PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 32Loch Ultegra HR-Nabe auf 24Loch Felge



Uve
18.12.2009, 20:17
Hallo Forumsgemeinde
ich möchte mir ein neues HR zusammenstellen und habe hierzu die fixe Idee, mittels einer 32Loch Ultegra HR-Nabe (die meinen Qualitätsansprüchen voll und ganz genügt) und einer 24Loch (Hochprofil)-Felge ein schönes und (hoffentlich) steifes HR zu bauen. Jetzt stellt sich mir allerdings die Frage, wie ich hier am besten die Speichenlänge berechne. Kreuzungen bin ich mir noch nicht so wirklich sicher, zumal die Felge 42mm Höhe aufweisst.

Oder ist der Rat der Experten, dass ich eher auf Standard-24Loch-Novatec HR-Nabe zurückgreifen soll?

Gruß und vorläufiges BEDANK
-Uve-

Bursar
18.12.2009, 20:26
Oder ist der Rat der Experten, dass ich eher auf Standard-24Loch-Novatec HR-Nabe zurückgreifen soll?
Genau.

P.S. Bei ebay wird gerade eine Dura Ace Hinternabe in 24 Loch angeboten.

HolgiH
18.12.2009, 21:00
@Uve

Es bietet sich doch an, 2 : 1 einzuspeichen.
Rechts 16 Speichen 3-fach gekreuzt, links 8 Speichen einfach gekreuzt. Shimano verträgt radial nicht so gut.

Gruß
Holgi

Uve
18.12.2009, 21:49
Es bietet sich doch an, 2 : 1 einzuspeichen.
Rechts 16 Speichen 3-fach gekreuzt, links 8 Speichen einfach gekreuzt. Shimano verträgt radial nicht so gut.

so in etwa habe ich mir das auch überlegt; nur welche Speichenlöcher lasse ich dann links frei und wie wird die Länge berechnet??

Maxe_Muc3
18.12.2009, 22:05
so in etwa habe ich mir das auch überlegt; nur welche Speichenlöcher lasse ich dann links frei und wie wird die Länge berechnet??

Ohne mich jetzt im Detail eingearbeitet zu haben: Linke und rechte Seite getrennt berechnen, einmal für 32 Speichen, einmal für 16. Freilassen würde ich dann jedes zweite Loch.

Bursar
18.12.2009, 22:12
so in etwa habe ich mir das auch überlegt; nur welche Speichenlöcher lasse ich dann links frei und wie wird die Länge berechnet??
Jedes zweite Loch bleibt frei.

Du musst für die linke Seite möglichst viel Seitensteifigkeit erzeugen. Dazu sollte die Ultegra Nabe eine aktuelle sein, da ist der linke Flansch weiter außen als bei den 9fach Naben.
Und alle 8 linken Speichen sollten den Bogen außen haben. Die Sapim CX-Ray Speiche ist dafür am besten geeignet, man kann sie mit Bogen außen einspeichen und einfach kreuzen, ohne dass die Speichen am Kreuzungspunkt knicken.
Rechts kannst du auch Sapim CX Ray nehmen oder aus Kostengründen auch Sapim Laser aber keine dickeren Speichen.

Und zu allererst mußt du in einem Trockenversuch feststellen, ob man bei deiner Felge die Ausrichtung der Speichenlöcher mißachten kann, denn du wirst z.B. linke Speichen in rechte Speichenlöcher stecken müssen.

OCLV
18.12.2009, 23:15
Und zu allererst mußt du in einem Trockenversuch feststellen, ob man bei deiner Felge die Ausrichtung der Speichenlöcher mißachten kann, denn du wirst z.B. linke Speichen in rechte Speichenlöcher stecken müssen.

