PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Dura Ace WH-7850-C24-CL-Alternative für Campa?



miki.epic
18.12.2009, 23:18
Ich bin grad am Überlegen, ob ich mir lieber mein TT-Rad (Scheibe) oder mein RR pimpe (das Geld reicht erstmal nur für eines):
Frage zu letzterem:
Da Shimano für seine Laufräder keine Campaversionen anbietet - gibt es derzeit irgendeine Alternative zu dem oben genannten LRS für Campa, was Gewicht und Preis angeht? Ich suche was möglichst Leichtes mit Alubremsflanke zu einem erschwinglichen Preis (absolute Schmerzgrenze 700,-).
Gibt's da was?

Corynebacterium
18.12.2009, 23:26
Ich bin grad am Überlegen, ob ich mir lieber mein TT-Rad (Scheibe) oder mein RR pimpe (das Geld reicht erstmal nur für eines):
Frage zu letzterem:
Da Shimano für seine Laufräder keine Campaversionen anbietet - gibt es derzeit irgendeine Alternative zu dem oben genannten LRS für Campa, was Gewicht und Preis angeht? Ich suche was möglichst Leichtes mit Alubremsflanke zu einem erschwinglichen Preis (absolute Schmerzgrenze 700,-).
Gibt's da was?

Hallo Miki,

stand vor wenigen Wochen vor der exakt gleichen Frage; fand/finde die Shimano auch klasse - Alternative wären noch die Neutron Ultra gewesen.

Bis ich dann auf die Idee kam, mal wieder etwas Selbstgebautes zu fahren.

Mein Bericht:

http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?t=180507&highlight=ich-ag

Und heute? Bereits über 2.000 KM mit den Dingern über Stock und Stein bei zum Teil sehr widrigen Bedingungen und absolut nix...nicht mal Nachzentrieren.

Es gibt nur wenig, was dagegen spräche, aber um so mehr dafür - erst recht der Preis und die Unkompliziertheit und Wartungsfreundlichkeit eines solchen Satzes.

Überlege es dir mal,

Coryne

OCLV
18.12.2009, 23:31
Bei knapp 1390-1400 Gramm für 577 € Materialwert würde mir da schon was feines einfallen.

Wieviel wiegst du? :)

MoritzFreiburg
18.12.2009, 23:33
Für 700 Euro kannst Du Dir bis zu drei sehr gute, klassisch eingespeichte Laufradsätze kaufen und bist für die nächsten Jahre versorgt oder 2 Campa Neutron Laufradsätze (gab´s ja bei irgendeinem Versender mal für 350 Euronen) und bist auch aus´m Schneider. Warum 700 Euro für einen Laufradsatz ausgeben, der dann 150g leichter ist (juche!) oder Probleme mit Verlust von Seitensteifigkeit macht (wie bei den von Dir erwähnten mehrfach in Tests attestiert)?

Corynebacterium
18.12.2009, 23:37
Für 700 Euro kannst Du Dir bis zu drei sehr gute, klassisch eingespeichte Laufradsätze kaufen und bist für die nächsten Jahre versorgt

Wenn wir uns auf 1-2 gute einigen könnten... ;-)) Alles andere, was du schreibst...volle Zustimmung.

Schon eingelebt in PB; im Frühjahr rollen wir dann aber mal.

Coryne

MoritzFreiburg
18.12.2009, 23:40
Wenn wir uns auf 1-2 gute einigen könnten... ;-)) Alles andere, was du schreibst...volle Zustimmung.

Schon eingelebt in PB; im Frühjahr rollen wir dann aber mal.

Coryne


Stimmt schon, sagen wir 1-2 wirklich gute, aber 2-3, die ein paar Jahre halten, würde man für 700 auch schaffen, vll nur nicht ganz so fein :ä

In PB alles wunderbar! Trainingsfleiß gerade so lala, will aber bei den CTFs um Dortmund herum im Januar in die Saison starten, vll sieht man sich da?!

miki.epic
18.12.2009, 23:44
Hallo Miki,

stand vor wenigen Wochen vor der exakt gleichen Frage; fand/finde die Shimano auch klasse - Alternative wären noch die Neutron Ultra gewesen.

Bis ich dann auf die Idee kam, mal wieder etwas Selbstgebautes zu fahren.

Mein Bericht:

http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?t=180507&highlight=ich-ag

Und heute? Bereits über 2.000 KM mit den Dingern über Stock und Stein bei zum Teil sehr widrigen Bedingungen und absolut nix...nicht mal Nachzentrieren.

