PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kompatibilität Scheibenbremsen Shimano/Magura



müsing-jarifa
25.12.2009, 12:06
Hallo und frohe Weihnachten,

da ich mich mit Scheibenbremsen leider nicht wirklich gut auskenne, muss hier mal eine Kompatibilitätsfrage loswerden.

An meinem neuen MTB verbaue ich eine 960er XTR-Gruppe. Da ich aber noch keine Bremssattel habe, würde ich gerne wissen, ob der Einholweg bei den verschiedenen Herstellern wie Magura und Shimano der gleiche ist oder ob ich aufgrund der bereits vorhandenen Griffe automatisch auf Shimano festgelegt bin.

VG,
müja

philischen
25.12.2009, 12:14
ICh behaupte jetzt mal, dass du festgelegt bist.

Alles andere hört sich für mich nach Pfusch an. Grad bei Scheibenbremsen, die sich technisch doch etwas vom simplen Rennradmaterial unterscheiden.

Aber definitiv WISSEN tu ich es nicht. :)

kiko
25.12.2009, 12:35
musst halt schauen, das der geberkolben den gleichen durchmesser hat. bei shimano sind es m.w. 11mm.
bin eine zeitlang louise hebel mit xt sattel gefahren.
einwandfrei.
bei defekt wirst du aber auf alle ansprüche verzichten müssen.

Frühaufsteher
25.12.2009, 12:55
Also, fahre ja nur Shimano Scheibenbremsen, bin also möglicherweise nicht vollständig informiert.

Aber: Magura verwendet als Bremsflüssigkeit DOT (ähnlich wie im Auto), Shimano hingegen einfaches Hydrauliköl. Gehen könnte es schon, Magura und Shimano zu kombinieren, aber entweder sind die Zangen nicht auf Hydrauliköl oder die Bremsgriffe nicht auf DOT eingestellt.

Ich tät von so einer Kombi schön die Finger lassen. Immerhin sollen die Bremsen auch bremsen. Öl ist leichter zu verarbeiten/entlüften, weil es nicht hygroskopisch ist.

Im MTB-Forum findet man recht viele Teile zu akzeptablen Preisen. Da gibt es einen User "NapalmXXXX" der viel hat. Meine Erfahrungen waren gut.

sickgirl
25.12.2009, 12:58
Magura verwendet das sogenannte Royal Blood, das ist nichts anderes als ein Mineralöl. Genau wie bei shimano.

Ianus
25.12.2009, 13:10
der Einholweg

Tschuldige die blöde Frage, redest Du von Seilzugbetätigung oder hydraulischer Ansteuerung?

Frühaufsteher
25.12.2009, 14:12
Magura verwendet das sogenannte Royal Blood, das ist nichts anderes als ein Mineralöl. Genau wie bei shimano.

Ah!

Wieder was gelernt. Ich wiederrufe also vollständig und behaupte das Gegenteil.

Ich würd aber wahrscheinlich doch Sortenrein montieren. Meine Shimpanso-Bremse bremst ziemlich fein, unter allen Bedingungen.

müsing-jarifa
25.12.2009, 14:34
Tschuldige die blöde Frage, redest Du von Seilzugbetätigung oder hydraulischer Ansteuerung?

Nee, ich spreche schon von dem bewegten Volumen der "Transferflüssigkeit" - so sollte es wohl dann politisch korrekt sein :).

kiko
25.12.2009, 16:56
Nee, ich spreche schon von dem bewegten Volumen der "Transferflüssigkeit" - so sollte es wohl dann politisch korrekt sein :).

auf was legst du denn beim bremsen gesteigerten wert?
die alten shimano hebel haben gleich zu beginn einen harten druckpunkt. mit den neuen servo wave hab ich wenig erfahrung. dort soll die bremskraft bei gleicher handkraft linear ansteigen. weiss nicht, was das soll.
maguras kann man etwas weiter durchziehen, bis der druckpunkt da ist. das liegt an der geometrie der hebel.
is geschmackssache. ich mag den harten druckpunkt lieber.