PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Citec 8000 Disc - Fragen



miki.epic
04.01.2010, 20:03
Sechs Fragen an alle Zeitfahr-/Triaspezialisten, die schon Erfahrungen mit o.g. Scheibe gemacht haben:
1. Taugt die?
2. Ich weiß, dass Gewicht nicht so wichtig ist, aber interessiert mich trotzdem - was wiegt die real als Tubular-, bzw. Clincher-Version. Zu den vom Hersteller angegebenen 995 gr. habe ich unterschiedliche Aussagen bekommen. (wobei ich mir nicht vorstellen kann, dass es eine Clincher-Scheibe unter 1 kg schafft). Die Clincherversion wäre für mich v.a. deshalb interessant, weil ich auch ein Clincher-VR fahre und nur ungern bei längeren WK's sowohl Schlauch- als auch Drahtreifen als Ersatz mitschleppen will.
3. Haben beide Versionen Alubremsflanken?
4. Hat sich an der Größe der Ventilöffnung gegenüber der alten Citec-Scheiben was geändert (die war ja ziemlich klein)?
5. Wo bekommt man die am günstigsten her? (bike24 liegt im Netz bei 1079,-)
6. Stimmt es, dass die Lieferfristen bei Citec bei durchschnittlich 6 Wochen liegen?

Ich hoffe auf einige aufschlussreiche Antworten.
Ansonsten freue ich mich über jedes Angebot einer guten und noch nicht zu alten gebrauchten Scheibe.:)

Thunderbolt
04.01.2010, 22:12
Die Citec-Scheibe hat anscheinend nur das Design gewechselt, ich habe halt noch das alte Design als Clincher.

zu 1. Taugt, gut verarbeitet, sehr stabil und robust auch für schwerere Kaliber. Bollert fein, besonders auch im Wiegetritt.

Die Scheibe hat ein gerades Profil, ist nicht elliptisch und taugt also nicht zum Seitenwindsegeln.
Hat nur ein Ventilloch und das ist recht klein. Je mehr Loch, desto mehr muss man auch abkleben.
Da braucht man unbedingt einen passenden Adapter, sonst kann man das nicht gescheit aufpumpen.
Das Carbon ist recht dünn, da fetzt man sich beim Abziehen der Pumpe schnell mal ein Eck weg. Unbedingt abkleben.

Zu 2. Gewicht weiss ich nicht, ist mir auch gerade egal. Kann es momentan nicht wiegen. Subjektiv relativ leicht, aber nicht superleicht.

4. Da man das Teil ja nicht im Alltagseinsatz fährt, ist das ziemlich egal. Ich habe eine billige Aldi-Pumpe mit dem Adapter und gut ist.

5. Ich habe mein mit 200km von einem Jung-Profi aus der Bucht. Der wollte 700, die Auktion ist ausgelaufen und ich habe ihm 500 geboten. War für mich und für ihn o.k. Einfach mal bei Ebay spionieren oder eine Suche setzen.

CU
Thunder

miki.epic
04.01.2010, 23:29
Die Citec-Scheibe hat anscheinend nur das Design gewechselt, ich habe halt noch das alte Design als Clincher.

zu 1. Taugt, gut verarbeitet, sehr stabil und robust auch für schwerere Kaliber. Bollert fein, besonders auch im Wiegetritt.

Die Scheibe hat ein gerades Profil, ist nicht elliptisch und taugt also nicht zum Seitenwindsegeln.
Hat nur ein Ventilloch und das ist recht klein. Je mehr Loch, desto mehr muss man auch abkleben.
Da braucht man unbedingt einen passenden Adapter, sonst kann man das nicht gescheit aufpumpen.
Das Carbon ist recht dünn, da fetzt man sich beim Abziehen der Pumpe schnell mal ein Eck weg. Unbedingt abkleben.

Zu 2. Gewicht weiss ich nicht, ist mir auch gerade egal. Kann es momentan nicht wiegen. Subjektiv relativ leicht, aber nicht superleicht.

4. Da man das Teil ja nicht im Alltagseinsatz fährt, ist das ziemlich egal. Ich habe eine billige Aldi-Pumpe mit dem Adapter und gut ist.

5. Ich habe mein mit 200km von einem Jung-Profi aus der Bucht. Der wollte 700, die Auktion ist ausgelaufen und ich habe ihm 500 geboten. War für mich und für ihn o.k. Einfach mal bei Ebay spionieren oder eine Suche setzen.