Es gibt nur wenig, was dagegen spräche, aber um so mehr dafür - erst recht der Preis und die Unkompliziertheit und Wartungsfreundlichkeit eines solchen Satzes.

Überlege es dir mal,

Coryne

Dake für die ausführliche Antwort, aber 1600 gr. ist mir dann doch eine Ecke zu schwer. Wie gesagt, es sollte schon die 1400-gr-Liga sein. Den Neutron hatte ich auch schon im Blick, aber gibt's nicht noch irgendwo einen Geheimtipp?

Corynebacterium
18.12.2009, 23:47
Dake für die ausführliche Antwort, aber 1600 gr. ist mir dann doch eine Ecke zu schwer.

Inklusive Schnellspanner - sonst unter 1.500 Gramm und die 100 Gramm hast du doch nach 30 Minuten aus der Trinkflasche genommen.

Coryne

MoritzFreiburg
18.12.2009, 23:48
Dake für die ausführliche Antwort, aber 1600 gr. ist mir dann doch eine Ecke zu schwer. Wie gesagt, es sollte schon die 1400-gr-Liga sein.


Nein, verkneif Dir den Kommentar, sag es nicht, steh drüber, ah, ich kann nicht, es muss raus: Glaubst Du wirklich, das macht einen spürbaren Unterschied? :ü

OCLV
18.12.2009, 23:50
Wie gesagt: für 577 € Materialwert ließe sich was mit 31mm Alufelge aufbauen. 20/24 Speichen dann. Wiegt zwischen 1390 und 1400 Gramm, je nach Fertigungstoleranz der Felgen.

@coryne: dein LRS hatte auf meiner Waage genau 1527 Gramm. Habe die zwischendurch mehrfach kontrolliert. Geht bis auf 1-2 Gramm genau.^^

floh
19.12.2009, 08:15
campa shamal ultra? wären momentan meine wahl.
ansonsten hat der frm-satz mit 31mm-felge im tour-test auch ordentlich abgeschnitten - allerdings taugt der wohl eher für leichte fahrer.

Orchid
19.12.2009, 08:42
Also ich persönlich würde Neutrons nehmen...
Ich denke auch nicht das man den Unterschied zu 1400 Gramm so eklatant merkt...
Shamals wiegen ca. 150 gRamm weniger..kosten aber fast das doppelte...und ob sie besser und leichter zu warten/zentrieren sind lasse ich jetzt mal offen.
Wenn du noch bißchen was drauf legst bekommst du richtig gute und leichte Laufräder...aber aus Carbon....

http://s-tec-essence.eshop.t-online.de/epages/Store4_Shop38023.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/Shop38023/Products/FRLT2008/SubProducts/FRLT2008-0001

Shamal Ultra

http://s-tec-essence.eshop.t-online.de/epages/Store4_Shop38023.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/Shop38023/Products/CSU2010/SubProducts/CSU2010-0001

gozilla
19.12.2009, 08:56
Ich bin grad am Überlegen, ob ich mir lieber mein TT-Rad (Scheibe) oder mein RR pimpe (das Geld reicht erstmal nur für eines):
Frage zu letzterem:
Da Shimano für seine Laufräder keine Campaversionen anbietet - gibt es derzeit irgendeine Alternative zu dem oben genannten LRS für Campa, was Gewicht und Preis angeht? Ich suche was möglichst Leichtes mit Alubremsflanke zu einem erschwinglichen Preis (absolute Schmerzgrenze 700,-).
Gibt's da was?

Moin...mal wieder das leidige Laufradthema...:D:rolleyes:

C24 CL sind nicht mit Campafreilauf zu haben Punkt...ja aber...man könnte auch mit 10 fach Shimano und KMC Kette und Campa fahren...mit Schaltqualitätabstrichen

Neutrons...auch gut aber ich denke mal es gibt genauso viele Forumsuser die mit Neutrons schon Schaden hatten wie solche die total begeistert sind. Bei den DA sollte man ab und an mal nach den Naben sehen...ich fahr die Teile sowohl im Rennen wie auch im Training und laufen wirklich sehr gut...bin zuvor die Zondas als AllerweltsLRS gefahren und die DA sind noch eine Ecke besser

Campa LRS würde meiner Meinung nur neben Neutron ein LRS von DT 1450 in Frage kommen

Ansonsten fällt mir bei Deinem Preisrahmen spontan ein Custom made LRS ein

Gruß G

454rulez
19.12.2009, 09:25
Neutrons...auch gut aber ich denke mal es gibt genauso viele Forumsuser die mit Neutrons schon Schaden hatten wie solche die total begeistert sind.


