PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Alu-Kassette



bennob
14.01.2010, 10:38
kann mir jemand was zu der Haltbarkeit der Kassetten sagen?
Das Gewicht ist ja schon irgendwie verlockend...

Kjeld
14.01.2010, 10:42
http://www.radplan-delta.de/rennradtechnik/kassetten.html

2.) Material

LBR
14.01.2010, 10:58
Vergiss bitte Alu Kassetten.

Neben mehr als bescheidenem Schaltverhalten sind die auch noch innerhalb kürzester Zeit hinüber.

Mal davon abgesehend dass bei dem meisten die Zähne verbogen werden bevor sie noch verschlissen sind. ;)

Pedalierer
14.01.2010, 11:14
Wenns halten soll ist eine Stahl/Titan-Mix-Kassette wohl der beste Kompromiss aus Gewicht und Haltbarkeit > siehe DA und Record-Kassetten. Die sind auch schon recht leicht (grob 200 g), halten aber auch und schalten perfekt.

LBR
14.01.2010, 11:18
Es gibt ja auch genug Titan Kasseten die problemlos halten - hier hat man oftmals "nur" geringe einbussen bei der Schaltperformace und ist bei einem Gewicht von etwa 150 gramm.

Pedalierer
14.01.2010, 11:41
Es gibt ja auch genug Titan Kasseten die problemlos halten - hier hat man oftmals "nur" geringe einbussen bei der Schaltperformace und ist bei einem Gewicht von etwa 150 gramm.

Ja sicher, aber die sind dann jenseits von 200 € und das für 50 g Ersparnis bei kürzerer Lebensdauer der kleinen Ritzel und schlechterer Schaltperformance.

LBR
14.01.2010, 11:52
Schon klar - aber Alu Kassetten kosten auch ein Vermögen und wenn der Threadersteller nciht bereit wäre Gewicht zu sparen und geld auszugeben hätte er diesen Thread ja nicht eröffnet.

Il alce di Cechia
14.01.2010, 11:56
die 7900er kassette wiegt doch so um die 160gr? und hat null einbußen in bezug auf qualität, haltbarkeit etc

LBR
14.01.2010, 12:10
@7900er Dura Ace Kassette: bei 12-27 sinds 185 gr, n e 12-25er 180 gr.

Eier-Toni
14.01.2010, 13:19
Was mich in der Sache interessiert, gibts irgendwo außer biei Radplandelta EINZEL Ritzel in Titan oder Alu für 10 fach zu kaufen?? Ich denke für eine Übersetzung von z.B. 13-26 oder größer macht es schon Sinn wenn die 2 größten Ritzel aus Alu wären, was denkt ihr?

Maxe_Muc3
14.01.2010, 14:13
Was mich in der Sache interessiert, gibts irgendwo außer biei Radplandelta EINZEL Ritzel in Titan oder Alu für 10 fach zu kaufen?? Ich denke für eine Übersetzung von z.B. 13-26 oder größer macht es schon Sinn wenn die 2 größten Ritzel aus Alu wären, was denkt ihr?

Hier

http://www.bike-x-perts.com/index.php/cPath/90001_1011/sort/3a/filter_id/3517

gibt es die TA Kassetten, sollten auch die Ritzel einzeln haben, denke ich. Die Frage ist, welche Abstandshalter braucht man? Hast Du da ne Ahnung? Die Idee treibt mich nämlich auch schon um ;)

Eier-Toni
14.01.2010, 18:01
Hier

http://www.bike-x-perts.com/index.php/cPath/90001_1011/sort/3a/filter_id/3517

gibt es die TA Kassetten, sollten auch die Ritzel einzeln haben, denke ich. Die Frage ist, welche Abstandshalter braucht man? Hast Du da ne Ahnung? Die Idee treibt mich nämlich auch schon um ;)

Na das ist doch schon mal ein Anhaltspunkt, ich habe gerade eine Anfrage an den shop gesendet, mal gucken ob was dabei rauskommt!

Hier (http://www.kocmo.de/de/products/?visit=3&cat=2&scat=0&id=100053) gibts Titan-Einzelritzel aber nur für Shimano 9-fach.

Maxe_Muc3
14.01.2010, 22:04
Na das ist doch schon mal ein Anhaltspunkt, ich habe gerade eine Anfrage an den shop gesendet, mal gucken ob was dabei rauskommt!

Hier (http://www.kocmo.de/de/products/?visit=3&cat=2&scat=0&id=100053) gibts Titan-Einzelritzel aber nur für Shimano 9-fach.

