrem robust, warm und atmungsaktiv zu sein. Bin gespannt und werde berichten....

PAYE
06.01.2010, 09:59
ja, prima, Skihandschuhe von Reusch.
Du hättest auch schreiben können: Autoreifen von Conti.

Hier nicht böse sein, aber Fakt ist: Solche Beiträge helfen Null (das wirst du sicher einsehen).
Ich sehe es wie Joey:
Weiter so: Aber - "exakte Beschreibung/Benennung" der Handschuhe.
Dazu Temperatur und Fahrzeit.
...
Ich hoffe auf weieter gute Beiträge der User hier.
Wirklich gut.

Hier meine kleine Handschuh-Parade, die für Radtouren herhalten muss:

http://forum.tour-magazin.de/attachment.php?attachmentid=163148&stc=1&d=1262768116

http://forum.tour-magazin.de/attachment.php?attachmentid=163149&stc=1&d=1262768116

Von oben links in der Reihenfolge meiner persönlichen Wärmeeinschätzung:

1. Reusch "-30°" Gore-Tex Fingerhandschuhe: alt, dick, sehr warm
2. Sugoi Firewall Z
3. Pearl Izumi Lobster (alt, ohne AmFib!), Innenhand an beiden Handschuhen bereits gebrochen. Genäht und mit Pattex :D repariert (edit: nun noch mit Duct-Tape drüber)
4. Vaude Inverno
5. Roeckl Windstopper Fingerhandschuh
6. Odlo Polyester Unterzieh-Handschuh

diddlmaedchen
07.01.2010, 21:01
Hat jemand diese?

https://www.boc24.de/p/ZIENER-Handschuh-DARKNESS-WS-DCS____46031_11511__11679

https://www.boc24.de/images/products/250/0135140_1568-0.jpg

Und diese Unterzieher ? Taugen die was oder zu billig?:)

http://cgi.ebay.de/Hein-Gericke-Unterziehhandschuh-COOLMAX-Gr-S-NEU_W0QQitemZ110471183203QQcmdZViewItemQQptZSport_ Alle_Sportbekleidung?hash=item19b8987b63

Schlaffe Wade
07.01.2010, 21:52
oder ich bin zu alt oder was weiß ich.

Grüße,
Joey

das ist es doch. :D keine angst, du siehst an meinem beispiel, daß dir noch ein paar sommer bleiben..... :Applaus:

on topic: für die verfrorenen gibt es nur die empfehlung, es unbedingt mit einem zusätzlichem paar unterziehhandschuhen zu versuchen. und zwar gibt es hier seit jahren bewährtes: seide. billig und sensationell in der funktion.
als 2. tipp und das ist ernst gemeint: auf die richtige größe beim handschuh achten. jetzt winkt zwar jeder ab, aber wenn ich im winter maö bei den leuten schau, die beim skifahren ob der kalten pratzn jammern - mindestens die hälfte trägt die handschuhe in der falschen größe.
good luck und warme finger !

doctortee
07.01.2010, 22:48
(...) als 2. tipp und das ist ernst gemeint: auf die richtige größe beim handschuh achten. jetzt winkt zwar jeder ab, aber wenn ich im winter maö bei den leuten schau, die beim skifahren ob der kalten pratzn jammern - mindestens die hälfte trägt die handschuhe in der falschen größe.
good luck und warme finger !

Ich nehme an: eine Nummer größer wählen, oder?!

Zanderschnapper
08.01.2010, 07:53
Ich nehme an: eine Nummer größer wählen, oder?!


Und selbst das hilft manchmal nicht.
Ich denke es hängt wirklich noch von vielen anderen Faktoren ab.
Z.B. wenn mann man zu wenig geschlafen hat usw.....

Diese Faktoren gilt es möglichst alle für sich selbst zu finden, dann klappt's auch mit den warmen Fingern.
Bei mir ist das immer sehr unterschiedlich wie ich wieder erstaunt feststellte.

Diese Woche einmal bei -6° Celsius für 2 Stunden MTB gefahren, super warme Finger - fast schon zu warm!
>> Pearl Izumi Amfib Glove mit ODLO Unterziehhandschuh

Nächster Abend "nur" -4° Celsius und wieder 2 Stunden gefahren, Finger eiskalt!! bei gleicher Runde und Intensität.
>> Handschuhe wie vor

Was ich aber noch ausprobiert habe, und das hat mich sehr positiv überrascht, war eine neue Kombination aus den SEALSKINZ-Fingerhandschuhen und einem GORETEX-Fäustling von MAMMUT, es müsste der Covermitt gewesen sein (schau ich noch mal nach)

Manchmal hilft einem auch der Zufall weiter.
An dem Morgen stand ich schon abfahrbereit in der Garage, bis ich gemerkt habe, das meine (vorgewärmten) Amfib-Gloves noch in der Wohnung liegen :mad:
Notgedrungen zu den Sealskinz' und den Mammuts gegriffen - und siehe da, es hat wunderbar gefunzt.
Anfangstemperatur beim Start: -12° und nach 2,5 Std. immer noch -6°.
Ich hatte nur am Anfang der Tour, so nach ca. 20 Minuten etwas kalte Fingerspitzen und dann noch zwei, drei Mal für ganz kurze Zeit.

Ich habe bei mir aber noch etwas ganz erstaunliches festgestellt, und zwar bekomme ich immer gleich kalte Finger, wenn die anfangen leicht "taub" zu werden.
Das geht bei mir manchmal binnen 1-2 Minuten.

Kennt Ihr das auch???


Die o.g. Kombi aus den Sealskinz und den MAMMUT's werde ich noch ein paar Mal ausgiebig testen - vielleicht habe ich ja meine Traumkombination rein zufällig entdeckt :jaaaaaa::jaaaaaa::jaaaaaa:

Was ich noch ausprobieren möchte, den Wollfäustling von VAUDE, Himalaya Mitten - als Unterzieher unter den Mammuthandschuhen.

Zanderschnapper
08.01.2010, 09:38
Hier noch ein Bild von meinem MAMMUT-Faushandschuh ;)
und von dem VauDe Unterziehhandschuh den ich mir noch zulegen möchte :D

marathonisti
08.01.2010, 09:51
Hier noch ein Bild von meinem MAMMUT-Faushandschuh ;)
und von dem VauDe Unterziehhandschuh den ich mir noch zulegen möchte :D

Damit kann man doch nicht fahren oder ?

Hast du da überhaupt noch ein Griffgefühl am Lenker oder STI ?