und ich denk mal, daß es sich bei den neutrons um DIE sorglos-allround-laufräder schlechthin handelt, angesichts der verbreitung sind die 2 forums-user, die probleme mit speichenbrüchen hatten vernachlässigbar

nachdem der threaderöffner aber ohnehin was leichteres mit alubremsflanke sucht (so günstig die verlinkten fulcrum racing lights in schlauchversion auch sind), gibts bei den systemlaufrädern eigentlich ohnehin nur die shamal ultra (die 2009er für 600 euro, also deutlich unter seiner absoluten schmerzgrenze, die 2010er mit 2way-fit halt für 100 euro mehr)

floh
19.12.2009, 14:08
Wenn du noch bißchen was drauf legst bekommst du richtig gute und leichte Laufräder...aber aus Carbon....

http://s-tec-essence.eshop.t-online.de/epages/Store4_Shop38023.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/Shop38023/Products/FRLT2008/SubProducts/FRLT2008-0001
wieso sind die racing light so schwer? die hyperon liegen doch um 1200 gramm? reissen die carbonnaben soviel raus?

Bursar
19.12.2009, 14:29
Wie gesagt: für 577 € Materialwert ließe sich was mit 31mm Alufelge aufbauen. 20/24 Speichen dann. Wiegt zwischen 1390 und 1400 Gramm, je nach Fertigungstoleranz der Felgen.
Vielleicht mit superleichten Naben wie M5, ansonsten landet man bei 1600 +- 50 Gramm.

crossblade
19.12.2009, 14:56
hmmm,

bei mir liegt noch ein satz easton ascent II, der nicht zum einsatz kommt ;)

OCLV
19.12.2009, 18:41
Vielleicht mit superleichten Naben wie M5, ansonsten landet man bei 1600 +- 50 Gramm.

Ähm....

nö! :D

Schau mal hier: Link (http://forum.tour-magazin.de/showpost.php?p=2899986&postcount=276)
(du erinnerst dich? der LRS mit dem totalen Speichenspannungsausgleich am HR? :D)

Wenn man da einen Satz Tune Naben einbauen würde, die Speichenzahl etwas reduziert, adäquate Unterlegscheiben und Sapim CX Ray verwendet, landet man eben bei 1400 Gramm.
Wenngleich ich die Felgen und Naben in schwarz wählen würde und vorne die gleiche Felge wie hinten...

Habe "zufällig" gerade so einen LRS hier stehen, nur mit anderen Naben. Da kann man die Gewichte entsprechend umrechnen und weiß, was dann bei raus kommt.

diddlmaedchen
19.12.2009, 18:55
Was empfehlt ihr denn für leichte Felgen (Alu) ? Gibts da gute bis 400 g ?

Macht sich die fehlende Seitensteifigkeit der 7850-C24 auch bei <50 kg bemerkbar ? Was denkt ihr ?
Ich finde die auch sehr verlockend...gibts ja ab 549,-.

454rulez
19.12.2009, 19:35
hmmm,

bei mir liegt noch ein satz easton ascent II, der nicht zum einsatz kommt ;)

bei mir auch - weil man die speichen alle 500km nachziehen darf und das hinterradlager nach 2000km deutlich spiel hat

hätts mir nach meinen erfahrungen mit den vista (nach kaum mehr als 1000km deutliches lagerspiel hinten) aber eigentlich denken können

seither gibts für mich nur mehr campa - laufen und laufen...

OCLV
19.12.2009, 19:35
Da gibts die flache Kin Lin Felge (auch als Veltec Volare bekannt), ~380-390 Gramm.

Da ein paar schicke Naben dazu und schwupps bist du bei ~1350 Gramm (z.B. mit DT Naben).

Bursar
19.12.2009, 21:12
Ihr immer mit eurem Kinlin-Shice. Da muss ich 20 Vorderräder bauen, bis eins dabei ist, das beim Bremsen nicht stottert:rolleyes:

OCLV
19.12.2009, 21:17
Was ist los? Im Weihnachtsstress? :)

Hatte bisher erst einmal das Problem mit dem stottern und konnte die einfach umtauschen. Die flache Felge (wir können sie auch FRM oder Veltec nennen :D) ist aber wirklich eher was für leichtere Fahrer.

Muss mal ausprobieren, ob man die hohe 31mm Kin Lin (oder FRM :D) hinten auch 2:1 einspeichen kann. Könnte klappen. :)
Hast du das schon mal ausprobiert bursar?