Campa Einzelritzel (resp. die Doppel-Ritzel, die aus Titan sind) gibt's bei den besseren Campa-Shops. Sind aber unverschämt teuer- ich glaube, ne z. B. 13-26 Kassette mittels Aluritzeln auf den letzten zwei Positionen umbauen bringt das beste Preis-Gewichts-Verhältnis.

Sagste mir bitte bescheid, wenn die geantwortet haben?

Danke!

Colnagix
15.01.2010, 18:50
Hier

http://www.bike-x-perts.com/index.php/cPath/90001_1011/sort/3a/filter_id/3517

gibt es die TA Kassetten, sollten auch die Ritzel einzeln haben, denke ich. Die Frage ist, welche Abstandshalter braucht man? Hast Du da ne Ahnung? Die Idee treibt mich nämlich auch schon um ;)


Na das ist doch schon mal ein Anhaltspunkt, ich habe gerade eine Anfrage an den shop gesendet, mal gucken ob was dabei rauskommt!

Hier (http://www.kocmo.de/de/products/?visit=3&cat=2&scat=0&id=100053) gibts Titan-Einzelritzel aber nur für Shimano 9-fach.

TA khéops-ritzel lassen sich problemlos in shimano-kränze einbauen bzw. hinten dransetzen. man muß dann eben vorne bei den einzelnen, nicht 2- oder 3-fach gepackten, eines rausnehmen.
bei shimano 9x braucht man den schwarzen ring, bei 8x den roten.
habe letztens bei sub-4 (ingenieurtec) mal angefragt, weil die auch die 10x im angebot haben: die ritzel sind gleich, es scheint da auch eben inzwischen 10x-zwischenringe zu geben.

die TA-ritzel sind auch einigermaßen stabil, wie mir scheint. ich habe hinten an meine 9x-DA-kassette ein 26er drangemacht, für die alpen. das hält schon die 3. saison, wird aber eben auch nur als notanker eingesetzt, aber auch bei längeren berganstiegen auch die ganze zeit. abnutzung nicht mehr als bei den davor liegenden titanritzeln, schaltkomfort nicht merklich verändert.

gruß, colnagix

Eier-Toni
18.01.2010, 23:31
Campa Einzelritzel (resp. die Doppel-Ritzel, die aus Titan sind) gibt's bei den besseren Campa-Shops. Sind aber unverschämt teuer- ich glaube, ne z. B. 13-26 Kassette mittels Aluritzeln auf den letzten zwei Positionen umbauen bringt das beste Preis-Gewichts-Verhältnis.

Sagste mir bitte bescheid, wenn die geantwortet haben?

Danke!

So der shop hat geantwortet. Prinzipiell geht es, max. 28 Z; der Block mit 26/28Z kostet um die 53 €...

remstaler
19.01.2010, 09:41
bin der Verlockung auch mal erlegen und hab mir eine Alukassette montiert. Nach 4 Wochen und 1000km war sie fertig. Seit dem fahr ich wieder DA-Kassetten

bennob
19.01.2010, 10:48
hab mich jetzt ganz klassisch auch wieder für eine DA entschieden.
Danke für eure posts :)

victim of fate
19.01.2010, 12:42
Was mich in der Sache interessiert, gibts irgendwo außer biei Radplandelta EINZEL Ritzel in Titan oder Alu für 10 fach zu kaufen?? Ich denke für eine Übersetzung von z.B. 13-26 oder größer macht es schon Sinn wenn die 2 größten Ritzel aus Alu wären, was denkt ihr?

oh, oh, oh...jetzt will ich mal der Troll sein.... *grins* :membaer:

aaaaaaalos...
wer 26 oder mehr Zähne braucht sollte lieber erstmal abnehmen und mehr trainieren, ehe er Geld ausgibt um sein Rad 50gr. leichter zu machen!

*so, jetzt geht es mir besser* xD

Joey
19.01.2010, 13:55
wer 26 oder mehr Zähne braucht sollte lieber erstmal abnehmen und mehr trainieren, ehe er Geld ausgibt um sein Rad 50gr. leichter zu machen!Nettes Spiel :D

Ok... wer solches postet
- fährt eine Kompaktkurbel UND/ODER
- hat keine Ahnung von Bergen UND/ODER
- hat keine Ahnung vom Radfahren.

