PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Campa Ergohebel, mehrere Gänge auf einmal hochschalten



pinguin
15.01.2010, 13:55
Kann man das evtl. irgendwie deaktivieren?

Hätte gerne "einmal Hebel betätigen = ein Gangwechsel" und nicht gleich mehrere, wenn's blöd läuft.

Kjeld
15.01.2010, 14:01
Kabelbinder drum, der den Weg des Daumenhebelchen begrenzt.

pinguin
15.01.2010, 15:07
Daumenhebel? Das wäre ja der Knopf. Du meinst den Hebel, der hinter dem Bremshebel ist?

Panchon
15.01.2010, 15:07
Hallo Punguin,

da gäb's einige Leute, die gerne tauschen würden. ;)

Du hast offensichtlich entweder Record- oder Chorus-Ergopower oder welche, die vor bzw. bis 2006 hergestellt wurden (Centaur, Veloce oder Mirage), wobei ich davon ausgehe, daß du noch keine 11fachen UltraShift-Ergos hast.

Eine technisch vernünftige Lösung für deinen Wunsch fällt mir nicht ein, aber du könntest, wenn es sich wirklich um 10fache Ergos handelt, mit jemandem, der Ergos mit einer Escape-Mechanik hat, tauschen.

Aber mal anders gefragt: Normalerweise ist die Rasterung bei Ergopowern so eindeutig, daß man mehrere Gänge eigentlich nur absichtlich schalten kann. Aus diesem Grund frage ich mich, ob die G-Federn deiner Ergos (bei 10fach) ausgeleiert sind oder ob du vielleicht doch 10fache UltraShift-Ergos der ersten Baurreihe, bei denen der Druckpunkt recht schwammig gewesen sein soll, hast. In beiden Fällen könnte man Abhilfe schaffen.

Viele Grüße
Franz

Panchon
15.01.2010, 15:10
Daumenhebel? Das wäre ja der Knopf. Du meinst den Hebel, der hinter dem Bremshebel ist?

Der Hebel, der sich hinter dem Bremshebel befindet, ist der Schalthebel. Der Daumenhebel steht auf der jeweils nach innen gerichteten Seite des Ergo-Griffkörpers seitlich heraus.

Mit dem Daumenhebel kannst du bei den Nicht-Escape-Ergos (bis 10fach) sämtliche Gänge ein einem Schaltvorgang schalten, mit dem Schalthebel in die andere Richtung kannst du nur jeweils drei Gänge in einem Schritt schalten (ich spreche natürlich vom rechten Ergopower)

Viele Grüße
Franz

pinguin
15.01.2010, 15:13
Nein, da ist nix ausgeleiert, das geht knackig usw.

Die Hebel sind Centaur Carbon und NOS, quasi. Rechts auf der Kappe steht "10 Speed", links "QS". Auf der Anleitung steht "Ergopower QS ESCAPE control levers".

Wie alt die Hebel sind, habe ich nicht mehr auf dem Schirm bzw. habe eh keine blasse Ahnung von der Campa-Modellhistorie. Sind die ersten Campa-Hebel überhaupt für mich und eines meiner Räder.

Mag ja sein, dass ich mich dran gewöhne, den Hebel nicht zu weit zu bewegen.

Bei den Shimano-Hebeln ist halt nach einmal Hebeln der nächstleichtere Gang drin und fertig, egal, weit man den Hebel im Eifer des Gefechts bewegt.

Das vermisse ich ein wenig, denn dieser Mehrfachschalterei kann ich als quasi extrem wenig Schalter nicht wirklich was abgewinnen.

Ansonsten aber alles prima, speziell das Ansteuern des Umwerfers ist perfekt.

pinguin
15.01.2010, 15:16
Der Hebel, der sich hinter dem Bremshebel befindet, ist der Schalthebel. Der Daumenhebel steht auf der jeweils nach innen gerichteten Seite des Ergo-Griffkörpers seitlich heraus.

Mit dem Daumenhebel kannst du bei den Nicht-Escape-Ergos (bis 10fach) sämtliche Gänge ein einem Schaltvorgang schalten, mit dem Schalthebel in die andere Richtung kannst du nur jeweils drei Gänge in einem Schritt schalten (ich spreche natürlich vom rechten Ergopower)

Viele Grüße
Franz

Ach herrje, wird ja immer wilder. Sagen wir so: ich will weder mit dem Daumen noch mit dem Finger am Rechten Ergo alles oder drei Gänge auf einmal schalten.

Einmal Daumen = ein Gang dicker
Einmal Zeigefinger = ein Gang leichter

Das wäre schön, aber wohl unrealistischer Wunsch. Wie gesagt, kenne mich mit Campa und diesen Feinheiten nicht aus. Bin sehr zufrieden mit der Schaltgenauigkeit im Verbund mit dem 9-fach Shimano Umwerfer und dem Umstand, dass die Wäscheleinen weg sind und dass ich recht wenig für die Hebelchen ausgeben musste.

Alles in Allem passt das schon...

rumplex
15.01.2010, 15:17
Das "Problem" dachte ich auch zu haben als ich erstmals Campa dran hatte.

Es ist aber kein Problem. Mehrfach schalten wirst Du jedenfalls aus "Versehen" nicht.

Wie bereits beschrieben gab es zwischendurch mal Ergos mit "Escape" Technik, die beim Hochschalten nur einen Gang pro einmal Drücken springt.

Wenn Du das unbedingt willst, wirst Du sicher noch welche finden....

Panchon
15.01.2010, 15:21
Aha, dann hast du Escape-Ergos* (10fach seit 2006 bis 2008). Das bedeutet, daß du mit dem Daumenhebel tatsächlich nur einen Gang schalten kannst, während du mit dem Schalthebel drei Gänge schalten kannst.

Ich sehe da jetzt nicht wirklich, wo das Problem liegt, vor allem dann, wenn die Schaltschritte gut definiert sind. Aber egal, denn meiner Meinung nach kannst du dieses Verhalten nur theoretisch ändern und zwar indem die eine bestimmte gerasterte Scheibe** so umgestaltest (praktisch neu konstruierst), daß der Schalthebel immer nur einen Gang schalten kann. Ich glaube nicht, daß eine solche Lösung sinnvoll und bezahlbar wäre.

Viele Grüße
Franz

* Centaur Carbon Ergos gab's/gibt's nur mit Escape-Mechanik.

* Ich meine nicht die berühmte Rasterscheibe, sondern die Scheibe mit der Teilenummer EC-CE033. Hm... Eventuell könnte man versuchen, ein Stück der Rasterung herauszufeilen, aber, wie gesagt, für sinnvoll halte ich das nicht.

Mike Stryder
15.01.2010, 15:23
Kann man das evtl. irgendwie deaktivieren?

Hätte gerne "einmal Hebel betätigen = ein Gangwechsel" und nicht gleich mehrere, wenn's blöd läuft.


hä,

blöd laufen.

