PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Erfahrung mit deRosa King 3 RS ?



dr_boogaloo
20.01.2010, 14:52
Hallo. Klassische Situation. Suche einen neuen Rahmen. Mein Favorit: De Rosa King 3 RS. Wer hat Erfahrung mit dem Rahmen? Alternativ denke ich an den Pinarello Prince oder Colnage EPS. Anscheinend gibt es auf einer italienischen Seite gute Testberichte - kennt die jemand? Aber eigentlich wollte ich euch - eben die Nutzer - nach der Meinung fragen. Danke.

bikemichl
20.01.2010, 16:09
Habe leider keine Erfahrung mit dem King 3 RS.

Als stolzer Besitzer eines normalen King 3 kann ich aber nur in den höchsten Tönen sprechen. Geile Optik, geiles Fahrgefühl, super Geometrie.
Den besten Rahmen, den ich je hatte.

Und der Support von Passione Bici als Deutschland-Vertretung von De Rosa - einfach genial. Super freundlich, die erfüllen Dir (fast) jeden Wunsch.

Einziges Manko - die lange Lieferzeit.
Aber das Problem habe ja wohl auch noch andere Hersteller.

Also von mir klare Kaufempfehlung.
Und bitte Bilder einstellen, wenn das Rad fertig ist.

peter1960
20.01.2010, 18:28
Auch ich habe "nur" den normalen King 3, nicht den RS.
Aber schon der fährt sich sensationell gut. Sehr handlich, dabei steif im Tretlager (zumindest für mich mit meinen paar Watt :ü)
Von mir ebenfalls eine klare Kaufempfehlung - der RS wird ja sicher nicht schlechter sein, als der normale King 3. Ausserdem gibt's den RS auch maßgefertigt - für manchen ganz interessant!
Diesen Rahmen siehst du auch garantiert nicht an jeder Straßenecke (auch wenn ein allseits bekannter und beliebter User ihn gleich wieder als "Mainstream" einstufen wird:D)

Kaufen - Aufbauen - Bilder einstellen!

Algera
20.01.2010, 19:21
Diesen Rahmen siehst du auch garantiert nicht an jeder Straßenecke (auch wenn ein allseits bekannter und beliebter User ihn gleich wieder als "Mainstream" einstufen wird:D)


Zum Gebrauch des Begriffs "Mainstream": Hier im Forum wird ein Rad gern leicht abwertend als "Mainstream" charakterisiert, obwohl Mainstream nichts anderes besagt, als daß das Rad einem Großteil der Betrachter zusagen wird. Der Begriff "Mainstream" ist folglich wertneutral.

Wenn man ein Rad mit Campa Super Record und Bora Laufrädern dazu mit 3T LTD "Steuerzentrale" zusammenstellt, erhält man im Regelfall eine Topmaschine. Sie wird dem größten Teil der Betrachter gefallen... und ist deshalb "Mainstream".

schlauchtreifen
20.01.2010, 22:07
Hallo. Klassische Situation. Suche einen neuen Rahmen. Mein Favorit: De Rosa King 3 RS. Wer hat Erfahrung mit dem Rahmen? Alternativ denke ich an den Pinarello Prince oder Colnage EPS. Anscheinend gibt es auf einer italienischen Seite gute Testberichte - kennt die jemand? Aber eigentlich wollte ich euch - eben die Nutzer - nach der Meinung fragen. Danke.

Bin auch gerade im Entscheidungsprozess, wahrscheinlich wirds wieder ein De Rosa. Gründe: wie schon oben geschrieben, toller Service bei PB, Werksbesichtigung in Mailand (zu empfehlen), sehr ordentliche Qualiltät. Das ist wirklich noch eine Marke (nicht nur ein Markenzeichen).
King RS gibts in zwei Ausführungen (Maß oder "am Stück" :)), Merak hat mir vor Ort noch besser gefallen. Wenn Du eine "persönliche" Charakteristik haben willst, geht das auch.

Colnago EPS ist sicherlich ein excellenter Rahmen. Im Unterschied zum De Rosa aber doch sehr konservative Optik => Muffen, Züge aussen, normale Stütze. Tolle Lackierung, aber für den Preis doch etwas zu normal, für meinen Geschmack.

Pinarello Dogma hatte ich in der engeren Wahl. Nach dem zweiten Testbericht des Dogma (heute in roadbike) habe ich es von meiner Liste gestrichen. Fast 1,8 KG für das Topmodell geht einfach nicht mehr, bei den Preisen. Prince (Modell 09) bin ich mal gefahren, ist mir zu hart (und das ist im Vergleich zu den beiden anderen, vor allem De Rosa, deutlich spürbar).


PS: Schau Dir mal die Geos der Rahmen an. Wie lang bist Du, welche Schrittlänge, bevorzugt komfortabel oder gestreckte Position?