In jedem Fall gilt: Abnehmen und mehr trainieren, nicht im Forum hängen! :quaeldich

Grüße,
Joey (39:26-Fan)

Sigi Sommer
19.01.2010, 14:45
Nettes Spiel :D

Ok... wer solches postet
- fährt eine Kompaktkurbel UND/ODER
- hat keine Ahnung von Bergen UND/ODER
- hat keine Ahnung vom Radfahren.

In jedem Fall gilt: Abnehmen und mehr trainieren, nicht im Forum hängen! :quaeldich

Grüße,
Joey (39:26-Fan)

... dass Du soooo böse sein kannst :D

Sigi (26:39 Fan) :ä

Rolf1
19.01.2010, 18:31
kann mir jemand was zu der Haltbarkeit der Kassetten sagen?
Das Gewicht ist ja schon irgendwie verlockend...

Hallo,

ich benutze seit mehr als 20 Jahren grundsätzlich nur Alukränze. Meine letzte Kassette hat ca 8000km gehalten. Die mittleren Kränze habe ich mehrfach gewechselt, die anderen Kränze hatten noch 4000 - 5000km mehr. Ich vermute sie hätten sogar noch länger gehalten, aber bei Neuaufbau des Rades habe ich natürlich die ganze Kassette getauscht. Man darf allerdings niemals nur die Kette tauschen, das führt unweigerlich dazu, dass die Kette springt. Man ist praktisch gezwungen, Kette und Kränze so lange zu benutzen, bis es nicht mehr geht. Alle Kränze sollten einzeln austauschbar sein (z.B. Miche Supertype, Specialite TA). Kassetten, die aus einem Teil gefräst sind, sind schlicht Blödsinn und reine Geldverschwendung. Wenn man die Preise für Titankassetten mit denen aus Alu vergleicht, ist vermutlich auf die Dauer sogar Alu billiger, weil die Teile wesentlich günstiger als Titan sind. In der Zukunft überlege ich, die 2-3 häufig benutzten Kränze aus Titan und den Rest aus Alu zu nehmen. Dabei darf man aber nicht vergessen, dass Alukränze furchtbar leiden, wenn man bei Regen fährt und sich Dreck auf der Kette absetzt. Sie sind somit nur geeignet für Schönwetterfahrer oder extreme Gewichtsfanatiker.

Ciao Rolf

Alpenmonster
19.01.2010, 22:36
Ja, nie bei schlechtem Wetter fahren und nie in den Bergen und unbedingt einen Powermeter installieren, damit man nie mehr als 188,5W drauf hat, sonst überlebt es der Alukranz nämlich nicht. (Polemik-Modus off)
Mehr als 12tKm überlebt bei mir selbst eine Stahlkassette nicht so, dass sie noch in allen Gängen zuverlässig schaltet - und dann fliegt sie runter. Das hält mich davon ab, es mit Alu auch nur zu versuchen. Ich würde das Gewicht anderswo sparen, bei solchen Verschleissteilen ist das m.E. zu teuer. Allerdings hast Du durchaus recht, dass es höchst ärgerlich ist, wegen eines einzelnen verschlissenen Ritzels gleich alles tauschen zu müssen. Da war die "Systemintegration" wieder mal vor allem für Händler und Komponentenhersteller sinnvoll. Für mich heisst die finanzielle Optimierung zum Trainieren daher billige Stahlkassette (105), wenn's besonders leichts sein soll halt DA.

Alpenmonster

victim of fate
20.01.2010, 09:59
Nettes Spiel :D

Ok... wer solches postet
- fährt eine Kompaktkurbel UND/ODER
- hat keine Ahnung von Bergen UND/ODER
- hat keine Ahnung vom Radfahren.

In jedem Fall gilt: Abnehmen und mehr trainieren, nicht im Forum hängen! :quaeldich

Grüße,
Joey (39:26-Fan)

Falsch, wer solches postet
- fährt Campa UND
- muss bergauf die Kurven anbremsen UND
- hat das Radfahren erfunden

oh ehe ich es vergesse, es fehlt noch das ultimative Argument:
"deine Mudda" :applaus: :drinken2:

Grüße
vof
(33-34 Fan ...am MTB)

le_routinier
20.01.2010, 14:22
Wie siehts eig aus mit Aluminium Bahnritzeln ?

Taugt es was ?