Zanderschnapper
08.01.2010, 10:15
Das schalten ist nur am Anfang etwas ungewohnt.
Bin selbst auf dem MTB damit zurecht gekommen.
Griffgefühl am Lenker ist auch noch in Ordnung - das schöne an den Mammut-Handschuhen ist ja, das man drinnen so schön "viel Platz" hat.
Da kann man auch den Lenker mal nur mit dem Innenhandschuh umgreifen.

didi4711
10.01.2010, 21:57
Hier noch ein Bild von meinem MAMMUT-Faushandschuh ;)
und von dem VauDe Unterziehhandschuh den ich mir noch zulegen möchte :D


Sobald die Finger taub werde und/oder einfrieren mal 1-2 min freihändig fahren und dann tauen die Fingerchen wieder auf. Einfach mal ausprobieren...

Gruss
Dietmar

doctortee
10.01.2010, 23:16
Sobald die Finger taub werde und/oder einfrieren mal 1-2 min freihändig fahren und dann tauen die Fingerchen wieder auf. Einfach mal ausprobieren...

Gruss
Dietmar

Mach' ich fast dauerhaft bei Temperaturen unter Null. Und nicht nur das: ich schleuder' sie noch zusätzlich im Halbkreis, damit warmes Blut in die Finger kommt, was ein bisschen hilft.
Daher müssen absolut warme Handschuhe her.
Bei mir jetzt im Fokus: Hestra Heli 3-Finger-Handschuh.

Zanderschnapper
11.01.2010, 08:16
Ich habe mir jetzt noch ein paar Fausthandschuhe von Helly Hansen gekauft.
Aussen Nylonbezug, innen schön flauschiges Polyester.

Mal sehen wie sich die Teile im harten Winteralltag beim Biken schlagen.


Werde wieder berichten wenn es etwas "Neues" gibt.

doctortee
12.01.2010, 23:29
So, habe jetzt die Level Half Pipe und die Hestra Heli 3-Finger bekommen. Die Level sind sehr wuchtig und trotzdem fühlen sie sich etwas beengend an. Die Hestra sind deutlich passgenauer, man kommt gut rein und raus, fühlen sich gut an. Was sehr gut ist: sie sind im gesamten Hand- und unteren Fingerbereich aus weichem Leder und sollten daher sehr widerstandsfähig gegenüber Abrieb sein. Ich habe eine Rohloff-Drehgriffschaltung, und die hat bisher jeden Handschuh nach einiger Zeit am Zeigefinger zerstört.
Morgen werde ich sie mal auf dem Weg zur Arbeit testen.

doctortee
13.01.2010, 10:50
Heute morgen 60 Minuten bei -5°C gefahren, leicht windig. Zuerst mit den Hestra losgefahren, nach 15 min. recht kühle Finger (ist aber oft so zu Beginn). Dann zum Vergleich linken Handschuh durch Level Half Pipe ausgetauscht und weitergefahren. Dadurch hatte ich den direkten Vergleich zwischen Level (links) und Hestra (rechts).
Die Finger im Hestra schwankten zwischen kühl und angenehm, waren aber nie unangenehm 'kribbelnd' kalt, und ich musste da keine zusätzlichen Maßnahmen ergreifen (Arme rotieren, Hand im Handschuh zur Faust ballen, etc.). Der 3-Finger-Bereich was zeitweise grenzwertig, aber noch ok.
Außerdem waren die Hestra sehr angenehm zu tragen: weich, anschmiegsam, schönes Griffgefühl.
Der Level: Finger schwankten zwischen kalt und angenehm, zeitweise aber so kalt, dass ich was unternehmen musste, um sie anzuwärmen (besonders Mittel-, Ring- und kleiner Finger). Tragegefühl klobiger und enger als beim Hestra. Vor allem der Daumen ist etwas kurz geraten.

Fazit: der Hestra gewinnt hier aufgrund der besseren Wärmeperformance und des sehr guten Tragegefühls. Das gilt auch gegenüber allen anderen Handschuhen (bis auf Fäustlinge), die ich bisher verwendet habe. Ich hatte bisher noch keinen Handschuh, der meine Finger auch bei -5°C für 60 Min. warm genug gehalten hat (warm genug bedeutet bei mir schon, dass sie nicht so kalt werden, dass sie gefühllos sind).

Zanderschnapper
13.01.2010, 12:55
Hi Doc,
mach doch bitte mal von jedem Handschuh ein Bildchen von der Handinnenfläche und der Aussenseite und stell sie hier rein.

Bringt ja auch wieder jedem was, wenn er sieht wie die Teile ausschauen!

doctortee
13.01.2010, 14:17
Hi Doc,
mach doch bitte mal von jedem Handschuh ein Bildchen von der Handinnenfläche und der Aussenseite und stell sie hier rein.

Bringt ja auch wieder jedem was, wenn er sieht wie die Teile ausschauen!

mach itsch, aba erst heute Nacht....

Zanderschnapper
13.01.2010, 14:41
....bin sehr gespannt auf deine Foddos :Applaus::Applaus:

cirujano
13.01.2010, 14:45
Handschuh sollte so aussehen:

http://www.sportshops.de/admin/pix/ShowOfferImage.asp?frmImgID=&frmArtID=&frmUplID=9871&frmImageWidth=500


@doctortee: War auch schon länger auf der Suche nach einem 3 Finger Handschuh von einem bekannten Ski/-Outdoor Produzenten, habe 2 Paar zur Auswahl bestellt.

DaPhreak
13.01.2010, 14:50
Ich habe auch ein Paar Hestra Handschuhe. Allerdings die normale 5-Finger Variante. Super Handschuh, aber zum Radfahren wären die mir zu klobig. Leider...

doctortee
13.01.2010, 15:35
Ich habe auch ein Paar Hestra Handschuhe. Allerdings die normale 5-Finger Variante. Super Handschuh, aber zum Radfahren wären die mir zu klobig. Leider...

Leider gibts für mich keine kleineren Handschuhe, die auch nur annähernd gute Wärmeleistung bringen, sonst würde ich die auch vorziehen. Ich hab zumindest den Vorteil, dass ich nur nen Drehgriff statt ner Hebelschaltung habe....