üb mal das schalten.

*g*

bei mir ist da noch nichts blöd gelaufen.

auf eine rücktrittbremse kannst du auch verzichten........

Bursar
15.01.2010, 15:34
Egal, ob Escape oder nicht, mit dem rechten Ergopower (für hinten) kann man immer einen Gang schalten, wenn man will.
Wenn das nicht klappt -> Motoriktraining oder Defekt beheben oder man hat einen von den aktuellen, schlecht funktionierenden Ergopower erwischt.
Mit den Ergopower ohne Escape kann man auch wahlweise beide Hebel ganz durchziehen und so mehrere Gänge hoch- oder runterschalten.

pinguin
15.01.2010, 15:35
Das "Problem" dachte ich auch zu haben als ich erstmals Campa dran hatte.

Ach, dann kommt das also in den besten Familien vor :applaus:

Nee, unbedingt wollen will ich natürlich nicht. Hätte ja sein können, dass einer der Experten wie etwa Panchon mit einer Ersatzteilnummer rausspringt und sagt, da, für 5 ct beim nächsten Händler holen und irgendwo reinstecken ;)

Schrauben, feilen, schimpfen will ich da mal überhaupt nicht.

Ich werd' mich schon daran gewöhnen :quaeldich

Il alce di Cechia
15.01.2010, 15:38
bilde mir ein das der di luca sowas mal hatte, 2007.
gibt glaub nen video davon bei youtube

habs gefunden

http://www.youtube.com/watch?v=C016ag8aQVo&feature=related

0:40min

MPa
15.01.2010, 15:50
[...]
Mag ja sein, dass ich mich dran gewöhne, den Hebel nicht zu weit zu bewegen.

Bei den Shimano-Hebeln ist halt nach einmal Hebeln der nächstleichtere Gang drin und fertig, egal, weit man den Hebel im Eifer des Gefechts bewegt.

Das vermisse ich ein wenig, denn dieser Mehrfachschalterei kann ich als quasi extrem wenig Schalter nicht wirklich was abgewinnen.
[...]

Da sieht man mal wie krass Gewöhnung ist. :D Ich hatte immer Record/Daytona Hebel mit der "normalen" Campa-Schaltung, bin dann letztes Jahr auf Veloce-Escape umgestiegen und konnte mich einfach nicht dran gewöhnen, so dass ich dieses Jahr wieder Chorus "normal" fahre.

götterbote
15.01.2010, 15:55
Ich werd' mich schon daran gewöhnen :quaeldich
es wird jahre dauern, aber du solltest nicht verzagen, am ende hats noch jeder gelernt :quaeldich

pinguin
15.01.2010, 18:21
bilde mir ein das der di luca sowas mal hatte, 2007.
gibt glaub nen video davon bei youtube

habs gefunden

http://www.youtube.com/watch?v=C016ag8aQVo&feature=related

0:40min

Danke dir, da siehste mal, selbst die Pros haben ihre Sonderwünsche :D

Ich schreibe dem Di Luca mal ne Mail :xdate:

SpacemanSpiff
15.01.2010, 18:28
Danke dir, da siehste mal, selbst die Pros haben ihre Sonderwünsche :D

Ich schreibe dem Di Luca mal ne Mail :xdate:

Also wenn du Escape Ergos hast, dann sollten diese genau so funktionieren wie im Video gezeigt...

Herr Sondermann
15.01.2010, 18:32
Wie bereits beschrieben gab es zwischendurch mal Ergos mit "Escape" Technik, die beim Hochschalten nur einen Gang pro einmal Drücken springt.

Wenn Du das unbedingt willst, wirst Du sicher noch welche finden....
Die hat es auch, das grobmotorische Flügeltier. :D
Drücken ist also kein Problem, da geht immer nur 1 Gang (was ich persönlich blöd finde).
An den Hebel gewöhnst du dich schnell. ;) Andererseits: so wenig, wie du immer schaltest, dauert die Gewöhnungsphase bei deinereinem sicher länger. :D

Grüße
F.

PAYE
15.01.2010, 18:55
Die hat es auch, das grobmotorische Flügeltier. :D
...

Ich meine auch, dass dies "anfänglich gefühlte Problem" mit der Routine schnell aus dem Blick verschwinden wird.
Und ein klein wenig Feinmotorik wird auch ein Pingu-Flügel schon aufbringen können! ;)

Tatsächlich hat der Campa-Mechanismus in einigen Situationen durchaus seine Vorteile gegenüber der Shimano-Konkurrenz. Vor der Ampel oder auf der Bergkuppe (von der Auffahrt in die Abfahrt) schalte ich gelegentlich gerne mehrere Gänge in einem Rutsch durch.

pinguin
15.01.2010, 19:01
Die hat es auch, das grobmotorische Flügeltier. :D
Drücken ist also kein Problem, da geht immer nur 1 Gang (was ich persönlich blöd finde).


Ich und grobmotorisch? Hab' mir beim Basteln nicht weh getan :ü

Warum findest du das blöd? Was wäre ein sinnvoller Einsatzbereich, dass dir die Kette auf einen Schlag auf's kleinste Ritzel rumpelt?


An den Hebel gewöhnst du dich schnell. ;) Andererseits: so wenig, wie du immer schaltest, dauert die Gewöhnungsphase bei deinereinem sicher länger. :D


Ich habe mich heute Morgen einige Male herzhaft verschaltet. Wird schon werden.

Beste Grüße retour :)
R.

Herr Sondermann
15.01.2010, 19:34
Ich und grobmotorisch? Hab' mir beim Basteln nicht weh getan :ü:gut:


Warum findest du das blöd? Was wäre ein sinnvoller Einsatzbereich, dass dir die Kette auf einen Schlag auf's kleinste Ritzel rumpelt?Hm. Um ehrlich zu sein: Zum einen bin ich es wahrscheinlich so gewohnt von meinen Campa bestückten Rädern, wo die Option besteht. Ich "fürchte", das ist der Hauptgrund.
Allerdings habe ich gestern auf dem Crosser mal bewußt geschaut, wie oft ich diese Möglichkeit nutze, hinten mehrere Gänge zu schalten. Resultat: Erstaunlich oft! Natürlich könnte man z.B. nach einem steilen Anstieg und dem folgenden Übergang in die Abfahrt auch alle Gänge einzeln schalten. Aber ich mag es so ganz gern. Man gewöhnt sich letztlich an alles und wird zum Gewohnheitstier.

victim of fate
15.01.2010, 19:39
Ich würde mal wetten, dass die dem Di Luca da einfach einen Escape-Hebel dran gebastelt haben und nur den Bremshebel mit einem aus einem Record-Ergo ersetzt habe, damit weiter Record drauf steht.

Panchon
15.01.2010, 19:43
Danke dir, da siehste mal, selbst die Pros haben ihre Sonderwünsche :D

Ich schreibe dem Di Luca mal ne Mail :xdate:


Also wenn du Escape Ergos hast, dann sollten diese genau so funktionieren wie im Video gezeigt...

