PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Übertragungsprobleme mit Polar Brustgurt



roterradler
10.01.2010, 16:55
Die Pulsanzeige setzt bei meinem Polar CS200 öfter mal aus. Ich führe das hauptsächlich auf Kontaktprobleme der Druckknöpfe zwischen Gurt und Sender zurück (WD40 hilft nämlich, dann ist sofort wieder ein Signal da).

Wie pflegt ihr denn euren Gurt? Waschen? Die Kontakte trockenreiben? Kontaktspray verwenden?

SIMPLOS
10.01.2010, 17:06
Ich nutze jetzt schon 3 Jahre lan meinen RS200. Mein Brustgurt ist immernoch der erste. Den pflege ich überhaupt nicht wenn ich ehrlich bin.
Meiner Funzt aber noch perfekt.
Aber bevor ich den Gurt umschnalle befeuchte ich mit Wasser immer die Kontaktstellen. Wichtig ist auch, dass der Brustgurt an der richtigen Position sitzt.
Oder wechsle doch einfach mal die Batterien, vielleicht sind die etwas angeknockt. :Bluesbrot

JoBo
10.01.2010, 17:10
Die Pulsanzeige setzt bei meinem Polar CS200 öfter mal aus. Ich führe das hauptsächlich auf Kontaktprobleme der Druckknöpfe zwischen Gurt und Sender zurück (WD40 hilft nämlich, dann ist sofort wieder ein Signal da).

Wie pflegt ihr denn euren Gurt? Waschen? Die Kontakte trockenreiben? Kontaktspray verwenden?

...mach mal die Kontakte am Sender ordentlich mit ner Nagelbürste oder ähnlichem sauber!!
Die Kontakte am Gurt auch mal ordentlich wässern und mit der Bürste drüber!!
Batterien sind natürlich auch immer ein heisser Tipp!
JoBo

Algera
10.01.2010, 17:16
Ob WD 40 die richtige Mixtur ist, um die elektrische Leitfähigkeit zu erhöhen bezweifle ich. Da es aber - wie Deine Beschreibung zeigt - einen Zusammenhang zu geben scheint, empfehle ich, es mal mit Kontaktspray zu versuchen.

Meine Reinigung beschränkt sich darauf, den Sender kurz abzuwischen.

DerPiet
10.01.2010, 17:34
Die Pulsanzeige setzt bei meinem Polar CS200 öfter mal aus. Ich führe das hauptsächlich auf Kontaktprobleme der Druckknöpfe zwischen Gurt und Sender zurück (WD40 hilft nämlich, dann ist sofort wieder ein Signal da).

Wie pflegt ihr denn euren Gurt? Waschen? Die Kontakte trockenreiben? Kontaktspray verwenden?
Ich nehme mal an Du hast den WearLink,
dort korrodieren die Ösen der Druckknöpfe gerne mal. Ich hab mir immer mit nem Q-Tip geholfen und die damit regelmässig (so einmal pro woche) gereinigt.
Das ganze ist in erster Linie ein Schweiss in Kontaktstelle problem.

Profiamateur
10.01.2010, 17:35
Ich spüle mein Textilteil nach jeder Einheit einmal gründlich aus, manchmal auch mit ein wenig Seife. Und natürlich die Sendeeinheit bei Nicht-Gebrauch entfernen damit die Druckknöpfe gut austrocknen.
Das Textilteil ist aber auch bei aller Pflege ein Verschleißteil. Ich komme in etwa so drei Jahre (bei durschnittlich 14,5Std./Woche) mit einem Gurt zurecht. Dann wird die Signalqualität schlechter, der Gurt reagiert dann nur noch träge. Manchmal verlängert ein Waschgang in der Maschine die Lebensdauer des Gurtes bei mir dann noch mal um 2-3 Monate.

magicman
10.01.2010, 17:36
bei mir hat vor kurzen auch ein WEAR LINK den geist aufgegeben.(2 jahre)
die alten gurte wo die batterie nicht zu wechslen war , hatte ich 8 jahre in benutzung.

Alpenbiker
10.01.2010, 18:11
Ich fluche regelmäßig über die Probleme mit dem Wearlink.
Habe festgestellt, daß die Kontaktprobleme besonders bei nachlassender Batterie massiv auftreten. Ich habe jetzt die Nippel der Kontaktdruckknöpfe mit einer Metallfeile angeraut. Ansonsten verwende ich auch regelmäßig Brunox.
Mein Fazit: Der nächste Pulsmesser wird garantiert kein Polar :(

Bergkönig92
10.01.2010, 18:13
Hi, das Problem hatte ich auch, aber nun gibts einen neuen Wear Link, bei den die Kontakte am Gurt weniger gut für den agressiven Schweiß zugänglich sind. Meiner funktionierte auch nicht mehr und ich habe alles eingeschickt und das neue Wear Link Modell (inkl. Batterieaustausch an Gurt und Uhr) bekommen.
Neues Modell http://images.google.de/imgres?imgurl=http://www.sport-tiedje.de/polar/zubehoer/wearlink2_detail.jpg&imgrefurl=http://www.sport-tiedje.de/polar/polar_wearlinkgurt2.htm&usg=__3qhOPqd1foWH6Gk5reWKeocTtbI=&h=375&w=500&sz=23&hl=de&start=15&um=1&tbnid=pW-NzBWt6gTWCM:&tbnh=98&tbnw=130&prev=/images%3Fq%3Dpolar%2Bwear%2Blink%26hl%3Dde%26sa%3D N%26um%3D1

Gruß Niklas

Profiamateur
10.01.2010, 19:43
bei mir hat vor kurzen auch ein WEAR LINK den geist aufgegeben.(2 jahre)
die alten gurte wo die batterie nicht zu wechslen war , hatte ich 8 jahre in benutzung.