DaPhreak
13.01.2010, 15:40
Leider gibts für mich keine kleineren Handschuhe, die auch nur annähernd gute Wärmeleistung bringen, sonst würde ich die auch vorziehen. Ich hab zumindest den Vorteil, dass ich nur nen Drehgriff statt ner Hebelschaltung habe....
Bei Drehgriffen gehen die sicher gut. ;)

Ich versuche schon ne Weile die Vlaamse GTX von Roeckl zu besorgen, was sich als gar nicht so einfach herausgestellt hat. :rolleyes: Setzte große Hoffnungen in diesen Handschuh, da mir bisher noch jeder Radhandschuh zu kalt war... :heulend:

cirujano
13.01.2010, 15:54
Ich würde da auch keine zu großen Erwartungen haben. Hauptproblem für Fingerhandschuhe ist die Isolierung. Wenn ein Handschuh warm sein soll muss er entsprechend dick an den richtigen Stellen sein und vor allem perfekt passen.

Es hilft nichts wenn man vorne anstößt und eine Kältebrücke entsteht oder zu weit ist und so nie richtig warm wird.

Ein guter Ansatz sind schon die Dreifinger Handschuhe.

DaPhreak
13.01.2010, 15:58
Ich würde da auch keine zu großen Erwartungen haben. Hauptproblem für Fingerhandschuhe ist die Isolierung. Wenn ein Handschuh warm sein soll muss er entsprechend dick an den richtigen Stellen sein und vor allem perfekt passen.

Es hilft nichts wenn man vorne anstößt und eine Kältebrücke entsteht oder zu weit ist und so nie richtig warm wird.

Ein guter Ansatz sind schon die Dreifinger Handschuhe.

Tja, wenn sie gut gemacht sind, sind 3-Finger Handschuhe sicher die beste Wahl. Hab aber noch keine gut gemachten in der Hand gehabt. Pearl Izumi Lobster sind ne Fehlkonstruktion (Innenseite viel zu dünn im Vergleich zur Oberseite), die Shimano (oder Pro???) insgesamt viel zu dünn, und die Hestra zu dick.

Zanderschnapper
13.01.2010, 16:03
Bei den Pearl Izumi's kann ich dir zustimmen.
Da habe ich 2 Paar davon >> einen 3-Finger und einen 4-Fingerhandschuh.
Die Handflächen sind wirklich recht dünn - bei beiden Modellen.
Aus dem Grund trage ich immer noch ein paar ODLO-Unterziehhandschuhe drunter.

doctortee
13.01.2010, 16:51
Tja, wenn sie gut gemacht sind, sind 3-Finger Handschuhe sicher die beste Wahl. Hab aber noch keine gut gemachten in der Hand gehabt. Pearl Izumi Lobster sind ne Fehlkonstruktion (Innenseite viel zu dünn im Vergleich zur Oberseite), die Shimano (oder Pro???) insgesamt viel zu dünn, und die Hestra zu dick.

Die Hestra empfinde ich als nicht zu dick. Probiers mal aus - sie sind recht geschmeidig und nicht so starr, wie üblicherweise Ski- oder Snowboardhandschuhe.
Sie wirken halt so groß, weil die Stulpen recht lang sind. Empfinde ich als angenehm, weil dadurch ein Teil des Armes zusätzlich gewärmt wird.

doctortee
14.01.2010, 10:28
Sorry, für die Fotos hab ich noch keine Zeit gefunden. Findet man aber schnell im Netz. Ich liefere sie, sobald ich Zeit habe.

Ich habe heute morgen noch die Hestra Heli 3-Finger mit dem Marmot Work Gloves (5-Finger-Handschuh; nicht die Basic- oder Exum-Version!) vergleichen können. Ca. -1°C, kaum Wind. Fahrtzeit 1 Stunde (wie gestern). Auch gegenüber den Marmot Work Gloves machen sich die Hestra sehr gut. In den Work Gloves sind mein Mittel- und Ringfinger nie richtig warm geworden, in den Hestra waren alle 5 nach dem ersten Drittel mäßig bis normal warm und ich hatte immer 'Gefühl'.
Bei beiden war's so, dass in den ersten 15-20 min. die Finger zuerst kälter wurden, bis der Körper insgesamt 'auf Touren' gekommen ist. Dann werden die Finger wieder wärmer (bis auf Mittel- und zeitweise Ringfinger in den Work Gloves), und bei den Hestra blieb das auch so.
Also, ich habe mit den Hestra eine gute Wahl getroffen, glaub ich zumindest.
Nächste Woche gehts damit in den Skiurlaub. Mal sehn, wie sie sich da schlagen...

doctortee
15.01.2010, 16:06
so, jetzt kommen noch die Fotos:


164273
Marmot Work Gloves. recht warm für 5-Finger-Handschuhe. Gehen für mich bis knapp über Null.

164274
Roeckl Goretex XCR: schlecht. Dünn, Material löst sich auf, wärmen bei mir ganz schlecht.

164275
Craft Siberian: super Passform, klassische Fahrradhandschuhe, leider ohne weitere Unterziehhandschuhe nur bis +5 Grad.

164276
Dakine Titan Gloves: recht warm für 5-Finger-Handschuhe. Gehen für mich bis knapp über Null.

164277
Hestra Heli 3-Finger: halten am Besten die Wärme. Ich würde sie ohne weitere zusätzliche Unterziehhandschuhe bis knapp unter Null Grad empfehlen.

(alle auf dem Radl getestet).

Grüße,
Torsten

Joey
15.01.2010, 16:22
Goil. Herzlichen Dank.

PAYE
15.01.2010, 18:30
so, jetzt kommen noch die Fotos:


...

(alle auf dem Radl getestet).

Grüße,
Torsten

Super, wunderbare Doku! :Applaus:


Bin heute selbst 2,5 Stunden mit Icebreaker Unterziehhandschuh + Sugoi gefahren:
8 heisse Finger und 2 eiskalte Finger (rechte Hand, mittlere Finger) über einen langen Zeitraum gehabt. :(
Habe den betreffenden Arm dann durch Armkreisen dazu gebracht, dass wieder Blut in die Fingerspitzen gedrückt wird und fortan waren diese Finger ebenfalls dauerhaft erhitzt bis zum Ende der Ausfahrt. :)
Scheint also nicht ausschließlich nur am Handschuh zu liegen.