Wenn ich das Englisch im Video richtig verstanden habe, denn besteht das "Custom" daraus, daß mit dem Daumenhebel immer nur ein Gang geschaltet werden kann, und exakt so ist das, wenn man Escape-Ergos hat.

Wenn ich dann auch die Beschriftung des rechten Ergos anschaue und "10 Speed" lese - wobei das eigentlich auch schon egal ist -, dann hab ich den Verdacht, daß es sich hier um einen Carbon-Centaur-Ergo mit Escape-Mechanik handelt, an dem der Centaur-Bremsgriff gegen einen Record-Bremsgriff getauscht wurde. Um perfekt zu wirken, müßte natürlich auch noch der Schalthebel getauscht werden, denn die Record-Variante hat ja im Unterschied zur Centaur-Variante einen Carbonfolien-Aufkleber, doch das sieht man leider nicht und technisch gesehen wäre das auch nur eine Sache von 15 bis 20 Minuten.

Viele Grüße
Franz

pinguin
15.01.2010, 19:44
Warum heißt das eigentlich "Escape"?

Algera
15.01.2010, 19:48
Warum heißt das eigentlich "Escape"?

Von Shimano zu Campa entkommen?

Rex Felice
15.01.2010, 19:51
(...) warum findest du das blöd? Was wäre ein sinnvoller Einsatzbereich, dass dir die Kette auf einen Schlag auf's kleinste Ritzel rumpelt? (...)

Ich habe mir eine gute Trittfrequenzvariabilität antrainiert (nicht so wie du, aber immerhin) und fahre gerne im Wiegetritt eher dicke Gänge. Im Sitzen dann lieber die kleinen Gänge. Aus diesem Grund wechsle ich - vor allem bei langen Ausfahrten - gerne ab und zu die Position und es kommt mir sehr entgegen, dass ich z. B. vom 19er Ritzel in einem Rutsch aufs 14er Ritzel durchschalten und dann in den Wiegetritt gehen kann.

NACHTRAG:
Für dich zwar nicht relevant, aber wenn man 50-34 oder ähnlich fährt, ist dieses Mehreregängeaufeinmalschalten-Feature nützlich, da man beim Blattwechsel hinten drei oder vier Ritzel gegenschalten muss, sofern man die Trittfrequenz beibehalten will.
/NACHTRAG

Die Möglichkeit, mehrere Gänge auf einmal schalten zu können, empfinde ich als entscheidenden Vorteil gegenüber den Mitbewerbern.

pinguin
15.01.2010, 19:59
Und again what learned, wie der Lothar immer sagt :)

Ja gut, dann werde ich mich halt umgewöhnen.

Was sehr prima finde ist übrigens die Form der Ergos, das fühlt sich für mich exakt so an wie vorher die 7700er.

pinguin
15.01.2010, 20:01
NACHTRAG:
Für dich zwar nicht relevant, aber wenn man 50-34 oder ähnlich fährt, ist dieses Mehreregängeaufeinmalschalten-Feature nützlich, da man beim Blattwechsel hinten drei oder vier Ritzel gegenschalten muss, sofern man die Trittfrequenz beibehalten will.
/NACHTRAG

Stimmt, da liegt ja eh der Hund in der Geflügelsuppe, wenn man stumpf Kompakt fährt, wie der Hersteller es auf den Markt bringt.

Und jetzt gleich wieder Themawechsel, sonst haben wir wieder ne Übersetzungs/Helmdiskussion... ;)

rumplex
15.01.2010, 20:02
Was sehr prima finde ist übrigens die Form der Ergos, das fühlt sich für mich exakt so an wie vorher die 7700er.

Echt jetzt? Ich verrenke mir gefühlt immer noch den Daumen beim Hochschalten (im Vergleich zu Shimano).

pinguin
15.01.2010, 20:11
Echt jetzt? Ich verrenke mir gefühlt immer noch den Daumen beim Hochschalten (im Vergleich zu Shimano).

Ich meinte nur die Form, also wie die Hand aufliegt.

Das der Knopf schwachsinnig positioniert ist, da bin ich absolut sicher. Ein "Ergomane" hat das sicher nicht erfunden. Im Prinzip muss man, wenn man aus Bremsgriffhaltung heraus den Knopf bedienen will, die Hand aus der fix aufliegenden Pos. entfernen und leicht anheben usw.

Freilich, für den Unterlenkerfahrer mag die Pos. genau richtig sein, aber wer übernachtet schon in Unterlenkerposition? :D

ritzelman
15.01.2010, 22:09
Wenn ich das Englisch im Video richtig verstanden habe, denn besteht das "Custom" daraus, daß mit dem Daumenhebel immer nur ein Gang geschaltet werden kann, und exakt so ist das, wenn man Escape-Ergos hat.

Er sagt was von "has been customized" und "It has a stop in it". Das klingt schon sehr danach als sei da was speziell umgebaut worden.

fuseholder
15.01.2010, 22:37
Also ich teile da auch Panchons & victim of fate`s Meinung, wieso sollte ich speziell was umbauen wenn selbiges schon existiert, außerdem kann man den Unwissenden alles verkaufen und was spezielles hört sich immer furchtbar wichtig an.....

Rex Felice
15.01.2010, 23:41
(...) Im Prinzip muss man, wenn man aus Bremsgriffhaltung heraus den Knopf bedienen will, die Hand aus der fix aufliegenden Pos. entfernen und leicht anheben usw.

Nein, geht ohne, die Hand bleibt wo sie ist. Gerade für die Bremsgriffhalterung ist die Sache gut geeignet...


Freilich, für den Unterlenkerfahrer mag die Pos. genau richtig sein,

... dafür für die Unterlenkerposition eher weniger.


aber wer übernachtet schon in Unterlenkerposition? :D

Eben :D

Il alce di Cechia
15.01.2010, 23:47
Danke dir, da siehste mal, selbst die Pros haben ihre Sonderwünsche :D

Ich schreibe dem Di Luca mal ne Mail :xdate:

kannst ihm ja ma twittern :D

SpacemanSpiff
16.01.2010, 00:42
Nein, geht ohne, die Hand bleibt wo sie ist. Gerade für die Bremsgriffhalterung ist die Sache gut geeignet...


Kannst du davon ein Foto oder besser ein Video machen? Mir ist schleierhaft wie das funktioniert...
Finde die "Ergonomie" nämlich schon recht nervig, ist aber glücklicherweise nur mein Winterrad.

Rex Felice
16.01.2010, 10:35
Kannst du davon ein Foto oder besser ein Video machen? Mir ist schleierhaft wie das funktioniert...
Finde die "Ergonomie" nämlich schon recht nervig, ist aber glücklicherweise nur mein Winterrad.