Hat der Sender oder das Textilteil den Geist aufgegeben? Wie ich weiter oben schon schrub, ist das Textilteil ein Verschleißteil, welches mit ein wenig Pflege länger lebt.
Ich kann mir immer nicht erklären, warum ich so glücklich mit dem WearLink bin (allerdings die neue Version), und andere so massive Probleme zu haben scheinen. Fakt ist, dass die Elektroden ein wenig mehr Feuchtigkeit benötigen (also vor Beginn schön unter Wasser halten), der Sender (so wie es auch in der Anleitung steht) regelmäßig ausgespült werden muß und die Druckknöpfe immer gut trocknen können müssen (ich reinige sie noch nicht einmal). Kann mir nur vorstellen, daß Schweiß unterschiedlich agressiv ist und daß die neue Version womöglich diesbezüglich weniger anfällig ist.

Edit: Mir fällt gerade auf, daß ich seit locker 2,5 Jahren noch mit der alten Version trainiere. Das neue Textilteil habe ich auch, wollte es aber erst einsetzen, wenn das alte durch ist.

Bobbel
10.01.2010, 20:08
Ich fluche regelmäßig über die Probleme mit dem Wearlink.
Habe festgestellt, daß die Kontaktprobleme besonders bei nachlassender Batterie massiv auftreten. Ich habe jetzt die Nippel der Kontaktdruckknöpfe mit einer Metallfeile angeraut. Ansonsten verwende ich auch regelmäßig Brunox.
Mein Fazit: Der nächste Pulsmesser wird garantiert kein Polar :(

bei mir funzte der wearlink auch bereits nach einigen Wochen nicht mehr trotz intensiver Pflege (Säuberung nach jedem Tragen, Trockenreiben mit dem Wattestäbchen).

Anruf bei Polar und um einen Umtausch zum alten Plastikband gebeten: war problemlos und kostenlos möglich.

Den "alten" Plastikgurt pflege ich hingegen überhaupt nicht und er funktioniert tadellos.

roterradler
11.01.2010, 20:31
Hallo Leute, danke mal für den ganzen Erfahrungsaustausch.

Ich glaube, ich geh' auch mal zu Polar, die sitzen hier in der Nähe, und versuche den Gurt gegen die alte Plastikversion umzutauschen.

Als ich kürzlich dort war haben die bei meinem Wearlink einen Defekt durch erhöhten Innenwiderstand festgestellt und mir einen neuen verkauft. 'Ne neue Batterie hatte ich auch schon im Sender. Und nach wenigen Wochen das gleiche Theater mit Aussetzern. :(

MicMonte
13.01.2010, 12:52
Hat der Sender oder das Textilteil den Geist aufgegeben? .

Habe eine s610i. Die wurde im Rahmen der letzten Inspektion vor einem Jahr gegen meine alte (ca 7 Jahre) ersetzt, kostenlos.
Den WearLink hatte ich bereits schon bei einer Inspektion der alten Uhr kostenlos dazubekommen. Funktionierte problemlos.
Mit dem neuen WearLink fingen die Problem vor ca. 4Wochen an.
Ausetzter, Messungen zw. 0 und 230.... Die Frequenzen hat dann auch der Tacx angezeigt. Hatte gestern noch ne neue Batterie eingesetzt.
War dann beim Händler, der meinte, daß es immer wieder Problem mit dem Wearlink gibt und zwar mit dem Sender und es sein selten ein Batterieproblem (lt. Polar ca 2500 Std)
Habens dann auch vor Ort getestet.
Neuer Gurt mit altem Sender -> Schrott
Alter Gurt mit neuem Sende -> Top

Habe einen neuen Gurt und Sender bekommen und die Sache war somit schnell erledigt, achso eine neue Batterie hat er mir auch noch mitgegeben.

Mit einem solchen Service kann ich gut leben.
Gebe auch zur Inspektion die Unhr beim Händler ab, der sie dann einschickt. Habe bisher nie einen Euro gezahlt (gab neue Gurte, neues Gehäuse..) und bekomme in der Zeit eine Ersatzuhr.

Gruß,
MM

Algera
13.01.2010, 19:34
Die Pulsanzeige setzt bei meinem Polar CS200 öfter mal aus. Ich führe das hauptsächlich auf Kontaktprobleme der Druckknöpfe zwischen Gurt und Sender zurück (WD40 hilft nämlich, dann ist sofort wieder ein Signal da).



Ein anderer Gedanke: Feuchtest Du die Kontaktstellen zur Haut auf dem Brustgurt an?

Unterläßt man das, gibt es meist zuerst keine Übertragung. Erst wenn man zu schwitzen beginnt, hat man eine Pulsanzeige. Deshalb sind die etwa 10 cm langen "Kontaktstreifen" anzufeuchten. Ich halte sie vor dem Anlegen des Gurtes kurz unter Wasser.