Und genau daran wird es bei den meisten Felgen scheitern. :D

Warum kann man rechts nicht normale DT Competition nehmen? Ist doch ganz normal 3fach gekreuzt wie bei einem 32 SpeichenLR.
OK, bei meinen LRS im Frühjahr kommen trotzdem rundum CX Ray zum Einsatz, aber trotzdem interessiert mich die Frage. :)

Bursar
19.12.2009, 09:42
DT macht Speichen???

Bei so einer hohen Felge halte ich dickere Speichen für unnötig.
Und mit dickeren Speichen wird die rechte Seite zu steif und bei starken Antritten kann es deshalb die Felge rüberziehen, so dass sie an den Bremsen schleift. Deshalb sollte man bei so einer Einspeichung auf beiden Seiten dieselben Speichen verwenden, jedenfalls rechts keine dickeren als links.

OCLV
19.12.2009, 10:01
Ja machen die, sogar schon recht lange. Haben solustige Naben wie Competition, Revolution, Aerolite, New Aero usw. :D

Wie kann denn bitte ein Laufrad ZU steif werden? Erklär das mal den ganzen LW-Usern. :)
Kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass man bei der Kombi CX-Ray/Competition so ein Problem bekommen könnte. Magst du mir mal bitte erklären, wie du darauf gekommen bist? Vielleicht komme ich dann zum Jahresende noch zu einer weiteren Erkenntnis. :)

Bursar
19.12.2009, 10:08
Hast du noch nie eine 2:1 Einspeichung gebaut?

OCLV
19.12.2009, 11:03
Hab das mit den 42mm Profilhöhe überlesen. :Angel:

Aber generell habe ich sowas schon mal aufgebaut. Einmal mit CX Ray komplett und einmal mit DT Comp komplett. Im Januar dann wieder mit CX Ray für mich selbst.
Sehe da aber auch kein weiteres Problem drin, links auch die CX Ray zu nehmen. Die kann man besser festhalten und so viel besser vor dem verdrehen sichern. Und zumindest ich kann die dann härter vorspannen. Bis kurz vor die plastische Verformung. Mit DT Comp ist mir das nicht gelungen. Deshalb sollte die Speichenspannung auch wieder ausgeglichen sein. Mit Revos (oder Sapim Laser) wird das natürlich nix.

Ein Platzproblem sollt es auch nicht sein (außer bei so hohen Felgen, da müsste ich mal schauen, ob das mit 3fach gekreuzt noch klappt - aber wohl eher nicht schätze ich mal grob), denn Fulcrum baut die Racing7 ja auch mit 2mm Rundspeichen auf. Rechts 3fach, links radial.

Bursar
19.12.2009, 12:37
Sehe da aber auch kein weiteres Problem drin, links auch die CX Ray zu nehmen. Bei 2:1 mit 24 Speichen und einer Nabe, die keine radiale Einspeichung verträgt, ist die CX-Ray die einzige Speiche, die für mich in Frage kommt aus dem oben beschriebenen Grund. Und wenn man die links verbaut, muss man sie nach meiner Erfahrung bei 2:1 auch rechts verbauen. Bei rechts dickeren Speichen als links hat es mir beim Antritt die Felge rübergezogen. Vielleicht liegt es daran, dass sich die 8 dünnen Speichen links bei kräftigen Antritten viel stärker dehnen als die 16 dicken Speichen rechts.




Ein Platzproblem sollt es auch nicht sein (außer bei so hohen Felgen, da müsste ich mal schauen, ob das mit 3fach gekreuzt noch klappt - aber wohl eher nicht schätze ich mal grob), denn Fulcrum baut die Racing7 ja auch mit 2mm Rundspeichen auf. Rechts 3fach, links radial.
Was für ein Platzproblem?

Uve, wie man die Speichenlängen für 2:1 ausrechnet, weiß ich nicht, ich könnte es dir aber mit CAD fix hinzeichnen und die Längen messen. Dazu brauche ich den Innendurchmesser deiner Felge plus 2 mal Wandstärke des Felgenbodens (falls die Nippel bei deiner Felge auf dem Felgenboden aufliegen und nicht auf einem Zwischenboden).