Mangels brauchbarem Foto- und Video-Equipement leider nicht. Alles Geld für Räder ausgegeben. :heulend:

Habe es aber gerade im Keller ausprobiert. Ich bewege einfach die Daumen etwas nach hinten. Ich kann mir jetzt nicht konkret vorstellen, was daran problematisch sein soll.

pinguin
16.01.2010, 10:48
Nein, geht ohne, die Hand bleibt wo sie ist. Gerade für die Bremsgriffhalterung ist die Sache gut geeignet...


Darf ich das mal bebildert sehen, wie du das handhabst? Wäre mir echt ein Bedürfnis.



... dafür für die Unterlenkerposition eher weniger.


Komisch, in meinem Fall liegt der Daumen quasi schon von Haus aus in der richtigen Position bequem auf dem Knopf. Hervorragend ergonomisch. Kann aber auch daran liegen, dass ich Handschuhgröße 11 und lange Finger habe?

pinguin
16.01.2010, 10:50
Mangels brauchbarem Foto- und Video-Equipement leider nicht. Alles Geld für Räder ausgegeben. :heulend:

Habe es aber gerade im Keller ausprobiert. Ich bewege einfach die Daumen etwas nach hinten. Ich kann mir jetzt nicht konkret vorstellen, was daran problematisch sein soll.

OK, erst jetzt gelesen.

Den Daumen nach hinten bewegen? Geht bei mir nicht, bräuchte ich ein weiteres Daumengelenk :ü

Rex Felice
16.01.2010, 10:52
(...) Komisch, in meinem Fall liegt der Daumen quasi schon von Haus aus in der richtigen Position bequem auf dem Knopf. Hervorragend ergonomisch. Kann aber auch daran liegen, dass ich Handschuhgröße 11 und lange Finger habe?

Das liegt dann wohl an den grossen Händen. Das Problem in der Unterlenkerhaltung bei den alten Ergos ist, dass die Hebel für kleine Hände eher schlecht greifbar sind, da weit weg. Mit grossen Händen kein Problem, dafür sind diese dann in der Oberlenkerposition weniger beweglich.

pinguin
05.03.2010, 12:24
Die Hebelei macht Lärm, deswegen den Faden hier als Beratungsstelle reaktivieren ;)

Anbei ein mp3-File (die Endung .txt entfernen, dann isses ein mp3), welches den Sound rüberbringen soll, der entsteht, wenn das Vorderrad aus 10 cm Höhe auf den Boden fällt.

Es schnarrt.

Und zwar andauernd und immer, wenn ich den Griffkörper nicht in der Hand halte.

Wie das Klappern eines Ergos klingt, weiß ich. Das passiert ab 15 cm Fallhöhe und interessiert mich nicht.

Das Schnarren macht mich Wahnsinnig.

Original-Campa Hüllen und Seele, was Schalten angeht. Jagwire Hülle und Campa-Seele, was das Bremsen angeht.

Zusammentapen der Hebel: kein Effekt.
Gummi zwischen die Hebel: kein Effekt.
Beide Hebel mit Gummiring an Lenker gezogen: kein Effekt.
Berühre ich den Hebel (egal, ob groß oder klein) oder den Griffkörper - Geräusch weg.

Fahre ich Oberlenker: Die Hölle...

Wie kriegt man das in den Griff?

Panchon
05.03.2010, 12:30
Wau, das klingt verrückt. So könnte ich auch nicht fahren. Aber nochmal: Wenn es der Gummipfropfen nicht sein kann, wenn Innen- und Außenzüge ausgeschlossen werden können, dann bleibt nach dem Ausschlußverfahren nur noch die Mechanik übrig. Kannst du einen der Ergos mal abmontieren und versuchen, das Geräusch durch Schütteln oder etwas ähnlichem zu reproduzieren?

Viele Grüße und viel Glück
Franz

Mr.Scapin
05.03.2010, 12:42
geil ist auch immer der Wechsel von Campa auf Shimano Räder .Bei Shimano ist der Hebel unter der Bremse für dicke Gänge und bei Campa für schmale. es gibt da immer Konflikte meinerseits.

Toxxi
05.03.2010, 12:45
Und zwar andauernd und immer, wenn ich den Griffkörper nicht in der Hand halte.

Wie das Klappern eines Ergos klingt, weiß ich. Das passiert ab 15 cm Fallhöhe und interessiert mich nicht.

Das Schnarren macht mich Wahnsinnig.

Original-Campa Hüllen und Seele, was Schalten angeht. Jagwire Hülle und Campa-Seele, was das Bremsen angeht.

Zusammentapen der Hebel: kein Effekt.
Gummi zwischen die Hebel: kein Effekt.
Beide Hebel mit Gummiring an Lenker gezogen: kein Effekt.
Berühre ich den Hebel (egal, ob groß oder klein) oder den Griffkörper - Geräusch weg.

Fahre ich Oberlenker: Die Hölle...

Wie kriegt man das in den Griff?

Hast Du das in jeder Stellung des Ergopowers, also bei jedem Gang? Bei mir war das einen Zeit lang immer dann, wenn der Hebel in der niedrigsten Stellun stand. Hab einfach die Spannung im Bowdenzug ein bsischen erhöht. Danach hat es sich gegeben, bzw. war so extrem leise, dass ich es kaum noch hören konnte.

pinguin
05.03.2010, 12:58
Im Gegenteil, das Geräusch tritt dann nur sehr leise auf, wenn hinten das 12er Ritzel aufgelegt ist.

Alle anderen Positionen führen zu diesem Schnarren.

Jau, ich werde demontieren, komplett. Und dann schütteln.

Das Geräusch kann ich übrigens reproduzieren, auch ohne dass ich das Rad fallen lasse. Es reicht, mit dem Zeigefinger etwas fester in die Griffmulde zu tippen.

Deswegen auch das Schnarren auch bei guter Straße. Was bei rauhem Asphalt los ist, könnt ihr euch ja jetzt vorstellen :ü

Cubeteam
05.03.2010, 14:00
Dass Problem mit der Einfachh Rasterung sollte sich in den Griff bekommen lassen, indem man die Zahnscheiben vorne im Ergopower mit einer Feile bearbeitet.

OCLV
05.03.2010, 14:11
@ Cubeteam: Da musste aber schon sehr genau feilen. ;)

Komme nachher vorbei, das Felgchen abholen.

Panchon
05.03.2010, 14:28
Hallo Pinguin,


...Das Geräusch kann ich übrigens reproduzieren, auch ohne dass ich das Rad fallen lasse. Es reicht, mit dem Zeigefinger etwas fester in die Griffmulde zu tippen.

Deswegen auch das Schnarren auch bei guter Straße. Was bei rauhem Asphalt los ist, könnt ihr euch ja jetzt vorstellen :ü

Du sagst ja, die Ergos seien eigentlich neu und würden ansonsten gut funktionieren, aber für mich klingt das nach etwas Losem in der Mechanik. Ich bin daher gespannt, was dein Schütteltest ergibt.