Andere Erfahrung:
mit gleichem Handschuh-Setup vor einer Woche gefahren: 2 Stunden wunderbar heisse Hände, quasi plötzlich wurden an beiden Händen die Fingerspitzen kalt und bliebe dies auch während der 3. Fahrstunde. Wie wenn der Körper die Fingerbeheizung urplötzlich abgedreht hätte. :(
Mit äusseren Einwirkungen hatte das nix zu tun, auch nicht mit den Handschuhen.

doctortee
15.01.2010, 21:09
Super, wunderbare Doku! :Applaus:
Danke :)


Bin heute selbst 2,5 Stunden mit Icebreaker Unterziehhandschuh + Sugoi gefahren:
8 heisse Finger und 2 eiskalte Finger (rechte Hand, mittlere Finger) über einen langen Zeitraum gehabt. :(
Habe den betreffenden Arm dann durch Armkreisen dazu gebracht, dass wieder Blut in die Fingerspitzen gedrückt wird und fortan waren diese Finger ebenfalls dauerhaft erhitzt bis zum Ende der Ausfahrt. :)
Scheint also nicht ausschließlich nur am Handschuh zu liegen.

Andere Erfahrung:
mit gleichem Handschuh-Setup vor einer Woche gefahren: 2 Stunden wunderbar heisse Hände, quasi plötzlich wurden an beiden Händen die Fingerspitzen kalt und bliebe dies auch während der 3. Fahrstunde. Wie wenn der Körper die Fingerbeheizung urplötzlich abgedreht hätte. :(
Mit äusseren Einwirkungen hatte das nix zu tun, auch nicht mit den Handschuhen.

Hm, exakt dieselben Erfahrungen mach ich auch. Man kann nicht sagen, ob und wann es einen erwischt. Was ich aber schon sagen kann: je wärmer der Handschuh ist, desto später oder vielleicht auch gar nicht erwischt es einen. Oftmals fahr ich los, die Hände sind kalt und nach 20 min. wärmen einige Finger, vielleicht alle, durch. Dann fahr ich weitere 40 min, und plötzlich geht die 'Fingerheizung' aus, wie bei Dir. Wenn man wirklich warme Handschuhe hat, gibt es diesen Effekt vielleicht erst gar nicht. Ich meine, wenn man mal die Probe macht und mit Expeditionsfäustlingen fährt, wird einem das nicht passieren. Glaub ich zumindest. Was ich an geräumigen Dreifingerhandschuhen auch sehr mag: man hat während der Fahrt die Möglichkeit, die Finger im Handschuh zurückzuziehen und kurz zu einer Faust zusammenzuballen. Das hilft auch ganz passabel, wenn die Strecke es zulässt.
Deswegen hab ich bisher danach gehandelt, den wirlich wärmsten gerade noch fahrbaren Handschuh zu suchen. Man, was hab ich schon für Kohle für Handschuhe ausgegeben.
Aber eins mach ich noch: ich werde mir selbst einen Dreifingerhandschuh herstellen. Schönes Ziegenleder tutto kompletto, innen irgendein Loftzeug. Kann doch eigentlich nicht so schwierig sein. Und wenn's den ganzen Sommer dauert...

doctortee
17.01.2010, 21:08
Wer zuerst kommt, mahlt zuerst:

ich habe einen 10-Euro-Gutschein für den Laden, bei dem ich den Hestra Heli gekauft habe. Ist bis zum 31.01.2010 einzulösen. Code: VTX129DJ
www.engelhorn.de


Viel Spaß....

PAYE
23.01.2010, 19:38
Wer sich mit Roeckl XCR in Größe 7, 8,5 oder 10 anfreunden kann, sollte vielleicht mal auf dieses Schnäppchen-Angebot gucken:

http://www.roseversand.de/output/controller.aspx?cid=155&detail=10&detail2=20649

ROECKL GORE-TEX Winterhandschuhe REMO GTX für 42 E.

http://www.roseversand.de/output/importbilder/artikel/9/3/3/933322_1.jpg

diddlmaedchen
23.01.2010, 21:31
Bei Rose gibts noch mehr Handschuh-Angebote...welche von den Gore Bike Wear Handschuhen sind denn die wärmsten ? Bekommt man aus den Beschreibungen nicht so raus.

Macky
24.01.2010, 09:52
Also ich hatte mir Freitag am Abend von Gore die Windstopper Xenon und die Gore-Tex Countdown bestellt. Gestern war ich in der Hauptstadt zum Shoppen und habe gleich mal in den eischlägigen Sportgroßläden Handschuhe probiert.

Also die Xenon sind nicht wirklich gefüttert, vielmehr ein leichter Windstopperhandschuh für die ersten und letzten kühlen Tage. - Dachte auch die wären dicker - die gehen also schon mal zurück zu Erwin :D

Die Countdown sind o.k., aber Wunder darfst du von den denke ich, auch nicht erwarten. Ich hoffe, dass das Frauenmodell etwas enger am Armgelenk ausfällt, denn die anprobierte Männergröße die mir in der länge passt, ist mir am Schaft viel zu weit.

Die Roeckl hatte ich auch an, brauche da aber mindestens Größe 9 - und das als Frau :ü - und irgendwie fand ich die Variante darunter, für 59,00 € vielversprechender, da etwas dicker, aber die sind ja leider nicht im Angebot...

diddlmaedchen
24.01.2010, 10:06
Ja, die Gore fallen auch sehr eng aus...vor allen an den Fingern. Da brauche ich mind. Gr. M, obwohl ich die Trikots etc. in Gr. 36 trage...

doctortee
02.02.2010, 10:29
So, Zwischenbericht von den Hestra Heli 3-Finger:
hatte sie im 10-tägigen Skiurlaub dabei, und sie halten auch bei -11°C die Finger warm. Zwar muss man ab und zu die Hände in den Handschuhen zum Aufwärmen zu einer Faust ballen, aber sie sind die bisher besten Handschuhe, die ich hatte. Heute morgen beim Radeln (knapp unter Null, sehr fieser Wind) gabs zwar auch ein Phase mit kalten Fingern, aber auch hier half kurz die geballte Faust im Handschuh zum Aufwärmen.

Also, ich bin zufrieden und würde sie Leuten mit extrem kalten Pfoten weiterempfehlen. Ich habe allerdings nur Erfahrung mit der Rohloff-Drehgriffschaltung und weiß nicht, wie sie sich bei Rennradschalthebeln verhalten. Die Handschuhe sind schon sehr klobig, deshalb unbedingt vorher ausprobieren...

PAYE
03.12.2011, 19:02
Nach den guten Erfahrungen mit dem Sugoi Firewall Z Handschuh ist mein Auge kürzlich auf den ROECKL WINDSTOPPER Winterhandschuhe VACHA LOBSTER (http://www.roseversand.de/artikel/roeckl-windstopper-winterhandschuhe-vacha-lobster/aid:509325) gefallen, der sehr "baugleich" zum Sugoi daherkommt, ebenfalls mit separatem Zeigefinger.