OCLV
19.12.2009, 13:08
Ich speiche 2:1 nicht radial ein links.

Shimano ist seit der 10fach Generation offiziell für radiale Speichung zugelassen. Gibt aber auch andere Naben wo das nicht so ist. Da bietet sich dann 1fach gekreuzt an.

Rex Felice
19.12.2009, 13:36
DT macht Speichen???(...)

Vor allem machen sie Speichen. Gerade wegen ihrer Speichen sind sie bekannt geworden...

Bursar
19.12.2009, 13:50
Ich meinte anständige Speichen:rolleyes:

HolgiH
19.12.2009, 17:26
Bei 2:1 mit 24 Speichen und einer Nabe, die keine radiale Einspeichung verträgt, ist die CX-Ray die einzige Speiche, die für mich in Frage kommt aus dem oben beschriebenen Grund. Und wenn man die links verbaut, muss man sie nach meiner Erfahrung bei 2:1 auch rechts verbauen. Bei rechts dickeren Speichen als links hat es mir beim Antritt die Felge rübergezogen. Vielleicht liegt es daran, dass sich die 8 dünnen Speichen links bei kräftigen Antritten viel stärker dehnen als die 16 dicken Speichen rechts.Das kann ich überhaupt nicht bestätigen.
Ich fahre sowas Ähnliches mit 27 Speichen. Rechts 18 * Sapim Race 3-fach gekreuzt, links 9 * CX-Ray radial. Das ist bei mir der mit Abstand stabilste LRS.

Das hängt allerdings auch vom Flanschdurchmesser der rechten Seite ab. Ist er rechts deutlich höher, kann man auch gleichstarke Speichen verwenden.

Gruß
Holgi

OCLV
19.12.2009, 18:34
@ HolgiH: die interessantere Frage ist doch: welche Felge hast du genommen? :)

Dass sowas machbar ist, war (zumindest mir) ja schon klar. :angel:

@ bursar: naja, die DT Competition ist eine sehr gute Universalspeiche. Quasi überall verfügbar (Sapim Race eben nicht), haltbar, guter Preis.
Oder was kann die Race besser als die Competition? Außer, dass sie einen längeren verjüngten Mittelteil hat?

Dazu gesellt sich eine weitere Eigenschaft: die Herren von Drahtworks Trading (DT) bauen ihre Nippel minimalst weiter und die Rundung an der Auflagefläche ist auch etwas anders als bei den Belgiern. Aus Gründen der Haltbarkeit empfiehlt es sich, auf die Kombi Sapim Speiche/DT Nippel zu verzichten (xrated hatte das mal rausgefunden). Sapim Nippel auf DT Speichen geht aber sehr gut. Und welche Nippel bekommt man nun an jeder Ecke? Sapim eher nicht.

Ist aber für die allerallerallerallermeisten Leute hier absolut sekundär und wäre mal wieder ein Thema für den esoterischen LR-Thread. :)

Nordisch
07.01.2010, 08:36
@ HolgiH: die interessantere Frage ist doch: welche Felge hast du genommen? :)

Dass sowas machbar ist, war (zumindest mir) ja schon klar. :angel:

@ bursar: naja, die DT Competition ist eine sehr gute Universalspeiche. Quasi überall verfügbar (Sapim Race eben nicht), haltbar, guter Preis.
Oder was kann die Race besser als die Competition? Außer, dass sie einen längeren verjüngten Mittelteil hat?

Dazu gesellt sich eine weitere Eigenschaft: die Herren von Drahtworks Trading (DT) bauen ihre Nippel minimalst weiter und die Rundung an der Auflagefläche ist auch etwas anders als bei den Belgiern. Aus Gründen der Haltbarkeit empfiehlt es sich, auf die Kombi Sapim Speiche/DT Nippel zu verzichten (xrated hatte das mal rausgefunden). Sapim Nippel auf DT Speichen geht aber sehr gut. Und welche Nippel bekommt man nun an jeder Ecke? Sapim eher nicht.