Viele Grüße
Franz

Kjeld
05.03.2010, 14:59
Da klappert Plastik. Entweder vibriert ein Stück Zugaußenhülle irgendwo an einem Klapperpartner entlang oder es ist ein loses Teilchen im Griffkörper, zwischen Gummi und Griffkörper oder zwischen Lenker und Griffkörper unterwegs.

pinguin
05.03.2010, 17:00
Dass Problem mit der Einfachh Rasterung sollte sich in den Griff bekommen lassen, indem man die Zahnscheiben vorne im Ergopower mit einer Feile bearbeitet.

Ich nix verstehen.

pinguin
05.03.2010, 17:06
Da klappert Plastik. Entweder vibriert ein Stück Zugaußenhülle irgendwo an einem Klapperpartner entlang oder es ist ein loses Teilchen im Griffkörper, zwischen Gummi und Griffkörper oder zwischen Lenker und Griffkörper unterwegs.

Jepp, da klappert was.

War grad' 2,5 h auf ruppigen Steigerwaldstraßen (kennst dich ja aus: Zabelstein, Fabrikschleichach, Unterschleichach, Michelau, Gerolzhofen usw.) unterwegs. Da isses dann so, dass selbst, wenn die Hand auf dem Griffkörper liegt, es schnarren tut.

Experiment: Hand weg vom Lenker und den kleinen Hebel mit dem Zeigefinger minimal nach innen gedrückt -> Schnarren ist weg. Spielt keine Rolle, in welchem Gang, immer so.

Also hat das Hebelchen Spiel. Der Niet, der das Hebelchen hält, könnte es ein, das Federchen dahinter, was weiß ich.

Ich versuche jetzt, indem ich ein Moosgummiröllchen herstelle und dieses hinterm Bremsgriff entsprechend plaziere, diesen Druck nach innen zu simulieren. Wenn ich das schaffe, dann ist mir die Ursache Latte.

Schaff' ich's nicht, dann wird demontiert (ich hasse es, Lenkerband, welches perfekt gewickelt ist, abzuwickeln).

Links natürlich analog, wobei es da nicht so arg rasselt, vermutlich liegt das an der leicht unterschiedlichen Innerei der Hebel?

Kjeld
05.03.2010, 17:34
Hm. Das sollte nicht so sein, daß der Fingerhebel klappert. Scheppert er denn am Bremshebel oder im eigenen Gelenk?

Ansonsten fahr doch mal von Michelau weiter in die andere Richtung - über Untermausie, Coburg, Ebern, Haßfurt. Oder ab Coburg weiter über Unter-, Ober- und Tiefenlauter weiter Richtung Eisfeld. Auch sehr schön. Oder Du drehst die Schleife in Coburg und fährst von hinten auf den Festungsberg rauf (geht auch mit dem Fixie noch ganz gut) und bretterst die Festungsstraße wieder runter. Dann eine über offenem Kiefernzapfenfeuer verkohlte Wurst (nicht die auf dem Markt, die am Albertsplatz sind besser) oder ein Eis bei dem Italiener in der Herrngasse, und weiter geht's.

Hach. Muß mal wieder hin. :)

pinguin
05.03.2010, 18:11
Du meinst ein anderes Michelau. Meines liegt südlich des Mains, um nach Coburg zu kommen, brauche ich Luftlinie 50-60 km. War ja schon öfter radelnd in der Ecke, von daher weiß ich, was du meinst - aber Hausrunde ist das dann eher nicht mehr :)

Der Hebel klappert nicht im Gelenk.

Habe meine Versuche, mit Moosgummi und Tape aufgegeben, das wird nix.

Halte ich das Rad quasi nur am kleinen Hebel fest und schlage mit der anderen Hand auf den Lenker - es vibriert/rasselt immer noch. Scheinbar hört man dieses Rasseln aber im Straßenbetrieb nicht mehr.

Ich habe null Lust, die komplette Zugverlegung wieder abzubauen. Aber sowas von überhaupt keine Lust...

Beide Bremskörper rasseln, der eine stärker, der andere nicht ganz so schlimm. Dann müssten ja in beiden Bremskörpern lose Teile sein? Glaube ich nicht...

Es scheint keine Rolle zu spielen, wie Straff der Schaltzug ist: Ich kann per Hand ja beliebig am Zug rumzerren, das hat keine Auswirkung.

Solange der kleine Hebel bewegt wird, ist Ruhe. Ist der Gang eingerastet, dann ist der Hebel scheinbar ohne Zugbelastung und kann frei im Griffkörper rumrappeln. Diese Zahnscheibengeschichte scheint also die Zugbelastung vom Hebelchen wegzunehmen?

Bei Shimano rappelts auch mal im Griff, da liegt es aber immer an mangelnder Zugspannung oder zuviel Reibung im System.

In meinem Fall ist alles neu verlegt, neues Material, keine Verschmutzung, keine Knicke oder zu enge Radien, keine Reibungsgeräusche im Zug, nix... Ich wüsste nicht, wo da zu geringe Zugspannung herkommen sollte, zumal ich das per Handtest ja ausschließen kann, indem ich den frei am Oberrohr verlaufenden Zug anspanne.

Ich bin fast soweit zu glauben, dass in dem Mechaniksach' im Griffkörper einfach sehr viel Spiel ist.

pinguin
05.03.2010, 18:35
Häßlich, aber funktioniert zu 95%, minimales Rest-Rasseln im Keller, welches auf der Straße wohl nicht mehr zu hören ist.

Habe nun einen Stopfen geformt, der oberhalb des Antiklapperstopfens, den Campa verbaut hat, im Bremsgriff steckt. An diesem lehnt sich seitlich der kleine Hebell an, also, dieser versteckt sich nun nicht mehr vollständig hinterm Bremshebel sondern schaut nach innen verschwenkt dran vorbei. Damit der Kollege in dieser Pos. bleibt, ist oben, ganz dicht am Bremshebelgelenk, ein Gummiring um beide Hebel gespannt.

D.h., der kleine Hebel hat nun permanent Vorspannung, der Leerweg bis zum eigentlichen Schaltvorgang ist nun weg, drücke ich den Hebel nun, dann schaltet Schaltwerk und Umwerfer sofort.

Optisch noch ne Baustelle, bewahrt mich aber zunächst vorm Geräuschewahnsinn...

Kjeld
05.03.2010, 18:55
Ach so. Ich dachte, Du meinst das Michelau zwischen Lichtenfels und Coburg. Südlich von Bamberg? Das ist ja wohl nicht mal mehr Oberfranken. :eek:

Ansonsten ist vielleicht die Umrüstung auf Nicht - Escape - Ergos ratsam, also auf die guten Chorus oder Record (die m. E. fast identisch sind; ich habe beide, und sie unterscheiden sich eigentlich nur durch ein Stückchen Carbontapete auf dem Fingerhebel und den Schriftzug).

rumplex
05.03.2010, 19:14
Also, ich vermute, dass Dir Deine Tochter da irgendein Minihäschen in die Mechanik gefriemelt hat.

sicherlich irgendein Scheibchen, das locker ist.