Hat schon jemand den Roeckl Vacha Lobster ausprobiert?
Der scheint bis zur Größe 10,5 produziert zu werden. :Applaus:
Beim Firewall Z war ja bekanntlich bei XL Schluß und wer mit seinem Daumen vorne anstieß im Handschuh hatte eben Pech gehabt.

Vacha:
http://www.zeltkocher.de/wp-content/uploads/2011/10/3103-788-000-Vacha-Lobster.jpg

rumplex
03.12.2011, 21:01
Schab jetzt die Lobster......;)

bernhard67
03.12.2011, 22:47
Warum eigentlich die Einteilung 1-1-3? Ich habe ältere Lobsterhandschuhe von IP mit 1-2-2. Das erscheint mir aus Sicht der Wärmeisolation sinnvoller. Oder ist die 1-1-3-Einteilung weniger gewöhnungsbedürftig beim Bedienen der STI-Hebel?

PAYE
04.12.2011, 07:20
Warum eigentlich die Einteilung 1-1-3? Ich habe ältere Lobsterhandschuhe von IP mit 1-2-2. Das erscheint mir aus Sicht der Wärmeisolation sinnvoller. Oder ist die 1-1-3-Einteilung weniger gewöhnungsbedürftig beim Bedienen der STI-Hebel?

Ich habe ja sowohl Handschuh mit 1-2-2 (Pearl Izumi Lobster) wie auch mit 1-1-3 (Sugoi Firewall Z).
Mit dem 1-1-3 kannst du wesentlich besser Schalthebel benutzen (STI, Ergopower wie auch Rapidfire Plus Hebel), da der einzelne Zeigefinger eben deutlich schlanker ist wie ein Doppelfinger-Teil des Handschuhs.

Der Clou am Sugoi ist IMHO dass man den Zeigefinger aber auch zu den anderen 3 Fingern dazu stecken kann, so dass man dann beim "richtigen Fäustling" 1-4 ist, was wärmetechnisch noch vorteilhafter ist. Kann unterwegs zum Aufwärmen des Zeigefingers praktisch sein.

vorTrieB
04.12.2011, 10:51
Ich hätte mir die:

Röckl Karun (http://www.roeckl.de/produkte/multisport-outdoor/multisport-outdoor/handschuh/karun/)

http://www.roeckl.de/fileadmin/files/products/Winter%202010-11/Multisport-Outdoor/Unisex/3406-440-000.jpg

selbst nie gekauft, habe sie aber geschenkt bekommen & siehe da: Das geht in jeder Beziehung besser als vermutet & ist vor allem im Berufsverkehr mit Fahrradschloss-Bedarf sehr praktisch. Schalten geht sowohl mit (Shimano :))-STI als auch SRAM- und Shimano-Triggerschaltern nicht perfekt, aber einwandfrei. Die Handschuhe sind gar nicht so dick, aber bis jetzt habe ich immer noch schön warme Finger behalten. Klar: Die wirklich harten Tage kommen erst noch :)

pirat
04.12.2011, 14:32
Ich habe ja sowohl Handschuh mit 1-2-2 (Pearl Izumi Lobster) wie auch mit 1-1-3 (Sugoi Firewall Z).

Welcher der beiden Handschuhe ist denn wärmer?
Bis zu welchen Temp. warst du denn mit den Handschuhen unterwegs?

Schaltgefühl ist erstmal zweitrangig.

PAYE
04.12.2011, 16:53
Welcher der beiden Handschuhe ist denn wärmer?
Bis zu welchen Temp. warst du denn mit den Handschuhen unterwegs?

Schaltgefühl ist erstmal zweitrangig.

Grundsätzlich sind 2 gemeinsame Finger wärmer als ein einzelner.
Mein Pearl Izumi Lobster ist schon uralt, insofern ist die Aussage nicht hilfreich bezüglich der aktuellen Modelle. Ich empfinde den Sugoi Firewall Z als wärmer. Setze ihn ein bei Touren zwischen 0° bis -15°C, wobei ich bei den tiefen Temperaturen noch dünne Merino Unterziehhandschuhe innen benütze. Sind von Icebreaker. Bei Nullpunkt-Temperatur sind die Sugoi mir eigentlich zu warm, "gerade richtig" sind sie mir bei -5°C.

Al_Borland
04.12.2011, 19:15
Nachdem meine Roeckl Remo GTX nach nicht mal einer Saison schon deutlich gelitten haben und sie mir ab 0°C nicht mehr reichen, bin ich mal auf die Hardcoreschiene gegangen und habe mir Kitesurf-Handschuhe gekauft.
264558
Heißen Mystic Cure, haben 3mm Neopren, gehen bis zum Handgelenk hoch, haben komplett vergossene Nähte und sind schön zur Faust vorgeformt. Unkenrufe ließen schon verlauten, dass mir das Wasser in den Dingern stehen würde.
1h-Spaziergang heute bei 7°C hat das nicht unbedingt bestätigt. Mal sehen, wie das bei Belastung ist. Wind kommt da jedenfalls keiner mehr durch. :D

Wenn die nix bringen, dann werden die Craft Siberian probiert.

Zanderschnapper
04.12.2011, 19:42
Gut schauen die aus :Applaus:
Berichte bitte mal wie sie sich bei Minusgraden schlagen ;)

Al_Borland
04.12.2011, 20:04
Wird gemacht. Morgen evtl. schon mal ein Kurzbericht bei einstelligen Plusgraden.

Birdman
06.12.2011, 11:59
Ich empfinde den Sugoi Firewall Z als wärmer.
Kannst Du bitte was zur empfehlenswerten Größe sagen, ich schwanke zwischen L und XL. Die Größenangaben auf der Sugoi-Homepage sind da nicht so ganz hilfreich.

PAYE
06.12.2011, 17:59
Kannst Du bitte was zur empfehlenswerten Größe sagen, ich schwanke zwischen L und XL. Die Größenangaben auf der Sugoi-Homepage sind da nicht so ganz hilfreich.

Ich empfehle dir die Größe XL im Zweifel.
Habe selbst normalerweise 9,0 (Roeckl) oder 9,5 (Gore Bike Wear). Der Sugoi Firewall XL in der grau-schwarzen Version passt mir in XL gut, wobei eben der Daumen und der Zeigefinger die limitierendenden Faktoren am Sugoi sind. In L würde mir der Daumen bzw. der Zeigefinger zu stark vorne anstoßen, was eine Kältebrücke darstellt.


http://www.active-out.eu/bilder/produkte/gross/SUGOI-Firewall-Z-Glove-Thermo-warme-Fahrradhandschuhe-Winterhandschuhe.png


Netten Feature finde ich den Magneteinsatz, der beide Handschuhe zusammen hält (anstelle eines Karabiners).