Ist aber für die allerallerallerallermeisten Leute hier absolut sekundär und wäre mal wieder ein Thema für den esoterischen LR-Thread. :)

Hallo


Ich bin gerade über diesen Thread gestolpert und wollte ihn wegen der Diskussion.

Sapim vs DT noch mal hoch holen.


In der Praxis ist mir ein anderes Phenomen auf gefallen. Die Sapim Speichen haben einen größeren Bogen als die DT Speichen.

Das ist für mich vor allem in der Praxis von der Bedeutung. Bei Naben, wo ich Unterlegescheiben verwenden möchte, kann ich mit DT nichts anfangen. Unterlegescheiben und der schmalere Bogen der DT, das passt nicht, außer wenn ich die DT im Bogen seeeeehr extrem verformen würde. Denke nicht, dass das für die Haltbarkeit gut ist.
Vor diesem Problem stand ich bei einem Nabendynamo, der recht große Speichenbohrungen hatte und bei einer Shimano Dura Ace Nabe, die A angesenkte und B schon ziemlich ausgenuddelte Speichenlöcher hat.

Allerdings muss ich DT lassen, dass sie zu neuen Standard Shimano Naben perfekt passen, wenn keine Speichenunterlegscheibe verwendet werden soll/muss. Da ist der Bogen der Sapim Speichen schon ziemlich groß und man muss die Sapim Speiche ziemlich stark strecken ehe sie sich sauber mit dem Bogen am Nabenflansch anlegt. Meine Sapim Laufräder sind daher fast ausschließlich mit Unterlegescheiben aufgebaut worden.


EDIT

Was mir noch aufgefallen ist, bei selber Nippellänge schaut die Werkzuegaufnahme der DT Nippel weiter heraus, als die der Sapim Nippel. Bei einigen Felgen mit schlechten Nippelspanner kann das dazu führen, dass man bei Verwendung der Sapim Nippel die Felge verkratzt.

Beste Grüße
Nordisch

Kjeld
07.01.2010, 10:17
Vorschlag / mein Senf

- links 8 Speichen, 1x, alle außen, jedes zweite Loch in der Nabe und jedes vierte in der Felge nehmen, Speichenlänge entspricht der für ein 16 - Speichen - Rad mit ansonsten gleichen Daten

- rechts 16 Speichen, 2x

Rechts das Muster so wählen, daß zwischen zwei Speichen, die sich am "hohen Kreuz" kreuzen, immer eine linke Speiche in der Felge sitzt. Speichenlänge dürfte dann etwa in der Mitte zwischen den Werten für 32 Loch 3x und 2x liegen, ums probieren wirst Du nicht herumkommen.

Zum Thema Versatz der Speichenlöcher:

Rechts nimmst Du für die Speichenpaare, die sich am hohen Kreuz kreuzen, immer abwechselnd linke und rechte Löcher in der Felge (abwechselnd von Speichenpaar zu Speichenpaar). In der Nabe hängst Du die Speichen für linke Löcher mit Kopf außen ein, die Speichen für rechte Löcher mit Kopf innen.

Links kommt die Speiche, die am hohen Kreuz nach innen wandert, in ein rechtes Loch, die andere in ein linkes.

Das wird schon. Viel Spaß beim bauen!

EDIT: Huch, ist ja schon erledigt, die Anfrage.

OCLV
07.01.2010, 12:40
@ Kjeld: warum rechts 2fach kreuzen? Ich würde da ganz normal 3fach kreuzen. Fulcrum macht das auch so.