CU
Thunder

Macht dieses Seitenwindsegeln wie bei Hed oder Zipp so viel aus? Kann ich mir kaum vorstellen, zumal man ja allerseltenst den Wind permanent aus dem richtigen Winkel hat, oder?
Der Rest klingt ganz gut. Ob ich eine gebrauchte finde, mal sehen, die neuen Citec werden sehr selten angeboten - eine Zipp oder Corima findet man da schon mal öfter ...

Thunderbolt
05.01.2010, 19:43
Macht dieses Seitenwindsegeln wie bei Hed oder Zipp so viel aus? Kann ich mir kaum vorstellen, zumal man ja allerseltenst den Wind permanent aus dem richtigen Winkel hat, oder?
Der Rest klingt ganz gut. Ob ich eine gebrauchte finde, mal sehen, die neuen Citec werden sehr selten angeboten - eine Zipp oder Corima findet man da schon mal öfter ...

Vorne fahre ich ein HED H3, da funktioniert das Segeln merklich. Für ein paar 100 m auf 180 km. Wenn man eine Strecke am Meer hat, wo der Wind gut steht, könnte das vielleicht ein Minütchen ausmachen.
Vielleicht in Nizza oder auf Hawai (wenn da Scheibenräder erlaubt wäre und man sich qualifizieren könnte ;) )
Geschenkt, eigentlich ja fast schon unfairer Vorteil wenn es viel wäre.

Die Corimas finde ich auch stark, vielleicht würde ich heute die kaufen. Ich kannte die damals nicht, hatte Citec-Speichenräder und wollte aber Alubremsflanken und Drahtreifen. Alu wegen der Bremsleistung und Drahtreifen wegen Wechseln und damit ich die Wettkampfreifen auf dem Rennrad aufbrauchen kann.

Wenn ich die 180 km unter 4:45 fahre, kaufe ich mir eh ein neues Rad und dann auch mit Schlauchreifen. Wahrscheinlich nie.

Insgesamt wären mir 1000-1200 Euro für ein Laufrad einfach zu viel. Die alten HED-Scheiben waren noch im Preis ganz brauchbar. Kollegen von mir haben die, die sind aber recht empfindlich, weil aus so einem relativ weichen Matrixmaterial.

Viel Erfolg und schnelle Zeiten

CU
Thunder

miki.epic
06.01.2010, 00:25
Vorne fahre ich ein HED H3, da funktioniert das Segeln merklich. Für ein paar 100 m auf 180 km. Wenn man eine Strecke am Meer hat, wo der Wind gut steht, könnte das vielleicht ein Minütchen ausmachen.
Vielleicht in Nizza oder auf Hawai (wenn da Scheibenräder erlaubt wäre und man sich qualifizieren könnte ;) )
Geschenkt, eigentlich ja fast schon unfairer Vorteil wenn es viel wäre.

Die Corimas finde ich auch stark, vielleicht würde ich heute die kaufen. Ich kannte die damals nicht, hatte Citec-Speichenräder und wollte aber Alubremsflanken und Drahtreifen. Alu wegen der Bremsleistung und Drahtreifen wegen Wechseln und damit ich die Wettkampfreifen auf dem Rennrad aufbrauchen kann.

Wenn ich die 180 km unter 4:45 fahre, kaufe ich mir eh ein neues Rad und dann auch mit Schlauchreifen. Wahrscheinlich nie.

Insgesamt wären mir 1000-1200 Euro für ein Laufrad einfach zu viel. Die alten HED-Scheiben waren noch im Preis ganz brauchbar. Kollegen von mir haben die, die sind aber recht empfindlich, weil aus so einem relativ weichen Matrixmaterial.

Viel Erfolg und schnelle Zeiten

CU
Thunder

Na ja, dieses Jahr war ich mal in der Nähe der 4:30 h (mit Zipp 404 vorn und hinten), und ich weiß nicht, wieviel man da noch kitzeln kann. Ich bin aber meistens bei normalen EZFs oder Kurz- und olympischen Distanzen unterwegs, wo es auch mal um Sekunden geht.

Willst du aber damit sagen, dass eine Trispoke oder sowas bauchiges wie 808 oder 1080 besser bei Seitenwind ist als eine flache Scheibe?