Löwenmut
06.12.2011, 18:44
Ich empfehle dir die Größe XL im Zweifel.
Habe selbst normalerweise 9,0 (Roeckl) oder 9,5 (Gore Bike Wear). Der Sugoi Firewall XL in der grau-schwarzen Version passt mir in XL gut, wobei eben der Daumen der limitierende Faktor am Sugoi ist. In L würde mir der Daumen zu stark vorne anstoßen, was eine Kältebrücke darstellt.


http://www.active-out.eu/bilder/produkte/gross/SUGOI-Firewall-Z-Glove-Thermo-warme-Fahrradhandschuhe-Winterhandschuhe.png


Netten Feature finde ich den Magneteinsatz, der beide Handschuhe zusammen hält (anstelle eines Karabiners).




Der Magneteinsatz ist echt spitze.
Meine Handschuhe haben sogar Tempo 50 auf dem Autodach mitgemacht, nachdem ich die Dinger nach dem Skilanglauf dort vergessen hatte.

PAYE
06.12.2011, 18:54
Der Magneteinsatz ist echt spitze.
Meine Handschuhe haben sogar Tempo 50 auf dem Autodach mitgemacht, nachdem ich die Dinger nach dem Skilanglauf dort vergessen hatte.

Ach! Dafür wurde der Magneteinsatz also WIRKLICH konzipiert? :eek: :D



Der Stahlrahmenfahrer ist hier natürlich deutlich im Vorteil gegenüber Alu und Plastikradl. ;)

Al_Borland
06.12.2011, 19:01
Man sollte nur nicht zu stark einlenken, sonst rastet man ein. ;)

Löwenmut
06.12.2011, 19:02
Ach! Dafür wurde der Magneteinsatz also WIRKLICH konzipiert? :eek: :D



Der Stahlrahmenfahrer ist hier natürlich deutlich im Vorteil gegenüber Alu und Plastikradl. ;)

Na ja
Konzipiert nicht gerade.
Aber es funktioniert.:Applaus:
Also echt praktisch die Dinger.
Und die wärmsten die ich je hatte:Applaus:

Birdman
06.12.2011, 20:59
Ich empfehle dir die Größe XL im Zweifel.
Danke Dir! Dann werde ich mal den Weihnachtsmann informieren. Der muss nur noch einen Händler finden, XL scheint überall ausverkauft. :(

pirat
07.12.2011, 12:26
Hier gibts welche in XL
http://www.globetrotter.de/de/shop/detail.php?mod_nr=192200&source=googleps&ident=4b67424c11b6baee

Birdman
07.12.2011, 12:28
Hier gibts welche in XL
http://www.globetrotter.de/de/shop/detail.php?mod_nr=192200&source=googleps&ident=4b67424c11b6baee
Danke Dir, hatte ich heute morgen auch gefunden.

rumplex
07.12.2011, 15:10
Danke Dir, hatte ich heute morgen auch gefunden.

Ich hab die letzten beim Globetrotter München erwischt. Und unbedingt XL nehmen! Sind zwar dann eigentlich etwas zu groß, aber der Daumen stößt selbst bei der Größe noch an der "Wand" an, jedenfalls in Bremsgriffhaltung.

Ich hab sie gestern Abend bei Sturm und Schneeregen erstmals ausprobiert: Sauwarm, bis auf die Daumen. Aber die werden kühl nicht kalt. Ich bin zufrieden, denn effektiv kälter als bei nassem Schneeregenwetter wirds eigentlich so gut wie nicht.

Ich hab aber keinen Magneten dran....und meine sind komplett schwarz.:confused:

Edit: Man muss sich aber dran gewöhnen. Ich bin gestern fast gegen die Wand gefahren, weil ich mich mit dem Dreifingerkonglomerat zwischen Bremsgriff und Lenker verheddert hatte.

Birdman
07.12.2011, 15:36
Ich hab die letzten beim Globetrotter München erwischt.
Du Schuft! ;)


Edit: Man muss sich aber dran gewöhnen. Ich bin gestern fast gegen die Wand gefahren, weil ich mich mit dem Dreifingerkonglomerat zwischen Bremsgriff und Lenker verheddert hatte.
Erinnert mich an die Anfängerzeiten mit Klickpedalen. :D


... denn effektiv kälter als bei nassem Schneeregenwetter wirds eigentlich so gut wie nicht
OT: Schneeregen werd' ich in Zukunft wohl eher meiden, nachdem ich heute morgen im Dunkeln bei dem Mistwetter deswegen meine Brille absetzen musste. Hab' mich auf meiner frühmorgendlichen Trainingsrunde im Perlacher Forst dann natürlich prompt verfahren und bin in einer Dickicht-Sackgasse gelandet. :rolleyes: Hoffentlich wird's mit meiner neuen Sportbrille besser, die hol' ich nachher ab.

rumplex
07.12.2011, 16:07
"Nasses Schneeregenwetter" ist auch nicht schlecht, sehe ich gerade....:ü

Bitte "nasses" streichen.;)

Brille und solch ein Wetter gehen nie zusammen, egal welche Brille.

Al_Borland
07.12.2011, 16:39
Nachdem meine Roeckl Remo GTX nach nicht mal einer Saison schon deutlich gelitten haben und sie mir ab 0°C nicht mehr reichen, bin ich mal auf die Hardcoreschiene gegangen und habe mir Kitesurf-Handschuhe gekauft.
264558
Heißen Mystic Cure, haben 3mm Neopren, gehen bis zum Handgelenk hoch, haben komplett vergossene Nähte und sind schön zur Faust vorgeformt. Unkenrufe ließen schon verlauten, dass mir das Wasser in den Dingern stehen würde.
1h-Spaziergang heute bei 7°C hat das nicht unbedingt bestätigt. Mal sehen, wie das bei Belastung ist. Wind kommt da jedenfalls keiner mehr durch. :D

Wenn die nix bringen, dann werden die Craft Siberian probiert.So, heute unfreiwilliger Härtetest. 60 Minuten Eisregen. :heulend:
So viel vorweg - kalt wurde mir in den Dingern beileibe nicht. Schwitzen kann man's auch nicht nennen. Irgendwann (so nach 30 min ca.) sind die Handschuhe aber feucht innen, so dass es etwas sumpfig wird beim Zugreifen. Mich stört's weniger, weil es so schön warm wird. Quasi wie eingepieselt. :Angel:

Zanderschnapper
07.12.2011, 19:42
Berichte mal weiter wenn Du eine längere Tour >1,5h gefahren bist.

