PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : welche Radsport-Brille für Brillenträger?



rainbowrider
15.12.2009, 21:54
Hallo, kann jemand eine Sportbrille empfehlen, bei der es möglich ist, Dioptriengläser einzusetzen? wie ist denn das mit dem Beschlagen der Gläser? es gibt ja dann 4 Flächen pro Seite, die beschlagen können. gibts da vielleicht auch Abhilfe? Danke und Gruß, Frank

rumplex
15.12.2009, 23:19
Hallo, kann jemand eine Sportbrille empfehlen, bei der es möglich ist, Dioptriengläser einzusetzen? wie ist denn das mit dem Beschlagen der Gläser? es gibt ja dann 4 Flächen pro Seite, die beschlagen können. gibts da vielleicht auch Abhilfe? Danke und Gruß, Frank

Gegen das Beschlagen - vor allem im Winter - hilft nix. Ich fahre, wenns kalt ist ohne Korrekturgläser (hab nur 1,25). Wenn Du auf permanente Korrektur angwiesen bist, würde ich eher einen Kompromiss bei der Gläserfarbe wählen und eine Brille mit eingeschliffenen Gläsern nehmen.

Ich habe 4 Modelle durch, nix funzt wirklich gut.

mattjosi
16.12.2009, 06:49
Bei hoher Dioptrienzahl möglichst kleinen Einsatz wählen, wegen des Gewichts und Glasdicke. Da ich davon selber betroffen bin, hab ich mich für Adidas entschieden, da klappt das einigermaßen auch noch bei -15 Dioptrien, engagierten Optiker vorausgesetzt.

bernhard67
16.12.2009, 08:18
Beim Rennradfahren habe ich das Problem eigentlich nicht, weil da der Fahrtwind reicht, um ein Beschlagen zu verhindern. Schlimm ist es bei Skitouren - Antibeschlagsmittel bringen kaum was, die verschmieren nur die Gläser. Daher habe ich mir Kontaktlinsen (Tageslinsen) besorgt. Ohne recht winddichte Brille darüber wird es aber nicht gehen, weil sonst die Linsen bei höheren Fahrgeschwindigkeiten austrocknen.

Es hilft alles nicht - als Brillenträger ist man einfach arm dran.

Maxe_Muc3
16.12.2009, 10:29
Ich habe die Rudy Project Perception, Bild gibt's hier:

http://www.sunglassstudio.co.uk/Images/Ecommerce/Standard/rudyperception__sn4206_m.jpg

Ist beim Rennradfahren beschlagstechnisch problemlos, wenn es stark regnet und man langsam fährt (z. B. beim Mountainbiken) oder es sehr feucht ist (z. B. beim Skifahren nach nem Sturz) und man stehenbleibt bschlägt sie. Gibt sich aber nach ein paar Metern Fahrt wieder.

Würde die jederzeit empfehlen, mit den dunlen Gläsern sieht man den Korrektureinsatz auch von aussen nicht und man sieht nicht aus wie ein blinder Frosch....

frankie-w
16.12.2009, 10:59
Ich habe die Rudy Project Perception, Bild gibt's hier:

http://www.sunglassstudio.co.uk/Images/Ecommerce/Standard/rudyperception__sn4206_m.jpg

Ist beim Rennradfahren beschlagstechnisch problemlos, wenn es stark regnet und man langsam fährt (z. B. beim Mountainbiken) oder es sehr feucht ist (z. B. beim Skifahren nach nem Sturz) und man stehenbleibt bschlägt sie. Gibt sich aber nach ein paar Metern Fahrt wieder.

Würde die jederzeit empfehlen, mit den dunlen Gläsern sieht man den Korrektureinsatz auch von aussen nicht und man sieht nicht aus wie ein blinder Frosch....