Rolf1
20.01.2010, 18:07
Ja, nie bei schlechtem Wetter fahren und nie in den Bergen und unbedingt einen Powermeter installieren, damit man nie mehr als 188,5W drauf hat, sonst überlebt es der Alukranz nämlich nicht. (Polemik-Modus off)
Mehr als 12tKm überlebt bei mir selbst eine Stahlkassette nicht so, dass sie noch in allen Gängen zuverlässig schaltet - und dann fliegt sie runter. Das hält mich davon ab, es mit Alu auch nur zu versuchen. Ich würde das Gewicht anderswo sparen, bei solchen Verschleissteilen ist das m.E. zu teuer. Allerdings hast Du durchaus recht, dass es höchst ärgerlich ist, wegen eines einzelnen verschlissenen Ritzels gleich alles tauschen zu müssen. Da war die "Systemintegration" wieder mal vor allem für Händler und Komponentenhersteller sinnvoll. Für mich heisst die finanzielle Optimierung zum Trainieren daher billige Stahlkassette (105), wenn's besonders leichts sein soll halt DA.

Alpenmonster

Hallo,

na toll, mal wieder ein besonders Schlauer, der vermutlich noch nie Alukränze benutzt hat aber damit offensichtlich mehr Erfahrung hat, als Jemand, der sie schon seit Jahrzehnten benutzt ...
Merke: Hier will jemand echte Erfahrungen abfragen und kein Pseudowissen!

Ich trete auch ordentlich rein und mein Tacho zeigt mir am Berg immer wieder Werte um oder über 300 Watt an. Mag ja sein, dass andere noch weit mehr leisten, aber Fakt ist, dass ich nur selten überholt werde, vor allem nicht von meiner Altersklasse. Ich halte Alukränze für weitgehend unproblematisch zumindest für einen Schönwetterfahrer wie mich. Ich würde nie etwas Anderes verwenden (1. aus Gewichtsgründen und 2. weil Alukränze extrem weich und geräuscharm laufen). Es macht für mich auch keinen Sinn, einen Haufen Geld für ein Rennrad auszugeben und dann gerade bei den Komponenten zu sparen, die entscheidend zum leichten Lauf betragen.

Ciao Rolf

medias
20.01.2010, 19:24
Du weisst aber schon, dass Stahl auf Stahl am besten läuft.

Alpenmonster
20.01.2010, 20:42
Hallo,

Dabei darf man aber nicht vergessen, dass Alukränze furchtbar leiden, wenn man bei Regen fährt und sich Dreck auf der Kette absetzt. Sie sind somit nur geeignet für Schönwetterfahrer oder extreme Gewichtsfanatiker.

Ciao Rolf

Lieber Rolf

Ich war eigentlich der Meinung, es sei deutlich erkennbar gewesen, dass ich gewisse Passagen meines Postings bewusst etwas überspitzt habe. Auch gebe ich ja selber zu, keine Alkukränze zu fahren. Meine fehlende praktische Erfahrung damit ist also für jeden erkennbar, ich gaukle niemandem etwas vor.

Du sagst es ja selber: Alu geht nur bei gutem Wetter und muss dann gefahren werden, bis praktisch die Kette auf dem Freilauf aufliegt. Ich habe nichts gegen Schönwetterfahrer und kann auch nicht von mir behaupten, ständig 400W zu treten. Aber ich kann meine Alu-Kettenblätter anschauen und sehe da die Macken, welche der eine oder andere nicht ganz saubere Schaltvorgang hinterlassen hat. Material hat nun mal gewisse Eigenschaften, und man muss kein Prophet sein, um vorherzusehen, was bei 14, 13 oder gar 12 Zähnen passiert. Natürlich kann man das Material bewusst schonen, aber ich habe keine Lust, beim Schalten kurz mit Treten auszusetzen.
Warum Alukränze zum Leichtlauf des Rades beitragen sollen, verstehe ich nicht. Das einzige Argument überhaupt für Alu ist das Gewicht. Da kann ich mit einer Alukassette gegenüber einer DA vielleicht 50g sparen. Ob es auf 50g ankommt, brauchen wir hier ja nicht zu diskutieren. Ich halte diese Einsparung aber an fast jedem anderen Teil des Rades für sinnvoller, meinetwegen auch bei den Reifen (nimm halt Conti Supersonic, hält zwar nicht lange, bringt für die Beschleunigung aber sicher mehr als ein Alukranz). Das ist meine, wie ich finde begründete, Meinung zu diesem Thema. Wenn der TE oder Du nun der Ansicht sind, es brauche trotzdem Alukränze, um glücklich zu werden, steht Euch ja niemand davor.

Alpenmonster