Al_Borland
07.12.2011, 19:57
Wenn das Wetter wieder bisschen erträglich ist, wird das gemacht. Heute war Weltuntergang. :ü

Zanderschnapper
07.12.2011, 20:04
Die Sugoi Handschuhe gibst hier recht günstig, allerdings nur bis Gr. L.

http://www.ebay.de/itm/SUGOI-Firewall-Z-Glove-sehr-warme-Fahrradhandschuhe-Winterhandschuhe-SONDERPREIS-/390355985978?pt=Sport_Alle_Sportbekleidung&var=&hash=item99ad7e09a8

smarti
07.12.2011, 20:44
Die Sugoi Handschuhe gibst hier recht günstig, allerdings nur bis Gr. L.

http://www.ebay.de/itm/SUGOI-Firewall-Z-Glove-sehr-warme-Fahrradhandschuhe-Winterhandschuhe-SONDERPREIS-/390355985978?pt=Sport_Alle_Sportbekleidung&var=&hash=item99ad7e09a8

Gerade mal bestellt, allerdings auf der Shop-Seite da ich noch einen Gutschein hatte. Danke für den Hinweis :Applaus:

TonySoprano
07.12.2011, 22:12
vielleicht nutzt es Euch was, rose hat heute 20% auf Winterhandschuhe im Adventskalender ;)

wildspitze
08.12.2011, 06:29
Wer sich für die Firewall Z interessiert, sollte die hier im Thread bereits geposteten Infos zur Größe beherzigen. Bei Roeckl benötige ich 9,5, habe mich aber dennoch zu einer Bestellung (http://www.active-out.eu/SUGOI-Firewall-Z-Glove-Thermo-warme-Fahrradhandschuhe-Winterhandschuhe) der deutlich reduzierten Firewall Z (39,99 statt 59,95 EUR) in Größe L entschlossen. Ist derselbe Anbieter, der die Handschuhe (auch in Größe S) bei Ebay (siehe Link @zanderschnapper) zu identischem Preis eingestellt hat.

Es handelt sich wohl um ein Auslaufmodell wie auf dem Foto im obersten Beitrag auf Seite 8 ersichtlich. In L aber definitiv zu klein. Sollte Leuten passen, die sonst mit 8 oder 8,5 auskommen.

Werde das Paar zurückschicken. Leider kostenpflichtig, da Warenwert unter 40 EUR. :heulend: Es sei denn, ein Interessent nimmt mir die Handschuhe bis spätestens Samstag zu 42 EUR ab (natürlich mit Originalrechnung) und spart sich und mir etwas Porto.

Bei der neuen schwarzen Version, wie @rumplex sie gekauft hat, erscheint mir der Schaft etwas kürzer zu sein und hat statt der Einschnürung und des Kordelzugs einen Klettverschluss.

http://gps2maps.de/images/Sugoi_Firewall_Z_2012_1.png
http://gps2maps.de/images/Sugoi_Firewall_Z_2012_2.png

pinguin
08.12.2011, 07:00
Das Thema mit unberechenbar "absterbenden" Fingern, egal wie behandschuht, habe ich auch ab und an. Ist halt einfach so.

Momentan verfolge ich das Prinzip der Abhärtung, was die Hände angeht: Handschuhe körpernah aufbewahren und ohne Handschuhe fahren, bis es nicht mehr geht. Dann, nach dem Aufwärmen, wieder von vorne.

Andere Version: Nur dünne Unterziehhandschuhe (Skisport, Adidas, günstig) verwenden. Das reicht oft schon aus und die Finger werden nicht eingeengt, stoßen nirgendwo fest an.

Zanderschnapper
08.12.2011, 12:11
Das Thema mit unberechenbar "absterbenden" Fingern, egal wie behandschuht, habe ich auch ab und an. Ist halt einfach so.

Momentan verfolge ich das Prinzip der Abhärtung, was die Hände angeht: Handschuhe körpernah aufbewahren und ohne Handschuhe fahren, bis es nicht mehr geht. Dann, nach dem Aufwärmen, wieder von vorne.
Andere Version: Nur dünne Unterziehhandschuhe (Skisport, Adidas, günstig) verwenden. Das reicht oft schon aus und die Finger werden nicht eingeengt, stoßen nirgendwo fest an.

Das kann aber nicht gesund sein :eek:

rumplex
08.12.2011, 12:53
Das kann aber nicht gesund sein :eek:

Könnte aber gar nicht so daneben sein, wenn der Fahrtwind nicht zu dolle ist. Ähnliches Konzept wie mit Schnee abreiben. Je nach Situation hab ich das auch schon erlebt, dass es besser ist, die Hände mal freizumachen, wenn sie in den Handschuhen eh keine Wärmereserven mehr haben.

pinguin
08.12.2011, 13:09
der hier im tf mal aktive opa-bernie geht noch bei schneeregen und/oder leichten minusgraden ohne handschuhe auf's rad. hab damals, bei einer gemeinsamen ausfahrt, auch nur gestaunt.

pirat
08.12.2011, 20:20
bei mir Ort gibt es so einen "Verrückten" der fährt immer Barfuß kurzer Hose und Oberkörperfrei.
Im Winter hat er aber ein Unterhemd an und auch mal eine lange Hose und dazu Holzclogs (natürlich ohne Socken).
Keine Ahnung wie der das macht, der ist kein so "Weichei" wie wir :D

el_tribun
11.12.2011, 14:15
heute erstmalig mit meinen neuen pearl izumi lobstern (http://www.actionsports.de/de/Bekleidung/Handschuhe/Handschuhe-Herren/Pearl-Izumi-PRO-Softshell-Lobster-Glove-black::39476.html?refID=froogle) gefahren

knapp über 1 Grad mit MTB losgefahren, im Wald kälter, da höhergelegen, längere Abfahrten zum Ende mit Windchill. Zu Beginn waren die Hände so schwitzig wie in einer Prankensauna, am MTB etwas hakelig mit Schalten/Bremsen, aber nicht kritisch. Zum Ende beim Abfahren hab ich zwar den kalten Wind auf den Dingern gefühlt, aber die Hände wurden nicht kalt. fahrdauer waren etwa 70min., und ich habe normalerweise extreme Probleme mit Handkälte. kann die Dinger also Frostnasen absolut empfehlen, echt super kauf!

rumplex
21.12.2011, 19:31
Nach nun ausgiebigen Vergleichen bei unter Null und teilweise oberfiesem Übergangswetter muss ich konstatieren:

Nichts schlägt meine Uralt Reusch Gore Tex Hyper-Loft Skihandschuhe. Da kommen selbst die Lobster nicht mit.