Ich tippe mal auf EC-RE 056.

Herr Sondermann
05.03.2010, 19:15
Ich krieg das leider nicht hin, das .txt im Link zu entfernen. Kann mir jemand sagen, wie das funzt? Will auch hören... :ü
Das Problem klingt schon sehr seltsam, zumal es an beiden Hebeln auftritt. :confused:

Herr Sondermann
05.03.2010, 19:16
Also, ich vermute, dass Dir Deine Tochter da irgendein Minihäschen in die Mechanik gefriemelt hat.

sicherlich irgendein Scheibchen, das locker ist.

Ich tippe mal auf EC-RE 056.Maybe. Aber irgendwie komisch. die Hebel sind ja neu, waren noch nicht mal ausgepackt. Und dann bei beiden? :confused:

rumplex
05.03.2010, 19:22
Maybe. Aber irgendwie komisch. die Hebel sind ja neu, waren noch nicht mal ausgepackt. Und dann bei beiden? :confused:

Ohne jetzt alles hier gelesen zu haben: Sind die neu vom Händler? Dann halt zurück...

Herr Sondermann
05.03.2010, 19:25
Ohne jetzt alles hier gelesen zu haben: Sind die neu vom Händler? Dann halt zurück...Nee, neu von mir. Und ich habe sie vom Rose aus dem Turbo-Ausverkauf und dem Pinguin unausgepackt zum gleichen Preis weitergegeben.
Deswegen interessiert mich das natürlich noch mal mehr, dass das Zeuch in Ordnung ist. :ü

rumplex
05.03.2010, 19:29
Nee, neu von mir. Und ich habe sie vom Rose aus dem Turbo-Ausverkauf und dem Pinguin unausgepackt zum gleichen Preis weitergegeben.
Deswegen interessiert mich das natürlich noch mal mehr, dass das Zeuch in Ordnung ist. :ü

Arrgs! Sind denn das überhaupt Campa-Hebel?

Also, ich meine, flöt, wo einem doch selbst von vertrauensvollen Zeitgenossen Velocenaben als Recordnaben verkauft werden.....:D

Sorry:D

Herr Sondermann
05.03.2010, 19:36
Arrgs! Sind denn das überhaupt Campa-Hebel?

Also, ich meine, flöt, wo einem doch selbst von vertrauensvollen Zeitgenossen Velocenaben als Recordnaben verkauft werden.....:D

Sorry:D
He, psssttt: Sind umgelabelte Modolo-Schrotthebel. Aber nicht dem Pinguin stecken, okay!? :D



(Zu meiner Ehrenrettung: Ich war das übrigens nicht mit den Naben! :eek:;))

pinguin
05.03.2010, 19:38
Ach so. Ich dachte, Du meinst das Michelau zwischen Lichtenfels und Coburg. Südlich von Bamberg? Das ist ja wohl nicht mal mehr Oberfranken. :eek:

Ansonsten ist vielleicht die Umrüstung auf Nicht - Escape - Ergos ratsam, also auf die guten Chorus oder Record (die m. E. fast identisch sind; ich habe beide, und sie unterscheiden sich eigentlich nur durch ein Stückchen Carbontapete auf dem Fingerhebel und den Schriftzug).

Bamberg? Nee, soweit nicht. Suche Schweinfurt auf der Landkarte und dann etwa 20 km südlich. Unterfranken. Gott sei Dank.

Nee, ich rüste da nix um. Die Hebel sind da, es schaltet sich perfekt und ich kriege das Problem gelöst. Nur nicht aktuell - ich will fahren und nicht fluchen. So, wie es jetzt ausssieht, ist erstmal Ruhe im Karton.

Irgendwann, in einer ruhigen Stunde, wenn Lenkerbandwechsel und/oder Zugwechsel ansteht und vllt. noch weitere Wartungsarbeiten, dann greife ich wieder an.

pinguin
05.03.2010, 19:39
Nee, neu von mir. Und ich habe sie vom Rose aus dem Turbo-Ausverkauf und dem Pinguin unausgepackt zum gleichen Preis weitergegeben.
Deswegen interessiert mich das natürlich noch mal mehr, dass das Zeuch in Ordnung ist. :ü

Nur net verrückt machen deswegen. Die Hebel sind prima, abgesehen vom Geräusch. Das wäre mir auch passiert, wenn ich ebendiese bei Rose gekauft hätte und ich hätte sie dem Erwin auch nicht retourniert. Ich bin da eigen... :D

pinguin
05.03.2010, 19:41
Also, ich vermute, dass Dir Deine Tochter da irgendein Minihäschen in die Mechanik gefriemelt hat.

sicherlich irgendein Scheibchen, das locker ist.

Ich tippe mal auf EC-RE 056.

Oh jessas. Jetzt stoßen zwei Welten aufeinander. Ein Nicht-Schalter und ein Ersatzteilschaltungsprofi :ü

Ich habe noch nie so nen Hebel von innen gesehen. Wo hat's die Explosionszeichnungen dazu im Web? Will wissen, was da drin ist in so nem Ergo. Irgendwann isses halt soweit. Ich steige in die Tiefen des italienischen Teiledilettantismuss. Sind Italiener eigentlich alle taub?

pinguin
05.03.2010, 19:43
Ich krieg das leider nicht hin, das .txt im Link zu entfernen. Kann mir jemand sagen, wie das funzt? Will auch hören... :ü
Das Problem klingt schon sehr seltsam, zumal es an beiden Hebeln auftritt. :confused:

Lade das File runter (rechte Maustaste, "Ziel speichern unter" oder so ähnlich, dann bei dir auf'm Rechner das File umbenennen, also ".txt" entfernen. Doppelklick und irgendein Tool auf deinem Compi wird dir das Gerassel schon vorspielen ;)

rumplex
05.03.2010, 19:47
Oh jessas. Jetzt stoßen zwei Welten aufeinander. Ein Nicht-Schalter und ein Ersatzteilschaltungsprofi :ü

Ich habe noch nie so nen Hebel von innen gesehen. Wo hat's die Explosionszeichnungen dazu im Web? Will wissen, was da drin ist in so nem Ergo. Irgendwann isses halt soweit. Ich steige in die Tiefen des italienischen Teiledilettantismuss. Sind Italiener eigentlich alle taub?

Aber Du hast den unschätzbaren Vorteil, dass Du jedes Teilchen einzeln nachordern kannst. Hat schon was.