@ Nordisch: jede Nabe die ich bisher in der Hand hatte (einige), hatte angefaste Löcher. Nur bei sehr weiten Speichenlöchern sollte man diese Unterlegscheiben einsetzen oder wenn der Flansch sehr dünn ist. Ansonsten braucht man die nicht und es sieht auch shice aus. ;)
Bei deiner Dura Ace Nabe setzt du die Speichen wieder so ein wie sie vorher waren, nicht in die andere Richtung. DT Speichen rein ohne Unterlegscheiben und gut ist.

Nordisch
07.01.2010, 13:22
@ Nordisch: jede Nabe die ich bisher in der Hand hatte (einige), hatte angefaste Löcher. Nur bei sehr weiten Speichenlöchern sollte man diese Unterlegscheiben einsetzen oder wenn der Flansch sehr dünn ist. Ansonsten braucht man die nicht und es sieht auch shice aus. ;)
Bei deiner Dura Ace Nabe setzt du die Speichen wieder so ein wie sie vorher waren, nicht in die andere Richtung. DT Speichen rein ohne Unterlegscheiben und gut ist.

1. Verspeichen der DA Nabe

Glaube mir mein Radhändler hatte die Löcher damals extra angesenkt.

2. Verspeichen der DA Nabe

Komponentix war übrigens derjenige , der bei der Nabe das erste mal Unterlegscheiben verwendet hat.

Dass es bescheiden aussieht/aussah, finde ich nicht.


3. Verspeichen der DA Nabe

Ohne Unterlegscheiben die Felge zu verbauen, musste ich letztendlich (hatte nun mal die DT Speichen gekauft). Zum Glück wird das Ding eh nur beim Crossen eingsetzt. Da ist wohl eher die Felge durch, als dass ein Speichenbruch erfolgt.

_ _ _ _ _ _ _ __ _

Sollte tatsächlich noch eine 4. Felge eingespeicht werden, dann nehme ich wieder Sapim Speichen mit Unterlegscheiben. Die verdecken zudem einen Teil der Unschönheiten rund um die Nabenlöcher. :D

Das mit den Richtungsänderungen der Speichen ist bereits geschehen, da die Felge beim 2. mal gemäß der Ausrichtung des Schriftzugs der Nabe zum Felgenloch eingespeicht worden ist.
Zudem wurde beim 3. mal eine etwas höhere Felge genommen, dadurch ist der Einarbeitungswinkel der Speichen im Nabenflansch wieder etwas anders.

OCLV
07.01.2010, 13:34
1. Verspeichen der DA Nabe

Glaube mir mein Radhändler hatte die Löcher damals extra angesenkt.

Warum das? Macht er so gerne Naben kaputt? :rolleyes:

Wer an meinen Naben rumbohrt ohne erkennbaren Grund wird von mir nie wieder besucht.

Nordisch
07.01.2010, 13:51
Warum das? Macht er so gerne Naben kaputt? :rolleyes:



Hallo

Aus Absicht hat er das sicher nicht getan. Er ist halt Old-School mäßig vorgegangen.
Im Schraner ist die Sache auch thematisiert.
Zudem kräht eh kein Hahn mehr nach bei einer Nabe die 1998 das erste mal eingespeicht und nun auf die 50.000 km zugeht.


Der Speichenkopf sitzt zudem mit der Senkung wirklich sehr elegant am Nabenflansch und das egal ob mit oder ohne Unterlegscheibe (Am VR habe ich gesehen, dass ich mit Sapim Speichen und Unterlegscheiben aufgebaut habe).


Grüße
Nordisch

OCLV
07.01.2010, 14:01
Dann würde ich ihn ganz oldschool-mäßig bitten mir neue Dura Ace Naben zu geben die er dann nicht anbohrt.

Es gibt keinen Grund daran zu bohren. Vor 30 Jahren vielleicht mal, heute nicht. Und Shimano hat bezüglich ansenken auch nichts verlauten lassen in der Bedienungsanleitung.