Vor allem hat man fünf Finger und nicht drei.:D

pirat
21.12.2011, 19:54
Nach nun ausgiebigen Vergleichen bei unter Null und teilweise oberfiesem Übergangswetter muss ich konstatieren:

Nichts schlägt meine Uralt Reusch Gore Tex Hyper-Loft Skihandschuhe. Da kommen selbst die Lobster nicht mit.

Vor allem hat man fünf Finger und nicht drei.:D

Sind die Handschuhe nicht recht dick, bin auch schon mal mit meinen Skihandschuhen gefahren, waren zwar warm, aber null Gefühl beim Schalten und Bremsen, mit den STI´s hatte ich doch meine Probleme.

PAYE
02.01.2012, 12:51
Wer sich für die Firewall Z interessiert...

http://gps2maps.de/images/Sugoi_Firewall_Z_2012_1.png
http://gps2maps.de/images/Sugoi_Firewall_Z_2012_2.png


Kleiner Praxisbericht:
Heute bei +3°C (mit der grauen Vorgänger-Version der Firewall Z) war es dermaßen heiss an den Händen, dass ich mehrfach unterwegs die Hände "lüften" musste, damit die Finger nicht gar werden!
Ist wohl wirklich nur was für Minusgrade.

STI ließen sich leidlich damit bedienen, auch wenn reine Fingerhandschuhe natürlich nochmals flexibler am Lenker sind.

Birdman
02.01.2012, 13:37
Von mir ebenfalls ein erster Erfahrungsbericht zu den Sugoi Firewall Z. Am Samstag knappe 2h mit dem Crosser bei 0 Grad bis maximal +2 Grad unterwegs, erst Schneefall, dann die letzten 20 Min. Schneeregen. Hatte bei diesen Temperaturen noch nie so warme Finger, von der Nässe war innen bis zum Ende nichts zu spüren. Ich hab mich übrigens doch für die passende Größe (L bei mir) entschieden, bei der mein Zeigefinger nur noch minimal Luft vorne hat. Ich fand diese Größe angenehmer beim Betätigen der STIs, hier hatte ich auf Anhieb keinerlei Probleme beim Schalten.

War übrigens auch meine erste Ausfahrt mit Spikes (Continental Nordic Spike 240), war schon mal eine feine Sache auf schneebedeckter Fahrbahn. Und die Gesichter der (wenigen) Autofahrer sehenswert! :D

Al_Borland
15.01.2012, 18:29
Berichte mal weiter wenn Du eine längere Tour >1,5h gefahren bist.So, heute endlich der erste Langzeittest der Mystic Cure über 2:30h bei -2°C (ohne Fahrtwind ;) ). Ich habe noch leichte Stoffhandschuhe drunter gezogen und weder Feuchtigkeit noch Kälte im Handschuh gehabt. Im Gegenteil - die Dinger wurden immer wärmer, obwohl es nachmittags ordentlich angezogen hat mit der Kälte. Also ich habe für die nächsten Winter ausgesorgt. :)
Einzig problematisch wird mit der Zeit die Kraft, die man aufwenden muss, um einen MTB-Lenker komplett zu umgreifen. Beim RR ist es nicht ganz so krass.

Le Roi
15.01.2012, 20:49
Sehr gute Erfahrunge habe ich mit Gore gemacht. In Kombination mit den dünnen Assos Unterziehhandschuhen hält das bis 0 Grad rum warm. Wenns noch kälter wird hab ich Craft mit den Assos drunter an. Damit darfs auch unter 0 haben.

Otti
15.01.2012, 21:02
Nachdem ich meine alten Röckl Thinsulate Handschuhe beim Langlaufen "verloren" habe (dh ich hab sie auf das Autodach gelegt und beim Wegfahren auf dem Autodach vergessen), musste ich mir neue Winterhandschuhe kaufen. Es sind die Röckl Rodgau (http://www.roeckl.de/produkte/radsport/winter/handschuh/rodgau/) geworden. Heute bei bis zu -3.8° war es angenehm war. Eine klare Kaufempfehlung!

medias
15.01.2012, 21:15
Der Kaffeehändler ist ja jetzt nicht unbedingt mein Radshop. Habe mir jedoch kürzlich für kleines Geld, Handschuhe aus Wildleder mit Wollstreifen an den Fingern gekauft. bei 0 Grad taugen die mir.

erin84
15.01.2012, 21:20
Ich habe mir letzte Woche die Roeckl Reinach geholt.

Gestern 3,5h bei -2C° und heute 4h bei -5C° ohne jegliche Probleme...zudem wind- und wasserdicht für unter 30€:tekst-top

Otti
15.01.2012, 21:24
Der Kaffeehändler ist ja jetzt nicht unbedingt mein Radshop. Hä? Kaffeehändler?

Otti
15.01.2012, 21:25
Ich habe mir letzte Woche die Roeckl Reinach geholt.

Gestern 3,5h bei -2C° und heute 4h bei -5C° ohne jegliche Probleme...zudem wind- und wasserdicht für unter 30€:tekst-top

mit Windstopper sind sie nicht wasserdicht.

medias
15.01.2012, 21:25
Tchibo.

erin84
15.01.2012, 21:29
mit Windstopper sind sie nicht wasserdicht.

meine sinds...die Probe in meiner Spüle haben sie überstanden!...ich probiere das lieber erstmal zuhause bevor ich "im Regen stehe"

Otti
15.01.2012, 21:31
Habe mir jedoch kürzlich für kleines Geld, Handschuhe aus Wildleder mit Wollstreifen an den Fingern gekauft. bei 0 Grad taugen die mir.

Wer? Wie? Was? Wo? Verrat uns die Quelle.

Otti
15.01.2012, 21:32
meine sinds...die Probe in meiner Spüle haben sie überstanden!...ich probiere das lieber erstmal zuhause bevor ich "im Regen stehe"

lucky you.

pirat
16.01.2012, 14:21
Ich habe mir letzte Woche die Roeckl Reinach geholt.

Gestern 3,5h bei -2C° und heute 4h bei -5C° ohne jegliche Probleme...zudem wind- und wasserdicht für unter 30€:tekst-top


wo gibts die handschuh zu dem Preis?
Wie fallen die größentechnisch aus.