Hier der Link:

http://www.campagnolo.com/repository/documenti/de/Spares08_A_1007.pdf

Ziemlich weit runterscrollen.

rumplex
05.03.2010, 19:50
He, psssttt: Sind umgelabelte Modolo-Schrotthebel. Aber nicht dem Pinguin stecken, okay!? :D



(Zu meiner Ehrenrettung: Ich war das übrigens nicht mit den Naben! :eek:;))

Nee, latürnich nicht. Aber diese Geschichte werd ich wohl mein Lebtag nicht vergessen. Vor allem wegen der Protagonisten.:D

Herr Sondermann
05.03.2010, 20:00
Lade das File runter (rechte Maustaste, "Ziel speichern unter" oder so ähnlich, dann bei dir auf'm Rechner das File umbenennen, also ".txt" entfernen. Doppelklick und irgendein Tool auf deinem Compi wird dir das Gerassel schon vorspielen ;)
Hat so nicht geklappt, aber anders, VLC sei Dank. :D

Das Gerassel klingt ja scheußlich und ist definitiv nicht normal. :heulend: Würde mir auch auf den Keks gehen. Halt mich bitte auf dem Laufenden, was los ist. :ü

Kjeld
05.03.2010, 20:30
Uhnderfrrrangn. :eek: Finstere Gegend. :D

Cubeteam
06.03.2010, 01:36
@ Cubeteam: Da musste aber schon sehr genau feilen. ;)

Komme nachher vorbei, das Felgchen abholen.

Einfach nur 2 Zähne stehen lassen?
müsste doch gehen?

pinguin
06.03.2010, 11:14
Der linke Hebel musste jetzt dran glauben. Alles demontiert. Im Inneren kein loses Teil (Schütteltest).

Aaaaaaaber... Des Rätsels Lösung: Die Italiener sind halt elende Pfuscher. Konstruktionsbedingt, das Schnarren. Und zwar ist es zum Einen das Widerlager des Bremszugs. Diese Trommel hat Spiel bzw. ist nicht in einer Plastikhülse oder ähnlichem gelagert, was dämpfen würde. Im direkten Vergleich mit der Lagerung des Bremszugs im 7700er Hebel offenbart sich das Debakel...

Zum Anderen schnarrt die Hebelage insgesamt leicht, stopfe ich den berühmten Moosgummi dazwischen, ist es so gut wie weg.

Also, Ergopower ohne Züge am Lenker Montiert, Bremszugwiderlager mit Tape abgedämpft und die Hebel entkoppelt - Ruhe.

Ob ich Lust habe, das Ganze am rechten Hebel auch noch zu machen, weiß ich nicht. Ich glaube, ich baue einfach die 7700er Hebel wieder hin :ü

(Erste Trotzreaktion auf diese lustlose Konstruktionsarbeit.)

Mir ist völlig unklar, wie ich das Bremszugwiderlager im Hebel dauerhaft abdämpfen kann.

Frage am Rande: Dass man die Schaltzughülle ohne Zugendkappe im Ergo verbaut, habe ich schon x-mal gelesen.

Aber warum? Im Ergo wäre genug Platz für eine Zugendkappe.

Gilt auch für die Bremse.

Wieso muss das so sein?

Marco Gios
06.03.2010, 11:20
Frage am Rande: Dass man die Schaltzughülle ohne Zugendkappe im Ergo verbaut, habe ich schon x-mal gelesen.

Aber warum? Im Ergo wäre genug Platz für eine Zugendkappe.

Gilt auch für die Bremse.

Wieso muss das so sein?

Reduziert auf das Wesentliche: Der Griffkörper ist gleichzeitig die Endkappe, wozu also doppeln? Wieder 4 Teilchen gespart. Macht nur 0,x g auf der Apothekerwaage aus, aber immerhin.

Rex Felice
06.03.2010, 11:59
(...) Aaaaaaaber... Des Rätsels Lösung: Die Italiener sind halt elende Pfuscher. Konstruktionsbedingt, das Schnarren. Und zwar ist es zum Einen das Widerlager des Bremszugs. Diese Trommel hat Spiel bzw. ist nicht in einer Plastikhülse oder ähnlichem gelagert, was dämpfen würde. Im direkten Vergleich mit der Lagerung des Bremszugs im 7700er Hebel offenbart sich das Debakel...(...)

Weiss einer der Ersatzteil-Spezis ob hier Unterschiede zwischen den verschiedenen Ergos bestehen? Von all meinen Ergos (Athena 8fach, 2001 Daytona, 2009 Centaur, 2006 Chorus, 2008 Chorus) hat nie einer auch nur ansatzweise geklappert oder sonst Geräusche von sich gegeben. Die Geräusche in deinem MP3 habe ich bislang nie gehört. Geräusche von Bremsschaltgriffen kenne ich nur von Shimano...

Marco Gios
06.03.2010, 12:13
Weiss einer der Ersatzteil-Spezis ob hier Unterschiede zwischen den verschiedenen Ergos bestehen? Von all meinen Ergos (Athena 8fach, 2001 Daytona, 2009 Centaur, 2006 Chorus, 2008 Chorus) hat nie einer auch nur ansatzweise geklappert oder sonst Geräusche von sich gegeben. Die Geräusche in deinem MP3 habe ich bislang nie gehört. Geräusche von Bremsschaltgriffen kenne ich nur von Shimano...

Kann ich bestätigen: Div. Griffe angefangen vom 92er Ur-Ergo über 98er Record, aus den 2000ern Daytona, Centaur, Veloce, Record bis hin zum 09er SR - alle ohne Klappern. Auch hier im Forum kann ich mich an keine solche Berichte erinnern, insofern deutet es auf einen Montags-Hebel hin ...

pinguin
06.03.2010, 16:50
Ich hab' jetzt alles wieder zusammengebaut und im Endergebnis hätte ich mir das sparen können. Es schnarrt. Links zwar nun weniger, aber rechts unverändert.

Hab' keinen Bock mehr auf weitere Experimente.

Sollte ich hier in der Gegend jemanden finden, der sich das Öffnen und Checken der Hebelei zutraut, dann werde ich weiter machen mit der Geräuschbekämpfung.

Ich fahr' halt jetzt mit MP3-Player... :D

Panchon
06.03.2010, 17:44
Weiss einer der Ersatzteil-Spezis ob hier Unterschiede zwischen den verschiedenen Ergos bestehen? Von all meinen Ergos (Athena 8fach, 2001 Daytona, 2009 Centaur, 2006 Chorus, 2008 Chorus) hat nie einer auch nur ansatzweise geklappert oder sonst Geräusche von sich gegeben. Die Geräusche in deinem MP3 habe ich bislang nie gehört. Geräusche von Bremsschaltgriffen kenne ich nur von Shimano...

Ohne jetzt in die Ersatzteil-PDFs geschaut zu haben, bin ich recht sicher, daß die Aufnahmen für den Bremszugnippel, wenn man mal davon absieht, daß Camapgnolo den Durchmesser des Nippels und damit auch den Durchmesser des Sitzes in der Aufnahme irgendwann im Laufe der Jahre verringert hat, bei allen Rundhöcker-Ergos inklusive der Escape-Ergos gleich sind. Das geschliderte Schnarren kenne ich ebenfalls von keinem meiner Ergos (dreimal Record 9-/10fach, zweimal Chorus verschiedene 9fach, einmal Chorus 10fach, einmal Veloce mit Escape, einmal Veloce ohne Escape, einmal Centaur und einmal Mirage jeweils ohne Escape). Ich bin daher momentan ziemlich ratlos, was die Ursache des Schnarrens betrifft, aber neugierig, ob noch etwas herauskommt.