Hi,

hab auch die Perception bei -11 Diop.
Gläser Racing Red, Yellow und klar.
Nach vielen Fehlversuchen die einzige die bei mir funzt.

meint der frankie

*mja*
16.12.2009, 11:08
Hi,

ich fahre seit Jahren Oakley Brillen; die gibt es mit Original Gläsern mit entsprechender optischer Korrektur.
Bin damit sehr zufrieden. Allerdings unbedingt darauf achten das der Händler/Optiker die Original Gläser mit der entsprechenden Korrektur bestellt - die Original Gläser sind in einer Ecke mit einem kleinen eingeschliffenen "O" gekennzeichnet - und nicht einfach Gläser von einem Dritt-Hersteller "einpflanzt".

gruß
*mja*

Maxe_Muc3
16.12.2009, 13:32
Hi,

ich fahre seit Jahren Oakley Brillen; die gibt es mit Original Gläsern mit entsprechender optischer Korrektur.


kann man die dann auswechseln? Sonst braucht man ja drei Brillen.

*mja*
16.12.2009, 15:10
Eine Oakley mit auswechselbaren Gläsern habe ich nicht - im wesentlichen aber weil ich davon nichts halte (hatte mal eine Rudy Project, da war dann nach kurzer Zeit die Fixierung der Gläser extrem wackelig/ausgeleiert).

Meine Lieblings Oakley hat schon recht stark getönte Gläser, aufgrund der wirklich tollen optischen Eigenschaften (Kontrast etc) hatte ich bisher aber auch nicht in der Dämmerung / Tunnel etc. irgendwelche Sicht-Probleme.

Ist aber natürlich Geschmacks-Sache. Ich kann nur empfehlen mal zu einem Oakley Händler (Optiker!) zu gehen und verschiedene Tönungen auszuprobieren.
Ob Gläser mit optischer Korrektur auf für Wechsel-Rahmen von Oakley möglich sind (Jaw-Bone z.B.) weiß ich nicht.

gruß
*mja*

Maxe_Muc3
16.12.2009, 15:46
Also ich fahre normalerweise gelbe Gläser, im Hochgebirge und Hochsommer stark getöte und verspiegelte und im Winter oder bei ganz schlechtem Wetter auch mal klare.

Hab mit den Wechselgläsern noch nie Probleme gehabt, im Gegenteil, amn bekommt die kaum aus der Halterung.

luma_st
16.12.2009, 19:34
26g -> Oakley M-Frame mit normalen Gläsern
30g -> Adidas Evil Eye mit R+H Korrekturgläsern -4,5
45g -> Rudy Project Perception mit Korrekturclip -4

15g weniger auf der Nase sind Welten bzgl. Komfort.

Also, wenn Du max. -4 bis -4,5 hast, Probleme mit Kontaktlinsen hast, lass Dir beim guten Optiker R+H Komplettgläser in orange in ein passendes Gestell reinmachen. Du wirst es nicht bereuen. Ist vom Handling/Komfort wie eine normale Sportbrille - einfach genial.

Ach ja, kostet etwas mehr, aber wenn ich sehe, wieviel Kohle manche für irgend einen Carbonschrott ausgeben, sehe ich eine optimale Sehhilfe als sinnvollere Investition.


Markus

frank71
16.12.2009, 19:59
Habe ich mir gerade anfertigen lassen und ist als Sportbrille genau das, was ich immer gesucht habe:

http://www.rodenstock.de/_frames/r3175a_large.jpg

Ich habe selbsttönende Gläser mit gelber Grundfärbung genommen, das deckt alle Lichtverhältnisse ab, die man tagsüber so antrifft.
36g bei Stärke +5.5 und sitzt perfekt.
Ich weiss allerdings nicht, welche maximale Dioptrienzahl möglich ist.