Ja der Schraner... Ich weiß nicht mehr ob er oder der Smolik das war, der meinte, dass die Speichenwechselintervalle bei LR mit wenig Speichen drastisch verkürzen zu müssen - auf 500-800 km! :rolleyes:

Kjeld
07.01.2010, 14:08
@ Kjeld: warum rechts 2fach kreuzen? Ich würde da ganz normal 3fach kreuzen. Fulcrum macht das auch so.


Weil das erst die Nummer ermöglicht, mit der ich den Versatz der Felgenlöcher ausgleichen will.

Kjeld
07.01.2010, 14:08
Ich weiß nicht mehr ob er oder der Smolik das war, der meinte, dass die Speichenwechselintervalle bei LR mit wenig Speichen drastisch verkürzen zu müssen - auf 500-800 km! :rolleyes:

Smolik

Nordisch
07.01.2010, 14:12
Dann würde ich ihn ganz oldschool-mäßig bitten mir neue Dura Ace Naben zu geben die er dann nicht anbohrt.

Es gibt keinen Grund daran zu bohren. Vor 30 Jahren vielleicht mal, heute nicht. Und Shimano hat bezüglich ansenken auch nichts verlauten lassen in der Bedienungsanleitung.

Ja der Schraner... Ich weiß nicht mehr ob er oder der Smolik das war, der meinte, dass die Speichenwechselintervalle bei LR mit wenig Speichen drastisch verkürzen zu müssen - auf 500-800 km! :rolleyes:

Heute schreibe ich nicht mehr mit dir.

Komm du erstmal auf den Boden zurück. ;)

Ein Tipp nur noch. Lies erstmal, was der Schraner zu dem Thema geschrieben hat. ;)

OCLV
07.01.2010, 14:30
Weil das erst die Nummer ermöglicht, mit der ich den Versatz der Felgenlöcher ausgleichen will.

Du meinst seitlichen Versatz? Ändert doch nichts daran oder stehe ich gerade auf dem Schlauch? :confused:

Für 2:1 Einspeichung bieten sich z.B. Velocity Felgen an.

Bursar
07.01.2010, 15:09
Für 2:1 Einspeichung bieten sich z.B. Velocity Felgen an.
Die Fusion auch? Und wieso? Woher weißt'n das?

OCLV
07.01.2010, 15:22
Fusion und die DeepV sollten dafür gehen. Fusion schon selbst eingespeicht. Dabei ist mir halt aufgefallen, dass die Nippellöcher nicht so stark zur Seite weggehen. Damals aber noch nicht 2:1 eingespeicht.

Da man eh ein bisschen nacharbeiten muss bei der Felge am Nippelsitz, kann man den Bohrer auch minimalst schräg ansetzen und so die Ausrichtung der Nippel weiter verbessern.

Die Fusion hat einen schönen dicken Felgenboden unterm Nippel und die Form bewirkt ebenfalls, dass man die Speichen ordentlich anknallen kann und ein sehr steifes LR erhält. Die Felge ist auch sehr stabil.

Bursar
07.01.2010, 15:25
Hast du die Fusion mal nachgewogen?

OCLV
07.01.2010, 15:31
~ 485 nach dem nacharbeiten.
Für einen 1500 Gramm LRS sind die somit immer noch ausreichend. :)

Kjeld
07.01.2010, 16:00
Du meinst seitlichen Versatz? Ändert doch nichts daran oder stehe ich gerade auf dem Schlauch? :confused:

Für 2:1 Einspeichung bieten sich z.B. Velocity Felgen an.

Ich dachte jetzt an eine Felge wie die Remerx Rapid. Löcher ohne Ausrichtung, aber abwechselnd ein wenig nach links und rechts versetzt angeordnet.

Da bietet es sich doch an, rechts immer im Wechsel ein Kreuzungspaar der Speichen innen und eins außen anzuordnen, und jeweils auch in die nach links und rechts versetzten Felgenlöcher zu hängen. Bei 2x kommt man keiner Nachbarspeiche ins Gehege.