Viele Grüße
Franz

pinguin
06.03.2010, 19:28
Sieg.

1:0 im Spiel Unterfranken vs. Italien.

1.) ICH WERDE NIE WIEDER EIN TEIL VON CAMPAGNOLO AN EINEM MEINER RÄDER VERBAUEN. Nie...

2.) Fakten, nochmal.

Linker Hebel ist völlig ruhig nach kompletter Demontage. Rechter Hebel ist das nicht.

Linker Hebel schnarrt in dem Augenblick, in dem Schaltung aktiviert wird. Schaltung wieder weg, Bremssystem montiert: Es schnarrt. Widerlager Bremse abgetaped - Ruhe im Karton. OK. Problem identifiziert. Alles zusammengebaut.

Rechter Hebel mit Bremssystem versehen: Debakel, es schnarrt. Abtapen - nützt nix. OK, pfeiff' drauf. Alles montiert, tuto kompletto. Kaffee getrunken, noch nen Kaffee. Und ein Bier. Wieder in den Keller.

Hingesetzt und den rechten Hebel anmeditiert.

Kl. Hebel an Bremshebel getaped. Mit Schraubendrehergriff auf Ergopowergriffmulde geklopft. Es schnarrt. Schaumstoff zw. Griff und Widerlager Bremszg. gestopft. Es schnarrt. Einige Streifen Moosgummi in den Ergo gestopft - von vorne, einfach rein damit. OK, Bremse stellt nicht mehr zurück, wer hätte das gedacht. Aber, egal. Draufklopfen, es schnarrt... Alles wieder rausgepult.

Weiter meditiert. Oberkante Bremshebel abgeklebt. Schraubendreherklinge in den Spalt gesteckt. Es schnarrt.

Fazit: Das Schnarren hat nix mit Bremse zu tun.


2.) Lösung, vorsichtig formuliert (wer weiß, was noch auf mich zukommt):

Griffgummi vom Höcker abgezogen und siehe da, man kann ja ein Stück der italienischen Pfuscherei einsehen. Also Moosgummistreifen zurechtgeschnitten, halbiert und in dieses Feinmechanikgebastle reingestopft. Bremsgrummi wieder da hin, wo er hingehört - geklopft. Fast Ruhe.

Das Selbe links. Fast Ruhe. Ein minimales Schnarren bleibt - und dieses ist im Straßenbetrieb nicht mehr zu hören. Nehme an, dass das Aufstützen auf den Lenker hier die nötige Dämpfung der anregenden Schwingung bringt.

Das der rechte Hebel klappert, wenn man den Gehsteig runter fährt in Oberlenkerhaltung - pfeiff' drauf. Scheinbar braucht der Italiener das so.


3.) Gut, dass die Bremserei nicht Ursache für den Lärm ist. Somit habe ich, wenn mich meine Moosgummidämpfung irgendwann mal im Stich läßt, Plan B parat. Hebel auf, alles, was schalten tut, rausschmeissen und den Rest als Bremshebel für ein Eingangrad verwenden.

Rex Felice
06.03.2010, 20:13
(...) Das der rechte Hebel klappert, wenn man den Gehsteig runter fährt in Oberlenkerhaltung - pfeiff' drauf. Scheinbar braucht der Italiener das so. (...)

Nein, das braucht der Italiener nicht. Mir ist ansonsten niemand bekannt, der einen klapprigen Ergopower hätte. Nimm den Ergo runter, pack ihn in einen Karton, schick ihn zurück. Punkt.

pinguin
06.03.2010, 20:19
Nein, das braucht der Italiener nicht. Mir ist ansonsten niemand bekannt, der einen klapprigen Ergopower hätte. Nimm den Ergo runter, pack ihn in einen Karton, schick ihn zurück. Punkt.

Die Hebel sind von privat gekauft. Neuware, die originalverpackt an mich ging. Ich würde auch Hebel, die ich direkt bei einem Shop gekauft hätte, nicht zurück geben. Ad eins sind die Züge abgelängt und nicht mehr rückgabefähig. Ad zwei habe ich trotz der Klapperei einen Verwendungszweck, der Preis-/Leistungssieger gegenüber den Record-Bremshebeln ist, die ich für nen Eingänger kaufen würde.

Von daher sitze ich nicht auf einer Summe Geldes, die keine Leistung bringt.

Aber, wie immer im Leben. Der erste Eindruck zählt. Nochmal kein Teil von Campa, das drehende/empfindliche Mechanik enthält ;)

pinguin
07.03.2010, 18:10
Wen's interessiert: Das Rasseln ist weg. Ursache dafür ist mir jetzt egal, die Abdämpfung an der Stelle unterm Daumenknopf funktioniert hervorragend.

Das Klappern gewöhne ich den Dingern auch noch ab.

Marco Gios
07.03.2010, 18:12
Siehste, geht doch. Man muss Campa-Teile auch mit Liebe und Respekt behandeln, nur dann wird es eine harmonische Fahrer-Technik-Beziehung. :D

pinguin
07.03.2010, 18:22
Siehste, geht doch. Man muss Campa-Teile auch mit Liebe und Respekt behandeln, nur dann wird es eine harmonische Fahrer-Technik-Beziehung. :D

Öhm... :krabben: Wüsste nicht, dass irgendein Rad oder eine Komponente davon/dafür von mir mit diesen beiden hübschen Wörtchen bedacht wird. Das Glump, das traurige, das muss einfach nur funktionieren. Zu 100%, immer und überall. Ich laufe ja auch nicht mit Falschgeld in der Tasche rum.

Nee, nee, das muss funzen :Angel:

Meinereiner war vor ein oder zwei Jahren drauf und dran, das Radeln wegen dieser permanenten Technikstümperei einfach dranzugeben.

Habe in diesem Winter 4 Räder auf-/umgebaut. Und wenn ich nicht bald alle Restarbeiten zu meiner Zufriedenheit erledigt habe, werde ich wieder so räudig. Diese Kleinigkeiten... :D

pinguin
07.03.2010, 18:23
Was mich für dieses WE versöhnlich stimmt: Habe drei Teile an nem anderen Rad verbaut und das Ergebnis ist einfach umwerfend. Die Fuhre geht jetzt ab wie sonstwas :6bike2:

knippkopp
07.03.2012, 22:06
Dieser verdammte Mist-Dreck von Campa....
Was habe ich die Nase voll...

nach einem kleinen ausflug in die "recordwelt" bin ich auch kuriert. fabrikschrott.

wird nun plattgefahren und dann mit freuden entsorgt.