Feffi
16.12.2009, 20:47
Rudy Project Rydon. Bei mir mit -2.5 diop. Kann ich nur empfehlen.
http://www.radsport-lenzen.de/bekleidung/rudyprojectbrillen/rydon/index.php

schlappeseppel
16.12.2009, 20:56
Habe neuerdings auch die Rudy Project Perception und bin wirklich zufrieden.
Beschlagen gibts währed der Fahrt eigentlich nicht, aber beim Stehenbleiben kanns schon mal Beschlagen.
Den großen Vorteil der Perception sehe ich eben darin, dass man die getönten Gläser einfach
während der Fahrt hochklappen kann wenns mal dunkler wird, im Wald, etc...

Feffi
16.12.2009, 21:30
Habe neuerdings auch die Rudy Project Perception und bin wirklich zufrieden.
Beschlagen gibts währed der Fahrt eigentlich nicht, aber beim Stehenbleiben kanns schon mal Beschlagen.
Den großen Vorteil der Perception sehe ich eben darin, dass man die getönten Gläser einfach
während der Fahrt hochklappen kann wenns mal dunkler wird, im Wald, etc...

Für die Rydon gibt es Wechselgläser, die sich den Lichtverhältnissen anpassen. Kann ich wiederum aus eigener Erfahrung nur empfehlen.

http://www.bike24.net/p14427.html

Maxe_Muc3
16.12.2009, 22:08
Ich habe selbsttönende Gläser mit gelber Grundfärbung genommen, das deckt alle Lichtverhältnisse ab, die man tagsüber so antrifft.

Funktioniert das mit der Selbsttönung gut? Wie weit ist da der Tönungsbereich? Werden die in voller Sonne richtig dunkel?

Das klingt nach ner guten Alternative wenn man eine etwas weniger klobige Brille als die mit Korrekturclip sucht.

rainbowrider
16.12.2009, 22:11
Vielen Dank für eure Tips! es geht allerdings nicht um mich, sondern meine Mutter. Ihre Dioptrienzahl kenn ich nicht. aber wir werden uns mal eure empfohlenen Modelle näher ansehen...
Gruß, Frank

frank71
17.12.2009, 07:25
Funktioniert das mit der Selbsttönung gut? Wie weit ist da der Tönungsbereich? Werden die in voller Sonne richtig dunkel?

Das klingt nach ner guten Alternative wenn man eine etwas weniger klobige Brille als die mit Korrekturclip sucht.

Die Selbsttönung ist nicht so schnell wie Licht ein - Licht aus, gerade beim Wechsel vom Hellen ins Dunkle braucht sie eine gewisse Zeit.
Richtig austesten konnte ich sie noch nicht, da die Sonne im Moment nicht so präsent ist.... Sie soll aber genauso dunkel werden, wie eine "normale" Sonnenbrille. Eine Gletscherbrille ist es aber natürlich nicht. Wobei man auch polarisierende Gläser nehmen kann, die sind dann richtig dunkel, werden allerdings bei schlechtem Licht auch nicht wirklich hell.
Eine eierlegende Wollmilchsau ist es also nicht, deckt aber mMn den breitestmöglichen Bereich ab.

Herwig
17.12.2009, 10:06
Hallo, kann jemand eine Sportbrille empfehlen, bei der es möglich ist, Dioptriengläser einzusetzen? wie ist denn das mit dem Beschlagen der Gläser? es gibt ja dann 4 Flächen pro Seite, die beschlagen können. gibts da vielleicht auch Abhilfe? Danke und Gruß, Frank

Servus,

in Sachen Brillenrahmen hast Du ja schon genug Hinweise gekriegt.
Ich verwende auch eine Rudy Project, ich glaube, es ist auch die Perception, bei der die optischen Gläser eingesetzt werden, und nicht als Klipp zusätzlich reinkommen. Ist angenehmer.
Gegen das Beschlagen hilft: Einreiben der Gläser mit Seife, d.h. mit einem Seifenstück. Dann Auspolieren, sodaß es völlig durchsichtig ist. Einmal einreiben reicht für eine Weile nicht beschlagender Brillen.

Herzliche Grüße
Herwig