Bursar
19.12.2009, 21:19
Nicht mit Kinlin und Konsorten.

diddlmaedchen
19.12.2009, 21:24
Wieviel Loch sollte ich denn nehmen ? Bei flachen, rel. leichten Felgen ?

Bursar
19.12.2009, 21:30
28/32

diddlmaedchen
19.12.2009, 21:33
28/32

Das klingt gut, danke! :)

awrad
19.12.2009, 21:36
Was empfehlt ihr denn für leichte Felgen (Alu) ? Gibts da gute bis 400 g ?

Macht sich die fehlende Seitensteifigkeit der 7850-C24 auch bei <50 kg bemerkbar ? Was denkt ihr ?
Ich finde die auch sehr verlockend...gibts ja ab 549,-.


Ich bin die 7850-C24 im letzten Jahr mit 77 kg Netto-Gewicht (also ca. 80 kg Brutto) bei JTT und Ötzi gefahren. Ich habe von unzureichender Seitensteifigkeit absolut nichts bemerkt. Die Laufräder sind bergauf wie bergab einfach super.

Gruß

Andreas

OCLV
19.12.2009, 21:40
28/32

Auch bei UNTER 50 kg?
Da belastet man das Material schon deutlich weniger als mit 75 kg.
Mit 28 Speichen am HR sollte man da schon noch "überleben" können denke ich. Hängt aber auch immer von der Geometrie der HR Nabe ab, was man da so machen kann und wie viel Druck man aufs Pedal bringt.

diddlmaedchen
20.12.2009, 19:00
Ich bin die 7850-C24 im letzten Jahr mit 77 kg Netto-Gewicht (also ca. 80 kg Brutto) bei JTT und Ötzi gefahren. Ich habe von unzureichender Seitensteifigkeit absolut nichts bemerkt. Die Laufräder sind bergauf wie bergab einfach super.

Gruß

Andreas

Danke für die Info! :)

Wie ist denn das Alu der Flanke ?

Es gibt da nach meiner Erfahrung riesen Unterschiede...

awrad
20.12.2009, 19:21
Nach aktuell etwa 1500 km mit diesem LRS ist noch kein nennenswerter Abrieb/Abtrag erkennbar. Ich benutze die schwarzen Koolstop-Beläge, die Bremswirkung ist in dieser Kombination sehr gut. Bin die Laufräder bislang allerdings noch nicht bei Regen gefahren.

Gruß

Andreas

PNB
20.12.2009, 20:32
Ihr immer mit eurem Kinlin-Shice. Da muss ich 20 Vorderräder bauen, bis eins dabei ist, das beim Bremsen nicht stottert:rolleyes:

Dann muss ich wohl Glück gehabt haben.
Mit der SR-Version der KinLin (25mm) habe 2 LRS gebaut (beide mit DT Naben 28/28, 1x 240s, 1x Hügi Silber)
Von Stottern oder sonstiges Probleme so weit keine Spur.
Übrigens die Speichenspannung ist sehr gleichmässig, Zeichen dass die Felgen rund und straight sind.

miki.epic
21.12.2009, 00:24
hmmm,

bei mir liegt noch ein satz easton ascent II, der nicht zum einsatz kommt ;)

Ich weiß, ich hab meine Eastons (Tempest Alu) mal ganz schön gelobt, aber nach zwei Reklamationen (Risse der Felgen an den Speichenlöchern) bin ich geheilt. Jetzt fahre ich den Satz noch runter und hoffe, dass die noch bis nächsten Frühjahr halten. Deswegen jetzt auch die Suche.

Zu einigen Kommentaren - sicher kann man darüber debattieren, wieviel Sinn es macht, um 100 gramm zu feilschen, aber warum auch nicht (für meinen Kopf taugt's allemal)!
Warum das ganze?: Mein Time hat diesen Winter eine Rundumkur verdient, wobei ich hoffe, halbwegs günstig an die 7 Kilo-Grenze zu kommen (natürlich auch mit Blick auf Startblock A bei der Transalp '10:D). Dazu fehlen mir etwa 300-350 gr. Ca. 150 davon will ich im Bereich Lenker, Flaschenhalter, Reifen/Schläuche hinkriegen, den Rest versuche ich halt bei den Laufrädern, da hier so oder so ein Tausch fällig ist. Meine Tempest liegen bei etwa 1575 gr., da ist also noch was drin.
Mein WK-Gewicht liegt bei etwa 71-72 kg, das sollte also für die meisten Laufräder machbar sein.

Aber es kamen ja schon einige gute Vorschläge. Mal sehen, was sich davon umsetzen lässt ...